PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Butter bei die Fische , high speed auf der Geraden



principia1
22.11.2004, 12:47
ich wüsste mal gerne was ihr so auf flachen , windstillen geraden so an spitze draufbekommt. ein kumpel hats mich gefragt und ich wusste keine antwort.
bin mal gespannt, aber ehrlich bleiben .

Frodo
22.11.2004, 12:55
ich wüsste mal gerne was ihr so auf flachen , windstillen geraden so an spitze draufbekommt. ein kumpel hats mich gefragt und ich wusste keine antwort.
bin mal gespannt, aber ehrlich bleiben .


schon wieder nen Vergleich wer den längsten hat? Ist doch langsam langweilig. Und ausserdem solltest Du dann anfangen.


F.

Mr.Hyde
22.11.2004, 12:55
mit 52/14 wenn ich mich reinhaue und ohne angefahren zu bekommen 52,5 ungefähr (nach schon 3 sprints), aber da geht sicher mehr, bin kein sprinter, eher ein zeitfahrendes bergzieglein :ü

jott_ka
22.11.2004, 13:04
who cares? Ich hab nicht mal nen Tacho!

PLAYLIFE
22.11.2004, 13:12
nun was meinst du überhaupt?
redest du hier von einem sprint oder was man im sitzen maximal draufbekommt? (wobei man im sitzen ja auch "sprinten" kann).

was bekommen profis im sprint hin? auf einer vueltaetappe hatten sie dieses jahr mal 72 km/h glaube ich...

Mr.Hyde
22.11.2004, 13:15
nun was meinst du überhaupt?
redest du hier von einem sprint oder was man im sitzen maximal draufbekommt? (wobei man im sitzen ja auch "sprinten" kann).

was bekommen profis im sprint hin? auf einer vueltaetappe hatten sie dieses jahr mal 72 km/h glaube ich...

wie sprintest du? bei mir läufts eher so ab dass ich im stehn antrete, wenns ein kurzer sprint ist stehen bleib, wenns ein längerer ist hinsetze wenn ich frequenz genug hab...

PLAYLIFE
22.11.2004, 13:21
nun ich scheide ja nun aus der juniorenklasse aus.
dieses jahr wär ich fast verrückt geworden mit der 52-14 übersetzung. schlimmstes rennen war das krit. in wangen i.a.
sehr lange und sehr breite zielgerade, ganz leichte steigung. also den größten gang reingehauen und im stehen losgespurtet. irgendwann kam ich dann an dem punkt an, an dem ich nicht mehr schneller im stehen treten/sprinten konnte und musste dann im sitzenw eiterkurbeln, wo mir wiederum der druck fehlte. da wurden die sprints zur rumeierei... :ybel:

ein anderer sprint ging leicht bergab, da bin ich den gesamten sprint im sitzen gefahren :rolleyes: , hatte so um die 64 km/h im sprint drauf, schneller treten ging einfach nicht..gewonnen hab ich trotzdem ;)

jetzt da ich am rad 53-12 hab, fahr ich sprints natürlich ausschließlich im stehen :)

pinguin
22.11.2004, 13:24
Hurra... Schw...vergleich! :D Ich mach' mal mit... :rolleyes:

Als max. Reisegeschwindigkeit (im Sitzen, Unterlenkerhaltung) bei Windstille und gutem Belag über einige hundert Meter schaffe ich so um die 50 km/h (vielleicht sogar etwas mehr, wenn ich hinter mir jemanden habe, der mich jagt).

Geschwindigkeit über sagen wir mal einige wenige km Distanz (maximal 5 würde ich mal schätzen, danach bin ich dann tot...) in Unterlenkerhaltung so um die 43-45 km/h.

Geschwindigkeit über ca. 30 Minuten in Unterlenkerhaltung: 39-40 km/h. Danach ist noch alles möglich.

Beast
22.11.2004, 13:27
ich wüsste mal gerne was ihr so auf flachen , windstillen geraden so an spitze draufbekommt. ein kumpel hats mich gefragt und ich wusste keine antwort.
bin mal gespannt, aber ehrlich bleiben .

Damit hier nicht nur gemeckert wird wg. "wer hat den längsten":

50-53 km/h, allerdings nicht sehr lange. Ach ja, auch wenn jetzt einige aufschreien wg. Technikblablub, das auch nur mit meinen Shamal Laufrädern...

snowdan
22.11.2004, 13:37
aus dem stand: 55km/h.

PLAYLIFE
22.11.2004, 13:39
nun ich finde wenn schon shwanzvergleich, dann doch bitte länge und breite :D
sprich: sprintgeschwindigkeit und "reisegeschwindigkeit"
:)
ich werde nachdem ich popcorn und was zum trinken geholt hab, meine maße auch noch posten :D

snowdan
22.11.2004, 13:43
ich muss erstmal was zum frühstücken holen. meine mitbewohner haben das letzte toast weggefuttert.

Herbert1963
22.11.2004, 13:57
schon wieder nen Vergleich wer den längsten hat? Ist doch langsam langweilig. Und ausserdem solltest Du dann anfangen.


F.

als ich den Betreff gelesen habe wusste ich sofort: Es kommt wieder das blablabla "wir wollen keine vergleiche" u.s.w. blablabla

Noch weniger will ich die ständigen Kommentare: "Benutz doch mal die suchfunktion" Nein schon wieder ein Vergleich wer der beste, schnellste, schönste ist" ......

Es soll doch jeden unbenommen sein seine eigenen Themen zu wählen. Ich gebe auch nur zu den themen einen Kommentar ab, die mich interessieren.

Nun zum Sprint: Ich schaffe bei guten Bedingungen ca. 57 - 58 Km/h. Bin allerding sschon aus dem besten Sprintalter raus.

Mr.Hyde
22.11.2004, 13:59
nun ich scheide ja nun aus der juniorenklasse aus.
dieses jahr wär ich fast verrückt geworden mit der 52-14 übersetzung. schlimmstes rennen war das krit. in wangen i.a.
sehr lange und sehr breite zielgerade, ganz leichte steigung. also den größten gang reingehauen und im stehen losgespurtet. irgendwann kam ich dann an dem punkt an, an dem ich nicht mehr schneller im stehen treten/sprinten konnte und musste dann im sitzenw eiterkurbeln, wo mir wiederum der druck fehlte. da wurden die sprints zur rumeierei... :ybel:

ein anderer sprint ging leicht bergab, da bin ich den gesamten sprint im sitzen gefahren :rolleyes: , hatte so um die 64 km/h im sprint drauf, schneller treten ging einfach nicht..gewonnen hab ich trotzdem ;)

jetzt da ich am rad 53-12 hab, fahr ich sprints natürlich ausschließlich im stehen :)

will auch 53/12... 2 saisons junioren noch... aber jugend 52/16 war noch schlimmer... wäh... und mit kurbeln, etwas berab undsprint, gibgs mis 66,2 rauf, das war der erste sprint des tages, an dem die 52,5 noch zu stande kamen, ansonsten mit anfahren gehts auf ca. 55, da is bei mir aber schluss...
edit: reisegeschwindikeit, 20km zeitfahren, leichte wellen, ein ganz klein bisschen wind, 40. falls jemandem die hm-efz-strecke was sagt in neustadt...

jeff
22.11.2004, 14:08
hab mal gestern mit 42/17 locker nach 100km 50.x gefahren, musste jedoch, dann runter vom Gas wegen der Ampel.
Amsonsten 60-70km/h sind schon beim Amateuren drin

jeff
22.11.2004, 14:10
Wie waelt man die Uebersetzung fue Sprints.
Steigung, Ausgangsgeschwindigkeit, ....

gregor74
22.11.2004, 14:15
hab mal gestern mit 42/17 locker nach 100km 50.x gefahren, musste jedoch, dann runter vom Gas wegen der Ampel.


Das währe eine Kadenz von ca. 150 Umdrehungen, sicher das Du nicht 52/17 meinst, da währen es nur 125?

