PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DT Swiss Dicut 21 - "Klingelnde" Speichen am Hinterrad - Ursache?



PAYE
06.09.2017, 15:49
Ich fahre mittlerweile 2 Sätze Dicut 21 seit einem Weilchen und kann nur Gutes darüber berichten.
Kein Bremsruckeln (mit Kool Stop Klötzen), steif, stabile Zentrierung, dezentes Freilaufgeräusch.
Bin sehr zufrieden damit.

...

Leider gibts nun doch ein kleines Problem mit einem der beiden Hinterräder welches ich nicht alleine lösen kann. Vielleicht weiß das versammelte Schwarmhirn hierzu eine Lösung?

Befund:
eines der beiden Hinterräder macht bei langsamer Bergfahrt unter Belastung auf den größeren Ritzeln Geräusche, die so klingen wie wenn der Schaltwerkskäfig an den Speichen anschlagen würde, also pling, pling, pling...
Allerding ist der Schaltwerkskäfig weit entfernt von den Speichen, eine Berührung ist definitiv auszuschließen!
Es tritt im Sitzen wie im Wiegetritt auf.
Was ich bereits kontrolliert habe:


alle Speichen sind fest
es taumelt kein Alu-Span in der Felge bei der Drehung
die Kassette sitzt fest verschraubt
die beidseitig jeweils gekreuzten Speichen habe ich auf Festigkeit mittels Handprobe getestet, alles gut & normal
es reicht auch sonst nix in Richtung der Speichen am Rad (Seilzugende etc.), da Rad dreht also frei und kontaktlos.



Der betroffene Laufradsatz hat nun ca. 1000 km Laufleistung absolviert, ist nach wie vor perfekt zentriert (keine Nachzentrierung erforderlich gewesen), fährt unauffällig - bis eben auf besages Klingeln.
Da ich 2 identische LRS habe mit identischen Kassetten bestückt im selben Rad eingesetzt kann ich beobachten dass nur eines der beiden Hinterräder dies Phänomen produziert. Dies allerdings konstant.
Das Phänomen tritt nicht auf bei schneller Fahrt (jedenfalls höre ich da nix).
Es ist auch nicht zu hören wenn man während der Fahrt zu treten aufhört, da dann der Freilauf alles akustisch übertönt.

=>

irgendjemand eine Idee woran es liegen könnte?

Die üblichen Ideen sind ja meistens:
Öl auf die Speichenkreuzungen?
Öl auf die Speichennippel von außen?
...

Habe aber akustisch nicht den Eindruck dass es sich um ein Knarz-Problem handelt, eher um ein Speichenklingeln.

finisher
06.09.2017, 16:19
Ich habe die 22 er und das selbe Problem. Auf den 2, später 3 größten Ritzeln klingelte es am Berg.
Mehrfaches ölen der Speichenaufnahmen an Felge und Nabe brachte keinen Erfolg. Ich wollte das Hinterrad schon zu Rose zum überprüfen schicken.
Irgendwann kam ich auf die Idee mal die Kassette gründlich zu reinigen. Dann, was ist dass ? :eek: Der Verschlussring war mit max. 5 Nm. angezogen.
Alles gefettet und montiert, seitdem ist Ruhe.

Allerdings hat der steilste Berg hier nur kurzzeitig 8%, die fahren sich aufgrund der Straße aber wie 12% :ü. ich hoffe trotzdem, den Fehler gefunden zu haben.

PAYE
06.09.2017, 16:25
Ich habe die 22 er und das selbe Problem. Auf den 2, später 3 größten Ritzeln klingelte es am Berg.
Mehrfaches ölen der Speichenaufnahmen an Felge und Nabe brachte keinen Erfolg. Ich wollte das Hinterrad schon zu Rose zum überprüfen schicken.
Irgendwann kam ich auf die Idee mal die Kassette gründlich zu reinigen. Dann, was ist dass ? :eek: Der Verschlussring war mit max. 5 Nm. angezogen.
Alles gefettet und montiert, seitdem ist Ruhe.

Allerdings hat der steilste Berg hier nur kurzzeitig 8%, die fahren sich aufgrund der Straße aber wie 12% :ü. ich hoffe trotzdem, den Fehler gefunden zu haben.

OK,
das kann ich nochmals überprüfen mit der Kassette.
Ist bei mir auch bei dem 2. und 3. größten Ritzel zu hören (CS-M771-10 XT-10fach Kassette).

finisher
06.09.2017, 16:43
Bei meinem Rad ist ne Dura Ace 9100 11-28 verbaut.

PAYE
06.09.2017, 16:50
Bei mir ist ein anderer Teile-Mix verbaut, sozusagen Alpenurlaub-Setup.
Das tut aber technisch nix zur Sache. Die Kassette gehört mit 40 Nm fixiert.
Und mein zweites Dicut 21 HR ist ja bei identischem Setup unauffällig.

LINN
06.09.2017, 19:11
Mehrfaches ölen der Speichenaufnahmen an Felge und Nabe brachte keinen Erfolg.

Ich habe ein DT Swiss Hinterrad, gelabelt als Syncros, also im Scott. Hier tritt das Speichen-Geknarze bei langsamer Fahrt ebenfalls auf.
Ölen der Speichenaufhängung an der Nabe behebt das Probem für 1000 bis 2000 km, danach fangt es wieder an und ich öle wieder.

Kann man also ausprobieren.

PAYE
06.09.2017, 20:15
Ich habe die 22 er und das selbe Problem. Auf den 2, später 3 größten Ritzeln klingelte es am Berg.
Mehrfaches ölen der Speichenaufnahmen an Felge und Nabe brachte keinen Erfolg. Ich wollte das Hinterrad schon zu Rose zum überprüfen schicken.
Irgendwann kam ich auf die Idee mal die Kassette gründlich zu reinigen. Dann, was ist dass ? :eek: Der Verschlussring war mit max. 5 Nm. angezogen.
Alles gefettet und montiert, seitdem ist Ruhe.

...


So, dieser Hinweis brachte mich auf die richtige Spur:
bei mir ist die Kassette zwar fest montiert, aber:
wenn ich mit dem Werkzeug den Verschlußring bei montierter Kassette versuche noch fester anzuziehen, so entsteht exakt das beschriebene "Klingeln" der Speichen! Das Geräusch ist also zuverlässig reproduzierbar.
Es scheint sich um ein Phänomen zu handeln, wenn Drehmoment auf den Rotor aufgebracht wird und dieser sich gegen die Zahnscheiben des Freilaufs drückt, so entsteht dieses Geräusch.

Allerdings ist mir die Ursache nicht wirklich klar. Normal kann das ja eigentlich nicht sein...!
DT Swiss mal anmailen? :krabben:

pinguin
06.09.2017, 21:15
Kann man den Freilauf warten, fetten?

PAYE
06.09.2017, 21:16
Kann man den Freilauf warten, fetten?

Außen oder innen? :D

Sicherlich. Es ist ja eine normale DT Swiss 240S Nabe, nur die Flansche sind anders.

pinguin
07.09.2017, 04:55
Dann hau rein, das zähe Fett. Vllt. dämpft das.

knartzt
07.09.2017, 15:33
Das liegt an der leichten Verdrehung der Nabe zur Felge bei großen Drehmoment. Ein paar Tropfen Öl auf die Kontaktpunkte zwischen Nabe und Speichen, sowie wenn das nicht reichen sollte, Kunstoffplätchen (z.Bsp. geschnitten aus einem schwarzen Strohhalm) zwischen die Speichenkreuzungen stecken. So habe ich meine Oxic ruhiggestellt. Laut DT Swiss ist das "normal" und kann hin und wieder, auch bei korrekter Speichenspannung auftreten.

Leitifax
07.09.2017, 16:01
Dein Nick ist Programm :D

Ich hab auch alles schon durch, inklusive Einschicken zu DT Swiss, die dann alle Speichen und Nippel getauscht und fester angezogen haben. Da is jetz Ruhe.

Mein zweiter LRS ist komplett neu, und nach ein paar 100 km kam das selbe "Klingeln" wieder. Bei meinem LRS hat allerdings das ganze Fetten und Plättchen installieren leider nix gebracht. Und dass DT Swiss sagt, es kanns chon sein, irritiert mich - denn ich habe bis jetzt noch nie (weder von T Swiss noch von anderen Herstellern, egal ob Systemlaufradsatz oder Custom) dieses Phänomen gehabt. Vielleicht hatte ich bisher immer Glück - die Mega-Wattsteigerung in meinen Beinen ist definitiv nicht die Ursache (da nicht vorhanden :D).

Also...weitersuchen...

knartzt
07.09.2017, 18:44
Die Klimperei tritt hauptsächlich bei breiten aero Speichen auf. Da spielt die Marke keine Rolle. Ich hatte mal Fulcrum Racing Zero, die auch am Berg geklimpert haben.

Leitifax
07.09.2017, 18:56
Hatte ich auch - aber die waren stumm wie Goldfische :)

knartzt
07.09.2017, 19:30
Sind meine jetzt auch :D

Rhönschaf
07.09.2017, 19:54
Das Speichenklingeln bei Fahrt auf dem größten Ritzel ist bei mir auch aufgetreten, allerdings nicht an einem DT Swiss-Laufrad, sondern an einem Giant PA-2. Ölen der Speichenkreuzungen, der Kontaktpunkte zwischen Speichen, Nabe und Freilauf oder Nachziehen des Kassettenverschlussrings waren in dem Fall keine Lösung. Das war aber nicht weiter schlimm, da an dem betroffenen Exemplar noch ganz andere Dinge im Argen liegen. :D

PAYE
07.09.2017, 20:17
Kann man den Freilauf warten, fetten?

Bei technischem Interesse steht die Anleitung hier:

https://pictures.dtswiss.com/uploads/WPR1400AAQXKA04431/MAN_WXD10000000860S_WEB_DE_001.pdf

Leitifax
07.09.2017, 20:24
Sind meine jetzt auch :D

Glückspilz :D

Tristero
08.09.2017, 00:22
Befund:
eines der beiden Hinterräder macht bei langsamer Bergfahrt unter Belastung auf den größeren Ritzeln Geräusche, die so klingen wie wenn der Schaltwerkskäfig an den Speichen anschlagen würde, also pling, pling, pling...
Allerding ist der Schaltwerkskäfig weit entfernt von den Speichen, eine Berührung ist definitiv auszuschließen!

Öl auf die Speichenkreuzungen?
Öl auf die Speichennippel von außen?


Würde Wachsspray probieren.

Alternativ einfach schneller fahren. :)

Montesodi
08.09.2017, 07:22
Nur so nebenbei als Info:

Sieht so aus als würden die RR 21 neu PR 1400 DICUT® 21 heissen.
https://www.dtswiss.com/de/produkte/laufraeder-strasse/performance/pr-1400-dicut/pr-1400-dicut-21/

PAYE
11.09.2017, 17:51
Leider gibts nun doch ein kleines Problem mit einem der beiden Hinterräder welches ich nicht alleine lösen kann. Vielleicht weiß das versammelte Schwarmhirn hierzu eine Lösung?

