PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Disc: Welche Bremsscheiben könnt ihr empfehlen?



cadoham
21.12.2016, 14:33
Moin,

ich suche neue Bremsscheiben (Centerlock) und würde gern mal wissen,
mit welchen Scheiben ihr bisher gute Erfahrungen oder auch schlechte gemacht habt.


Steifigkeit (Seitenschlag anfällig)
Geräusche (auch wenn dabei der Belag eine Rolle spielt)
Bremsverhalten


Bisher habe ich immer die SM-RT81 von Shimano genutzt und habe nun auf die Sram Centerline 6-Loch gewechselt,
weil sich LRS und Schaltgruppe/Bremse (auf Sram) geändert hat.

Mit der vorderen 160er Scheibe ist aber kein ruhiges und vibrationsfreies Bremsen möglich.
Entweder hat die Scheibe einen weg oder ... :kweetnie:
Die hintere 140er verhält sich dagegen ruhig.

Da ich den 6-Loch LRS nochmal gegen einen Centerlock tauschen werde,
möchte ich wieder auf entsprechende Scheibe wechseln.

Daher würden mich eure Erfahrungen interessieren! ;)
Fährt jemand die SwissStop Catalyst?

Gruss, Patrick

tacoma
22.12.2016, 11:08
Maybe it helps!

SwissStop Catalyst: Da wirst du in freier Wildbahn getestet noch nichts finden. Die Teile sind noch zu neu!
Aber du kannst direkt bei SwissStop nachfragen z. B. bei welchen Profiteams die Scheiben verbaut und getestet werden!
Christian Heule
SwissStop
chheule@swissstop.ch
https://www.youtube.com/watch?v=5WB7rpHeivw

BTW: Das Bremsrubbeln kann, neben den von dir vermuteten Ursachen, auch von einer zu weichen Gabel oder zu losem Steuersatz kommen. Steckachse oder Schnellspanner?
Ich fahr, vollkommen unauffällig, an einem meiner Räder die Shimano SM-RT99S Center Lock Scheiben in Verbindung mit DTSwiss RC28 spline db Laufrädern.

Ted D. Lakuhrs
22.12.2016, 13:24
Das Rubbeln kann auch durch ein weniger steifes Laufrad verursacht werden, z.B. kleinerer Nabenflanschdurchmeser, weniger Speichen, dünnere Speichen, weniger tangentiale Ausrichtung der Speichen als beim alten Rad.

pinguin
22.12.2016, 13:35
Kann ich bestätigen. Eine völlig unauffällige Bremsanlage habe ich aus einem Cdale Scalpel in ein Rad mit herkömmlicher Federgabel umgezogen. Hinterbau unverändert, die Scheibe vorne rubbelt. Die Ursache hierfür kann jedes einzelne Bauteil sein oder auch die Summe bestimmter Bauteile.

Erster Ansatz ist bei sowas für mich immer: Position des Bremssattels verändern und schauen, was passiert.

Wenn das nichts bringt, dann lebe ich halt damit, denn anzufangen, Laufrad zu wechseln, Scheibe zu wechseln, Beläge zu wechseln, Steuersatz, Gabel, ... - ich bin weder Krösus noch habe ich die Zeit und Lust dazu.

cadoham
22.12.2016, 14:02
BTW: Das Bremsrubbeln kann, neben den von dir vermuteten Ursachen, auch von einer zu weichen Gabel oder zu losem Steuersatz kommen. Steckachse oder Schnellspanner?
Ich fahr, vollkommen unauffällig, an einem meiner Räder die Shimano SM-RT99S Center Lock Scheiben in Verbindung mit DTSwiss RC28 spline db Laufrädern.

Mit den SM-RT81 Scheiben von Shimano gab es vorher keine Probleme,
sodass ich zumindest die Gabel, die Steckachse und den Steuersatz ausschliessen kann.

Die Bremsscheiben (6-Loch) und der LRS sind allerdings neu gewesen,
wobei letzterer eine stabile Alufelge und 24 Speichen aufweist,
die am Hinterrad auch unauffällig waren.

Lediglich die vordere Scheibe hatte fertigungsbedingt etwas Grat an den Stanzstellen,
die ich nun nachträglich mit einer Feile entfernt habe.
Allerdings wird der LRS aktuell gegen einen mit Centerlocknaben getauscht,
sodass ich hier die Ursache nicht mehr verfolgen kann.

Ans Schlechtwetterrad kommen nun wieder die IceTech-Scheiben von Shimano und
für das Sommerrad versuche ich dann mal Swissstop Catalyst.

