PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Helles Rücklicht mit Blinkfunktion und StVZO Zulassung?



cadoham
11.11.2016, 21:45
Moin.

Ich nutze derzeit das B+M IXXI Rücklicht hauptsächlich für den Arbeitsweg durch die Stadt.
Daür ist es ausreichend und schön klein.

Allerdings fehlt mir ein etwas mehr auffälligerer Blinkmodus für die Trainingsrunde
bei Dämmerung, wenn ich über Land unterwegs bin.

Wichtig wären mir:

Schnelle Montage / Demontage
helles Licht, das auch seitlich noch sichtbar ist
Blinkmodus und Standlicht
StVZO Zulassung



Was könnt ihr da aus der Praxis empfehlen?

Gruss, Patrick

duraface
11.11.2016, 21:49
Cuberider II ist ganz ok

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk

SanoraBabb
11.11.2016, 21:52
Das Bontrager Flare R mit 65 Lumen ist zu empfehlen. Aber Achtung die PKW Fahrer werden dir häufiger Lichthupe geben:D

cadoham
11.11.2016, 21:53
Keine Blinkfunktion ...

Frühaufsteher
11.11.2016, 21:54
Ein blinkendes Rücklicht kann, glaube ich, nicht StVZO-gerecht sein. Belehrt mich eines besseren.....

Ansonsten: Smart Superflash, in der Hochkant-Ausführung mit zwei AAA-Batterien. Hält eine ganze Saison.

Von den USB-aufladbaren Teilen bin ich wieder abgekommen. Akku endet, wenn man es am wenigsten brauchen kann.

Keita
11.11.2016, 22:00
Der Cuberider blinkt nicht und der Bontrager hat kein Prüfzeichen … :rolleyes: Und es stimmt, in den Technischen Anforderungen zur Fahrradbeleuchtung steht explizit drin, dass blinkende Scheinwerfer und Rücklichter nicht zugelassen sind, ergo auch kein Prüfzeichen erhalten.

cadoham
11.11.2016, 22:01
Gute Frage ... :hmm:

Was ist im Falle eines Unfalls, wenn das Rad mit nicht zugelassender Beleiuchtung unterwegs war?
Einerseits möchte man selbst sicher unterwegs sein und frühzeitig von anderen Verkehrteilsnehmern wahrgenommen werden,
aber im Notfall soll die Beleuchtung einem auch keinen Strich durch die Rechnung machen. :krabben:

*cl*
11.11.2016, 22:08
Machst'e eben 2 Rückleuchten dran: eine mit StVZo-Zulassung im Dauermodus und ein Blinklicht.

Frühaufsteher
11.11.2016, 22:14
Blinkelicht ist greller, ich kann mir aber wirklich nicht vorstellen, dass man da juristischen Ärger bekommt.

Ich fahr immer mit dem Superflash im Blinkemodus, und hier in Muc gibt es nicht wenig Polizei. Hat mich noch NIE jemand drauf angesprochen. Ich sehe das Rücklich als Teil meiner Lebensversicherung.

T. Schmidt
11.11.2016, 22:21
Soweit ich weiß, schließen sich Blinkmodus und StvZo aus.

Georg.M
11.11.2016, 22:24
Blinkend und StVZO-Zugelassen gibt's nicht. Zwar ist Blinklicht auffälliger, aber es hat auch ein paar größeren Nachteilen: https://fahrradzukunft.de/1/warum-blinkis-mist-sind/

Das Beste wäre, wie z.B. von CL vorgeschlagen, IXXI auf dem Rad zu lassen und dazu z.Bsp Cat Eye Omni 3 TL-LD135 LED zu nehmen (https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=69477;menu=1400,1410,1414; mid%5B40%5D=1) Die man entweder am Trikot, oder ggf am Rucksack befestigt.

Pedalierer
11.11.2016, 22:25
So ist es. STVO Lampen sind immer permanent. Erlaubt ist aber ein zusätzliches Blinklicht, z.B. am Helm.

