PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tacx - Garmin - GPS Import Frage



imprincipia
25.10.2016, 15:46
Moin,

Möchte in TTS4 meine Trainingstouren nachfahren. Der Import der Dateien klappt auch, nur sind darin haarsträubende Steigungswerte, siehe Bild. Ist natürlich bescheuert bis unmöglich, sowas nachzufahren.

Kann man dies irgendwie ""begradigen", woher kommen solche unsinnigen Werte?

danke für Hilfe

583063

derpuma
25.10.2016, 16:47
Kannst du Rausrechnen:

http://www.zysman.ca/biking/smoother/gpxsmoother.html

Richtig befriedigend (im Sinne von Steigungen wie auf der realen Runde) wirst du es aber durch Glättung nicht hinbekommen, da sich dann auch die eigentlich korrekten Höhen ändern.
Das GPS Höhensystem ist einfach zu ungenau. Blieb nur manuelles Nacharbeiten, aber das dauert Ewigkeiten.

Ich fahr aus diesem Grund keine eigenen Strecken mehr ab, macht so keinen Spaß.

Ziggi Piff Paff
25.10.2016, 17:25
Moin,

Möchte in TTS4 meine Trainingstouren nachfahren. Der Import der Dateien klappt auch, nur sind darin haarsträubende Steigungswerte, siehe Bild. Ist natürlich bescheuert bis unmöglich, sowas nachzufahren.

Kann man dies irgendwie ""begradigen", woher kommen solche unsinnigen Werte?

danke für Hilfe

583063

bist du die Strecke schon gefahren. Die Ausreisser sind ja immer nur ein bis zwei Sekunden lang. Vielleicht merkst du es gar nicht.

imprincipia
25.10.2016, 18:18
ja, bin ich gefahren. Die Steigung springt dauernd hin und her... sinnlos so zufahren :(

derpuma
25.10.2016, 18:36
ja, bin ich gefahren. Die Steigung springt dauernd hin und her... sinnlos so zufahren :(

In den Programmen (CVT, Bkool, Virtualtraining, ect.) sind die von Benutzern auf GPS Basis erstellten Strecken voller Steigungssprünge. Wenn man das nicht möchte, dann bleibt nur die Benutzung von Routen die vom Hersteller direkt kommen. Diese sind meist um Längen besser. Ein Hauptgrund warum ich z.b. lieber virtuell in Zwift fahre.

imprincipia
25.10.2016, 19:31
In den Programmen (CVT, Bkool, Virtualtraining, ect.) sind die von Benutzern auf GPS Basis erstellten Strecken voller Steigungssprünge. Wenn man das nicht möchte, dann bleibt nur die Benutzung von Routen die vom Hersteller direkt kommen. Diese sind meist um Längen besser. Ein Hauptgrund warum ich z.b. lieber virtuell in Zwift fahre.

Meine Dateien kommen doch direkt aus dem Garmin .. ? Zwift geht nicht mit dem i-magic wegen fehlendem ANT+ ..

Ziggi Piff Paff
25.10.2016, 19:36
ja, bin ich gefahren. Die Steigung springt dauernd hin und her... sinnlos so zufahren :(

ok schade.

vielleicht kann ein Excel Experte helfen.

imprincipia
25.10.2016, 19:48
ok schade.

vielleicht kann ein Excel Experte helfen.

Excel? Ist die GPS Datei in Excel editierbar??

derpuma
25.10.2016, 19:50
Meine Dateien kommen doch direkt aus dem Garmin .. ? Zwift geht nicht mit dem i-magic wegen fehlendem ANT+ ..

Richtig. Und du importierst die dann aus dem Garmin direkt in TTS von Tacx. TTS verhält sich da nicht anders als alle anderen Programme die ich oben aufgezählt habe. Die GPS Höhen aus dem Garmin, verteilt auf die Wegpunkte, sind einfach zu ungenau. +/- 10m Höhenunterschied innerhalb von 1 bis zwei Sekunden Aufzeichnung sind da leider keine Seltenheit. Die Hersteller solcher Programme arbeiten ihre Premium Routen daher meist manuell um.

