PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : An die Crosser-Fraktion: Welche Cantis gibt es und welche sind empfehlenswert?!



NakAa
27.11.2004, 17:15
Hallo!

Ich möchte mir nächstes Jahr einen hübschen Crosser aufbauen. Größtenteils werden erstmal die alten RR Teile übernommen, jedoch bin ich mir bei der Wahl der neuen Bremsen noch sehr unsicher. Welche gibt es überhaupt und welche sind gut?

Ich kenne folgende:
- Shimano R550 Cantilever
- Froglegs Cantilever
- Avid Shorty 4 Cantilever (Hier ist natürlich die 2Danger Crosser Gemeinde gefragt ;))
- Tektro Mini V Brake
- Tektro Oryx Cantilever
- 4ZA Cross Cantilever
- edit: Radius Cross Cantilever
- edit: Dia Compe Mini V Brake

Welche davon sind empfehlenswert, d.h. bei welchen ist die Justage einigermaßen simpel und die Bremskraft natürlich sehr gut?
Optisch finde ich die Froglegs ziemlich cool, in der Tour stand jedoch drin, dass die mit einigen Felgen Probleme machen sollen. Von den Shimanos waren die Tester ja recht angetan.
Mich würden aber trotzdem eure Erfahrungsberichte mit den einzelnen Bremsen sehr interessieren.

Danke im Voraus!

Mfg
NakAa

Gerolf
27.11.2004, 17:29
Tektro Mini-V bei mir und zufrieden. Druckpunkt ist nicht superknackig aber es ist absolut ausreichend wie es ist. Haben nach dem Umbau von 105 STI zu Ultegra SLR unschaltbar etwas am Knackigkeit nachgelassen, liegt aber an der geringeren Federspannung der Hebel und ist immer noch in Ordnung so. Habe sie im obersten Federloch für höchste Ausgangsspannung montiert. Optik ist schön unauffällig und Reifenfreiheit siehst Du auf dem Bild mit Ritchey Speedmax Cross 35ern (ich weiß, da fehlt der Gummibalg). Also keine Probleme bei mir.

http://www3.mtb-news.de/fotos/data/500/11091SinglefortZentrale01-med.jpg

Letztes Wochenende hab ich Deore-V-Brakes mit Excentern an einem Reiserad montiert und war relativ beeindruckt. Die Montage ist fummelig aber das Ansprechverhalten sehr knackig.

Bremsentests Übersicht (http://www.mtbr.com/reviews/brake_system/)

Test Avid Shorty 6 (http://www.mtbr.com/reviews/Brake_System/product_88595.shtml)

Gerolf

NakAa
27.11.2004, 17:48
Danke für deine Antwort Gerolf! Na das hört sich ja schon mal gut an. Vor allem sind die Tektros auch nicht wirklich teuer. Rein optisch sind die natürlich nicht der Renner, aber wie heißt es doch so schön: Form follows function!
Hat denn hier niemand die Shimano Cantis? Oder die Froglegs? Oder die Tektro Oryx Cantis?
Die sind doch alle recht verbreitet.

Naja, schööön weiterposten! :biggrin:

Mfg
NakAa

br4bus
27.11.2004, 18:28
Froglegs sind was für richtig schlammige Rennen, weil die Bremsbeläge weit von der Felge entfernt sind. Kannste ja mal be www.occp.de schaun. Ich fand die dennoch nicht besonders im Bremsverhalten, keine hohe Bremsleistung und irgendwie schwergängiger.

Ansonsten habe ich sehr gute Erfahrung mit den Cantis Tektro Oryx gemacht, die bremsen echt richtig gut. Enzigsten Problem, die Bremsbeläge sind nicht so weit wie bei den Froglegs entfernt und "schleifen" daher schneller bei stark verschmutzter Felge + Beläge. Kannst du bei http://www.move-cycles.com/ bestellen, geht sehr flott.

Auch noch gut sind Shimano Cantis, Ähnlichkeit zu Tektro. Was mich im Moment echt nervt, die Carbongabel "schlackert" übelste Sorte mit den Shimano Cantis. Weiß aber nicht ob es an den Bremsen liegt ... quitschen tun se auf der open pro zumindest wie wild ;).

proek
27.11.2004, 18:47
Ich kenn z.Zt. nur Schimano R550 und '94er XT. Würd sagen von der Brmsleistung etwa gleich, zwar meisten ausreichend, aber wenn man schonmal V-Brakes am MTB gefahren ist....

Einstellen war bei den XT die reinste Qual, bei den 550 gehts super einfach.

Was vor allen nervt, ist das Zusammenspiel mit Zusatzbremshebeln (Tektro RX2) dadurch geht Bremsen an den STI's richtig schwer. Vllt hat da ja jemand ein Tip, hab schon einiges versucht, aber ist nicht wirklich besser geworden. Am Kluge sein Rad (in der Procycling) ist ja das Lenkerband unter den Zügen, hat das mal wer probiert?

Ach ja: Am neuen Crosser meiner Freundin sind schwarze XT Cantis (von irgendwann Anfang der 90er) mit Campa Mirage (noch ohne Zusatzhebel). Bin damit gestern Abend mal kurz um den Block gefahren, die bremsen wie Sau!

rolli-radler
27.11.2004, 19:54
Ich benutze die Arvid shorty 4 an meinem Pricipia. Finde sie ganz gut. Allerdings habe ich nur den Vergleich zu XTR '93 an meinem alten MTB. Die XTR sind besser.

NakAa
27.11.2004, 20:04
Froglegs sind was für richtig schlammige Rennen, weil die Bremsbeläge weit von der Felge entfernt sind. Kannste ja mal be www.occp.de schaun. Ich fand die dennoch nicht besonders im Bremsverhalten, keine hohe Bremsleistung und irgendwie schwergängiger.

Ok, dann sind sie für mich gestorben. Ich will schon gutes Bremsverhalten und eine hohe Bremsleistung. Mein Crosser soll eher ein Allrounder werden: Einerseits für die Stadt/Asphalt andererseits für Waldwege mit losem Boden.



