PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grundlegende Geometriefrage: Giant Tcr/ cervelo r3 54(m) oder 56(m/l)



Rs6racer
22.04.2017, 02:11
da man ja immer für den Notfall gerüstet sein sollte, schau ich mich mal ein bisschen um.

im moment wäre ein giant tcr ein schöner ersatzrahmen..oder ein r3.

derweil misst mein Rahmen oberrohr 549 (virtuell), steuerrohr 136 (ABER plus Bauhöhe konventioneller Steuersatz+ 2cm spacer unterm vorbau) und stack 558, reach 391Vorbau 120mm...

Bei giant wäre das oberrohr des M-Rahmens 550, steuerrohr 148 - aber hier ist ja inkl. integriertem Steuersatz oder baut die Gabel dafür länger? Frage ist halt M oder M/L, bei cervelo wäre es ähnlich 54 oder 56?
bei dem jeweils größeren Rahmen wird aus 550mm beim Oberrohr 564,bzw. 570... könnte aber auf 105mm vorbau gehen, um es auszugleichen... Ich habe relativ lange beine mit Schrittlänge 89, bei 1,85m Körpergröße...

Giant könnte ich evtl. noch probefahren, da der händler ums Eck ist. Bei Cervelo wäre es blindlings drauflos bestellen... generell würde ich mal gerne wieder giant fahren :)

Vielen Dank im Voraus

kleinerblaumann
22.04.2017, 02:53
Cervelo hat einen eher flachen Sitzwinkel. Wenn du aktuell (bei einem Rahmen mit vermutlich steilerem Sitzwinkel) eine Stütze ohne Versatz und den Sattel weit vorne montiert hast, wird der Cervelo vermutlich nicht passen. Das sollte bedacht werden. Ansonsten ist das ein super Rahmen, mit dem man überhaupt nichts falsch macht. Ich erinnere mich an einen Thread hier im Forum über die besten je gefahrenen Rahmen. Da war der Cervelo R3 derjenige Rahmen, der mit am häufigsten genannt wurde. Mein R5 ist mir auch überaus lieb. Zudem kann der Rahmen sowohl mit mechanischen als auch mit elektronischen Schaltungen gefahren werden, vielleicht ist das ja interessant für dich. Die interne Zugverlegung ist auch recht sinnvoll gelöst. Wie das beim TCR ist, weiß ich nicht. Beim Propel eines Bekannten ist das eher schlecht gelöst.

Voreifelradler
22.04.2017, 06:46
Laß das den Abstrampler nicht lesen ;)
Hier hast Du einen Renner und ein Komfortmodell zu Auswahl. Trotzdem solltest du die Stack und Reach Werte des R3 und des TCR mit deinem aktuellen Rad vergleichen.
Ich habe mir letztens als Ersatz für mein Look ein TCR Advanced mit 105er Ausstattung gekauft und mit der Ausstattung meines Unfallrades ausgestattet.
Für einen reinen Renner bauen die TCR recht komfortabel und weniger sportlich wie die Konkurrenz. Im Gegensatz zu deinem jetzigen Rahmen dürfte es aber sportlicher sein.
Der TCR Rahmen ist sogar in der günstigen Advanced Ausführung sehr wertig gemacht. Nervig war nur die Verlegung der Züge im Rahmen. P/L ist Giant im Moment unschlagbar.

Designalized
22.04.2017, 09:12
Wie Micha schon sagt sind R3 und TCR andere Rahmenkonzepte was die Geo angeht. Ich fahre ein R3 - liebäugel schon lange mit dem TCR Advanced SL (ISP) aber befürchte, dass mir der Rahmen zu gestreckt ist. Ich fahre beim R3 eine 56 und würde beim TCR auf M/L gehen. Ich vermute, dass Du zumindest beim R3 mit 54 oder TCR in M glücklicher wirst.