Ziggi Piff Paff
25.10.2016, 20:09
Excel? Ist die GPS Datei in Excel editierbar??

sorry keine Ahnung.

aber wenn die Datei so auschaut wie in deinem Bild tät ich es mal probieren.


So auf die Schnelle mit Google "GPS Excel"

http://praxistipps.chip.de/excel-geo-koordinaten-umrechnen-so-gehts_24192

imprincipia
25.10.2016, 20:14
Richtig. Und du importierst die dann aus dem Garmin direkt in TTS von Tacx. TTS verhält sich da nicht anders als alle anderen Programme die ich oben aufgezählt habe. Die GPS Höhen aus dem Garmin, verteilt auf die Wegpunkte, sind einfach zu ungenau. +/- 10m Höhenunterschied innerhalb von 1 bis zwei Sekunden Aufzeichnung sind da leider keine Seltenheit. Die Hersteller solcher Programme arbeiten ihre Premium Routen daher meist manuell um.

verstehe. also ist es mit keinem Programm möglich, fahrbare Routen zu erstellen?

Hier im Bild sieht man von sec. 5-6 1,4m Steigung und die nächste sec. dann wieder 1m runter :eek:

solch eine Zahlenreihe müsste doch leicht zu glätten sein, sag ich mal als mathematik laie :D

583128

Ziggi Piff Paff
25.10.2016, 20:18
Software zum Erstellen von Rollentrainings nach Watt oder Zeit

http://www.route4u.dk/index.php/tools-route-files/download/3-tacx-tools/1-all-in-one-pgmf-converter


schau mal auf der Seite. Diese Leute machen ihre eigenen Filme. Und ich glaube (ist schon eine Weile her) mit diesem Programm (oben) kann man GPS Daten für TTS erstellen.

Ich hab mir mal eine Route zusammengeklickt mit Google Maps und die dann für TTS umgewandelt. Ist aber schon eine Weile her.

vielleicht hilft dir das ja :)

imprincipia
25.10.2016, 20:30
Software zum Erstellen von Rollentrainings nach Watt oder Zeit

http://www.route4u.dk/index.php/tools-route-files/download/3-tacx-tools/1-all-in-one-pgmf-converter


schau mal auf der Seite. Diese Leute machen ihre eigenen Filme. Und ich glaube (ist schon eine Weile her) mit diesem Programm (oben) kann man GPS Daten für TTS erstellen.

Ich hab mir mal eine Route zusammengeklickt mit Google Maps und die dann für TTS umgewandelt. Ist aber schon eine Weile her.

vielleicht hilft dir das ja :)

danke, probier ich mal

derpuma
25.10.2016, 20:55
Viel erfolgreicher wirst du mit der Herangehensweise über Google Maps auch nicht sein. Google Maps, GPSies oder ähnliche Dienste sind genauso ungenau was die Höheninformationen angeht wie die bei der direkten Aufzeichnung im GPS Gerät.

Du musst es dir einfach nochmal vor Augen führen was es bedeutet eine reale Höhe über ein Höhenlinien Modell oder GPS zu ermitteln. In der Annährung auf einen Punkt X funktioniert das recht gut. In der Abfolge mehrerer Wegpunkte hintereinander und der möglichen Höhen-Ungenauigkeit von einem zum nächsten Punkt hast du dieses Problem überall in JEDER Software oder auf jedem GPS Gerät! Selbst die barometrische Höhen-Aufzeichnung hat solche Sprünge.

Und TTS greift bei RLVs immer auf eine GPX Datei die im RLV Ordner liegt zurück.

583129

Strecken kannst du mit sehr vielen Tools erstellen, online und offline (GPSies, MapMyRide, Sporttracks, GPS-Track-Analyse). Die Höhen müssen aber manuell nachgearbeitet oder extrem geglättet werden, wenn du diese von dir erwähnten Sprünge raus haben willst. Extreme Glättung bedeutet dann aber wiederum unexakte, mit der Ralität nicht übereinstimmende Gesamthöhenmeter.

