PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : anderer Umwerfer oder gibt es eine andere Lösung



groschi2
18.09.2017, 20:33
Ich baue gerade ein Bergamont Fahrrad neu auf. Die Schaltung ging noch nie besonders gut. Ich denke, dass das Problem an der Kettenlinie lag. Es war auch eine andere Kurbelgarnitur montiert als ich jetzt. Ich habe jetzt eine ältere Shimano XT-Kurbelgarnitur montiert. Das größte Kettenblatt hat 44 Zähne. Früher war ein längeres Innenlager verbaut, dass ich aber woanders verbaut habe. Zu dieser Kurbelgarnitur hatte ich immer ein 113 Innenlager in Verwendung. Das Innenlager hat Hollowtech 1 Octalink.
Hinten (Shimano 9-fach) habe ich im 5. Gang eine Kettenlinie von 45,5 gemessen.
Mit dem 113 Innenlager komme ich vorne zwischen dem mittleren und großen Kettenblatt auf eine Kettenlinie von 50. Das wäre bereits nicht optimal. Mit dem 113 Innenlager habe ich aber das Problem, dass der Umwerfer vorne meine Kette nicht mehr auf das kleine Zahnrad schmeißt (Anschlag komplett weggedreht). Um das Problem zu lösen habe ich ein 121 Innenlager montiert, dass ich noch herumliegen hatte. Damit geht die Kettenlinie vorne aber um 4 mm auf 54. Das ist Mist, die Kette läuft total schräg. Das 113 Innenlager wäre richtig, ich benötige aber einen anderen Umwerfer, der weiter nach innen zieht.
Verbaut ist ein FD-M581 Das Sattelrohr hat 31,8 mm
In den technischen Daten des FD-M581 steht Kettenlinie 50, die habe ich auch mit dem 113 Innenlager. Warum geht er dann nicht?
Welchen Kettenwerfer (gerne XT) könnte ich verbauen, der etwas weiter nach innen geht?

So ein älterer FD-M751 ist direkt noch für 31,8 gemacht. Da wäre mehr Platz. Ob der weiter nach innen zieht als die neuen, die alle für 34,9 gemacht sind?

leisure17
18.09.2017, 22:25
Zwei Möglichkeiten fallen mir spontan ein:
1. Der Werfer ist falsch ausgerichtet (zu hoch oder leicht verdreht)
2. Du hast die falsche Anschlagschraube rausgedreht

Der Umwerfer selbst ist eigentlich schon richtig und sollte mit der 50er Kettenlinie funktionieren.

groschi2
19.09.2017, 08:06
nein, leider stimmt das alles.
Ich habe nicht nur die richtige Anschlagschraube draußen sondern auch versucht an den entsprechenden baulichen Anschlägen etwas weg zu schleifen, dass er etwas weiter geht. Das geht aber fast nicht.
Er sitzt auch definitiv richtig. Richtung und Höhe.
Habe von anderer Seite auch bestätigt bekommen, dass schon andere damit Probleme hatten.
Es stellt sich natürlich die Frage auch wo man die 50 misst. Ich habe sie zwischen mittlerem und großem gemessen. So fand ich es in einer Anleitung, die ich auch sinnvoll fand. Denn man fährt ja zu 95 % auf diesen beiden. Hätte ich beim mittleren gemessen, käme ich auf 47 oder 48, was erklären würde, dass der FD-M751 nicht langt. Mit einem 117er Innenlager würde der FD-M751 funktionieren.
Da aber hinten 45,5 sind und ich die auch nicht verändern kann, will ich vorne so niedrig wie möglich bleiben.
Ich bekomme jetzt einen älteren FD-M561 mit 32,8 Schelle. Durch die kleinere Schelle hat der baulich etwas mehr Platz. Man hat mir gesagt, dass diese älteren mit kleinerer Schelle etwas enger spannen können. Bin mal gespannt ob es klappt.

leisure17
19.09.2017, 14:26
Meines Wissens gibt Shimano die Kettenlinie auf das mittlere Blatt bezogen an. Das würde die Diskrepanz erklären, dann sollte es mit dem anderen Typ aber funktionieren. Wünsche Dir jedenfalls Erfolg!

Keita
19.09.2017, 15:18
Meines Wissens gibt Shimano die Kettenlinie auf das mittlere Blatt bezogen an. Das würde die Diskrepanz erklären

+1, die Kettenlinie wird immer von der Mitte aller Kettenblätter gemessen, d.h. bei 2-fach von der Mitte zwischen den Kettenblättern und bei 3-fach eben vom mittleren Blatt.

derDim
20.09.2017, 08:13
ich hatte auch mehrere werfer
der immer dann nicht aufs kleine schalten konnten
wenn ich davor einen kettenklemmer hatte
und das ding verbogen war
weiter runterstellen ging nicht
und beim zurückbiegen ist immer der käfig gebrochen

groschi2
29.09.2017, 08:15
Habe nun gestern den FD-M561 mit 32,8 Schelle montiert. Der funzt prima. Der zieht mind. 3 - 4 mm weiter nach innen als der bisherige FD-M581. So kann man ein kürzeres Innenlager verwenden und die Kettenlinie passt besser. Kann man somit nur zu raten!

leisure17
29.09.2017, 09:28
Prima! Danke für die Rückmeldung.