Gruss.

peru73
22.12.2016, 15:01
Hallo,

ich habe an meinem Focus Cayo Disc auch gleich den tonnenschweren LRS mit 6-Loch Scheiben gegen nen RC38DB mit CL Aufnahme gewechselt. Dabei hatte ich zuerst die Absolute Black mit CL im Blick, die Formula wiegen allerdings nur ca. 10 g mehr pro Scheibe und haben 90 € pro Stck. weniger gekostet.

Im Vergleich zu den billigen Stanzteilen der Orignalausstattung merkt man, dass die Reibpaarung wohl besser zueinander passt. Vorher nur ein metallisches Reiben, aber keine Bremswirkung, nun eine klar dosierbare Bremsleistung. Klar, wenn sie heiß werden klingeln sie mal kurz wegen Verzug, das ändert sich aber ganz schnell wieder. Es gibt keinerlei Rubbeln, auch nicht bei Fahrten im Dreck und bei Nässe, Salz o.ä. Meine Disc waren schlagfrei, kontrolliert am Zentrierständer mit Messuhr.

Diese hier sind es:

https://www.bike24.de/p130823.html

Grüße
peru

cadoham
22.12.2016, 15:16
Also die Formula Two-Piece Centerlock?

Auf den ersten Blick hätte ich gesagt, die hat etwas zuviele Löcher ... :hmm:

Mifri
22.12.2016, 17:27
Moin

Bei diesem Thema würde mich mal interessieren, ob jemand die Kombination Shimano ICE Tech Schieben mit Sram Hydraulic Disc fährt, oder es schon einmal probiert hat. Die Centerline Disc von Sram sind ja ISO 6 Loch, aber alle meine LRS sind Center Lock und daher würde ich die ICE Tech Scheiben natürlich gerne weiter nutzen.

Hintergrund meiner Frage wäre ein CX-Aufbau mal mit der Etap HRD Gruppe als Mono. Bisher verwende ich die Disc DI2.

cadoham
22.12.2016, 17:45
Genau das plane ich ebenfalls für Frühjahr 2017. :D

Die Shimano Scheiben sind lediglich um 0.1-0.15mm dicker,
was aber zu keinem Problem führen sollte.

Ich wechsel nächste Woche auf IceTech Scheiben mit der Rival 1 Disc.
Dürfte vermutlich das gleiche Ergebniss sein, wie dann mit der eTap.

cadoham
28.01.2017, 19:46
Noch komme ich auf keinen grünen Zweig mit der Rival Hydro. :kweetnie:

Der Tausch auf Shimano Ice Tec Scheiben beseitigte zwar die nervigen Quietschgeräusche,
aber dafür ratterte und stotterte die Bremse wie nichts gutes.
Es klang, als würde man mehr auf den Stegen der Scheibe, statt auf dem Reibring bremsen,
was allerdings nicht der Fall war. :)

Gestern habe ich nochmal die Bremsscheiben getauscht, in der Hoffnung eine Besserung zu erzielen,
aber die Bremse rattert und stottert weiterhin. :boosonwee

Bremse: Sram Rival Hydro
Bremsscheiben: Avid HSX 160 + 140
Beläge: Sram organisch, schwarze Trägerplatte (vorne neu, hinten ~100km)

Mit einem Richtwerkzeug habe ich gröbere, vorhandene Schläge der Scheibe entfernt und die Bremsfläche mit
Schleifpapier angeschliffen und mit Bremsenreiniger gesäubert.
Die Beläge habe ich ebenfalls mit Schleifpapier angeraut und den Bremssattel penibel ausgerichtet.
Selbst U-Scheiben habe ich montiert, um die Beläge optimaler an den Reibring anzupassen.

Dann bin ich mit dem Rad aus der warmen Wohnung nach draussen (0 Grad) und habe erstmal einige Bremsungen absolviert,
damit sich die Beläge etwas an die Scheibe anpassen können.
Die Bremse war dabei unauffällig und man merkte, wie die Bremse immer bissiger wurde.
Es waren max. die typische Reibgeräusche zwischen Belag und Scheibe zu hören.

Kein Rattern, Stottern oder andere, nervige Geräusche.

Freudig über die vermeintliche Besserung wollte ich direkt eine kleine Runde drehen.
Als ich dann nach 5-10min an einer Ampel bremsen musste, war die Begeisterung verflogen.