PLAYLIFE
22.11.2004, 14:26
jam lecker popcorn :D
also mein schnellster sprint in der ebene (bzw eben leicht bergauf) war mit der juniorenübersetzung in wangen..da hatte ich maximal 62 km/h aufm tacho.
ansonsten schaff ich mit ner anständigen übersetzung ca. 64 km/h im training, allein, gegen ende des trainings so um 100 km. ich denk mal mit nem gescheiten anfahrer und frischen beinen oder im rennen wenns um die wurst geht, is noch ein klein bisschen mehr drin.

reisegeschwindigkeit ist abhängig, ob mit zeitfahrrad oder normalem straßenrad. zeitfahrrad: im einstelligen kilometerbereich ca. 53 km/h (danach bin ich aber erst mal platt :D ), mit normalen rad schaff ich so ca. 48 km/h, die ich ein paar kilometer drücken kann..

aber natürlich sind wirklich alle daten von jedem nicht sauber, irgendwo spielen immer noch promillesteigungen/gefälle und mini lüftchen eine rolle, die schnell mal ein km/h ausmachen können.

so nun hab ich euch meine intimsten maße verraten :D schönen tag noch :D

Beast
22.11.2004, 14:35
Das währe eine Kadenz von ca. 150 Umdrehungen, sicher das Du nicht 52/17 meinst, da währen es nur 125?

Es gibt Drogen und Pilze mit denen kriegst Du das hin! :D

jeff
22.11.2004, 14:43
Es gibt Drogen und Pilze mit denen kriegst Du das hin! :D
Also ich hab eigentlich gedacht dass man sprints mit hoher Trittfrequenz faehrt(hab mal irgendwo gehoert dass Zabel und Co auch ehe kleinen blatt nehmen 39(42)/15-17).
150 ist doch nicht viel erstmal im stehen mit dem anspannen des ganzes koerpers bis 130-140 hochfahren und dann im sitzen bis 150 fahren.

Pilze, Drogen etc hab ich nicht genommen. Versuche einfach mit 100-110 Trittfrequenz zu fahren(Rolle) und 95-100 Strasse.
Wenn ich auf der Rolle bin dann baue ich ab und zu kleine Sprinteinheiten mit kleinem Gang und einer Trittfrequenz von ueber 190, das Rad wackelt zwar, man geht fast aus dem Sattel, jedoch kann man nachher auf der Strasse mit hoher Trittfrequenz fahren.

Uebrigens nochmal die Frage: wie faehrt ihr eure Sprints
1) Gang
2) Trittfrequenz
3) Streigung-Gang
4)...

Und noch was ja das waren 42/17 und 150 RPM

Beast
22.11.2004, 14:47
150 ist doch nicht viel...

...Wenn ich auf der Rolle bin dann baue ich ab und zu kleine Sprinteinheiten mit kleinem Gang und einer Trittfrequenz von ueber 190, das Rad wackelt zwar, man geht fast aus dem Sattel,

Ok, 150 mag durchaus möglich sein. Fahre ich wahrscheinlich selber ab und an, allerdings habe ich dann keinen Blick mehr für die Anzeige.

190 halte ich dann aber doch für etwas heftig, gerade auf der Rolle. Bist Du da sicher???

fighterplane
22.11.2004, 14:48
Was´n Stress! :D den richtigen Gang finden,am Ende im Spurt noch mal Schalten,am Lenker reißen....dann noch eine wirklich gerade und windstille Strecke finden?Ohnen mich! ;) :ä

snowdan
22.11.2004, 14:50
[QUOTE=jeff]Also ich hab eigentlich gedacht dass man sprints mit hoher Trittfrequenz faehrt(hab mal irgendwo gehoert dass Zabel und Co auch ehe kleinen blatt nehmen 39(42)/15-17).

haha. nie im leben. die haben sogar dann und wann mal ein 54er drauf...soooo hoch sind deren frequenzen auch gar nicht.

jeff
22.11.2004, 14:51
Laut Tacx-Basic Computer maximal 197RPM
Naechstes mal mach ich ein Foto oder benutze I-Magic Catalyst

Und nochmal gibt doch einfach paar tipps

PLAYLIFE
22.11.2004, 15:00
[QUOTE=jeff]Also ich hab eigentlich gedacht dass man sprints mit hoher Trittfrequenz faehrt(hab mal irgendwo gehoert dass Zabel und Co auch ehe kleinen blatt nehmen 39(42)/15-17).

haha. nie im leben. die haben sogar dann und wann mal ein 54er drauf...soooo hoch sind deren frequenzen auch gar nicht.
supersprinter petacchi hat auf seinen schuhen an der ferse 53-11 stehen ;)

http://www.max-min.com.sg/4k/IMG_0239.jpg

JosebaBeloki
22.11.2004, 15:09
Kommt drauf an, im Rennen bei idealen Voraussetzungen können es im Sprint schon über 60kmh werden.

Alleine wenn es Windstill ist knapp an die 60 kmh, wobei man das nie so sagen kann, habe schon verrückte Sachen gemacht, hinterm Auto kommt man ohne probleme auf 70 kmh, übere gewisse Distanz

im Sitzen kann man alleine auch über einige Minuten permantent über 50kmh bleiben. Dannach fühlt man sich richtig gut hehe.


Fahre auf meinem Toprad momentan 53:13
an meinem andren Renner 52:14

PLAYLIFE
22.11.2004, 15:12
hinterm lkw mit 80 sachen her :) wer geht mit? :D

JosebaBeloki
22.11.2004, 15:20
Ich aber hinterm Jeep,

Na du... wenn der LKW mal bremst, dann liegst du im Hänger :D
Aber so sind wir nun mal..

Mr.Hyde
22.11.2004, 15:59
Also ich hab eigentlich gedacht dass man sprints mit hoher Trittfrequenz faehrt(hab mal irgendwo gehoert dass Zabel und Co auch ehe kleinen blatt nehmen 39(42)/15-17).

loooool, das wäre ne 233er frequenz... und die übersetzung langt glaub ich nich mal in der u13 für ne platzierung... und mit dem großen blatt wirds auch eng bei 17er oder 16er ritzel, da könnten fast alle u17-fahrer dicker fahren (wenns erlaubt wäre).

heikotheh
22.11.2004, 18:46
Bei der Tour-Reportage dieses Jahr wurde mit dem Herrn Zabel ein Speed-Versuch gemacht. War auf der Start/Landebahn eines Flughafens. Zabel saß auf einem "normalen" RR (keine Zeitfahrmaschine) und seine angebetete (Frau) hinter dem Steuer eines Smart. Der Smart mit Frau vorne weg und Zabel im Windschatten (i hate drafting) hinterher. Am Ende der Teststrecke stand ne Radarblitze. Kurz vor der Blitze ist Zabel aus dem Windschatten raus und am Auto vorbei gezogen damit die Kamera ihn erfassen kann. Geschwindigkeit sage und schreibe >109 km/h. Auf ner flachen Strecke.
Dieser Co-Kommentator, der mit der ****** blauen Sonnenbrille??!, meinte im Massensprint kommen die Sprinter öfter auf Geschwindigkeiten jenseits der 100.

principia1
22.11.2004, 18:51
schon wieder nen Vergleich wer den längsten hat? Ist doch langsam langweilig. Und ausserdem solltest Du dann anfangen.


