PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campagnolo Schaltung funktioniert im Montageständer aber nich beim Fahren



Becho
30.05.2017, 12:08
Meine Campagnolo Chorus (2016) funktioniert einwandfrei im Montageständer und schaltet jeden Gang sauber durch. Sobald ich aber am Rad sitze und fahre muss ich teilweise den Hebel fürs Schalten doppelt drücken damit überhaupt ein Gangwechsel stattfindet und teilweise rasselt die Kette...

Campa Chorus Schaltwerk, Hebel, Züge. Kette allerdings von Shimano und Zahnkranz auch.
Ein Freund meinte es könnte daran liegen, dass ich den Zug der in den Hebel geht ohne Endkappe verbaut habe und man müsste das neuerdings?!

Mobi
30.05.2017, 12:52
Meine Campagnolo Chorus (2016) funktioniert einwandfrei im Montageständer und schaltet jeden Gang sauber durch. Sobald ich aber am Rad sitze und fahre muss ich teilweise den Hebel fürs Schalten doppelt drücken damit überhaupt ein Gangwechsel stattfindet und teilweise rasselt die Kette...

Campa Chorus Schaltwerk, Hebel, Züge. Kette allerdings von Shimano und Zahnkranz auch.
Ein Freund meinte es könnte daran liegen, dass ich den Zug der in den Hebel geht ohne Endkappe verbaut habe und man müsste das neuerdings?!

Hat sich evt. die kleine Kontermutter auf dem Freilauf gelöst ? Dann kann die Kassette manchmal etwas nach links und rechts wandern. Das macht sich dann insbesondere unter Last beim Fahren bemerkbar. Endhülsen habe ich auch keine verbaut.

Becho
31.05.2017, 14:41
Hat sich evt. die kleine Kontermutter auf dem Freilauf gelöst ? Dann kann die Kassette manchmal etwas nach links und rechts wandern. Das macht sich dann insbesondere unter Last beim Fahren bemerkbar. Endhülsen habe ich auch keine verbaut.

Ich werde gleich nochmals überprüfen, aber es kommt bei 2 verschiedenen Laufrädern vor.

Hansi.Bierdo
31.05.2017, 15:10
Liest sich als ob sich die Zugspannung verändert, wenn du auf dem Rad draufsitzt. Vielleicht flexen die Streben ein wenig oder der Lenker? Ich würde dann mal die Zugspannung während dem Fahren einstellen bis es tut.

Zeta
31.05.2017, 15:12
Ich werde gleich nochmals überprüfen, aber es kommt bei 2 verschiedenen Laufrädern vor.


Dann werden die Laufräder/Kassetten eher nicht die Ursache sein.
Vorausgesetzt, die gesamte beteiligte Mechanik arbeitet korrekt:

Zughüllen Ok.?
Zuganschläge Ok.?
Seilspannung/Zuglauf überprüfen.
Schaltseilbefestigung am Schaltwerk überprüfen.


Zeta

Zeta
31.05.2017, 15:14
Vielleicht flexen die Streben ein wenig oder der Lenker?


Jehova! Das gibt es? :eek:

Ich denke aber auch, dass es an der Zugspannung/-verlegung liegt


Zeta

Marco Gios
31.05.2017, 15:30
Außenkiegende Züge, die evtl. vom Montageständer "vorgespannt" werden? Dann stimmt onrosd natürlich die Einstellung nicht mehr.

Snoopy
31.05.2017, 15:45
Könnte auch an den Aussenzügen liegen die in die Ergos gehen - sind die s a u b e r abgelängt ?

shbtown
31.05.2017, 16:04
Habe vor einer Woche Brems- und Schaltzüge an meiner Chorus getauscht. Folgendes solltest du beachten:

Campagnolo Brems-Schaltzugset verwenden.
Außenhülle und Züge mit einem anständigen Bowdenzugschneider auf Länge bringen - und zwar so das die Züge nicht aufspliessen ... aber das weist du sicherlich auch.
Sicherstellen das Loch an der abgeschnittenen Schalt- und Bremszughülle rund ist - gegebenenfalls leicht wieder aufweiten bis das Loch rund ist z.Bsp. mit einem Dornwerkzeug.
An Brems-Schalthebel werden keine Endanschläge verwendet - dies gilt für Brems- und Schaltzughülle.
Endanschläge habe ich beim Eintritt der Bremshülle im Bremskörper verwendet - also für vordere und hintere Bremse.
Desweiteren habe ich Endanschläge nur für die hintere Schaltzughülle verwendet - also für den vorderen Teil am Kettenstrebenanschlag und für den hinteren Teil der Hülle beim Eintritt in das Schaltwerk. Auch habe ich den kleinen Gummibalg als "Schmutzeintrittsverhinderer" vor dem Kettenstrebenanschlag genommen.

Wurde schon erwähnt aber war bei mir auch einmal ein Problem - der Kassettenabschlußring muß fest angezogen werden. Aber Vorsicht "nach fest kommt ab" (alte Mechaniker Weisheit).:D

Cubeteam
31.05.2017, 16:34
Klingt für mich nach weichem Schaltauge und / oder weichen Schnellspanner (entweder besonders billige oder besonders leichte).

Noize
31.05.2017, 17:01
Kette läuft richtig durchs Schaltwerk?
Zug ist richtig geklemmt?

..alles schon mehrfach hier vorgekommen.

at59
31.05.2017, 19:18
Champe Hebel mit Shimano Kranz? 11fach oder 10fach?
Johann

artzamendi
31.05.2017, 20:01
Hatte ich mal bei 10fach, bin fast wahnsinnig geworden,
am ende waren die Züge mit Luft unterm Lenkerband.
Schaltet es im Unterlenker beim fahren auch nicht?

at59
02.06.2017, 15:33
Erledigt?

Schnecke
02.06.2017, 16:00
Hört sich für mich auch nach einem Problem der Zugspannung. an. Ich würde einfach einen Zugeinsteller montieren und dann bei der ersten Fahrt nachjustieren bis es passt. Dann sollte eigentlich Ruhe sein.

at59
02.06.2017, 16:12
......Campa Chorus Schaltwerk, Hebel, Züge. Kette allerdings von Shimano und Zahnkranz auch.....
Ich glaube da liegt der Fehler wenn es 10fach ist. 11Fach passt angeblich.!
Johann

Hansi.Bierdo
02.06.2017, 16:17
......Campa Chorus Schaltwerk, Hebel, Züge. Kette allerdings von Shimano und Zahnkranz auch.....
Ich glaube da liegt der Fehler wenn es 10fach ist. 11Fach passt angeblich.!
Johann

Ne Chorus von 2016 ist 11fach. Ziemlich sicher! ;)

Schnecke
02.06.2017, 16:19
Wenn die Schaltabstände bzw. Breite von der Ketten und Ritzelabstände nicht passen sollten, sollte es doch auf dem Montageständer auch nicht 1A funktionieren. Es muss ja irgendetwas sein was sich zwischen Montageständer und fahren verändert. Da finde ich den Hinweis zum flexen des Rahmens schon gut.

Evtl mal das ganze in die Rolle spannen und da versuchen.

stolle12
02.06.2017, 16:19
......Campa Chorus Schaltwerk, Hebel, Züge. Kette allerdings von Shimano und Zahnkranz auch.....
Ich glaube da liegt der Fehler wenn es 10fach ist. 11Fach passt angeblich.!
Johann

2016 ist 11fach

Ich habe meine Campa 11fach Räder wegen Gerassel auf Shimano Kassetten umgerüstet.

Richtig gut läuft es aber nur mit einer Campa Kette. Diese ist einen Tuck schmaler als die Shimano.
Mit der Shimanokette war es beim schalten auf größere Ritzel teils zu Schaltvorgängen gekommen, als ob das SW zu nah an das nächstgrößere Ritzel gestellt war.

Im Ständer hat es immer perfekt geschaltet.