PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lenz Heat Socks. Erfahrungen?



mcwipf
18.11.2016, 11:59
Die Socken wurden hier schon ein paar mal erwähnt: https://www.lenzproducts.com/de/heating-wear/set-of-heat-sock-1-0-lithium-pack-rcb-1629.html

Wer kann mit Erfahrungsberichten dienen? Passform, Haltbarkeit, Vergleich zu Heizsohlen?
Wie funktioniert das mit dem Akku? Der wird ja an die Socken geklippt, also muss man diese ja über die Radhosen ziehen. Oder baut der Akku so flach, dass man die Radhosen drüber bekommt?

Bitte keine Diskussion über Sinn oder Unsinn, oder Alternativen, oder dass man auch bei -5° noch mit Sommerschuhen fahren kann. Mir geht es rein um dieses Produkt. Danke.

mendel
18.11.2016, 15:38
Kenne die Socken vom Schifahren.
Habe ich meiner Tochter gekauft, da wir sonst mehr in der Wirtschaft wären als beim Training auf der Piste.
Ist bisher ein rundum sorglos Produkt.
Der Akku wird an die Socken geklipst und dann der Socken drüber gestülpt. Normalerweise sollte da eine Radhose auch noch drüber passen.
Ich würde den Socken auch einer Sohle vorziehen, da die Wärme hier besser verteilt wird.

Kenne noch die Socken von Alpenheat. Die sind günstiger, aber Qualitativ nicht auf gleichen Niveau, besonders beim Akku.

*cl*
18.11.2016, 16:32
Die Heat-Socks von Lenz benutze ich jetzt den dritten Winter. Ich möchte sie nicht mehr missen. Einziger Kritikpunkt bisher ist ein Kabelbruch in der Socke - wohl vom zu dollen An- oder Ausziehen. Der 1200er Akku ist schon gut, der 1800 wird noch länger Energie liefern. Der Akku passt locker unter meine Beinlinge, kurz unter den Kniegelenken. Stört überhaupt nicht, ausser vllt. optisch ein klein wenig. Ist mir aber wurscht, Hauptsache warm wie am Ofen.

mcwipf
18.11.2016, 17:43
... Einziger Kritikpunkt bisher ist ein Kabelbruch in der Socke ...

Kann man das reparieren, oder muss dann die Socke ausgetauscht werden?

*cl*
18.11.2016, 19:37
Ich denke schon, hatte mir aber erst mal ein zweites Paar gegönnt (Garantie war abgelaufen). Du bringst mich da auf eine Idee...

kleinfahrer
18.11.2016, 22:04
Ich hab die Socken jetzt den 2. Winter im Einsatz. Bin sehr zufrieden. Kann jetzt wieder ohne Angst vor kalten Zehen bei 1 - 2 Grad 3-4 Stunden draußen fahren. Lange Radhose bekomme ich gut über die Accus drüber. Vorteile: Tragen nicht so dick auf wie Heizsohlen. Man kann seine Sommerschuhe + dünne Isoliersohle mit Überschuh verwenden. Sitzhöhe ändert sich nicht. Socken können auch beim Wandern , Reiten, Skifahren u.s.w. verwendet werden. Gute Winterradschuhe kosten genausoviel. Würde aber die stärkeren Accus kaufen, obwohl mir bisher die 1200 er reichen. Über Langzeithaltbarkeit kann ich nichts sagen.

mcwipf
19.11.2016, 22:53
Kann jemand noch was zur Passform bzw. dem Tragegefühl sagen? Die Socken werden direkt auf der Haut getragen, muss keine Schicht mehr drunter?

*cl*
20.11.2016, 08:38
Ja nur die Socken, nichts darunter. Das Heizelement ist innen unter dem Zehengelenk, von innen eingenäht. Die "Kabelführung" bis zum Bund ebenso. Beides merkst Du aber nicht. Sie tragen sich wie ganz normale Skisocken.

Gassenhauer
10.08.2017, 14:58
Da ich mich auch für das Produkt interessiere, greife ich das Thema nochmal auf.
Es gibt da wohl die Variante mit 700er Akku und 1200er.
Ist der Unterscheid lediglich die Betriebsdauer oder noch etwas anderes? Regelbare Heizstufen z. B.