F.

ich find schwanzzvergleiche echt witzig.
nee im ernst, ich hab ja geschrieben daß ich meine gar nicht weis weil ichs noch nie ausprobiert habe. ich tipp mal so auf 50 , maximal .

principia1
22.11.2004, 18:54
Bei der Tour-Reportage dieses Jahr wurde mit dem Herrn Zabel ein Speed-Versuch gemacht. War auf der Start/Landebahn eines Flughafens. Zabel saß auf einem "normalen" RR (keine Zeitfahrmaschine) und seine angebetete (Frau) hinter dem Steuer eines Smart. Der Smart mit Frau vorne weg und Zabel im Windschatten (i hate drafting) hinterher. Am Ende der Teststrecke stand ne Radarblitze. Kurz vor der Blitze ist Zabel aus dem Windschatten raus und am Auto vorbei gezogen damit die Kamera ihn erfassen kann. Geschwindigkeit sage und schreibe >109 km/h. Auf ner flachen Strecke.
Dieser Co-Kommentator, der mit der ****** blauen Sonnenbrille??!, meinte im Massensprint kommen die Sprinter öfter auf Geschwindigkeiten jenseits der 100.

ich weiß nicht so recht ob ich das glauben soll.

snowdan
22.11.2004, 19:26
absoluter kappes. meist sind es nicht mal 70.

büttgen
22.11.2004, 19:39
87 hinterm LkW






hinterm lkw mit 80 sachen her :) wer geht mit? :D

Maulwurf
22.11.2004, 20:10
Petacki, der schnellste Sprinter der letzten Jahre, hatte bei einem Sprint des diesem Jahr eine Maximalgeschwindigkeit von 72 km/h(Vuelta?). Dass Amateure bis 70km/h auf Flachland erreichen, halte ich deshalb für überzogen.
Dass der KOmmentator von 100km/h sprach, beweist mir nur, dass sowas nur von der ARD/ZDF kommen kann.

Mr.Hyde
22.11.2004, 21:15
Dass der KOmmentator von 100km/h sprach, beweist mir nur, dass sowas nur von der ARD/ZDF kommen kann.


:Applaus: genau, die meinten auch, dass die höchstens einen flaschenhalter fahren, wegen dem gewicht, und die sich lieber noch 2 oder 3 flaschen ins trikot stecken, weil das leichter ist als ein so bleischwererflaschenhalter... (bei pro´s maximal 35 gramm).... ard/zdf halt...

Frankworks
22.11.2004, 21:37
87 hinterm LkW

86 hinterm LKW her auf der Geraden. 45 km hinter einem Traktor bei 3 % Steigung ca 1 km lang. Bei Windstille und gutem Belag auf der Geraden locker 45 km/h ne viertel Stunde von vorne, in einer guten Sommerform, dann ist aber Schluß. Mit nem Kumpel der richtig gut ist, sind wir mal 60 km/h mindestens 5 min. gefahren. 5 Minuten sind lang bei dem Tempo ! :D Hinter dem gleichen Kumpel einen 40er Schnitt über eine Stunde mit roten Ampeln und Kreuzungen. Mit anderen Worten immer so um die 50 Sachen eine Stunde lang, wo er aber 80 % vorne gefahren ist. Ist aber schon lange her.

FW

medias
22.11.2004, 21:50
86 hinterm LKW her auf der Geraden. 45 km hinter einem Traktor bei 3 % Steigung ca 1 km lang. Bei Windstille und gutem Belag auf der Geraden locker 45 km/h ne viertel Stunde von vorne, in einer guten Sommerform, dann ist aber Schluß. Mit nem Kumpel der richtig gut ist, sind wir mal 60 km/h mindestens 5 min. gefahren. 5 Minuten sind lang bei dem Tempo ! :D Hinter dem gleichen Kumpel einen 40er Schnitt über eine Stunde mit roten Ampeln und Kreuzungen. Mit anderen Worten immer so um die 50 Sachen eine Stunde lang, wo er aber 80 % vorne gefahren ist. Ist aber schon lange her.

FW
Anmelden zur Tour 2005!
Weil die 60 fährt kein Anfahrer von Cipo 5 Min.

snowdan
22.11.2004, 21:54
über die jahre scheint sich der gefühlte schnitt gegen en gemessenen durchgesetzt zu haben...das wären bei 60km/h minimum 900 watt über 5 minuten...es muss doch nen grund haben warum bei sprints die anfahrer im 10sekundentakt verschlissen werden wenns richtig schnell wird...

Frankworks
22.11.2004, 22:00
Anmelden zur Tour 2005!
Weil die 60 fährt kein Anfahrer von Cipo 5 Min.

Aber der, mein Lieber.
Der hat auch nur rausgenommen weil einer hinten Schaisse geschrien hat.

Ich bin mal ganz vorsichtig, ich habe nicht auf die Uhr geguckt während dessen. Die gleiche Strecke bin ich aber mal zur Kontrolle konstant mit 30 Sachen nachgefahren, da habe ich exakt 10 Min. gebraucht.

FW

Frankworks
22.11.2004, 22:03
Anmelden zur Tour 2005!
Weil die 60 fährt kein Anfahrer von Cipo 5 Min.

Außerdem hinkt der Vergleich gewaltig. Cipos Helfer haben nämlich 200 km in den Beinen, wenn sie anfahren Du Oberschlauer. Die hatte der natürlich nicht zuvor gefahren, allenfalls 15 km.

FW

medias
22.11.2004, 22:04
Aber der, mein Lieber.
Der hat auch nur rausgenommen weil einer hinten Schaisse geschrien hat.

Ich bin mal ganz vorsichtig, ich habe nicht auf die Uhr geguckt während dessen. Die gleiche Strecke bin ich aber mal zur Kontrolle konstant mit 30 Sachen nachgefahren, da habe ich exakt 10 Min. gebraucht.

FW
Manschaftsvierer auf der Bahn fährt über 4 km.ziemlich genau nen 60 er.Olympiasieger!

medias
22.11.2004, 22:11
Außerdem hinkt der Vergleich gewaltig. Cipos Helfer haben nämlich 200 km in den Beinen, wenn sie anfahren Du Oberschlauer. Die hatte der natürlich nicht zuvor gefahren, allenfalls 15 km.

FW
Gratuliere ! Dein Freund und Du fahren schneller als der Olympiavierer.

Frankworks
22.11.2004, 22:19
Manschaftsvierer auf der Bahn fährt über 4 km.ziemlich genau nen 60 er.Olympiasieger!

Es ist aber so ! Vielleicht hat die Strecke auch nen Minigefälle von einem halben Prozent.
DerTyp ist verdammt gut. Ich bin noch nie mit jemanden gefahren, der so gut ist. Der hat auch 52-42 auf dem MTB montiert. Damit fährt der im Taunus rum.

Von der Hohemark bis zum Sandplacken im Taunus( Feldbergstrecke) in 18 Min. eppes liegt sein Rekord. Das sind 8,7 km bei ca 6 % Steigung. Mein Bestes liegt glaube ich bei knapp 24 Min.

FW

medias
22.11.2004, 22:22
Es ist aber so ! Vielleicht hat die Strecke auch nen Minigefälle von einem halben Prozent.
DerTyp ist verdammt gut. Ich bin noch nie mit jemanden gefahren, der so gut ist. Der hat auch 52-42 auf dem MTB montiert. Damit fährt der im Taunus rum.

Von der Hohemark bis zum Sandplacken im Taunus( Feldbergstrecke) in 18 Min. eppes liegt sein Rekord. Das sind 8,7 km bei ca 6 % Steigung. Mein Bestes liegt glaube ich bei knapp 24 Min.

FW
Schnellere als ich kenne ich viele,der allerdings ist Ultra.

Frankworks
22.11.2004, 22:26
Gratuliere ! Dein Freund und Du fahren schneller als der Olympiavierer.


Ich fahre das nur im Windschatten. Keinen Meter im Wind, danach war ich total am Ende

Du kannst es Dir nicht vorstellen ! Das ist Dein Problem ! Es gibt mehrere Leute die Ihn auch kennen, die das jederzeit bestätigen können.

Vielleicht schreibt mal einer von denen was dazu. Weil unser Freund Medias mir mal wieder nicht glaubt.

FW

Frankworks
22.11.2004, 22:34
Schnellere als ich kenne ich viele,der allerdings ist Ultra.

Ja ist er. Ich kenne persönlich keinen besseren. Es gibt auch niemanden, der ihn jemals weggefahren ist. Das Problem ist nur, der fährt nur so zu Spaß. Noch nie ist der ein Rennen gefahren. Er misst sich auch nur so zum Spaß, wenn ihn jemand, auch nur so zum Spaß :D herausfordert.

FW

Beast
22.11.2004, 22:45
Tarzan war auch nicht im Verein und schwamm schneller als Krokodile und kletterte besser als Affen. Leider gab es ihn nicht.