Befund:
eines der beiden Hinterräder macht bei langsamer Bergfahrt unter Belastung auf den größeren Ritzeln Geräusche, die so klingen wie wenn der Schaltwerkskäfig an den Speichen anschlagen würde, also pling, pling, pling...
Allerding ist der Schaltwerkskäfig weit entfernt von den Speichen, eine Berührung ist definitiv auszuschließen!
Es tritt im Sitzen wie im Wiegetritt auf.
...
Der betroffene Laufradsatz hat nun ca. 1000 km Laufleistung absolviert, ist nach wie vor perfekt zentriert (keine Nachzentrierung erforderlich gewesen), fährt unauffällig - bis eben auf besages Klingeln.
Da ich 2 identische LRS habe mit identischen Kassetten bestückt im selben Rad eingesetzt kann ich beobachten dass nur eines der beiden Hinterräder dies Phänomen produziert. Dies allerdings konstant.
Das Phänomen tritt nicht auf bei schneller Fahrt (jedenfalls höre ich da nix).
Es ist auch nicht zu hören wenn man während der Fahrt zu treten aufhört, da dann der Freilauf alles akustisch übertönt.

...


So, nun tritt dieses Speichenklingeln auch an meinem zweiten Hinterrad vom gleichen Typ auf!
:ybel: :flamedevi

Es scheint sich ja aufgrund der Häufigkeit dieses Phänomens bei dieser Baureihe (egal ob ohne oder mit Oxic) um ein konstruktiv bedingtes Phänomen von unerwünschten Geräuschen zu handeln, was die obigen Posting diverser User ja belegen.
Auch wenn diese Laufräder ansonsten nur positive Merkmale haben bin ich doch schwer genervt von dieser ätzenden Geräuschkulisse und nehme meine Empfehlung zum Kauf dieser Laufräder zurück! :(

finisher
11.09.2017, 19:47
Versuche es mal mit diesem Spray http://www.technolit.de/App/WebObjects/XSeMIPS.woa/cms/page/pid.102.502/agid.4044.4078.8480/ecm.ag/Techlon-Fettspray.html, gibts auch bei ebay
Das hat eine wirklich extreme Kriech- und Schmierwirkung. Ich habe damit seit längerem festgerostete Türschaniere am Auto im eingebautem Zustand wieder frei bekommen.

Am Rad habe ich es an der Nabe ( Speicenaufnahmen ) eingesetzt, nachdem die Kassette runter war. Seitdem ist Ruhe.

Leitifax
11.09.2017, 20:40
Hat die Felgen eventuell wer schon mal in einer anderen HR-Nabe eingespeicht und dann beobachtet, was sich tut?

Grifoncino
11.09.2017, 21:06
Hat die Felgen eventuell wer schon mal in einer anderen HR-Nabe eingespeicht und dann beobachtet, was sich tut?

Das ist die selbe Felge wie die RR411, nicht wahr?
Als Disc Variante bei meiner Freundin läuft sie ohne Probleme.
Ich habe die Felgenbremsvariante und hatte ein Klingeln, Speichenspannung wurde erhöht, zunächst Ruhe, jetzt bilde ich mir ein, dass es wieder klingelt.
Aber kann das an der Felge liegen?

Leitifax
11.09.2017, 21:57
Wär einfach interessant, obs die Felge oder die Nabe ist. Quasi "Ausschlussprinzip"...

Wobei ich irgendwie befürchte, dass es die Felge ist. Ich hatte das nämlich bei meinem ersten LRS sowohl vorne als auch hinten. Begonnen hats vorne, und das ganz massiv.

tschabippe
11.09.2017, 22:30
na super, hab mir grad welche hier in der Börse gekauft...wie macht sich das klingeln bemerkbar?

Kalli.Flicker
11.09.2017, 23:33
Fahre die RR411 mit 350er Naben. Meine RR21 klingelten, nach Zentrieren war etwa 500 km Ruhe. Jetzt klingeln sie wieder. Die RR411 sind absolut unauffällig. Die Felgen schließe ich aus.

•Žarko
12.09.2017, 00:27
Ist halt auch typisch Dt irgendwie. Bei den Komponenten Top und im schön verpackten Verbund dann teils eher unsinnig.
Das Thema ist weder hier im Forum fremd, noch mir, wenn Leute ihr Problem zu erklären versuchen.
Spricht man öffentlich darüber, wird einem teils unterstellt es 'nötig zu haben'.
Und da es am Ende ohnehin schon alle gewusst haben, bin ich trotzdem so freundlich das Einspeichmuster sowie die straightpullnabe in Frage zu stellen.
(Übrigens lassen sich die ermittelten Werte der Laufräder im Testlabor nicht unbedingt auf die Praxis übertragen.)

mbus73
12.09.2017, 06:26
Ich habe das gleiche Problem mit den R20. Das Klingeln habe ich aber am Vorderrad im Wiegetritt. Seit 2 Wochen ist der LRS jetzt bei DT Swiss zur Überprüfung - ich bin auf das Ergebnis gespannt!

xprowl14
12.09.2017, 10:23
Das liegt an der leichten Verdrehung der Nabe zur Felge bei großen Drehmoment. Ein paar Tropfen Öl auf die Kontaktpunkte zwischen Nabe und Speichen, sowie wenn das nicht reichen sollte, Kunstoffplätchen (z.B. geschnitten aus einem schwarzen Strohhalm) zwischen die Speichenkreuzungen stecken. So habe ich meine Oxic ruhiggestellt. Laut DT Swiss ist das "normal" und kann hin und wieder, auch bei korrekter Speichenspannung auftreten.

Bin auch mit dem Gedanken am Spielen mir die Oxic zuzulegen. Das mit dem Strohhalm zwischen den Speichenkreuzungen klingt doch nach einer guten Lösung. Mir würde noch zurechtgeschnittene Fahrradschlauchstücke als sinnvolle Geräuschdämmung einfallen.
Können andere Betroffene von positiven Ergebnissen dieser Lösungsmethode berichten?

PAYE
12.09.2017, 10:26
Statt schwarzen Strohhalmen könntest du auch das Plastik eines transparenten oder schwarzen Schnellhefters in passende Stückchen schneiden für die Speichenkreuzungen.


Doch ob es akzeptabel ist einen hochwertigen LRS mit solchen Bastelmethoden bearbeiten zu müssen muss wohl jeder für sich selbst klären.

xprowl14
12.09.2017, 10:28
Doch ob es akzeptabel ist einen hochwertigen LRS mit solchen Bastelmethoden bearbeiten zu müssen muss wohl jeder für sich selbst klären.
Da muss ich dir leider Recht geben :(

funnystuff
12.09.2017, 10:35
Mein Verbund aus Tune MAG170, h plus son archetype und CX-ray klimpert auch unablässig und in Ignoranz bisheriger Behandlungsansätze. Von der bisher ungeklärten Ursache mal abgesehen: Ein Mechaniker meinte, dass die Speichen an der Kreuzung aneinander reiben und sich im Laufe der Zeit regelrecht eingraben, bzw. Dort dünner werden. DAS ist doch mal eine super Nachricht, ein Laufrad, das sich selbst zersägt!

PAYE
12.09.2017, 10:46
omg

Mir war nicht bewusst dass dies ein so weitverbreitetes Geräuschkulisse-Thema bei Laufrädern ist. Seltsam dass wir dies bislang noch nicht explizit diskutieren...

pinguin
12.09.2017, 11:51
Das HR meines Cd Scalpels war auch längere Zeit nervsägend knarzend, klingelnd. Habe Klebeband zw. die Speichen, hat nichts genutzt. Gleiches mit Öl auf den Nippeln und an der Nabe. Erhöhung der Speichenspannung auch negativ.

Erhielt dann den Tipp, mal den Freilauf zu zerlegen, zu säubern und zu fetten. Danach war lange Zeit Ruhe. Iwann kam das Geräusch wieder, diesmal gleich an den Freilauf gedacht, selbe Reinigungsprozedur,wieder Ruhe.

Ich weß, bei dir/euch ist es nicht der Freilauf, ich will damit nur sagen, das Geräusch kann verschiedenste Ursachen haben...

Kalli.Flicker
12.09.2017, 13:13
DTSWiss hat doch die Produktpalette geändert..... Evtl. ist das Problem doch bekannt :rolleyes:

Herr Sondermann
12.09.2017, 13:25
Doch ob es akzeptabel ist einen hochwertigen LRS mit solchen Bastelmethoden bearbeiten zu müssen muss wohl jeder für sich selbst klären.
Das ist sicher nicht akzeptabel und sehr nervig! Ich habe das zum Glück nur ab und an und ausschließlich im Wiegetritt bei einem Vison 24 LRS, habe es aber darauf geschoben, dass ich halt bissl mehr auf die Waage bringe, als du.

Vielleicht täusche ich mich auch, aber ich habe den Eindruck, als gäbe es in letzter Zeit (nicht nur im Radbereich) zunehmend Ärger auch mit "Premium"-Firmen, von denen man früher blind kaufen konnte. Da zählt DT Swiss sicher dazu. :ü

PAYE
12.09.2017, 13:47
Ich habe jetzt mal meinen eigenen Vorschlag ausprobiert und kleine Stückchen eines zerschnittenen Schnellhefter-Plastiks zwischen die Speichenkreuzungen gesteckt.
Das geht leicht, die Speichen lassen sich leicht auseinander drücken an der einzigen Kreuzung.
"Schön" sieht definitiv anders aus!
Falls es helfen sollte (was ich bezweifele) so würde Klebeband an dieser Stelle zum Einsatz kommen (ist grad nicht zur Hand) um unauffälliger auszusehen.

Da hier aber auch über klimpernde Vorderräder berichtet wird (die beim radial gespeichen VR ja eben ohne Kreuzung auskommen) glaub ich nicht wirklich daran dass es primär die gekreutzen Speichen sind welche dieses Geräusch verursachen.

PAYE
13.09.2017, 20:24
Ich habe jetzt mal meinen eigenen Vorschlag ausprobiert und kleine Stückchen eines zerschnittenen Schnellhefter-Plastiks zwischen die Speichenkreuzungen gesteckt.
Das geht leicht, die Speichen lassen sich leicht auseinander drücken an der einzigen Kreuzung.
"Schön" sieht definitiv anders aus!
Falls es helfen sollte (was ich bezweifele) so würde Klebeband an dieser Stelle zum Einsatz kommen (ist grad nicht zur Hand) um unauffälliger auszusehen.

...


Heute erstmalig mit diesen "Einlagen" zwischen den Speichenkreuzungen hinten eine 100 km Bergtour gefahren und was soll ich sagen: Stille im Laufrad! :eek:
Kein Geklimper mehr und auch sonst kein Mucks mehr!

Ob es nun daran liegt dass die Speichen nicht mehr aneinander reiben und somit keine Geräusche mehr erzeugen
oder
dass die Resonanzbildung unterbunden wird durch diese Einlagen
kann ich nicht beurteilen. Es scheint aber auf jeden Fall ein Zusammenhang [zumindest bei meinem Hinterrad] mit diesen Speichenkreuzungen zu geben, da der Geräuschlos-Effekt nun sofort & anhaltend auftrat.

Herr Sondermann
13.09.2017, 20:37
Dann mal hepp: Mit Draht binden und verlöten! Wie in alten Zeiten vor allem am Bahnrad! :D

Früher war alles besser! :ä

PAYE
13.09.2017, 20:42
Dann mal hepp: Mit Draht binden und verlöten! Wie in alten Zeiten vor allem am Bahnrad! :D

Früher war alles besser! :ä

Hab ich auch drüber nachgedacht.
Ob das besser war? :krabben:
Zum Nachzentrieren sicherlich nicht...