Rs6racer
22.04.2017, 16:29
also ich suche eine absolute rennmaschine. Ich fuhr zuletzt auf mallorca ein canyon ultimate cf slx in M (73,5°, 556er Oberrohr mit 105mm vorbau?! und 148mm steuerrohr mit ordentlich spacer unter der LVE (25mm)... das funktionierte ganz gut.

mein derzeitiger rahmen hat 74° (mit gerader tune 31,4mm - Stütze und sattel relativ mittig geklemmt) und ich würde ihn schon als wendig und agil bezeichnen.

da ich seltenst über 150km fahre und normalerweise 80-100km Touren, muss er auch nicht wirklich komfortorientiert sein ;)

frage zum r3: ist der lack beim 2017er matt? das r5 wirkt auf den bildern auch matt, war dann ganz erstaunt als ein kollege seinen neuen r5 in glänzendem finish mit rotem oberrohr erhielt....

Das TCR gefiel mir seit seiner einführung (1996?), war jedoch in den Anfangsjahren etwas zu labberig für meine statur :) (bin etwas zu klein für mein gewicht)

Bin aber auch für andere Vorschläge offen... Also andere Rahmen, die in dieser Preis/Gewichtsklasse spielen (colnago c60 is auch sowas...aber natürlich "over the top" ) und die ich evtl. nicht auf dem Schirm habe...

bmc-berlin
22.04.2017, 17:04
wie jetzt. du suchst eine rennmaschine, fandest aber das Canyon mit "einigen Spacern" drunter ganz passabel? Also für mich heißt Rennmaschine immernoch viel Überhöhung, kurzes Steuerrohr, gestreckte Position etc...

Rs6racer
22.04.2017, 19:10
naja, es war halt ein leihrad. ich hätte einen cm spacer wohl weggemacht und 110 oder 120er vorbau , aber auch so waren es 9-10cm überhöhung... von mehr bin ich weg ;) aber ich meinte das rahmenkit hat soweit gut gepasst...

Cubeteam
22.04.2017, 21:37
Nen Colnago C60 ist Fahrdynamisch wohl so ziemlich das Gegenteil von nem Giant TCR.
Du solltest dir erstmal bewusst werden, welche Fahreigenschaften du haben möchtest.





Der TCR Rahmen ist sogar in der günstigen Advanced Ausführung sehr wertig gemacht. Nervig war nur die Verlegung der Züge im Rahmen. P/L ist Giant im Moment unschlagbar.

Hast du die Liner aus dem Rahmen gezogen? Wenn die noch original verlegt sind, kann man die Schaltzüge oben rein werfen und sie kommen am richtigen Ende wieder raus....

Voreifelradler
23.04.2017, 06:23
Hast du die Liner aus dem Rahmen gezogen? Wenn die noch original verlegt sind, kann man die Schaltzüge oben rein werfen und sie kommen am richtigen Ende wieder raus....

Wenn es doch so einfach wäre. Bis zum Tretlagergehäuse ging es ja einfach, aber Umwerfer- und Schaltwerkzug gingen recht schwer. Die Liner blieben natürlich drin.

Cubeteam
23.04.2017, 10:44
Wenn es doch so einfach wäre. Bis zum Tretlagergehäuse ging es ja einfach, aber Umwerfer- und Schaltwerkzug gingen recht schwer. Die Liner blieben natürlich drin.

Das ist merkwürdig. Ich schraube ja beinahe täglich an TCRs rum. Bisher gingen die immer sofort bis hinten durch. Vermutlich hat dein Einer einen Knick in der Tretlager Gegend :(

Rs6racer
25.04.2017, 01:26
Heißt das ein c60 ist ein Touren-komfort-rad?!

Ich vergleiche sitzwinkel, Oberrohrlänge und Steuerrohrlänge, zudem Stack und reach. Ich möchte einen adäquaten Ersatz für meine derzeitige rennfeile, wenn ich sie so nennen kann.