Sicher? :D

Frankworks
22.11.2004, 22:55
@ vectorr

Das Du Dir das nicht vorstellen kannst, kann ich mir gut vorstellen. Schraub weiter an Deinem Rad, da bist Du besser aufgehoben.

FW

goflo
23.11.2004, 07:18
Gratuliere ! Dein Freund und Du fahren schneller als der Olympiavierer.

LOL -

wenn es schon "ein paar Jahre her" ist, wird es furchtbar schnell.
Formel für die höchste gefahrene Geschwindigkeit:

Vmax = Vreal + (Vreal * 0.05 [1/Jahre] * n)

Vmax = Reale Forengeschwindigkeit
Vreal = Gefahrene Geschwindigkeit - vor vielen Jahren
n = Jahre, die seit der Superleistung vergangen sind.

Naja, und wenn man dann schon etwas älter ist, kommen unglaubliche
Geschwindigkeiten dabei heraus, teilweise besser als die Leistungen der
Olympiasieger.Ich hätte nicht gedacht, dass ein Hobbyfahrer die TDF-Sprinter
schlägt, auch nicht, wenn diese schon 200 km in den Beinen haben.

Ich weiß aber um die Realität dieses Forums und würde niemals an den
Angaben der integren Mitforumsstreiter zweifeln.
Man bedenke außerdem, dass viele der schnellen Hobby-Fahrer sicher sind,
dass fast alle schnellen Profis gedopt sind - puh und der Hobbyfahrer
schafft das ohne - naja, er hat eben auch keine 200km, sondern nur 80 km
oder so in den Knochen, bevor er auf 70 oder 80 Sachen beschleunigt.

sprudel
23.11.2004, 07:50
Ich bin von den meisten hier tief beeindruckt! Ihr solltet euren beruf wechseln. selbst weltmeister im 1000m Zeitfahren haben nur einen knappen 59er schnitt (und der hatte auf den letzten 286m nur 61km/h drauf) ....... ehrlich .....wow!

DerBergschreck
23.11.2004, 08:20
Ja ist er. Ich kenne persönlich keinen besseren. Es gibt auch niemanden, der ihn jemals weggefahren ist. Das Problem ist nur, der fährt nur so zu Spaß. Noch nie ist der ein Rennen gefahren. Er misst sich auch nur so zum Spaß, wenn ihn jemand, auch nur so zum Spaß :D herausfordert.

Vor vielen Jahren bin ich auch öfters eine 58er Schnitt in den Alpen gefahren, aber ich hatte einfach keinen Bock, ins Profilager zu wechseln, wegen des vielen Geldes und so... Aber ich erzähle auch immer wieder gerne davon...

;-)

Ach so: die Touren damals sind wir übrigens mit Gepäck gefahren...

goflo
23.11.2004, 08:29
Ich bin von den meisten hier tief beeindruckt! Ihr solltet euren beruf wechseln. selbst weltmeister im 1000m Zeitfahren haben nur einen knappen 59er schnitt (und der hatte auf den letzten 286m nur 61km/h drauf) ....... ehrlich .....wow!

Und dabei muß man auch bedenken, dass die Profis, gehen wir ruhig davon aus, dass
sie nicht gedopt sind, trotz alledem unter optimaler ärztlicher Betreuung stehen.
Beim Zeitfahren bekommen die TDF-Fahrer und wahrscheinlich auch die Bahnsprinter,
also die, die noch keine 200 km vor dem Sprint gefahren sind und trotzdem manchem
hier hinterherfahren würden, der schon 15 km in den Beinen hat, Mittel, die das Übersäuern
der Mukkies minimieren.

Menschlich interessant an diesen Angaben ist, dass wahrscheinlich viele, die hier angeben, Leistungen im Bereich von Bahnsprintweltmeistern auf der Straße zu überbieten - oder kommen sie nur fast heran? Egal - wirklich daran glauben.
Vielleicht sollten wir uns weniger Gedanken darüber machen, wie real das Forum ist, als
darüber, wie real die Welt in unseren Köpfen noch ist.

Bergabfahrer
23.11.2004, 09:08
[QUOTE=Vectorr]Nicht ganz sicher, man munkelt, er wäre im Taunus gesehen worden. :klappen:

Frankworks
23.11.2004, 11:20
Bloß weil Ihr Euch irgend etwas nicht vorstellen könnt, kann es trotzdem stimmen. Etwa so, als wenn ich meiner alten Mutter erzähle, daß ich 100 km mit dem Rad fahre, die will das auch nie glauben und ich nehme es ihr nicht übel.
Das hat schon etwas mit Realität und Forums-Realität zu tun. Ich will noch einmal betonen, daß nicht ich derjenige bin, der diese Leistung erbringt. Ich gebe zu, daß es utopisch klingt und natürlich wieder dazu dient mich zu verunglimpfen. Inzwischen habe ich mir übelegt dazu nichts mehr zu sagen, denn ich spreche hier über einen alten Bekannten, der mit seinem Talent niemals angibt. Der Fehler war schon, das hier zu schreiben. Bei all den ganzen Radfans !

FW

Ingolf Buck
23.11.2004, 11:38
LoooooooooooooooooooooooooooooooooooooooL ! Sensationell was einige hier so drauf haben !
Ich denke die Tourfavoritenliste muß um ein paar Namen verlängert werden !

Beast
23.11.2004, 11:51
@ vectorr

Das Du Dir das nicht vorstellen kannst, kann ich mir gut vorstellen. Schraub weiter an Deinem Rad, da bist Du besser aufgehoben.

FW

:mad: :deegrol: :tekst-pun :nietgoed: :icon_roll

goflo
23.11.2004, 12:01
LoooooooooooooooooooooooooooooooooooooooL ! Sensationell was einige hier so drauf haben !
Ich denke die Tourfavoritenliste muß um ein paar Namen verlängert werden !

Verstehe doch bitte, nicht diese Leute sind zu schnell, sondern deine
Fantasie ist zu langsam.
Da kann aber keiner im Forum etwas dafür.
Alternativ könnte ich dir einen zweiten Magneten
für deinen Tacho verscheuern, ist aber nicht billig,
sonst könnte hier ja jeder wie er wollte und überhaupt.

Frankworks
23.11.2004, 12:05
LoooooooooooooooooooooooooooooooooooooooL ! Sensationell was einige hier so drauf haben !
Ich denke die Tourfavoritenliste muß um ein paar Namen verlängert werden !

Siehst Du, das ist Dein Problem und das vieler anderer. Was hat 5 Minuten 60 km/h fahren mit der Tour de France zu tun ???? !!!!! Absolut garnichts. Aber wirklich garnichts. Das zeigt, das Du keine Ahnung hast und viele andere auch nicht. Ihr könnt Euch nichts vorstellen, ihr könnt nicht differenzieren. Was bringen da Diskussionen über dieses Thema. Wenn Euch Eure Unkentniss nicht mal bewußt ist.

FW

Ingolf Buck
23.11.2004, 12:17
Siehst Du, das ist Dein Problem und das vieler anderer. Was hat 5 Minuten 60 km/h fahren mit der Tour de France zu tun ???? !!!!! Absolut garnichts. Aber wirklich garnichts. Das zeigt, das Du keine Ahnung hast und viele andere auch nicht. Ihr könnt Euch nichts vorstellen, ihr könnt nicht differenzieren. Was bringen da Diskussionen über dieses Thema. Wenn Euch Eure Unkentniss nicht mal bewußt ist.

FW
Aha, schön das du dich angesprochen fühlst und auch gleich behauptest ich hätte keine Ahnung !
Aber ich finde es schön was manche für ein Leistungspotential haben, da brauchen wir uns um den deutschen Radsport die nächsten Jahre keine Gedanken machen ! :D
@goflo was nur ein zweiter Magnet macht mich so schnell, ich dachte schon du willst mir ein Mittelchen vertickern ! :D

Frankworks
23.11.2004, 12:26
Aha, schön das du dich angesprochen fühlst und auch gleich behauptest ich hätte keine Ahnung !
Aber ich finde es schön was manche für ein Leistungspotential haben, da brauchen wir uns um den deutschen Radsport die nächsten Jahre keine Gedanken machen ! :D
@goflo was nur ein zweiter Magnet macht mich so schnell, ich dachte schon du willst mir ein Mittelchen vertickern ! :D

Da hast Du recht. Nur der wollte nie eie Radsportkarriere, weil er die nicht für erstrebenswert hält. Ich bin der festen Überzeugung, daß er das gekonnt hätte. Inzwischen ist er zu alt und hat andere Verpflichtungen.