Als Dauerlösung werde ich wohl Klebeband unauffällig unter die Kreuzungen unterlegen oder Schrumpfschlauch etc.
Wichtig ist zuindest die Ursache des unerwünschten Symptoms erkannt und ein Gegenmittel dafür gefunden zu haben.

pinguin
13.09.2017, 21:12
Das Klebeband hält nicht lange, das zerreibt es recht bald. Soweit ich mich erinnere: Solche "Kreuzungsunterlagen" gibt es auch professionell, von irgendeinem Speichenhersteller. Mehr bringe ich aber nicht mehr zusammen. Das sind quasi kleine Scheiben, die auf eine der Kreuzungsspeichen geklipst werden.

knartzt
14.09.2017, 09:54
Klebeband bzw. allzu dünnes Material hält wirklich nicht lange, dass war auch mein erster Versuch. Da kann man mal sehen, wieviel Bewegung an den Speichenkreuzungen eigentlich ist :eek:

PAYE
15.09.2017, 12:02
Klebeband bzw. allzu dünnes Material hält wirklich nicht lange, dass war auch mein erster Versuch. Da kann man mal sehen, wieviel Bewegung an den Speichenkreuzungen eigentlich ist :eek:

Mir kam die Speichenspannung an den Kreuzungen relativ lasch vor. Kenne ich sonst (mit Daumenprobe) straffer.
Aber DT wird ja schon wissen was sie ihren Felgen zumuten können und was nicht...

PAYE
15.09.2017, 15:27
... Soweit ich mich erinnere: Solche "Kreuzungsunterlagen" gibt es auch professionell, von irgendeinem Speichenhersteller. Mehr bringe ich aber nicht mehr zusammen. Das sind quasi kleine Scheiben, die auf eine der Kreuzungsspeichen geklipst werden.


Weiss hier jemand eine Bezugsquelle dafür?
Das wäre sehr hilfreich für dieses Problem!

G.Fahr
15.09.2017, 15:42
Würde sowas zweckentfremden:

http://www.ebay.de/itm/Neopren-Meterware-Neoprene-3mm-4mm-8mm-10mm-ohne-Stoffkaschierung-Kautschuk-/252129260366

+

http://www.ebay.de/itm/Locheisensatz-9-teilig-2-5-10-mm-Lochpfeifen-Locheisen-NEUWARE/161256470809

Durch die Kompressionswirkung könnte das ggf. auch bei den dynamischen Belastungen und Bewegungen im Speichengerüst halten und nicht sofort rausfallen.

Herr Sondermann
15.09.2017, 16:29
@ G.fahr: Hey!!! Du bist ja wieder da!!! Sehr schön! :drinken2:

Montesodi
15.09.2017, 16:43
Komme gerade von einer Tour mit einem Satz DT Swiss RR 21 Dicut Jg 2015 (622x16C) zurück. Die habe ich gebraucht gekauft. Haben also schon ein paar km auf dem Buckel. Keine Probleme und keine Geräusche :)

Für das gleiche Rad habe ich noch einen Schönwetter-Satz RR 21 Dicut Jg 2017 (622x18C). Die sind noch sehr neu. Dachte zuerst das VR würde Geräusche machen. Es war aber die Vorbauklemmung zum Lenker. Musste nur diese etwas nachziehen. Seither herrscht Ruhe :)

Scheint evt kein generelles Problem zu sein.

PAYE
15.09.2017, 16:53
...
Für das gleiche Rad habe ich noch einen Schönwetter-Satz RR 21 Dicut Jg 2017 (622x18C). Die sind noch sehr neu. Dachte zuerst das VR würde Geräusche machen. Es war aber die Vorbauklemmung zum Lenker. Musste nur diese etwas nachziehen. Seither herrscht Ruhe :)

Scheint evt kein generelles Problem zu sein.

Meine beiden Dicut 21 Baujahr 2017 haben zu anfangs auch keine Geräusche gemacht. Kam nach 500-1000 km dann aber leider.

Montesodi
15.09.2017, 17:16
Werde die 2017 RR 21 beobachten. Werden vermutlich aber diese Saison nicht mehr viel zum Einsatz kommen.

G.Fahr
15.09.2017, 18:30
@ G.fahr: Hey!!! Du bist ja wieder da!!! Sehr schön! :drinken2:

Danke und Hallo zurück! Mal über den Winter die neuen G.Fährten der letzten Jahre hochladen ;-).

ritzelsalat
15.09.2017, 19:55
@PAYE: Könnte man die Speichen einfach "entkreuzen"? Soll heissen, alles auseinandernehmen und ohne Hinterkreuzung wieder zusammentüdeln? Das sollte für die Haltbarkeit kein Drama sein und die Speichenlänge bliebe praktisch gleich. Ich kenne aber den Laufradsatz nicht.

PAYE
16.09.2017, 07:57
@PAYE: Könnte man die Speichen einfach "entkreuzen"? Soll heissen, alles auseinandernehmen und ohne Hinterkreuzung wieder zusammentüdeln? Das sollte für die Haltbarkeit kein Drama sein und die Speichenlänge bliebe praktisch gleich. Ich kenne aber den Laufradsatz nicht.

Bei einem teuren Systemlaufradsatz die Einzelteile auseinanderfummeln und -anders- neu zusammen setzen?
Sicher nicht!
Dann würde ich schon eher den LRS verticken und auf ein anderes Produkt wechseln zu dem ich mehr Vertrauen habe.

ritzelsalat
16.09.2017, 09:28
Sicher nicht!

Ach, ich hab schon ganz andere Sachen gemacht um Systemlaufräder zu verbessern. Daher mein Vorschlag.
Kann dich aber gut verstehen, und ärgerlich ist das Problem allemal.

PAYE
16.09.2017, 09:34
Ach, ich hab schon ganz andere Sachen gemacht um Systemlaufräder zu verbessern. Daher mein Vorschlag.
Kann dich aber gut verstehen, und ärgerlich ist das Problem allemal.

Klar wäre allerhand denkbar.
Aber definitiv nicht innerhalb der Garantiezeit.

ritzelsalat
16.09.2017, 09:44
Würde es denn grundsätzlich gehen? Sprich sind die Speichen am Nabenflansch versetzt angeordnet?

adidge
07.10.2017, 19:02
Bei mir knarzen die Speichen auch schon ein Weilchen:mad:
Hab schon alles durch,Nabe mehrmals frisch gefettet,Nippel geölt,Speichenkreuzungen gefettet und als das nichts brachte die Kreuzungen mit Folie unterlegt,alles ohne Erfolg. Andere Kassette war auch schon montiert.
Deutlich hörbar ist das knarzende Geräusch hauptsächlich im kleinsten Gang, bei ordentlich Zug auf der Kette.
Nabe ist ne 170er Tune,BOR 373 Felgen und CX-Ray Speichen.
Keine Ahnung was noch probiert werden kann.:(

cfckler
07.10.2017, 20:57
Campa-Laufräder fahren! Speichen kreuzen sich berührungsfrei. :)

Montesodi
07.10.2017, 21:00
Nabe ist ne 170er Tune,BOR 373 Felgen und CX-Ray Speichen.
Keine Ahnung was noch probiert werden kann.:(

Dann sind das aber keine RR 21 Dicut.

felixthewolf
08.10.2017, 01:58
Bei mir knarzen die Speichen auch schon ein Weilchen:mad:
Hab schon alles durch,Nabe mehrmals frisch gefettet,Nippel geölt,Speichenkreuzungen gefettet und als das nichts brachte die Kreuzungen mit Folie unterlegt,alles ohne Erfolg. Andere Kassette war auch schon montiert.
Deutlich hörbar ist das knarzende Geräusch hauptsächlich im kleinsten Gang, bei ordentlich Zug auf der Kette.
Nabe ist ne 170er Tune,BOR 373 Felgen und CX-Ray Speichen.
Keine Ahnung was noch probiert werden kann.:(

kontrolliere mal den Sitz des Hauptlagers im Nabenkörper wir hatten einige Fälle wo deren Sitz auf der Achse ausgelutsch war, sich der Innenring also auf der Achse dreht. Wurde dann die Achse ausgetauscht, war Ruhe.

Gruss, Felix

adidge
08.10.2017, 19:02
Habe mal die Lager und die Achse entfettet und da ist doch schon Spiel vorhanden.
An der Nichtantriebsseite hat sie aussen genau 17,00 und je weiter man Richtung Kassette kommt hat sie 16,97mm.
Weiss halt jetzt nicht ob ich erst die Lager tauschen soll oder doch die Achse !?

PAYE
12.10.2017, 15:02
Ich habe nun mal den Tipp von marvin

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?374771-Professionelle-Einlagen-f%FCr-Speichen-Kreuzungspunkte&p=5586441#post5586441



Ich nehme dafür ein kurzes Stück Teflon-Liner.
Den schlitze ich längs auf und frickel ihn in die Speichenkreuzung.

Z.B. das Zeug hier (als Meterware):
https://www.bike-components.de/de/Nokon/PTFE-Liner-fuer-Bremszug-1-7-mm-p6275/

Aber man kann sich auch den Teflon-Liner aus einem Stück Aussenzug rausziehen.


Schaut dann so aus:

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=625834&d=1506269374


selbst ausprobiert und kann ihn weiterempfehlen.
Die Nokon Liner für Bremszüge 1,7 mm sind schwarz und passen farblich also perfekt. Das Material ist sehr zäh, insofern ist nicht zu erwarten dass es sich zerreiben könnte.
Tricky ist allerdings im Detail dann die Montage, zumindest ging es mir so:

man schneidet 2 cm lange Stückchen mit dem Cuttermesser ab
man hält diese Stückchen mit der Zange fest und versucht einen möglichst gerade verlaufenden seitlichen Schnitt zu machen (der Schnitt hat die Tendenz spiralförmig zu werden was die spätere Montage massiv erschwert!)
man schiebt diese Stückchen am besten für einige Minuten auf einen dünnen Schraubenzieher, so sich der Schlitz etwas weitet (dies erleichtert die Montage auf der Speiche ungemein!)
dann schiebt man das Stückchen auf die Messerspeiche und dreht es anschließend in die richtige Position



http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=627745&d=1507812579

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=627746&d=1507812579

Das Ergebnis ist optisch recht unauffällig und sollte als workaround geeignet sein das Klimpern an den Speichenkreuzungen zu eleminieren.
Die Liner (1m kostet 2 €) waren bei b-c sofort lieberbar entgegen anderslautender Statusanzeige.

Die Zentrierung der Laufräder bleibt völlig unbeeinträchtigt durch diese Einlagen.

Montesodi
12.10.2017, 19:34
Super Anleitung! :) Das ist doch mal eine super Winterarbeit. Werde mir dann mal in den kalten Tagen Zeit nehmen und das bei meinen RR21 auch machen.
Hast du schon testen können ob das Klimpern dann weg ist?

PAYE
12.10.2017, 20:29
...
Hast du schon testen können ob das Klimpern dann weg ist?

Ja, ich hatte es schon mit Plastikfolie ausprobiert:

Mein Posting #38 hier: (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?373996-DT-Swiss-Dicut-21-quot-Klingelnde-quot-Speichen-am-Hinterrad-Ursache&p=5578990#post5578990)




Ich habe jetzt mal meinen eigenen Vorschlag ausprobiert und kleine Stückchen eines zerschnittenen Schnellhefter-Plastiks zwischen die Speichenkreuzungen gesteckt.
Das geht leicht, die Speichen lassen sich leicht auseinander drücken an der einzigen Kreuzung.
"Schön" sieht definitiv anders aus!
...


