PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hose Defekt - woran kanns liegen



pirat
10.07.2017, 21:09
Hallo Forumsgemeinde,
ich hätte da mal eine Frage.
Habe mehrere Craft Vereinshosen bei denen der Stoff an unterschiedlichsten Stelle total dünn geworden ist. Das Material ist recht rau und man sieht durch die Hose durch.
Das Problem hatte nicht nur ich sondern auch diverse andere Vereinskollegen, und das nach kürzester Zeit.
Bei Craft hieß es wir haben zu heiß gewaschen, naja - da alle anderen Hosen bei mir und meinen Kollegen das Problem nicht hatten, konnte ich dies nicht so recht glauben, und habe das Thema abgehackt.

Nun habe ich aber bei meiner Castelli Hose (ca. 1 Jahr alt) das gleiche Problem.
Kennt sich jemand mit diesen Materialen aus, woran kann das liegen. Bei der Castelli HOse ist es im Pobereich bei den Crafthosen aber an den Oberschenkeln, weshalb ich ausschließen kann das ich mich irgendwo hineingesetzt habe.
Meine Hosen drehe ich zum Waschen immer um, die Hosen kommen in ein Wäschenetz und werden bei 30 Grad Feinwäsche mit der Miele gewaschen. Verwendet wird Perwoll Sportwaschmittel.
Jetzt bin ich schon am zweifeln ob ich irgendwas falsch mache.
Im Sommer habe ich keine Handschuhe oder ähnliches mit Klettverschluss was ggf. an der Hose reiben könnte. Außerdem habe ich meine Sachen wie geschrieben immer im Wäschenetz.

Hat jemand eine Idee woran es liegt.
Die Hose habe ich abgeschrieben, allerdings hab ich halt keinen Bock dass mir das nochmals passiert.

Vielen Dank

http://up.picr.de/29744635gb.jpg

http://up.picr.de/29744638gn.jpg

Kathrin
10.07.2017, 21:24
Sattelkante oder ist die Hose zu eng und dadurch verschlissen?

gerohero
10.07.2017, 21:46
hatte ich früher auch immer wieder, bei assos und sugoi. Immer im Bereich des Maurerdekoltes. Scheint eine typische Stelle zu sein. Hatte damals sogar eine Reklamation bei assos durchbekommen.
Aktuell habe ich das Problem nicht mehr. Andere Stoffzusammensetzung? Habe aber auch mehrere Hosen im Wechsel, also wird die einzelne Hose relativ gesehen weniger getragen.
Was ich allerdings seit längerer Zeit schon mache: Klamotten sofort nach der Tour im Waschbeutel kalt, express 20min und 400U/min mit Feinwaschmittel waschen. Vielleicht ist das der Schlüssel ? Der Schweiss setzt dem Stoff wohl mächtig zu, v.a.wenn er antrocknet.

MonsieurF
10.07.2017, 21:50
Vielleicht reibt ein Gegenstand aus der Trikottasche.

Frisco
10.07.2017, 22:11
Für mich sieht das nach Verschleiß aus. Die Castelli-Hose mag zwar nur ein 1 Jahr alt sein, aber wie oft hast du sie schon getragen? Ich kenne diese Schadensbilder von alten und sehr oft getragenen Hosen. Ich wasche die Sachen bei 30° mit anschließendem Schleudergang 1600 Touren.

Herr Sondermann
10.07.2017, 22:17
Ich wasche die Sachen bei 30° mit anschließendem Schleudergang 1600 Touren.

Jo, ich geb da mir da auch keine Extra-Mühe mit den Buxen: 30 C, normal Schleudern auf 1600 U/Min, kein Wäschesack, normales Colorwaschmittel...

...aber so was hatte ich nach so kurzer Zeit noch nie. Bei viel getragenen und gewaschenen Hosen kommt das irgendwann.
Überraschend (und sehr ärgerlich), wenn es so viele im Verein auch haben! :confused:

RS1325
10.07.2017, 23:42
Ich glaube da muss man das Orakel befragen :). Ich habe zwei ident. Assos Hosen , bei einer das gezeigte Schadensbild, die andere wie neu....konnte ich auch bei keiner meiner anderen Radhosen feststellen. Scheint wohl ein Materialproblem zu sein.

