PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TT-Frame für die Dame: wenig Reach / viel Stack



kk_race
28.02.2017, 11:21
Schön ist, wenn die Dame des Hauses sich für Zeitfahrräder begeistert. Schön ist es auch, wenn die Beine schön lang sind. Doof wird es, wenn dann bei bei den TT-Rädern von der Stange der Reach (bis zu den Pads) einfach zu lang ist.

Nun beim BMC TM01 in der Grösse S-M (das ist schon die gestauchte Version und kürzer als S) hat Florian vom Radlabor 9 cm zuviel Reach bis zu den Pads diagnostiziert. Und das in Vorbauposition 1.

Die Dame des Hauses misst ca. 175cm. Empfohlen wurde uns ein Cervelo P3 in 48. Dort ist das Problem, dass man bei passendem Reach bis zu den Pads ca. 19 cm von der Rahmenoberkante nach oben aufbauen müsste, damit die Überhöhung passt.

Hat sowas jemand schon mal so hoch gebaut. Wie sehen taugliche und fahrbare Dame Zeitfahrräder aus?
Gibt es Rahmen mit relative wenig Reach im Vergleich zum Stack?

Danke für eine hilfreiche Diskussion

pepperbiker
28.02.2017, 12:26
Bevor die Glaskugel heiß läuft, wäre es gut, wenn noch ein paar Infos zur ihrer Geo bekannt wären.

Ein paar Diskussionsansätze:

1. Ich vermute, ihr wollt einen modernen TT-Aufbau, d.h. mit hoher Front (mehr Drag), dafür aber höherem Schwellenwert. Quasi der moderne Froome-Kompromiss?!?

2. Was ist der Anwendungszweck? Kurzstrecken-TT oder doch eher Triathlon (Sprint, Olympisch, Halb). Wellig oder flach?

3. Hat die Dame so kurze Oberarme, dass die Front dermaßen hoch sein muss? Ausgehend von mir (170cm lang, 82cm SL, sehr kurzer Rumpf) lässt sich selbst die moderne Geometrie mit moderaten Aufsatzspacern realisieren (max. 8 bis 10 cm). Alles andere ist mMn wenig sinnvoll, weil ein zu aufrechte Position zu viel Drag bedeutet. Dann kann man gleich RR im Oberlenker fahren. Das ist rausgeschmissenes Geld. Ich fahre eine Rad mit 512 mm Oberrohr und 95er Steuerrohr;
Dazu kommen 100 mm Vorbau (-6°), 2 cm Lenkerspacer und ca. 4 cm Aufsatzspacer. Da ergibt ca. 3 cm mehr Stack als es die flachste Position erfordert hätte. Die Überhöhung zwischen Armschale und Sattel beträgt damit "nur" 9 cm, zum Basislenker ca. 20 cm.

4. Aeroräder bauen grundsätzlich flach, weil die tiefere Position durch die kleine Projektionsfläche A mehr Energie spart, als mit allen technischen Mitteln zusammen der cW-Wert wieder rausholen könnte. Luftwiderstand F ~ cW*A. Die Dame wird ja auch nicht endlos Power raushauen können.

cg75
28.02.2017, 12:40
Evtl bei Sarto auf Maß bauen lassen.

coopera
28.02.2017, 12:59
Ausm bauch heraus hätt ich jetzt cannondale slice gesagt...

Noch weniger reach und mehr stack wird schwierig

Roli

pepperbiker
28.02.2017, 13:33
Zwei Dinge noch:

- Wie mutig war denn der Profi hinsichtlich Positionierung der Dame gegenüber dem Tretlager? Die Daten klingen nämlich ein bisschen nach "zu weit hinten", weshalb da ein so kurzer Reach rauskommt.
- Bei langen Beinen sollte man mit dem Reach zu den Pads aufpassen, sonst stößt man mit Wiegetritt mit den Knien dagegen (deswegen habe ich den 100 mm-Vorbau).
- Mir fiel noch auf: Du fragtest nach 19 cm Höhe über Rahmen. Bei mir sind es schon 15 cm. Technisch wäre es also machbar.

kk_race
28.02.2017, 13:44
wenn noch ein paar Infos zur ihrer Geo bekannt wären.

2. Was ist der Anwendungszweck? Kurzstrecken-TT oder doch eher Triathlon (Sprint, Olympisch, Halb). Wellig oder flach?

3. Hat die Dame so kurze Oberarme, dass die Front dermaßen hoch sein muss? Ausgehend von mir (170cm lang, 82cm SL, sehr kurzer Rumpf) lässt sich selbst die moderne Geometrie mit moderaten Aufsatzspacern realisieren (max. 8 bis 10 cm). Alles andere ist mMn wenig sinnvoll, weil ein zu aufrechte Position zu viel Drag bedeutet. Dann kann man gleich RR im Oberlenker fahren. Das ist rausgeschmissenes Geld. Ich fahre eine Rad mit 512 mm Oberrohr und 95er Steuerrohr;
Dazu kommen 100 mm Vorbau (-6°), 2 cm Lenkerspacer und ca. 4 cm Aufsatzspacer. Da ergibt ca. 3 cm mehr Stack als es die flachste Position erfordert hätte. Die Überhöhung zwischen Armschale und Sattel beträgt damit "nur" 9 cm, zum Basislenker ca. 20 cm.
.