Wenn du es einfach haben willst, dann lädst du deine GPX Datei in den GPXSmoother http://www.zysman.ca/biking/smoother/gpxsmoother.html
Glättest die gröbsten Aussreißer und lebst damit, dass die Strecke manchmal nicht rund läuft und die Gesamthöhenmeter nicht ganz exakt sind.

Ergänzung:

Karten wie openstreets-map oder Google basieren meist auf dem Höhenmodell von SRTM Daten:
https://de.wikipedia.org/wiki/SRTM-Daten
Genauigkeit bestenfalls +/- 6m.

Es kann also mal sein, das hier zwei Aufeinenaderfolgende Wegpunkte 12m Höhenunterschied haben.
Bei Fahren einer Selbsterstellten Strecke ist das wie vor eine Wand fahren.

Wer sich einlesen möchte ins Thema findet hier eine gute Zusammenfassung:
http://blog.gpsies.com/article/206/hoehenmeter-gpsies-sucht-die-wahrheit

imprincipia
27.10.2016, 19:40
Wenn du es einfach haben willst, dann lädst du deine GPX Datei in den GPXSmoother http://www.zysman.ca/biking/smoother/gpxsmoother.html
Glättest die gröbsten Aussreißer und lebst damit, dass die Strecke manchmal nicht rund läuft und die Gesamthöhenmeter nicht ganz exakt sind.
Ergänzung:
Karten wie openstreets-map oder Google basieren meist auf dem Höhenmodell von SRTM Daten:
https://de.wikipedia.org/wiki/SRTM-Daten
Genauigkeit bestenfalls +/- 6m.
Es kann also mal sein, das hier zwei Aufeinenaderfolgende Wegpunkte 12m Höhenunterschied haben.
Bei Fahren einer Selbsterstellten Strecke ist das wie vor eine Wand fahren.
Wer sich einlesen möchte ins Thema findet hier eine gute Zusammenfassung:
http://blog.gpsies.com/article/206/hoehenmeter-gpsies-sucht-die-wahrheit

danke dir, das Thema ist alles andere als einfach. Schon die Positionsbestimmung via GPS ist "ungenau" und noch viel mehr gilt das für die Höhenbestimmung.
Da sind die Werte bei der barometrischen Messung meines alten HAC4 wesentlich genauer, beziehungweise ohne diese "Ausreisser" und wären bestimmt wesentlich besser geeignet zum Nachfahren auf der Rolle ...

Wenn der Garmin barometrisch messen könnte ...

derpuma
27.10.2016, 20:02
Wenn der Garmin barometrisch messen könnte ...

...dann wäre die Höhenlinie auch nicht genauer. :-)

Die Abnahme des Luftdrucks mit der Höhe ist nicht linear und nähert sich asymptotisch gegen 0. In Meereshöhe nimmt der Luftdruck um ein hPa/8m ab. Zudem noch die Abhängigkeit von der Temperatur, deren Einfluss einige hPa betragen kann. Wenn du dich mit einem Rad von A nach B bewegst, kann an einem normalen Tiefdrucktag ein Druckunterschied von mehreren hPa auftreten. Dass sind einige Meter "falsche" Höhenmeter. Wenn du aus einem Tal auf einen Berg fährst und in ein anderes Tal abfähst kann sich ebenfalls der Luftdruck ändern. Alles innerhalb einer Radfahrt... Schau dir mal Isobarenkarten an, 5hPa sind etwa 40m Höhenunterschied.

Die barometrische Höhenmessung ist also nur unter stationärer Betrachtung bei konstantem Luftdruck und Temperatur sehr genau. Beim Radfahren ist das definitiv nicht der Fall.

imprincipia
27.10.2016, 21:42
Fällt mir jetzt erst auf: im ersten Post sind die Höhenangaben eigentlich perfekt. Also 130m immer wieder z.B. , während die Steigungen extreme Sprünge machen, von +20% in der nächsten sekunde -20% ... ???