Ansonsten habe ich sehr gute Erfahrung mit den Cantis Tektro Oryx gemacht, die bremsen echt richtig gut. Enzigsten Problem, die Bremsbeläge sind nicht so weit wie bei den Froglegs entfernt und "schleifen" daher schneller bei stark verschmutzter Felge + Beläge. Kannst du bei http://www.move-cycles.com/ bestellen, geht sehr flott.

Hmm, hätte gar nicht gedacht, dass diese "Billigteile" besser als die teuren Froglegs sind, zumindest was die Bremsleistung betrifft. Naja, für Crosser mit Wettkampf Ambitionen mögen die Froglegs interessant sein, eben wegen dem Freiraum zwischen Bremsbelag und Felge. Aber für den Durchschnittscrosser doch eher ungeeignet.
Wie sieht es mit der Justage bei den Oryx aus? Ist sie sehr fummelig oder eher mit Shimano zu vergleichen?



Auch noch gut sind Shimano Cantis, Ähnlichkeit zu Tektro. Was mich im Moment echt nervt, die Carbongabel "schlackert" übelste Sorte mit den Shimano Cantis. Weiß aber nicht ob es an den Bremsen liegt ... quitschen tun se auf der open pro zumindest wie wild ;).

Schade, von den Shimanos hätte ich mir mehr erhofft. Gerade wegen der genial einfachen Justage.



Ich kenn z.Zt. nur Schimano R550 und '94er XT. Würd sagen von der Brmsleistung etwa gleich, zwar meisten ausreichend, aber wenn man schonmal V-Brakes am MTB gefahren ist....

Jo klar, V-Brakes sind schon sehr fein. Aber die Montage mit zwei Umlenkrollen ist mir zu kostspielig und auch zu fummelig. Auch die V-Brakes sind recht teuer. Vor allem sind auch einige der Meinung, dass man mit normalen Cantis besser oder fast genauso gut fährt wie mit V-Brakes + Umlenkrolle.



Einstellen war bei den XT die reinste Qual, bei den 550 gehts super einfach.

Was vor allen nervt, ist das Zusammenspiel mit Zusatzbremshebeln (Tektro RX2) dadurch geht Bremsen an den STI's richtig schwer. Vllt hat da ja jemand ein Tip, hab schon einiges versucht, aber ist nicht wirklich besser geworden. Am Kluge sein Rad (in der Procycling) ist ja das Lenkerband unter den Zügen, hat das mal wer probiert?

Ach ja: Am neuen Crosser meiner Freundin sind schwarze XT Cantis (von irgendwann Anfang der 90er) mit Campa Mirage (noch ohne Zusatzhebel). Bin damit gestern Abend mal kurz um den Block gefahren, die bremsen wie Sau!

Zusatzbremshebel habe ich nicht vor zu montieren. Woher hast du die schwarzen XT Cantis gefunden? Bastelkiste ;)? Das sind doch aber low profile Bremsen, oder?

Ich danke euch für eure Antworten.
@ Brabus
Was fährst du denn für einen Crosser?

Mfg
NakAa

Strassenkäfer
27.11.2004, 20:16
...hat noch jemand erfahrungen mit den avid shortys.....sind die genauso gut wie die shimano....und wie hier erwähnt ebenfalls so einfach zu montieren...??


:6bike2:

proek
27.11.2004, 20:25
Jo klar, V-Brakes sind schon sehr fein. Aber die Montage mit zwei Umlenkrollen ist mir zu kostspielig und auch zu fummelig. Auch die V-Brakes sind recht teuer. Vor allem sind auch einige der Meinung, dass man mit normalen Cantis besser oder fast genauso gut fährt wie mit V-Brakes + Umlenkrolle.

Ich hatte mich auch aufs MTB bezogen :)
Von den Umlenkrollen halte ich auch nix...


Zusatzbremshebel habe ich nicht vor zu montieren. Woher hast du die schwarzen XT Cantis gefunden? Bastelkiste ;)? Das sind doch aber low profile Bremsen, oder?

Genau, Bastelkiste, besser Bastelrad :)
Das beste sind die Kurbeln, auch schwarz eloxiert und wiegen soviel wie aktuelle 105er. Dazu auch noch 65mm Lochabstand, dann noch eben ein 36er KB gekauft (13€), das 3. KB abgeschraubt und schon haben wir ne Kompaktkurbel mit Frauen CX Übersetzung!
Was meinst Du mit low profile? Kenn ich nur von Kurbeln...

NakAa
27.11.2004, 20:42
Was meinst Du mit low profile? Kenn ich nur von Kurbeln...

Ich glaube, das beschreibt die Länge der Bremsschenkel oder die Aufhängung des Canti Dreiecks... Bin mir aber auch nicht sicher. Habe das auf irgendeiner Ami Seite gelesen.
Vielleicht klärt uns ja jemand auf ;)

Gerolf
27.11.2004, 20:46
Ich würde vermuten daß "Low Profile" ganz normale Cantis bezeichnet wie wir sie heute kennen und damals als diese Bauform neu war (wie die Froglegs sahen die früher alle aus) so bezeichnet wurden um den Unterschied hervorzuheben.

Gerolf

proek
27.11.2004, 21:13
Ich würde vermuten daß "Low Profile" ganz normale Cantis bezeichnet wie wir sie heute kennen und damals als diese Bauform neu war (wie die Froglegs sahen die früher alle aus) so bezeichnet wurden um den Unterschied hervorzuheben.
Gerolf

Jo, das macht Sinn! Denn Länge der Cantis etc. scheint bei allen (XT 90?, 04, BR550) gleich zu sein.

Apropos Cantis: Auf den Shimano Querzügen stehen immer so Buchstaben drauf für die Länge (Früher A,B) bei den 550ern sind F dabei. Weiß jemand welche aktuell noch gebaut werden, Bezugsquelle, oder vllt ne Liste wo alle draufstehen? Thx.

NakAa
27.11.2004, 21:28
Ich würde vermuten daß "Low Profile" ganz normale Cantis bezeichnet wie wir sie heute kennen und damals als diese Bauform neu war (wie die Froglegs sahen die früher alle aus) so bezeichnet wurden um den Unterschied hervorzuheben.

