PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komfortabler Lenker gesucht



greglemond
18.08.2016, 19:59
Kürzlich habe ich hier gelesen, dass Lenker sehr den Komfort des Rads beeinflussen. Zwei Faktoren sollten die Geometrie (Drop, Reach) und die Absorption von Unebenheiten sein. Welche Modelle sind besonders komfortabel hinsichtlich der Dämpfung von Erschütterungen durch die Straße?

Gegenwärtig fahre ich einen Syntace Racelite Carbon (http://www.syntace.com/index.cfm?pid=3&pk=1831) in Größe M. Angenehm finde ich da den geringen Drop (129 mm), den geringen Reach (78 mm), die 6° Kröpfung und den großen Rohrdurchmesser für eine große Handauflagefläche.

Gibt es Lenker, die komfortabler sind?

PAYE
18.08.2016, 20:02
Ich bevorzuge den Ritchey Superlogic Carbon in der Evocurve Form gegenüber dem Syntace CDR. Vor allem die etwas geringere Abknickung des Oberlenkers im Verhältnis zum Vorbau ist mir angenehmer. Auch der Reach ist mit 83 mm etwas geringer als beim Syntace (90 mm). Drop ist gleich.

greglemond
18.08.2016, 20:17
Der schaut auch gut aus. Die Maße sind doch aber im Prinzip gleich: 129/78 mm (Syntace) und 130/80 mm (Ritchey).

PAYE
18.08.2016, 20:20
Auf der deutschen Seite von Syntace wird der Racelight Carbon mit einem reach von 90 mm angegeben:

http://www.syntace.de/index.cfm?pid=3&pk=1756

greglemond
18.08.2016, 20:24
Merkwürdig. Mein Link vom Eingangspost meint es anders. :confused:

PAYE
18.08.2016, 20:30
Merkwürdig. Mein Link vom Eingangspost meint es anders. :confused:

Das ist die internationale Seite.
Vermutlich in inch und yard angegeben und umgerechnet. :D

dr3do
18.08.2016, 20:30
Gibt es Lenker, die komfortabler sind?
Für mich nicht. Ich fahre den gleichen nur in L.

haendiemaen
18.08.2016, 20:52
Fahre den Syntace in M mit den 90mm Reach (gibt da zwei Versionen) und bin begeistert wie komfortabel der Lenker nach all den Alulenkern zuvor ist.

eylot
18.08.2016, 21:01
Ich fahre aktuell den Syntace Alu, haben ja nur einen im Programm. Ich finde ihn sehr steif, genau wie ich ihn wollte. Wesentlich "komfortabler", wenn du damit flexender meinst, war mein billiger Deda Lenker für 20 Euro. Natürlich auch entsprechend schwer, aber ich bin auch schon die höherwertigeren Dedas gefahren, die flexen deutlich mehr. Ich mag das nicht so sehr, aber die Verarbeitung, muss man sagen ist bei Deda top - das nur am Rande

Pedalierer
18.08.2016, 21:04
Komfortabler in der Dämpfung sind Lenker mit 26 mm Klemmmaß. Vor allem die Leichten mit 7075er Alu. Was komfortabler zu greifen ist hängt ja von den eigenen Vorlieben ab. Wenn man die Gesamtlänge mit einem kurzen Lenker einstellt, so könnte man sie auch mit längerem Lenker und kürzerem Vorbau aufs gleiche Maß bringen.

Was ein Lenker mit wenig Drop soll bleibt mir wohl verschlossen. Da wirds im Bogen nur eng für die Hände und wenn ich schnell fahren will dann muss der Buckel halt runter.

eylot
18.08.2016, 21:07
Was ein Lenker mit wenig Drop soll bleibt mir wohl verschlossen. Da wirds im Bogen nur eng für die Hände und wenn ich schnell fahren will dann muss der Buckel halt runter.

Reine Show für Leute, die einen Rennlenker haben möchten und ihn doch nicht nutzen. Leider nimmt das immer mehr zu, wie ich finde. Bildet Unterlenker und Oberlenker fast eine Linie - vollkommen sinnfrei.