Keita
11.11.2016, 22:26
Wenn Du trotz Beleuchtung abgeräumt wirst, könnte sich jemand die Frage stellen, ob das auch mit einer zugelassenen Beleuchtung passiert wäre und/oder ob die Beleuchtung (mit)ursächlich für den Unfall gewesen sein könnte.

norman68
11.11.2016, 22:50
Rotlicht von Lupine
Verschiedenste Modi programmierbar wie
- Leuchtstufen von 8 Lumen - 160 Lumen
- Bremslichtfunktion
- Helligkeitssensor

- einfache Montage
- USB-Ladebuchse

ich finde das Teil genial ist aber nicht gerade günstig.

*cl*
11.11.2016, 22:55
aber nicht StVZo zugelassen

enasnI
11.11.2016, 23:03
Sind wir ehrlich. Mit dem Zeug, was eine Zulassung hat, vorne wie hinten, möchte ich persönlich zu dieser Jahreszeit nich unbedingt mit einem Rad noch auf Landstraßen im Dunkeln unterwegs sein.

Für hinten halte ich im Moment die hier schon genannten Lampen Lupine Rotlicht und die Bontrager Flare R am interessantesten für ein Rennrad. Die Hohe Leuchtstärke sorgt schon bei winterlich grauen Verhältnissen tagsüber für perfekte Sichtbarkeit.

PAYE
12.11.2016, 07:08
Ein blinkendes Rücklicht kann, glaube ich, nicht StVZO-gerecht sein. Belehrt mich eines besseren.....

Ansonsten: Smart Superflash, in der Hochkant-Ausführung mit zwei AAA-Batterien. Hält eine ganze Saison.

...


So ist das, blinken ist in der StVO nicht vorgesehen.
Das Smart Superflash in der 0,5 W Ausführung ist moderater, die 1,0 W Ausführung ist eher ein "Modell Augenkrebs".

1W:
https://www.amazon.de/Smart-Batterielampe-Superflash-Watt-221513/dp/B00BKY7BYS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1478930791&sr=8-1&keywords=smart+superflash+1w

Ich verwende beide Modelle, je nach Einsatzzweck. Da sie beide die gleichen Batterien (2x AAA) verwenden dürfte die 1W-Version nach der halben Zeit wieder neuer Akkus bedürfen. Ich betreibe sie mit Eneloop Akkus.

solabal
12.11.2016, 10:57
Hallo,

hat jemand den direkten Vergleich: Smart Superflash zu Bontrager Flare R ?

Ist das Bontrager um soviel heller, dass sich der Kauf lohnt?

Danke!

elmar
12.11.2016, 11:03
Habe es an meinem Helm, da sind Blinklampen. genau wie am Körper, erlaubt.
Ich halte eine sehr hoch angebrachte Lampe für sehr wichtig.



Ein Kunde von mir ist umgefahren worden. Er ging ! im Dunkeln mit seinem Fahrrad, welches 2 Blinklampen-hinten hatte, ( ja, selten dämlich) in Fahrtrichtung.
Bei Gericht wurde nur gefragt ob er zu sehen war oder nicht.
Da mehrere Zeugen sagten, er sei sehr gut zu sehen gewesen, hat er seinen Schaden zu 100 % erstattet bekommen.

