PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Sloping und Höhe des Oberrohrs



krummbiegel
18.08.2016, 09:50
Good morning.

Kann mir jemand erklären, welchen Zweck genau die teilweise extrem anmutenden Slopingrahmen haben bzw. wie sich die Höhe des Oberrohrs überhaupt auswirkt auf das fahrverhalten? Bei manchen Herstellern habe ich ein so krasses Sloping,dass dass fast der Eindruck entsteht, man fahre auf einem zu kleinen Rahmen und trotzdem haben die Rahmen lange Oberrohrlängen

Kann mir jemand den Sinn erklären und den Unterschied im Fahrverhalten eines Rahmens mit eher weniger Sloping und eher mehr Sloping?

stösel
18.08.2016, 10:08
Je kleiner das Rahmendreieck, desto steifer die Konstruktion. :5bike:

Voreifelradler
18.08.2016, 10:27
Die Frage ist jetzt nicht ernst gemeint, oder?
Wie willst Du denn eine verwertbare Aussage bekommen?

krummbiegel
18.08.2016, 11:23
Danke sehr. Ja ok macht Sinn. Mit anderen Worten wäre demnach bei der suche nach einem steifen Rahmen sogar mehr Sloping von Vorteil

Buggl
18.08.2016, 11:37
Mehr Steifigkeit im Rahmendreieck bei gleichzeitig mehr Komfort durch länger herausstehende Sattelstütze. So die Theorie.

daeff
18.08.2016, 11:50
Die Frage ist jetzt nicht ernst gemeint, oder?
Wie willst Du denn eine verwertbare Aussage bekommen?

Fand die Frage und dazugehörigen Antworten als Einsteiger auch interessant und verstehe nicht, wieso man jemanden so anfahren muss.

krummbiegel
18.08.2016, 11:51
für mich auch eine Frage der Optik, bei Rahmen mit Oberrohr von der optik eines Kinderrades, wie bei so manchem Giant Bike der Fall sieht das sehr sehr bizarre aus

Marco Gios
18.08.2016, 12:15
Mehr Steifigkeit im Rahmendreieck bei gleichzeitig mehr Komfort durch länger herausstehende Sattelstütze. So die Theorie.

Genau genommen ist die Theorie aber so, dass der Rahmen im Tretlager steifer wird, durch die veränderten Winkelstellungen von OR und UR im Lenkkopf aber minimal Steifigkeit verliert - bei ansonsten identischer Auslegung bzw. wenn nicht konstruktiv etwas dagegen getan wird.

Marin
18.08.2016, 12:18
Das Unterrohr ändert sich aber doch nicht, und warum der Lenkkopf durch ein kleineres Dreieck an Steifigkeit verlieren sollte erschließt sich mir auch nicht.

Letztendlich ist der bei weitem größte Unterschied jedenfalls in der Optik.

Marco Gios
18.08.2016, 12:28
Das Unterrohr ändert sich aber doch nicht, und warum der Lenkkopf durch ein kleineres Dreieck an Steifigkeit verlieren sollte erschließt sich mir auch nicht. ...

Kann dir jemand mit besserem physikalischen oder inschinösen Hintergrund wahrscheinlich leicht erklären.
Plump gesagt wirkt sich der weitere Winkel in Richtung TL/Oberrohr eben günstig auf den Lenkkopf aus.
Das sind in der Praxis aber Marginalien die allenfalls dann messbar sind, wenn man einen Slope-Rahmen aus dem identischen Rohrsatz des klassischen Rahmens aufbauen würde.

BerlinRR
18.08.2016, 12:36
Wenn man eher muskulöse Oberschenkel hat ist es auch geil nicht immer mit dem Schenkel am Rahmen zu streifen.
Bei stärkerem Sloping ist das Oberrohr eher so am Knie und unterhalb.

downunder
18.08.2016, 12:40
War es nicht ursprünglich so, dass die Urväter des Sloping bei Giant einfach mit weniger Varianten bei den Rahmengrößen das gesamte Spektrum abdecken wollten? Kann auch Blödsinn sein, habe das irgendwie beim Thema Sloping immer im Hinterkopf.

BerlinRR
18.08.2016, 12:40
Ja

Tom
18.08.2016, 12:57
Eigentlich ist es nicht üblich, in Radsportforen ein klassisches Sommerloch auszuleben.
Da das Wetter gerade im August zu Sonne und höheren Temperaturen neigt, wird diese Zeit traditionell von Radsportlern zum Radfahren genutzt.
Das eigentliche Sommerloch tritt dann meist in Dezember auf, wenn seit Anfang November niedrige Temperaturen und viel Niederschlag für stark rreduzierte radfahrerische Aktivitäten sorgen.

Da diese Gepflogenheiten heutzutage offensichtlich für Neulinge nicht mehr so einfach zu erkennen sind, könnte man eventuell einen entsprechenden Disclaimer oben am Forum anpinnen?!

Voreifelradler
18.08.2016, 13:07
Fand die Frage und dazugehörigen Antworten als Einsteiger auch interessant und verstehe nicht, wieso man jemanden so anfahren muss.


Eigentlich ist es nicht üblich, in Radsportforen ein klassisches Sommerloch auszuleben.
Da das Wetter gerade im August zu Sonne und höheren Temperaturen neigt, wird diese Zeit traditionell von Radsportlern zum Radfahren genutzt.
Das eigentliche Sommerloch tritt dann meist in Dezember auf, wenn seit Anfang November niedrige Temperaturen und viel Niederschlag für stark rreduzierte radfahrerische Aktivitäten sorgen.

