PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ST-6700: Kleine Hände in Oberlenkerhaltung



zerofilled
29.03.2017, 10:50
Hallo Zusammen,

nachdem meine Frau seit kurzem (auf eigenen Wunsch :D) ein Rennrad besitzt, ergibt sich leider folgendes Problem:

Die ST-6700 STIs sind mit ihren Händen in Oberlenkerhaltung schlecht zu greifen. Somit fühlt sie sich unsicher beim Bremsen und fährt eigentlich nur in Unterlenkerhaltung, was bei einem Anfänger mit leichten Rückenproblemen keinen Spaß aufkommen lässt (10mm Distanzstücke von Shimano habe ich verbaut, somit sind die Hebel unten gut in Reichweite).

Ich habe die SuFu schon gequält, allerdings beziehen sich die meisten Threads hierzu auf ältere Gruppen. Mich würden eure Erfahrungen interessieren:
- Bringen die ST-6800 hier eine spürbare Verbesserung? Falls ja: Kombination mit 10-fach is nich, oder?
- Weitere Vorschläge bzgl. Bremsschaltgriffen?
- Ist mit Lenker / Position noch etwas zu holen? In Oberlenkerhaltung sehe ich hier eigentlich wenig Potenzial.

Gefühlt ist der Kraftaufwand beim Bremsen durch den "Knubbel" von oben schon deutlich größer als bei meiner Chorus.

Danke schonmal! :drinken2:

woolee
29.03.2017, 12:39
Bei den 6700ern kann man doch die Griffweite einstellen...

los vannos
29.03.2017, 12:55
Bei den 6700ern kann man doch die Griffweite einstellen...

Ich glaube eher, dass der Abstand vom gesamten Hebel, also die Konsole selber zu lang ist.
Ich seh das auch bei Kindern oft, dass die kaum im Oberlenker an die Schalthebel rankommen, weil eben mit aufgelegten Handballen die Finger gar nicht erst am Brems und Schalthebel ankommen.

Da kann man so viel Griffweite einstellen, wie man will. Aber ner gewissen länge (bzw. kürze) der Finger wird das nix mehr.


Ich werde demnächst Kinderräder in 24" aufbauen, da werde ich testen, ob ich die Konsole selber etwas kürzen kann.
Ganz klassisch mit ner Feile einfach innen so viel wegnehmen, dass der Abstand auch für die Erreichbarkeit im Oberlenker geringer wird.

Herwig
30.03.2017, 10:31
Servus,

wir haben hier das gleiche Problem (Kleinsohnemann), und mit Zusatzbremshebeln (Crossbremshebeln), die am Oberlenker monitert werden, gelöst.
Bei entspannter Oberlenkerposition kann man gut bremsen, beim Bergabfahren in Unterlenkerposition.

Bringt ein paar Gramm mehr an Gewicht, und ein Vielfaches an Sicherheit und Fahrspass.

Viele Grüße
Herwig

zerofilled
30.03.2017, 13:15
Ich glaube eher, dass der Abstand vom gesamten Hebel, also die Konsole selber zu lang ist.
Ich seh das auch bei Kindern oft, dass die kaum im Oberlenker an die Schalthebel rankommen, weil eben mit aufgelegten Handballen die Finger gar nicht erst am Brems und Schalthebel ankommen.


Genauso ist es: die Hände gehen automatisch weiter nach außen um den Griff besser fassen zu können. Somit liegt der Handballen nicht mehr richtig auf, das Gewicht wird vielmehr vom Daumen gehalten. Für den ersten Fondo keine Alternative :(

@Herwig: das ist eine großartige Idee! Frage mich nur, warum ich nicht selbst drauf gekommen bin. Habe sogar noch welche im Keller liegen, da ich sie an meinem Crosser nicht brauche/mag/sehen kann...

Danke euch!