PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme beim Einbau einer Sram Red Kurbel in deinen Cannondale Super Six Evo Rahmen



Turboente
09.09.2017, 14:09
Hallo Gemeinde,

habe momentan ein Problem beim Einbau einer SRAM Red Kurbel
in einen Cannondale Super Six Evo himod Rahmenset und einem Rotor 4624 Innenlager.
Nun zum Problem, die Welle der Kurbel scheint zu lang zu sein?
Wenn ich mit viel Kraft die Kurbel drauf schraube bleiben noch ein paar Millimeter Luft.

Ist das Lager falsch oder brauche ich da noch irgend welche Spacer?

Grüße
Rudi

Voreifelradler
09.09.2017, 14:20
Ich glaube das Lager passt nicht.
Du brauchst ein BB30 Lager für GXP für 24/22mm Welle.
https://www.bike24.de/1.php?content=7&menu=1000%2C4%2C23&__qf_form-filter=&pgc%5B10618%5D%5B10620%5D=1&pgc%5B9%5D=18036

Edit:
Nur für Cervelo Rahmen?!:
https://www.bike24.de/p134711.html

prince67
09.09.2017, 16:28
SRAM Red hat GXP und da hat das Lager auf der linken Seite 22mm Durchmesser.

Frodo
09.09.2017, 16:39
ich hatte neulich ein ähnliches Problem mit meinem Tarmac Rahmen und einer Red GXP Kurbel.


Diese Übersicht hat mir geholfen

http://media.wix.com/ugd/77c00d_72d44b69cfbf4986ad2f970fe67239bc.pdf

Beaver
09.09.2017, 22:02
Am besten eine neuere SRAM Red BB30 Kurbel besorgen (altes oder neues Design, ist egal):

https://sram-cdn-pull-zone-gsdesign.netdna-ssl.com/cdn/farfuture/q4LtUWOf6La8LW6X8UjTBsCONhAU9Ss-3T85lIDhO58/mtime:1454692311/sites/default/files/images/products/cranksets/sr_red_crank_bb30_5339_black_front_l.jpg

https://sram-cdn-pull-zone-gsdesign.netdna-ssl.com/cdn/farfuture/M1yuytaSgLLUbp8wmowYLf3qEGn9ejI3c_XfSXDDWos/mtime:1372788210/sites/default/files/images/products/cranksets/sram_red_bb30crank-1354.jpg

Die passt beim ersten Evo (BB30 68mm) und auch beim zweiten (BB30a 73mm). Auf der Achse ist ein 6mm Vorspannring montiert und passt damit direkt bei BB30, bei BB30a diesen einfach entfernen und ~1mm Shims anbringen.

Alles andere ist eher eine Notlösung. :ü

xprowl14
10.09.2017, 10:55
Alles andere ist eher eine Notlösung. :ü

Kommt drauf an. Also meine Erfahrungen mit drei Rädern und dem besagten BB30 oder BB30A Standard kommen zu folgender Meinung:
Entweder das ganze System läuft von Anfang an einwandfrei, ohne Knacken, ohne Spiel und ohne das die Lager nach jeder Regenfahrt absaufen, oder nicht. Meiner Meinung nach ist die BB30 Geschichte sehr Tolleranz empfindlich. Bei den Varianten wo die Lager direkt in den Rahmen gepresst werden, ohne irgendeine Plastikhülse (z.B. PF30), können schon ein paar zehntel für Knackgeräusche sorgen. Zum Beispiel sitzen die Lager nicht bewegungsfrei im Rahmen oder die Kurbel hat leichtes Spiel in den Lagern selber, was sich dadurch bemerkbar macht, dass das aufgebrachte Fett sich schwarz färbt. Gerade letzteres führt zu unangenehmen Knackgeräuschen.
Zwei Cannondales laufen bei mir ohne Probleme, das dritte fängt irgendwie immer an zu knacken. Kurbel getauscht, alle möglichen Lagerhersteller ausprobiert und alle möglichen Einbauarten für die Lager angewendet (z.B. Loctite, Trocken, Fett, Montagepaste).
Über mögliche, ich nenne es mal Adapterlösungen, liest man nur Gutes. Daher würde ich Turboente empfehlen, da er auch schon eine GXP Kurbel besitzt, auf eine Adapterlösung zurückgreifen. Falls es sich um BB30 handelt würde ich den Adapter von Praxisworks empfehlen (https://praxiscycles.com/product/conv-bb-sramgxp-isis-2/). Dieser wird ineinander verschraubt und somit fluchten die Lager ziemlich genau. Das ist besonders wichtig im Hinblick auf die Haltbarkeit der Lager. Denn das Lager hops gehen liegt meist nicht an den äußeren Einflüssen, sondern an der Lage der Lager zueinander.
Falls es sich um BB30A handelt ist der Markt dort noch relativ schwach bestückt. Da bleibt dann nur C-Bear (https://www.c-bear.com/en/products/bottom-bracket/bb30-cannondale-synapse-sram-gxp)

Turboente
10.09.2017, 18:54
was würde gegen Einbau solch eines Teiles sprechen?
https://www.rosebikes.de/artikel/truvativ-pressfit-30-lagerschalen/aid:514823

Beaver
11.09.2017, 09:06
Wenn Deine RED Kurbel BB30 ist und Dein EVO Rahmen einer der ersten Generation, passt das.

