PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zur Gabelvorbiegung und Fahrverhalten



Alois-m.
08.09.2017, 17:02
Guten Abend.

Ich bin bisher immer Gabeln mit gerader Biegung, also einfach gesagt: Geraden Gabeln gefahren, so wie dieses hier:

https://www.cannondale-versand.de/out/pictures/generated/product/1/390_250_95/cannondale-caad-optimo-sora-2017.jpg.png

Früher waren viel mehr Räder zu finden mit gebogenen Gabeln. Jetzt frage ich mich, wieso gibt es die nicht mehr so häufig und wie verändert eine gebogene Gabel das Fahrverhalten?

https://www.cannondale-versand.de/out/pictures/generated/product/1/390_250_95/2469001_c16_c16406m_cyn.jpg

Netzmeister
08.09.2017, 17:11
Ich vermute stark, dass gebogene Gabeln etwas mehr Fahrkomfort bieten.
Darüber hinaus verlängert sich bei einer gebogenen Gabel der Radstand, was es etwas träger und weniger kurvenfreundlicher macht.
(Bitte um Berichtigung wenn ich falshc liege).

Insgesamt aber eine interessante Frage.

dirtbikermp3
08.09.2017, 17:29
http://de.fahrrad.wikia.com/wiki/Nachlauf

oder

http://www.fahrrad-rat.de/zusammenhaenge-der-rahmengeometrie.html

Alois-m.
08.09.2017, 17:34
Verstehe, was mich wundert ist, ständig liest man von "Komfort", aber die Nachlaufe bzw. Biegungen werden immer kleiner.
Früher haben sämtliche meiner Rennräder diese Biegungen gehabt, plötzlich waren die Modelle nicht mehr zu finden und sämtliche Gabeln waren gerade.

Goldfinger10
08.09.2017, 17:42
Ich vermute stark, dass gebogene Gabeln etwas mehr Fahrkomfort bieten.
Darüber hinaus verlängert sich bei einer gebogenen Gabel der Radstand, was es etwas träger und weniger kurvenfreundlicher macht.
(Bitte um Berichtigung wenn ich falshc liege).

Insgesamt aber eine interessante Frage.

Du liegst falsch.
"Komfort" ist subjektiv, Radstand und Nachlauf aber messbar. Und bitte berücksichtigen, dass diese "geraden" Gabeln keineswegs gerade sondern geknickt sind ;) Die Scheiden haben keineswegs den Winkel des Schaftes.

Patrice Clerc
08.09.2017, 19:04
Du liegst falsch.
"Komfort" ist subjektiv, Radstand und Nachlauf aber messbar. Und bitte berücksichtigen, dass diese "geraden" Gabeln keineswegs gerade sondern geknickt sind ;) Die Scheiden haben keineswegs den Winkel des Schaftes.

+1

Georg.M
08.09.2017, 19:31
Du liegst falsch.
"Komfort" ist subjektiv, Radstand und Nachlauf aber messbar. Und bitte berücksichtigen, dass diese "geraden" Gabeln keineswegs gerade sondern geknickt sind ;) Die Scheiden haben keineswegs den Winkel des Schaftes.

Korrekt, da muss man nur genau hingucken. Zum Vergleich einfach gebogene Columbus Tusk Gabel mit gerader Columbus Tusk Straight Gabel vergleichen. Beide identisch, was Höhe und Vorbiegung angeht, einmal aber mit gebogenen Gabelscheiden und einmal mit geraden.

Gebogene Gabeln sollten aber theoretisch schon mehr Komfort durch "Flexen" bitten, und sicherlich kann das auch gemessen werden, wie man es z. Bsp. bei Sattelstützen-Tests macht.

Netzmeister
08.09.2017, 19:46
Du liegst falsch.
"Komfort" ist subjektiv, Radstand und Nachlauf aber messbar. Und bitte berücksichtigen, dass diese "geraden" Gabeln keineswegs gerade sondern geknickt sind ;) Die Scheiden haben keineswegs den Winkel des Schaftes.


+1


Korrekt, da muss man nur genau hingucken. Zum Vergleich einfach gebogene Columbus Tusk Gabel mit gerader Columbus Tusk Straight Gabel vergleichen. Beide identisch, was Höhe und Vorbiegung angeht, einmal aber mit gebogenen Gabelscheiden und einmal mit geraden.

Gebogene Gabeln sollten aber theoretisch schon mehr Komfort durch "Flexen" bitten, und sicherlich kann das auch gemessen werden, wie man es z. Bsp. bei Sattelstützen-Tests macht.

Okay! Danke :)