Die Bremse stottert, rubbelt und macht unschöne Knarzgeräusche, wie bereits mit den Shimano Rotoren.
Wenn ich die Bremse leicht ziehe und dagegen antrete, um die Beläge durch die Reibung auf Temperatur zu bringen,
lässt es sich direkt danach kurz vernünftig bremsen.
Sobald die Bremse wieder kalt geworden ist, macht sie wieder Theater.
Auch hinten verursacht die Bremse ein ähnliches Bild.

Die Shimano 785 machte mit dem Rahmenset keinerelei Zicken und der Steuersatz ist
der selbe und wurde vor dem Test noch mal kontrolliert und nachgezogen.

Lediglich die LRS wurde beim Umbau getauscht.
vorher: DT Swiss 240S, 28mm Yishun Carbonfelge mit 28/28
aktuell: DT Swiss 350, 32mm DT Swiss 511 Felge mit 24 /24

Fällt jemandem eine Erklärung dafür ein?

mcwipf
28.01.2017, 20:44
Mit den Centerline X-Scheiben (https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=85346;menu=1000,2,15,117;m id%5B70%5D=1;page=2;orderby=2) bin ich in Verbindung mit der Rival ganz zufrieden. Sind halt recht teuer. Mit den normalen Centerline-Scheiben (https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=85342;menu=1000,2,15,117;m id%5B70%5D=1;page=2;orderby=2) habe ich auch einige Probleme. :kweetnie:

cadoham
28.01.2017, 20:47
Welche "Probleme" hattest du mit den 6-Loch Centerline?

BerlinRR
28.01.2017, 21:42
Und warum hast du es dann verschlimmbessert wenn mit Shimano am Anfang alles ok war? Zu langweilig? :P

cadoham
28.01.2017, 22:22


Ich baue mir im Frühjahr ein neues Trainingsrad auf und das derzeitige soll nun hauptsächlich für den Arbeitsweg genutzt werden.
Dafür war mir die Di2 einfach zu schade und zu teuer, weshalb ich mir die Sram Rival HRD im Sale besorgt habe.

Mit der mech. Schaltung habe ich mich schnell angefreundet, aber mit der Sram Disc stehe ich (noch) auf Kriegsfuss. :mad:

cadoham
28.01.2017, 22:44
Das Problem ist nicht die Dimensionierung der Bremsscheibe, sondern das Bremsverhalten ansich.
Die Ausgangsfrage hattest du gelesen? ;)

LINN
10.09.2017, 13:32
...

LINN
11.09.2017, 11:05
Lieber Cadoham,

Du hast ja über die letzte Weihnachtszeit mehr als einen Monat an dem Thema gearbeitet, ohne befriedigende Lösung.

Wie hat denn jetzt die Lösung ausgesehen?

Soll ich für meinen Disc-Racer lieber auf Shimano setzen? Ich fahre an sich ganz gerne Doubletap-Hebel von SRAM.

Grüße und Danke,
Linn

cadoham
11.09.2017, 13:39
Ich fahre wieder (problemlos) mit Shimano. :D

pinguin
11.09.2017, 14:00
Es gibt m.E. noch einen Ansatzpunkt, bei hydraulischen Systemen: Ein (oder mehrere) Kolben bewegen sich nicht mehr wie eigentlich erforderlich. Wenn das passiert, dann wird die Bremsscheibe ähnlich einer BB7 usw. auf eine Seite im Bremssattel gedrückt und nicht symmetrisch/gleichzeitig in die Zange genommen. Das führt zu unschönen Reibgeräuschen und auch schlechterer Bremsleistung.

The Hun
10.02.2018, 09:39
Ich frische den Faden mal etwas auf.

Plane die Anschaffung eines weiteren LRS für meinen Crosser mit Rival 1x11 mit hydr. Bremsen und Centerlock, vrs. den Fulcrum Racing 4 DB.

Was könnt ihr für budgetfreundliche Bremsscheiben in 160 für diese Kombination empfehlen? Mit den von Werk ab verbauten bin ich eigentlich ganz zufrieden, ich finde sie im Netz aber nicht wirklich:
http://img0.biker-boarder.de/detail_oxp6/cube18_188300_00_f.jpg
Hat jemand von euch Empfehlungen?

norman68
10.02.2018, 15:38
ich fahr nur Scheiben von Shimano (CL) die finde ich ausreichend dick. Von Leichtbauscheiben halt ich nichts da diese für mich zu schnell das "klingeln" anfangen. Von der Bremsleistung (am MTB am Gravel bin ich noch nicht lange mit Disc unterwegs) habe ich bei noch keiner Scheibe einen Unterschied gemerkt egal was ich verbaut hatte.

