PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bahnrad: Bitte um Tips für sinnvollen Aufbau



John Wayne
01.05.2017, 17:26
Hallo,

eigentlich ist mit der Überschrift schon alles gesagt. Ich möchte mir ein Bahnrad zulegen. Es soll jedoch kein Hipster-Eisdielen-Fixie werden, sondern wirklich auf der Bahn genutzt werden.
Leider ist der Markt sehr übersichtlich und die wenige Kompletträder sagen mir nicht wirklich zu.
Leider habe ich von der Bahntechnik kaum Ahnung. Sagen kann ich aber, dass mir ein Rahmen aus Aluminium durchaus reicht und ich die absolute Preisobergrenze bei 1500 Euro ansetzen möchte. Darüber geht nix.

Wer hat Tips und Ratschläge? Ich freue mich über jede Hilfe...

Cheers
Christian

BerlinRR
01.05.2017, 17:30
CAAD10 Track?
Ist unter 1500€ zu bekommen, sind solide Teile dran. Mit deinem knappen Budget geht im Selbstaufbau nicht mehr (meiner Meinung nach).

John Wayne
01.05.2017, 17:35
CAAD10 Track?
Ist unter 1500€ zu bekommen, sind solide Teile dran. Mit deinem knappen Budget geht im Selbstaufbau nicht mehr (meiner Meinung nach).
Sind denn 1500 Euro wirklich so knapp für ein Bahnrad?

C.Umbot
01.05.2017, 17:41
mit 1500 kriegst du ein tolles trainingsrad zusammen. kein grund zur panik.

sram omnium 160,-
kmc inox s10 kette 25,-
campa pista wheels mit reifen 500,-
vorbau/lenker 100,-
stuetze/sattel 150,-
+ kleinkram
bleiben noch rund 550,- fuer einen soliden alu rahmen.

hab noch ein paar rahmen und teile hier. also wenn du was benoetigst, schreib mich an und du wirst dein budget nicht ueberschreiten.
der hier steht zum beispiel grad in der boerse:
http://www.pedalroom.com/p/200-dasia-track-14678_19.jpg

John Wayne
01.05.2017, 18:05
Sind das Neuteile, die du da anbietest?
Zudem die Frage nach der richtigen Rahmengröße. Egal über welche Preisklasse man beim Radkauf spricht: ein passender Rahmen ist für mich unabdingbar...

PAYE
01.05.2017, 18:09
...
Zudem die Frage nach der richtigen Rahmengröße. Egal über welche Preisklasse man beim Radkauf spricht: ein passender Rahmen ist für mich unabdingbar...

Da du bislang *null* Informationen zu deinen Maßen geliefert hast wird dir hier keiner Tipps bezüglich der RH geben können.

Dass Herr Sondermann ein Bahnrad in der Börse hat ist dir vermutlich nicht entgangen, oder?

John Wayne
01.05.2017, 18:12
Da du bislang *null* Informationen zu deinen Maßen geliefert hast wird dir hier keiner Tipps bezüglich der RH geben können.

Dass Herr Sondermann ein Bahnrad in der Börse hat ist dir vermutlich nicht entgangen, oder?
Das Rad ist mir bekannt und ich würde auch sofort kaufen. Leider ist es zu groß.
Meine Maße: 182cm, SL=83

BerlinRR
01.05.2017, 18:15
Sind denn 1500 Euro wirklich so knapp für ein Bahnrad?

Wenn es neu sein soll ist es nicht viel Geld.
Du müsstest halt auch mal sagen was an den Kompletträdern schlecht war, die du bis jetzt gefunden hast.