Heute erstmalig mit diesen "Einlagen" zwischen den Speichenkreuzungen hinten eine 100 km Bergtour gefahren und was soll ich sagen: Stille im Laufrad! :eek:
Kein Geklimper mehr und auch sonst kein Mucks mehr!

Ob es nun daran liegt dass die Speichen nicht mehr aneinander reiben und somit keine Geräusche mehr erzeugen
oder
dass die Resonanzbildung unterbunden wird durch diese Einlagen
kann ich nicht beurteilen. Es scheint aber auf jeden Fall ein Zusammenhang [zumindest bei meinem Hinterrad] mit diesen Speichenkreuzungen zu geben, da der Geräuschlos-Effekt nun sofort & anhaltend auftrat.

Montesodi
12.10.2017, 20:53
Alles klar :) Vielen Dank :)

Braegel2
01.11.2017, 21:32
Hatte das gleiche Problem.

Die Laufräder wurden zu DT Swiss gesendet und komplett neu eingespeicht. Bis jetzt ist Ruhe am Hinterrad

tschabippe
11.03.2018, 23:32
Bin meine heute zum ersten mal nachm Winter am Berg gefahren, Vorderrad klingelt...habe gelesen das einige auch das Problem hatten, wie habt ihr das gelöst?

cfckler
20.03.2018, 07:16
Möchte evtl. auch einen DT Swiss LRS kaufen. Wie ein User hier schrieb, ist der „PR 1400 Dicut 21“ der Nachfolger des „RR 21 Dicut“. Bezüglich des Speichenklingelns habe ich folgende Fragen:
Tritt Speichenklingeln auch beim PR 21 Hinterrad auf?
Wurde an dem PR 21 Hinterrad gegenüber dem RR 21 etwas konstruktiv geändert?

Montesodi
20.03.2018, 07:59
Ausser dem Namen hat sich nichts geändert. Daher wird das Speichenklingeln wohl immer noch vorkommen können.

cfckler
20.03.2018, 10:40
Danke. Dann werden's wohl doch die Fulcrum Racing 3 C17...

PAYE
07.04.2018, 19:10
Ich habe nun mal den Tipp von marvin

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?374771-Professionelle-Einlagen-f%FCr-Speichen-Kreuzungspunkte&p=5586441#post5586441







selbst ausprobiert und kann ihn weiterempfehlen.
Die Nokon Liner für Bremszüge 1,7 mm sind schwarz und passen farblich also perfekt. Das Material ist sehr zäh, insofern ist nicht zu erwarten dass es sich zerreiben könnte.
Tricky ist allerdings im Detail dann die Montage, zumindest ging es mir so:

man schneidet 2 cm lange Stückchen mit dem Cuttermesser ab
man hält diese Stückchen mit der Zange fest und versucht einen möglichst gerade verlaufenden seitlichen Schnitt zu machen (der Schnitt hat die Tendenz spiralförmig zu werden was die spätere Montage massiv erschwert!)
man schiebt diese Stückchen am besten für einige Minuten auf einen dünnen Schraubenzieher, so sich der Schlitz etwas weitet (dies erleichtert die Montage auf der Speiche ungemein!)
dann schiebt man das Stückchen auf die Messerspeiche und dreht es anschließend in die richtige Position



http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=627745&d=1507812579

http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=627746&d=1507812579

Das Ergebnis ist optisch recht unauffällig und sollte als workaround geeignet sein das Klimpern an den Speichenkreuzungen zu eleminieren.
Die Liner (1m kostet 2 €) waren bei b-c sofort lieberbar entgegen anderslautender Statusanzeige.

Die Zentrierung der Laufräder bleibt völlig unbeeinträchtigt durch diese Einlagen.


Heute kam ich endlich mal zum Testen:
der workaround mit den Nokon "Einlagen" in die Speichenkreuzungen scheint seinen Job wunderbar zu tun, es herrschte heute himmlische Ruhe bei der 100 km Ausfahrt damit.
Normalerweise sollte der Material des Nokon Bremszugliners auch so zäh sein dass es dauerhaft den Mikrobewegungen der Speichen unter starker Belastung stand hält. Falls nicht findet sich die Ursache leicht und Ersatz ist schnell eingebaut.

cfckler
07.04.2018, 20:41
Sicherlich ein guter work-around für das Problem. Für DT Swiss allerdings eine schallende Ohrfeige, wenn die Nutzer zu solchen Tricks greifen müssen, um das Hinterrad ruhig zu stellen. Andere Laufradhersteller haben vorgemacht, wie man Speichen am Hinterrad berührungsfrei kreuzt.

felixthewolf
07.04.2018, 21:05
Sicherlich ein guter work-around für das Problem. Für DT Swiss allerdings eine schallende Ohrfeige, wenn die Nutzer zu solchen Tricks greifen müssen, um das Hinterrad ruhig zu stellen. Andere Laufradhersteller haben vorgemacht, wie man Speichen am Hinterrad berührungsfrei kreuzt.

Speichen nur Geräuschminderung nicht zu hinterkreuzen beseitigt genauso nur die Folge, aber nicht die Ursache des Problems.
Es bleibt dennoch zu viel Bewegung im Laufrad - was auch immernoch nur eine Folge ist.
Das Problem ist hier die zu wenig tangentiale Einspeichung und damit der zu geringe wirksame Hebel an der Nabe zur Drehmeomentübertragung. Letztlich könnten/würden auch mehr Speichen helfen.
Ein von Hand gebautes Laufrad mit DTswiss RR411 in 20/24L mit klassicher Nabe würde auch keiner nur 1fach kreuzten und es dann mit hohem Gewichtslimit verkaufen.
Abgesehen davon, dass ich die o.g. Kombi mit 20/24L nur bis max. 80kg verbauen würde, hat das Laufrad bereits bei einer 2xKreuzung eine deutlich höhere Verdrehsteifigkeit.

Gruss, Felix

xprowl14
08.04.2018, 09:05
Bei meinen PR 1400 Oxic hatte ich ein ähnliches Problem mit den Speichenkreuzungen. Wenn ich mich ins Pedal eingeklickt habe, gibt man automatisch Druck auf die Kurbel und das Hinterrad. Dabei entstand ein leichtes klingen. Ich weiß, sehr penibel aber bei Geräuschen bin ich so :ü. Habe dann die vorgeschlagene Lösungsmethode von Paye auch bei meinem Hinterrad durchgeführt. Ergenbis: kein Geräusch mehr beim einklicken.
Bin den Satz bis jetzt nur bei kalten Bedingungen gefahren (Temperatur kleiner fünf Grad). Da brauche ich immer eine Mütze und damit werden Geräusche vom Rad schwieriger wahrzunehmen. Bin mir aber ziemlich sicher, dass das Klimpern der Speichen auch bei mir auftrat und die Lösungsmethode Abhilfe schafft. Finde die Lösung sehr dezent und unauffällig. Trotzdem dürfte sowas bei einem bekannten Hersteller wie DT-Swiss nicht der Fall sein.

schnellerpfeil
08.04.2018, 11:30
(...) Andere Laufradhersteller haben vorgemacht, wie man Speichen am Hinterrad berührungsfrei kreuzt.

Der eine findet das clever, der andere nennt das Vertuschung. Gut vorgemacht und unauffällig veräppelt! :)

PAYE
08.04.2018, 11:59
... Trotzdem dürfte sowas bei einem bekannten Hersteller wie DT-Swiss nicht der Fall sein.

Ich frage mich aus welchem Grund DT Swiss diese ungewöhnliche Kreuzungsvariante für diese Laufräder gewählt hat?:confused:

Haben die gewürfelt?
Waren sie betrunken bei der Entscheidung?
...

DT Swiss ist ja nicht ganz neu im Laufradgeschäft. Die sollten doch eigentlich wissen was vorteilhaft und was nachteilig ist bei technischen Lösungen! Hat diese einfache Kreuzung denn überhaupt irgendwelche Vorteile? Über die Nachteile haben wir ja schon genug erfahren (auch im Wortsinne).

schnellerpfeil
08.04.2018, 12:16
Bei Produktdesign hat der Vertriebler gegen den Techniker gewonnen.

finisher
08.04.2018, 12:25
Versuche es mal mit diesem Spray http://www.technolit.de/App/WebObjects/XSeMIPS.woa/cms/page/pid.102.502/agid.4044.4078.8480/ecm.ag/Techlon-Fettspray.html, gibts auch bei ebay
Das hat eine wirklich extreme Kriech- und Schmierwirkung. Ich habe damit seit längerem festgerostete Türschaniere am Auto im eingebautem Zustand wieder frei bekommen.

Am Rad habe ich es an der Nabe ( Speicenaufnahmen ) eingesetzt, nachdem die Kassette runter war. Seitdem ist Ruhe.


Bin jetzt im Schwarzwald, Steigungen bis zu 16%.
DAS Kilmpern tritt zwar wieder auf, aber deutlich weniger, als zuvor.

PAYE
08.04.2018, 12:32
Bei Produktdesign hat der Vertriebler gegen den Techniker gewonnen.

Diese Strategie rächt sich dann eben mit den Reklamationen. :ä

Bursar
08.04.2018, 17:39
Diese Strategie rächt sich dann eben mit den Reklamationen. :äDie sind eingepreist.

JJ.
08.04.2018, 18:08
bin da entspannt, hab das Problem ja auch... aber solange es "nur" das ist... ich hab schon höherwertigere Laufräder gesehen, die hatten das Problem auch...

vielleicht waren die Naben ja auch für andere Speichen vorgesehen, und aus Kostengründen verbaut man nun diese... und diese berühren sich halt.... wer weiß, wer weiß..... ich kenn mich da ned aus.... :hmm:

PAYE
08.04.2018, 19:39
Die sind eingepreist.

Diese Anmerkung ist sicherlich nicht bitter ernst gemeint, schon klar.

Trotzdem kann ich die Argumentation "Vertriebler haben sich gegen Techniker durchgesetzt" so gar nicht nachvollziehen.
Was denn bitteschön ist an einem 1x gekreutzen Hinterrad attraktiver als an einem 2x gekreuzten Hinterrad? Vor allem wenn Letzteres technisch überlegen und betriebswirtschaftlich vorteilhafter ist?
Es sind doch eh nur geeks welche überhaupt den optischen Unterschied dazwischen erkennen und sich etwas dazu denken!
Der Normalkunde unterscheidet optisch radiale/nichtgekreuzte Laufräder von gekreuzten und erkennt, ob sich mehr oder weniger viele Speichen im Laufrad befinden. Das wars dann auch schon mit dem tech know how beim Durchschnittskunden.
Selbst wir hier [die Profi Laufradbauer davon ausgenommen] haben die Problematik doch erst überhaupt erkannt als es unter unserem Hintern klimperte...!

Wo sich hier Vermarktungsvorteile ergeben könnten erschließt sich mir in keinster Weise. :krabben:

Bursar
08.04.2018, 19:45
Was denn bitteschön ist an einem 1x gekreutzen Hinterrad attraktiver als an einem 2x gekreuzten Hinterrad? Vor allem wenn Letzteres technisch überlegen und betriebswirtschaftlich vorteilhafter ist?
Wieso soll denn das 2x gekreuzte Hinterrad betriebswirtschaftlich vorteilhafter sein?



Selbst wir hier [die Profi Laufradbauer davon ausgenommen] haben die Problematik doch erst überhaupt erkannt als es unter unserem Hintern klimperte...!
Also bei mir ist das Hinterrad wegen der kleinen Kreuzung von vornherein ausgeschieden.

