PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lager einstellen MAVIC R-SYS QRM SL - Jahrgang 2010-11



ChristophBM
02.09.2017, 10:29
Moin liebe MechanikerInnen,

trotz intensiver und häufiger Suche hier und anderswo habe ich mittlerweile den Eindruck gewinnen müssen, daß noch niemand [auch bei ROSE konnte mir niemand helfen als ich vor Wochen dort an der Theke stand] irgendjemals o.g. Lager eingestellt, oder gewechselt hat . . . also frag´ich mal hier nach :-)

Vielleicht sind 6 Jahre alte Laufräder ja auch schon "Alteisen", und niemand kann sich daran erinnern, daß es sie gegeben hat . . . jedenfalls hat nicht einmal MAVIC selbst trotz jetzt schon zweimaligen Bemühens so richtig helfen können, alles was ich von dort bisher vernehmen konnte war, daß diese Laufräder so nicht mehr gebaut werden, und daß man auch nicht wisse, ob die ursprüngliche Achse gegen das im Nachfolgemodell verbaute Achse tauchen könne, oder ob man womöglich die komplette Nabe wechseln müsse . . .

Worum genau geht es?

Es geht darum, daß das Lagerspiel der Naben dieser Jahrgänge NICHT über einen verstellbaren Schraubring an einer Nabenseite eingestellt wird, sondern über die Auswahl eines von vier verschieden langen Achsstummeln, der dann zusammen mit einer passend zu wählenden Vorspannung der Schnellspanner für die richtige Lagerluft sorgen kann.

An und für sich eine schöne Lösung, die ich aus dem Motorradbau [BMW-Laufrad-Kegelrollenlager werden über verschieden dicke Distanzringe vorgespannt] kenne, und die an und für sich auch funktionieren kann, wenn, ja, wenn man die erforderlichen Achsstummel besitzt . . .

Ich besitze nur den in der Nabe verbauten Achstummel, alldieweil ich das Rad gebraucht erworben habe, und der Vorbesitzer sich nicht entsinnen konnte jemals die übrigen drei Achsstummel gesehen zu haben, geschweige denn sie zu besitzen. MAVIC sagt, daß die vier Achsstummel IMMER mit jedem Laufrad gemeinsam geliefert/verkauft wurden . . . ROSE guckt mich nur ahnungslos an und beteuert sowas noch nie gesehen zu haben . . .

Der Händler, in dessen Angebot ich das nominell passende Ersatzteil [Achse vorn MAVIC 108 469 01] gefunden hatte sagt, daß da nur ein Achsstummel dabei sei, MAVIC behauptet, daß zu dieser Ersatzteilnummer IMMER alle vier Achsstummel gehören . . . der Händler sieht sich außerstande mal in die Verpackung reinzugucken . . . ein anderer Händler hat geguckt und vier Achsstummel gesehen . . . ich habe also bestellt . . . warte aber noch auf das Paket, und wollte hier schon mal fragen.

Meine Frage an die "Gemeinde" hier: hat schon mal jemand die Lager an dem o.g. Nabentyp gewechselt?

Und dann mit diesen verschieden langen Achsstummeln eingestellt?

Benötigt man zum Wechsel der Lager unbedingt das MAVIC-Spezialwerkzeug - das ist nämlich der nächste Teil des Problems, es ist im Moment praktisch nicht erhältlich - meine allgemeine Erfahrung mit Lagerwechseln sagt mir, daß man "jedes" Spezialwerkzeug auch ersetzen kann durch geschickt gewählte Alternativwerkzeuge . . . hat da jemand Tipps?