Auf dem Papier stehen alle Rahmen ähnlich da... Aber deshalb frag ich ja an, bevor ich mich auf etwas einschieße, .. Bin zur Zeit noch offen für fast alles...

Cubeteam
25.04.2017, 08:48
Sitzposition und Fahrverhalten sind unterschiedliche Dinge. Darauf wollte ich hinaus.

Rs6racer
20.09.2017, 09:25
Es scheint nun akut zu werden...

Deshalb hole ich den thread nochmal hoch:

https://www.google.de/search?q=principia+2002+geometry&oq=principia&aqs=chrome.2.69i57j69i60j69i59j69i60l2j5.3740j0j4&client=ms-android-sonymobile&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8#imgrc=d5GMrOooheuV_M:

Hier sieht man die Geometriedaten meines rs6 -rahmenhöhe m.

Zur auswahl stehen
Canyon ultimate cf slx - rahmenhöhe m / aeroad ( je mit aerocockpit 100?110mm)
Focus izalco max/pro.

Cervelo r3 2017( das mit dem weißen oberrohr) oder r5(mit rotem oberrohr). Gibt es unterschiede in der geometrie bei den beiden? oder ist gewicht das einzige kriterium? Der r5 hat 750gr? Zum r3 finde ich keine werte.

Giant tcr

Welches wäre vergleichbar mit dem rs6. Soll sich genau so fahren. Deshalb habe ich Cannondale, trek, etc wegen der langen oberrohre ausgeschlossen.

Das ganze soll nur ein Rahmenkit sein. Werde dann meine laufräder und die record umbauen. Also mechanisch und wenn ich mal umsteige, dann red etap. Also jeweils die mechanische Version des kits mit felgenbremse.


Bin für gute tipps dankbar. :)

Designalized
20.09.2017, 21:29
Von 2012 bis 2017 haben R3 und R5 identische, unveränderte Geometrie. Ich habe mir eben erst ein 2013er R3 auf Halde gelegt - man weiß ja nie, zumal sich ab 2018 die Geo ändert. Das R3 ist je nach Modeljahr und Lack im Rahmenset ca. 100-200g schwerer. Ob das den Preis des R5 rechtfertigt muss jeder selber wissen. Ein R2 hat den identischen Rahmen zum R3 - kann sein, dass die Gabel ein Tick anders ist.

Ich behaupte mal, Dein aktueller Rahmen ist Dir zu klein. Ich hab ähnliche Maße - SL 89 bei 183cm. Selbst der Deinerseits verlinkten Geo-Tabelle kannst Du entnehmen, dass bei Deiner SL (Inseam) eine 57, wenn nicht gar 59 besser passt. Ich tendiere immer eher zum kürzeren Rahmen und hätte beim Principia 57 genommen.

Ich fahre wie gesagt das R3 in 56 mit 110mm/-8° Vorbau. Beim TCR hätte ich M/L - ist mir aber zu gestreckt in der Geo. Izalco dann L. Bei den Canyon SLX Geos liege ich genau zwischen M und L - beide passen halt nicht wirklich.

Rs6racer
20.09.2017, 23:31
also kristallieren sich cervelo in 56 und canyon in M raus. Das L hat ein 571er Oberrohr. Das ist definitiv zu lang. Im moment fahre ich 120mm + 549er Oberrohr mit gerader Stütze.
Es gab das RS6 nur in S, M und L. Deshalb war der M die Größe der Wahl.

Bei Cervelo wäre es eine klare Preisfrage ob R3 oder R5. Farblich käme ich mit beiden klar.

Optisch fände ich das Ultimate SLX mit Aerocockpit in schwarz sehr reizvoll. 110er? 100? Bei 556 Oberrohr und dann ca. 1cm Spacer. Ich warte immer noch auf Antwort seitens Canyon bezüglich des Zeitfahraufsatz, da das Rad im Triathlon auf Sprint -und kurzdistand (20+40km) eingesetzt werden würde.