Da diese Gepflogenheiten heutzutage offensichtlich für Neulinge nicht mehr so einfach zu erkennen sind, könnte man eventuell einen entsprechenden Disclaimer oben am Forum anpinnen?!

1+

Deswegen fragte ich nach der Ernsthaftigkeit der Frage.

Marco Gios
18.08.2016, 13:33
...Da das Wetter gerade im August zu Sonne und höheren Temperaturen neigt, wird diese Zeit traditionell von Radsportlern zum Radfahren genutzt.

Gilt alles nicht für den kalendarischen Sommer 2016.

GT56
18.08.2016, 14:16
Gilt alles nicht für den kalendarischen Sommer 2016.

nee, auch hier regnet es wieder

übrigens wird sloping rahmen nachgesagt dass sie leichter sein sollen

BerlinRR
18.08.2016, 14:17
Hier gibt es ernsthaft noch Leute die Radfahren?
Ich bastel nur und spam im Forum.

Voreifelradler
18.08.2016, 14:26
nee, auch hier regnet es wieder

übrigens wird sloping rahmen nachgesagt dass sie leichter sein sollen

Das ist hoffentlich keine ernstgemeinte Frage :Applaus:


Hier gibt es ernsthaft noch Leute die Radfahren?
Ich bastel nur und spam im Forum.

Hast Du was zum Basteln über?

Der TE darf sich nicht wundern bei den vom ihm erstellten Threads....

Solacer
18.08.2016, 14:27
ich finde das sieht einfach nur gut aus :D

krummbiegel
18.08.2016, 14:28
1+

Deswegen fragte ich nach der Ernsthaftigkeit der Frage.

Dafür, dass du vieles für überflüssig hältst, was so in den letzten Tagen und Wochen gepostet wirst, gibst du deinen nonsense aber gerne zum Besten und verweist auf die laufende saison, die man nutzen solle. Da stellt sich dem gewitzten Leser glatt die Frage,wieso du sie dann mit nonsense Antworten nutzt :)

Keita
18.08.2016, 14:29
Da das Wetter gerade im August zu Sonne und höheren Temperaturen neigt, wird diese Zeit traditionell von Radsportlern zum Radfahren genutzt.


Deswegen fragte ich nach der Ernsthaftigkeit der Frage.

Da Ihr statt zu radeln lieber im Forum rumnölt, gehört Ihr wohl nicht zu den o.g. Radsportlern … :D

krummbiegel
18.08.2016, 14:30
Da Ihr statt zu radeln lieber im Forum rumnölt, gehört Ihr wohl nicht zu den o.g. Radsportlern … :D

Exakt mein Gedanke.

BerlinRR
18.08.2016, 15:11
Hast Du was zum Basteln über?

Bei mir könnte man sogar testen ob es sich an Rädern mit starkem, mittleren oder ganz ohne Sloping besser bastelt.
Fuhrpark ist viel zu groß. :D

PolarSun
18.08.2016, 16:03
Mochte Sloping noch nie so besonders, mittlerweile ist es halt ein gewohnter Anblick und nicht mehr ganz so schlimm. Aber gerade, wenn man meint das Gröbste überstanden zu haben, kommt dann doch irgendwer und setzt noch einen drauf (https://www.giant-bicycles.com/de-de/bikes/model/anyroad.1/25208/91027/). Aber was soll denn anderes passieren, wenn zwei unglückliche Trends wie starkes Sloping und Komfortgeometrie aufeinandertreffen? Mit faulen Eiern und gammeligen Äpfeln kann man ja auch keinen leckeren Kuchen backen.

Nomade
18.08.2016, 16:20
Wenn man eher muskulöse Oberschenkel hat ist es auch geil nicht immer mit dem Schenkel am Rahmen zu streifen.
Bei stärkerem Sloping ist das Oberrohr eher so am Knie und unterhalb.

Deswegen fahre ich nur Slooping. Jetzt nervt mich nur noch das Stück Bremszug was um das Sattelrohr herum zur hinteren Bremse geht. Weswegen ich Disc zu schätzen gelernt habe. :)

Kees52
18.08.2016, 19:50
Kann mir jemand den Sinn erklären und den Unterschied im Fahrverhalten eines Rahmens mit eher weniger Sloping und eher mehr Sloping?

Es gibt kein Unterschied.
Sloping ist Mode.

eylot
18.08.2016, 20:49
sieht bis zu einem gewissen Grad noch vertretbar aus, aber irgendwann ist es einfach schluss mit schön. Wer Komfort sucht ist meiner Ansicht nach auf einem RR sowieso falsch aufgehoben. Der sollte sich eine andere Radgattung suchen, breite Slicks installieren. Komfort erzielt man am besten durch Rumpftraining und Beweglichkeit, damit man nicht wie ein nasser Sack auf dem Rad hängt, dann braucht man auch keine "Komfortsattelstütze, Komfortgeometrie, Komfortlenker, Komfortreifen", sondern lediglich einen trainierten Körper. Und nebenbei hat man auch noch ein optisch vernünftiges Rad.

Marco Gios
19.08.2016, 08:31
Zwischen echtem Komfort und völlig unnötiger Härte gibt es noch mehrere Zwischenstufen.
Imho ist Sloping ganz gut geeignet um eben recht viel Stützenauszug zu erreichen und die Stütze somit ein wenig mehr arbeiten zu lassen.
Außerdem lässt sich damit ein (nicht übermäßig) verlängertes Steuerrohr ganz gut optisch kaschieren.

Ganz ursprünglich (also vor Giant´s Idee mit ganz weinigen Größen alles abdecken zu wollen) war es imho bei den Mountainbikes eingeführt worden um die Überstandshöhe zu vergrößern und schmerzhafte Kontakte mit dem OR zu vermeiden.