PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Semi-aero Alu-Laufräder



relppurtsb
16.04.2017, 13:55
Hallo,

hier im Forum wurde eher etwas versteckt semi-aero Laufradsätze bzw. Felgen erwähnt. Ich denke, es lohnt sich ein eigener Thread dafür.

Es gibt hierzu die Felge XR31 von KinLin (ist aber wohl nicht so aero) aber v.a. den Laufradsatz Aforce Al33, der angeblich nahe an die Aerodynamik von Zipp 303 kommen soll:
Innenmaß 19,5mm
Außenmaß bis 26mm
Gewicht nur 1445gr
http://bellebikes.com/product/al33-race-wielset/
http://www.novemberbicycles.com/blog/2017/2/9/wind-tunnel-testing-the-al33-xr31tfsw3-and-other-alloys.html

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit diesem bzw. ähnlichen Laufrädern in dieser semi-aero Konzeption, insbesondere auch in Bezug auf die Stabilität?
Gibt es noch weitere Aerodynamiktests dazu, am besten nicht nur am freistehenden Vorderrad, sondern am Gesamtsystem?

Ich sehe den (möglichen) Vorteil ggü. z.B. Campa Zonda und Shimano WH9000 c24 in einer (deutlich?) verbesserten Aerodynamik.

Grüße
Relppurtsb

Beaver
16.04.2017, 14:05
Siehe Signatur, da gibt es Lesestoff.

Ansonsten kannst Du von Aksium auf Zipp 808 bei 45km/h 15 Watt rausholen. Das entspricht etwa ein km/h. Bei 35km/h etwa 0,5km/h. Also nicht zu viel erwarten.

141p
16.04.2017, 14:10
Zu den AL 33 wirst du nicht viel Infos finden, da die noch kaum in Umlauf sind, und wohl auch die, die beim Kickstart gezeichnet haben, noch nicht beliefert wurden http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=113&t=140364&start=195

141p
21.04.2017, 08:39
Gibt wohl Probleme mit den Speichen/Nippeln bei den AL33 http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=113&t=140364&start=195#p1310708 in der Dauerhaltbarkeit, jedenfalls bei den LR. Felgen scheinen aber trotzdem kaum im Umlauf zu sein (bis auf ganz wenige LR Bauer, mir sind bisher 2 bekannt)

rolleur
21.04.2017, 09:45
Meiner Meinung nach gibt es eine solche Felge schon: Die Flo 30 Felge. Ist halt nur 30mm hoch und schwerer.

http://www.flocycling.com/wheels_flo_30_rim.php

jonasonjan
21.04.2017, 09:59
http://www.wanit.co.uk/contents/media/l_campagnolo_atlanta_1996_silver.gif


:D:D:D

Beaver
21.04.2017, 10:11
Die Frage ist auch, ob man bei 150$ nicht noch ein paar $ drauflegt und gleich solche nimmt:

https://www.lightbicycle.com/Road-bicycle-rims-28mm-wide-36mm-deep-aero-clincher-road-disc-brake-available.html

Die Aforce sind für 23mm Reifen ausgelegt, bei 25mm ist die Aerodynamik nicht so toll, da sind sind sie einfach zu schmal.

Die Light Bicycle sind breiter und leichter - auch noch nicht perfekt breit für 25mm Reifen (die werden ja auf der 21C Felge über 28mm breit), aber außer 1000$ Enve SES 3.4 Felgen gibt es noch keine 30mm breiten Felgen, die die 105% Regel einhalten.

