PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Basteln mit Campagnolo Naben



AndreasIllesch
07.12.2004, 20:58
bei einer ultegra 9fach nabe (10fach sicher auch) kann ich den rotor abschrauben und einen kurzen 7fach rotor dranschrauben zwecks verbesserung der hinterrad-asymmetrie.

geht das analog mit campagnolo naben auch (z.B. 10fach durch 8fach ersetzen) oder hapert es da mit der kompatibilität und der verfügbarkeit der älteren teile?

Marco Gios
07.12.2004, 21:32
Das wohl unsinnig, da die Rotoren gleich groß sind, es hat sich nur das Rotorenprofil und Material verändern, die Achslänge ist gleich,

AndreasIllesch
07.12.2004, 23:21
gab es jemals campagnolo naben mit 126mm einbaubreite und (7fach?) -rotor oder gab es von denen nur gewindenaben für 7fach?

Marco Gios
08.12.2004, 09:08
7-fach Naben gab es nie als Kassette, nur mit Schraubkranz. Dann gab es noch 1-2 Jahre 8-fach Schraubkranznaben ehe die 1. Campa-Kassettennabe herauskam. Sieht also eher schlecht aus mit deinem Plan.

AndreasIllesch
08.12.2004, 09:52
Sieht also eher schlecht aus mit deinem Plan.

ich hatte nix vor mit campanaben.
ich wollte es nur mal wissen,um ein weiteres mal darin bestätigt zu werde, dass shimano bessere naben baut :D.

Marco Gios
08.12.2004, 09:56
um ein weiteres mal darin bestätigt zu werde, dass shimano bessere naben baut :D. :eek:
Die sind sogar so gut, dass man sie erstmal umbauen muss..... :D

arrakis
08.12.2004, 16:33
ich hatte nix vor mit campanaben.
ich wollte es nur mal wissen,um ein weiteres mal darin bestätigt zu werde, dass shimano bessere naben baut :D.
Seit wann denn das? Und vor allem leichte!

AndreasIllesch
08.12.2004, 16:37
Seit wann denn das?
immer schon.

arrakis
08.12.2004, 16:40
Die Freiläufe sind z.B. so gut, dass innerhalb 4 Jahren Kurierfahrens (ca. 20.000km/Jahr) mindestens 3 dran galuben mussten. Und reparieren, bzw neu fetten,..., is ja bei Shimano nicht.Mit Campanaben hatte ich das Problem nie.

AndreasIllesch
08.12.2004, 16:44
Mit Campanaben hatte ich das Problem nie.

da hast du denselben campafreilauf 4 jahre lang mit 20000km/jahr gefahren?

arrakis
08.12.2004, 16:53
ich kann den Campafreilauf zerlegen, reinigen und neu fetten. Und falls mal eine Feder oder Sperrklinke defekt sein sollte, kann ich sie für ein paar cent! neu kaufen. das kann ich alles bei Shimano nicht!

AndreasIllesch
08.12.2004, 17:23
ich kann den Campafreilauf zerlegen, reinigen und neu fetten. Und falls mal eine Feder oder Sperrklinke defekt sein sollte, kann ich sie für ein paar cent! neu kaufen. das kann ich alles bei Shimano nicht!

wie oft hattest du denn nun defekte mit dem campafreilauf in 4 jahren a 20000km?

arrakis
08.12.2004, 17:53
Defekt im Sinne von kaput und austauschen noch gar keinen. Ich wollte auch nur sagen, dass man Campanaben eben auch warten kann und nicht immer den ganzen Freilauf tauschen muss, und das gilt für die meisten anderen campateile genauso. Vom Gewicht der Shimano Naben (vor allem Ultegra und darunter) mal ganz zu schweigen.

REXC
09.12.2004, 10:05
Und bei Campa Naben kann man die Lagerschalen in der Nabe austauschen. Nicht so eine "Einweg-Borozonpolierte-Marketing-Gag-Nabe" wie Shimano.