Also anhand der Höhenangabe müßte es doch funktionieren ...

?

derpuma
27.10.2016, 21:45
naja, wenn ich mir die Wertetabelle des alten HAC4 anschaue, sind dort keine Ausreisser zu finden, zumindest nicht im mehrere-Meter-Bereich ! Eigentlich die perfekte Nachfahr-Tabelle und im Vergleich zu Garmin eine "gerade" Linie !

Das liegt daran, das die HAC4 diese Kurve glättet, zumindest in der PC Software von Ciclosport ist das so. In dem Sinne ist das nicht mehr als ein nettes Spielzeug und genaue Höhenmeter Angaben bekommst du damit auch nicht. Will sagen auch wenn die Kurve toll ausschaut, muss sie nicht den reaalen Höhenmetern entsprechen. Wenn dir das reicht, dann kannst du auch deine GPS Strecken derart stark glätten das sie fahrbar sind. Zudem zeichnet der HAC4 ja auch weder einzelne Höhenpunkte noch Wegpunkte auf.

imprincipia
27.10.2016, 21:49
Das liegt daran, das die HAC4 diese Kurve glättet, zumindest in der PC Software von Ciclosport ist das so. In dem Sinne ist das nicht mehr als ein nettes Spielzeug und genaue Höhenmeter Angaben bekommst du damit auch nicht. Will sagen auch wenn die Kurve toll ausschaut, muss sie nicht den reaalen Höhenmetern entsprechen. Wenn dir das reicht, dann kannst du auch deine GPS Strecken derart stark glätten das sie fahrbar sind. Zudem zeichnet der HAC4 ja auch weder einzelne Höhenpunkte noch Wegpunkte auf.

klar, genau das will ich doch! Ob das genau ist oder nicht, spielt keine Rolle, ich will nur dass sie fahrbar sind !
Ob mein Hausberg jetzt 700m oder 720m hoch ist, ist mir wurscht.

Wie geht das glätten?

derpuma
27.10.2016, 21:55
Und warum glättest du deine Gpx Strecke dann nicht Tool aus meiner ersten Antwort? Wenn du die Glättung stark genug einstellst bekommst du die Sprünge raus. Allerdings fehlen dann sicher mehr als 20 Höhenmeter.

imprincipia
27.10.2016, 22:08
Und warum glättest du deine Gpx Strecke dann nicht Tool aus meiner ersten Antwort? Wenn du die Glättung stark genug einstellst bekommst du die Sprünge raus. Allerdings fehlen dann sicher mehr als 20 Höhenmeter.

Hab ich probiert, allerdings ohne Besserung des "Geruckels". Bei 2000hm sind mir die 20 schnuppe
Hängt es womöglich damit zusammen, dass nur die Steigungen verrückt spielen, die Höhenmeterangaben sind ja ok ... ?

derpuma
27.10.2016, 22:14
Wenn du deine GPX Datei hochlädst siehst du doch deine Original GPX Höhen im blauen Diagramm. Dann glättest du so lange bis die Sprünge raus sind. Mit den Werten musst du dich rantasten. Siehst ja dann in dem neuen Graphen wie gut die Glättung war. Zur Not so oft wiederholen bis es passt. Aber wie gesagt, am Ende bleiben von den 2000hm vielleicht nur noch 1500.

imprincipia
27.10.2016, 22:22
Wenn du deine GPX Datei hochlädst siehst du doch deine Original GPX Höhen im blauen Diagramm. Dann glättest du so lange bis die Sprünge raus sind. Mit den Werten musst du dich rantasten. Siehst ja dann in dem neuen Graphen wie gut die Glättung war. Zur Not so oft wiederholen bis es passt. Aber wie gesagt, am Ende bleiben von den 2000hm vielleicht nur noch 1500.