Das Cervelo könnte vorne schon so hoch sein, dass ich negativen Vorbau montieren müsste.

Felgenbremse und mechanisch wäre meine Wahl.
Hab ein Aeroad in M und ein R5 in 56cm zum probesitzen im Verein. Wäre also kein Ding.

Vielen Dank schonmal an alle

stolle12
21.09.2017, 07:08
Lass dich bei Canyon nicht von der Steuerrohrlänge täuschen. Die bauen -genau wie Cannondale- längere Gabeln ein. Guck nur nach Stack...

Voreifelradler
21.09.2017, 07:49
Die konsequente Verweigerung des TE, was Stack und Reach betrifft ist schon beachtlich ;)

Rs6racer
21.09.2017, 17:33
Kann man so nicht sagen ;) bin für jede erläuterung dankbar.

Wie gesagt: bei principia musste ich den m nehmen, da der L einfach ein viel zu langes steuerrohr hatte.. Bei canyon und cervelo wäre jeweils ja mehr auswahl

Bin ja darüber erst beim cervelo in 54cm gelandet, da er 555/378 hat. Der L 580/387

Der canyon in m hat 567/391, in L 592/399

Mein rs6 zur Zeit...558/391. Musste vorne mit 2cm spacern "auffüllen" - muss ich dies mit einbeziehen? Bin stets mit gerader Stütze gefahren und fühlte mich wohl

Rs6racer
29.09.2017, 10:36
Altermativ könnte ich mir noch ein aeroad vorstellen.

Der Rahmen hat in m 551 Stack und 397 reach.

Der Stack wäre also 7mm weniger als zur Zeit. Kann man fehlenden stack durch spacer auffüllen?

Zudem wird es zumeist mit gekröpfter stütze gezeigt. Soll ich dann von meinem gewohnten 120mm vorbau auf 100 gehen und dafür mit dem sattel nach hinten gehen durch Wechsel von gerader Stütze auf gekröpft?

Ich hab die SuFu bemüht, aber finde nichts brauchbares

( zur übersicht: aeroad vs ultimate cf slx vs cervelo r3 2017 ist die auswahl. Aber gern auch gute Vorschläge,falls euch etwas einfällt,was besser passen könnte)

kleinerblaumann
29.09.2017, 11:09
Ich hatte für kurze Zeit ein Aeroad in Gr. M - wurde leider in einem Unfall vernichtet. Jetzt habe ich ein Cervelo R5 von 2014 (=R3 2017) in Gr. 54. Die beiden Rahmen haben komplett andere Geometrien! Das Aeroad hat einen 19mm längeren Reach, das sind Welten. Und bloß nicht auf die Idee kommen, das durch einen 20mm kürzeren Vorbau ausgleichen zu wollen. Das ist zu kurz gedacht. Das Cervelo ist an der Grenze zur Komfortgeo, das Aeroad hat eine Renngeo.
Es war zwar irgendwie schade, dass mein Aeroad nach nur 4 Wochen Kontakt mit einem Auto hatte, aber es war insofern nicht schlecht, da es mir eigentlich überhaupt nicht passte. Ich hatte mir vorher viel zu wenig Gedanken über die Geometrie gemacht und wollte den Reach auch mit einem entsprechendem Vorbau ausgleichen. Auf dem R5 fühle ich mich jetzt pudelwohl, weil mir der Rahmen einfach passt.

Rs6racer
29.09.2017, 11:44
R3 würde ich 56 nehmen, aeroad / ultimate in M

Dann hätte das r3 1cm weniger reach als das aeroad und 4mm gegenüber ultimate

Aber die unterschiede in der geometrie sind ja grad der ursprung der frage

Zudem h11 vs h36 aerocockpit.

kleinerblaumann
29.09.2017, 12:18
R3 würde ich 56 nehmen, aeroad / ultimate in M

Dann hätte das r3 1cm weniger reach als das aeroad und 4mm gegenüber ultimate

Aber die unterschiede in der geometrie sind ja grad der ursprung der frage

Zudem h11 vs h36 aerocockpit.