PAYE
08.04.2018, 19:58
Wieso soll denn das 2x gekreuzte Hinterrad betriebswirtschaftlich vorteilhafter sein?


...


Weniger technische Probleme damit bedeutet weniger Reklamationen des Produkts.
Wir haben doch hier schon von diversen Leuten gelesen welchen DT ihr Laufrad komplett neu einspeichen musste (ob es danach besser wurde klammern wir hier mal bewusst aus).

Bursar
08.04.2018, 20:09
Einen habe ich beim Überfliegen gesehen.
Hast du dein Hinterrad reklamiert? Tust du es noch? Wer sonst noch?
Es sind vielleicht gar nicht so viele, bei denen das Problem auftritt und ein Teil davon klemmt sich was zwischen die Speichen, statt zu reklamieren.
Ausserdem könnten die Speichen auch bei größerer Kreuzung noch klimpern, wenn sie zu dicht aneinander vorbei laufen.

cfckler
08.04.2018, 20:59
Der eine findet das clever, der andere nennt das Vertuschung. Gut vorgemacht und unauffällig veräppelt! :)

Campagnolo und Fulcrum schaffen es, mit 21 Speichen stabile Hinterräder zu bauen. Tangentialspeichung, berührungsfreie Zweifachkreuzung - fühle mich da absolut nicht veräppelt.

schnellerpfeil
08.04.2018, 22:08
Campagnolo und Fulcrum schaffen es, mit 21 Speichen stabile Hinterräder zu bauen. Tangentialspeichung, berührungsfreie Zweifachkreuzung - fühle mich da absolut nicht veräppelt.

Na dann ist doch alles fein. Du findest es clever, ich nicht.

schnellerpfeil
08.04.2018, 22:15
Trotzdem kann ich die Argumentation "Vertriebler haben sich gegen Techniker durchgesetzt" so gar nicht nachvollziehen.


Weil ein klassisches Laufrad nicht spektakulär genug ist. Da muss eben ein reißerisches Design her, was sich gut verkaufen lässt. Mann schaue nur Mal auf die kantigen Aero Rahmen.

cfckler
08.04.2018, 22:22
Na dann ist doch alles fein. Du findest es clever, ich nicht.

Was ist denn daran unclever? :rolleyes:

felixthewolf
08.04.2018, 23:23
Was ist denn daran unclever? :rolleyes:

Ich denke, er hällt es für wenig clever ein Laufrad zu verkaufen, welches bereits bei leichten Fahrern knarzt. Verzichtet man auf eine Unterkreuzung, um Knarzen vorzubeugen, halte ich das für genaus wenig clever.
Clever aus Sicht eines Laufradbauers wäre es, ein Laufrad zu bauen, welches nicht/weniger/später knarzt.

Felix

cfckler
09.04.2018, 10:09
Ich denke, er hällt es für wenig clever ein Laufrad zu verkaufen, welches bereits bei leichten Fahrern knarzt. Verzichtet man auf eine Unterkreuzung, um Knarzen vorzubeugen, halte ich das für genaus wenig clever.
Clever aus Sicht eines Laufradbauers wäre es, ein Laufrad zu bauen, welches nicht/weniger/später knarzt. ...

Ich (67 kg) habe 2x Bora, Zonda, Neutron Ultra, Neutron Nucleon (Schlauchreifen), Fulcrum Racing 3 - alle mit berührungsfreier Speichenkreuzung*). Die Laufräder tun, was sie sollen, und ich fahre hier in Nordthailand viele Extremsteigungen. Kann mich jetzt auch nicht erinnern, im Forum über Stabilitätsprobleme bei diesen LR gelesen zu haben oder hab ich da was verpasst?
Bin kein Experte, sehe das aus der Nutzerperspektive - aber die Frage scheint mir zu sein, ob man mit berührungsfreier -also garantiert knarz- u klimperfreier- Speichenkreuzung ein Hinterrad mit hinreichender Stabilität bauen kann.

*) Bin mir nicht sicher, ob sich bei den Nucleons die Speichen berührungsfrei kreuzen, da ich die in Deutschland habe.

JJ.
09.04.2018, 10:31
ich versteh die Diskussion hier überhaupt nicht.

Mit Sicherheit gibt es Laufräder, die dieses Problem nicht haben, aber Fakt ist, es gibt einige, die sind davon betroffen.
Ein Einsenden bringt dahingehend nichts, da es bei DT ja "nur" neu eingespeicht wird, d.h. für mich, nur Arbeit mit Verpacken und auf die Post rennen. Mit Sicherheit nicht die beste Einstellung. Und so wird es einigen anderen auch gehen.
Deshalb möchte ich mir aber noch lange nicht etwas neues kaufen (müssen).
Deshalb sollte hier in erster Linie ein Lösungsweg zur Diskusion (ein Brainstorming) stehen, wie man das Speichenklingeln beheben kann. Ich denke, davon haben wir weitaus mehr (Sorry DHL). Falls DT einen Lösungsweg gefunden hat, wie man das Klingeln eliminieren kann, dann bin ich bereit, das Ding zu verpacken.... Aber solange gilt, möglichst eine Sinnvolle, nicht zu teure Lösung zu finden... da könnt Ihr hier rum diskutieren, wie Ihr wollt... Genau wie auch im OXID Tread....

Montesodi
09.04.2018, 10:48
Mal eine ganz andere Frage zu dem "Speichenklingeln" der RR21 bzw. PR1400 Dicut. Gibt es im Endresultat des Klingeln Speichenbrüche oder andere Schäden? Dazu habe ich bisher nichts gelesen. Oder ist es einfach eine unschöne Eigenheit dieser Laufräder?

felixthewolf
09.04.2018, 11:06
Ich (67 kg) habe 2x Bora, Zonda, Neutron Ultra, Neutron Nucleon (Schlauchreifen), Fulcrum Racing 3 - alle mit berührungsfreier Speichenkreuzung*). Die Laufräder tun, was sie sollen, und ich fahre hier in Nordthailand viele Extremsteigungen. Kann mich jetzt auch nicht erinnern, im Forum über Stabilitätsprobleme bei diesen LR gelesen zu haben oder hab ich da was verpasst?

*) Bin mir nicht sicher, ob sich bei den Nucleons die Speichen berührungsfrei kreuzen, da ich die in Deutschland habe.

Aber um die gehts doch hier gar nicht. Weder Thomas noch ich haben behauptet, dass die nicht funktionieren.
Wir haben beide nur klargestellt, dass eine fehlende Unterkreuzung zwar eine Maßnahme ist, um auftretende Geräusche zu verhindern, aber das Problem, dass zu viel Bewegung im Laufrad ist, nicht behebt.

Felix

Pedalierer
09.04.2018, 11:14
Wenn zu viel Bewegung im Speichengerüst wäre, dann würden die Räder nicht lange halten. Aber die Campa-System LR sind allesamt sehr langlebig und auch steif.

Blue 2003
09.04.2018, 12:52
... gibt's denn auch Fahrer, die mit dem LRS von DT-Swiss zufrieden sind bzw. bei denen das Klingeln nicht auftritt? Wollte mir auch gerade so einen Satz zulegen...

felixthewolf
09.04.2018, 12:59
Wenn zu viel Bewegung im Speichengerüst wäre, dann würden die Räder nicht lange halten. Aber die Campa-System LR sind allesamt sehr langlebig und auch steif.

Auch gern für dich nochmal: es geht hier nicht um die Campa Laufräder.

Felix

PAYE
09.04.2018, 17:27
ich versteh die Diskussion hier überhaupt nicht.

Mit Sicherheit gibt es Laufräder, die dieses Problem nicht haben, aber Fakt ist, es gibt einige, die sind davon betroffen.
Ein Einsenden bringt dahingehend nichts, da es bei DT ja "nur" neu eingespeicht wird, d.h. für mich, nur Arbeit mit Verpacken und auf die Post rennen. Mit Sicherheit nicht die beste Einstellung. Und so wird es einigen anderen auch gehen.
Deshalb möchte ich mir aber noch lange nicht etwas neues kaufen (müssen).
Deshalb sollte hier in erster Linie ein Lösungsweg zur Diskusion (ein Brainstorming) stehen, wie man das Speichenklingeln beheben kann. Ich denke, davon haben wir weitaus mehr (Sorry DHL). Falls DT einen Lösungsweg gefunden hat, wie man das Klingeln eliminieren kann, dann bin ich bereit, das Ding zu verpacken.... Aber solange gilt, möglichst eine Sinnvolle, nicht zu teure Lösung zu finden... da könnt Ihr hier rum diskutieren, wie Ihr wollt... Genau wie auch im OXID Tread....

Hier kann ich mich nur anschließen.
Habe selbst 2 Sätze davon, beide betroffen. Vom Einschicken verspreche ich mir auch nix, da konstruktives Problem (hier vertraue ich der Einschätzung von Felix und Thomas absolut! Weitaus mehr als irgendwelchen möglichen Statements von DT Swiss dazu...).
Der gezeigte workaround scheint zu helfen, damit kann ich leben. Bin schon gute 2000 km mit jedem Satz gefahren, insofern ist Rückgabe wohl auszuschließen.

Der PR1400 Oxic Thread ist auch durchsetzt von diesem Klimper-Problemchen. Von Speichenbrüchen hörte ich bislang nix.

Bursar
09.04.2018, 18:39
Vom Einschicken verspreche ich mir auch nix, da konstruktives Problem (hier vertraue ich der Einschätzung von Felix und Thomas absolut! Weitaus mehr als irgendwelchen möglichen Statements von DT Swiss dazu...).
Der gezeigte workaround scheint zu helfen, damit kann ich leben. Bin schon gute 2000 km mit jedem Satz gefahren, insofern ist Rückgabe wohl auszuschließen.
Tja, und so lohnen sich dann auch solche Laufräder für DT betriebswirtschaftlich.
In Massen rausgehauen, auch an Kompletträdern, bei manchen klimperts, davon stört nur einige das Klimpern, von denen wiederum schicken es nur ein paar ein, andere basteln sich was oder ebay...
Eine Riesen-Reklamationswelle ist wohl nicht zu erwarten.



Was denn bitteschön ist an einem 1x gekreutzen Hinterrad attraktiver als an einem 2x gekreuzten Hinterrad? Vor allem wenn Letzteres technisch überlegen und betriebswirtschaftlich vorteilhafter ist?

cfckler
09.04.2018, 21:44
... Wir haben beide nur klargestellt, dass eine fehlende Unterkreuzung zwar eine Maßnahme ist, um auftretende Geräusche zu verhindern, aber das Problem, dass zu viel Bewegung im Laufrad ist, nicht behebt.Felix

Nach Deiner Aussage führt „fehlende Unterkreuzung“ zu dem Problem, dass „zu viel Bewegung im Laufrad“ ist. Die von mir oben genannten Laufräder haben berührungsfreie Speichenkreuzung (die Du fehlende Unterkreuzung nennst), sind aber aus der Praxis als langlebig und steif bekannt. Sorry, dass ich insistiere, aber ich kann nicht nachvollziehen, warum hier „zu viel Bewegung im Laufrad“ eine Rolle spielt.

felixthewolf
09.04.2018, 22:52
Nach Deiner Aussage führt „fehlende Unterkreuzung“ zu dem Problem, dass „zu viel Bewegung im Laufrad“ ist. Die von mir oben genannten Laufräder haben berührungsfreie Speichenkreuzung (die Du fehlende Unterkreuzung nennst), sind aber aus der Praxis als langlebig und steif bekannt. Sorry, dass ich insistiere, aber ich kann nicht nachvollziehen, warum hier „zu viel Bewegung im Laufrad“ eine Rolle spielt.