Ich habe 28/30mm breite NOX S36R, aber die wurden gerade eingestellt, da es zu viele Probleme mit Bremsen- und Rahmenfreiheit gab. :D Statt der Nachfolger Falkor 36R kann man aber auch die Light Bicycle nehmen, sehen recht gleich aus, die LB sind einen Tick breiter.

http://www.prowheelbuilder.com/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/n/o/noxcompositess36r700crim_3.jpg

Recht leicht mit 411/423g, aber kosten etwas mehr. Mal schauen, ob sie auch halten. :D

Beaver
21.04.2017, 10:17
http://www.wanit.co.uk/contents/media/l_campagnolo_atlanta_1996_silver.gif


:D:D:D

Hier noch NOS: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/campagnolo-atlanta-96-felgen-2-stueck-nos-neu-32h-clincher/635275285-217-1058 :D

Hatte ich damals am Rad. Das waren keine Fliegengewichte (600g?). :D Bremsen war auch schlechter als mit OpenPro...

Aber unkaputtbar, die fahren heute noch durch die Gegend. :D

Veto
21.04.2017, 10:55
Wenn man sich den Link von Beaver ankuckt und in die Praxis übersetzt ist es für die Durchschnittshobbylette ja nicht so interessant, die Kohle in Carbonhochprofil zu stecken.

Wenn man ein Zeitfahren wie z.B. im Traithlon mit 35 km/h fährt ist schon sehr wenig zwischen Billig Aksium und tollen 808. Da steckt wesentlich mehr in Kleidung und Körperhaltung:confused: sowie in den ganzen Rahmenbedingungen.

Ich weiss jetzt sagen wieder einige das es 30 sec. sind und sie ja locker einen 42er Schnitt fahren, aber das mal in einen Wettkampf gepackt sieht meist anders aus.

Bei den LR scheint dann etwas wie DT R32 so der Preis-Leistungs Kompromiss zu sein.

jonasonjan
21.04.2017, 11:04
Aber unkaputtbar, die fahren heute noch durch die Gegend. :D

Aber Hallo, wenm sagst Du das:D

Beaver
21.04.2017, 11:47
Wenn man sich den Link von Beaver ankuckt und in die Praxis übersetzt ist es für die Durchschnittshobbylette ja nicht so interessant, die Kohle in Carbonhochprofil zu stecken.

Bringt wie gesagt nicht soooo viel, auch die Gewichtsersparnis. :D Wenn einen jemand abhängt, liegt es nicht an den LR.

Überspitzt formuliert: :D


https://www.youtube.com/watch?v=UcIKKK6nBXk

ABER: Wenn der Reifen nicht übersteht, ist das Rad deutlich weniger seitenwindempfindlich und eine 17-19C Felge für 23mm Reifen und 19-21C Felge für 25mm reduziert den Rollwiderstand und erhöht den Komfort ohne Handlingeinbußen.

Richtig breit gibt es nur in Carbon - wird sonst zu schwer. :(


Wenn man ein Zeitfahren wie z.B. im Traithlon mit 35 km/h fährt ist schon sehr wenig zwischen Billig Aksium und tollen 808. Da steckt wesentlich mehr in Kleidung und Körperhaltung:confused: sowie in den ganzen Rahmenbedingungen.

Korrekt - wenn man da aber schon alles andere im grünen Bereich hat, kann man auch noch den LRS anschauen.


Bei den LR scheint dann etwas wie DT R32 so der Preis-Leistungs Kompromiss zu sein.

Da spielen dann ja auch Haltbarkeit usw. eine Rolle. Die R32 sind ja immerhin 18C, wenn 23mm Reifen reichen und das Gewicht nicht stört, ist das sicher ein dauerhafter Begleiter.

rolleur
21.04.2017, 13:33
Stolzer Preis für die NOX-Felgen.

Ich fahre übrigens noch die Kinlin XR-300 (30mm hoch, 18mm breit, 450g).
Kennt jemand Aero-Test's mit dieser Felge?