Ich habe auf einen Lenker mit mehr Reach umgerüstet und den Vorbau verkürzt, würde ich niemandem so raten, denn logischerweise kommt der Oberlenker auch näher und mit langen Beinen stößt man im Wiegetritt an den Oberlenker, was super ätzend ist. Ich würde immer weniger Reach und einen längeren Vorbau wählen, macht das Rad auch in der Regel ruhiger

Pedalierer
18.08.2016, 21:09
ich bin auch Langbeiner und komme nicht an den Lenker (100er Reach und 105er Vorbau)

Wie soll ein Rad mit kürzerem Lenker und längerem Vorbau ruhiger werden? Die STI/Ergos sitzen doch an der selben Stelle.

Ich bin einige Jahre mit 90er Vorbau rumgekurkt und konnte dennoch schnurgerade die Abfahrten runter heizen. Beim Lenkverhalten spielen ganz andere Faktoren rein als +/- 1 cm beim Vorbau/Lenker.

eylot
18.08.2016, 21:20
ich bin auch Langbeiner und komme nicht an den Lenker (100er Reach und 105er Vorbau)

Wie soll ein Rad mit kürzerem Lenker und längerem Vorbau ruhiger werden? Die STI/Ergos sitzen doch an der selben Stelle.

Ich bin einige Jahre mit 90er Vorbau rumgekurkt und konnte dennoch schnurgerade die Abfahrten runter heizen. Beim Lenkverhalten spielen ganz andere Faktoren rein als +/- 1 cm beim Vorbau/Lenker.

Wenn du einen kurzen Vorbau hast, wir reden jetzt nicht von 110 oder 120, sondern von wirklich kurzen Vorbauten <100, habe ich die Erfahrung, dass das Rad egal in welcher Lenkerposition nervöser wird. Du fährst ja nicht nur über STI, sondern du nutzt ja alle Griffpositionen und je kürzer, desto nervöser. Es kommt auch immer drauf an, welches Fahrgefühl einem besser liegt. Ich mag ein Mittelding, zu nervös/kurz ist mir nix und zu lang auch nicht. Ich finde ab 90mm wirds spürbar nervös.

Mifri
18.08.2016, 21:24
Bei Syntace wir der Reach anders angegeben, als bei anderen Herstellern. Reach von 90mm bei Syntace entspricht für den gleichen Lenker, z.B. Racelite CDR Gr. L, 78mm. Syntace misst halt nicht Mitte Mitte.

Pedalierer
18.08.2016, 22:24
Wenn du einen kurzen Vorbau hast, wir reden jetzt nicht von 110 oder 120, sondern von wirklich kurzen Vorbauten <100, habe ich die Erfahrung, dass das Rad egal in welcher Lenkerposition nervöser wird. Du fährst ja nicht nur über STI, sondern du nutzt ja alle Griffpositionen und je kürzer, desto nervöser. Es kommt auch immer drauf an, welches Fahrgefühl einem besser liegt. Ich mag ein Mittelding, zu nervös/kurz ist mir nix und zu lang auch nicht. Ich finde ab 90mm wirds spürbar nervös.

Nein, mit 90er Vorbau Sytnace und Lenker um 90er Länge bin ich bergab wie auf Schienen Tempo 90 gefahren. Obs nervös lenkt hängt oder geradeaus läuft von vielen Faktoren ab > Lenkwinkel, Gabelvorbiegung, Steuersatz, Laufräder/Rundlauf, Gesamtsteifigkeit des Rahmensets etc.

Wenn ich von den Ergos in den Oberlenker wechsele, dann fängt mein Rad auch nicht gleich an zu schlackern, obwohl ich 6-7- cm kürzer greife.

conpain
19.08.2016, 12:00
Kürzlich habe ich hier gelesen, dass Lenker sehr den Komfort des Rads beeinflussen. Zwei Faktoren sollten die Geometrie (Drop, Reach) und die Absorption von Unebenheiten sein.

...

Gibt es Lenker, die komfortabler sind?
Ich habe seit 2 Rädern immer einen Syntace Racelite aus ALU benutzt, weil ich die schon recht bequem finde für den Unterlenkergriff.

Zum Komfort bei Unebenheiten, kann ich mir kaum vorstellen, dass die Lenker überhaupt was ausmachen, denn die meisten sind ja für einen Fahrergewicht bis 150-180kg (US Norm?) freigegeben. Wenn man jetzt unter 180kg liegt, werden die Lenker sicherlich nicht groß flexen.