1cm war bei mir mal der Unterschied zwischen "ich fahre damit nicht gerne" und "ich könnte den ganzen Tag drauf sitzen" gemacht. Bei mir wurde durch diesen einen cm halt die Grenze zwischen diesen beiden Extremen überschritten. Und es ist sehr schwer zu sagen, ob das bei dir auch so wäre, ob es bei 4mm so wäre, wie groß deine Toleranz ist, usw. Da muss man auch ein bisschen ausprobieren.

Was waren noch deine Maße, also Größe und Schrittlänge?

Und beim Aerocockpit gehts um die Unterlenkerform, oder?

Rs6racer
29.09.2017, 14:05
1,85m mit 87,5 schrittlänge

Genau. Was macht den unterschied beim cockpit?
Canyon ist da relativ sparsam? Geht auch um das montieren dürfen des Aufsatzes ( wenn er dann mal erscheint)

Nordwand
29.09.2017, 15:24
Ich denke ein Cervelo R3 in 54 ist zu klein und in 56 ein ticken zu groß. Warum nicht das Giant tcr in M/L mit S=567 R=383

kleinerblaumann
29.09.2017, 18:07
1,85m mit 87,5 schrittlänge

Genau. Was macht den unterschied beim cockpit?
Canyon ist da relativ sparsam? Geht auch um das montieren dürfen des Aufsatzes ( wenn er dann mal erscheint)

Seit wann gibt es das Aeroad jetzt? Seit 2015? Wenn man dafür einen Lenkeraufsatz hätte anbieten wollen, hätte man das wohl schon getan. So schwer ist die Entwicklung eines solchen Teils ja nun auch nicht. Soweit ich weiß ist der einzige Unterschied zwischen H11 und H36 die Form des Unterlenkers. Alle anderen Maße sind identisch.

Ich habe dieselbe Schrittlänge wie du, bin aber nur 176cm groß, entsprechend kurzer Oberkörper. Ich habe den Sattel eher weiter vorne, Vorbau ist 100mm. Die Sattelstütze ist recht weit draußen, optisch aber noch in Ordnung. Ich könnte mir schon vorstellen, dass dir ein 56er R3 gut passt. Und dann kann ich dir nur dazu raten, Mein R5 ist das beste Rennrad, das ich je hatte :D Ähnlich wohl fühle ich mich nur noch auf meinem Cannondale Fsi.

Designalized
30.09.2017, 00:26
Ich denke ein Cervelo R3 in 54 ist zu klein und in 56 ein ticken zu groß. Warum nicht das Giant tcr in M/L mit S=567 R=383

Diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen. Ich hab 89er SL bei 183cm und sitze auf dem R3 mit der 15mm Steuersatzkappe und einem 110mm -8° Vorbau wie angegossen. Wenn man es flacher mag, nimmt man einen flacheren Headset Deckel oder geht auf -17° was dem R3/R5 eh steht.

als Bsp: http://cdn.mos.bikeradar.imdserve.com/images/news/2013/04/06/1365284463315-qle7ofsvc39x-630-80.jpg oder http://cdn.media.cyclingnews.com/2014/07/11/1/1405028411863_1tu9ja0fguud5_700_80_670.jpg

Rs6racer
30.09.2017, 09:38
Fährst du 54 oder 56?

Designalized
30.09.2017, 10:04
56 - der unterschied zum TCR M/L ist gerade mal +4mm Reach. Dafür hätte mir das TCR viel zu wenig Stack - für ein Langbeiner halte ich das für nicht geeignet.