Aber versuch mal sachlich zu bleiben, dann nehme ich Dich auch ernst.

@ goflo
Gib Dir keine Mühe, ich kanne Deine Angriffe nicht lesen. Ignore-Liste---Du verstehst. Ach ja, habe ich vegessen ! Verstehen ist nicht Deine Stärke.
FW

Theo
23.11.2004, 12:33
Es ist aber so ! Vielleicht hat die Strecke auch nen Minigefälle von einem halben Prozent.
DerTyp ist verdammt gut. Ich bin noch nie mit jemanden gefahren, der so gut ist. Der hat auch 52-42 auf dem MTB montiert. Damit fährt der im Taunus rum.

Von der Hohemark bis zum Sandplacken im Taunus( Feldbergstrecke) in 18 Min. eppes liegt sein Rekord. Das sind 8,7 km bei ca 6 % Steigung. Mein Bestes liegt glaube ich bei knapp 24 Min.

FW

Frankworks,

Für Deinen Kumpel ist das ein 29 er Schnitt über 18 Minuten wohlgemerkt bei 6% durchschnittlicher Steigung. Für Dich immerhin fast ein 22 er Schnitt.

Für Deinen Kumpel (unter Annahme von 80 kg Totalgewicht) über 500 Watt und für Dich über 350 Watt und dies über 18 beziehungsweise 24 Minuten.

Jetzt kommst Du natürlich wieder, ja vielleicht ist die Steigung kleiner oder und auch die Zeiten sind nur ungefähr zu nehmen. So gesehen musst Du nicht erstaunt sein, wenn Du unglaubwürdig erscheinst.

BlueSteel
23.11.2004, 12:34
Geschwindigkeit über ca. 30 Minuten in Unterlenkerhaltung: 39-40 km/h. Danach ist noch alles möglich.

Z.B. das der Rest der Gruppe langsam wieder aufschließt :ü

Meine Sprinterqualitäten waren mit 18 deutlich ausgeprägter, obwohl ich da nur gelegentlich mal Rennrad gefahren bin hab ich da mit 52/13 55km/h geschafft, hab mir dabei immer ein kleineres Ritzel gewünscht, hatte aber keins. Jetzt schaff ich noch 52 mit 52/15 und einem bestimmt 2kg leichteren Rad. Beides jeweils nur für wenige Sekunden.

goflo
23.11.2004, 12:35
Da hast Du recht. Nur der wollte nie eie Radsportkarriere, weil er die nicht für erstrebenswert hält. Ich bin der festen Überzeugung, daß er das gekonnt hätte. Inzwischen ist er zu alt und hat andere Verpflichtungen.

Aber versuch mal sachlich zu bleiben, dann nehme ich Dich auch ernst.

@ goflo
Gib Dir keine Mühe, ich kanne Deine Angriffe nicht lesen. Ignore-Liste---Du verstehst. Ach ja, habe ich vegessen ! Verstehen ist nicht Deine Stärke.
FW

Ich habe nicht an dich geschrieben, daher ist es egal.
Angreifen würde ich dich niemals, das ist nicht meine Art.
Du hast mir schon so oft versprochen, ich würde von dir ignoriert werden
und dann trotzdem auf einen meiner Beiträge geantwortet , dass ich
dir nimmer glaube.
Es ist mir auch egal, ob ich auf der Liste stehe oder nicht, aber verkneife
dir doch bitte die Antworten an mich, dann ist alles gut.

pinguin
23.11.2004, 12:52
Dieses Geplänkel war ja zu erwarten... :ü

medias
23.11.2004, 12:56
Dieses Geplänkel war ja zu erwarten... :ü
Ja wenn der Gaul durchbrennt.Mi nem 60er!

Theo
23.11.2004, 13:01
Das hat schon etwas mit Realität und Forums-Realität zu tun. Ich will noch einmal betonen, daß nicht ich derjenige bin, der diese Leistung erbringt. Ich gebe zu, daß es utopisch klingt und natürlich wieder dazu dient mich zu verunglimpfen.

FW

Frankworks,

ja aber mit:

"... 45 km hinter einem Traktor bei 3 % Steigung ca 1 km lang"

Da meinst Du doch Dich persönlich, oder ist diese Annahme falsch.

3% ist wahrscheinlch mehr als Du Dir oder sich Deine Grossmutter vorstellen kann. Allein um gegen die Gravitation anzukämpfen, musst Du fast 300 Watt aufbringen (80 kg Totalgewicht). Total sicher über 500 Watt. Aber es sind ja nur über 1 Minute und 20 Sekunden!

Dich verunglimpfen, kann nur von mir sprechen, sicher nicht.
Aber Du kannst keinen hier daran hindern, die paar Gramm Masse um Hilfe zu beten, die sich irgendwo zwischen unseren beiden Ohren befinden.

Beast
23.11.2004, 13:10
Aber versuch mal sachlich zu bleiben, dann nehme ich Dich auch ernst.

@ goflo
Gib Dir keine Mühe, ich kanne Deine Angriffe nicht lesen. Ignore-Liste---Du verstehst. Ach ja, habe ich vegessen ! Verstehen ist nicht Deine Stärke.
FW

:mad:

Soll sich der Mod mit Dir befassen...

Ingolf Buck
23.11.2004, 13:41
Aber versuch mal sachlich zu bleiben, dann nehme ich Dich auch ernst.


FW
Der einzige wo hier unsachlich ist bist DU !
Erst mit irgendwelchen Angaben den Stundenweltrekord mit einem Thekenprofi brechnen und bei genauem nachfragen, seit ihr den Berg runtergefahren !
Sehr sachlich ! :6bike2:

pinguin
23.11.2004, 13:43
Von der Hohemark bis zum Sandplacken im Taunus( Feldbergstrecke) in 18 Min. eppes liegt sein Rekord. Das sind 8,7 km bei ca 6 % Steigung. Mein Bestes liegt glaube ich bei knapp 24 Min.

FW

FW, es ist ja nicht weit von dir zum Kreuzberg, den ich sehr gut kenne. Und ich kenne einige verdammt gute Radsportler, die das Ding verdammt schnell meistern. Und ich weiß, was ich da hoch schaffe. Hier die Fakten:

Der gesamte Kreuzberganstieg (ab Haselbach bis zum Klostertor) hat im Schnitt etwa 6,5% (6,2 km und ca. 405 hm ab Bischofsheim). Ist also eine vergleichbare Neigung wie bei deinem Husarenritt. Nur etwas kürzer, aber das macht es um so interessanter.

Meinereiner fährt das Ding, nachdem er etwa 60 km Anfahrt per Rad hinter sich hat, in knapp 29 Minuten. Also ein, grob gesagt, 13er Schnitt. In Watt wären das derer 260.

Wenn ich mit'm Auto da hinfahren würde, mich ordentlich einfahre und dann frisch das Ding hochbügle, traue ich mir was um die 25 Minuten zu. Wäre dann ein Schnitt von 15 km/h und gute 300 Watt. Aber das dürfte das Ende der Fahnenstange sein.

So. Ein 22er Schnitt auf 8,7 km bei 6%? Wäre für mich ganz einfach nicht zu machen.

Die 18 Minuten von deinem Megakumpel verweise ich einfach mal in das Land der Träume. Wenn ich ebenfalls 29 km/h annehme, dann wären das knappe 13 Minuten und stolze 700 Watt... Und deine 22 km/h, die du da locker rauftrittst? Das wären 17 Minuten und 480 Watt.

Gut, es sind 6,5% statt wahrscheinlich knapp unter 6%. Es ist eine Rampe mit 12-14% auf einen km drin, aber es hat auch ein Flachstück bzw. kurzzeitig rollt es auch mal leicht bergab. Das dürfte schon so zusammenpassen.