Bester Gruß, Christoph

potu931
02.09.2017, 12:04
http://tech.mavic.com/tech-mavic/technical_manual/data/docs/themes/10_14.pdf

ChristophBM
02.09.2017, 13:05
Ja, sämtliche technischen Datenblätter etc. pp. habe ich schon . . . kenne ich . . . Danke . . . habe die betreffenden Seiten auch MAVIC zugeschickt, die haben sich herzlich bedankt und konnten trotzdem noch keine sachdienlichen Hinweise geben . . . ich behaupte mal, daß ich sämtliche trivialen Lösungsansätze schon eruiert habe . . . das soll jetzt nicht überheblich wirken . . . offenbar sind die betreffenden Laufräder [Naben] genau dieser Bauform echte "Exoten".

ChristophBM
02.09.2017, 15:54
Moin,

soeben ist die Lieferung angekommen:

http://www.christophberndt.de/Bilder/Mavic-108 469 01-A.jpg


Ta Ta Ta Taa:

http://www.christophberndt.de/Bilder/Mavic-108 469 01-B.jpg

Schön, daß es Händler gibt, die tatsächlich vor der Lieferanfrage in den Karton reingucken . . . es ist also ganz offenbar so, daß MAVIC unter der entsprechenden Bestellnummer der Achse sämtliche vier Achsstummel mitliefert.

Das geht leider aus der Explosionszeichnung nicht hervor, was dann bei ROSE [denen ich die Zeichnung mitgebracht hatte, die aber nicht in den Karton gucken konnten alldieweil sie keinen vor Ort hatten, insofern gilt dieser Punkt als entschuldigt :-)] und einem anderen Händler, der aber nicht bereit oder in der Lage war in den Karton zu gucken, für eine klitzekleine Umsatzeinbuße gesorgt hat.

Bester Gruß, Christoph

P.S.: Dank an alle, die hier reingeguckt haben

P.P.S.: die Lager mußte ich nun nicht erneuern, alldieweil einer der Achsstummel für die Eliminierung der Lagerluft gesorgt hat. DIE Baustelle ist also erstmal vertagt :-)

at59
02.09.2017, 16:20
Verrat doch mal was dich der Spaß kostet?
Johann

ChristophBM
02.09.2017, 17:06
Gaaaaaaaanz knappe € 100,- . . . ich ahne schon worauf Du hinauswillst . . . ;-) und muß Dir Recht geben :-)

Gruß, Christoph

3RAUM
05.09.2017, 09:52
R-Sys QRM ist ein echtes Mist-System. Mist mit den Achscheiben und dann brauchts noch einen Schnellspanner mit bums, also kein tune dc...
Dann lieber die paar Gramm mehr und R-Sys red. Da kann man das Lagerspiel noch richtig einstellen. Und ich kann Standard SKF-Lager reinmachen.
100 € für die Achse und die Scheiben....

ChristophBM
05.09.2017, 12:39
Ja, da gebe ich Dir vollkommen recht - wobei der originale Schnellspanner von MAVIC ist schon sehr leicht und verträgt den "Bumms"; aber diese Idee mit den Achsstummeln ist vom Ansatz her schon arg auf Materialersatz angelegt . . . die Lager sind ja nicht besonders teuer, aber gleich eine komplett neue Achse einbauen müssen, wenn der längste Achsstummel nicht lang genug ist . . . ich denke man hat bei MAVIC schnell dazugelernt und auf das aktuelle Einstellsystem umgerüstet . . . wobei natürlich eine Idee bei MAVIC sein könnte, daß der längste Achsstummel nur dann nicht lang genug ist, wenn entweder das Lager defekt ist, oder die Achse . . . und die Idee vollkommen ohne Werkzeug einstellen zu können einen gewissen Charme hat ;-)

Beim nächsten Mal werde ich eine Paßscheibe nehmen um das passende Maß herzustellen.
Das deckt sich auch mit dem Tipp in einer PM dazu.

Lustigerweise kann ich dazu als "Rohmaterial" sogar schon vorhandene Passscheiben meiner BMW nehmen,
dort werden ähnlich dimensionierte Passscheiben für die Einstellung des Axialspiels der Kipphebel genommen . . . :-)



Gruß, Christoph