PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zinkspeichen? Was ist davon zu halten?



orca
07.12.2004, 15:42
Die Suche gibt (noch) nichts her.
Es gibt Speichen aus Stahl. Es gibt noch andere Materialien. Von denen interessiert mich nun Zink.

Hat jemand Erfahrungen mit Speichen aus Zink gegenüber Nirosta? Handelt es sich um eine Legierung mit Zink als Hauptbestandteil?
Zugfestigkeit?
Gewicht?

greyscale
07.12.2004, 15:51
Zink?

Das hat doch ganz seltsame Eigenschaften, für Speichen mit Sicherheit nicht geeignet (es sei denn man macht sie etwas dicker:D).

Du meinst wahrscheinlich verzinkte Speichen? Da ist Zinn dann sowas wie eine Opferanode um den darunterliegenden (Nichtedel-)Stahl zu schützen.

P.

orca
07.12.2004, 15:55
Habe die bei www.laufrad-shop.de gesehen.
Unter > Produktübersicht >Speichen muß man zunächst noch das Material wählen.
Da gibt es die Sparte Zink. Unter "Material" bei den enstprechenden Speichen steht ebenfalls Zink.

sind keine DD, aber eben auch keinen erhöhten Durchmesser.

Wäre es so, wie Du sagst, böten sie ja durchaus eine günstige Alternative zu billigeren Niro-Speichen, oder?

greyscale
07.12.2004, 15:58
Guck' dir mal den Preis an.

Das sind verzinkte aus minderwertigem Stahl.

So eine Speiche möchte ich nicht am Rad haben. Zink ist eher spröde, meine ich. Das dürfte relativ schnell abplatzen, weil Speichen ja "leben" und dann rostet die Speiche weg:4bicycle:

P.

orca
07.12.2004, 15:59
Guck' dir mal den Preis an.

Das sind verzinkte aus minderwertigem Stahl.

P.


meinste, das is nix? besser Finger von lassen? oder nur bei 48 Speichen pro Laufrad und unter 50kg Körpergewicht?
der Preis ist schon krass...

kampfgnom
07.12.2004, 16:00
Händs ab!!!

Die sind echt nicht mehr akzeptabel.
Verzinkte Speichen sehen nach sehr kurzer Zeit nicht mehr nett aus, sie werden zwangsläufig korrodieren.
Sind dann fleckig und matt.
Gehst Du zwecks Abhilfe mit Politur dran, ist die dünne (meist um 1/100mm) Zinkschicht im nullkommanichts runter... und dann rosten die Dinger.

Die einzigen Varianten zu Edelstahl sind meines Wissens die alten Vektranspeichen von Spinergy und die Aluspeichen der Ksyrium SSL.
Beide sparen zwar Gewicht, verringern damit aber die Schlagunempfindlichkeit des LRs.
Habe bei einem Freund eine Ksyriumspeiche ausgetauscht... nachdem ihm ein kleiner Ast ins Rad geraten war.
Meine DTs haben mir schon ein Schaltwerk auseinandergerissen, ohne selbst Schaden zu nehmen.

orca
07.12.2004, 16:05
Händs ab!!!

Die sind echt nicht mehr akzeptabel.
Verzinkte Speichen sehen nach sehr kurzer Zeit nicht mehr nett aus, sie werden zwangsläufig korrodieren.
Sind dann fleckig und matt.
Gehst Du zwecks Abhilfe mit Politur dran, ist die dünne (meist um 1/100mm) Zinkschicht im nullkommanichts runter... und dann rosten die Dinger.

Die einzigen Varianten zu Edelstahl sind meines Wissens die alten Vektranspeichen von Spinergy und die Aluspeichen der Ksyrium SSL.
Beide sparen zwar Gewicht, verringern damit aber die Schlagunempfindlichkeit des LRs.
Habe bei einem Freund eine Ksyriumspeiche ausgetauscht... nachdem ihm ein kleiner Ast ins Rad geraten war.
Meine DTs haben mir schon ein Schaltwerk auseinandergerissen, ohne selbst Schaden zu nehmen.


Solinger sind bestimmt immer für Stahl :D

Ja, also, wenn es sich um verzinkte handelt, ist das wohl wirklich inakzeptabel.
Was reines Zink als Speiche macht, weiss ich nicht...

wahrscheinlich geht das dann gar nicht

Joey
07.12.2004, 16:08
Was reines Zink als Speiche macht, weiss ich nicht...
Oxidieren. Und danach is die Speiche weg.

kampfgnom
07.12.2004, 16:14
Zum Vergleich:

Dichte:
Stahl: 7,85 kg/dm^3
Zink: 7,13 kg/dm^3

dabei Festigkeit:
X20Cr13 (martensitischer Edelstahl): 700-850 N/mm^2
CuZn40 (Kupfer-Zink-Leg.): 340 N/mm^2

Du würdest also wahlweise doppelt so dicke Speichen mit doppeltem Gewicht brauchen oder 50% der LR-Festigkeit einbüßen...
Reines Zink kannst Du mit den Fingern bearbeiten (Festigkeit <<200N/mm^2) ;)

fhhien
07.12.2004, 17:09
es handelt sich sicher um verzinkte stahlspeichen.
die werden im allgemeinen nur an billigrädern verbaut und waren früher des öfteren an den normalen 3-gang-stadträdern zu finden.
auch an meinem alten brompton-faltrad sind verzinkte speichen dran.
die sehen mittlerweile sehr unansehnlich aus und fangen auch an zu rosten, da die zinkschicht nicht auf dauer hält.
besser zu edelstahlspeichen greifen.

orca
07.12.2004, 17:46
Danke für die klärenden Antworten!
War also in erster Linie eine irreführende Produktbeschreibung...

Hätte derzeit nur ein paar Speichen in einer Länge gebraucht, die ich in meiner Sammlung nicht habe. Daher fand ich den Preis erstmal entgegenkommend.

Aber so ist das natürlich nichts.

sorcerer
07.12.2004, 18:39
Baut euch Speichen aus Cellulose. Cellulose ist bei gleicher Dicke genauso Zugstabil wie Stahl!!! Macht sich dann auch prima in den Holzlaufrädern die ich hier letztens irgendwo gesehen habe.

Zu den Zink-Speichen... Hatte die mal am MTB dran. Nach zwei Wochen Nieselwetter waren die ganz Matt. Zum :ybel:
Nach ca. einem halben Jahr hab ich dann 3 gebrochene Speichen gehabt als ich eine 2cm Kante mitgenommen habe... Seitdem sind die für mich gestorben. Die Preisersparnis lohnt auf keinen Fall.