kairo
12.11.2016, 11:07
Garmin
Varia Rücklicht TL301 StVZO

Die intelligente Varia TM Fahrradbeleuchtung von Garmin erhöht die Sicherheit beim Radfahren. Bei Kopplung mit einem kompatiblen Edge® Radcomputer passt sich die VariaTM Fahrradbeleuchtung der Fahrradgeschwindigkeit an, indem sie auf die Geschwindigkeitsdaten des Fahrradcomputers zurückgreift. Entsprechend der Geschwindigkeit verändert sich der Lichtkegel und leuchtet bei geringer Geschwindigkeit mit einem breiten Lichtkegel eine geringe Distanz aus. Steigt die Geschwindigkeit, wird der Kegel schmaler und leuchtet weiter in die Ferne. Das VariaTM Rücklicht funktioniert dabei wie ein Bremslicht. Reduziert sich die gemessene Geschwindigkeit, wird das Rücklicht heller, um hintenan fahrende Verkehrsteilnehmer zu warnen. Zusätzlich ermöglicht die VariaTM Fahrradbeleuchtung eine automatische Regulierung der Helligkeit nach der Intensität des Umgebungslichtes, wenn sie mit einem Radcomputer mit integriertem Umgebungslichtsensor gekoppelt ist (z.B. Edge 1000). Die eingebaute Anti-Blendfunktion verhindert, dass entgegenkommende Verkehrsteilnehmer von dem Frontscheinwerfer geblendet werden.

*cl*
12.11.2016, 11:08
Sind wir ehrlich. Mit dem Zeug, was eine Zulassung hat, vorne wie hinten, möchte ich persönlich zu dieser Jahreszeit nich unbedingt mit einem Rad noch auf Landstraßen im Dunkeln unterwegs sein.

Für hinten halte ich im Moment die hier schon genannten Lampen Lupine Rotlicht und die Bontrager Flare R am interessantesten für ein Rennrad. Die Hohe Leuchtstärke sorgt schon bei winterlich grauen Verhältnissen tagsüber für perfekte Sichtbarkeit.

Da bin ich voll Deiner Meinung. Ich habe hinten selbst eine Lupine Rotlicht dran, aber nur im Dauermodus. Blinken kann ich als Autofahrer gar nicht ab. Man verschätzt sich schnell mit der Entfernung.

Wenn ich mal überlege, wieviele andere Rückleuchten schon im Einsatz waren, hätte ich das Geld gleich in eine richtige Lampe investieren können.

Ziggi Piff Paff
12.11.2016, 11:17
Da bin ich voll Deiner Meinung. Ich habe hinten selbst eine Lupine Rotlicht dran, aber nur im Dauermodus. Blinken kann ich als Autofahrer gar nicht ab. Man verschätzt sich schnell mit der Entfernung.

Wenn ich mal überlege, wieviele andere Rückleuchten schon im Einsatz waren, hätte ich das Geld gleich in eine richtige Lampe investieren können.

ich auch. Im Dauermodus


geile Leuchte. Leider teuer.

Als Akkuparanoiker hab ich noch zwei kleine Sigma Leuchten am Rad.

norman68
12.11.2016, 11:17
Da bin ich voll Deiner Meinung. Ich habe hinten selbst eine Lupine Rotlicht dran, aber nur im Dauermodus. Blinken kann ich als Autofahrer gar nicht ab. Man verschätzt sich schnell mit der Entfernung.

Wenn ich mal überlege, wieviele andere Rückleuchten schon im Einsatz waren, hätte ich das Geld gleich in eine richtige Lampe investieren können.

Ich hab das auch nur im Dauerlichtmodus und dieser ist nur auf 40 Lumen eingestellt. Den finde ich gerade noch so erträglich wenn man da von hinten mit dem KFZ kommt. Fahr damit aber nicht in der Stadt wo viele Lichter leuchten. Mein Arbeitsweg geht über Landstraßen und Radwege außerhalb von Bewohnten Gebiet.

norman68
12.11.2016, 11:20
Garmin
Varia Rücklicht TL301 StVZO

... Das VariaTM Rücklicht funktioniert dabei wie ein Bremslicht. Reduziert sich die gemessene Geschwindigkeit, wird das Rücklicht heller, um hintenan fahrende Verkehrsteilnehmer zu warnen. Zusätzlich ermöglicht die VariaTM Fahrradbeleuchtung eine automatische Regulierung der Helligkeit nach der Intensität des Umgebungslichtes, wenn sie mit einem Radcomputer mit integriertem Umgebungslichtsensor gekoppelt ist (z.B. Edge 1000). ...