Rs6racer
11.10.2017, 18:58
https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2205/2205463-7li05yvt39lv-dsc_0050_19-medium.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2205463)

heute mal eine probefahrt (40km)mit dem r5 des kollegen. vorbau hab ich komplett runtergebaut, höher dürfte der lenker auch nicht. den würde ich noch etwas drehen, einen 110m vorbau statt des montierten 100mm nehmen und sattel 10-15mm nach vorne holen. ansonsten fühlte es sich ok an. jedoch ist die front schon sehr hoch. bin bislang halt immer diese kompakten rahmen gewöhnt.

Aeroad in M mit 100m Vorbau und 15mm setback bin ich am samstag gefahren(jedoch lediglich 5km). dort war unter dem cockpit noch der konische steuersatzabchluss + 5mm spacer drunter. Das rad fühlte sich sehr kompakt an. bin da eigentlich von einer streckbank ausgegangen. aber natürlich deutlich flacher...

es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als auch noch das ultimate in koblenz zu testen. weiss jemand ob die vor ort auch kurzfristig 100mm und 110mm und sowas ändern können? dann halt mit seperatem vorbau /lenker statt des cockpit.

kleinerblaumann
11.10.2017, 19:26
es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als auch noch das ultimate in koblenz zu testen. weiss jemand ob die vor ort auch kurzfristig 100mm und 110mm und sowas ändern können? dann halt mit seperatem vorbau /lenker statt des cockpit.

Ich war 2015 mal dort und da ging es nicht. Die Verkäufer durften nur den Sattel in der Höhe verstellen. Sattel nach vorne oder hinten durfte man nicht, Spacer raus, Vorbau oder gar Cockpit wechseln ging auch nicht. Man kann die Räder in den jeweiligen Größen mit 25mm Spacern unterm Vorbau fahren.
Wie es heute ist, weiß ich nicht, vor 2 Jahren war man sehr unflexibel. An deiner Stelle würde ich eine Email schreiben und genau danach fragen. Wenn man dir zusichert, dass man da wechseln kann, kann man denen das ja unter die Nase halten, wenn sie es dann doch nicht wollen.

kleinerblaumann
11.10.2017, 19:30
https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2205/2205463-7li05yvt39lv-dsc_0050_19-medium.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2205463)

heute mal eine probefahrt (40km)mit dem r5 des kollegen. vorbau hab ich komplett runtergebaut, höher dürfte der lenker auch nicht. den würde ich noch etwas drehen, einen 110m vorbau statt des montierten 100mm nehmen und sattel 10-15mm nach vorne holen. ansonsten fühlte es sich ok an. jedoch ist die front schon sehr hoch. bin bislang halt immer diese kompakten rahmen gewöhnt.


Das ist jetzt ein 56er Rahmen? Der Vorbau hat -6° Neigung, oder? -10° oder -17° gingen ja auch noch. Wenn du den Lenker noch runter drehst, sind das schnell mal 1-2cm, die die STI dann tiefer sind.
Auch wenn ich mein R5 liebe - dir könnte dann auch ein Ultimate gut passen.

Rs6racer
11.10.2017, 23:55
Anfrage an canyon ist raus. Ist halt nur 1,5h fahrt. Wäre super wenn es ginge

Das cervelo is 56 mit -6 grad

-10/110 wäre wohl meine wahl. Vorteil beim cervelo wäre dass ich alle Gruppen verbauen kann, da ich bei elektro auch eine di2 mir vorstellen könnte... Ansonsten würde ich gern erstmal 10-fach Record weiterfahren..

kleinerblaumann
12.10.2017, 22:22
Vorteil beim cervelo wäre dass ich alle Gruppen verbauen kann...

Das ist für mich auch ein Argument gewesen - und eins gegen Canyon. Etap ginge natürlich, aber ich mag meine di2.

Designalized
13.10.2017, 07:12
Das R5 auf dem Bild sieht aus wie ein 58er! Miss doch mal bitte die Länge vom Steuerrohr.

