PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbonrad selber aufbauen!



Tom-WA
04.12.2004, 19:21
Hallo alle zusammen,
ich hoffe das ich hier im Formu die Hilfe bekomme die ich dringend benötige. Ich habe mir einen Kuota Kharma Rahmenkit gekauft sowie die neue Ultegra 2005 und sonstige Teile die ich für den Selbstaufbau benötige. Hoffe zumindest nichts vergessen zu haben.

Nun habe ich nur ein Problem, ich weiß zwar wie ich ein Alurennrad aufbauen muss aber mit Carbon habe ich keine Erfahrungen. Mich würde brennend interessieren ob ich an verschiedenen Stellen z.B. mit Fett arbeiten darf/kann?

Z.B. darf der Steuersatz beim Einbau gefettet werden?
dürfen die Schrauben der Bremskörper gefettet werden?

Ich weiß z.B. nur das die Sattelstütze auf keinen Fall gefettet werden darf, da sonst wohl ein Beschädigung des Carbon die Folge sein kann (wurde mir so zumindest gesagt).

Vielleicht kann mir jemande ein paar gute Tipps geben bzw. auch auf eine entsprechende Homepage/Buch hinweisen.

Freue mich auf viele wissenwerte Antworten!

Gruß
Tom

Prometeo
04.12.2004, 21:38
Erstmal herzlich willkommen. :6bike2: Und Glückwunsch zum Kuota.

Also in der Regel macht man ja die Teile nicht ins Carbon rein, sondern da sind Aluintarsien die das Carbon schützen resp. bei Tretlager und Ausfallende/Schaltauge als Gewinde fungieren. Schau doch mal ins Steuerrohr rein, würde mich sehr wundern wenn Du die Lagerschalen in Carbon reinlegen müsstest... Des weiteren brauchen Bremsbolzen meiner Meinung nach aussen kein Fett, aber schaden tuts wohl kaum. Wenn am Hinterbau im Loch für die Bremse kein Alueinsatz ist, dann mit dem Imbus sehr vorsichtig vorgehen, denn das Carbon wird Dir keinen definierten Druckpunkt nennen wann gut ist - bis es beginnt zu knacken.

Ausserdem kann man Fett verwenden wie man will - ausser bei Stütze und Gabelschaft.

Gruss, Prometeo

Merlin
05.12.2004, 00:07
Hallo alle zusammen......

Ich weiß z.B. nur das die Sattelstütze auf keinen Fall gefettet werden darf, da sonst wohl ein Beschädigung des Carbon die Folge sein kann (wurde mir so zumindest gesagt).

...

Hallo

Normales Fett kann Carbon nicht beschädigen.
Das Proble ist viel mehr, dass eine (Carbon)Satelstütze im Carbonrahmen mit Fett nicht dort bleibt wo sie sein sollte.

banyantree
05.12.2004, 00:44
Hi,

das Ganze ist kein Problem, nur ein paar Sachen beachten:

Sattelstütze nicht fetten, sonst hält sie nicht.

Der Steuersatz ist beim Rahmenset ja schon drin, also kein Problem. :D

Die Gabel: beim Kürzen eine scharfe Metallsäge benutzen und den Schaft in einen alten Vorbau klemmen. Niemals den Carbonschaft in den Schraubstock spannen!! Dann den Vorbau mit Gabel einspannen und ohne Druck sägen. Danach den abgesägten Schaft mit Sekundenkleber oder 2 Komponentenkleber versiegeln, damit sich keine Fasrn lösen.
Das war dann die größte Schwierigkeit.

Alle anderen Teile wie Tretlager, Schaltwerk, u.s.w. können normal verbaut werden, da entsprechende Gewinde einlaminiert sind.

Aber eines noch: unbedingt Drehmomentschlüssel verwenden und die Angaben des jeweiligen Herstellers beachten!! Wenns beim Bremseneinbau zum Beispiel 'knack' macht, ist der Werkstoff hin. Carbon kann man nicht wirklich reparieren.
Dann ist man auf der sicheren Seite.

Viel Spaß :piano:

Gruß
banyantree

P.S.: Habe vor Kurzem selbst ein Kharma aufgebaut. Klasse Teil, Gl[ckwunsch.