The Hun
10.02.2018, 16:16
ich fahr nur Scheiben von Shimano (CL) die finde ich ausreichend dick. Von Leichtbauscheiben halt ich nichts da diese für mich zu schnell das "klingeln" anfangen. Von der Bremsleistung (am MTB am Gravel bin ich noch nicht lange mit Disc unterwegs) habe ich bei noch keiner Scheibe einen Unterschied gemerkt egal was ich verbaut hatte.

Also würde sowas problemlos funktionieren?
https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=22877

norman68
10.02.2018, 16:26
Also würde sowas problemlos funktionieren?
https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=22877

Ja funktioniert auf jeden Fall.

The Hun
10.02.2018, 20:46
Ich hab aktuell mit Rival 1 und den obigen XT Scheiben am zweiten LRS Probleme. Erst Rubbeln, jetzt heute grauenhaftes Quietschen (wobei es zugegeben nass war). Die serienmäßigen Avid G2CS Scheiben machten auch im nicht eingebremsten Zustand diese Probleme, auch nicht bei Nässe. Mal sehen ob sich das noch gibt, Bremsenreiniger allein tut es jedenfalls nicht.

Wie meinen? Ich werde aus dem Satz nicht 100% schlau. Haben die Avid auch Probleme gemacht oder nicht?

Edit: Gibt es die Avid G2 CS überhaupt für Centerlock? Wobei sie ja am Cube verbaut sind - oder wurde da zusätzlich ein Adapter 6-Loch auf Centerlock verwendet?

Compass-SO
10.02.2018, 21:13
Schreibfehler, sollte heißen keine Probleme bei Avid.

Die Avid am 1. LRS (6 Loch Aufnahme) waren von Anfang an problemlos, die XT am neuen 2. LRS (Centerlock mit 6 Loch Adapter) sind es derzeit nicht. Allerdings sind die XT Scheiben auch erst 100 Km gelaufen. Ich hab die Hoffnung das die Scheiben sich noch einschleifen.

norman68
10.02.2018, 23:38
ich fahr am Gravel die RT800 CL (160/140) mit original Shimano Beläge. Hier rubbelt und quietscht nix. Hab aber erst knappe 1000 Allwetterkilometer gefahren.

The Hun
12.02.2018, 20:38
ich fahr am Gravel die RT800 CL (160/140) mit original Shimano Beläge. Hier rubbelt und quietscht nix. Hab aber erst knappe 1000 Allwetterkilometer gefahren.

Hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, ob Schnellspanner oder Steckachse, oder?

Ich finde es halt etwas verwunderlich, dass Scheibenbremsen total gehyped werden, das Angebot an (Centerlock) Bremsscheiben aber total überschauhbar zu sein scheint.

Mein 2018er Cube hat wohl die Avid G3 Clean Sweep verbaut (und ich bin bisher auch total zufrieden damit), aber irgendwie sind die Scheiben nirgendwo wirklich zu bekommen bzw. schon ausgelaufen...

G.Fahr
12.02.2018, 20:55
Echt? Sind doch einige als verfügbar gelistet:

https://www.cycle-basar.de/Komponenten/Bremsen/Scheibenbremsen/Zubehoer/Avid-G3-Clean-Sweep-Center-Lock.html
https://www.bikestore.cc/avid-bremsscheibe-clean-sweep-fuer-centerlock-160mm-p-137701.html
https://www.ebay.de/itm/Avid-G3-Scheibe-160-mm-Centerlock-OHNE-Lockring/182394028358?

Oder sind das Systemleichen?

cadoham
12.02.2018, 21:01
Centerlock hat sich noch nicht so lange zum Standard bei RR/CX etabliert,
aber es gibt doch genug Auswahl, um eine passende Bremsscheibe zu finden.


Avid HSX
Campagnolo AFS
Formula One-Piece SL
Formula Two-Piece
Shimano SM-RT900
Shimano SM-RT800
Shimano SM-RT500
Shimano SM-RT99
Shimano SM-RT81
Sram Centerline
Sram Centerline X
TRP TR-25

The Hun
13.02.2018, 22:22
Super, danke!

Voreifelradler
14.02.2018, 06:16
Also würde sowas problemlos funktionieren?
https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=22877

Sogar die funktionieren perfekt:
https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=34487;menu=1000,2,15,117;p age=58

cadoham
14.02.2018, 10:21
Die billigen Bremsscheiben werden nur gestanzt und
anschliessend nicht mehr geschliffen.