Rs6racer
13.10.2017, 13:11
173mm.auf dem sitzrohr ist auch der original kleber (56) drauf

Rs6racer
16.10.2017, 23:10
hier nochmal alle daten im überblick.

am Samstag geht es mal zu canyon. Aeroad in L ist leider nicht als testrad da... Cockpitwechsel beim Kauf von H11 auf H36 wegen des Auufsatzes wird noch sowas ;) auf dem H36 darf der neue aufsatz drauf. bei h11 nicht... Es ist endlich verfügbar...628202 (pdf-tabelle)

kaeptnepo
16.10.2017, 23:16
Kauf dir das Cervelo und gut iss ;)

g-force
17.10.2017, 22:07
Du hast im Canyon-Thread was von Focus geschrieben - schau mal bei bunnyhop.de, da schmeißen sie Focus-Rennräder gerade relativ günstig in den Markt...

serottasepp
17.10.2017, 22:35
Kauf dir das Cervelo und gut iss ;)

Eben, mit deinen vorgeschlagenen Änderungen sieht das doch gut und passend aus.

Grüsse

Rs6racer
18.10.2017, 03:05
danke für den tipp mit bunnyhopp.

da wäre sogar das izalco max mit di2, aber leider wirklich zu lang mit 565 stack und 398 reach bei L/56cm.

Cervelo R3 in 56 rückt immer mehr in den mittelpunkt. Habe Dr. Kim Tofaute noch eine Mail geschickt mit der Tabelle und warte auf seine Ratschläge. Generell ist aber Vorbau, lenker seperat zu bevorzugen. Zudem kann der R3 alle Gruppen verkraften.

Bleibt die Frage: wenn R3. Dann Rahmenkit für 1500 und mit meinen "alten" Teilen 10-fach Record, etc. aufbauen oder als Komplettrad für 2900 mit Ultegra Di2, wo aber auch direkt vorbau, lenker , sattelstütze gehen müssen und Laufräder(Aksium) gegen meine jetzigen getauscht werden. Kurbel Rotor 3D würde ich auch gerne gegen etwas optisch ruhigeres tauschen. BBright is noch so eine Sache ;)

Am Samstag fahre ich noch mit einem Kollegen nach Koblenz, da er ein Speedmax kauft, da kann ich dann auch nochmal alles abklären (Vorbautausch, etc.) und mach mir anschließend Gedanken.

Alles in allem bedanke ich mich für jeden qualitativen Input( Gerne auch andere Vorschläge für schöne Rahmen, die größentechnisch in diesem Bereich liegen Reach 387-395/Stack 565-575/Oberrohr 560-570/Steuerrohr 160-170, jeweils ein wenig Toleranz) da ich zum ersten Mal seit 16Jahren wieder etwas völlig neues kaufe. Bislang habe ich einfach dreimal exakt das gleiche Rad (RS6) aufgebaut und war fertig :) Deshalb stelle ich mich an, als würde ich Zähne kriegen...

Dreamdeep
18.10.2017, 08:34
Die alte Ultegra Di2 Gruppe gibt es aktuell für um 1000€, wenn du ansonsten sowieso alle anderen Anbauteile änderst, macht das komplettbike wenig Sinn. Z.b.:
https://www.bike-components.de/de/Shimano/Ultegra-6870-Di2-Gruppe-2x11-34-50-p57392/grau-175-0-mm-34-50-11-25-o1306089/

Rs6racer
23.10.2017, 14:53
Die Würfel sind gefallen.

Es wird das aeroad in m. Bei schrittlänge 90 und 1,825m( laut vermessung) bin ich nur unschlüssig ob 100 oder 110nm cockpit.

Am rs6 fuhr ich 120mm bei 390mm reach.

Das aeroad hat 397mm. Der reach des cockpit sollte mit meinem Syntace Lenker relativ identisch sein. Jedoch sind die ultegra 6800 sti deutlich größer als die record 10fach ergos.

Ich muß eh ein h36 statt des h11 verbauen da ich extentions dran schrauben möchte. Also könnte ich auch gleich auf 110 wechseln. 100 is standardmäßig verbaut