AndreasIllesch
09.12.2004, 10:48
schön, dass man bei campagnolo naben alles einzeln tauschen kann (ist vielleicht auch nötig), aber im bild ist der hauptsächliche grund zu sehen, warum campagnolo hinterradnaben für meine zwecke nicht in frage kommen.

Marco Gios
09.12.2004, 14:50
schön, dass man bei campagnolo naben alles einzeln tauschen kann (ist vielleicht auch nötig), aber im bild ist der hauptsächliche grund zu sehen, warum campagnolo hinterradnaben für meine zwecke nicht in frage kommen.

Außer viel Schwarz und weißer Schrift ist da nix zu sehen.

AndreasIllesch
09.12.2004, 15:15
es sollten auch noch weisse linien zu sehen sein.

Marco Gios
09.12.2004, 17:16
es sollten auch noch weisse linien zu sehen sein.


Die sehe ich auch. Ich dachte, dass sei moderne Kunst. :confused:
Falls da aber ein tieferer Sinn drinsteckt, fehlt eine Legende / Erklärung!

Fireball
09.12.2004, 17:22
Die sehe ich auch. Ich dachte, dass sei moderne Kunst. :confused:
Falls da aber ein tieferer Sinn drinsteckt, fehlt eine Legende / Erklärung!

es hat was mit den speichen zu tun ;)

kampfgnom
09.12.2004, 18:32
Wenn ich mal interpretieren darf:
(für Leser mit etwas Phantasie...)

Die Linien zeigen qualitativ die Lage der Nabenflansche der bezeichneten Naben zum Einbaumaß (durchgezogene Linien).
Ergebnis ist unwiderlegbar, daß die Campanaben die größte Asymmetrie zwischen linker und rechter Seite produzieren.

Wenn ich mal meinen Senf dazugeben darf:
Die Symmetrie der Speichung ist absolut wünschenswert, der Kampf um selbige ist allerdings zweischneidig:
Im Gegensatz zu meinen Centaurnaben liegt bei meiner DA die Kassette sehr nah an den Speichen, was (in einem anderen Fred beschrieben) zum Tod eines Schaltwerks geführt hat.

Die absolute Lage der Kassett ist dabei, zumindest bei meinen 8-fach HRn, exakt gleich.
Ich fahre beide Nabentypen, ohne dafür das Schaltwerk umjustieren zu müssen.

AndreasIllesch
09.12.2004, 18:48
Die Linien zeigen qualitativ die Lage der Nabenflansche der bezeichneten Naben zum Einbaumaß (durchgezogene Linien).

richtig.
die lage ist quantitativ eingezeichnet, so sieht es wirklich aus.
die äusseren durchgezogenen linien sind die kettenstreben, die mittlere durchgezogene linie ist die nabenmitte (bzw. die felge), die kurzen striche sind die flansche der jeweiligen naben.

wegen der nähe der kassette zu den speichen:
der kurze rotor, den ich bei der umgebauten ultegranabe drangeschraubt habe, "versinkt" ein wenig tiefer in den nabenkörper als der ursprüngliche 9fach rotor, bringt also die kassette ein wenig mehr an die speichen. trotzdem ist da locker platz zwischen kassette, kette, schaltwerk und den speichen, obwohl ich an dem einen rad dicke (2.3mm) speichen habe.

kampfgnom
09.12.2004, 19:06
eng wird s bei mir auch nur am Schaltwerk, der Käfig kann sich, je nach Belastung, etwas verdrehen, kommt dann mit der unteren Rolle sehr dicht an die Speichen...

AndreasIllesch
09.12.2004, 19:27
durch den umbau rückt ja der rechte (und der linke) flansch nach rechts, die rechten speichen stehen ja schräger als bei dir.
deswegen ist bei mir auch viel platz zwischen schaltwerk beim grössten ritzel und den speichen.