Bitte ließ meine Posts noch einmal genauer nach. Dort schreibe ich, dass eine Geräuschentwicklung (hier beim seit 4 Seiten gesprochenem Dtswiss-LRS) der Speichen auf eine schlechte Drehmeomentübertagung durch fehlende Kreuzung verursacht wird. Damit ist offensichtlich zu viel Bewegung im System (dieses LRS). Ein berührungsfreies Unterkreuzen der Speichen beugt zwar einer Geräuschentwicklung vor, bringt aber noch mehr Relativebewegung ins System und behebt damit nicht die Ursache.
Die Laufräder von Campa zeigen zwar, dass mit Minimalkreuzung und ohne Berührung dieser durchaus steife und robuste Laufräder bauen kann. Stellen damit aber nicht sicher, dass das immer Funktioniert (sonst gäbe es den Thread hier nicht).

Gruss, Felix

ArneL
09.04.2018, 23:13
Wir haben beide nur klargestellt, dass eine fehlende Unterkreuzung zwar eine Maßnahme ist, um auftretende Geräusche zu verhindern, aber das Problem, dass zu viel Bewegung im Laufrad ist, nicht behebt.

Nach Deiner Aussage führt „fehlende Unterkreuzung“ zu dem Problem, dass „zu viel Bewegung im Laufrad“ ist. Die von mir oben genannten Laufräder haben berührungsfreie Speichenkreuzung (die Du fehlende Unterkreuzung nennst), sind aber aus der Praxis als langlebig und steif bekannt. Sorry, dass ich insistiere, aber ich kann nicht nachvollziehen, warum hier „zu viel Bewegung im Laufrad“ eine Rolle spielt.

Ohne dass ich das DT-Problem im Detail kenne, ist es so, dass in jedem Speichengerüst minimale Bewegung ist, das können Vibrationen sein etc. Im Fall dieser Laufräder führt es zum Klingeln der Speichen, an den Stellen der Unterkreuzung. Die Unterkreuzung trägt aber nicht unwesentlich zur Stabilität jedes Laufrads bei. Wegen des Klingelns auf die Unterkreuzung zu verzichten und das Laufrad zu schwächen tauscht ein kleines Problem gegen ein potentiell größeres.

Ist das so nachvollziehbarer?

cfckler
10.04.2018, 22:19
...Die Laufräder von Campa zeigen zwar, dass mit Minimalkreuzung und ohne Berührung dieser durchaus steife und robuste Laufräder bauen kann. Stellen damit aber nicht sicher, dass das immer Funktioniert (sonst gäbe es den Thread hier nicht). ...

Alles klar, danke.

stoffel78
10.04.2018, 22:32
... gibt's denn auch Fahrer, die mit dem LRS von DT-Swiss zufrieden sind bzw. bei denen das Klingeln nicht auftritt? Wollte mir auch gerade so einen Satz zulegen...

Ich (86 kg) bin total zufrieden mit meinem Satz. Hab zwar nur so 1000 km drauf, aber alles völlig problemlos ohne klingelnde Speichen. Da kann man mMn gerne zuschlagen.

offroadhunter
27.04.2018, 13:58
Bei meinem Satz entwickelte sich das klingeln unter Last zu leichten knarzen. Anfang der Woche war Verdächtige Ruhe eingekehrt. Heute ist dann eine Speiche aus dem Nippel rausgerissen.

Pensionär
04.05.2018, 12:03
Hallo Leute!
Bin ich froh, über diesen Faden hier gestolpert zu sein. Da ich ähnliche Probleme mit meinem HiRad habe - Klingeln in den Berggängen, woher kommt das bloß? - habe ich die vielen verschiedenen Anregungen eingehend studiert.
Und schließlich zum Werkzeug gegriffen.
Was soll ich sagen? Die Ideen hier waren goldrichtig, das HiRad-Leiden konnte kuriert werden.
Darum ganz herzlichen Dank an alle hier Teilnehmenden für Ihre Mitteilungsfreudigkeit, Ihr habt mir sehr geholfen!
Radlergruß

Joule Brenner
04.05.2018, 12:25
Und schließlich zum Werkzeug gegriffen.


Und zu welchem - Hammer oder Flex? :D

Nein ehrlich, was hast du im Endeffekt unternommen, um den Geräuschen Herr zu werden?

Pensionär
04.05.2018, 15:27
Der Achsstummel auf der Freilaufseite war nicht fest auf die Achse geschraubt. Einmal kurz zum Inbusschlüssel gegriffen, und das Problem war gelöst !

PAYE
06.05.2018, 19:13
...
Der gezeigte workaround scheint zu helfen, damit kann ich leben. ...


Mittlerweile bin ich 400 km damit gefahren und es blieb absolut still, auch an steilsten Anstiegen, auch im Wiegetritt. Die Entkoppelung des mechanischen Kontakts der gekreuzten Speichen scheint tatsächlich das Knarzgeräusch zu unterbinden.

Edit: nun 1000 km ohne jegliches Geräusch von den Speichen. :)

Senahoi
27.05.2018, 19:52
Hatte heute auch erstmalig das genannte Ärgernis am Hinterrad (Antriebsseitig).

Hatte schon eine Vermutung, die mein Tensiometer bestätigt hatte:


Speichenspannung war viel zu niedrig. hab die Speichen (Alle) letztendlich dann fast eine ganze Umdrehung nachgezogen (und auch gleich wieder zentriert etc)


Knarzen/Klingeln ist wieder komplett weg.

Grund: Ich fahr gewichtsmäßig am Limit und hatte vor 2 Wochen nen Crash mit Vollbremsung, da dürfte sich einiges gelöst haben.

Ich hoffe damit ist ein paar Kollegen geholfen

Kette rechts!

Montesodi
19.07.2018, 11:32
Meine RR21 klingeln nun nach ca. 500km auch. Finde sogar es ist eher ein knarzen und nicht ein klingeln. Klingt ziemlich ungesund. Habe jetzt mal bei allen Speichenkreuzungen ein Tröpfchen Öl drauf getan. Wird sicher nicht die Endlösung sein. Überlege mir ob ich die RR21 wieder verkaufe ...

PAYE
19.07.2018, 18:09
Wie ich schon weiter oben editierte:
nach dem workaround mit der Unterlegung der Speichenkreuzung fuhr ich im letzten Radurlaub mit den Dicut 21 > 1000 km ohne jegliche Geräuschbildung.
Ein Verkauf würde mir persönlich übertrieben erschienen wenn die Lösung der akustischen Problematik so einfach ist und der Nerv damit endet.

finisher
19.07.2018, 18:25
Meine RR21 klingeln nun nach ca. 500km auch. Finde sogar es ist eher ein knarzen und nicht ein klingeln. Klingt ziemlich ungesund. Habe jetzt mal bei allen Speichenkreuzungen ein Tröpfchen Öl drauf getan. Wird sicher nicht die Endlösung sein. Überlege mir ob ich die RR21 wieder verkaufe ...

An den Speichenkreuzungen bringt es gar nichts.
Wenn Öl, dann in die Aufnahmen an Nabe und Felge.

Montesodi
19.07.2018, 21:03
Ein Verkauf würde mir persönlich übertrieben erschienen wenn die Lösung der akustischen Problematik so einfach ist und der Nerv damit endet.

Ja, da hast du recht. Muss schauen ob ein Händler hier so einen Liner hat. In den CH Webshops habe ich leider nichts gefunden. Hat auch Shimano solche Liner?

Kalli.Flicker
19.07.2018, 21:19
DT Swiss anschreiben, wenn noch Garantie würde ich die einschicken.

PAYE
20.07.2018, 05:16
Ja, da hast du recht. Muss schauen ob ein Händler hier so einen Liner hat. In den CH Webshops habe ich leider nichts gefunden. Hat auch Shimano solche Liner?

Shimano nicht. Aber Nokon. :)

Du brauchst diesen hier:

NOKON Teflon Liner für Brems- und Schaltzüge | 1,7 mm

https://r2-bike.com/NOKON-Teflon-Liner-fuer-Brems-und-Schaltzuege-17-mm


Gibt es in allerhand online shops. Einfach mal danach googeln.

Montesodi
20.07.2018, 07:03
Ich bin Schweizer. Habe hier bisher nichts gefunden. Aber danke für deine Hilfe :)

PAYE
20.07.2018, 07:14
Diese Nokon Liner sollte wohl jeder Händler ordern können über seinen Großhändler.

Montesodi
20.07.2018, 07:45
Werde heute beim Händler meines Vertrauens reinschauen. Hoffe er kann den Liner bestellen.

Fluxkompensator
20.07.2018, 08:42
Einfach die Speichen rundum etwas anziehen, das Klingeln verschwindet sofort.

Montesodi
20.07.2018, 18:40
War heute beim Händler meines Vertrauens. Die Nokon Liner bekommt er leider nicht zu einem vernünftigen Kurs. Gleich eine riesen Rolle bestellen nur wegen einem halben Meter macht keinen Sinn.
Schauen mal nach Alternativen. Habe ihm das Laufrad mal da gelassen.

MarcusT
22.07.2018, 23:53
Hi,
ich (75 kg) fahre die PR 1400 Dicut Oxic seit ein paar Wochen; bisher ca. 600 km. Meine Erfahrungen sind ähnlich.

das schrille Kreischen des warmgebremsten Vorderrads tritt bei mir auch auf. Hinten war bisher noch nichts zu hören.
Der Verschleiss der Beläge ist höher als bei härteren, ist klar. Hält sich aber halbwegs in Grenzen.
Da auf der hinteren (auflaufenden/ selbstverstärkenden) Seite der Belag schneller ab nimmt, passe ich das Ganze zwischendurch mal wieder neu an: Bremse fest ziehen, Schraube lösen und wieder fest machen. Belag steht wieder parallel, Druckpunkt wird etwas besser.

Das Speichenklingen (Geräusch wenn man dran zupft wie an einer Saite) konnte ich an steilsten Steigungen mit kleinem Gang und max. Kraft (zugegeben, davon hab ich nicht sooo viel) NICHT vernehmen, jedoch beim langsamen Rollen bei ganz ganz wenig Zug auf der Kette schon. Bei Gezogener Bremse und Treten auf das Pedal (im Stand) war das Geräusch auch reproduzierbar.
Daraufhin hab ich das Rad zum Zentrieren und Nachspannen in die Werkstatt gegeben, weil ich meinte, die Speichenspannung hat nachgelassen, was ja bei neuen Rädern auch normal ist. Schlag war keiner vorhanden, weder Höhe noch Seite.
Danach wars besser, aber nicht weg. Schlussendlich konnte ich das Klingen aber beseitigen, indem ich irgendein Multifunktionsöl in die Speichenlöcher der Nabe sprühte.

Ich würde jetzt nicht sagen, das der LRS zu wenig torsionssteif ist.
Klar, ein grösserer Kreuzungswinkel (zB wie beim Fulcrum R3) würde sich auf die Torsion besser (aber auch die Seitensteifigkeit verschlechtern?!) aus wirken, aber dafür hat man hier 24 Speichen, und die sind auch links gekreuzt, das sollte doch reichen in Bezug auf Torsion. Im Vergleich Fulcrum R3 links radial und in der Summe 3 Speichen weniger.

