PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Moser Rennrad - Was für ein Rad ist das?



lacoon
22.04.2017, 20:07
Hallo!

Einer meiner Patienten hat mir sein altes Rennrad angeboten.

Das Rad ist von der Firma oder dem Händler Moser. Rahmen sei maß*ge*fer*tigt und aus Italien importiert? Er habe es in den 90ern gekauft und etwa 4000 Sfr gezahlt.

Zur Marke konnte ich nicht viel finden. Vorne ist noch ein Aufkleber wo "Moser - Bern" drauf steht.
Ich habe eine Rennradmarke Francesco Moser gefunden. Ich glaube aber dieses Rad hat mit Francesco Moser nichts zu tun?

Weiß nicht welche Schaltung das ist, Auf den Bremsen steht Campagnolo Chorus. Auf den Felgen steht Campagnolo Zonda.

Er wusste nicht wie viel er haben will, ich sollte ihm doch etwas vorschlagen. Wie viel ist das Rad in etwa wert?

Habt ihr irgendwelche Infos für mich? Freue mich pber jede Antwort.

Zu guterletzt noch Bilder in orig. Größe.

https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/439/439390-p9x290nshicy-dsc06150-original.jpg

https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/439/439394-wb7uo6kn7wne-dsc06158-large.jpg

https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/439/439395-twboxrai95op-dsc06152-original.jpg

https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/439/439392-5ko846x1yiyl-dsc06154-original.jpg

https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/439/439393-c46asribtj2j-dsc06155-original.jpg

backstrokeboy
22.04.2017, 20:14
Grundsätzlich kommt es eher darauf an, was du für eine Erwartungshaltung hast und was für ein preis aufgerufen wird.
Kaufen kann man alles, wenn man nichts erwartet oder es sehr günstig ist.

Der Rahmen ist jedenfalls kein Francesco Moser.

Ob das auf Maß ist... wird schwer zu ermitteln sein.

Doll sieht das Ding nicht aus. Rein subjektiv.
Technisch aus den 90er.
Aktuell ist anders.

Abstrampler
22.04.2017, 20:42
Tja, der gute medias (aka res) wüsste bestimmt, wer da seinerzeit was genau produziert hat. :ü
Ich sehe hier jedenfalls ein gut gepflegtes, bemerkenswert ansehnliches und recht hochwertig ausgestattetes Rad aus den 90ern.
Mir gefällt es ausgesprochen gut. Die Verarbeitung scheint auch sehr sorgfältig zu sein, die Gabel alleine schaut toll aus.

seankelly
22.04.2017, 20:47
Ich sehe hier jedenfalls ein gut gepflegtes, bemerkenswert ansehnliches und recht hochwertig ausgestattetes Rad aus den 90ern.
Mir gefällt es ausgesprochen gut. Die Verarbeitung scheint auch sehr sorgfältig zu sein, die Gabel alleine schaut toll aus.

Dito. Allein die 3fach Kurbel macht es heute noch gut fahrbar.

Und super schöne LR hat es .....

FlyingDutchman
22.04.2017, 21:40
Ich sehe hier jedenfalls ein gut gepflegtes, bemerkenswert ansehnliches und recht hochwertig ausgestattetes Rad aus den 90ern.
Mir gefällt es ausgesprochen gut. Die Verarbeitung scheint auch sehr sorgfältig zu sein, die Gabel alleine schaut toll aus.

sehe ich auch so. Ein sehr schön verarbeiteter Alu Rahmen aus den 90ern, ebenso ist die Gabel hochwertig, Schaltung und Laufräder sehen gepflegt aus.
Wenn man Youngtimer mag, ist das ein schickes Ding. Verschleißteile für Campa 9-fach bekommt man problemlos, so dass man noch viele Jahre damit Spaß haben kann.