Ich nehme einen schön dicken Lenkerband für mehr Komfort. Die 3mm LizzardSkins sind recht gut, wenn man die Oberfläche mag oder die specialized roubaix lenkerbänder sind auch sehr gut. Ich wechsle meist immer wieder zwischen diesen 2 Marken, wobei ich die LizzardSkins nass bei Regen deutlich bevorzuge.

Vejnemojnen
19.08.2016, 12:13
Deda Zero100 ist mein wahl, oder ITM lenker mit 70reach-125 drop.

Zero100 kostet cc. 60 euros on wiggle, sehr bequem in untergriff.

Pedalierer
19.08.2016, 12:36
Ich habe seit 2 Rädern immer einen Syntace Racelite aus ALU benutzt, weil ich die schon recht bequem finde für den Unterlenkergriff.

Zum Komfort bei Unebenheiten, kann ich mir kaum vorstellen, dass die Lenker überhaupt was ausmachen, denn die meisten sind ja für einen Fahrergewicht bis 150-180kg (US Norm?) freigegeben. Wenn man jetzt unter 180kg liegt, werden die Lenker sicherlich nicht groß flexen.

Ich nehme einen schön dicken Lenkerband für mehr Komfort. Die 3mm LizzardSkins sind recht gut, wenn man die Oberfläche mag oder die specialized roubaix lenkerbänder sind auch sehr gut. Ich wechsle meist immer wieder zwischen diesen 2 Marken, wobei ich die LizzardSkins nass bei Regen deutlich bevorzuge.

Stütz dich mal auf den Lenker auf dann siehst Du dass der erheblich unter dir flext. Das geht bis in den cm-Bereich bei Schlaglöchern. Der Unterscheid zwischen einem OS35er Lenker mit 300 g und einem 26er Lenker um 220 g ist da schon erheblich was die vertikale Auslenkung betrifft.

C 59
19.08.2016, 12:38
https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=71112;menu=1000,4,133,31;m id%5B634%5D=1

Pedalierer
19.08.2016, 12:47
290 € für einen 230g Lenker. Das nenn ich ambitioniert.

conpain
19.08.2016, 16:56
Von den Polstern oben hat man ja recht wenig, die STI Gummis sind zumindest bei mir vor den Polstern und Oberlenkergriff ist doch eher weiter innerhalb der Lenkradbiegung.

Beim Unterlenkergriff hatte ich bei Gelpolster immer so ein schwammiges Gefühlt, gerade wenn ich mal kräftiger zugepackt habe beim Sprint etc. so fühlte sich das für mich immer so an, als würde sich mein Lenkerband gerade ablösen.

Schampus
19.08.2016, 20:34
Oberlenker Polster finde ich durch die geringeren Auflagedruck immer fragwürdig, unnötiger Luftwiderstand.
Am Unterlenker mag ich Cinelli's. Die grossflächigeren von Bontrager geben ein besseres Griffgefühl.

Mein momentaner Lenker Favorit ist der Logic 2 von Ritchey und dazu ein 1 cm kürzerer Vorbau.

yoopie
19.08.2016, 21:20
Nein, mit 90er Vorbau Sytnace und Lenker um 90er Länge bin ich bergab wie auf Schienen Tempo 90 gefahren. Obs nervös lenkt hängt oder geradeaus läuft von vielen Faktoren ab > Lenkwinkel, Gabelvorbiegung, Steuersatz, Laufräder/Rundlauf, Gesamtsteifigkeit des Rahmensets etc.

Wenn ich von den Ergos in den Oberlenker wechsele, dann fängt mein Rad auch nicht gleich an zu schlackern, obwohl ich 6-7- cm kürzer greife.