ok, danke, probier ich nochmal. wie gesagt, die Werte-Reihe der Höhenmeter ist ja völlig authentisch und ok, nur die Steigungsprozente von einem Meter auf den anderen sind bekloppt

583397

derpuma
27.10.2016, 22:24
Das ist mir klar und genau das ist ja das Problem bei der Aufzeichnung und Ungenauigkeit von GPS.

imprincipia
27.10.2016, 22:44
ah, ok.
vielleicht finde ich einen mathematiker, der mir meine Excel-Datenreihe "begradigt" :ü

derpuma
27.10.2016, 22:47
Ich glaube dir ist nicht zu helfen. :-) wozu nen Mathematiker? Das Tool macht das doch innerhalb von wenigen Mausklicks. Erklärung dazu steht ja auch ausführlich auf der Webseite.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

imprincipia
27.10.2016, 22:53
Ich glaube dir ist nicht zu helfen. :-) wozu nen Mathematiker? Das Tool macht das doch innerhalb von wenigen Mausklicks. Erklärung dazu steht ja auch ausführlich auf der Webseite.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

womöglich. ich hab meine Datei 10x durchlaufen lassen und immer noch Geruckel ... :(

Ralphi
28.10.2016, 00:04
womöglich. ich hab meine Datei 10x durchlaufen lassen und immer noch Geruckel ... :(

Ich konnte Deinen Screenshots entnehmen, dass Du die TrainingLab verwendest. Dort gibt es im Rohdateneditor auch eine - allerdings ziemlich einfach gehaltene! - Glättungsfunktion.

583400

Damit kannst Du die Höhenwerte mittels einen grafischen Editors glätten und die Activity dann als GPX-Datei mit geglätteten Höhenwerten exportieren.
Der verwendete Algorithmus ist allerdings recht einfach (Auto-Smoothing mal probieren). Je nach Ausgangsdaten funktioniert das recht gut, manchmal aber auch weniger gut.
Das kommt dann auch ein bisschen auf die Daten an. Das Hauptproblem ist, dass bei GPX-Dateien die Slopewerte (Steigunsgprozente) nicht übergeben werden können (die kann man auch schön glätten), sondern nur die Höhendaten.
Beim (Re)Importieren einer GPX Datei müssen dann die Steigungswerte immer anhand der Distanz- und Höhenwerte neu berechnet werden. Je nach Daten kommt man mit einer einfachen Glättung nicht weiter, sondern müßte auch die dazugehörenden Distanzwerte glätten, um ungewollte Sprünge zu vermeiden.
Falls Du Lust hast, könntest Du mir solch eine Importdatei zukommen lassen. Vielleicht kann man dann noch etwas optimieren.

Weitere Fragen gerne auch per PM (schaue aber erst morgen wieder ins Forum).

Gruß Ralphi

derpuma
28.10.2016, 00:24
Je nach Daten kommt man mit einer einfachen Glättung nicht weiter, sondern müßte auch die dazugehörenden Distanzwerte glätten, um ungewollte Sprünge zu vermeiden.

Mit einer Glättung der Distanzwerte kommst du oft auch nicht weiter. Immerhin soll es ja am Ende darum gehen, eine reale Strecke möglichst genau nachzufahren. Wenn am Ende alles geglättet ist, dann aber weder in der Höhe, noch in der Distanz der Realität entspricht, dann kann man doch gleich auf vorhandene und sauber erstellte virtuelle Strecken zurückgreifen. Oft ist in den Aufzeichnungsgeräten ja die Intelligente Aufzeichnung gewählt. Da werden dann die Wegpunkte noch nicht mal in gleichen Zeitabständen abgespeichert. Eine Glättung bringt dann schlimmstenfalls ganz schöne Ecken in ne Strecke. Bei der Aufzeichnung im Sekundenintervall hat man schlimmstenfalls in kürzesten Zeitfenstern enorme Höhen- und Distanz-Sprünge. Die GPS Ungenauigkeit ist ja in allen Achsen vorhanden. Beides systembedingt nicht wirklich ideal, was virtuelles Nachfahren angeht.

