PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welches innenlager



hubelwurzer
09.08.2016, 19:04
Hallo liebe Schwarmintelligenz,
ich habe ein RR mit einer FSA-Kurbel K-force von 2008 oder 2009 - siehe Bilder.
Nun war ein Innenlagertausch fällig (BSA 68mm; Wellendurchmesser 24mm). Offensichtlich habe ich mich verkauft (neues Dura-Ace-Lager). Dieses Lager baut offensicht außen zu breit, so dass ich die Kurbel nicht vollständig fest ziehen kann. D. h., wenn ich fest ziehen würde, würde ich das Lager zerdrücken.
Da ich nun unsicher bin und im Netz auch keine vollständige Aufklärung gefunden habe: welches Lager genau muss ich kaufen?
Vielen Dank.
r.

los vannos
09.08.2016, 19:24
Entweder nimmste ein original FSA Lager (MegaExo), oder ein älteres Shimano Lager (aus den 10 Fach Serien 5600/6600/7800 oder 5700/6700/7900)
Das Ding ist aber, das nicht alle FSA 24mm Wellen gut mit Shimano Lagern kompatibel sind,
man sieht es sogar an der Fülle an Angeboten, die FSA ja selber für ihre Kurbeln anbietet

Hier, das BB 9050 (in der Liste vom Modellindex das unterste)
https://www.bike-components.de/de/FSA/MegaExo-Innenlager-p24684/

Edit - hast du mal ausgetstet, ob die Kurbel auch wirklich ganz drin ist?
Und besagtes Problem hatte ich auch schon, hab dann die Kurbel erstmal ganz fest angezogen, und dann die Kurbelwellenschraube ganz leicht wieder gelöst, so das die Kurbel sich gut drehen ließ, aber eben auch noch fest mit der Welle verbunden war.

hubelwurzer
10.08.2016, 09:05
Danke los vannos,
ich habe noch ein 5700er Lager liegen gehabt und damit ging es dann.
Offensichtlich war die Kurbel wirklich nicht ganz durchgeschoben. Ging aber aber auch mächtig schwer.
Habe mal gemessen: Rahmenbreite 68,1mm + 2 mal Lagerschalen á 11,2mm = 90,5mm
Kurbellänge vom Stern bis zum Beginn der Verzahnung auf der anderen Seite = 90,5mm
Also musste es passen. Bei dem 5700er Lager ging die Welle einfach leichter durch und ich konnte gut mit Gefühl fest ziehen.
Danke.
r.

Zeta
10.08.2016, 13:10
Danke los vannos,
ich habe noch ein 5700er Lager liegen gehabt und damit ging es dann.
Offensichtlich war die Kurbel wirklich nicht ganz durchgeschoben. Ging aber aber auch mächtig schwer.
Habe mal gemessen: Rahmenbreite 68,1mm + 2 mal Lagerschalen á 11,2mm = 90,5mm
Kurbellänge vom Stern bis zum Beginn der Verzahnung auf der anderen Seite = 90,5mm
Also musste es passen. Bei dem 5700er Lager ging die Welle einfach leichter durch und ich konnte gut mit Gefühl fest ziehen.
Danke.


Die FSA-Wellen lassen sich tatsächlich nur etwas schwer durch die Shimano-HT2-Lager schieben. Der Eine oder Andere greift dann auch schon mal zum Gummihammer. Über die Gründe dafür kann man begründet spekulieren... Wenn es denn aber montiert ist, gibt es keine Probleme damit - ich habe so eine Kombination seit >19000 Km laufen.