Was wir haben:
-einen Preis
-keine konkreten Rahmenmaße
-ansonsten außer dem Rahmenmaterial keine Infos

C.Umbot
01.05.2017, 18:17
182cm mit sl 83cm sind exakt meine masse.

und nein, sind keine neuteile, aber schrott bring ich nicht wieder unter die leute. ;)

Mobi
01.05.2017, 20:08
Hallo,

eigentlich ist mit der Überschrift schon alles gesagt. Ich möchte mir ein Bahnrad zulegen. Es soll jedoch kein Hipster-Eisdielen-Fixie werden, sondern wirklich auf der Bahn genutzt werden.
Leider ist der Markt sehr übersichtlich und die wenige Kompletträder sagen mir nicht wirklich zu.
Leider habe ich von der Bahntechnik kaum Ahnung. Sagen kann ich aber, dass mir ein Rahmen aus Aluminium durchaus reicht und ich die absolute Preisobergrenze bei 1500 Euro ansetzen möchte. Darüber geht nix.

Wer hat Tips und Ratschläge? Ich freue mich über jede Hilfe...

Cheers
Christian

Ein einfacher Alurahmen reicht auch für die meisten (Omnium-) Bahnrennen aus. Sowas gibt es zum Beispiel von Intec. Gut sind sicher auch die Bianchis. Aber für meinen Geschmack viel zu teuer. Wir haben vom Verein aus z.B. Räder von Dolan gekauft. Die sind man häufig auch bei "richtigen Bahnrennen" und häufig auch als Leihräder.

http://www.dolan-bikes.com/dolan-track-bikes/track-bikes/track-aluminium/dolanprecursa17.html

Darauf ist auch schon so mancher Fahrer im Nachwuchsbereich Meister geworden.
Viele Variablen gibt es sicher bei den Übersetzungen. Sinnvoll ist es sicher hinten ein 14, 15 und 16er Ritzel zu kaufen und vorne 48 und 49.
Dann ist noch die Reifenfrage da. Bei vielen Bahnen sind Schlauchreifen Pflicht. Häufig wird aber auch mit Faltreifen geafhren und es zumindest im Training auch geduldet. Ich persönlich halte einen gut aufgeklebten Conti-Sprinter für eine Betonbahn als komplett ausreichend. Bei einer Holzbahn mag es schon anders aussehen.

Velover
01.05.2017, 20:30
Ich hätte dir jetzt für den Anfang auch ein Dolan empfohlen. Je nach gewählter Ausstattung bekommst du für ca. 620 € ein funktionelles Rad. Einen Miche-Schlauch-LRS mit Conti Sprinter würde ich dir empfehlen. Ansonsten kannst du dich im Konfigurator ja austoben. Aber man braucht das nicht zu übertreiben, auf der Bahn bemerkt man ein paar Gramm Mehrgewicht nicht. Die Dolan finde ich von der Geo ganz gut, da könnte dir, denke ich, ein 56er passen.

Wo fährst du denn auf der Bahn?

John Wayne
01.05.2017, 21:26
Ich wohne 15min von Kaarst-Büttgen entfernt. Da kann man jeden Montagabend frei und ohne Vereinszugehörigkeit trainieren.
Als Vereinsmitglied gibt es sicherlich noch mehr Möglichkeiten, aber das steht aktuell nicht zur Debatte. Ich will ja keine Rennen fahren, sondern suche nur einen Ausgleich zur Straße - gerade auch im Hinblick auf den Winter.
Außerdem fasziniert mich die Bahn total. Habe da null Erfahrung, möchte das aber unbedingt probieren.

John Wayne
01.05.2017, 21:56
Ist ja unglaublich, wie günstig die Dolan-Sets sind. Wie geht das?

Mobi
01.05.2017, 22:04
Ist ja unglaublich, wie günstig die Dolan-Sets sind. Wie geht das?

Naja halt Alurahmen aus Asien, nicht besonders leicht und eloxiert. Geschätzte 70 Euro im Einkauf oder so plus Gabel. Aber hält und fährt sich super.

Cubeteam
01.05.2017, 22:05
Ich sehe kein Problem mit dem 1500€ Limit.

Sehr hochwertiges Rahmenset für 600€

https://www.bike-mailorder.de/cinelli-vigorelli-hsl-rahmenkit-700c-2016

Dazu nen Satz Miche Pistard für 240€ (fürs Training völlig ausreichend).

https://www.bike-mailorder.de/miche-pistard-bahn-laufradsatz-28-zoll-fixed?number=013432006574

Miche Pistard Kurbel für 170€

https://www.bike-mailorder.de/miche-primato-advanced-pista-kurbelgarnitur-170mm-silber?number=013440002641

Für die restlichen 500€ sollten Lenker, Vorbau, Sattel, Sattelstütze, Kette, Ritzen und Reifen keine wirkliches Problem darstellen.

