PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Defekt an Carbonfelge



lemontree6210
24.08.2017, 08:54
Hallo Leute

Habe heute einen Defekt an meiner Hinterrad-Felge entdeckt. Keine Ahnung ob der schon länger da ist oder nicht.
622161
Frage mich nun, ob das ein Fehler der Felge ist oder eine Beschädigung von meiner Seite (Steinschlag, Überhitzung, angeschlagen oder sonst was). Und, ob eine Gefahr ausgeht wenn ich damit im Moment weiter fahre.

Danke für eure Einschätzung
Lemontree

wissender
24.08.2017, 08:57
Das kann alles mögliche sein, ich würde aber sagen, dass das von einem Steinschlag kam.
Da du Schlauchreifen fährst, würde ich den Reifen abmachen und schauen, wieviel Material dahinter noch ist.
Falls nicht ganz durchgebrochen, würde ich die Stelle mit UHU300 ausfüllen und aushärten lassen und weiterfahren.
PS. die Bremsbeläge natürlich etwas tiefer stellen, dass du unter der reparierten Stelle bremst.

at59
24.08.2017, 09:20
Ich habe es komplizierter gemacht! Reifen ab, die Stelle von außen mit Tesafilm zugeklebt und mit einer Herzspritze(dicke Nadel) von innen aufgefüllt(Epoxyharz) und härten lassen.
Johann

Snoopy
24.08.2017, 09:23
Meines Erachtens ist hier die Felge delaminiert und aufgeplatzt. Ob es sinnvoll ist, hier mit UHU irgendwas zu experimentieren lass ich mal dahin gestellt.

Um was für eine Felge handelt es sich ? Was sagt der Hersteller ?

wissender
24.08.2017, 09:33
Meines Erachtens ist hier die Felge delaminiert und aufgeplatzt. Ob es sinnvoll ist, hier mit UHU irgendwas zu experimentieren lass ich mal dahin gestellt.

Um was für eine Felge handelt es sich ? Was sagt der Hersteller ?

Hat nichts mit experimentieren zu tun, er kann es auch so lassen und weitergehen. Was soll schon passieren? Ist ja keine Clincherfelge! Optisch eben nicht schön und geschützt ist die Stelle dann auch wieder.

Snoopy
24.08.2017, 10:24
Hat nichts mit experimentieren zu tun, er kann es auch so lassen und weitergehen. Was soll schon passieren? Ist ja keine Clincherfelge! Optisch eben nicht schön und geschützt ist die Stelle dann auch wieder.


...mal abgesehen davon, dass ein definiertes bremsen nicht mehr möglich sein wird....:rolleyes:
Aber für die Hausrunde zur Eisdiele wird's wohl reichen.

wissender
24.08.2017, 11:47
Wieso sollte ein "definiertes!?" Bremsen nicht möglich sein?
Denkst du wirklich eine Flanke bremst sich 100% plan ab, dann irrst du dich ganz schön, bei Carbon sowieso.
ps: warst du nicht der Bremsflankenfachmann, der kürzlich gefragt hat, ob man auch mit Bremsenreiniger reinigen kann? :Applaus::Applaus:

Daito
24.08.2017, 12:22
Mit Aceton reinigen, UHU endfest einbringen, eine Folie drauf und mit zwei Schraubzwingen und einer biegesteifen Platte (planes Brett z. B.) verpressen, so dass keine Beule entsteht. Nach dem Härten (ruhig bei etwas Wärme härten lassen) evtl. etwas verschleifen. Das sollte reichen. Ob's dauerhaft hält weiß man nicht aber erstmal taugt es und man kann die Stelle ja beobachten.