Macht das Rotlicht von Lupin auch nur bracht das keinen Garmin dafür.

dr3do
12.11.2016, 11:30
Ich habe mir das Rotlicht so eingerichtet…

http://i.imgur.com/oEAs4eF.png

…und nutze die die Modis situations- bzw. umgebungsbedingt.

Bei schwierigen Gegenlichtsituationen oder an besonderen Bummeltagen (wi viele viele Hansguckindieluftsonntagsfahrer unterwegs sind) schmeiße ich schon gerne mal das 2W Blinklicht an. Dauerlicht mit hellem Impuls finde ich sehr gut als Tagfahrrücklichtlicht.

kairo
12.11.2016, 11:49
Macht das Rotlicht von Lupin auch nur bracht das keinen Garmin dafür.

HAt aber STVZo Zulassung und wer einen Garmin hat, perfekte Ergänzung und nur das RL mit 70 Euro ist nicht teuer....

diwa
12.11.2016, 12:34
Einerseits möchte man selbst sicher unterwegs sein und frühzeitig von anderen Verkehrteilsnehmern wahrgenommen werden,
aber im Notfall soll die Beleuchtung einem auch keinen Strich durch die Rechnung machen. :krabben:

Blinken fördert nicht die Wahrnehmung durch andere.
Im Gegenteil: Die Entfernungsänderung kann durch den (schnell) auf das Blinken zu Fahrenden kaum eingeschätzt werden.

Bei konstant leuchtenden Rücklichtern ist das anders.

Ciao

dirk

Jim Bob
12.11.2016, 13:14
Blinken fördert nicht die Wahrnehmung durch andere.
Im Gegenteil: Die Entfernungsänderung kann durch den (schnell) auf das Blinken zu Fahrenden kaum eingeschätzt werden.

Bei konstant leuchtenden Rücklichtern ist das anders.
Meine Erfahrung: tagsüber 2W-Blinklicht hält Autos auf angemessenem Seitenabstand. Auf zentimetergenaue Peilung kann ich gerne verzichten, wenn sie schwerpunktmäßig dazu führt, dass der Außenspiegel nur um Haaresbreite an meinem Ellenbogen vorbeischrammt.

Nachts selbstverständlich nur Dauerlicht.

efan
12.11.2016, 13:57
In Zeiten von What'sApp oder Facebook Nachrichten Checken hinterm Steuer fahre ich auch tagsüber mit Rücklicht. Lupine. Habe dabei den Pulsmodus an, blinkend ist gerade in der Dämmerung zu blendend. Generell finde ich diese Blinklichter total nervig, sowohl als Autofahrer, als auch als Radfahrer. Habe mal mit den Kollegen einen kleinen Stör-/Blend-/Sichtbarkeitstest mit der Lupine gemacht. Pulsmodus bei 1W schnitt im Schnitt einfach am besten ab.

Das es aber keine Stvo Zulassung hat nervt mich bei dem Licht schon auch. Anderer Kollege ist das letzte mal von Polizei kontrolliert worden und hat Strafzettel wegen fehlendem Prüfzeichen bekommen. Muss mal fragen, wieviel das war. Zudem kann im Falle der Fälle ein Richter auch anders entscheiden, wie oben von Elmar geschriebn. Im Land der Teilschuld bzw. wo du mit dem Auto von hinten beim Whats App Nachrichten Checken mal kurz zwei Radfahrer tot fahren darfst und dann mit einer Bewährungsstrafe davon kommst, ist alles möglich.

Edit: oder meine ich Dauerlicht+Impuls? Oooops.

EditEdit: meinte schon Pulslicht. Dauerlicht+Impuls flog weden der kurzen Leuchtdauer bei 1W raus. Und drunter war es zumindest tagsüber nicht hell genug (für uns).

Jim Bob
12.11.2016, 14:32
... Anderer Kollege ist das letzte mal von Polizei kontrolliert worden und hat Strafzettel wegen fehlendem Prüfzeichen bekommen. Muss mal fragen, wieviel das war.
Das wäre sehr interessant!