John Wayne
01.05.2017, 22:07
Naja halt Alurahmen aus Asien, nicht besonders leicht und eloxiert. Geschätzte 70 Euro im Einkauf oder so plus Gabel. Aber hält und fährt sich super.
Klar, aber die Alus der "Etablierten" können ja wahrscheinlich auch nicht zwingend mehr und kosten ein Vielfaches.
Aber ok, mir kann es ja nur recht sein...

John Wayne
01.05.2017, 22:13
Sehr hochwertiges Rahmenset für 600€

https://www.bike-mailorder.de/cinelli-vigorelli-hsl-rahmenkit-700c-2016

Die vermutlich für mich passende Größe M ist leider noch mal 100 Euro teuer und zudem nicht lieferbar.
Aber der Rahmen ist wirklich sehr schön!

Herr Sondermann
01.05.2017, 22:20
Die Dolan Rahmensets tun genau das, was sie in 99% der Fälle müssen: Nämlich absolut zufriedenstellend funktionieren!
Das fehlende Prozent sind Leute, die professionell Bahnrennen fahren. ;)

Ein Freund von mir hat so einen Dolan Alurahmen - völlig problemlos und auf vielen Bahnen (ich weiß es von Öschelbronn) sind Dolans als Leihräder am Start.

Kann man also gut kaufen, wenn es nix "fürs Herz" sein muss, sondern ein gutes und solides Rahmenset, mit dem man lange fahren möchte.

Ebenso wie Cubeteam sehe ich keinerlei Schwierigkeiten, sich mit 1500 € Budget was Schönes hinzustellen! :)

(Schade trotzdem, dass mein Viner dir zu groß ist... :( Mit dem gesparten Geld könntest du noch ein paar Jahreskarten für Büttgen kaufen! :D Bahnfahren ist geil!!!

John Wayne
01.05.2017, 22:30
(Schade trotzdem, dass mein viner dir zu klein ist... :( Mit dem gesparten Geld könntest du noch ein paar Jahreskarten für Büttgen kaufen! :D Bahnfahren ist geil!!!

Zu klein? Denke eher zu groß, oder?

Herr Sondermann
01.05.2017, 22:37
Zu klein? Denke eher zu groß, oder?

Mein ich ja. :ä

Ja klar, ist leider deutlich zu groß. ;) Hab´s oben geändert.

tuca71
01.05.2017, 23:04
1020 Euro
https://www.sigmasport.co.uk/item/Cannondale/CAAD10-Track-Bike-2016/4R9Z

John Wayne
01.05.2017, 23:26
Was haltet ihr davon? Hier müsste L passend sein...
http://www.wigglesport.de/cinelli-mash-parallax-singlespeed-fahrrad-2017/

le_routinier
02.05.2017, 00:34
planet x carbon rahmen für 600€, paar gescheite laufräder und gut

C.Umbot
02.05.2017, 00:53
1020 Euro
https://www.sigmasport.co.uk/item/Cannondale/CAAD10-Track-Bike-2016/4R9Z

Was haltet ihr davon? Hier müsste L passend sein...
http://www.wigglesport.de/cinelli-mash-parallax-singlespeed-fahrrad-2017/

bei dem cinelli und dem cannondale bezweifle ich stark, dass sie direkt fuer die bahn entwickelt wurden, sondern eher mit dem heranwachsenden/jugendlichen im kopf, der gerade den singlespeed trend mitmacht. oder warum sonst sollte man seine gabeln und querstreben vorbohren? zudem sind beide raeder mit clinchern ausgestattet, was dann doch den einsatz auf einigen bahnen erschwert. mit dem langen vorlauf sieht der cannondale auch nach strassenrad mit vertikalen dropouts aus.

der einzige rahmen, den cinelli noch im programm hat, der wirklich fuer die bahn gemacht wurde, ist der vigorelli. planet x ist sackschwer und ich wuerde da doch eher geld sparen und den dolan nehmen und in bessere laufraeder investieren, wie mein vorredner schon sagte.

doofe frage, aber bist du schon mal auf der bahn gefahren?

