PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Garmin Geschwindigkeitssensor



Radflip
26.11.2016, 21:06
Hallo Zusammen,

könnt Ihr irgendwie erkennen, dass die Geschwindigkeitsmessung mit dem Nabensensor besser ist nur mit GPS? Ich kann keinen Mehrwert entdecken.

Gruß

Philipp

RS1325
26.11.2016, 21:09
Wenn Du immer zuverlässigen GPS Empfang hast und evtl. die GPS Signallaufzeiten tolerierst....:D

manch einer wird hier ganz nervös wenn er Abweichungen an zweiter Stelle hinter dem Komma feststellt...

prince67
26.11.2016, 21:43
Wenn Du immer zuverlässigen GPS Empfang hast und evtl. die GPS Signallaufzeiten tolerierst....:D

manch einer wird hier ganz nervös wenn er Abweichungen an zweiter Stelle hinter dem Komma feststellt...

Ich fahre am MTB ohne Speedsensor. Wenn man da gleichmäßig im Wald dahinfährt, schwankt die Momentangeschwindigkeit zB schon mal zwischen 24km/h und 28km/h. Also nicht nur "zweite Stelle hinterm Koma". Auf die Distanz gleicht sich das aber auch wieder aus, sodass die Durchschnittsgeschwindigkeit einigermaßen stimmt. Kommt also darauf an, ob dir die genaue Momentangeschwindigkeit und alles was daran hängt wichtig ist.

Radflip
26.11.2016, 21:54
Hallolo,

ja im Wald ist das natürlich auch so ein Thema mit dem GPS. Aber beim Rennrad, sprich auf der Straße normalerweise nicht, oder?

Gruß

Alpenmonster
26.11.2016, 21:59
Hallolo,

ja im Wald ist das natürlich auch so ein Thema mit dem GPS. Aber beim Rennrad, sprich auf der Straße normalerweise nicht, oder?

Gruß

Doch. Die Momentangeschwindigkeit schwankt da auch erheblich. Distanz und Durchschnittsgeschwindigkeit passen per GPS sehr genau, aber die aktuelle Geschwindigkeit schwankt deutlich mehr als nur "hinter dem Komma" Wenn Dir das egal ist, dann brauchst Du keinen Sensor.

kapi
26.11.2016, 22:21
Ich hatte ohne Sensor (mit dem Rennrad) nur Ärger, Serpentinen im Wald haben Zacken auf Strava verursacht, im Tunnel gab es auch Probleme. Das kommt natürlich nicht bei jeder Fahrt vor, geärgert hat es mich trotzdem, daher fahre ich kaum ohne.

stoffel78
26.11.2016, 22:24
Ohne Geschwindigkeitssensor hatte ich öfter mal 90 oder 100km/h als Höchstwert. :confused: Hat sich jetzt erledigt. Muss da halt für dich entscheiden, ob dir das die Euro wert ist.

Radflip
27.11.2016, 10:34
:D

Alles klar. Danke für Eure Meinungen.

Gruß

Philipp

norman68
27.11.2016, 11:33
Allerdings sollte man dazu sagen das es einige gibt die mit dem Nabensensor Probleme haben. Ich hab z.B. sehr oft keinen Verbindung von dem Teil zu meinem 800er gehabt. Mit dem GSC10 gibt es da keinerlei Probleme und läuft seit Jahren.

Becki
29.11.2016, 00:19
@Radflip
Die Frage kannst Du Dir doch selbst beantworten. Wenn Du bei optimalen Empfangsbedingungen fährst und anschließend die aufgezeichneten Geschwindigkeitskurven mit und ohne Speedsensor vergleichst, dann kannst Du auf den ersten Blick am auffallend zackigen Verlauf der GPS- ermittelten Kurve sehen, dass hier kein Speedsonsor tätig war. Ob für Dich diese deutliche Ungenauigkeit relevant ist oder nicht, ist natürlich subjektiv.

Bei schlechten Empfangsbedingungen (und auch mit dem Rennrad fährt man auf Asphaltstraßen öfter mal durch den Wald) gibt es natürlich noch ganz andere Abweichungen.

@norman68
Dass Produkte von Garmin teilweise schlecht endkontrolliert auf den Markt kommen und deshalb manchmal nicht zuverlässig funktionieren ist doch wohl einschlägig. Das hat aber nichts mit der hier aufgeworfenen Frage zu tun. Da gehst Du zum Händler und Garmin tauscht aus.

Radflip
01.12.2016, 23:08
Hallolo,

danke für die vielen Antworten und Erläuterungen.

Dann werd ich wohl mit Geschwindigkeitssensor fahren.

Gruß

Philipp