Wenn ich für einen 20er vermeiden kann, dass auf meinem Grabstein steht "Aber sein Rücklicht hatte wenigstens ein Prüfzeichen:angel: ", bin ich gerne bereit, den Schein in meine Zukunft zu investieren.

Wenns in den Punktebereich geht, könnte man nochmal drüber nachdenken, ein zusätzliches Alibi-Licht für die Stadt zu installieren.

Keita
12.11.2016, 15:54
Der BKat sagt 20 EUR für fehlende, nicht betriebsbereite oder nicht genutzte Beleuchtung - gilt auch für Reflektoren.

[ri:n]
12.11.2016, 17:00
Blinken fördert nicht die Wahrnehmung durch andere.
Im Gegenteil: Die Entfernungsänderung kann durch den (schnell) auf das Blinken zu Fahrenden kaum eingeschätzt werden.

Bei konstant leuchtenden Rücklichtern ist das anders.

Da halte ich ja immer noch gegen und hätte gerne den Beweis dafür. Meiner Meinung nach ist das falsch. Höhere Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit erzeugt ein Blinklicht. Als Autofahrer habe ich auch keine Probleme, dann die Geschwindigkeit einzuschätzen. Im Gegenteil, Blinklicht gleich Fahrrad und kein Roller, kein Motorrad. Da weiß man als Fahrer doch direkt, dass man sich eventuell schneller nähert. Ich fahre jeden Morgen nur mit Blinklicht. Eine Strafe ist mir egal, ich will in erster Linie gesehen werden.

PAYE
12.11.2016, 17:06
Ich ergänze oft bei Nachtfahrten hinten ein ND-getriebenes Dauerlicht mit einem zusätzlichen batteriebetriebenen Blink-Rücklicht.
Best of both world in meinen Augen. :Angel:

Zanderschnapper
12.11.2016, 18:40
;5391892']Da halte ich ja immer noch gegen und hätte gerne den Beweis dafür. Meiner Meinung nach ist das falsch. Höhere Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit erzeugt ein Blinklicht. Als Autofahrer habe ich auch keine Probleme, dann die Geschwindigkeit einzuschätzen. Im Gegenteil, Blinklicht gleich Fahrrad und kein Roller, kein Motorrad. Da weiß man als Fahrer doch direkt, dass man sich eventuell schneller nähert. Ich fahre jeden Morgen nur mit Blinklicht. Eine Strafe ist mir egal, ich will in erster Linie gesehen werden.

:goodpost:

Seh ich ganz genau so.
Wenn ich immer lese, dass man Blinklichter nicht richtig einschätzen kann - meiner Meinung nach ist das völliger Quatsch.
Ein Blinklicht nehme ich viel früher wahr als ein statisch leuchtendes Rücklicht.

Ich habe auch eine Lupine an der Sattelstütze im Dauerlichtmodus sowie eine zusätzliche Rückleuchte im Blinkmodus am Helm.
Probiert es mal aus, meine Erfahrung damit ist sehr gut.
Der Abstand von den vorbeifahrenden Autos hat sich deutlich erhöht und ich bin wegen den Rücklichtern noch nicht angehupt worden ;)

Fahre tagsüber übrigens auch mit Blinklicht :eek:

Ziggi Piff Paff
12.11.2016, 19:01
:goodpost:

Seh ich ganz genau so.
Wenn ich immer lese, dass man Blinklichter nicht richtig einschätzen kann - meiner Meinung nach ist das völliger Quatsch.
Ein Blinklicht nehme ich viel früher wahr als ein statisch leuchtendes Rücklicht.