Gerolf

Jetzt leuchtet es mir auch ein. Macht Sinn so wie du es erklärt hast.
:Applaus:

Mein Händler hat den Rahmen, auf den ich es abgesehen habe, momentan aufgebaut und an dem sind auch die Tektro Oryx montiert. Ich werde ihn mal fragen, ob ich da mal probebremsen kann ;). Selber testen ist ja immer noch am besten.
Die Shimanos würde ich auch gerne mal probefahren. Naja, mal schauen, vielleicht ergibt sich ja noch was.

Gibts auch Crosser aus Berlin in diesem Forum?

Mfg
NakAa

br4bus
27.11.2004, 22:34
Schade, von den Shimanos hätte ich mir mehr erhofft. Gerade wegen der genial einfachen Justage.

Was fährst du denn für einen Crosser?

Mfg
NakAa

Hey, das kann auch einfach an mir liegen oder an der Gabel liegen, dass das nicht besser läuft. Die Dinger bremsen schon gut.

Ich fahre ein Stevens.

Isarrider
28.11.2004, 14:59
Warum wird eigentlich keine Hydraulikbremse am Crosser gefahren?
:confused:

br4bus
28.11.2004, 16:27
Weil es da keine Hebel für gibt! Rechnet sich nicht sowas zu entwickeln ...

NakAa
28.11.2004, 17:09
Man kann höchstens ne mechanische Disc fahren. Aber die Dinger sollen ja nicht so der Bringer sein. Selber gefahren bin ich es aber auch noch nicht.
Hoshman hat eine japanische Radzeitschrift, in der beschrieben wird wie man Dura Ace STIs kompatibel zu Hydraulischen Discs machen kann. Das erfordert allerdings einen Umbau, von dessen Umfang ich keine Ahnung habe. Hinzu kommt noch, dass der beschreibende Text natürlich auf japanisch ist.
Naja, vielleicht erfahren wir bald mehr. Wäre schon eine sehr feine Sache, zumal der Rahmen, der mir vorschwebt, Disc Aufnahmen hat :).

Mfg
NakAa

hoshman
28.11.2004, 17:13
Man kann höchstens ne mechanische Disc fahren. Aber die Dinger sollen ja nicht so der Bringer sein. Selber gefahren bin ich es aber auch noch nicht.
Hoshman hat eine japanische Radzeitschrift, in der beschrieben wird wie man Dura Ace STIs kompatibel zu Hydraulischen Discs machen kann. Das erfordert allerdings einen Umbau, von dessen Umfang ich keine Ahnung habe. Hinzu kommt noch, dass der beschreibende Text natürlich auf japanisch ist.
Naja, vielleicht erfahren wir bald mehr. Wäre schon eine sehr feine Sache, zumal der Rahmen, der mir vorschwebt, Disc Aufnahmen hat :).

Mfg
NakAa

auf jeden fall erfährst du baldvon mir wie sich die mechanischen von avid fahren und kannst die dann auch probefahren. ja das mit dem text muss ich mir mal von meiner momse übersutzen lassen. sah ziemlich interessant aus.

mfg hoshman

NakAa
28.11.2004, 17:20
auf jeden fall erfährst du baldvon mir wie sich die mechanischen von avid fahren und kannst die dann auch probefahren. ja das mit dem text muss ich mir mal von meiner momse übersutzen lassen. sah ziemlich interessant aus.

mfg hoshman

Fein, fein :Applaus:.
Discs an dem Nox sehen schon sehr schick aus. Hoffentlich sind die Avid i.O. Dann wäre das ne schöne Alternative zu Cantis. Die MTBler verfluchen mechanische Discs größtenteils aber die haben ja auch andere Ansprüche an ihre Komponenten. Man hört viel von Schleifen der Beläge, schlechter Druckpunkt, mittelmäßige Bremswirkung etc.
Aber das ganze BlaBla ersetzt natürlich keinen Testride.

Mfg
NakAa

hoshman
28.11.2004, 17:33
Fein, fein :Applaus:.
Discs an dem Nox sehen schon sehr schick aus. Hoffentlich sind die Avid i.O. Dann wäre das ne schöne Alternative zu Cantis. Die MTBler verfluchen mechanische Discs größtenteils aber die haben ja auch andere Ansprüche an ihre Komponenten. Man hört viel von Schleifen der Beläge, schlechter Druckpunkt, mittelmäßige Bremswirkung etc.
Aber das ganze BlaBla ersetzt natürlich keinen Testride.

Mfg
NakAa

natürlich kann man die mechanischen nicht mit den hydraulischen für mtbs vergleichen, aber ich denke nicht, dass die totaler schrott sind. einer aussem laden fährt die an seinem mtb, ist damit in der schweiz die alm runtergerast und hat sich nicht beschwert. die unterschiede zu einer hydraulischen hat er natürlich erwähnt, aber man muss das ja auch relativ sehen. mit der leistung dafür, dass es eine mechanische ist, war er zufrieden. und mir wirds auch reichen. allein den preis fand ich happig: 220,-. ich krieg sie billiger, konnektion halt, aber hart ist das schon. dagegen hab ich mal die mechanischen von promax gesehen und bin sie auch gefahren. da konnte ich auch verstehen, was alle gegen die mechanische disc an sich haben. drücken wirs mal so aus: wenn ich mit den füßen auf den boden aufgesätzt hätte um mit der schuhsohle zu bremsen, wär ich schneller zum stehen gekommen.
naja, noch etwas über eine woche, dann wird die avid probegefahren.

NakAa
28.11.2004, 19:12
Hier (http://www.schlickjumper.de/parts/forum1_1031.htm) sind die auch recht begeistert von der Avid. Für mich scheidet sie aber leider aufgrund des Kostenpunkts aus. Die Bremsen allein wären vielleicht noch im Budget aber einen neuen LRS bräuchte ich dann auch noch. Das geht dann zu derb in die Kohle.

Mfg
NakAa

Isarrider
28.11.2004, 19:46
Weil es da keine Hebel für gibt! Rechnet sich nicht sowas zu entwickeln ...