Ich hatte mal einen zu großen Rahmen, 120er Vorbau ab Werk, bin runter auf 90, also 3cm Differenz, das Rad fuhr sehr sehr unruhig, der Rahmen war mir auch zu groß, habe dann zum richtigen Rahmen inkl. 110 mm Vorbau gegriffen, ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Der Vorbau ist ziemlich sicher eine der entscheidenden Faktoren für Laufruhe oder Unruhe. Wenn du einen Stummelvorbau fahren musst, hast du einen falschen Rahmen gewählt, ebenso wenn du eine 400er Sattelstütze fährst und bis zum Anschlag raus gezogen hast, in der Regel wurde dann schlicht weg korrigiert und zwar auf Kosten der Fahrqualität, das ist jetzt wirklich Anfänger Know How :rolleyes:

Ich habe mich für einen FSA lenker entschieden, leider bauen ja fast alle nur noch Compact.

Pedalierer
20.08.2016, 08:56
Ein 90er Vorbau ist sicher kein Stummel. Früher war 100er Vorbau Standard und da gabs noch keine Schremshebel die länger bauten. Die Aussage das Räder durch 2 cm kürzeren Vorbau unfahrbar nervös fahren ist einfach unhaltbar. Dann wäre ein ruhiges Fahren im Oberlenker nicht machbar und auch kein Alltagsradl könnte geradeaus fahren – das ist einfach ein antiquierte Rennradler-Sichtweise.

chn01
20.08.2016, 09:34
Hat jemand Vorschläge für einen komfortablen Lenker mit 26er Klemmung, Gewicht max. 280 Gramm? Aber bitte keine Carbonlenker (Schmolke), sind für mich unbezahlbar!
Grüße, Christian

Vejnemojnen
20.08.2016, 11:41
procraft rr compact, 21 euros bei bike-components.de

oder alter syntace racelite . cnc-bikes.com

https://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=34_244&products_id=9803

deda 215 shallow

greglemond
20.08.2016, 18:11
Ich habe gerade meinen montierten Syntace Racelite Carbon aus 2007 (Drop 150 mm, Reach 130 mm) nachgemessen. Der hat doch erheblich andere Maße als der aktuelle Racelite Carbon (Drop 129 mm, Reach 90 mm). Gab es da im Laufe der Jahre tatsächlich so große Veränderungen? Das würde ja heißen, dass es bei einem neuen Racelite Carbon einen 4 cm längeren Vorbau bräuchte. :confused: Und die 2 cm weniger Drop sind ja auch nicht zu vernachlässigen.


Fahre den Syntace in M mit den 90mm Reach (gibt da zwei Versionen) und bin begeistert wie komfortabel der Lenker nach all den Alulenkern zuvor ist.
Hast du eine Quelle?

Meine Frage nach einem komfortablen Lenker zielte auch auf ein mögliches Flexen, um Fahrbahnunebenheiten nicht zu direkt auf die Hände zu geben. Also flext der Deda Suoerleggera gut?


https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=71112;menu=1000,4,133,31;m id%5B634%5D=1
Der schaut interessant aus. Halten die Pads dauerhaft?

BOW82
20.08.2016, 18:13
Heut erstmals Ritchey Superlogic Evocurve Carbon gefahren, mit Specialized Roubaix Band...
Einfach a Traum

PAYE
20.08.2016, 18:14
Ich habe gerade meinen montierten Syntace Racelite Carbon aus 2007 (Drop 150 mm, Reach 130 mm) nachgemessen. ...

Die Alu Syntace Lenker hatte immer einen reach von 100 mm (Superergo, Racelite CD/FS etc.). 130mm scheint mir arg viel. Wirklich korrekt gemessen?

greglemond
20.08.2016, 18:20
Die Alu Syntace Lenker hatte immer einen reach von 100 mm (Superergo, Racelite CD/FS etc.). 130mm scheint mir arg viel. Wirklich korrekt gemessen?
Nach dieser Skizze (http://www.syntace.de/index.cfm?pid=3&pk=1756) ergeben sich ~125 mm. So ganz genau lässt sich das mit dem Lineal ja kaum messen.


Heut erstmals Ritchey Superlogic Evocurve Carbon gefahren, mit Specialized Roubaix Band...
Einfach a Traum
Zu welchen Lenkern vergleichst du?

PAYE
20.08.2016, 18:28
Nach dieser Skizze (http://www.syntace.de/index.cfm?pid=3&pk=1756) ergeben sich ~125 mm. So ganz genau lässt sich das mit dem Lineal ja kaum messen.


...