John Wayne
02.05.2017, 07:12
Guten Morgen,

ist keine doofe Frage, aber ich zitiere mich mal selbst:

Außerdem fasziniert mich die Bahn total. Habe da null Erfahrung, möchte das aber unbedingt probieren.

Kathrin
02.05.2017, 07:46
gibt es in Büttgen denn keine Leihräder für den Anfang?

Mobi
02.05.2017, 07:47
bei dem cinelli und dem cannondale bezweifle ich stark, dass sie direkt fuer die bahn entwickelt wurden, sondern eher mit dem heranwachsenden/jugendlichen im kopf, der gerade den singlespeed trend mitmacht. oder warum sonst sollte man seine gabeln und querstreben vorbohren? zudem sind beide raeder mit clinchern ausgestattet, was dann doch den einsatz auf einigen bahnen erschwert. mit dem langen vorlauf sieht der cannondale auch nach strassenrad mit vertikalen dropouts aus.

der einzige rahmen, den cinelli noch im programm hat, der wirklich fuer die bahn gemacht wurde, ist der vigorelli. planet x ist sackschwer und ich wuerde da doch eher geld sparen und den dolan nehmen und in bessere laufraeder investieren, wie mein vorredner schon sagte.

doofe frage, aber bist du schon mal auf der bahn gefahren?

Sehe ich auch so. Wenn dann der Vigorelli. Der Rest ist eher Strassengeo. Je nach Bahn hätte ich da Angst vor Bodenkontakt.

John Wayne
02.05.2017, 08:32
gibt es in Büttgen denn keine Leihräder für den Anfang?
Doch, wahrscheinlich schon. Ich hätte aber gerne ein eigenes Rad.

John Wayne
02.05.2017, 08:37
Sehe ich auch so. Wenn dann der Vigorelli. Der Rest ist eher Strassengeo. Je nach Bahn hätte ich da Angst vor Bodenkontakt.
Ok, gut zu wissen.
Wahrscheinlich ist das Dolan Pre Cursa wirklich die Beste Wahl für den Start.
Ok. Hätten wir also den Rahmen.
Was brauche ich noch für Teile?
Bei LRS und Antrieb wurde schon Miche genannt. Im Netz habe ich auch SRAM gefunden... Gibt es da große Unterschiede bzw. worauf sollte ich achten?

Cubeteam
02.05.2017, 08:47
Die Miche Teile sind gut und günstig. Funktionieren einfach. Die Sram Kurbel ist soweit auch ganz ok.

Will man was edles, greift man zur Campa Pista oder Shimano Dura Ace.

John Wayne
02.05.2017, 08:56
Die Miche Teile sind gut und günstig. Funktionieren einfach. Die Sram Kurbel ist soweit auch ganz ok.

Will man was edles, greift man zur Campa Pista oder Shimano Dura Ace.
Ok, danke. Wie sieht es denn bei dem LRS aus? Auch Michel oder ggf. doch etwas mehr investieren?

Zudem würde ich gerne noch wissen, ob ich zwingend einen Bahnlenker benötige.
Denn es ist so, dass ich noch einen nahezu neuen 3T Rotundo Pro (nebst passendem Vorbau) habe...

los vannos
02.05.2017, 09:18
Ok, gut zu wissen.
Wahrscheinlich ist das Dolan Pre Cursa wirklich die Beste Wahl für den Start.
Ok. Hätten wir also den Rahmen.
Was brauche ich noch für Teile?
Bei LRS und Antrieb wurde schon Miche genannt. Im Netz habe ich auch SRAM gefunden... Gibt es da große Unterschiede bzw. worauf sollte ich achten?

