PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gesucht: alternative Bremsbeläge zu Fulcrum Nite ?



Mr.Spock
09.07.2017, 13:33
Hallo,
nach nur 6 Tagen ( 550km und 13.000 HM Abfahrt) sind meine, so gut wie neuen Bremsbeläge ( die originalen, blauen) für Fulcrum Nite , bis an die Verschleißgrenze abgefahren.
Ich suche nun nach einer passenden Alternative.
Hat jemand schon einmal für die Nite-Laufräder die Bremsbeläge Swisstop BXP Blue Oxic, oder die Mavic Exaltih montiert ?
Oder gibt es sonst noch Altenativen ?

Gruß Spocki

umbrien
09.07.2017, 20:53
Würde mich auch interessieren.

@TE
Machen deine Bremsen auch heftige Geräusche ?

vogonjelz
09.07.2017, 20:56
Die Exalithbeläge sollte man auf keinen Fall für die Nite nutzen. War auch mal meine Idee und wurde von meinem Radladen und von beiden Firmen nicht empfohlen.

Mr.Spock
09.07.2017, 21:05
Würde mich auch interessieren.

@TE
Machen deine Bremsen auch heftige Geräusche ?

Heftiges Quitschen war nur hinten, vorne waren keine Geräusche.
Hab dann hinten die Bremsbeläge etwas schräg gestellt, dann war endlich Funkstille.

Nur der enorme Verschleiß gefällt mir nicht.
Hab gehört, das soll mit der Zeit nachlassen, keine Ahnung wie viele Beläge man runterbremsem muss, bis sich das scheinbar bessert.

umbrien
09.07.2017, 21:08
Heftiges Quitschen war nur hinten, vorne waren keine Geräusche.
Hab dann hinten die Bremsbeläge etwas schräg gestellt, dann war endlich Funkstille.

Nur der enorme Verschleiß gefällt mir nicht.
Hab gehört, das soll mit der Zeit nachlassen, keine Ahnung wie viele Beläge man runterbremsem muss, bis sich das scheinbar bessert.

Welche Bremsschuhe benutzt du ?

Mr.Spock
09.07.2017, 21:10
Die Exalithbeläge sollte man auf keinen Fall für die Nite nutzen. War auch mal meine Idee und wurde von meinem Radladen und von beiden Firmen nicht empfohlen.

Die Exalith-Beläge halten deutlich länger, deshalb die Idee, diese zu probieren, aber wenn es keine Erfahrungen hierzu gibt, will ich es auch nicht riskieren.

Die Swisstop Blue BXP wäre die einzig denkbare Alternative die mir einfällt. Aber auch da gibt es Meldungen, wonach der Verschleiß schon erheblich über konventionellen Belägen liegt.

Vielleicht riskier ich es einfach mal ?

Mr.Spock
09.07.2017, 21:14
Welche Bremsschuhe benutzt du ?

Ich hab nur die vom Hersteller vorgeschrieben Beläge im Einsatz, es sind die gleichen, wie für die Shamal Mille

umbrien
09.07.2017, 21:17
Ich hab nur die vom Hersteller vorgeschrieben Beläge im Einsatz

Ich auch. Aber welche Bremsschuhe: Sram, Shimano oder Campa ?

Mr.Spock
09.07.2017, 21:20
Die Exalithbeläge sollte man auf keinen Fall für die Nite nutzen. War auch mal meine Idee und wurde von meinem Radladen und von beiden Firmen nicht empfohlen.

... und welche hast Du, auch die Originale für Nite/Shamal ?

Mr.Spock
09.07.2017, 21:21
Ich auch. Aber welche Bremsschuhe: Sram, Shimano oder Campa ?

Ich hab Shimano Dura Ace

umbrien
09.07.2017, 21:24
Ich hab Shimano Dura Ace

Danke. Weißt du auch welche Baureihe ?

vogonjelz
09.07.2017, 21:29
... und welche hast Du, auch die Originale für Nite/Shamal ?

Ich fahre bei den Exalith die originalen und die halten definitiv länger. Die aktuellen sind seit 1800 km drauf und noch nicht mal zur Hälfte runter. Gut, jetzt keine ständigen HM Rekorde, aber die Nite, ebenfalls mit den originalen Belägen sind auf dem anderen Rad nach 1600 schon fast durch.

Mr.Spock
09.07.2017, 21:36
Danke. Weißt du auch welche Baureihe ?

FC-9000

kleinerblaumann
09.07.2017, 21:40
Heftiges Quitschen war nur hinten, vorne waren keine Geräusche.
Hab dann hinten die Bremsbeläge etwas schräg gestellt, dann war endlich Funkstille.


Schräg stellen heißt, dass sie erst vorne und dann hinten an die Felge kommen? Relativiert sich das nicht, wenn der Belag entsprechend abgebremst ist? Dann kommt doch wieder alles gleichzeitig an die Felge.

umbrien
09.07.2017, 21:41
FC-9000

Danke.

Mr.Spock
09.07.2017, 21:52
Schräg stellen heißt, dass sie erst vorne und dann hinten an die Felge kommen? Relativiert sich das nicht, wenn der Belag entsprechend abgebremst ist? Dann kommt doch wieder alles gleichzeitig an die Felge.

Ja, ich hab sie so eingestellt, dass sie vorne zuerst die Felge berühren.
(Den hinteren Drittel um ca 0,7 mm weiter weg )
Übrigens ist im Shimano-Handbuch generell das Schrägstellen von 0,5 mm empfohlen

... keine Ahnung, ob sich das " Schräge" später, wenn die Beläge zum Teil runtergebremst sind, wieder nachlässt,
auf jeden Fall quietscht es momentan nicht mehr

umbrien
16.07.2017, 10:05
Kurzes Fazit:
Habe die Sram Bremsschuhe gegen 15 Jahre alte Dura Ace getauscht. Gestern die erste Fahrt und die Geräusche waren bis auf ganz kurze Ausnahmen verschwunden.

B115
16.07.2017, 16:36
Heftiges Quitschen war nur hinten, vorne waren keine Geräusche.
Hab dann hinten die Bremsbeläge etwas schräg gestellt, dann war endlich Funkstille.

Nur der enorme Verschleiß gefällt mir nicht.
Hab gehört, das soll mit der Zeit nachlassen, keine Ahnung wie viele Beläge man runterbremsem muss, bis sich das scheinbar bessert.

Meine ersten waren auch schnell abgebremst. Die dritten halten jetzt deutlich länger.