Mit dem Wert ist das so eine Sache. Es ist exakt genau so viel wert, wie jemand heute an Deinem Ort dafür bezahlt ;) oder so viel, wie Du dafür bezahlt hast ;)

Wäre es ein Pinarello: die werden in dem Alter / Ausstattung / Zustand für 600-1000 in den Kleinanzeigen inseriert. Ob diese Preise erzielt werden, ist wieder ein anderes Thema.
Viele andere "gute" Italiener sind deutlich weniger gefragt und eher schwer oder billig verkäuflich. Dazu gehören auch F.Moser. Das gilt dann noch mehr für einen unbekannten Schweizer Moser.

Mein Empfehlung: selbst fahren und bei Sonne den Bling-Bling Faktor genießen oder jemandem für relativ kleines Geld überlassen, der genau das vorhat.
Interessenten finden sich bestimmt in der Klassiker-Ecke hier oder im Nachbarforum. In beiden gibt es einen Biete-Fred. Bei rennrad-news auch einen "Was-ist-das-und-wieviel-ist-es-wert".

Gewinnmaximierung: Zerlegen und die Teile einzeln verkaufen. Finde ich aber zu schade.

lacoon
22.04.2017, 21:42
Danke für eure Antworten.

Das Rad werde ich morgen abholen, bin mal gespannt auf welchen Preis wir uns einigen. Der arme Kerl ist mein Patient gewesen. Habe ihm meine Fotos gezeigt und er hat mir von seinen Fahrten erzählt. Dann kam er auf sein altes Rad zusprechen welches er seit sieben Jahren nicht mehr gefahren ist.

Werde das Rad für mich nehmen, sicher nicht verkaufen oder irgendwie daraus Profit schlagen.

Abstrampler
22.04.2017, 22:04
Ist bei Dir bestimmt in guten Händen. ;)

FlyingDutchman
22.04.2017, 22:28
Werde das Rad für mich nehmen, sicher nicht verkaufen oder irgendwie daraus Profit schlagen.

Klingt nach einem guten Plan!
Viel Spaß damit. Ich mag solche Teile. Liebevolle Verarbeitung und grundsolide Technik. Wird mit den Laufrädern sicher eine harte Fuhre, aber kannst ja breitere oder geschmeidigere Reifen aufziehen.

jonasonjan
23.04.2017, 01:59
Tolles Rad!:Applaus:

Hans_Beimer
23.04.2017, 02:14
Die Campagnolo "Racing Triple" Teile waren gruppenlos, waren aber die 3-fach Alternative für die höherwertigen Gruppen wie Chorus und Record. Ist also stimmig. Auch sieht man Rennradrahmen in poliert, silber nicht so häufig. Das Rad fällt also auch gut auf. Tolle Kiste! Selbst die bunten Reifen passen.

PAYE
23.04.2017, 07:59
Die Campagnolo "Racing Triple" Teile waren gruppenlos, waren aber die 3-fach Alternative für die höherwertigen Gruppen wie Chorus und Record. Ist also stimmig. Auch sieht man Rennradrahmen in poliert, silber nicht so häufig. Das Rad fällt also auch gut auf. ...

+1

Chorus Ergopower 3x9 und Bremskörper, Racing T Kurbelsatz (52-42-30Z), Schaltwerk und Umwerfer sind gute Qualität.
Auch die Campa Zonda Laufräder sind nicht schlecht.
Wenn man sich nicht am etwas höheren Gewicht (im Vergleich zu aktuellen Rennrädern) stört und den Triple Antrieb mag so ist dieses Rad für einen vergleichsweise geringen Preis ein hübsches Gerät aus vergangener Technik-Ära. Der Zustand sieht gut aus.

Ich würde lediglich die montierte Look Delta Pedale gegen etwas aktuelles tauschen. Look Delta knarzte gerne und die Platten verschlissen stark beim Bodenkontakt.

Patrice Clerc
23.04.2017, 08:48
Bis in die 90er-Jahre war es in der Schweiz üblich, dass Radgeschäfte v.a. Hausmarken hatten und weniger die internationalen Marken verkauften.