Das Dolan fahre ich seit drei Jahren auf der Hamburger Radrennbahn (Betonpiste) und zwar regelmäßig auch mit Clinchern.
Und benutze es auch im Winter mit anderer Gabel, VR Bremse und dementsprechenden Laufrädern mit starrem Gang für den klassischen runden Tritt auf der Straße, bzw sogar im Stadtverkehr... ;)

Und okay, einige Holzanlagen geben Schlauchreifen vor, was ich aber nur bedingt verstehen kann.
Sollte man aber eben drauf vorbereitet sein und die richtigen LR für parat haben

Ben.W
02.05.2017, 09:27
Ok, danke. Wie sieht es denn bei dem LRS aus? Auch Michel oder ggf. doch etwas mehr investieren?

Zudem würde ich gerne noch wissen, ob ich zwingend einen Bahnlenker benötige.
Denn es ist so, dass ich noch einen nahezu neuen 3T Rotundo Pro (nebst passendem Vorbau) habe...

Miche ist Grundsolide, kannst jederzeit ohne Bedenken kaufen und fahren.
Würd da anfangs noch nicht zu viel Geld versenken. Wenn Dich der Virus packt kannst immer noch in die vollen mit evtl einer Scheibe am HR und einem schön hochprofiligen Carbon VR etc gehen :)

Gerade auf der Bahn fällt ja viel weg was LRS sonst recht teuer macht (Freilauf, aufwendigere Dichtungen, leichte Felgen)


Zu einem Echten Bahnlenker würd ich nicht greifen, die sind fürs Unterlenker fahren optimiert und greifen sich demzufolge "oben" nicht mehr wirklich angenehm => wenn Du normale Trainingsrunden fährst, wirst Du meist nicht in Unterlenkerposi auf dem Bock hocken => nimm Deinen Rotundo mit Vorbau ruhig her.

P.s. der gängigen Meinung zu Dolan möcht ich mich anschließen

John Wayne
02.05.2017, 09:33
Zu einem Echten Bahnlenker würd ich nicht greifen, die sind fürs Unterlenker fahren optimiert und greifen sich demzufolge "oben" nicht mehr wirklich angenehm => wenn Du normale Trainingsrunden fährst, wirst Du meist nicht in Unterlenkerposi auf dem Bock hocken => nimm Deinen Rotundo mit Vorbau ruhig her.

Das wollte ich hören. Da habe ich ja noch mal etwas gespart...

Ben.W
02.05.2017, 09:38
Das wollte ich hören. Da habe ich ja noch mal etwas gespart...

Man hilft wo man kann :)

los vannos
02.05.2017, 09:40
Die Dolan Rahmensets tun genau das, was sie in 99% der Fälle müssen: Nämlich absolut zufriedenstellend funktionieren!
Das fehlende Prozent sind Leute, die professionell Bahnrennen fahren. ;)

Ein Freund von mir hat so einen Dolan Alurahmen - völlig problemlos und auf vielen Bahnen (ich weiß es von Öschelbronn) sind Dolans als Leihräder am Start.

Kann man also gut kaufen, wenn es nix "fürs Herz" sein muss, sondern ein gutes und solides Rahmenset, mit dem man lange fahren möchte.
....

In HH sind sowohl Dolan, als auch Specialized und auch Stevens Bahnräder als Leihräder im Einsatz.
Alle problemlos, obwohl die Specialized eher nur fürs "Anfängertraining" am Montag genutzt werden...

Die Stevens werden aber auch von der Jugend in Sichtungsrennen auf Holz genutzt.
Die Dolan sieht man ab und an auch bei den Pros auf Sixdays (bzw, dessen Carbon Pendants)

los vannos
02.05.2017, 10:22
Das wollte ich hören. Da habe ich ja noch mal etwas gespart...

Die von uns verwendeten Räder sind mit unterschiedlichsten Lenkern ausgestattet.

