PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : XT Kassette auf XTR Nabe?



Trinomad
16.12.2004, 19:09
Hi,

gerade wollt ich locker-flockig gschwind die neu erworbene XT 9-fach Kassette montieren, auf eine XTR Nabe mit XTR Freilaufkörper.
Gesagt getan, beim Testfahren bemerkte ich ein seltsames "Knuksen" vom hinteren Teil des Rades.

Wieder auseinander gebaut. Dabei fiel mir auf, dass die XT Kassette etwas Spiel auf dem Freilaufkörper hat. Und wenn dann Zug auf die Kette kommt rutscht der Kassettenkörper dann etwas hin und her, daher das seltsame Geräusch und etwas knackendes Gefühl in der Kette.

Sind XTR und XT hier nicht kompatibel?

Weiß da jemand was?

medias
16.12.2004, 19:13
Hi,

gerade wollt ich locker-flockig gschwind die neu erworbene XT 9-fach Kassette montieren, auf eine XTR Nabe mit XTR Freilaufkörper.
Gesagt getan, beim Testfahren bemerkte ich ein seltsames "Knuksen" vom hinteren Teil des Rades.

Wieder auseinander gebaut. Dabei fiel mir auf, dass die XT Kassette etwas Spiel auf dem Freilaufkörper hat. Und wenn dann Zug auf die Kette kommt rutscht der Kassettenkörper dann etwas hin und her, daher das seltsame Geräusch und etwas knackendes Gefühl in der Kette.

Sind XTR und XT hier nicht kompatibel?

Weiß da jemand was?
Sollte kompatibel sein.Kann mir höchsten vorstellen wenn es eine uralte XTR nabe ist,dass das Probleme verursachen würde.

lelebebbel
16.12.2004, 19:15
es gibt manche naben und kassetten-kombinationen, für die man einen dünnen zwischenring auf der speichenseite braucht

(NEIN ich meine NICHT den unterschied zwischen 7- und 8/9-fach naben!)

greift denn der lockring richtig in die verzahnung des abschlussritzels?

Trinomad
16.12.2004, 19:17
Naja, was heißt uralt, so 5 Jahre würde ich sagen.

Also so ein schei***, ne Schiebleere muß her und ausmessen, aber das seltsame Spiel auf dem Freilaufkörper bilde ich mir nicht ein

Trinomad
16.12.2004, 19:20
es gibt manche naben und kassetten-kombinationen, für die man einen dünnen zwischenring auf der speichenseite braucht

(NEIN ich meine NICHT den unterschied zwischen 7- und 8/9-fach naben!)

greift denn der lockring richtig in die verzahnung des abschlussritzels?

Jaja, da ist alles paletti, man kann es auch sehr schön festziehen. Auch die Einstellung des Umwerfers muß nicht geändert werden. Und ich hab auch wirklich 9-fach und 9-fach.

medias
16.12.2004, 19:26
Jaja, da ist alles paletti, man kann es auch sehr schön festziehen. Auch die Einstellung des Umwerfers muß nicht geändert werden. Und ich hab auch wirklich 9-fach und 9-fach.
Wiederhole mich, sollte,doch vielleicht bringts die Lösung mit dem Zwischenring

lelebebbel
16.12.2004, 19:31
also kann man die kassette im stand nicht mit den fingern hin und herschieben?
möglicherweise ist auch der gesamte freilaufkörper locker?

kampfgnom
16.12.2004, 19:41
Bewegt sich die Kassette gegen oder mit der Abschlußmutter?

Kannst Du die Zwischenräume der Ritzel messen?
Der kleine Distanzring liegt ja z.T. zwischen den Ritzeln.

Abgesehen davon, daß der XTR-Körper analog dem DA aus Titan sein dürfte, müssten XT und XTR ja gleich sein.

Trinomad
17.12.2004, 11:19
Also danke erst mal, es ist gut zu wissen, dass man nichts prinzipiell unmögliches versucht. Soweit so gut.

Die prinzipielle Montage verlief einwandfrei und ich mache das auch bestimmt nicht zum ersten Mal. Abschlußring sitzt fest und auch der Rest sitzt fest und genau da wo es sitzen soll.

Der Freilaufkörper ist auch ok, superleichtes Drehen mit wohlklingendem Klicken, kein Wackeln.