Aber es gab doch mal die HS66.
Dazu könnte man doch Lenkerendschalthebel oder z.B. Twister von Sram zum schalten benützen.

puls
28.11.2004, 20:10
Ich fahre die 4ZA aus dem Hause Ridley.
-Super Druckpunkt.
-Ein LR wechsel ist ohne öffnen der Bremse möglich.
- Außerdem sind es richtige Crossbremsen nicht so ein nachgemachter ******.

lambertd
28.11.2004, 22:29
Ich würde vermuten daß "Low Profile" ganz normale Cantis bezeichnet wie wir sie heute kennen und damals als diese Bauform neu war (wie die Froglegs sahen die früher alle aus) so bezeichnet wurden um den Unterschied hervorzuheben.

Ja, bis mindestens 1990 sahen Cantis aus wie "froglegs", "low profile" kamen später. Hinten montierte Cantis, die nicht "low-profile" sind, können bei kleinen Rahmen im Weg sein (Unterschenkel oder Ferse).

So oder so handelt es sich bei Cantis einfach nur um einen Hebel, dessen maximaler Anpressdruck von der Positionierung des Querzugs abhängt. Wenn man sich eine Linie denkt zwischen dem Canti-Sockel und der Befestigung des Querzugs, und eine weitere zwischen der Befestigung des Querzugs und dem Punkt, wo dieser angelenkt wird, dann sollten sollten die beiden Linien idealerweise im 90-Grad-Winkel zueinander stehen, wenn die Bremsklötze die Felge berühren. Bei den Shimano-Cantis war das aufgrund des vorgegebenen Querzugs nicht der Fall, wohl um vorne die Montage eines Scheinwerfers zu erlauben. Dies setzte den Wirkungsgrad der Bremse stark herab. Keith Bontrager, neben anderen, hat ausführlich beschrieben, wie die Dinger optimal eingestellt werden.

http://bontrager.com/keith/rants.asp?id=27&page=1

Sofern Cantis gleich lang sind, unterscheiden sie sich im Anpreßdruck nicht, wenn der Querzug optimal eingestellt ist, die effektive Verzögerung ist dann abhängig von der Kombination von Bremsklotz und Felge. Sie können sich aber durch unterschiedlich gut einstellbare Rückhol-Federkraft unterscheiden oder durch unterschiedliche Lagerung bzw. Paßgenauigkeit. Die Steifheit des Bremsarms spielt aufgrund der geringen Abmessungen eine untergeordnete Rolle.

NakAa
28.11.2004, 23:13
Ich fahre die 4ZA aus dem Hause Ridley.
-Super Druckpunkt.
-Ein LR wechsel ist ohne öffnen der Bremse möglich.
- Außerdem sind es richtige Crossbremsen nicht so ein nachgemachter ******.

Welche Bremsen sind denn nachgemachter S*****? Cantis sind Cantis. Ridley Bremsen sind nicht mehr Crossbremse als die Shimano oder Tektro Cantis, nur weil Ridley ein namhafter Crosserrahmenbauer ist.
Vor allem steht im Tour Test, dass die Froglegs und die 4ZA Cantis nicht wirklich gut sein sollen. Selber gefahren bin ich sie noch nicht.

Mfg
NakAa

NakAa
28.11.2004, 23:24
Ja, bis mindestens 1990 sahen Cantis aus wie "froglegs", "low profile" kamen später. Hinten montierte Cantis, die nicht "low-profile" sind, können bei kleinen Rahmen im Weg sein (Unterschenkel oder Ferse).

So oder so handelt es sich bei Cantis einfach nur um einen Hebel, dessen maximaler Anpressdruck von der Positionierung des Querzugs abhängt. Wenn man sich eine Linie denkt zwischen dem Canti-Sockel und der Befestigung des Querzugs, und eine weitere zwischen der Befestigung des Querzugs und dem Punkt, wo dieser angelenkt wird, dann sollten sollten die beiden Linien idealerweise im 90-Grad-Winkel zueinander stehen, wenn die Bremsklötze die Felge berühren. Bei den Shimano-Cantis war das aufgrund des vorgegebenen Querzugs nicht der Fall, wohl um vorne die Montage eines Scheinwerfers zu erlauben. Dies setzte den Wirkungsgrad der Bremse stark herab. Keith Bontrager, neben anderen, hat ausführlich beschrieben, wie die Dinger optimal eingestellt werden.

http://bontrager.com/keith/rants.asp?id=27&page=1

Sofern Cantis gleich lang sind, unterscheiden sie sich im Anpreßdruck nicht, wenn der Querzug optimal eingestellt ist, die effektive Verzögerung ist dann abhängig von der Kombination von Bremsklotz und Felge. Sie können sich aber durch unterschiedlich gut einstellbare Rückhol-Federkraft unterscheiden oder durch unterschiedliche Lagerung bzw. Paßgenauigkeit. Die Steifheit des Bremsarms spielt aufgrund der geringen Abmessungen eine untergeordnete Rolle.


Danke für die umfangreiche Antwort. Das wusste ich noch nicht. Bei Gelegenheit werde ich mir den Text mal zu Gemüte führen. Habe nur mal quer gelesen und das hört sich schon recht interessant an.
Ich habe Shimano, Avid und Tektro mal in die engere Wahl genommen. Mal gucken was ich alles probefahren kann.

Mfg
NakAa

Skadieh
29.11.2004, 01:21
Also ich konnte die Stevens-OEM Teile (keine Ahnung unter welchen Label die im Einzelhandel vertickt werden) mit den Shimano R550 vergleichen. Ergebnis: Dazwischen liegen Welten!!

Die Shimano hat eine wesentlich bessere Bremsleistung und ist wesentlich wartungsfreundlicher (zB Bremsbeläge sind normale V-Brake Bremsbeläge)

Zur Bremsleistung an sich: Als ich neulichs mit dem Crosser in einer RR-Gruppe unterwegs war ;), musste ich schon bis an die Grenzen der Bremse gehen, um da mitzuhalten, aber es geht, denn die Bremsleistung ist schön berechenbar

NakAa
29.11.2004, 08:47
Na das hört sich ja gut an. Vor allem, dass man ganz normale V-Brake Beläge benutzen kann. Ist das ein Cartridge System?
Ich dachte, dass Cantis in der Bremsleistung, aufgrund des simpleren Zugsystems, besser sind als normale RR Bremsen. Kann da noch jemand was zu sagen, der beides schon mal ausprobiert hat?