141p
21.04.2017, 14:56
Meinst du die alte 13C? Die ist doch außen etwas über 19? Da war vor Jahren mal ein Test in der Tour mit einem LR. Ich glaube das war ein LR aus England, Speichen 18/24 (oder16/24). Wenn ich mich recht erinnere waren die relativ aerodynmisch. Damals wurden die nur frontal getestet?
Ich hatte auch mal solche, aeromäßig fand ich die nicht schlecht.

edit: Waren das nicht Halo Mercury?
war das hier ? http://www.tour-magazin.de/komponenten/laufraeder/systemlaufraeder-oder-handgebaute-modelle/a9684.html Komponentix Aero

Beaver
21.04.2017, 16:07
Stolzer Preis für die NOX-Felgen.

Würde ich nur im kompletten LRS vom freundlichen Laufradbauer kaufen, nicht einzeln (wenn es denn keine besondere Lochzahl oder innenliegende Nippel sein sollen), dann passt es preislich.

Sie sehen sehr nach Light Bicycle aus, aber die S36R haben immerhin noch die SwissSide/Firecrest Form - bei der normalen vom Nachfolger kann man auch gleich direkt in China kaufen.


Ich fahre übrigens noch die Kinlin XR-300 (30mm hoch, 18mm breit, 450g).
Kennt jemand Aero-Test's mit dieser Felge?

http://blog.fairwheelbikes.com/wp-content/uploads/2014/11/KinLin-XR-300.jpg

Mit 18er Reifen aerodynamisch sicher nicht schlecht und rollt dann auch gut, aber wahrscheinlich fährst Du ja lieber etwas breiter? Da gibt es dann ein paar Watt Zulage und der Seitenwind bleibt hängen.

rolleur
21.04.2017, 16:34
Ist bei der Kinlin halt die Frage wieviel Einbußen das sind durch die schmale Form. Schlechter oder besser als eine aktuelle Aksiums?
Hatte Mavic mit der 52mm hohen Comic Carbon nicht auch bis vor 1-2 Jahren noch 13c?

Den Tour-Testbericht bzgl. des Aero Komponentix LRS von 2011 hab ich leider nicht gelesen.

relppurtsb
21.04.2017, 16:41
ABER: Wenn der Reifen nicht übersteht, ist das Rad deutlich weniger seitenwindempfindlich und eine 17-19C Felge für 23mm Reifen und 19-21C Felge für 25mm reduziert den Rollwiderstand und erhöht den Komfort ohne Handlingeinbußen.


Genau darum geht es.

Zu der Kinlin XR300: die gibt es auch als XR31 in breit. Da ist die wohl auch mit 23mm Reifen ganz optimal, solange der Wind nicht zu sehr von der Seite kommt, was er ja nur relativ selten tut (siehe test von novembercycling). Anscheinend überwiegen die Vorteile einer schlankeren Stirnfläche die Nachteile beim Seitenwind.

Interessant wäre halt, wie sich solche Felgenmodelle an einem normalen Rennradrahmen verhalten.
Ich kenne dazu nur einen Tour-Test von 2012, als die Campa Eurus trotz oversize Aluspeichen und wenig aero-optimierter Felge ganz weit vorne lagen (wo wären dann die Zondas mit den normalen Speichen gelegen?) und die Zipp 303 eher weit hinten. Mit einem Aerorahmen sah das schon wieder anders aus.

Beaver
21.04.2017, 20:09
Ist bei der Kinlin halt die Frage wieviel Einbußen das sind durch die schmale Form. Schlechter oder besser als eine aktuelle Aksiums?

Die sind besser, da die Speichen ja die halbe Miete ausmachen und die bei den Kinlin 9mm kürzer ausfallen. Auf die gesamte Fläche bringt das schon was - theoretisch, in der Praxis natürlich nicht spürbar.

Bei rund 38mm Höhe hast Du von 20mm genauso viel Einsparung, wie dann von 38mm auf 60mm und mehr (je nach Felgenform). Die ersten Millimeter bringen am meisten. Die letzten dafür dann eine erhöhte Seitenwindempfindlichkeit.

Bei den Aksium merkt man davon natürlich nichts:

https://www.bike24.de/i/p/1/5/190351_05_d.jpg