:confused:

Reach: M = 90 mm
Drop: M= 129 mm

http://www.syntace.de/imgserver/syntace/images/4000/4700/4717/picture4717_Syntace.jpg

Reach: CDR = 90 mm, Racelite 2 = 100 mm
Drop: CDR = 129 mm, Racelite 2 = 145 mm

http://www.syntace.de/imgserver/syntace/images/4000/4700/4719/picture4719_Syntace.jpg


Einer von uns beiden kapiert etwas nicht richtig. Wer nur? :D

greglemond
20.08.2016, 18:43
Einer von uns beiden kapiert etwas nicht richtig. Wer nur? :D
Danke für deine Geduld. Kann gut sein, dass ich das bin. :D

Also kommt der Racelite2 (145/100 mm) näher an mein altes Modell aus 2007 (~150/125 mm) heran. Gut. Aber vielleicht rufe ich mal bei Syntace an, ob sie mir die genauen Bemaßungen aus 2007 zuschicken können.

C 59
20.08.2016, 22:49
:) der Lenker ist Paris-Roubaix getestet. Wenn man Ihn selbst fährt, kommt sofort der Aha-Effekt. Glaube mir.

Ich habe gerade meinen montierten Syntace Racelite Carbon aus 2007 (Drop 150 mm, Reach 130 mm) nachgemessen. Der hat doch erheblich andere Maße als der aktuelle Racelite Carbon (Drop 129 mm, Reach 90 mm). Gab es da im Laufe der Jahre tatsächlich so große Veränderungen? Das würde ja heißen, dass es bei einem neuen Racelite Carbon einen 4 cm längeren Vorbau bräuchte. :confused: Und die 2 cm weniger Drop sind ja auch nicht zu vernachlässigen.


Hast du eine Quelle?

Meine Frage nach einem komfortablen Lenker zielte auch auf ein mögliches Flexen, um Fahrbahnunebenheiten nicht zu direkt auf die Hände zu geben. Also flext der Deda Suoerleggera gut?


Der schaut interessant aus. Halten die Pads dauerhaft?

PAYE
21.08.2016, 07:22
Hat jemand Vorschläge für einen komfortablen Lenker mit 26er Klemmung, Gewicht max. 280 Gramm? Aber bitte keine Carbonlenker (Schmolke), sind für mich unbezahlbar!
Grüße, Christian

Schau dass du noch einen Syntace Superergo in 7075 Alu findest mit 26,0 mm Klemmung. Gewicht liegt bei ca. 220 g.
Ich habe noch einen gebrauchten hier liegen in Gr. M (42 a-a).

greglemond
22.08.2016, 18:02
So, hatte heute bei Syntace angerufen. Demnach hatte der Syntace Racelite Carbon im Jahr 2007 die Maße 100/145 mm. Das entspricht genau den Maßen des aktuellen Racelite2 Carbon. Der aktuelle Racelite Carbon CDR hat geringe Abmessungen mit 90/129 mm.

Weiterhin fragte ich, ob ich den 10 mm kürzeren Lenker mit einem 10 mm längeren Vorbau ausgleichen müsste. Das ist nicht notwendig, da die heutigen STIs länger/größer sind und den Effekt des kürzeren Lenkers kompensieren. Seht ihr das auch so?

PAYE
22.08.2016, 18:34
...
Weiterhin fragte ich, ob ich den 10 mm kürzeren Lenker mit einem 10 mm längeren Vorbau ausgleichen müsste. Das ist nicht notwendig, da die heutigen STIs länger/größer sind und den Effekt des kürzeren Lenkers kompensieren. Seht ihr das auch so?

Nein.
Ich fahre ST-7800, ST-6700 und ST-9070 mit gleichen Lenkern und habe nicht den Eindruck dass diese von der Länge her (reach) unterschiedlich wären.
Ich habe also meinerseits die Verkürzung des reach durch einen längeren Vorbau kompensiert und bin damit sehr zufrieden.

Gärtner
22.08.2016, 21:35
Hat jemand mal den Ritchey Superlogic Carbon EvoCurve mit der WCS Aluversion verglichen? Lohnt der Kauf aus Komfortgesichtspunkten? Nur fürs Gewicht wäre mir der Aufpreis zu hoch.