Turboente
11.09.2017, 09:22
Wenn Deine RED Kurbel BB30 ist und Dein EVO Rahmen einer der ersten Generation, passt das.

nein, ich habe eine Red Kurbel mit eine 24 mm Welle, gibt es da von SRAM auch ein passendes Innenlager für den Cannondale Rahmen?

uwei
11.09.2017, 09:52
Moin Moin,

für mich sieht das aus als wäre das kein GXP Lager. Adapter 24mm auf GXP z.B.

https://www.bike-components.de/de/Chris-King/Innenlager-Umwandlungskit-BB-Press-Fit-24-24-22-mm-p40407/

Gruss Uwe

Beaver
11.09.2017, 10:46
Da brauchst Du sowas:

https://r2-bike.com/WHEELS-MFG-Innenlager-BB30-auf-SRAM-GXP-Kurbel-24-22-mm?gclid=EAIaIQobChMIkNfU796c1gIVgzgbCh3rWgBGEAQYA SABEgJ0W_D_BwE

https://www.bike24.de/p1125177.html

Da liegen die Lager dann sehr weit außen, Du hast Mehrgewicht usw. Besser wäre, eine BB30 Kurbel zu verbauen.

Wenn Dein Rahmen ein Evo der ersten Generation ist, passt auch jede BB30 Kurbel.

xprowl14
11.09.2017, 11:19
Da liegen die Lager dann sehr weit außen, Du hast Mehrgewicht usw. Besser wäre, eine BB30 Kurbel zu verbauen.
Worin liegt denn das Problem, wenn die Lager weiter außen liegen? Dafür ist doch zum Beispiel bei der Sram Red Kurbel GXP im Vergleich zur BB30 Version, die Achse viel weiter im Zentrum des Kettenblatts. Damit kommt man doch am Ende ungefähr bei der selben Kettenlinie raus oder nicht?
Habe auch schon in vielen amerikanischen Foren das Problem BB30 verfolgt. Die Leute, die die PraxisWorks Lösung verbaut haben, waren am Ende sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Vorteil bei der Variante ist, dass die Lager leicht eingepresst werden und am Ende gegeneinander verschraubt werden. Dadurch fluchten die Lager relativ gut zueinander.

Timbox
11.09.2017, 11:51
Fehlt da nicht nur ein Wellenring?

So eine Unterlegscheibe, die nicht plan, sondern gewellt ist.

xprowl14
11.09.2017, 11:55
Fehlt da nicht nur ein Wellenring?

So eine Unterlegscheibe, die nicht plan, sondern gewellt ist.

Falls diese wirklich fehlt, was gut sein kann, muss diese aber auf jeden Fall auf der Antriebseite rein. Bei der GXP Version ist auf der Nicht-Antriebsseite nichts verbaut.

xprowl14
11.09.2017, 11:59
Aber ich glaube trotzdem, dass das verbaute Rotor 4624 Innenlager nicht für GXP geeignet ist. Shimano hat glaube ich durchgehend 24mm Wellendurchmesser und GXP einmal 22mm.

Beaver
11.09.2017, 12:02
Dass die Lager bei Praxis verschraubt werden, wird helfen, aber es ist auch schwerer und über die Optik kann man sich streiten.

Ich gehöre dann wohl zur großen Ausnahme mit problemlosem BB30 Einsatz und nun BB386... :ü Wenn die Pressfit Schalen gut verklebt sind und die Lager sauber montiert werden, sollte da nicht viel schief gehen.


https://www.youtube.com/watch?v=7gxTmL5m9PU

Und für das Praxislager bekommt man eine gebrauchte Force BB30 Kurbel...

Timbox
11.09.2017, 12:04
Der TE hat geschrieben, dass die Kurbel zu lang ist.
Das sieht man auch auf dem Bild.

Wenn das alles ist, dann vermute ich, dass der Wellenring fehlt.


Wenn der TE ein Lager mit 24 mm Innendurchmesser und eine Kurbel mit 24/22 mm Außendurchmesser hat, dann wird die Kurbel wackeln.

Das sind dann aber zwei Fehler.

Ob wackelt kann man schnell feststellen.

prince67
11.09.2017, 12:09
Die GXP Welle ist länger, da bei GXP auf der Antriebsseite immer etwas Spiel/Spalt bleiben muss. (Siehe Fest-Los-Lagerung).
Diesen Spalt kann man freilassen, wie bei geschraubten GXP Lager, oder mit einem Wellenring auffüllen, wie bei eingepressten GXP Lagern.

Da beim TE der Spalt links ist, fehlt da eindeutig ein 24mm auf 22mm Adapter, den man bei dem Rotor-Innenlager für eine GXP Kurbel bräuchte.

prince67
11.09.2017, 12:18
Wenn der TE ein Lager mit 24 mm Innendurchmesser und eine Kurbel mit 24/22 mm Außendurchmesser hat, dann wird die Kurbel wackeln.



Die wackelt nicht, da jetzt ein Teil der 24mm Welle ein paar Millimeter im linken Lager steckt.
Wenn er die Kurbeleinheit nach rechts verschiebt, erst dann fängt sie an zu wackeln.

Timbox
11.09.2017, 12:24
Das wäre dann ganz schlecht.

Zum Testen kann man die Kurbel verkehrt rum ins Lager (Nichtantriebsseite) stecken. Da sieht man direkt, ob die Kurbel zum Lager passt.