Ich predige zwar jedem, dass er in Unterlenker fahren soll, was aber auf unserer Buckelpiste nach längerem Training zu tauben Händen führt.
Wer es dazu von der Straße nicht wirklich gewohnt ist, der muss sich eh dann erstmal dran gewöhnen.
Am Behnrad ist aber vieles anders, von daher lern erstmal damit ordentlich klar zu kommen, bevor Du den UL perfektionierst

götterbote
02.05.2017, 10:36
.
Wahrscheinlich ist das Dolan Pre Cursa wirklich die Beste Wahl für den Start.
kann ich auch aus eigener erfahrung empfehlen. sehr günstiges rahmenset, kann alles, was es können muss. auf die waage sollte man ihn nicht stellen, unglaublich, wie schwer ein alurahmen sein kann, auf der bahn aber egal, uci-limit geht sich trotzdem leicht aus, wenn man will.
die rahmen sind nicht eloxiert, sondern lackiert oder gepulvert.

lenker: ich hab einen alten itm verbaut, den ich übrig hatte. macht gar nix, auch mit dem kann man viel unterlenker fahren ;) die speziellen bahnlenker werden hier in wien eher von den vielfahrern und sprintern gefahren. auch die tschechischen semipros, die immer wieder hier sind, fahren meist normale straßenlenker, aber nix leichtbau ;).

bahnfahren ist geil.

John Wayne
02.05.2017, 10:37
Also auf der Straße fahre ich schon häufig auch in Unterlenkerposition. Gehöre da nicht zu der Fraktion, für die der Bügel nur optische Zwecke erfüllt.

John Wayne
02.05.2017, 10:44
Nochmal zwei Fragen:
1. Übersetzung
Möchte jetzt nicht wirklich ein Set aus verschiedenen Kombis anschaffen. Welche Übersetzung wäre daher wirklich sinnvoll?
Muß dazu sagen, dass ich physisch absolut nicht der Sprintertyp bin, sondern eher das Modell Bergfloh...

2. Kurbellänge
Da liest man ja so einiges, aber was davon wahr ist... Keine Ahnung.
Auf der Straße fahre ich 170mm, falls das von Relevanz ist.

los vannos
02.05.2017, 11:10
Nochmal zwei Fragen:
1. Übersetzung
Möchte jetzt nicht wirklich ein Set aus verschiedenen Kombis anschaffen. Welche Übersetzung wäre daher wirklich sinnvoll?
Muß dazu sagen, dass ich physisch absolut nicht der Sprintertyp bin, sondern eher das Modell Bergfloh...

2. Kurbellänge
Da liest man ja so einiges, aber was davon wahr ist... Keine Ahnung.
Auf der Straße fahre ich 170mm, falls das von Relevanz ist.


Übersetzung ist immer so ne Sache und anfangs, bzw. überhaupt immer recht individuell

Anfänger fahren bei uns eher ne Nähmaschine, sprich so um die 46 bis 48 vorne und 16 oder 17 hinten

Ich fahre seit längerem 52-16, was je nach LR/Reifenumfang die maximale Übersetzung für U17 ist.
Ist für mich gut fahrbar, hab mich aber auch dran gewöhnt....

Kannst ja sonst mal kucken, was für Dich in Frage kommt:
http://www.ritzelrechner.de/


Kurbellänge mit 170mm ist okay, fahren bei uns einige auch auf Holz...

Ich selber bin auf der Straße aber mit 172,5mm unterwegs und fahre am Dolan z.Zt. eine 165er Kurbel.

tuca71
02.05.2017, 11:41
Sehe ich auch so. Wenn dann der Vigorelli. Der Rest ist eher Strassengeo. Je nach Bahn hätte ich da Angst vor Bodenkontakt.


Cannondale :

Sorry , das ich das Angebot von einem Fixie/Singlespeed reingestellt habe , wo doch Profi Material benötigt wird

Komischer Weise haben die ne extra Geometrie Tabelle für das Anfänger Rad (siehe Anhang)

Das Caad hat nur vorne eine Bremsbohrung

Es hat BB Drop 58mm (Road 68mm)
Sitzwinkel 74-75 Grad (Road 73)
Lenkwinkel 73 (Road 73,5) ?!?!?!?!?!?!?!

Es gibt nicht das Bahnrad , je nach Bewerb........