Ich habe auch eine Lupine an der Sattelstütze im Dauerlichtmodus sowie eine zusätzliche Rückleuchte im Blinkmodus am Helm.
Probiert es mal aus, meine Erfahrung damit ist sehr gut.
Der Abstand von den vorbeifahrenden Autos hat sich deutlich erhöht und ich bin wegen den Rücklichtern noch nicht angehupt worden ;)

Fahre tagsüber übrigens auch mit Blinklicht :eek:


Bliklicht und Dauerlicht ok, aber wenn ich im Dunkeln nur das Blinklicht sehe ... nicht sehe ... sehe .... nicht sehe ....

dann fällt es mir schwer den Abstand zu erkennen.

Kathrin
12.11.2016, 19:08
Bliklicht und Dauerlicht ok, aber wenn ich im Dunkeln nur das Blinklicht sehe ... nicht sehe ... sehe .... nicht sehe ....

dann fällt es mir schwer den Abstand zu erkennen.
+1

Keita
12.11.2016, 19:15
Der Abstand von den vorbeifahrenden Autos hat sich deutlich erhöht

Eben weil es schwierieger ist, eine blinkende Lichtquelle zu lokalisieren und Geschwindigkeit und Richtung vorauszusagen. Versuch mal bei Strobo-Beleuchtung Völkerball, Paintball o.ä. zu spielen :D

PAYE
12.11.2016, 19:17
...

dann fällt es mir schwer den Abstand zu erkennen.

Man sollte nicht vergessen dass der vernünftige Radfahrer nachts ja üblicherweise auch noch andere reflektierende Flächen am Rad/ an der Kleidung hat über die eine Distanzabschätzung möglich wird. Das Blinklicht ist ja nur eine Maßnahme, nicht zwingend die Einzige.

Al_Borland
12.11.2016, 19:28
Jedem das Seine. Aber jetzt abstreiten zu wollen, dass ein Blinklicht schlechter geortet werden kann als ein Dauerlicht - ick weeß nich. :rolleyes:

[ri:n]
12.11.2016, 19:28
Eben weil es schwierieger ist, eine blinkende Lichtquelle zu lokalisieren und Geschwindigkeit und Richtung vorauszusagen. Versuch mal bei Strobo-Beleuchtung Völkerball, Paintball o.ä. zu spielen :D

Das ist doch wohl kein Vergleich.

Und sehen, nicht sehen, sehen ... ich weiß ja nicht was ihr für Leuchttürme als Blinklichter habt. Eine einigermaßen schnelle Blinkabfolge sollte es schon haben.

Ziggi Piff Paff
12.11.2016, 20:10
;5392059']Das ist doch wohl kein Vergleich.

Und sehen, nicht sehen, sehen ... ich weiß ja nicht was ihr für Leuchttürme als Blinklichter habt. Eine einigermaßen schnelle Blinkabfolge sollte es schon haben.

ja du weißt es nicht. Und du kannst gerne mal bei uns am Main bei Dunkelheit joggen. Wenn dir da so ein Radler mit Blink blink nicht blink Vorderlicht entgegenkommt möchte ich dich mal hören.

Bei Dunkelheit lässt sich die Bewegung und die Geschwindigkeit eines Fahrzeuges besser einschätzen wenn es eine permanente Lichtquelle hat. Und ausserdem, wenn man hinter so einem Blinkfuzzi herradelt nervt es ungemein.

Sorry für OT ... für ot .... für ot ...

[ri:n]
12.11.2016, 20:35
Vom Vorderlicht redet ja keiner. Im Sommer war ich abends mit dem Rad an der Talsperre, Freunde mit dem Auto. Ich bin dann im Dunkeln mit LED Rücklicht über Landstraße zurück. Als mich ein Freund (kein Sportler) mit Auto eingeholt hatte, ist dieser permanent hinter mir geblieben, weil er der Meinung war, dass man mich sonst über den Haufen fahren würde. Erst als ich auf schnelles Blinklicht umgestellt hatte, war er einigermaßen zufrieden, ist aber trotzdem weiterhin hinter her. Gab leichtes RAAM Feeling bei mir :D

Ziggi Piff Paff
12.11.2016, 20:58
nein von Vorderlicht redet keiner. Nur von Blinklicht. Schön das sich dein Kumpel solche Sorgen macht.