Und was ist der Unterschied zwischen den Lenz 1.0 und 3.0 ?

kurti
10.08.2017, 23:11
Steht alles auf deren Homepage.
https://www.lenzproducts.com/de/faq/allgemeines

Gassenhauer
11.08.2017, 06:59
Steht alles auf deren Homepage.
https://www.lenzproducts.com/de/faq/allgemeines

Ah danke, hatte ich nicht entdeckt. :)

Zanderschnapper
23.11.2019, 06:58
Es wird ja langsam wieder kälter :D
Gibt es noch mehr Erfahrungswerte zu den Lenz Heizsocken?
Mich interessieren speziell die 5.0 Socken und der 1200er Akku.

mcwipf
23.11.2019, 08:30
Hatte mir letzten Winter die 4.0 mit 1200er Akku bestellt. War für mich leider ein Fehlkauf. :(
Meine Erwartungen wurden definitiv nicht erfüllt. Da ich an den Füssen extrem Kälteempfindlich bin, muss ich schon bei Temperaturen knapp über 0° auf volle Heizleistung gehen. Da war nach nicht mal 2 Stunden schon Schluss mit Wärme, in Verbindung mit Winter-RR-Schuhen und Thermosohlen. Hinzu kommt, dass der Akku unter den Winterhosen mit Windstopper bei mir sehr unangenehm aufträgt bzw. drückt.

Seit fast 30 Jahren experimentiere ich jetzt in der kalten Jahreszeit mit allen erdenklichen Wärmequellen für die Füsse herum.
Überschuhe, Winterschuhe, Socken, Thermosohlen, Schuhheizungen aller Art. Das beste Set-Up für mich z.Z., Winter-RR-Schuhe mit Thermosohlen, Merinostrümpfen und Einwegzehenwärmer. Nicht sehr nachhaltig, aber funktioniert wenigstens.

wissender
23.11.2019, 09:56
wegen Socken habe ich einen heißen Tipp für dich, kannst mal testen. melde dich mal. :)

Zanderschnapper
23.11.2019, 10:26
Hatte mir letzten Winter die 4.0 mit 1200er Akku bestellt. War für mich leider ein Fehlkauf. :(
Meine Erwartungen wurden definitiv nicht erfüllt. Da ich an den Füssen extrem Kälteempfindlich bin, muss ich schon bei Temperaturen knapp über 0° auf volle Heizleistung gehen. Da war nach nicht mal 2 Stunden schon Schluss mit Wärme, in Verbindung mit Winter-RR-Schuhen und Thermosohlen. Hinzu kommt, dass der Akku unter den Winterhosen mit Windstopper bei mir sehr unangenehm aufträgt bzw. drückt.

Seit fast 30 Jahren experimentiere ich jetzt in der kalten Jahreszeit mit allen erdenklichen Wärmequellen für die Füsse herum.
Überschuhe, Winterschuhe, Socken, Thermosohlen, Schuhheizungen aller Art. Das beste Set-Up für mich z.Z., Winter-RR-Schuhe mit Thermosohlen, Merinostrümpfen und Einwegzehenwärmer. Nicht sehr nachhaltig, aber funktioniert wenigstens.

Es gibt ja mittlerweile die 5.0er.
da soll das Heizelement ja den ganzen Zehenbereich umschließen.
Deshalb ja meine Frage nach den 5.0er Socken.

Ich habe auch schon sehr viel ausprobiert und noch nichts passendes gefunden.

Funktioniert das mit den Einwegteilen gut?
Das braucht doch immer genug "Luft" im Schuh um nicht vorzeitig auszukühlen!?

*cl*
23.11.2019, 15:38
Der 1200er Akku schafft an die 4h auf voller Stufe.

Die 5.0 Toecap-Socken sind vorne im Zehenbereich ziemlich dick. Ansonsten verrichten sie ihre Arbeit wie sie sollen.

kleinfahrer
23.11.2019, 22:23
Ich fahr seit 3 oder 4 Wintern mit den LENZ, heuer mit 5.0 u. 1200 Accu, für mich SUPER, aber funzt bei mir nur mit wirklich winddichten Thermoüberschuhen wie den ENDURA , allerdings dann sogar mit den Sommerüberschuhen. Man sollte auch die Belüftungskanäle an den Sohlen mit Gewebeband abkleben, es darf absolut keine kalte Luft reinkommen, bei 0 Grad bist ja dann bei 25 km/h bei minus 10 Grad, das können auch die LENZ nicht kompensieren. Also über die Winterschuhe noch absolut dichte Regenüberschuhe drüberziehen u. die Schuhe 1 bis 2 Größen größer kaufen, die Zehen müssen Platz haben, Thermoeinlegesohlen nicht vergessen.