Mfg

götterbote
02.05.2017, 11:42
kurbel fahre ich 170mm.
übersetzung (ebenfalls bergfloh): hab mit 47/15 begonnen, später hinten auf 14 getauscht. kommt auf deine vorlieben an, bzw. ist bei uns im winter auf der bahn recht viel los, da ist man oft in flotteren gruppen unterwegs, da war auch 47/14 oft schon zu knapp. im april war ich fast allein auf der bahn, da war ich schon versucht, wieder das 15er ritzel zu nehmen.
im nachhinein gesehen, sind flip-flop-naben kein nachteil ;)

John Wayne
02.05.2017, 14:08
Habe mir gerade noch mal die Geo bei dem Dolan angeschaut.
Seid ihr sicher, dass ich einen 56er brauche?
http://www.dolan-bikes.com/dolan-track-bikes/track-framesets/track-frameset-aluminium/dolan-pre-cursa-aluminium-track-frameset-2017.html
Mein Straßenrad hat am OR 55cm. Das sind gleich 1,5cm weniger als bei dem Dolan in 56...

moved
02.05.2017, 14:20
Bei null Metern Bahnerfahrung werfe ich mal vorsichtig die Möglichkeit in den Raum, vielleicht doch ein oder zwei mal vor Kauf eines neuen Bahnrades mit einem Leihrad auf die Bahn zu gehen. Dabei kann man ja schon mal auf Dinge wie Kurbellänge und Übersetzung achten und hat zumindest eine Idee. Auch wie es sich überhaupt auf der Holzbahn anfühlt. Nur zum testen, denn ich will gar nicht bestreiten, dass es mit einem eigenen Rad auf die Dauer mehr Spaß macht.

Mobi
02.05.2017, 15:22
Habe mir gerade noch mal die Geo bei dem Dolan angeschaut.
Seid ihr sicher, dass ich einen 56er brauche?
http://www.dolan-bikes.com/dolan-track-bikes/track-framesets/track-frameset-aluminium/dolan-pre-cursa-aluminium-track-frameset-2017.html
Mein Straßenrad hat am OR 55cm. Das sind gleich 1,5cm weniger als bei dem Dolan in 56...

Ich würde eher die gleiche Oberrohrlänge nehmen. Also eher einen 54er. Man fährt ja auch fast immer unten und drop und reach der Bahnlenker sind meist recht gross. Ich fahre eine 170er Kurbel auf der Bahn und 177.5 auf der Strasse. Ich würde dir aber raten es bei einer 170er zu belassen. Es sei denn der Bahnfachwart bei euch sagt was anderes. Mit 170mm und engen Kurven in der Kurve kann man auf manchen Bahn durchaus schon mal aufsetzen. Als Übersetzung würde ich mich auf einer Holzbahn an der U17 Maximalübersetzung orientieren.

Herr Sondermann
02.05.2017, 15:42
Lenker und Vorbau kannste erst mal nehmen, spricht nichts dagegen.
Da hat man dann immer noch mal Luft für´s Feintuning später und das ist doch auch schön. :Angel::D

Zur Übersetzung: Ich würde als Kurbellänge aus den oben genannten Gründen auch nicht länger als 170mm gehen.
Ich fahre normal 175 oder 172,5, am Bahnrad sind es 165.
Übersetzung ist immer schwierig, ich fahre zur Zeit 52 - 17, aber es war auch mal ein Zahn mehr oder weniger.
Wenn du mal Ritzel zum probieren brachst, kann ich dir gerne mal welche leihweise mitbringen (bin oft in Düsseldorf), habe einiges an Vorrat. :)

Die Miche LR sind nicht der Überflieger, reichen aber ebenfalls völlig aus!
Kannst auch was mit Clincher Felgen kaufen oder aufbauen lassen, sind auf den meisten Bahnen inzwischen erlaubt (zum Beispiel in Augsburg und Öschelbronn, für Büttgen weiß ich aber nicht!!!).

C.Umbot
02.05.2017, 17:06
Nochmal zwei Fragen:
1. Übersetzung
Möchte jetzt nicht wirklich ein Set aus verschiedenen Kombis anschaffen. Welche Übersetzung wäre daher wirklich sinnvoll?
Muß dazu sagen, dass ich physisch absolut nicht der Sprintertyp bin, sondern eher das Modell Bergfloh...

