PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trek 5200, Trek 2300 oder Klein Q-Pro-Carbon ??



zuwenigwatt
22.01.2003, 20:13
Bis Ende Februar sollte eines dieser 3 Geräte mein Eigen sein!
Ausstattung ist ident (Ultegra, div. Bontrager-Teile). Der Preisunterschied ist also ausschließlich rahmenbedingt!
D.h. ausgehend vom billigsten Rad, dem Trek 2300:
+ ca. 550 Teuros auf Klein Q-Pro-Carbon
+ ca. 800 Teuros auf Trek 5200

Was glaubt Ihr, lohnt der Mehraufwand, oder zahle ich nur
einen "Imageaufschlag"?? (tendiere zum Klein)

day
22.01.2003, 20:19
also ich würd ja das billigste nehmen, und mit dem rest nen schönen ausflug auf die berge machen mit dem neuen bike ;D

Skadieh
22.01.2003, 20:26
Dabei solltest Du auch beachten, dass die Rahmen etwas anderes Fahrgefühl haben. Gerade so Carbon-Alu.

Interessant wäre, die eigentlichen Unterschiede zwischen dem 2300 & dem Klein herauszuarbeiten, denn beise sind Alu.

Wie dem auch sei, letzlich endet das Geld sowieso in Waterloo, Wisconsin:D

zuwenigwatt
22.01.2003, 21:36
Ich fahre seit 8 Jahren den Klein Q II. Mein Händler meint, dass der neue Klein Q-Pro-Carbon bei gleicher Steifigkeit wesentlich komfortabler sei. Schätze, dass das Trek 2300 der gleich "Bock" sein dürfte, wie mein jetziges Klein. Vielleicht hat jemand schon mit beiden Erfahrungen sammeln können? Oder sogar zusätzlich mit dem 5200 ? Wäre für eine praxisnahe Vergleichsbeurteilung dankbar!

Skadieh
22.01.2003, 21:46
Ich fahre z.Z. ein Trek 5200 und davor ein C´Dale CAAD, bei Interesse kann ich meine Eindrücke schildern.

zuwenigwatt
22.01.2003, 21:51
Vielen Dank Scott! Interessiert mich sehr!

Marotte
23.01.2003, 08:00
Original geschrieben von zuwenigwatt
Ich fahre seit 8 Jahren den Klein Q II. Mein Händler meint, dass der neue Klein Q-Pro-Carbon bei gleicher Steifigkeit wesentlich komfortabler sei. Schätze, dass das Trek 2300 der gleich "Bock" sein dürfte, wie mein jetziges Klein. Vielleicht hat jemand schon mit beiden Erfahrungen sammeln können? Oder sogar zusätzlich mit dem 5200 ? Wäre für eine praxisnahe Vergleichsbeurteilung dankbar!

Im dirketen Vergleich (Q-pro 00 und Q-pro Carbon 02) empindet man das 02 als etwas "weicher". Ansonsten mußt Du die geänderten Maße des 02 berücksichten - OR, Sitzwinkel usw.
Bei meinem 61 ist das OR des 02 0,8mm länger. Bin persönlich von der Verarbeitung der 03 Modelle etwas entäuscht (kein Klein Niveau) und die Farben sind 03 furchtbar - www.kleinbikes.com

Gruß aus dem Schwazwald

hellau
23.01.2003, 10:14
Hi,

wenn Geld keine Rolle spielt dann 5200 oder Klein. Falls doch, glaube ich das das 2300 (fahre ich auch) leicht ausreichend ist. Der Rahmen ist relativ leicht, mehr als steif genug, und nebenbei auch noch schön (geschmackssache). Würde lieber bei den Komponenten etwas mehr ausgeben. Also jetzt mußt DU dich entscheiden, "Herz oder Hirn!"

MsG hellau

hewe
23.01.2003, 14:09
Hallo Hellau,

Was hast Du dann für'ne Rahmen Größe bzw. wie viel cm sind es wirklich von Mitte Trettlager bis Mitte Oberrohr?

MfG

HeWe

zuwenigwatt
23.01.2003, 15:03
Klein-Maß: 58er (OK-Oberrohr)
Ital.Maß: 56er (Mitte-Mitte)
OK-Sattelrohr: 61cm
Länge-Oberrohr: ca. 58cm
Meine-Schrittlänge: 90cm

Skadieh
23.01.2003, 19:56
Gut, da es anscheinend gewünscht wird, meine Erfahrungen im Vergleich Trek OCLV 5200 vs. C´dale CAAD 4:

Tester: ca. 82kg bei 1.82, wenn überhaupt irgendwo talentiert, dann im Kampftreten über steile Stiche --> überdurchschnittliche Belastung des Rahmens

Grundsätzlich ist es sicher so, dass mein OCLV sich komfortabler anfühlt als der CAAD. Das merkt man nicht so sehr auf normalen Straßen als auf kleinen Nebenstrecken mit richtig beschissenem Belag. Da nimmt der OCLV ein wenig diie Härte raus. Dies darf man sich jedoch so vorstellen, als ob man mit dem OCLV über Kopfsteinpflaster schwebt, es wird nur die letzte Härte genommen.

Kleiner Nachteil des OCLV ist, dass wenn ich voll reinlatsche der Vortrieb nicht so schnell einsetzt wie beim CAAD. Dieser ist wohl im Hinterbau torsional steifer.

So, für das normale Fahren, bevorzuge ich klar den OCLV, der hält mich einfach länger im Sattel. Falls ich jedoch Rennen fahren würde, wäre dort bei Sprints ein Alubolide ala C´dale erste Wahl.

P.S. Steifigkeit im Sprint/Wiegetritt hängt nicht nur vom Rahmen ab (Binsenweisheit, ich weiß). Denn mein Trek ist im Lenkopf steifer als das C´Dale, weil ich beim Trek einen steifen WCS habe und beim C´Dale einen Schlabber-CODA Vorbau.