Snoopy
24.08.2017, 13:54
Wieso sollte ein "definiertes!?" Bremsen nicht möglich sein?
Denkst du wirklich eine Flanke bremst sich 100% plan ab, dann irrst du dich ganz schön, bei Carbon sowieso.
ps: warst du nicht der Bremsflankenfachmann, der kürzlich gefragt hat, ob man auch mit Bremsenreiniger reinigen kann? :Applaus::Applaus:

Allein Deine Aussage, es handelt sich um einen Steinschlag, entbehrt jeder weiteren Diskussion mit Dir ;)

schwarzerpeter
24.08.2017, 14:51
....Einfach probieren und beobachten. Es gibt sehr viele "Experten"
im Forum, da muss man aufpassen, dass man den richtigen erwischt🤔

magicman
25.08.2017, 19:16
Mit Aceton reinigen, UHU endfest einbringen, eine Folie drauf und mit zwei Schraubzwingen und einer biegesteifen Platte (planes Brett z. B.) verpressen, so dass keine Beule entsteht. Nach dem Härten (ruhig bei etwas Wärme härten lassen) evtl. etwas verschleifen. Das sollte reichen. Ob's dauerhaft hält weiß man nicht aber erstmal taugt es und man kann die Stelle ja beobachten.

würde ich auch so machen , schlechter wirds sicher nicht.
Ähnlich habe ich mal ein Scheibe so repariert , Ergebnis war tadellos.
Anstatt UHU habe ich Epoxy verwendet

artzamendi
25.08.2017, 20:10
OK dann halt ich.
Is kernschrott, schicks mir zu , sicherheitshalber mit Reifen,Kassette und dem anderen Rad,
wegen den Karbonwürmern die da schon zugange sind.
Ich entsorge es für Dich

Dreamdeep
25.08.2017, 20:21
Frage mich nun, ob das ein Fehler der Felge ist oder eine Beschädigung von meiner Seite (Steinschlag, Überhitzung, angeschlagen oder sonst was). Und, ob eine Gefahr ausgeht wenn ich damit im Moment weiter fahre.

Danke für eure Einschätzung
Lemontree
Wenn man das Bild mal hochzoomt, erkennt man deutlich eine durchgängige Linie/Kratzer, beginnend unterhalb der Laufläche des Reifens (ein kleines Stück des Gummis ist rausgerissen) Über das felgenhorn bis zum Ende der bremsflanke. Ist also eindeutig eine mechanische Beschädigung. Vermutlich irgendwo drüber/drauf gefahren.

Ich würde es ebenfalls wie oben beschrieben kleben. Allerdings auf jeden Fall mit uhu endfest (ist übrigens ebenfalls Epoxyharz) oder einem anderen expoxydharz klebstoff mit langer aushärtezeit, die klebekraft ist höher als mit einem laminierharz.

hate_your_enemy
25.08.2017, 20:31
Wenn man das Bild mal hochzoomt, erkennt man deutlich eine durchgängige Linie/Kratzer, beginnend unterhalb der Laufläche des Reifens (ein kleines Stück des Gummis ist rausgerissen) Über das felgenhorn bis zum Ende der bremsflanke.

das was du da siehst ist in meinen Augen keine Beschädigung sondern Überbleibsel vom Gießen (oder wie man das nennt) – das haben die Conti-Reifen doch ringsrum

Dreamdeep
25.08.2017, 20:43
das was du da siehst ist in meinen Augen keine Beschädigung sondern Überbleibsel vom Gießen (oder wie man das nennt) – das haben die Conti-Reifen doch ringsrum
Zoom das Bild hoch, dann wirst du sehen dass sich der Kratzer auf der Felge und bremsflanke fortsetzt 😉
Am besten sieht man es direkt am Übergang reifen/felgenhorn.

hate_your_enemy
25.08.2017, 20:47
ich seh immer noch ne Produktionsspur

https://farm5.staticflickr.com/4377/35991362583_ec256e5fd6_o.png

was nicht heißen soll dass der Kollege nicht mit dem Radl wo aufgesessen ist

Dreamdeep
25.08.2017, 22:18
Verfolge doch mal die "Produktionsspur" bis zum Felgenhorn, die kratzspur setzt sich dort eindeutig fort und hat dann dafür gesorgt, dass die bremsflanke aufgeplatzt ist.
Wenn du das bis Montag nicht entdeckt hast und ich wieder am Rechner sitze markiere ich dir das gerne.

Daito
25.08.2017, 23:01
Über solche Kratzerchen lacht Carbon. Dass das der Tod für eine Carbonkonstruktion ist, wird nur an Stammtischen von Leuten erzählt, die da mal was gehört haben.