Na ja, kann man sich seinen Reim drauf machen...

p.

Frankworks
23.11.2004, 14:15
Frankworks,

Für Deinen Kumpel ist das ein 29 er Schnitt über 18 Minuten wohlgemerkt bei 6% durchschnittlicher Steigung. Für Dich immerhin fast ein 22 er Schnitt.

Für Deinen Kumpel (unter Annahme von 80 kg Totalgewicht) über 500 Watt und für Dich über 350 Watt und dies über 18 beziehungsweise 24 Minuten.

Jetzt kommst Du natürlich wieder, ja vielleicht ist die Steigung kleiner oder und auch die Zeiten sind nur ungefähr zu nehmen. So gesehen musst Du nicht erstaunt sein, wenn Du unglaubwürdig erscheinst.


Ja so ist das ! Ich habe das einmal geschafft. In einer guten Sommmerform. Waren sogar 23 Min. 57 Sek.vom Kreisel bis zum Schild "Sandplacken".

Bei ihm stimmt das auch so. Fährt er aber auch nur in Bestform, sonst liegt er bei 20 Minuten. Der Rominger hat laut Jürgen Emig, es mal in knapp 14 Min.geschafft. Das zur Relativität.

Der ist ins Studio, das erste Mal. Dann hat ihn der Einweiser das Spinningrad erklärt. Dieses Spinningrad hatte einen Wattzähler. Er hat losgetreten und ist so auf 450 Watt glaube ich( die Wattzahl weiß ich jetzt nicht so genau, muß ich nochmal nachfragen.) auf Anhieb gekommen. Der Typ hat an dem Wattzähler rumgefummelt, weil er es nicht glauben konnte. Der dachte das Ding ist defekt. Beim MTB Trek OCLV hat er das Tretlager rausgetreten. Ne Race-Face Kurbel hat er abgebrochen. Am Roten kreuz schaltet er aufs großes Blatt und tritt es locker hoch. Das hat 11 %. So ist das, ich kanns nicht ändern, das Euch da nen Meter zur Glaubwürdigkeit fehlt liegt nicht daran, daß ich lüge, sondern Ihr Euch das nicht vorstellen könnt. In der Tat ist das Fahren zum Sandplacken höher zu bewerten, als alles andere.
Wirklich ich kenne keinen, der jemals drangeblieben ist, wenn er nicht wollte.
Ich kenne einen, der hat sich mal im Taunus davongemacht, derjenige ist immer so ein bißchen auf Sieg und Konkurenz aus. Der XY hat geplaudert und das garnicht gemerkt. Irgendwann hat er am steilsten Anstieg nach vorne geguckt und gesehen, daß der andere bald oben ist. Dann hat er gemeint, daß er jetzt mal los müßte, sonst würde der andere sich irgendwelche Hoffnungen machen. Er hat dann aufs große Blatt geschaltet und hat ne recht große Lücke in einem utopischen Tempo zugefahren. Ansonsten kann man prima mit ihm fahren. Er wartet immer und plaudert, während man nach Luft ringt. Dann vergisst er ständig runter zu schalten, wenn's steiler wird. Ganz kurios aber witzig. Man weiß dann, wo der Hammer hängt. :D

FW

Frankworks
23.11.2004, 14:20
Au , es sind 7,8 nicht 8,7 km bis zum Sandplacken----sorry, war keine Absicht.

FW

Frankworks
23.11.2004, 14:46
@ pingu

Das Deine Vorstellungen mit meinen nichts zutun haben, das wissen wir doch schon lange oder?

FW

pinguin
23.11.2004, 15:01
@ pingu

Das Deine Vorstellungen mit meinen nichts zutun haben, das wissen wir doch schon lange oder?

FW

Das hat damit nichts zu tun. Ich neide es niemandem, verdammt viel schneller irgendwo Rad zu fahren, als ich es kann. Auch wenn unter diesem "Taunus-Uphill-Posting" irgendein anderer "unterzeichnet" hätte, wäre ich ins Grübeln gekommen und hätte einen für mich nachvollziehbaren Vergleich gesucht. Ob das Ding jetzt 8,7 oder 7,8 km hat, ist völlig schnuppe. Ich glaube es einfach nicht, dass man da mit 22 km/h im Schnitt hochfährt als Hobbyfahrer mit dem typischen Umfang an Kilometern. Von deinem Helden ganz zu schweigen...

Ich hätte da noch ein anderes Beispiel. Ganz was simples. Von Volkach hoch zur Vogelsburg geht es 3 km mit 3% schnurgerade bergan. Kaum eine Neigungsänderung/Welle drin. Da schnüre ich unten (da hat es vielleicht kurz 4-5%) mit 25 km/h rein und komme oben mit 30 km/h raus, wenn ich alles gebe. Mein Megaradler, den ich so kenne, der brät das Ding mit unten 30 und oben 35 km/h hoch.

Ich: 360 Watt (27 km/h im Schnitt), der Michael 450 Watt (31 km/h im Schnitt). Ich will gar net genau wissen, mit welcher Geschwindigkeit dein Held da hochfährt. Wahrscheinlich kurz vor der Schallmauer...

p.

Frankworks
23.11.2004, 15:46
Siehst Du Pigu das liegt dann schon an meiner Person. Du traust mir alles zu, nur nicht daß ich die Wahrheit sage. Es gibt Leute die hier Ab und Zu Gast in diesem ehrenwerten Forum sind, die ihn auch kennen. Die schreiben nur nie, weil es ihnen zu blöd ist. Vielleicht sagt von denen mal einer was dazu. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm. Ich kann damit leben, solange es hier die altbekannten Leute sind, die mich als Lügner bezeichnen.

Nimm einfach mal zur Kenntniss, das es außerhalb Deiner Möglichkeiten noch was gibt. Auch wenn er Hobbyfahrer ist. Eben nicht so ein Hobbyfahrer wie Du......oder wie ich !


FW

Frankworks
23.11.2004, 16:01
Ach noch was Pingu !
Ich betrachte den nicht als Helden. Das ist ein guter Kumpel, der gut Rad fährt. Nee, ........der sehr gut Rad fährt.


Im Gegensatz zu Dir. Du bist für mich ein Held !!!!!

FW

sprudel
23.11.2004, 16:09
Siehst Du, das ist Dein Problem und das vieler anderer. Was hat 5 Minuten 60 km/h fahren mit der Tour de France zu tun ???? !!!!! Absolut garnichts. Aber wirklich garnichts. Das zeigt, das Du keine Ahnung hast und viele andere auch nicht. Ihr könnt Euch nichts vorstellen, ihr könnt nicht differenzieren. Was bringen da Diskussionen über dieses Thema. Wenn Euch Eure Unkentniss nicht mal bewußt ist.

FW

Ich sag ja nicht, dass ich dir nicht glaube. Ich bin schwer beeindruckt was manche 5 Minuten lang schaffen ehrlich'!!! Meine Leistungsteststufen waren nur 3min lang und ich bin nicht annähernd in deinen Wattbereich gekommen.

Frankworks
23.11.2004, 16:22
Ich sag ja nicht, dass ich dir nicht glaube. Ich bin schwer beeindruckt was manche 5 Minuten lang schaffen ehrlich'!!! Meine Leistungsteststufen waren nur 3min lang und ich bin nicht annähernd in deinen Wattbereich gekommen.


Haaaaallllllooooo!

Nicht ich ! Ein Kumpel von mir !

FW

Beast
23.11.2004, 16:30
Ich sag ja nicht, dass ich dir nicht glaube. Ich bin schwer beeindruckt was manche 5 Minuten lang schaffen ehrlich'!!! Meine Leistungsteststufen waren nur 3min lang und ich bin nicht annähernd in deinen Wattbereich gekommen.

BOAHH !!! :eek:

926 WATT !

Da braucht man ja teflonbeschichtete Reifen weil sonst der Asphalt schmilzt. :D

Mr.Hyde
23.11.2004, 16:47
Ich fahre das nur im Windschatten. Keinen Meter im Wind, danach war ich total am Ende

Du kannst es Dir nicht vorstellen ! Das ist Dein Problem ! Es gibt mehrere Leute die Ihn auch kennen, die das jederzeit bestätigen können.