Man merkt dann schon, das der Bremsbelag nicht überall flächig aufliegt.

Horstmann
27.03.2019, 07:41
Bei mir soll eine SRAM Force 22 HRD an den Crosser.

1. Kann ich mir jetzt auch die Bremsscheiben aller anderen Hersteller (Formula, Shimano, TRP, usw.) ohne Performance-Einbußen o. ä. dranschrauben?
2. Bzw. kann ich auch im MTB-Segment wildern gehen?
- Wenn Größe (160mm) und Dicke (1,8mm) stimmen -
3. Treten Probleme mit dünneren/dickeren (als 1,8mm) Bremsscheiben auf?
4. Gibt's bereits ultimative Empfehlungen zu einer Bremsscheibe
4b. vielleicht auch gleich Empfehlungen zu guten (Allwetter-)Bremsbelägen?
4c. und noch einen Hinweis, ob oragnisch oder Sintermetall die bessere Variante ist?

Vielen Dank :)

BOW82
27.03.2019, 07:54
Hab Avid G2 Cleansweep 160mm mit 6 Loch Adapter
sowie auch die SRAM Centerline mit Centerlock was wie ich finde die optisch schönste Scheibe ist

habe viel herumprobiert, jedoch ist dies die einstweilen beste Lösung für mich
fahre alles mit Shimano Bremszangen sowie Hebeln, mit Sinterbelägen, jedoch deren Scheiben mag ich aufgrund der schnellen Verwindung bei Hitze und der einhergehenden Schleifgeräusche nicht.

schnellerpfeil
27.03.2019, 09:13
Bei mir soll eine SRAM Force 22 HRD an den Crosser.

1. Kann ich mir jetzt auch die Bremsscheiben aller anderen Hersteller (Formula, Shimano, TRP, usw.) ohne Performance-Einbußen o. ä. dranschrauben?
2. Bzw. kann ich auch im MTB-Segment wildern gehen?
- Wenn Größe (160mm) und Dicke (1,8mm) stimmen -
3. Treten Probleme mit dünneren/dickeren (als 1,8mm) Bremsscheiben auf?
4. Gibt's bereits ultimative Empfehlungen zu einer Bremsscheibe
4b. vielleicht auch gleich Empfehlungen zu guten (Allwetter-)Bremsbelägen?
4c. und noch einen Hinweis, ob oragnisch oder Sintermetall die bessere Variante ist?

Vielen Dank :)

1. Das kann dir kaum einer beantworten, da es auf die Reibpartner Scheibe/Belag ankommt.
2. Ja!
3. Nein. kannst auch 2,25mm Scheiben montieren. 11mm Zangenspalt - (2x4,2mm ) Belag = 2,6mm max. Scheibendicke
4. Siehe Punkt 1. ICH würde bei 6-Loch ohne Spider nehmen und keine Sandwichscheiben. Dicke >1,8mm
4b. von mir leider nicht. Habe Magura, BFO, Hope, KoolStop getestet. Bremsen alle und immer
4c. Meiner Meinung nach ist organisch der bessere Allrounder. Mit Sinter schubberst du die Scheiben erschreckend schnell runter.

sommi
27.03.2019, 09:19
Hallo,

ich habe an meinem Focus Cayo Disc auch gleich den tonnenschweren LRS mit 6-Loch Scheiben gegen nen RC38DB mit CL Aufnahme gewechselt. Dabei hatte ich zuerst die Absolute Black mit CL im Blick, die Formula wiegen allerdings nur ca. 10 g mehr pro Scheibe und haben 90 € pro Stck. weniger gekostet.

Im Vergleich zu den billigen Stanzteilen der Orignalausstattung merkt man, dass die Reibpaarung wohl besser zueinander passt. Vorher nur ein metallisches Reiben, aber keine Bremswirkung, nun eine klar dosierbare Bremsleistung. Klar, wenn sie heiß werden klingeln sie mal kurz wegen Verzug, das ändert sich aber ganz schnell wieder. Es gibt keinerlei Rubbeln, auch nicht bei Fahrten im Dreck und bei Nässe, Salz o.ä. Meine Disc waren schlagfrei, kontrolliert am Zentrierständer mit Messuhr.

Diese hier sind es:

https://www.bike24.de/p130823.html

Grüße
peru

Ich fahre 2 Sets davon am Rose Backroad und bin absolut begeistert von Bremsleistung, mechanischer Qualität und Optik. Wobei Icetech Ultegra vorher auch unauffällig war.

Grüße