Montesodi
23.07.2018, 07:32
Habe schon darüber nachgedacht die Speichenkreuzungen wickeln und löten zu lassen. Ist zwar optisch sicher nicht so dezent wie die Nokon Liner Lösung, aber dann wäre sicher auch Ruhe. Mal schauen was mein Mechaniker des Vertrauens für Vorschläge hat.

Allen einen guten Wochenstart :) Es ist Montag :eek:

MarcusT
23.07.2018, 10:08
oder mit Kabelbindern die Kreuzung fixieren!? ;)
kriegt man auch ordentlich Spannung drauf und bleibt dran, bis die Weichmacher davongeflogen sind. oder NUR zum Eliminieren des Reibungspunktes nur um 1 Speiche machen....


ne, denke eher der Hund liegt beim Kontaktpunkt Nabe/Speiche begraben.
hat bei mir auf Ölspray reagiert, jetz is Ruhe.
mal sehn, wie lange

auch würde ich beim Zentrieren an die äusserste mögliche Speichenspannung gehen, bei diesem LRS.

Fluxkompensator
23.07.2018, 10:25
auch würde ich beim Zentrieren an die äusserste mögliche Speichenspannung gehen, bei diesem LRS.
Brauchst Du wahrscheinlich nicht. Bei mir hat eine halbe Umdrehung rundum gereicht, um die Geräusche ein für alle mal zu eliminieren.

Amboss
23.07.2018, 10:49
Hi,
ich (75 kg) fahre die PR 1400 Dicut Oxic seit ein paar Wochen; bisher ca. 600 km. Meine Erfahrungen sind ähnlich.

das schrille Kreischen des warmgebremsten Vorderrads tritt bei mir auch auf. Hinten war bisher noch nichts zu hören.
Der Verschleiss der Beläge ist höher als bei härteren, ist klar. Hält sich aber halbwegs in Grenzen.
Da auf der hinteren (auflaufenden/ selbstverstärkenden) Seite der Belag schneller ab nimmt, passe ich das Ganze zwischendurch mal wieder neu an: Bremse fest ziehen, Schraube lösen und wieder fest machen. Belag steht wieder parallel, Druckpunkt wird etwas besser.


Ich fahre den Laufradsatz mittlerweile seit über 15000 km (mit Höhenmetern und Marathons in den Alpen) und meine Beläge am Hinterrad sind immer noch die ersten. Die am Vorderrad habe ich nach 14000 km vor einer Reise in die Alpen vorsichtshalber ersetzt. Ich hatte noch nie Bremsbeläge, die länger gehalten haben.
Das Quietschen der Vorderradbremse hatte ich nur zu Beginn, das ist aber scheinbar ein typisches Phänomen der Laufräder.

stoffel78
23.07.2018, 11:04
Das Quietschen der Vorderradbremse hatte ich nur zu Beginn, das ist aber scheinbar ein typisches Phänomen der Laufräder.

Ich hab vor zwei Wochen meine Beläge gewechselt und danach hat es auch schlimmer als bei einem Zug gequietscht. So laut kann nicht mal eine Scheibenbremse bremsen. :D Nach so 150-200 Kilometern war aber alles wieder ganz normal.

JJ.
23.07.2018, 11:12
Ich hab vor zwei Wochen meine Beläge gewechselt und danach hat es auch schlimmer als bei einem Zug gequietscht. So laut kann nicht mal eine Scheibenbremse bremsen. :D Nach so 150-200 Kilometern war aber alles wieder ganz normal.

d.h. man darf die ersten 200km nicht bremsen :D

stoffel78
23.07.2018, 11:20
d.h. man darf die ersten 200km nicht bremsen :D

:D:D:D

MarcusT
24.07.2018, 15:47
ich kann wohl einen kleinen Seitenschlag (kleinen!) raus machen, (bei eingebautem Rad, Kontrolle über die Bremsbeläge) da ich grundsätzlich weiß um was es geht. aber wirds mehr, geb ichs dem Fachmann.
deshalb meine Frage: ich möchte mal die Spannung erhöhen. kann ich jetzt einfach jede Speiche um sagen wir mal 90 ° spannen und mein LR läuft nach wie vor gut? (vorausgestzt ich halte bei jeder die 90° ungefähr ein)

zweitens: gehe ich links und rechts gleich vor? denn die linke Seite ist ja manchmal ganz anders. zB Fulcrum 2:1....und der Winkel zur senkrechten ist ja eh anders. was ich meine ist: steht das Rad nachher dem einen Bremsbelag näher, ist was nicht so gelaufen wies soll.

drittens: die Reihenfolge? nacheinander würde man keine vergessen! oder muss man immer um 180° versetzt weiter machen oder so...?

Fluxkompensator
24.07.2018, 16:11
Ja. Ggf rechte Seite 1/8 Umdrehung mehr als links. Ich würde keine Doktorarbeit daraus machen, auch wenn dies gerne als eine solche vermittelt wird.

finisher
24.07.2018, 18:16
Danach wars besser, aber nicht weg. Schlussendlich konnte ich das Klingen aber beseitigen, indem ich irgendein Multifunktionsöl in die Speichenlöcher der Nabe sprühte.





Das hab ich auch schon 2 X geschrieben, aber auf uns hört keiner.

Montesodi
24.07.2018, 19:44
Das hab ich auch schon 2 X geschrieben, aber auf uns hört keiner.

Doch, doch, auf dich hört schon jemand :) Was hast du für ein Öl genommen? Kann ich auch Kettenspray nehmen?

finisher
24.07.2018, 20:06
Siehe Post #22

oder https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=Techlon-Fettspray&_sacat=0

Das Öl sollte auf jeden fall sehr kreichfähig sein, aber bitte kein WD 40 verwenden.

Zeta
25.07.2018, 00:30
Siehe Post #22

oder https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=Techlon-Fettspray&_sacat=0

Das Öl sollte auf jeden fall sehr kreichfähig sein, aber bitte kein WD 40 verwenden.


Irgendein Kettenfließfett funktioniert gut - ich habe Caramba Kettenspray verwendet.
Aber lieber mit einem kleinen Pinsel einbringen, sonst wird das eine Sauerei ohnegleichen auf den Felgenflanken, weil man mit der unter Druck stehenden Dose nicht gut dosieren kann.
Einfach reichlich davon in einen leeren Behälter sprühen und dann mit dem Pinsel aufnehmen.



Zeta

MarcusT
26.07.2018, 16:34
@Fluxkompensator: Danke!


ja, ich denke auch, das es jedes x- beliebige dünne Kettenschmiermittel tut. ich hatte grad innobike 105 zur Hand, darauf hin war Ruhe.
nur halt kein reiner Rostlöser, weil da keine Schmierstoffe drin sind.

hab im Nachgang auch noch die Nippel mit flüssiger Schraubensicherung leicht benetzt und der Fliehkraft aus gesetzt.
ein Fachmann meinte zwar, man soll das nicht machen, wird angeblich zu fest.

ich denke aber nicht, das Mittel erreicht ja nicht das komplette Gewinde, wenn die Schraubverbindung endmontiert ist. ich versprech mir jedenfalls was davon. nach dem ersten "setzen" (und anschliessendem nach spannen/ zentrieren) der Nippel kann man das schon mal machen.

Montesodi
15.11.2018, 07:22
Hier mal News zu meiner RR21 Dicut. Habe mein Hinterrad über den Händler meines Vertrauens zu DT einschicken lassen. DT hat nun mitgeteilt das Problem sei bei bekannt. Ist also schon mal was. Nur haben sie gerade keine Lösung. Mein Händler bleibt in Kontakt und meldet sich wieder bei mir.
Ich habe mal den Vorschlag gemacht sie sollen den Satz gegen zwei Felgen und zwei Naben tauschen. Dann lasse ich das von einem Laufradbauer einspeichen. Mal schauen ob es klappt.

felixthewolf
15.11.2018, 12:27
Ich habe mal den Vorschlag gemacht sie sollen den Satz gegen zwei Felgen und zwei Naben tauschen. Dann lasse ich das von einem Laufradbauer einspeichen. Mal schauen ob es klappt.

:D:applaus: made my day!

Felix

PAYE
15.11.2018, 17:02
Hier mal News zu meiner RR21 Dicut. Habe mein Hinterrad über den Händler meines Vertrauens zu DT einschicken lassen. DT hat nun mitgeteilt das Problem sei bei bekannt. Ist also schon mal was. Nur haben sie gerade keine Lösung. Mein Händler bleibt in Kontakt und meldet sich wieder bei mir.
Ich habe mal den Vorschlag gemacht sie sollen den Satz gegen zwei Felgen und zwei Naben tauschen. Dann lasse ich das von einem Laufradbauer einspeichen. Mal schauen ob es klappt.


Der bereits beschriebene workaround mit dem Nokon Bremszug-Liner an den Kreuzungspunkten im Hinterrad stellt die Geräusche dauerhaft ab.
Habe ich nun mehrere 1000 km mit 2 Sätzen Dicut 21 in der Praxis ausprobiert. Kein Mucks mehr.
Ob DT Swiss in unserem Faden nicht mitliest? :krabben:
Da könnten sie was bei lernen...! :rolleyes:

Montesodi
16.11.2018, 21:02
Bei DT ist das Problem bekannt und es wurden diverse Tests gemacht. Ich weiss aber nicht welche. Es sollen auch nicht alle RR21 und PR 1400 Oxic betroffen sein.

Der Workaround mit dem Nokon Liner dürfte für DT keine Lösung sein. Nehme ich mal an.

Mein Satz RR21 geht jetzt an DT. Es werden 240S Naben mit den bestehenden Felgen eingespeicht. Ob 240S Classic oder Straight Pull verwendet wird ist mir nicht bekannt. Bin gespannt wie der Satz zurück kommt.

Habe auch noch einen Satz PR 1400 Oxic. Da sollen ja bekanntlich auch viele von dem Problem betroffen sein. Meine sind bisher ohne Probleme gelaufen. Hoffe es bleibt so.

Montesodi
01.12.2018, 11:27
Meine RR21 Dicut sind zurück. DT Swiss hat 240s Classic Naben eingespeicht. Die Felgen haben sie vom bestehenden Laufradsatz übernommen. Der Optik wegen haben sie auch das Vorderrad mit einer 240s Classic neu eingespeicht.
Die verwendeten 240s Naben haben grau/schwarze Decals. Somit passen sie optisch sehr gut.

https://abload.de/img/20181201_105417haemh.jpg (https://abload.de/image.php?img=20181201_105417haemh.jpg)
https://abload.de/img/20181201_105426zqfhx.jpg (https://abload.de/image.php?img=20181201_105426zqfhx.jpg)
https://abload.de/img/20181201_1054054fc07.jpg (https://abload.de/image.php?img=20181201_1054054fc07.jpg)

PAYE
01.12.2018, 11:30
Meine RR21 Dicut sind zurück. DT Swiss hat 240s Classic Naben eingespeicht. Die Felgen haben sie von bestehenden Laufradsatz übernommen. Der Optik wegen haben sie auch das Vorderrad mit einer 240s Classic neu eingespeicht.
Die verwendeten 240s Naben haben grau/schwarze Decals. Somit passen sie optisch sehr gut.

https://photos.google.com/share/AF1QipMf7wm1x3Gv8uMMfcVzp8c1JZUoXpJ6RZByQ3_nwgwBeU LUWULBo3sIIhNcXKY1og?key=ZU1XNkZQSEpxNFZkbU9HeDE3a GotQ2haRWtTUTV3

:D

Schön für dich.
Und irgendwie ein Armutszeugnis für DT.