Das was mich verunsichert ist die Tatsache, dass der Innendurchmesser der neuen XT Kassette offensichtlich größer ist, als der der alten XTR. Die Kränze der XTR gehen sauber drauf und haben kaum Spiel (nicht festgezogen), die neuen XT Ritzel können deutlich auf dem Freilaufkörper in radialer Richtung hin und her geschoben werden (im nicht festgezogenen Zusand). Sowas ist mir bisher bei Rennradnaben noch nicht untergekommen.

Die Kette ist auch recht neu und auch das Rohloff Caliber in der 0,75mm Einstellung sagt die Kette taugt.
Das was ich mir noch denken könnte ist, dass die Kette dennoch irgendwie nicht paßt und an den "Ecken" der Ritzelzacken "hängen bleibt".

Bestärkt, dass das funken muß, tausche ich jetzt doch mal die Kette, weil sonst weiß ich auch nicht weiter.

Schnellster
17.12.2004, 11:27
Hallo,


vielleicht ist die Kassette ja auch eine Fehlproduktion (Ausschußware)?!
Falls die vom Händler ist, würde ich das an Deiner Stelle vergleichend (XT <>XTR) bei ihm vorführen.

S.

Trinomad
17.12.2004, 11:36
Hallo,


vielleicht ist die Kassette ja auch eine Fehlproduktion (Ausschußware)?!
Falls die vom Händler ist, würde ich das an Deiner Stelle vergleichend (XT <>XTR) bei ihm vorführen.

S.

Hab ich mir auch schon gedacht, aber ist vom Versender und daher so einfach nicht Möglich.
Außerdem kann ich mir nur schwer vorstellen, dass die den Durchmesser aller Ritzel einer Kassette verhunzen. Aber man w
eiß ja nie, deshalb werde ich doch mal die Schiebleere besorgen.

Apropos, weiß jemand was für Fertigungstoleranzen zulässig sind?

scapin_de
17.12.2004, 11:40
Hallo,
kann es sein, dass dein Abschlußring nicht noch zusätzlich einen dünnen, glatten Ring besitzt, damit die Verzahnungen nicht direkt ineinander greifen? Den benötigst du unbedingt, um die Kassette festzuziehen.

400er
17.12.2004, 11:51
Habe ähnliches Problem mit XT-Spiderarm-Kassette auf DT-Onyx-Nabe. Problem ist tatsächlich die Masshaltigkeit der Verzahnung. M.E. ist die der Kassette zu gross. Einen Zwischenring habe ich schon eingelegt; hat nicht viel gebracht, da braucht es wohl noch einen weiteren. Momentan störe ich mich nicht daran, da keine Beschädigung der Teile zu erwarten ist. Und auf gscheiden Trails klappert noch mehr... :ä

Trinomad
17.12.2004, 11:53
Hallo,
kann es sein, dass dein Abschlußring nicht noch zusätzlich einen dünnen, glatten Ring besitzt, damit die Verzahnungen nicht direkt ineinander greifen? Den benötigst du unbedingt, um die Kassette festzuziehen.

Der ist dran.
Es das "Knuksen" liegt nicht daran, dass der Kranz locker ist, nach dem Festziehen kann da mit der Hand nix bewegt werden. Nur wenn richtig Kraft durch die Kette kommt, dann "knukst" es.

Schnellster
17.12.2004, 15:42
Hej,

mir ist was eingefallen:
Evtl. könntest Du das Spiel verringern, wenn Du 1. Alufolie oder 2.Teflonband um den Freilaufkörper wickelst.

S.

kampfgnom
17.12.2004, 15:48
Hej,

mir ist was eingefallen:
Evtl. könntest Du das Spiel verringern, wenn Du 1. Alufolie oder 2.Teflonband um den Freilaufkörper wickelst.

S.

Alufolie ist ne coole Idee, wenngleich korrosionsempfindlich, aber das mit dem Teflonband vergiß mal schnell wieder:
Bei meinem DA-Freilauf kerben die losen 8-fach Ritzel ganz ordentlich ins Titan, dagegen ist Teflon echt Spielzeug...