Mfg
NakAa

DerBergschreck
29.11.2004, 09:53
Hallo!

- Tektro Mini V Brake


Ganz klar diese!
Hatte ich mal am Reiserad (mit Rennlenker und Ultegra-Griffen) montiert. War sehr gut dosierbar und als ich sie einmal probeweise kräftig angezogen habe, ging mir das Hinterrad hoch - so soll es sein!

jott_ka
29.11.2004, 14:37
Jo klar, V-Brakes sind schon sehr fein. Aber die Montage mit zwei Umlenkrollen ist mir zu kostspielig und auch zu fummelig. Auch die V-Brakes sind recht teuer. Vor allem sind auch einige der Meinung, dass man mit normalen Cantis besser oder fast genauso gut fährt wie mit V-Brakes + Umlenkrolle.




NakAa
Also ich kann von der Kombi V- Brake (Ritchey) mit Umlenkrolle nur gutes berichten. Funktioniert mit STI hervorragend. V- Brakes hat ja doch der ein- oder andere noch im Keller herumliegen, so wirds dann auch nicht so teuer.

pinguin
29.11.2004, 14:54
Also ich kann von der Kombi V- Brake (Ritchey) mit Umlenkrolle nur gutes berichten. Funktioniert mit STI hervorragend. V- Brakes hat ja doch der ein- oder andere noch im Keller herumliegen, so wirds dann auch nicht so teuer.

Wenn es richtig ********ndreckig wird, dann ist diese Kombination eher nix. Fahre das auch und bin begeistert, solange sich die Bremse nicht zusetzt... Bei solchen Bedingungen sind Cantis einfach die bessere Wahl.

Skadieh
29.11.2004, 15:27
Na das hört sich ja gut an. Vor allem, dass man ganz normale V-Brake Beläge benutzen kann. Ist das ein Cartridge System?


jupp, von Werk aus mit stinknormalen XT-Belägen bestückt



Ich dachte, dass Cantis in der Bremsleistung, aufgrund des simpleren Zugsystems, besser sind als normale RR Bremsen. Kann da noch jemand was zu sagen, der beides schon mal ausprobiert hat?


Nö, so ziemlich jede RR-Bremse hat mehr Power als Cantis.

RobBj123
29.11.2004, 19:40
Bin bisher Froglegs und LX Cantis am Crosser gefahren. Bremsleistung ist ähnlich, die Froglegs lassen sich aber viel einfach einstellen und besser dosieren (gibt allerdings keine Winkelverstellung, entweder passt es oder man muss am Belag rumschnitzen...). Außerdem gibts keine Probleme bei Matsch und wenn man sich mal einen Schlag in die Felge fährt schleifen die Beläge auch nicht sofort.

Und ich kann auch Bestätigen, dass Rennradbremsen besser als Froglegs oder Cantis allgemein sind. Am besten wären wohl ne "große" Rennradbremse am Crosser :-)

medias
29.11.2004, 19:45
Bin bisher Froglegs und LX Cantis am Crosser gefahren. Bremsleistung ist ähnlich, die Froglegs lassen sich aber viel einfach einstellen und besser dosieren (gibt allerdings keine Winkelverstellung, entweder passt es oder man muss am Belag rumschnitzen...). Außerdem gibts keine Probleme bei Matsch und wenn man sich mal einen Schlag in die Felge fährt schleifen die Beläge auch nicht sofort.

Und ich kann auch Bestätigen, dass Rennradbremsen besser als Froglegs oder Cantis allgemein sind. Am besten wären wohl ne "große" Rennradbremse am Crosser :-)
Von Ultegra gibts doch eine mit langen Schenkeln bis 59.Müsste man mal probieren.

VvW
29.11.2004, 22:55
Ich fahre die 4ZA aus dem Hause Ridley.
-Super Druckpunkt.
-Ein LR wechsel ist ohne öffnen der Bremse möglich.
- Außerdem sind es richtige Crossbremsen nicht so ein nachgemachter ******.

Die 4ZA sind erst recht nachgemachter ******, das sind Spooky's. Die haben sich wahrscheinlich nicht mal die Mühe gemacht die nachzumachen, sondern gleich bei Spooky eingekauft.
Spooky scheint mir übrigens nur eine Frogleg Variante.

Ich fahre selber Spooky, das sind halt die Bremsen die an einem Crosser gehören, aber das Bremsverhalten ist nicht so besonders.

diverse bremsen für STI und Ergo (http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Christoph_Timm/DropBrakes.htm#v)

Die Strange Brakes sehen sehr interessant aus.

gruss

Vincent

NakAa
29.11.2004, 22:57
Von Ultegra gibts doch eine mit langen Schenkeln bis 59.Müsste man mal probieren.

Gibts davon Bilder? Würde mich interessieren.

Naja, ich habe leider keine V-Brakes irgendwo rumliegen. Und zum hohen Preis der Umlenkrollen kommen eben dann noch V-Brakes hinzu, die noch mal mit 20-50€ zu Buche schlagen. Für die Mini V-Brakes von Tektro bezahle ich gerade mal ~20€. Außerdem stelle ich mir das Justieren der Bremsen + Umlenkrolle ziemlich hakelig vor. Wenn man mal nen Platten hat, ist das sicher nen Akt, oder?!
Kennt jemand zufällig noch Mini V-Brakes von anderen Herstellern? Habe nur welche von Dia Compe gefunden, die hier aber sicher niemand hat und die in D auch sicher schwer zu bekommen sind.

Mfg
NakAa

Gerolf
29.11.2004, 23:17
Kennt jemand zufällig noch Mini V-Brakes von anderen Herstellern? Habe nur welche von Dia Compe gefunden, die hier aber sicher niemand hat und die in D auch sicher schwer zu bekommen sind.