Die Diskussion geht in die richtige Richtung, Danke:

1.) zur Geo: Ziel ist eine Sitzhöhe von 75cm... wenn frau dann ein wenig hinterm Tretlager sitzt (-14cm), muss der Sattel also so ca. 73.5 über der Achse positioniert werden. Wenn der Stack vom Rahmen 49cm , dann ist das Delta 24.5 cm Zielüberhöhung sind ca. 8-7 cm. Es müssen also 17.0 (plus/minus) in die Höhe gebaut werden. Damit stimmen die erwähnten 19 cm nicht mehr.. aber knapp
2.) Zur Stecke: sagen wir mal 40-60 km, wellig aber nicht im Triathlon.
3.) bei Deiner Ausführung komme ich dann auf eine Sitzlänge (bis zur Pad-Mitte) von 61 cm. Ich nehme an Du sitzt über vor dem Tretlager oder fährst mit gestrecken Armen. Das Ziel ist eine Sitzlänge bis (Sattelmitte bis Padmitte) vom 54 cm zu erreichen.

pepperbiker: welchen Rahmen fährst Du?

kk_race
28.02.2017, 13:45
Zwei Dinge noch:

- Wie mutig war denn der Profi hinsichtlich Positionierung der Dame gegenüber dem Tretlager? Die Daten klingen nämlich ein bisschen nach "zu weit hinten", weshalb da ein so kurzer Reach rauskommt.
- Bei langen Beinen sollte man mit dem Reach zu den Pads aufpassen, sonst stößt man mit Wiegetritt mit den Knien dagegen (deswegen habe ich den 100 mm-Vorbau).
- Mir fiel noch auf: Du fragtest nach 19 cm Höhe über Rahmen. Bei mir sind es schon 15 cm. Technisch wäre es also machbar.

hm... der Gedanke, dass es "zu weit hinten" ist, kam mir auch schon.
Hast Du ein Foto vom 15cm Aufbau? Welcher Lenker?

kk_race
28.02.2017, 13:56
Ausm bauch heraus hätt ich jetzt cannondale slice gesagt...

Noch weniger reach und mehr stack wird schwierig

Roli

beeindruckendes Bauchgefühl :Applaus:. knapp 1cm kürzer als das P3. So kommen wir der Sache näher. Jetzt noch ein wenig nach vorne rutschen, spacer, steiler vorbau, und nochmal spacer.

kleinerblaumann
28.02.2017, 14:08
Ich habe die Geometrie nicht eigens nochmal angeschaut, aber kann nicht das Canyon Speedmax CF passen? Das gibts auch in relativ günstigen Varianten.

coopera
28.02.2017, 16:07
1.) zur Geo: Ziel ist eine Sitzhöhe von 75cm... wenn frau dann ein wenig hinterm Tretlager sitzt (-14cm), muss der Sattel also so ca. 73.5 über der Achse positioniert werden. Wenn der Stack vom Rahmen 49cm , dann ist das Delta 24.5 cm Zielüberhöhung sind ca. 8-7 cm. Es müssen also 17.0 (plus/minus) in die Höhe gebaut werden. Damit stimmen die erwähnten 19 cm nicht mehr.. aber knapp

Irgendwas passt mir da noch nicht..

1. warum sitzt die Dame soweit hinten?

uci schafft ja die ausname sattelspitze auf 0 und somit ist das ja kein Muss...

2. 7-8 cm überhöhung ist vermutlich zu wenig.. viel zu wenig... bei den maßen kannst man ohne körperliche Beeinträchtigung sicher 12-13 panüberhöhung fahren, vorallem wenn du nach vorne rotierst...

und 2cm sattel nach vorne sind welten... 2cm pad nach hinten merkst du nich so krass...;)

wenn du dann noch ism adamo oder ähnliche sättel nimmst dann kann die dame das becken nach vorne rotieren und das reachproblem ist meines erachtens gegessen...

das problem seh ich also eher am sattel und desssen position als vorn am lenker

BergHügi
28.02.2017, 17:44
Alles sehr komisch! Möchte die Frau schnell sein oder ist das bloße Besitzen eines Zeitfahrers angesagt?

Um schnell zu sein ist tief, schmal und lang angesagt. Das gilt für Frauen genauso wie für Männer. Frauen sind im Zweifel eher gelenkiger und dehnbarer als Männer und können von daher eher extremer sitzen.

Meine Frau und ich messen beide 174cm, allerdings mit erheblich unterschiedlichen Proportionen. Von den 4 Zeitfahrern in unseren Fundus (Cervelo P2 54cm, Ridley Dean S, Scott Plasma III TT S, China Alu Rahmen) können wir beide alle 4 fahren mit leichten Anpassungen der Sitzhöhe und wenn ich drauf sitze vorne etwas höher (maximal 5cm, ist mit Spacern und/oder anderen Vorbau leichte machbar).