Montesodi
01.12.2018, 12:15
Bin eigentlich ganz happy, dass DT die Classic Naben genommen hat. Hinten ist jetzt 2-fach gekreuzt eingespeicht. Jetzt müsste Ruhe sein beim fahren und das Gewicht wird sich wohl auch kaum verändert haben. Habe sie jedoch nicht nachgewogen.

Bursar
01.12.2018, 20:04
Hinten ist jetzt 2-fach gekreuzt eingespeicht.
Wie war's denn vorher?

Pedalierer
01.12.2018, 20:23
links radial

Keita
01.12.2018, 20:35
Beidseitig einfach gekreuzt.

Joule Brenner
01.12.2018, 20:36
Wie war's denn vorher?

Beidseitig einfach und dadurch in einem reudigen Winkel zum Flansch - Kategorie Fehlkonstruktion (hatte kurzzeitig die 21er Oxic-Variante im Besitz).

https://www.dtswiss.com/de/produkte/laufraeder-strasse/performance/pr-1400-dicut-21/pr-1400-dicut-21/

Montesodi
01.12.2018, 21:30
Beidseitig einfach gekreuzt.

genau so war es


Beidseitig einfach und dadurch in einem reudigen Winkel zum Flansch - Kategorie Fehlkonstruktion (hatte kurzzeitig die 21er Oxic-Variante im Besitz).

https://www.dtswiss.com/de/produkte/laufraeder-strasse/performance/pr-1400-dicut-21/pr-1400-dicut-21/

Die PR 1400 Oxic habe ich auch noch. Bisher hatte ich mit denen keine Probleme. Hoffe es bleibt so. Sonst kommt hinten halt auch eine andere Nabe ins Laufrad.

Mit der Lösung von DT betreffend meiner RR21 Dicut bin ich zufrieden. Gehe davon aus es ist jetzt Ruhe und die Laufräder verrichten ihren Dienst ohne Mucken. Optisch gefällt mir die Lösung auch. Gegen klassische Naben habe ich nichts auszusetzen.

Pedalierer
01.12.2018, 22:17
beidseitig 1x ist wirklich dämlich. Wieso macht man sowas?

Zeta
01.12.2018, 23:24
beidseitig 1x ist wirklich dämlich. Wieso macht man sowas?


Weil es dem Hersteller wurscht ist, er Kosten spart und der Kunde es ja doch kauft, weil DT-Swiss draufsteht.
Beidseitig einfach ist einfach blanker und schon lächerlicher Dilettantismus.


Zeta

Joule Brenner
01.12.2018, 23:33
Weil es dem Hersteller wurscht ist, er Kosten spart und der Kunde es ja doch kauft, weil DT-Swiss draufsteht.

Na ja, sie scheinen schon dazu zu lernen ... :)

https://www.dtswiss.com/de/produkte/laufraeder-strasse/performance/pr-1400-dicut-oxic/pr-1400-dicut-32-oxic/


Bei den zuvor verlinkten 32ern Oxic steht zwar weiterhin "1-cross", ist aber wie bei denen hier 2fach:

https://www.dtswiss.com/de/produkte/laufraeder-strasse/cross-road/cr-1400-dicut/cr-1400-dicut-25/


Edit: Die Disc-Variante der hier besprochenen 21er Dicut ist ja auch überall 2fach gekreuzt.

Zeta
02.12.2018, 00:34
Na ja, sie scheinen schon dazu zu lernen ... :)


Das hätten die von vorneherein wissen können - dafür hätten die sog. Konstrukteure nur die Publikationen des Quasi-DT-Swiss-Mitarbeiters Gerd Schraner verstehend lesen müssen ("Die Kunst des Laufradbaus", Gerd Schraner, Bern 1999). Und die sind schon vor knapp 20 Jahren erschienen - unter Mitarbeit von DT-Swiss. Das ist doch in der Summe irgendwie seltsam, nicht wahr?


Das Buch gibt es noch - Amaz@n möchte, a-hem, 133,75 Euro (einhundertdreiunddreissigfünfundsiebzig) dafür haben - ich bin reich... (https://www.amazon.de/Die-Kunst-Laufradbaus-Gerd-Schraner/dp/3856541012).



Zeta

St-Muecke
08.03.2019, 20:09
Hi, was sagt ihr hierzu, hat dt swiss nun nachgebessert? Bei bike24 gibt es die pr 1400 derzeit in zwei Varianten: HR 1xgekreuzt und HR 2xgekreuzt. Es wird zumindest explizit erwähnt, dass nun 2xgekreuzt ist. Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem HR?

DT Swiss PR 1400 DICUT 21 OXiC - Laufradsatz - Drahtreifen - HR 2-fach Gekreuzt - QR - schwarz


https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=312067;menu=1000,4,123,30; mid%5B69%5D=1;pgc%5B20473%5D=20475

VG

Bursar
08.03.2019, 20:29
Hi, was sagt ihr hierzu, hat dt swiss nun nachgebessert? Bei bike24 gibt es die pr 1400 derzeit in zwei Varianten: HR 1xgekreuzt und HR 2xgekreuzt. Es wird zumindest explizit erwähnt, dass nun 2xgekreuzt ist. Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem HR?

DT Swiss PR 1400 DICUT 21 OXiC - Laufradsatz - Drahtreifen - HR 2-fach Gekreuzt - QR - schwarz


https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=312067;menu=1000,4,123,30; mid%5B69%5D=1;pgc%5B20473%5D=20475

VG
Wo ist denn da zweifach gekreuzt?
Ist das noch das falsche Bild?
Oder meinen sie, dass auf beiden Seiten (jeweils einfach) gekreuzt ist?

Montesodi
08.03.2019, 20:44
Ich gehe davon aus es ist noch ein altes Bild (1-fach gekreuzt).
Hatte im Oxic Thread auch schon gefragt ob jemand ein Bild der 2-fach gekreutzt Version hat.

Bursar
08.03.2019, 21:14
Bei DT Swiss findet man auch nur das Bild mit einfach Kreuzung auf beiden Seiten, in der Beschreibung steht 2-cross...

Joule Brenner
08.03.2019, 23:04
DT Swiss hat definitiv nachgebessert, beide Oxic-Varianten gibt es mittlerweile mit 2-cross (auch die 32er kamen anfangs 1-cross). Die 21er haben tlw./oft/immer noch das Bild mit den alten Naben, die 32er immer das mit den neuen.

Ich habe mittlerweile 32er Oxic mit 2-cross, am Wochenende gedenke ich sie einzubauen.


Edit: Ach, wie sind ja hier im Standard-Dicut Thread, die werden wohl auch 2-cross. :)

PAYE
09.03.2019, 07:20
DT Swiss hat definitiv nachgebessert, beide Oxic-Varianten gibt es mittlerweile mit 2-cross (auch die 32er kamen anfangs 1-cross). Die 21er haben tlw./oft/immer noch das Bild mit den alten Naben, die 32er immer das mit den neuen.

Ich habe mittlerweile 32er Oxic mit 2-cross, am Wochenende gedenke ich sie einzubauen.


Edit: Ach, wie sind ja hier im Standard-Dicut Thread, die werden wohl auch 2-cross. :)


Ja, die Beschreibung ist mittlerweile bei allen Modellen auf 2fach gekreuzt geändert worden. Nicht jedoch die Produktbilder.

PAYE
10.03.2019, 11:11
DT Swiss hat definitiv nachgebessert, beide Oxic-Varianten gibt es mittlerweile mit 2-cross (auch die 32er kamen anfangs 1-cross). Die 21er haben tlw./oft/immer noch das Bild mit den alten Naben, die 32er immer das mit den neuen.

Ich habe mittlerweile 32er Oxic mit 2-cross, am Wochenende gedenke ich sie einzubauen.


...


@ Joule Brenner:

berichte doch mal bitte von deinen Erfahrungen damit, auch bezüglich Quietschgeräuschen, Bremsklotzverschleiß und Haltbarkeit der Oxic-Beschichtung!

Joule Brenner
10.03.2019, 13:11
Im Moment alles im grünen Bereich, stehen ja auch noch neben dem Rad. :D


Edit: Alles weitere im passenden Thread https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?361236-Fragen-zu-DT-Swiss-PR-1400-DICUT-OXIC&p=5886681#post5886681

llfab
05.08.2019, 21:54
Hi zusammen,

ich mische mich auch mal ein. Ich hab das ganze verfolgt und deshalb bei DT Swiss nachgefragt. Die waren sich in ihrer Antwort sicher, dass sie das Problem mit der 2-fach Kreuzung in der Version 2020 gelöst haben. Deshalb habe ich mir die PR1400 Dicut 21 (ohne Oxic) für mein Canyon Ultimate CF SL gekauft.

Ergebnis: nach den ersten 500 km habe ich ein regelrechtes Klirrkonzert. Das hat ab 100km angefangen und ist jetzt immer stärker geworden. Hab zur Sicherheit die SLR in einem anderen Rad getestet. Dasselbe. Das Klirren kommt von der Antriebsseite (Tonlage so wie die stärker gespannten Speichen auf der rechten Seite). Hab jetzt mal mit Anhang meiner ursprünglichen Anfrage an DT geschrieben aber kurzfristig noch keine Antwort bekommen. Bei der Kaufanfrage waren sie komischerweise ganz schnell.

Nach allem, was ich hier lese, ist das wohl ein totale Fehlkonstruktion. Leider haben sie ihre SLR im RoadBike Test zu spät abgegeben. Momentan würde ich die am liebsten zurückgeben und auf Tune setzen.

PAYE
06.08.2019, 18:27
Hi zusammen,

ich mische mich auch mal ein. Ich hab das ganze verfolgt und deshalb bei DT Swiss nachgefragt. Die waren sich in ihrer Antwort sicher, dass sie das Problem mit der 2-fach Kreuzung in der Version 2020 gelöst haben. Deshalb habe ich mir die PR1400 Dicut 21 (ohne Oxic) für mein Canyon Ultimate CF SL gekauft.

Ergebnis: nach den ersten 500 km habe ich ein regelrechtes Klirrkonzert. Das hat ab 100km angefangen und ist jetzt immer stärker geworden. Hab zur Sicherheit die SLR in einem anderen Rad getestet. Dasselbe. Das Klirren kommt von der Antriebsseite (Tonlage so wie die stärker gespannten Speichen auf der rechten Seite). Hab jetzt mal mit Anhang meiner ursprünglichen Anfrage an DT geschrieben aber kurzfristig noch keine Antwort bekommen. Bei der Kaufanfrage waren sie komischerweise ganz schnell.

Nach allem, was ich hier lese, ist das wohl ein totale Fehlkonstruktion. Leider haben sie ihre SLR im RoadBike Test zu spät abgegeben. Momentan würde ich die am liebsten zurückgeben und auf Tune setzen.


Ich kann dir nur empfehlen mal auszutesten von wo genau das Klimpern eigentlich stammt.
Bei mir (1-fach gekreuzt) halt es kleine Stückchen Plastik (z.B. von einem Schnellhefter abgeschnitten) provisorisch zwischen die Speichenkreuzungen zu schieben. Danach war das Geräusch dauerhaft weg.
Später gab es einen hübscheren workaround der seit etlichen 1000 km die Geräusche dauerhaft eleminiert.

Sicherlich sollte das Produkt keine Geräusche erzeugen.
Die Ursachenforschung ist jedoch für sich genommen auch interessant in technischer Hinsicht. ;)