Kenne keine anderen. Ich hatte damals lange gesucht und nur die Tektros gefunden (es gibt diverse BMX-Abarten, da könntest Du höchstens in einschlägigen Shops was finden). Und selbst wenn gäbe es noch die Möglichkeit daß da nur was anderes draufsteht, die Bremsen aber eigentlich in derselben Halle geboren wurden.

Reifenfreiheit hast Du ja gesehen, 29er MTB-Reifen gehen damit definitiv nicht.

Gerolf

lambertd
29.11.2004, 23:18
Von Ultegra gibts doch eine mit langen Schenkeln bis 59.Müsste man mal probieren.

Der Abstand ist durch die verwendete Felgengröße und das Loch für den Bremsbolzen im Rahmen und in der Gabel vorgegeben. Bei einem herkömmlichen Rahmen einfach die Bremsen nachzurüsten ist folglich nicht möglich.

Mit herkömmlichen Cantis (sowohl alte als auch ganz alte Shimano, Ritchey, Dia-Compe 986) und korrekt justiertem Querzug hatte ich bislang immer mehr Bremskraft zur Verfügung, als die Reifen auf die Straße bringen können.

NakAa
30.11.2004, 00:08
Reifenfreiheit hast Du ja gesehen, 29er MTB-Reifen gehen damit definitiv nicht.

Gerolf

Ich habe auch nicht vor MTB Schlappen zu fahren. Da könnte ich mir ja gleich nen MTB aufbauen. Ich wollte schon die Vorteile von schmalen Crossreifen (28-34er Breite), wie z.B. den geringeren Rollwiderstand, nutzen.
Hoshman hat mir jetzt einen Floh ins Ohr gesetzt mit den Disc Brakes... Argh.
;)

Mfg
NakAa

proek
30.11.2004, 09:06
Hoshman hat mir jetzt einen Floh ins Ohr gesetzt mit den Disc Brakes... Argh.
;)

...dann isses aber kein richtiger Crosser mehr! ;)

proek
30.11.2004, 09:12
Noch was: Was haste denn für Hebel? Mit Campa scheint das besser zu gehen

NakAa
30.11.2004, 09:13
Dafür habe ich eine Bremsleistung, die jede Canti in den Schatten stellt. Da nehme ich es doch gerne in Kauf kein "richtiger" Crosser zu sein. Individualität ist toll! :tongue:

edit: Ultegra STIs. Ich kenne jemanden, der die Avid Discs + Dura Ace STIs benutzt und derjenige ist von der Bremsleistung begeistert. Von Problemen hat er nichts gesagt.

Mfg
NakAa

proek
30.11.2004, 09:48
Ich kenne jemanden, der die Avid Discs + Dura Ace STIs benutzt und derjenige ist von der Bremsleistung begeistert. Von Problemen hat er nichts gesagt.


Ich meinte auch mit Cantis. Naja, vllt würd ich ja auch mit discs liebäugeln, wenn ich keine Rennen fahren würde.

Aber bremsen tun die Cantis schon, auch wenn hier viel Kritik war. Und wenn ich an die Zusatzbremshebel packe sowieso, da krieg ich auch locker alles zum blockieren...

NakAa
30.11.2004, 10:02
Ich meinte auch mit Cantis. Naja, vllt würd ich ja auch mit discs liebäugeln, wenn ich keine Rennen fahren würde.


Campa soll mit Cantis besser funzen als Shimano? Habe ich noch nichts von gehört. Kann ich mir auch schwer vorstellen, da an 9 von 12 Crossern im Tour Test Shimanos montiert waren. Die Tester haben diesbezüglich ja auch nichts von sich gelassen. Halte ich für ein Gerücht... :fluiten:

Mfg
NakAa

proek
30.11.2004, 10:21
Halte ich für ein Gerücht... :fluiten:


Nö, Erfahrungswert. Rad meiner Freundin vs. meins. Kann auch an mir liegen, aber bei RR Bremsen solls ja auch so sein, zumindest bei 9f STIs

NakAa
30.11.2004, 10:27
Das kann ich leider nicht testen, da ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe. Mag schon sein. Meine 105er haben auf jeden Fall immer gut ihren Dienst verrichtet.

Mfg
NakAa

Crossfahrer1
30.11.2004, 12:19
Campa soll mit Cantis besser funzen als Shimano? Habe ich noch nichts von gehört. Kann ich mir auch schwer vorstellen, da an 9 von 12 Crossern im Tour Test Shimanos montiert waren. Die Tester haben diesbezüglich ja auch nichts von sich gelassen. Halte ich für ein Gerücht... :fluiten:

Mfg
NakAa

Das ist kein Gerücht sondern Fakt ;)
Campa Griffe bieten einen wesentlich besseren Druckpunkt und Gfühl eim Bremsen.
Bauartbedingt durch das mehr an Gelenken und Bolzen bei Shimano fühlt sich das bremsen bei Shimano schwammiger an.

NakAa
30.11.2004, 12:55
Das ist kein Gerücht sondern Fakt ;)
Campa Griffe bieten einen wesentlich besseren Druckpunkt und Gfühl eim Bremsen.
Bauartbedingt durch das mehr an Gelenken und Bolzen bei Shimano fühlt sich das bremsen bei Shimano schwammiger an.

Druckpunkt und Bremsgefühl mögen ja besser sein aber mir gings eher um die letztendliche Bremswirkung/-leistung.
Es hat sich erst so angehört, als ob Cantis in Verbindung mit Shimano STIs schlechter bremsen würden als in Kombination mit Campa Ergopower. Dass das Gefühl beim Bremsen besser ist, bestreite ich ja nicht. ;)

Mfg
NakAa

greyscale
30.11.2004, 13:04
Von Ultegra gibts doch eine mit langen Schenkeln bis 59.Müsste man mal probieren.

Ich habe mal zwei Bilder hinten dran gehanängt.

Das ist zwar nicht die lange Ultegra sondern nur die lange RSX, die Geometrien sind aber gleich.

Vergleicht man das mal mit dem Bild mit Michelin Cyclo Cross Mud und der Avid Shorty, würde ich sagen, dass es im trockenen Zustand vielleicht gerade geht.

Dreck sollte dann aber nicht mehr dazu kommen.