@Trinomad:
Aber eigentlich müßte sich jedes Ritzel doch dan nach einem stärkeren Kettenzug gesetzt haben, ein Gegenmoment kommt ja nicht.
Verstehe also nicht, wieso das bei Dir immer "knurpst".
Kann das noch andere Gründe haben? :confused:

Trinomad
17.12.2004, 16:10
Alufolie ist ne coole Idee, wenngleich korrosionsempfindlich, aber das mit dem Teflonband vergiß mal schnell wieder:
Bei meinem DA-Freilauf kerben die losen 8-fach Ritzel ganz ordentlich ins Titan, dagegen ist Teflon echt Spielzeug...

@Trinomad:
Aber eigentlich müßte sich jedes Ritzel doch dan nach einem stärkeren Kettenzug gesetzt haben, ein Gegenmoment kommt ja nicht.
Verstehe also nicht, wieso das bei Dir immer "knurpst".
Kann das noch andere Gründe haben? :confused:

Also das mit der Alufolie könnte ein Tip sein, aber ich weiß nicht ob ich wirklich basteln will wenn ich schon ne XTR / XT Kombination habe. Bei ner Alivio ok aber hier? Außerdem: Würde das den Kräften stand halten? Glaube ich nicht so richtig.

Wenn es das Spiel beim Durchmesser ist, dann "knurpst" das immer!
=> Der Spalt zwischen Kassette und Freilauf ist vorne (Richtung Kettenblatt). Da ist er von der Kette hingezogen. Wenn sich der Mist dann dreht würde der Spalt ja mit Freilaufkörper nach unten wandern, wird aber von der Kette wieder nach vorne gezwungen. Das wäre ein immerwährendes Mahlen der Teile aneinander => blanker Horror und völlig unakzeptabel!

kampfgnom
17.12.2004, 17:07
=> Der Spalt zwischen Kassette und Freilauf ist vorne (Richtung Kettenblatt). Da ist er von der Kette hingezogen. Wenn sich der Mist dann dreht würde der Spalt ja mit Freilaufkörper nach unten wandern, wird aber von der Kette wieder nach vorne gezwungen. Das wäre ein immerwährendes Mahlen der Teile aneinander => blanker Horror und völlig unakzeptabel!

Denkfehler meinerseits... :ü

Trinomad
05.01.2005, 11:53
Ich wollte es jetzt doch nochmal aufklären, danke an alle Beratenden:

Habe ne neue Kette montiert und die Kassette eher fester angezogen und jetzt "knurpst" nichts mehr.

Meine Vermutung: Die Kette war doch schon so gelängt (obwohl nach Rohloff Calibervermessung wirklich ok und tauglich!), dass sie beim Abrollen vom neuen Kranz an der letzte "Ecke" etwas "hängen geblieben" ist und dann plötzlich abgesprungen ist.

FAZIT: Wenn neue Kassette: Immer und unbedingt eine neue Kette spendieren. :ü

SeeFortyFan
05.01.2005, 13:32
Tag zusammen,
ich habe dieses Thread in Dez. verpasst und erst jetzt komplett durchgelesen.

Ich kann Trinomads Vermutung bestätigen. Ich hatte vor einigen Jahren ein Problem mit komischen Klickgerauschen vom Antrieb. Ich hatte oft gesucht und nichts gefunden und dann auf einmal festgestellt das nur einige Glieder nebeneinander in der Kette sich übermäßig gelängt hatten und genau in dem Bereich ist ein Glied beim Abrollen von der Kassette an der oberen Zahnecke hängengeblieben.

(Ist mir erst wieder eingefallen wo ich seine Vermutung gelesen habe). Siehste Gedächtnis lässt doch noch. Wo war ich eben...... :eek:
SFF

medias
05.01.2005, 16:42
Ich wollte es jetzt doch nochmal aufklären, danke an alle Beratenden:

Habe ne neue Kette montiert und die Kassette eher fester angezogen und jetzt "knurpst" nichts mehr.

Meine Vermutung: Die Kette war doch schon so gelängt (obwohl nach Rohloff Calibervermessung wirklich ok und tauglich!), dass sie beim Abrollen vom neuen Kranz an der letzte "Ecke" etwas "hängen geblieben" ist und dann plötzlich abgesprungen ist.

FAZIT: Wenn neue Kassette: Immer und unbedingt eine neue Kette spendieren. :ü
Das ist eine alte Geschichte:Neue Kassette neue Kette.