2. Kurbellänge
Da liest man ja so einiges, aber was davon wahr ist... Keine Ahnung.
Auf der Straße fahre ich 170mm, falls das von Relevanz ist.

zu 1.
wuerde dir erstmal einen zarten gang empfehlen, den man auch gut ueber laengere zeit durchhaelt, bis du dich daran gewoehnt hast. kannst immer noch kleiner werden, wenn du richtig gas geben kannst.
53:18 oder 17
da 53 eine primzahl ist, schützt das vor punktueller abnutzung des antriebs bei wechselnden ritzeln.
http://www.surplace.fr/ffgc/
viele bahnnaben haben zwei gewinde. kannste zwei ritzel draufmachen und das jeweils fuer sprint und pace auslegen.

zu 2.
nimm eine 165mm. die setzt nur bei sehr langsamer fahrt in der kurve auf.
fahre auf der strasse 170mm. auf der bahn 165mm und 167,5mm.

zum lenker
besorg dir was schmales. ueber 40cm aussen-aussen wuerde ich nicht gehen. geht hier nicht um bequemlichkeit, sondern dass die gefahr geringer wird, dass man sich bei 'nem anderen einhakt. reine sprintlenker kann ich dir am anfang nicht ans herz legen, da du sicher oefter mal umgreifen willst, um wieder luft in die lungen zu kriegen. zudem haben die meisten einen extremen drop, der im training furchtbar anstregend werden kann.
zusatzpunkt lenkerband: nimm irgendwas mit extrem gutem grip der zu deinen handschuhen passt. fahre fasst ausschliesslich mit langen fingern, die auf der innenseite rauhes leder haben. das haftet an fast allem gut. die pros haben nicht ohne grund griptape statt normalem lenkerband, aber da sind wir hier ja nicht.
kann auch nicht schaden einen streifen dickes korkband laengs zum griff zur daempfung drunter zu kleben.

zum rahmen
orientier dich eher zu einer kleineren groesse. also beim dolan den 54er. ich wuerde den nehmen, da wir ja scheinbar die gleichen abmessungen haben. was man auf der strasse nicht so merkt, tritt auf der bahn sichtbar ans tageslicht: du willst deinen schwerpunkt weit nach vorn bringen. kann ich jetzt schwer erklaeren. dank mir spaeter.

wie gesagt: wenn du teile brauchst, sag bescheid. meine frau freut sich, wenn mal wieder platz auf dem dachboden ist.^^

Velover
02.05.2017, 19:53
Habe mir gerade noch mal die Geo bei dem Dolan angeschaut.
Seid ihr sicher, dass ich einen 56er brauche?
Mein Straßenrad hat am OR 55cm. Das sind gleich 1,5cm weniger als bei dem Dolan in 56...

Habe mir gerade nochmal deine Maße angeschaut. Eine Schrittlänge von 83 cm bei einer Größe von 182 cm ist natürlich nicht viel. Da sollte dir ein 54er Rahmen passen. Nur ein 55er OR am Rennrad finde ich aber auch etwas kurz, wie lange ist denn dein Vorbau?
Allein am OR würde ich mich nicht orientieren, da der Sitzwinkel (75 Grad) ja wesentlich steiler ist, du also weiter vorne sitzt und, wenn's die Nackenmuskulatur erlaubt, auch mit mehr Überhöhung fahren kannst.
Eine Bahngeo ist wirklich schwer vom Rennrad her zu übertragen. Ich würde mich, mal wieder, an Stack und Reach orientieren. Stack darf's ein bisschen weniger sein (wird auf der Bahn auch gerne mit ein paar Spacern mehr ausgeglichen, da ist man nicht so streng, wie auf der Stasse :) ), Reach würde ich ähnlich wie beim Rennrad belassen.

Kathrin
02.05.2017, 20:07
Doch, wahrscheinlich schon. Ich hätte aber gerne ein eigenes Rad.
Teste dort doch einfach die beiden Größen und kaufe dann?