PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eurus / Neutron



Olm
26.01.2003, 08:05
Welcher Laufradsatz läßt sich leichter beschleunigen?
Vom Gewicht her geben sie sich nichts. Beide wiegen knapp über 1600gr.
Bin im Zweifel, welche ich mir anschaffen soll.

AndreasIllesch
26.01.2003, 10:46
ich nehme an, die eurus felgen sind schwerer als die neutron felgen.

Thomas W
26.01.2003, 11:40
Hallo Olm,
habe beide ausprobiert und würde mir die Eurus kaufen,da
sie viel stabiler sind.Felgengewicht dürfte ähnlich sein,da die
Naben gleich sind,allerdings haben die Eurus weniger Speichen.
Der Hauptunterschied liegt im Felgenprofil.
Gruß Thomas

messenger
26.01.2003, 12:21
Bloß nicht den Campa-Katalogangaben trauen! Da hilft wohl nur selber wiegen und die unterschiedliche Speichenzahl mitzukalkulieren. Die Naben sind ja identisch.

Davon abgesehen halte ich das G3-System für einen Marketingfehler von Campa. Gleichmäßig gespeicht wären sie schon eine Versuchung, so gefallen sie mir überhaupt nicht.

Gruß mess.

veldt01
26.01.2003, 12:47
Gefallen ist eins hauptsache ist: das G3-System funktioniert. Gleichmäßig gespeicht wie die Neutron wäre zwar schöner aber die Eurus halten bei mir schon eine Jahre sehr gut (85 kg) und bei die Neutron war es schon nach zwei monate vorbei. Also: unter 75 kg und in die Berge sind die Nucleon/Neutron besser (etwas leichter und mehr komfort), beim Alltagsgebrauch würde ich immer die Eurus nehmen. (wenn G3/G4 wirklich schlecht wäre würde Campagnolo auch nicht die neue 2003 vollcarbon Bora mit diesen technik ausgestattet haben).

Robert
Holland

Olm
26.01.2003, 12:48
Original geschrieben von messenger
Bloß nicht den Campa-Katalogangaben trauen! Da hilft wohl nur selber wiegen und die unterschiedliche Speichenzahl mitzukalkulieren. Die Naben sind ja identisch.

Davon abgesehen halte ich das G3-System für einen Marketingfehler von Campa. Gleichmäßig gespeicht wären sie schon eine Versuchung, so gefallen sie mir überhaupt nicht.

Gruß mess.

Habe beide LR-Sätze selbst nachgewogen. Beide kommen so in etwa auf das gleiche Gewicht. Wie schon gesagt gut 1600gr, ohne Spanner.

messenger
26.01.2003, 15:03
Original geschrieben von veldt01
Gefallen ist eins hauptsache ist: das G3-System funktioniert. Gleichmäßig gespeicht wie die Neutron wäre zwar schöner aber die Eurus halten bei mir schon eine Jahre sehr gut (85 kg) und bei die Neutron war es schon nach zwei monate vorbei. Also: unter 75 kg und in die Berge sind die Nucleon/Neutron besser (etwas leichter und mehr komfort), beim Alltagsgebrauch würde ich immer die Eurus nehmen. (wenn G3/G4 wirklich schlecht wäre würde Campagnolo auch nicht die neue 2003 vollcarbon Bora mit diesen technik ausgestattet haben).

Robert
Holland

Ich will ja garnicht behaupten, das das G3/G4 System eine technisch schlechte Lösung ist. Mir gefällts nur eben optisch nicht.
Und wenn man sich die im Vergleich zu den Nucleons geringe Verbreitung anschaut, gehts wohl einigen anderen auch so.

Gruß mess. (der immer noch den schweren Shamals, Ventos...nachheult)

MacGyver
26.01.2003, 15:25
Kannst Du mir mal etwas über die alten silbernen Shamals berichten? Ich spiele mit dem Gedanken sie für Fahrten in der Ebene und Duathlons/Triathlons zu kaufen, da sie bei ebay recht günstig sind. Besonders interessieren mich die 12 Speichen HPW-Modelle. Was kannst Du über Steifigkeit, Gewicht usw. berichten? Die Aerodynamik soll ja sehr gut sein, besser als einige Trispokes. Stimmt das?

messenger
26.01.2003, 17:56
Ich hab nur die Ventos mit 16Speichen. Die sind voll alltagstauglich (74kg) und in alle Richtungen steif. Nachzentrieren war bisher nicht nötig, wenn, von innen mit Steckschlüssel.
Naben sind HPW (gibt aber auch ältere mit Record-Nabe, aufpassen!), ähnlich den Nucleons. Zum Original_lieferumfang gehörten Taschen, Recordspanner, Ventilverlängerungen; aber keine Ritzelmutter (bei mir paßte weder die 8f. noch die 9f.-Mutter).
Die 12-Speichen-Variante gabs nicht so lange, später dann mit 14/16 Speichen. Kann man auch Schlüsse draus ziehen...

Ob man die Unterschiede im Gewicht oder Aerodyn. merkt? Vielleicht wenn man sie im direkten Vergleich fährt...

Gruß mess

messenger
26.01.2003, 18:10
PS. Hab noch was in TOUR 9/96 gefunden:

Daten wurden mit SRM-Kurbeln auf der Bahn ermittelt.

MacGyver
26.01.2003, 21:23
Danke für deine Angaben. Hast Du auch noch die Gewichte von Shamal 14/26, Vento, Shamal 12/12 ?

Skadieh
26.01.2003, 21:32
optisch hat Campa mit dem G3 m.E. wirklich nicht ins schwarze getroffen. Vor allem die unterschiedliche Einspeichung vorne und hinten!

messenger
27.01.2003, 13:34
Original geschrieben von MacGyver
Danke für deine Angaben. Hast Du auch noch die Gewichte von Shamal 14/26, Vento, Shamal 12/12 ?

Diesmal Heft 6/96. Sind silberne mit HPW, hier allerdings noch mit Stahlrotor (8-f. ?).

Gruß mess.