P.

NakAa
30.11.2004, 13:09
Na das geht da schon arg eng zu. Ist das auf dem zweiten Bild das 2Danger? Wie bremsen sich die Avids? Wie breit sind die Reifen beim 2Danger?

Mfg
NakAa

Crossfahrer1
30.11.2004, 13:16
Druckpunkt und Bremsgefühl mögen ja besser sein aber mir gings eher um die letztendliche Bremswirkung/-leistung.
Es hat sich erst so angehört, als ob Cantis in Verbindung mit Shimano STIs schlechter bremsen würden als in Kombination mit Campa Ergopower. Dass das Gefühl beim Bremsen besser ist, bestreite ich ja nicht. ;)

Mfg
NakAa

Aber letztendlich bremst es dadurch besser das man ein besseres Gefühl m Hebel hat ;) Finde ich zumindest :ä

greyscale
30.11.2004, 13:33
Na das geht da schon arg eng zu. Ist das auf dem zweiten Bild das 2Danger? Wie bremsen sich die Avids? Wie breit sind die Reifen beim 2Danger?


Der mitgelieferte Ritchey wird mit 700x30 angegeben, der derzeit aufgezogene Michelin 700X30C kommt mir einen Tick breiter vor;).

Bremsen? Tue ich nicht so gerne, weil (vorne) mit Geräusch verbunden:(.

Wenn's denn sein muss, reichen die aber nicht an Ultegras heran...

P.

jott_ka
30.11.2004, 14:01
Wenn es richtig ********ndreckig wird, dann ist diese Kombination eher nix. Fahre das auch und bin begeistert, solange sich die Bremse nicht zusetzt... Bei solchen Bedingungen sind Cantis einfach die bessere Wahl.

Hm, da sehe ich aber überhaupt kein Problem, da ist nämlich Platz satt. Zumindets nicht weniger als bei Cantis.

NakAa
30.11.2004, 14:51
Es geht da glaube ich nicht um den Platz zwischen V-Brake und Reifen, sondern um das Risiko, dass die Umlenkrolle verdrecken kann und somit nicht mehr funktioniert.

Isarrider
30.11.2004, 17:36
Es geht da glaube ich nicht um den Platz zwischen V-Brake und Reifen, sondern um das Risiko, dass die Umlenkrolle verdrecken kann und somit nicht mehr funktioniert.


Wenn möglich, sollte der Bremshebel genau soviel Kabel einziehen, wie es für die gewählte Bremse nötig ist. Es gibt diverse Zulieferteile, die den Kabeleinzug von Bremshebeln vergrößern können. Diese Teile werden irgendwo zwischen Bremse und Bremshebel montiert. Sie sind eine Behelfslösung, wenn der Zugweg von Bremshebel und Bremse nicht zusammen paßt. In der Regel werden sie benutzt, um den Zugweg zu vergrößern. Sie sollten möglichst nahe am Bremsgriff montiert werden. Sie bringen weniger, wenn sie nach viel Reibungs- und Dehnungsverlusten direkt vor der Bremse montiert werden. Wenn der Zugweg des Bremshebels zu groß ist, sind diese Zugwegumsetzer die ideale Besetzung. Dann sollten sie kurz vor der Bremse montiert werden, um erst auf den letzten Zentimetern von viel Weg auf viel Kraft umzusetzen.
:confused:

Hab die Dinger noch nie benützt, aber das muß einem ja auch erst mal gesagt werden, wo man Sie am besten einbaut! :ü
Wo gibt es die denn zu kaufen? Siehe Anhang?

Oder bring ich hier was durcheinander :rolleyes:

NakAa
30.11.2004, 18:18
Also es gibt sogenannte Umlenkrollen (gib mal bei "Suchen" "Umlenkrolle" ein), die es möglich machen V-Brakes mit RR Bremsschaltgriffen zu fahren. Dies ist notwendig, da der Kabeleinzug vom einem Bremsschaltgriff kleiner ist als bei einer V-Brake. Diese Röllchen kosten zwischen 10 und 20€ und werden direkt vor die V-Brake montiert. (Bild Umlenkrolle1 (http://www.roseversand.de/rose_main.cfm?KAT_ID=0&PRD_ID=12414&spr_id=1&MID=0&CID=175) Bild Umlenkrolle2 (http://www.roseversand.de/rose_main.cfm?KAT_ID=0&PRD_ID=12413&spr_id=1&MID=0&CID=175))

Nach deinem zitierten Text wäre es aber eigentlich besser die Rolle irgendwie direkt an den Bremsschaltgriff zu montieren. Habe ich aber noch nichts von gehört. Das angehängte Bild sagt mir auch wenig. Das Gerät habe ich schon mal irgendwo gesehen, ich weiß bloß nicht mehr wo.

Wenn ich mich vertan haben sollte in meiner Erklärung, bitte ich um Verbesserung ;).

Mfg
NakAa

medias
30.11.2004, 18:30
Also es gibt sogenannte Umlenkrollen (gib mal bei "Suchen" "Umlenkrolle" ein), die es möglich machen V-Brakes mit RR Bremsschaltgriffen zu fahren. Dies ist notwendig, da der Kabeleinzug vom einem Bremsschaltgriff kleiner ist als bei einer V-Brake. Diese Röllchen kosten zwischen 10 und 20€ und werden direkt vor die V-Brake montiert. (Bild Umlenkrolle1 (http://www.roseversand.de/rose_main.cfm?KAT_ID=0&PRD_ID=12414&spr_id=1&MID=0&CID=175) Bild Umlenkrolle2 (http://www.roseversand.de/rose_main.cfm?KAT_ID=0&PRD_ID=12413&spr_id=1&MID=0&CID=175))

Nach deinem zitierten Text wäre es aber eigentlich besser die Rolle irgendwie direkt an den Bremsschaltgriff zu montieren. Habe ich aber noch nichts von gehört. Das angehängte Bild sagt mir auch wenig. Das Gerät habe ich schon mal irgendwo gesehen, ich weiß bloß nicht mehr wo.

Wenn ich mich vertan haben sollte in meiner Erklärung, bitte ich um Verbesserung ;).