:D

schlussletztendlich muss es ja jeder selbst wissen. Mich nervt es und dieses Rotlicht von Lupine ist im Dauerlicht Modus aussreichend hell für meinen Minderwertigkeitskomplex.

Casul
12.11.2016, 22:18
Sorry für OT ... für ot .... für ot ...

wieso entschuldigst du dich für etwas, was du an besten kannst, meistens machst und sicherlich null ernst meinst? :confused:
frage ich mich wirklich sehr ernsthaft. (keine Ironie, kein Smiley vergessen)

Ziggi Piff Paff
13.11.2016, 08:20
wieso entschuldigst du dich für etwas, was du an besten kannst, meistens machst und sicherlich null ernst meinst? :confused:
frage ich mich wirklich sehr ernsthaft. (keine Ironie, kein Smiley vergessen)

nun das ist deine Interpretation. Oder hast du dich durch 15.844 Beiträge gekämpft? Ich meine das eigentlich immer ernst. Und ich versuche zumindest meine Otopics entweder bei Leuten die ich kenne zu schreiben oder zumindest nicht am Anfang eines Threads.

Denn meistens ist es nach ca 2 Seiten eh geklärt was der TE wissen wollte.

Ist dir möglicherweise entgangen, und die ein oder andere Ausnahme gibt es da sicher.

Solltest du jetzt aber auf den Wasi Thread und meine Hilfestellung für Speci Biker anspielen :confused:

Alles weitere können wir auch gerne per PN diskutieren.

Frisco
13.11.2016, 10:37
Ist schon interessant wie viele Threads es zum Thema Beleuchtung gibt. Dabei ist gut sichtbare und reflektierende Kleidung nicht weniger wichtig. Und damit meine ich keine Warnwesten. Für mich ist es unvorstellbar in der grauen dunklen Jahreszeit komplett in schwarzer Kleidung auf dem Rad unterwegs zu sein. Das sehen leider nicht alle (Renn)Radler so. Als jemand der auch mit dem PKW unterwegs ist, lege ich keinen großen Wert auf eine Kühlerfigur.

Kathrin
13.11.2016, 11:16
Ich frage mich gerade, wie ich bloß die tägliche Fahrt mit dem Rad überlebe. Mit normalem Nady und StVO LED Beleuchtung. Und dunklen Klamotten.

[ri:n]
13.11.2016, 11:25
Das stimmt schon mit dem Schwarz. Das ist unglücklich für Autofahrer. Andererseits muss Radkleidung im Winter auch robust sein. Mich hat es letzte Woche geschmissen und ich bin mit meinem hellblauen Trikot über Laub und Dreck. Das Teil hab ich immer noch nicht richtig sauber bekommen. Spritzwasser, Bremsabrieb tun dergleichen.

Ich hatte es woanders schon mal geschrieben, aber man kann sich ja reflektierende Streifen an vorhandene Winter(-Klamotten) nähen (lassen). Viele hochwertige Teile sind so ausgestattet und auch Berufskleidung für Pendler kann man so verbessern. Gut sind z. B. so Streifen unterm Kragen, den man hochklappen kann, innen am Hosenbund, den man dann hochkrempelt, usw...

*cl*
13.11.2016, 15:31
Es ist schon ein enormes Sicherheitsplus, im Dunkeln mit hellen Sachen zu fahren. Ich ziehe über meine schwarze Winterjacke immer ein weisses oder rotes Kurzarmtrikot (eine Nummer größer als im Sommer, oder ein altes Ausgeleiertes), und eine helle kurze Radhose ohne Polster über die schwarze Hose / Beinlinge. Dazu vo+hi immer mit jeweils zwei voneinander unabhängigen Lichtquellen. Es ist mir schon öfters passiert, dass mal ein Akku schwach wurde, v.a. bei unter 0°C. Aber blinken tut bei mir im Dunkeln nix, um mal das Thema wieder aufzunehmen.