Für mich sieht es eher wie eine thermisch bedingte Delamination aus. Die Oberfläche ist punktuell abgeschliffen und vermutlich ist die Schicht, die mit dem Felgenbett verklebt ist, dünner und somit empfindlicher gegen Einbringung von Wärme. Das ist aber auch nur Spekulation von mir. Eine verbindliche Aussage würde ich da nicht treffen obwohl ich ausreichend vom Fach bin. Oder vielleicht gerade deswegen?

hate_your_enemy
25.08.2017, 23:42
meinst du den Popel hier ???

https://farm5.staticflickr.com/4408/36632685182_51fe100742_o.png

für mich ist das ein Krümel Kleber


Delamination könnte das natürlich auch sein – wird dann aber wohl noch ein paar andere Stellen an der Felge geben an denen sich ein paar Beulen gebildet haben.


grad nochmal bei meinen Reifen geschaut – dieser Steg ist beim Sprinter richtig fett und alle ~8cm, beim Competition (hab leider nur einen alten mit Gator-Einlage) fällt dieser Steg deutlich geringer aus der Abstand ist ~12cm – wie auf dem Foto – da seh ich neben dem »Reifenschaden« in die eine Richtung (ca. 10cm) und die andere Richtung (ca.10cm) keine solchen Stege was für mich ein Zeichen ist, dass es eben einer ist, sonst würde man nen weiteren sehen ...

Dreamdeep
26.08.2017, 00:15
Über solche Kratzerchen lacht Carbon. Dass das der Tod für eine Carbonkonstruktion ist, wird nur an Stammtischen von Leuten erzählt, die da mal was gehört haben.
Hat ja keiner gesagt, dass der Kratzer die ursache ist (und wenn du das so verstanden hast, habe ich mich unklar ausgedrückt).
Mein Gedanke war eher, dass hier seitlich auf etwas drauf gefahren wurde, was erst am reifen die kratzspur verursacht hat und dann auf das Felgenhorn aufgeschlagen ist.
Wenn das aber so wie hate_your_enemy vermutet ein Produktionssteg ist, kann meine These natürlich auch falsch sein.

wissender
26.08.2017, 18:25
Über solche Kratzerchen lacht Carbon. Dass das der Tod für eine Carbonkonstruktion ist, wird nur an Stammtischen von Leuten erzählt, die da mal was gehört haben.



+1
wie snoopy, bestimmt noch nie mit Carbon geschafft, aber groß mit reden :D
ich habe wenigstens schon gebacken und weiß wie das funktioniert.

magicman
26.08.2017, 19:23
dennoch würde ich diese Stelle reparieren

Daito
26.08.2017, 20:25
Der schnellste Fahrer hat am meisten Ahnung von Carbon. Oder?

wissender
26.08.2017, 20:26
Der schnellste Fahrer hat am meisten Ahnung von Carbon. Oder?

Das war nicht gegen dich, sondern ich bin deiner Meinung.
Falls du es falls verstanden hast.

Dreamdeep
26.08.2017, 20:34
Falls sich das +1 von "wissender" in irgendeiner Weise auf meine postings bezogen hat, möchten ich nur sagen, dass ich mich seit 10 Jahren mit der Verarbeitung von CFK und GFK beschäftige und nicht nur einmal etwas laminiert habe.

Davon abgesehen ist der Ton in diesem Thread mittlerweile auf Stammtisch Niveau angelangt. Ich bin raus hier. Viel spaß noch.

wissender
26.08.2017, 20:37
Falls sich das +1 von "wissender" in irgendeiner Weise auf meine postings bezogen hat, möchten ich nur sagen, dass ich mich seit 10 Jahren mit der Verarbeitung von CFK und GFK beschäftige und nicht nur einmal etwas laminiert habe.

Davon abgesehen ist der Ton in diesem Thread mittlerweile auf Stammtisch Niveau angelangt. Ich bin raus hier. Viel spaß noch.

+1 = weil ich eurer Meinung bin

und der andere satz galt snoopy.

Daito
27.08.2017, 12:19
Das war nicht gegen dich, sondern ich bin deiner Meinung.
Falls du es falls verstanden hast.

Han ich schon verstanden. Kein Problem.