Ich würde vielleicht als erstes den Fit-Guru wechseln. Sitzhöhe wie auf dem Rennrad, Sattel bis ans Tretlager rann und dann vorne so tief dass es gerade noch nicht unangenehm ist und die Position passt! Bei einer Größe von 175cm sollte Frau keinerlei Schwierigkeiten haben einen geeigneten Rahmen zu finden. Z.b. Cervelo P3 in 54cm, einen Lenker mit reichlich Sielraum wie z.B. PRO missile evo, wenn reach tatsächlich zu groß dann extensions einfach nach hinten schieben.

kk_race
28.02.2017, 22:28
....ggfls. den kollegen "gulschkanone" mal ansprechen:;)
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?113386-Eure-Zeitfahrmaschinen&p=5456491#post5456491

ich kann nur sagen, dass ich mit 173/85, 5 cm sb, ebenfalls das cervelo in 48 wählen würde.
ich nutze einen bmc rahmen mit nahezus identischem reach, allerdings deutlich-längerem steuerrohr (115 cm), der passt perfekt (älterer tt02, ist nicht mehr im programm)

Ja danke für den Tipp, das sieht gut und fahrbar aus und die Sattelmitte ist auch deutlich hinterm Tretlager.

pepperbiker
01.03.2017, 10:40
(...)

Ich würde vielleicht als erstes den Fit-Guru wechseln. Sitzhöhe wie auf dem Rennrad, Sattel bis ans Tretlager rann und dann vorne so tief dass es gerade noch nicht unangenehm ist und die Position passt! Bei einer Größe von 175cm sollte Frau keinerlei Schwierigkeiten haben einen geeigneten Rahmen zu finden. Z.b. Cervelo P3 in 54cm, einen Lenker mit reichlich Sielraum wie z.B. PRO missile evo, wenn reach tatsächlich zu groß dann extensions einfach nach hinten schieben.

Tief, tiefer, am tiefsten ist nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluss. Wenn ich mangels Beweglichkeit zu viel Leistung einbüße, dann hab ich auch nichts gekonnt. Den direkten Vergleich ziehe ich aus zwei Sprinttriathlons (21 km, gleiche Strecke, ähnliches Wetter, ähnlicher Fitnessstand, gleiche Laufräder): Das eine Jahr mit dem normalen Rennrad mit Aufsatz gefahren (Überhöhung ca. 8 cm) und auf 38er Schnitt gekommen. Das nächste Jahr den Zeithobel angeschafft (Überhöhung 12-13 cm) und beim fast identischen Ergebnis gelandet (frustrierend) und mich dabei nicht unbedingt wohler gefühlt (trotz ca. 1500 km Einfahren auf diesem Hobel).

Wie ich oben schon zu den Pads schrieb: Die Pads können nur soweit nach hinten bis sie sich mit den Knien behaken. Lange Hacksen und kurzer Oberkörper (75 cm Sitzhöhe bei 175 cm Gesamtlängen -> Frau besteht nur aus Beinen) schränken da schon etwas ein.


(...)
3.) bei Deiner Ausführung komme ich dann auf eine Sitzlänge (bis zur Pad-Mitte) von 61 cm. Ich nehme an Du sitzt über vor dem Tretlager oder fährst mit gestrecken Armen. Das Ziel ist eine Sitzlänge bis (Sattelmitte bis Padmitte) vom 54 cm zu erreichen.

pepperbiker: welchen Rahmen fährst Du?

Ich fahre ein Brothers Time-X Gr. 48, der geometrisch dem PlanetX Stealth Pro Small (http://www.planetx.co.uk/i/q/FRPXPCTTFF/planet-x-stealth-pro-carbon-time-trial-frameset) entspricht. Lowend quasi. Meine Arme hatten im alten Fit einen Ellenbogen-Öffnungswinkel von 100 bis 110 Grad, also nur leicht gestreckt. Die Sattelspitze des Arione Tri-Sattels liegt ca. 3 cm hinterm Tretlager, ich sitz aber sehr weit vorn auf dem Sattel.

Wenn ich im Frühjahr Zeit finde, dann will ich auch den Fit noch mal optimieren. Gerade die Position im Bezug zum Tretlager, da geht noch ein bisschen was. Hab am Saisonende die Kurbel gekürzt gehabt und hatte festgestellt, dass ein leicht höhere Position deutlich angenehmer ist und mich schneller macht.

magicman
01.03.2017, 11:12
Ausm bauch heraus hätt ich jetzt cannondale slice gesagt...

Noch weniger reach und mehr stack wird schwierig

Roli

dein Bauch sagt gutes :D

ich selbst bin auch 174 mit 86 Schrittlänge ,hatte auch das Cannondale Slice
Gr.54
war eine schöne Zeit mit diesem Rad
Bild zeigt ein altes Foto , ein paar Teile wie Kurbel und Vorbau wurden noch geändert