Vielleicht schreibt mal einer von denen was dazu. Weil unser Freund Medias mir mal wieder nicht glaubt.

FW

hmm, ich erklär mich bereit das zu überprüfen, ich wohn ja nich so weit weg vom taunus, dann gehts mal auf die b8, und da werd ich mich mal hinter den und dich klemmen. wenn der so lang 60 drücken kann und da mitkommst, an position 3 sollte ich das zumindest so lang schaffen um zu sagen ob er es länger als 20 sekunden durchhält.

Mr.Hyde
23.11.2004, 16:52
Außerdem hinkt der Vergleich gewaltig. Cipos Helfer haben nämlich 200 km in den Beinen, wenn sie anfahren Du Oberschlauer. Die hatte der natürlich nicht zuvor gefahren, allenfalls 15 km.

FW

*räusper*, das armstrong beim bergzeitfahren der tourauch noch nicht viel in den beinen hatte an dem tag außer warmfahren, und der doch recht unbestritten ein schneller mensch ist, aber trotzdem ne sekunde langsamer war als pantani damals, zeigt dass deine 200km nicht ziehen...

Mr.Hyde
23.11.2004, 17:02
Frankworks,

Für Deinen Kumpel ist das ein 29 er Schnitt über 18 Minuten wohlgemerkt bei 6% durchschnittlicher Steigung. Für Dich immerhin fast ein 22 er Schnitt.

Für Deinen Kumpel (unter Annahme von 80 kg Totalgewicht) über 500 Watt und für Dich über 350 Watt und dies über 18 beziehungsweise 24 Minuten.

Jetzt kommst Du natürlich wieder, ja vielleicht ist die Steigung kleiner oder und auch die Zeiten sind nur ungefähr zu nehmen. So gesehen musst Du nicht erstaunt sein, wenn Du unglaubwürdig erscheinst.

achso, dazu, ich als künftiger u19-fahrer mit im moment 5,08 watt/kg (bin recht außer form, aber eben leicht) bin diese strecke im sommer mit ca. nem 20er schnitt +- nem kilometer hochgefahren, das ging recht gut in die beine. gut, ich hatte zu dem zeitpunkt schon um die 60km drauf und musste noch 50, und nicht 15, aber trotzdem, mein leistungsgewicht ist bei uns im verein von den rennsportlern wohl das höchste, und am berg ich doch nicht langsam, aber für einen nicht-rennsportler nen 22er-schnitt da hoch... naja... ich glaub die sache ist einfacher, frankworks tacho ist verdammt ungenau...

Frankworks
23.11.2004, 17:06
*räusper*, das armstrong beim bergzeitfahren der tourauch noch nicht viel in den beinen hatte an dem tag außer warmfahren, und der doch recht unbestritten ein schneller mensch ist, aber trotzdem ne sekunde langsamer war als pantani damals, zeigt dass deine 200km nicht ziehen...

Was willste denn damit sagen ? :confused:

Armstrong, Pantani ? Wenn jemand 200 km in den Beinen hat, ob Profi oder nicht, kommt wohl nicht mehr soviel, als wenn man sich gerade warm gefahren hat ! Also mein Kumpel war zuvor keine 200 km unterwegs. Deshalb ist er ja wohl grundsätzlich eher in der Lage eine hohe Leistung abzurufen als derjenige, der gerade 200 km hinter sich hat !

FW

Mr.Hyde
23.11.2004, 17:11
Was willste denn damit sagen ? :confused:

Armstrong, Pantani ? Wenn jemand 200 km in den Beinen hat, ob Profi oder nicht, kommt wohl nicht mehr soviel, als wenn man sich gerade warm gefahren hat ! Also mein Kumpel war zuvor keine 200 km unterwegs. Deshalb ist er ja wohl grundsätzlich eher in der Lage eine hohe Leistung abzurufen als derjenige, der gerade 200 km hinter sich hat !

FW

na sagen will ich damit, dass das mit den 200km nicht so stark zieht wie du das hinstellst, weil ein armstrong nachm warmfahren nicht schneller alp d´huez hochkommt als ein pantani nach 200km. und das sind ja beide sehr gute bergfahrer (z.t. gewesen...) aber ich glaub wir fahren mal zusammen den sandplacken hoch, nächsten samstag vielleicht? da müsstest du mich ja abhängen, bin wie gesagt nicht in form, wenn du das schaffst (nach 15 km, wenn ich schon 60 hinter mir hab), dann werd ich das selbstverständlich allen hier im forum klarmachen dass du den sandplacken so schnell schaffst.

Frankworks
23.11.2004, 17:22
na sagen will ich damit, dass das mit den 200km nicht so stark zieht wie du das hinstellst, weil ein armstrong nachm warmfahren nicht schneller alp d´huez hochkommt als ein pantani nach 200km. und das sind ja beide sehr gute bergfahrer (z.t. gewesen...) aber ich glaub wir fahren mal zusammen den sandplacken hoch, nächsten samstag vielleicht? da müsstest du mich ja abhängen, bin wie gesagt nicht in form, wenn du das schaffst (nach 15 km, wenn ich schon 60 hinter mir hab), dann werd ich das selbstverständlich allen hier im forum klarmachen dass du den sandplacken so schnell schaffst.


Zum letzten Mal für die ganz simplen Geister. Nicht iiiiich bringe diese erwähnte Leistung !!!!!!!!!!!!

Ich brauche im Augenblick bestimmt 27 Min. Meine Form ist gleich Null. Aber fahren können wir gerne. Ist aber nicht sicher, ob ich Samstag kann. Aber in absehbarer Zeit, hiermit versprochen ! Ich schreibe Dir ne PM. Bei Schnee und Regen fahr ich da nicht hoch. Das ist mir zu heftig, das sage ich gleich.

Noch ne Frage: Willst Du mit mir fahren oder gegen mich ? Wenn Du gegen mich fahren willst, dann möchte ich mich etwas vorbereiten !

FW

Mr.Hyde
23.11.2004, 17:25
Zum letzten Mal für die ganz simplen Geister. Nicht iiiiich bringe diese erwähnte Leistung !!!!!!!!!!!!

Ich brauche im Augenblick bestimmt 27 Min. Meine Form ist gleich Null. Aber fahren können wir gerne. Ist aber nicht sicher, ob ich Samstag kann. Aber in absehbarer Zeit, hiermit versprochen ! Ich schreibe Dir ne PM. Bei Schnee und Regen fahr ich da nicht hoch. Das ist mir zu heftig, das sage ich gleich.

Noch ne Frage: Willst Du mit mir fahren oder gegen mich ? Wenn Du gegen mich fahren willst, dann möchte ich mich etwas vorbereiten !

FW

das mit den simplen geistern kannst du lassen, es ging um DEINE 22 oder 24 minuten oder was das war. ansonsten, gegen oder mit, schaun mer mal, also meine form ist auch eher gegen 0 laufend, aber n bisschen training vorm sandplacken kann nich schaden... weder für mich noch für jemand anders mit momentanem formtief... :ü

Frankworks
23.11.2004, 17:30
Also Du willst es wissen, mitten im Winter? Ein bißchen komisch ist das schon ! Na, schaun mer mal !
Ich schreibe Dir ne PM !

FW

principia1
23.11.2004, 20:39
was hab ich da nur wieder losgeteten , hätts mir denken müssen .

PS: christian, siehste was die anderen so an high speed fahren, da haben wirs echt schwer wenn das alles halbwegs stimmt.

pinguin
23.11.2004, 20:48
@ FW

Danke, dass ich dein Held bin.

Du bist im Übrigen für mich ein Erfinder.

p.

P.S.: Was dein Kumpel evtl. kann ist mir wurscht. Mich interessieren mittlerweile die 24 oder wieviel Minuten wesentlich mehr...

Frankworks
23.11.2004, 20:51
was hab ich da nur wieder losgeteten , hätts mir denken müssen .

PS: christian, siehste was die anderen so an high speed fahren, da haben wirs echt schwer wenn das alles halbwegs stimmt.