Matt_8
28.10.2016, 01:07
ah, ok.
vielleicht finde ich einen mathematiker, der mir meine Excel-Datenreihe "begradigt" :ü

Es gibt in Excel die Funktion "Mittelwert", mit der du deine Daten glätten kannst.


In dem Video wird ab ca. 2:35 gezeigt, wie man z.B. einen gleitenden Mittelwert über jeweils 4 Datenpunkt generiert.
https://www.youtube.com/watch?v=Bx1wd_-0gSM

Ralphi
28.10.2016, 09:52
Mit einer Glättung der Distanzwerte kommst du oft auch nicht weiter. Immerhin soll es ja am Ende darum gehen, eine reale Strecke möglichst genau nachzufahren.
... Zeitfenstern enorme Höhen- und Distanz-Sprünge. Die GPS Ungenauigkeit ist ja in allen Achsen vorhanden. Beides systembedingt nicht wirklich ideal, was virtuelles Nachfahren angeht.

Du hast da natürlich Recht, es läuft immer auf einen Kompromiss hinaus und irgendwann stößt man bei der Nachbearbeitung der Daten auch an Grenzen.

Soweit ich den TE aber verstanden haben, geht's ihm gar nicht um das 100% akkurate 'Einfangen' seiner Tour, sondern er will lediglich den groben Charakter nachempfinden. Ob da jetzt ein kleiner Hubbel rausfällt (ein paar weniger Höhenmeter) ist nicht wirklich von Bedeutung, sondern die Spitzen stören, weil diese das Nachempfinden der Tour völlig zunichtemachen.

Und das kann - je nach Ausgangsdaten - mit einer Glättung unter Umständen sogar relativ gut funktionieren.

Ansonsten, ein virtuelles Nachfahren wird nie 100% an die Realität herankommen, sondern es ist und bleibt ein künstliches Konstrukt.
Und selbst in der Realität kann sich der Charakter einer Haus(berg)runde ja je nach Wetterlage und vorallem Windverhältnissen komplett anders gestalten.

Noch was zum Technischen: man müßte wissen, wie die Tacx Softwrae die Daten importiert. Möglicherweise wandelt diese beim Importieren der GPX-Daten die Höhenwerte, die als Fließkommawerte vorliegen können, in Integerwerte um, und berechnet ausgehend von den nun glatten Integerzahlen die Steigung. Dann läuft eigentlich jede von Außen herbeigeführte Glättung ins Leere. Ich weiß aber nicht, wie das die Tacx Software macht.

derpuma
28.10.2016, 11:35
Noch was zum Technischen: man müßte wissen, wie die Tacx Softwrae die Daten importiert. Möglicherweise wandelt diese beim Importieren der GPX-Daten die Höhenwerte, die als Fließkommawerte vorliegen können, in Integerwerte um, und berechnet ausgehend von den nun glatten Integerzahlen die Steigung. Dann läuft eigentlich jede von Außen herbeigeführte Glättung ins Leere. Ich weiß aber nicht, wie das die Tacx Software macht.

Die Tacx Software kenne ich jetzt nicht im Speziellen. Beim Virtualtraining Streckeneditor oder Bkool werden die Höhen-Werte aus der GPX Datei aber 1:1 übernommen und nur wenn man das explizit möchte kann man dort eine Glättung laufen lassen. In beiden spielen die Werte der GPS Standpunkt Koordinaten keine Rolle.

Ein gutes kostenloses Tool zur Glättung anhand der SRMT Daten ist GPS-Track-Analyse.NET (http://www.chip.de/downloads/GPS-Track-Analyse.NET_61316731.html).
SRMT Daten muss man sich dann für das Gebiet indem sich die Strecke befindet bei der NASA Laden und zuweisen. Danach entsprechend glätten bis es persönlich passt.