Mfg
NakAa
Beide Teile sind die richtigen.Bremst tiptop RR STI/Ergo mit Canti jeglicher Art.
Schon vor Jahren aus den US mitgenommen und montiert.Problem kann nur starker Schlamm sein.

NakAa
30.11.2004, 18:36
Beide Teile sind die richtigen.Bremst tiptop RR STI/Ergo mit Canti jeglicher Art.
Schon vor Jahren aus den US mitgenommen und montiert.Problem kann nur starker Schlamm sein.

Du meinst "mit V-Brakes jeglicher Art", oder? RR Bremsschaltgriffe + Canti funzt ja auch so.
Das Problem des Verschmutzens ist für mich nicht ausschlaggebend, jedoch sind mir die Rollen + V-Brakes einfach zu teuer.

@ Hoshman
Bei mtbr.com sind die User ja hellauf begeistert von der Avid Disc. Welche haste du eigentlich? Die Ball Bearing 7, sprich die neueste Variante? Und welchen Durchmesser haben die Scheiben? 160 mm oder 185 mm?

Mfg
NakAa

medias
30.11.2004, 18:39
Du meinst "mit V-Brakes jeglicher Art", oder? RR Bremsschaltgriffe + Canti funzt ja auch so.
Das Problem des Verschmutzens ist für mich nicht ausschlaggebend, jedoch sind mir die Rollen + V-Brakes einfach zu teuer.

@ Hoshman
Bei mtbr.com sind die User ja hellauf begeistert von der Avid Disc. Welche haste du eigentlich? Die Ball Bearing 7, sprich die neueste Variante? Und welchen Durchmesser haben die Scheiben? 160 mm oder 185 mm?

Mfg
NakAa
Sorry V natürlich.

NakAa
03.12.2004, 13:55
Hö Hoshman, lebste noch?! ;)
Wie siehts aus mit den Avids?

Der NakAa

hoshman
03.12.2004, 14:57
Hö Hoshman, lebste noch?! ;)
Wie siehts aus mit den Avids?

Der NakAa

hab grad keinen pc zu haus, muss deshalb immer im büro von daddy mails checken etc. hoffe, dass sich das am wochenende ändert. schreib grade wie ein bekloppter klausuren, sitz den ganzen tag in der staatsbibliothek und komm nicht dazu das bike aufzubauen. am montag sschreib ich die letzte klausur, mal gucken ob ich dann wieder zeit zum schrauben hab.

mfg hoshman

NakAa
03.12.2004, 18:39
Haben beide Comps ihren Geist aufgegeben?
Bin schon gespannt wie sich die Avids machen.
Achja, die komplette einfarbige Umlackierung kostet bei Nox 120€. Ziemlich teuer, leider. Kommt daher, dass der Rahmen erst entlackt und dann neu lackiert werden muss. Hätten sie ein paar Rohrahmen auf Lager, würde der Spaß nur 85€ kosten *heul*. Mann, habe ich ein Glück.
Muss ich mir mal überlegen, ob sich das lohnt. Das wäre dann mit Carbongabel fast schon auf einem Preisniveau mit dem Ridley. Aber das Bike würde schon Sahne in weiß aussehen. Kein Bock auf schwarz. Wieso sind Crossrahmen nur so rar bzw. der Großteil so unglaublich teuer (für einen Zivi ;))?

Naja, halt uns in dem Thread auf dem Laufenden, was die Avids betrifft.

Mfg
NakAa

Gerolf
03.12.2004, 18:42
Achja, die komplette einfarbige Umlackierung kostet bei Nox 120€.

RAL-Wunschfarbe matt oder glänzend incl. Entlacken bei www.generator-radsport.de: 75 Euro. Wenn man pro Versandweg 10 Euro ansetzt kommst Du damit billiger.

Gerolf

NakAa
03.12.2004, 20:10
RAL-Wunschfarbe matt oder glänzend incl. Entlacken bei www.generator-radsport.de: 75 Euro. Wenn man pro Versandweg 10 Euro ansetzt kommst Du damit billiger.

Gerolf

Hmm, das ist ja wirklich ein sehr nettes Angebot. Aber mir wäre bei dem Gedanken unwohl, meinen neuen Rahmen gleich wieder zu verschicken. Ich wüsste gar nicht wie ich das gute Stück richtig verpacken sollte.
Njach, ich wohne in der Hauptstadt, da müsste sich doch auch ein Laden oder eine Firma finden lassen, die das zu einem humanen Preis anbietet. Ich kenne eine, aber die hat sich nicht auf Räder spezialisiert. Ein paar Bikes haben die schon lackiert aber wenn das Leute machen würden, die auch selber nen Rad haben, wäre mir schon wohler.
Weiterhin wären die Nox Decals dann nicht aufm Rahmen.
Gut, die könnte ich für 20€ so kaufen.
Naja, vielleicht quatsche ich noch mal mit dem Händler. Eventuell bekomme ich, wenn ichs dort lackieren lasse, ja noch einen guten Preis oder ein gutes Angebot. z.B. mit nem Satz Mini Vs und Reifen obendrauf. Ma gucken.

Mfg
NakAa

Veloce
03.12.2004, 20:27
Mein Händler hat den Rahmen, auf den ich es abgesehen habe, momentan aufgebaut und an dem sind auch die Tektro Oryx montiert.
Mfg
NakAa[/QUOTE]


Die Oryx bin ich ein gutes Jahr gefahren . Trotz Kool Stop Beläge ( Mavic 221 ) hinten immer quitschen . Als das gequitsche dann vorne auch noch anfing kurzerhand wieder LX Canitis mit
Kool Stop und kurzem Querzug montiert ; kein Quitschen mehr und deutlich bessere Bremswirkung!

NakAa
03.12.2004, 20:29
Gut, danke für deinen kleinen Bericht. Habe mich jetzt auch für die Mini V-Brakes von Tektro entschieden. Selbst wenn sie Sch***e sein sollten, habe ich nicht die Welt dafür ausgegeben. Dann habe ich immer noch die Shimano R550 und die Avid Shorty als Alternative.

Mfg
NakAa