Das ist doch nicht Deine Schuld. Aber es ist klar, daß jeder sein Bestes rauskramt. Bei mir war es die Leistung eines Bekannten. Das fiel mir ein und ich Idiot hab's noch geschrieben. Wenn er davon erfährt, zieht er mir die Löffel lang. Leider stimmt es. Jeder der es nicht selbst erlebt hat, glaubt es nicht. Das hätte ich wissen müssen.

FW

Theo
24.11.2004, 10:20
Au , es sind 7,8 nicht 8,7 km bis zum Sandplacken----sorry, war keine Absicht.

FW

FW,

das ist ja genau, das was ich vorhergesagt habe.

Bei 8.7 km und 6% sind es 522 Höhenmeter.

Bei gleicher Leistung wie damals bei seinem Rekord nach Alpe d'Huez (etwa 410 Watt) würde Panatni in etwa 19.5 Minuten hochfahren.

Bei 7.8 km und 6% sind es 468 Höhenmeter.
Pantani : In etwa 17.5 Minuten

Als nächstes wirst Du noch die Höhenmeter und somit die durchschnittliche Steigung korrigieren. Klar ist das nicht absichtlich, aber zum allgemeinen Verständnis trägt dieser Umstand nicht gerade bei.

Die korrekten Angaben sollte doch irgend ein HAC4 des Forums gespeichert haben!.

Kathrin
24.11.2004, 10:48
Hab mal gegoogelt: Der Sandplacken liegt auf dem Weg zum großen Feldberg im Taunus.

Der Sandplacken (Hochtaunus) ist 670m hoch.
Höhe Oberursel (Hohemark): 190m



Tourbeschreibung:
Von Hohemark fürt die Straße über 8,5 km nach Sandplacken und überwindet die 380 Hm mit einer durchschnittlichen Steigung von 4,8 %. Die Straße ist gut ausgebaut und verläuft die meiste Zeit im Wald. Bis zur großen Kurve auf 560 m ist der Aufstieg recht einfach. Danach wird es etwas steiler. Kurz vor Sandplacken kommt man dann aus dem Wald raus. Im Ort biegt man links ab zum Großen Feldberg, von nun an mit einer durchschnittlichen Steigung von 5,7 %. Von Sandplacken bis zum Feldberg sind es 3,5 Kilometer und noch mal 200 Höhenmeter. Dieses Stück ist somit von der Steigung her etwas anspruchsvoller als der erste Teil. Die Straße verläuft wieder größtenteils im Wald und ist landschaftlich weniger reizvoll. Kurz vor dem Gipfel muss man rechts abbiegen, um die letzten 500 Meter bis zum Gipfel zu fahren. Der letzte Kilometer ist mir einer Steigung von bis zu 8,0 % noch mal anspruchsvoller. Der Ausblick vom Gipfel entschädigt dann für die doch recht monotone Auffahrt. Man sollte die Straße am Wochenende meiden, weil sie häufig von Motorradfahrern als Rennstrecke genutzt wird.
http://www.quaeldich.de/Bergengine.pl?&PassID=72&Pass=Gro%C3%9Fer+Feldberg#Hohemark


Edit: hab gerade mal die Generalkarte (Blatt 13) rausgeholt:
Oberursel ist da mit 225m angegeben.

manic
24.11.2004, 12:02
die falsche ANfahrt, oder?

http://www.salite.ch/sandplacken.htm

Feldberg von hehenmark aus:

http://www.salite.ch/feldberg1.htm

Ach ja, die Daten passen auch sicher, da ich den Fahrer zufällig kenne.

Einfach mal - wie beid en meisten Bergen - bei www.salite.ch schauen und Profile, Schwierigkeitsbewertungen etc. haben.

Hoffe das sind die richtigen Daten.

P.S.: Immer locker aus der Hüfte atmen!

Theo
24.11.2004, 12:15
Hab mal gegoogelt: Der Sandplacken liegt auf dem Weg zum großen Feldberg im Taunus.

Der Sandplacken (Hochtaunus) ist 670m hoch.
Höhe Oberursel (Hohemark): 190m


Hallo Kathrin,

wieder an die Heimat gewöhnt? Aber sicher noch ab und zu ein paar Gedanken im Tessin.
War im August in Caslano. Da ich mich leider Ende Mai einer Operation wegen einem Bandscheibenproblem unterziehen musste, konnte ich noch nicht so in die Höhen fahren, also nur kurze Touren im Flachen, so etwa um den See Richtung Melide, Capo Lago und zurück über Porto Ceresio und Ponte Tresa.
Im Oktober anlässlich der Lombardeirundfahrt gings dann wenigstes zum Ghisallo hoch unter anderem.

Zu obigen Thema, das ist doch Material, auf das man sich stützen kann.
Kenn diese Gegend nicht, aber hab auch mittels Internet entdeckt und glaube zu meinen, dass mehrere Auffahrten nach Sandplacken möglich sind.

Aber welche ist es ??

Hier zum Beispiel ein Profil, ab Höhe 399 m nach Höhe 666 m (Sandplacken)
wären es überigens 7.8 km, also 267 Höhenmeter, also 3.4 % durchschnittliche Steigung. Widerum, ist es dieser Aufstieg??

http://www.salite.ch/sandplacken.htm

Noch schöner Tag vom See ( 9 Grad, Sonne)

Theo

Theo
24.11.2004, 12:51
die falsche ANfahrt, oder?

Ach ja, die Daten passen auch sicher, da ich den Fahrer zufällig kenne.



manic,

Die Frage ist welche Daten. Die Zeiten von FW's Kumpel. Möglich, aber nehmen wir das zweite Profil:

http://www.salite.ch/feldberg1.htm

So ist Sandplacken zwischen Höhe 656 und 693. Und 7.8 km vor Sandplacken
bis Sandplacken sind das dann in etwa 4.5 % durchschnittliche Steigung.

Macht für FW's Kumpel in etwa 390 Watt über 18 Minuten und für FW 260 Watt über 24 Minuten (für beide 80 kg Totalgewicht). Ich kenne beide nicht, aber diese Zahlen mögen passen. Aber das Ganze bei 6% Steigung, wie FW
(unabsichtlich) erwähnt hat, sieht halt anders aus.

pinguin
24.11.2004, 12:58
Aha. Langsam fängt es an, realistisch zu werden.

Mr.Hyde
24.11.2004, 14:15
FW,


Als nächstes wirst Du noch die Höhenmeter und somit die durchschnittliche Steigung korrigieren. Klar ist das nicht absichtlich, aber zum allgemeinen Verständnis trägt dieser Umstand nicht gerade bei.

Die korrekten Angaben sollte doch irgend ein HAC4 des Forums gespeichert haben!.

also die höhenmeter die du grad geschrieben hast stimmen so einigermaßen, das kommt in etwa hin wenn man nach der höhe von oberursel und der höhe sandplacken geht.

T-Power76
24.11.2004, 14:18
Hallo,
komme aus dem Taunus und kenne den Anstieg Oberursel - Sandplacken ganz gut.
Hier ist mal ein Profil:

http://www.fortunecity.de/olympia/lange/298/Taunus/Anstieg1.jpg

Der erwähnte Kreisel liegt am Ausgangspunkt dieses Profils auf 320müNN,
der Sandplacken liegt genau auf 668 m über NN.

Somit ergeben sich 348 hm auf 8,5km = Durchschnittliche Steigung von ~4,1%.
Läßt sich eigentlich gut fahren, zu Beginn isses recht flach, dann, nach der "Großen Kurve", wird's kurz steil (ca 8-9%).

Übrigens ist der Abschnitt Sandplacken-Oberursel Teil der Strecke Rund um den Henningerturm der Profis ;)

manic
24.11.2004, 15:37
Schon klar. Wollte nur damit die Genauigkeit der von mir geposteten Daten versichern mit korrekt eingestelltem HAC etc. pp. ;)

So hat man mal ne gmeinsame Diskussionsbasis. Habe das Problem lange bei meinem Hausberg gehabt, dass ich auch immer 1,5-2% mehr Steigung als real annahm. :D