Marco Gios
11.07.2017, 00:16
Habe mal vor einiger Zeit aufgeschnappt, dass nicht nur hohe Waschtemperaturen sondern auch hohe Schleudertouren für das Lycra-Material schlecht sein sollen.
1600 Touren sind imho auch nicht wirklich nötig, da das Plastikzeug ja nach 900 Touren schon fast trocken aus der Trommel fällt.

Hans_Beimer
11.07.2017, 01:32
Zu großes Gehänge verursacht auch solche Schadensbilder...

Kathrin
11.07.2017, 05:48
Zu großes Gehänge verursacht auch solche Schadensbilder...
Hinten? :krabben:

Selbstdreher
11.07.2017, 06:49
Irgendwelche Crèmes oder halt Schweiß tippe ich. Hab das auch an der ein oder anderen Hose.

Storckie
11.07.2017, 07:11
Hinten? :krabben:

Ja hinten. Profis klappen ihre Klöten um und hocken drauf wegen der Aerodynamik. Wusstest du das nicht? 😱

Kathrin
11.07.2017, 08:19
Ja hinten. Profis klappen ihre Klöten um und hocken drauf wegen der Aerodynamik. Wusstest du das nicht? 😱

:eek: nein :eek:

Mars1
11.07.2017, 10:36
Irgendwelche Crèmes oder halt Schweiß tippe ich. Hab das auch an der ein oder anderen Hose.


Hab ich auch gedacht, ist aber eher unwahrscheinlich, weil dort mittig und direkt über dem Polster die Hose nicht wirklich flach aufliegen kann (Poporitze :ä).

greyscale
11.07.2017, 10:57
Das ist schlicht der Bereich der Hose, der am meisten "arbeitet". Also der, der bei jeder Pedalumdrehung nach links und rechts gedehnt wird. Dazu ist das Material an der Stelle ohnehin ziemlich stark gespannt.

Bei mir "verrecken" die Hosen entweder an der Stelle oder mit ähnlicher Optik an den Löchern der Sitzpolsternähte.

Normaler Verschleiß würde ich mal sagen...

g.

pistolpitt
11.07.2017, 13:33
Zu großes Gehänge verursacht auch solche Schadensbilder...

:rolleyes: oder Hose hat einen engen Pro-Schnitt , Träger aber einen Hobettenarsch

Kathrin
11.07.2017, 13:52
#2...

pistolpitt
11.07.2017, 13:59
#2...

tschuldigung, hab in der Mittagspause ein echtes Weizen erhalten obwohl alkfrei bestellt wurde.

Kathrin
11.07.2017, 14:00
Manche Sachen kann man nicht oft genug wiederholen. ;)

pirat
12.07.2017, 16:29
Danke für euren Input.
Mit 176 und 63kg wird wohl die Hose nicht übermäßig gedehnt.
Normaler Verschleiß? Also habe die Hose wie gesagt ca. 1Jahr . Habe ja diverse Hosen und zwischen November und März fahre ich immer mit Winterhosen. So oft hatte ich diese also nicht an.
Bei den anderen Craft Hosen hatte ich das Problem ja an den Oberschenkel.
Was ich aber richtig interessant fand war der Einwand mit dem Schweiß. Als Single Haushalt warte ich halt immer bis ich etwas Wäsche zusammen habe. Werde in Zukunft einfach mal schnell die Sachen nach dem Training durchs Wasser ziehen.

HarryHopps
12.07.2017, 21:31
da reibt irgendwas. Fährst du mit Pumpe hinten drin? So sehen meine Leverve Hosen nach 5 jahren aus
an der Stelle, weil ich meist mit Material in den Trikottaschen fahren und da scheuern sie halt durch.

pirat
12.07.2017, 22:22
Ja hab schon immer was in der Trikottasche,
links meistens Schlüssel und Windweste, Mitte ist eine Platikbeutel mit ein paar EUR,Ausweis und Handy und rechts Verplegung (Riegel,Gel Banane) also nix weltbewegendes. PUmpe ist am Rahmen.

Hab auch eine Uralte Lotto-Hose die ist mittlerweile auch dünn, aber das sieht anders aus und die stammt auch von vor zig Jahren und damit ist es für mich normaler Verschleis der auch nicht weiter schlimm ist.
Mir gehts jetzt nicht zwingend um die aktuelle Hose, eher gehts mir darum dass sowas nicht nochmals passiert.
Bei meinen Nalini oder DHB Hosen habe ich ja auch immer die Sachen in der Trikottasche und keinerlei Probleme und dass auch bei älteren Modellen, die definitiv schon öfters im Einsatz waren.