Ganz schwach glaube ich mich zu erinnern, dass in den 80er-Jahren Leute aus der Region Bern vereinzelt mit der Eigenmarke eines Berner Geschäfts fuhren, das tatsächlich Moser hiess. Der Name ist gerade im Kanton Bern recht verbreitet.

lacoon
23.04.2017, 17:40
So das Rad ist nun meins. Der gute Herr hat es mir geschenkt :-)

PAYE
23.04.2017, 17:56
Prima!

Und dank uns weisst du nun auch was du daran hast. :Angel:

Abstrampler
23.04.2017, 18:58
Herzlichen Glückwunsch. Wird Dir bestimmt viel Freude bereiten. :)

FlyingDutchman
23.04.2017, 19:12
Herzlichen Glückwunsch. Wird Dir bestimmt viel Freude bereiten. :)

+1
schönes Teil und eine sehr nette und freundliche Geste von dem ehem. Patienten.
Die Ergos und Schaltwerk würden auch 2x9 schalten, falls Du irgendwann nicht mehr dreifach magst. Müsstest lediglich die Kurbel und Innenlager tauschen - 9 oder 10f Chorus / Record in silber gibt es gut auf dem Markt. Umwerfer bin ich unsicher. Bei meinem 3-fach Veloce UW stimmt der Schwenkradius für zwei Blätter nicht.

Noize
23.04.2017, 20:39
..und für wirklich ganz wenig Geld und ein bisschen Bastelspass, kriegt man den rechten Ergo mit der 10fach Rastscheibe (EC-RE062) auf 10fach umgebaut.

Flashy
23.04.2017, 21:02
So schlecht ist die Bude gar nicht.
Gelbe Schrift weg und das LB andere Farbe.

LR find ich heiß. Sehen doch auch noch gut aus.

Durch das Silber bietet es sich an, zunm Bling Bling Poser Rad für Sonntag zur Eisdiele.

schlotterbüx
24.04.2017, 05:38
Hallo,

höre bitte nicht auf manche der Vorschläge hier: weder "Schrift ab" noch "Umbau auf 10-fach".

Das Rad ist genau so toll, wie es ist.

Also nix "kaputtfrickeln" bitte. Man öde es so erhalten...


Gruß und Glückwunsch

Peter Z.
24.04.2017, 07:46
So das Rad ist nun meins. Der gute Herr hat es mir geschenkt :-)

Hallo,

Ich habe da eine Adresse gefunden:
Moser Rennvelo, Rehhagstrasse 15,

3018 Bern, Tel. 031 991 84 88,

www.moser-rennvelo.ch

Die URL funktioniert allerdings nicht. Ev, gibt es das Geschäft nicht mehr.

Gruss, Peter Z.

evilrogi
24.04.2017, 07:46
Bis in die 90er-Jahre war es in der Schweiz üblich, dass Radgeschäfte v.a. Hausmarken hatten und weniger die internationalen Marken verkauften.


So ist es, bin auch mal Gerber gefahren, und damals gab's noch Dutzende solcher Händler. Trotz wenig prestigeträchtigem Alurahmen ist das Rad stimmig und sauber aufgebaut. Und mit der Geschichte dazu ist das doch eine tolle Sache - Glückwunsch! Du scheinst Deine Arbeit bei dem Herrn gut gemacht zu haben!

shriguru
03.09.2018, 09:26
Hans-Ueli Moser war der bedeutendste "constructeur" in der Schweiz der späten 70iger, 80iger und 90iger Jahre. Nach einer kurzen Zusammenarbeit mit Legnano in den späten 70iger und mit Freschi bis ca. 1982, entwickelte er eigene Rahmen, die alle vom grössten Italienischen Rahmenbauer aller Zeiten, Renato Negri, gelötet und später TIG geschweisst wurden. Moser entwickelte unter anderem auch die "Indurain-Gabel", eine Unicrown-Gabel, speziell für Team Banesto und Miguel Indurain. Moser fertigte 14 Prototypen an, bis Indurain zufrieden war. Die letzte Tour de France die von einem Stahlvelo gewonnen wurde (1994) war mit einer von Moser entwickelten und Renato Negri gefertigten Gabel ausgerüstet.

