PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung: Umrüstung Schaltgruppe oder neues Rad mit leistbarem powermeter



David_IBK
27.03.2017, 12:37
Hallo,

ich versuche mal das wesentliche kurz und knapp auf dem Punkt zu bringen:

Aktueller Stand:
Cube lightening Rahmen mit Campa Chorus 11s und Zonda LRS

Problem: Campa gruppe ist schon ca 6 - 7 Jahre alt und schon eher schwerfällig, Antrieb (Kette, Rititzel, Kettenblätter) total am Ende.

Ziel: gut funktionierende Gruppe und Powermeter hätte ich gerne.

Idee 1:
Neue Gruppe (z.b. SRAM Force) + power2max pwoermeter, macht ca. 750 + 700€. Vorteil: hab gesehen es gibt bei SRAm, auch 177.5mm Kurbeln, aktuell habe ich eine 175mm und bin recht groß (196cm) laut bike fitting wäre eine größere vom Vorteil.
Nachteil: ich bräuchte einen neuen LRS (wobei meine aktuellen schon auch etwas in die jahre gekommen sind)

Idee 2:
bei campa bleiben, also power2max 1300€ (aktuell im angebot) + Kette,Ritzel ca 150€
Nachteil: ich bleibe bei der alten Gruppe die schon recht schwerfällig läuft (Bremsen, Schalten)...vielleicht würde aber alles Zerlegen fetten und neue Verschleisteile etwas helfen, aber der preis für lower2max ist halt schon recht heftig.

Idee 3:
nur verschleisteile tauschen (~350€) und für ein neues Rad etwas sparen, könnte bald so ca 3000 (- 4000) ausgeben und so auf ein gutes schnäpchen warten, empfehlungen?

Bin jetzt recht ahnungslos und weiß nicht was ich am besten tun soll....
Campa gefällt mir schon sehr gut, aber irgendwie hab ich das gefühl der Unterhalt der Gruppe kostet doppel so viel wie bei anderen herstellen, und genau so mit den powermeter....

Danke!
lg

deco
27.03.2017, 12:54
Neue Gruppe, günstiger PM, Freilauf abdrehen lassen, ist im Budget und deckt alle Probleme ab, denke ich?

Marco Gios
27.03.2017, 13:02
Gegen die "Schwerfälligkeit" hilft in fast allen Fällen ein Satz neuer Bowdenzüge - die Innenliner der Hüllen sind irgendwann auf, dann läuft es nicht mehr geschmeidig.

Kette kostet nicht die Welt, Ritzelpaket von Miche auch nicht, Kettenblätter gibt es auch recht günstig von Miche und/oder Stronglight.

Als PM bekommt man gebrauchte Laufräder teils nur Hinterräder mit Powertap-Naben ziemlich preiswert, so bin ich auch in die Wattmessung eingestiegen. Wenn da ein Shimano-FL drauf ist kannst du bei der Kassette nochmals sparen und eine 105er oder Ultegra nehmen.

Das wäre die mit Abstand preiswerteste Variante dein Ziel zu erreichen.

Nomade
27.03.2017, 13:11
Auf den Zondas wird vermutlich ein Campa-Freilauf sein. Der Shimano-Freilauf kostet so um die 80 Euro, falls es einen für das Baujahr gibt. Ansonsten neues Laufrad oder mit Campa-Kassette versuchen. Das musst du auch mit ein berechnen wenn du auf Shimano/SRAM gehst.

David_IBK
27.03.2017, 13:58
Gegen die "Schwerfälligkeit" hilft in fast allen Fällen ein Satz neuer Bowdenzüge - die Innenliner der Hüllen sind irgendwann auf, dann läuft es nicht mehr geschmeidig.

Kette kostet nicht die Welt, Ritzelpaket von Miche auch nicht, Kettenblätter gibt es auch recht günstig von Miche und/oder Stronglight.

Als PM bekommt man gebrauchte Laufräder teils nur Hinterräder mit Powertap-Naben ziemlich preiswert, so bin ich auch in die Wattmessung eingestiegen. Wenn da ein Shimano-FL drauf ist kannst du bei der Kassette nochmals sparen und eine 105er oder Ultegra nehmen.

Das wäre die mit Abstand preiswerteste Variante dein Ziel zu erreichen.

Dann allen bisher für die tipps!

Was ist der unterschied zwischen Miche und original Campa? Läuft das auch möglichst ohne nebengeräusche?
Neue Bowdenzüge habe ich letztes Jahr getauscht, hat aber nicht so viel gebracht, es sind z.b. wirklich direkt die Bremsen die schwergängig sind...aber fürs erste wäre das eine Lösung!

Hm aber beim PM hätte ich schon gerne etwas das auch wirklich beide seiten misst...
Wobei was kostet die Powertap teile und mit gramin edge 800 compatibel?
Ich steh total auf Zahlen Statistik/auswertung....


Wenn das jetzt mal so günstig geht ist mal gut, dann könnte ich über eine neues Rad länger nachdenken/gucken was es gibt und dannach mein jetziges Rad im rel. guten Zustand verkaufen oder als winterrad behalten (wobei ich letztes Jahr einen crosser zugelegt habe).