Das Velo auf den Bildern hat eine Moser/Negri "Indurain-Gabel" und stellt den zweitletzten Typ dar den Moser Bern entwickelt und gebaut hat, mit Formrohren (Dedacciai SAT 14.5, natürlich Stahl) und einer Pietro Possenti Lackierung (die letzte Moser-Konstruktion hatte ein abfallendes Oberrohr - es sind nur 2 Stück davon gefertigt worden, bevor das Geschäft 2001 an Francesco Nasti überging). Das Velo stammt etwa von 1998-2000 und kann bei Angabe der Rahmenummer genauer datiert werden.

Das Geschäft existiert immer noch und wird nun von Francesco Nasti unter dem Namen Restrada geführt.

Auf den Bildern unten Hans-Ueli Moser (rechts) und Renato Negri (links) in der Velofabrik an der Rehhagstrasse in Bern und das Velo mit dem Indurain 1994 die TdF gewann.

Sigi Sommer
03.09.2018, 10:19
Danke für die detaillierten Informationen :xdate:

Extra angemeldet dafür? Reschpekt :drinken2:

Flxii
03.09.2018, 11:16
Danke fürs Teilen Deines Wissens.

Die Welt ist schön.

FlyingDutchman
03.09.2018, 11:21
Danke fürs Teilen Deines Wissens.

Die Welt ist schön.

+1

medias
03.09.2018, 11:25
Pegoretti rotiert im Grabe.:eek:

shriguru
03.09.2018, 11:44
So ist es, bin auch mal Gerber gefahren, und damals gab's noch Dutzende solcher Händler. Trotz wenig prestigeträchtigem Alurahmen ist das Rad stimmig und sauber aufgebaut. Und mit der Geschichte dazu ist das doch eine tolle Sache - Glückwunsch! Du scheinst Deine Arbeit bei dem Herrn gut gemacht zu haben!

Der von Moser konstruierte Rahmen besteht aus Stahl-Formrohren und ist von Renato Negri in Mailand TIG geschweisst worden. Das Velo ist original, so wie es ausgeliefert wurde. Man beachte das kursive in Airbrush-Technik aufgebrachte Moser-Logo, welches so um 1994 den vorher gebräuchlichen Moser-Kleber in nicht-kursiver Schrift ersetzte. Der Steuerkopf trägt hingegen noch immer den traditionellen Moser Steuerkopfkleber.

shriguru
03.09.2018, 15:21
Pegoretti rotiert im Grabe.:eek:

Braucht er nicht, er hat auch einen Beitrag an Team Banesto geleistet - nur halt nicht alle Beiträge, was er ja in diversen Interviews selber immer gesagt hat.

shriguru
03.09.2018, 15:50
Hier Master "constructeur" Moser, Bern mit Maestro dei Maestri Telaisti, Renato Negri, in der Berner Velofabrik. Der Rahmen ist natürlich aus Stahl, nicht Aluminium.


https://forum.tour-magazin.de/asset.php?fid=598051&uid=59463&d=1535961761

shriguru
03.09.2018, 15:53
https://forum.tour-magazin.de/asset.php?fid=598052&uid=59463&d=1535961882

shriguru
03.09.2018, 16:29
https://forum.tour-magazin.de/asset.php?fid=598052&uid=59463&d=1535961882

shriguru
03.09.2018, 23:22
Moser/Negri:

see also: http://www.cicliartigianali.co.uk/negri/4594277540

lacoon
04.09.2018, 11:07
Danke für diese wertvollen Informationen. Toll wenn man mehr zum Hintergrund von so einem Schätzchen erfährt. Aber sicher dass das Rad aus Stahl ist? Dachte eigentlich Alu?

medias
04.09.2018, 11:30
Estermann, Rehm, Schor waren in den Jahren die führenden Rahmenbauer. Moser war da nicht dabei.
Pegoretti hat die Rahmen für Indurain gemacht, da kommt mir eine Gabel von einer anderen Quelle suspekt vor.

shriguru
04.09.2018, 20:03
Danke für diese wertvollen Informationen. Toll wenn man mehr zum Hintergrund von so einem Schätzchen erfährt. Aber sicher dass das Rad aus Stahl ist? Dachte eigentlich Alu?

Ja, der Rahmen ist aus Dedacciai SAT 14.5 Stahl-Formrohren TIG geschweisst, was sich unter anderem am baugleichen Rahmen (siehe Bilder in einem der vorhergehenden Beiträge) unschwer erkennen lässt.

shriguru
04.09.2018, 21:31
Estermann, Rehm, Schor waren in den Jahren die führenden Rahmenbauer. Moser war da nicht dabei.
Pegoretti hat die Rahmen für Indurain gemacht, da kommt mir eine Gabel von einer anderen Quelle suspekt vor.

(i)
In der Tat überlappen sich die "goldenen Zeiten" von Leo Estermann, Walter Schor, Willy Rehm, Emil Schwarz und anderen nur partiell mit denen von Moser, nämlich in den letzten 70iger und ersten 80iger Jahren. Die "ledger", also das Rahmenregister, von Walter Schor belegt beispielsweise, dass er den "peak output" Mitte 70iger erreicht hat, zu einer Zeit also, da Moser noch gar nicht im Geschäft war. Die geniale "cottage industry" rund ums Velodrom Oerlikon war denn auch noch deutlich französisch geprägt, was sich beispielsweise an den noch oft verwendeten französisch geschnittenen Gewinden, metrischen Reynolds-Rohren und Durifort-Gabelschäften zeigte. Moser gehörte dagegen schon einer Generation an, die von Anfang an Kinder der italienischen Rennvelo-Revolution und entsprechend sozialisert waren: Die "cottage industry" Moser's war Milano, dessen nähere Umgebung (und natürlich Vicenza). Aus diesem Grund stammen die Rahmenbauer Moser's auch aus Milano und Umgebung.

(ii)
Lassen wir Dario Pegoretti selber sprechen: "I mean, the riders knew I did the frames for the Team Banesto in 92/93, but was just because the riders recognised my work" (see: The Welder From Verona: Dario Pegoretti, alwaysriding.co.uk). Pegoretti hat sicherlich Rahmen für Team Banesto gebaut, aber nicht alle, genau so wie er es selber immer gesagt hat. Die von Moser konstruierte und Negri gefertigte "Indurain-Gabel" für die TdF 1994 ist sogar aktenkundig belegt und bedarf daher keiner weiteren Erörterung.

Tom
05.09.2018, 10:26
Dei Schweißnähte am roten Moser sind klar erkennbar.
Die Nähte am silbernen sind eindeutig anders. Entweder verspachtels oder auftragsgelötet.

Trotzdem sehr spannende Informationen.

Schlammpaddler
05.09.2018, 12:54
Danke für diese wertvollen Informationen. Toll wenn man mehr zum Hintergrund von so einem Schätzchen erfährt. Aber sicher dass das Rad aus Stahl ist? Dachte eigentlich Alu?
Vielleicht mal einen Magneten dran halten? Dann dürfte sichdie Materialfrage sehr schnell und zweifelsfrei klären lassen. ;)

Ansonsten finde ich die Infos hier sehr interessant, obwohl das sonst nicht so mein Thema ist.
Bitte weiter machen. :Applaus:

shriguru
05.09.2018, 13:32
Vielleicht mal einen Magneten dran halten? Dann dürfte sichdie Materialfrage sehr schnell und zweifelsfrei klären lassen. ;)

Ansonsten finde ich die Infos hier sehr interessant, obwohl das sonst nicht so mein Thema ist.
Bitte weiter machen. :Applaus:


He ja, und das Velo umdrehen und die Rahmennummer aufschreiben, die unten am Tretlager eingeschlagen sein sollte, wenn sie denn nicht in der Possenti-Lackierung ertrunken ist. Für weitere Recherchen können allenfalls Rennvelo Restrada und Renato Negri kontaktiert werden, das bringt mehr als Bildli und das Internet anschauen.