Vielleich sollte ich auch noch dazu sagen dass ich das ganze schon eher ambitioniert angehe und heuer das Ziel mal ist den ÖRM unter 8h zu fahren :D

PolarSun
27.03.2017, 13:59
Die Erneuerung der Verschleißteile ist in keinem Fall falsch - egal ob es später mal ein Zweitrad oder weitergegeben/verkauft werden soll. Das würde sich umso mehr anbieten, falls Zweifel hinsichtlich eine uneingeschränkten Funktion bestehen, also um sicherzustellen, daß abseits des Verschleiß keine richtigen Schäden entstanden sind.

Freilauf/Kassette ist bei 11-fach-Schaltschritten kompatibel, da kann man die guten Zondas auch weiternutzen, wenn es dich Richtung SRAM oder Shimano zieht.

Wenn Du dann immernoch etwas Neues willst, kannst Du Dich in Ruhe umschauen und hast, wenn Du es so willst, auch Zeit, einen Schnapper abzuwarten. (Ist ja momentan eher nicht der ideale Zeitpunkt.) Solltest Du andererseits wieder vollumfänglich zufrieden sein, hast Du nur soviel Geld ausgegeben wie wirklich notwendig. Das gesparte Geld wäre dann vielleicht besser in einen Radurlaub investiert oder meinetwegen in einen Powermeter. Falls Du wegen der Kurbel unsicher bist, gäbe es auch noch die Möglichkeit eines Pedalpowermeter, um da gegebenenfalls flexibler zu sein.

pirat
27.03.2017, 15:52
Ich würde an deiner Stelle nicht unbedingt ein Campa Power-2 Max nehmen.
Das ist zu teuer.
Habe auch eine Chorus Gruppe, habe hier im Forum günstig ein Power2Max mit einer Rotorkurbel bekommen.
Funzt einwandfrei. Du kannst sehr viele andere Kurbeln verwenden, sieht halt dann nicht 100% Campa aus, aber das nehme ich gerne in kauf für das ich mir einige hundert Euro spare.

David_IBK
27.03.2017, 16:12
angenommen ich nehme das rotor powermeter, also die ganze Kurbel. Ist diese dann auch bei einem späteren Wechsel auf z.b. SRAM kompatibel?

TomTom0285
27.03.2017, 16:28
zum Thema günstiger Powermeter:

der neue Quarq Dzero ist hier sehr günstig zu haben:

https://de.hollandbikeshop.com/advanced_search_result.php?keywords=dzero

in der Alu Variante für 570
in der Carbon Variante für 715 (entweder mit Sram Red Schriftzug oder neutral mit "Quarq" Schriftzug)

Beidseitige Messung (bzw. Berechnung anhand Trittmuster), neueste Generation, einfacher Batteriewechsel, Knopfbatterie, Qualitativ Hochwertige Kurbel.
Messung / Qualität vergleichbar mit P2M

Hab selbst dort bestellt, Lieferung nach 3 Tagen, völlig Problemlos. Selbst ein Umtausch nach 4 Wochen (hatte mich dann doch für eine andere Variante entschieden) ging problemlos.


Würde auch so vorgehen wie beschrieben:
Verschleißteile günstig erneuern + oben genannten Powermeter. Wenn dann genügend gespart ist ein neues Rad holen und den Powermeter "mitnehmen".

Grüße

lemontree6210
27.03.2017, 16:41
Zu Powermeter kann ich BePro empfehlen. Funktioniert mit Garmin1000 perfekt.
Gruss
Lemontree

relppurtsb
27.03.2017, 19:21
Bei der angedachten Flexibilität in der Kurbellänge (das Thema kenne ich) würde ich mich auf die folgenden 4 Alternativen beschränken
- LRS mit Powertap
- Pedalpowermeter
- Rotor 3D+ Kurbel, da es die auch bis 180mm gibt, billig wird das aber nicht
- Powertap C1 Kurbelpowermeter (fängt aber erst bei 36 Zähnen an, 34 gibt es dort nicht) - funktioniert mit bestimmten Kurbeln - Test gibt es bei DcRainmaker - Vorteil: den kannst Du an jede Standardkurbel montieren und hast daher viel und günstige Auswahl

pirat
27.03.2017, 19:46
angenommen ich nehme das rotor powermeter, also die ganze Kurbel. Ist diese dann auch bei einem späteren Wechsel auf z.b. SRAM kompatibel?

Ja kannst du, Kurbeln sind fast immer Gruppen abhängig.
Ich hab die Rotor nur deswegen genommenen, weil ich die günstig bekommen habe.
War nur ein beidpiel eben, das Quark power Meter
Macht auch einen guten Eindruck.

Marco Gios
27.03.2017, 20:07
Ab 250 € geht's los mit brauchbaren Powertap-Hinterrädern (kann ein bisschen dauern), für 350-400 € findet man häufiger was. Lässt sich per ANT mit unzähligen Computern koppeln.
Habe selbst mehrere Miche-Kassetten an den Rennern und auch Miche- und Stronglight-Blätter an Renner und Crosser im Gebrauch:
Wenn man Unterschiede in Geräusch oder Schaltverhalten feststellt, dann gehört man zu den allersensibelsten Zeitgenossen ...

avis
27.03.2017, 20:10
177,5 Kurbeln gibt es auch von Shimano, 180 ebenfalls.