PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Empfehlung für stabilen Laufradsatz



Pike
24.09.2017, 09:39
Mein Radsportkollege, Gewicht ca 100 kg, hat ständig Probleme mit Speichenbrüchen und Felgenrissen. Er hat bereits diverse Laufradsätze zerlegt. Bemerkenswert ist, dass er beim Radsporturlaub auf Mallorca mit den Mieträdern eines großen Vermieters nie solche Problem hatte. Diese Räder waren mit DT Swiss Laufrädern (Whizz Wheels*DT Swiss 350 + RR 585) ausgestattet. Nach meinen Recherchen scheint diese stabile Felge (DT Swiss RR585) nicht mehr hergestellt zu werden.

Gibt es einen Laufradsatz mit ähnlichen Qualitäten oder eventuell ein direktes Nachfolgemodell der RR585? Auf der Webseite des Herstellers bin ich nicht fündig geworden.

Vielen Dank.

Pike

Rolf1
24.09.2017, 09:44
Mein Radsportkollege, Gewicht ca 100 kg, hat ständig Probleme mit Speichenbrüchen und Felgenrissen. Er hat bereits diverse Laufradsätze zerlegt. Bemerkenswert ist, dass er beim Radsporturlaub auf Mallorca mit den Mieträdern eines großen Vermieters nie solche Problem hatte. Diese Räder waren mit DT Swiss Laufrädern (Whizz Wheels*DT Swiss 350 + RR 585) ausgestattet. Nach meinen Recherchen scheint diese stabile Felge (DT Swiss RR585) nicht mehr hergestellt zu werden.

Gibt es einen Laufradsatz mit ähnlichen Qualitäten oder eventuell ein direktes Nachfolgemodell der RR585? Auf der Webseite des Herstellers bin ich nicht fündig geworden.

Vielen Dank.

Pike

Hallo,

eine stabile Felge ist für einen schweren Fahrer sicher besser als ein Ultraleichtmodell. Aber oft wird der Gedankenfehler gemacht, dass dazu auch besonders dicke Speichen gehören (z.B. 2,3mm). Genau das ist aber ein Trugschluss. Dünnere Speichen sind nämlich elastischer und dadurch werden die Stöße bei einem Schlagloch geringer, was der Felge gut tut. Sie müssen allerdings eine ausreichend hohe Festigkeit haben. Außerdem sollten es natürlich bei 100kg etwas mehr Speichen sein wie bei einem Bergfloh

Ciao Rolf

PAYE
24.09.2017, 09:46
Rolf hat hier durchaus recht.
Ich würde empfehlen sich an einen renommierten Laufradbauer zu wenden und sich dort einen bedarfsgerechten Laufradsatz aufbauen zu lassen.

Patrice Clerc
24.09.2017, 09:48
Irgend eine DT 5xx Felge wählen, z.b. RR511. Und dann halt mindestens 28 Speichen mit der Dicke DD 2/1.8 mm. Wobei ich bei 100 kg Körpergewicht und bisherigen Problemen gleich auf 32 Speichen ginge.

RS1325
24.09.2017, 10:15
Bemerkenswert ist, dass er beim Radsporturlaub auf Mallorca mit den Mieträdern eines großen Vermieters nie solche Problem hatte. Diese Räder waren mit DT Swiss Laufrädern (Whizz Wheels*DT Swiss 350 + RR 585) ausgestattet.

Der große Vermieter hat bei den Laufrädern auch mehr Speichen drin. In der Tat sind diese Laufräder wirklich sehr gut. Würde da mal bei Laufradbauern nachfragen oder direkt Whizz Wheels

oder hier : https://www.bike-components.de/de/Whizz-Wheels/DT-Swiss-350-RR-585-Laufradsatz-p32127/

Pike
24.09.2017, 15:36
Diese Angebot hatte ich auch im Netz gefunden. Müßte allerdings auf Shimano Rotor umgerüstet werden. Ich vermute, dass dies mit vertretbarem Aufwand und nicht zu teuer realisierbar ist(?).

Keita
24.09.2017, 16:42
Du kannst Dir bei Whizz Wheels Laufräder nach Wunsch aufbauen lassen, der Konfigurator (https://whizz-wheels.de/laufradkonfigurator) bietet eine gute Auswahl an Optionen. Mit 350er Naben für Shimano, RR 585, jeweils 32 Speichen (DT Comp) 3-fach gekreuzt und Messingnippel kommst Du auf glatte 550 EUR.

RS1325
24.09.2017, 17:09
Als Fege würde ich aber RR 511 nehmen. Die RR 585 ist sehr schmal, unzeitgemäß

Keita
24.09.2017, 17:39
Würde ich auch vorschlagen, wenn das im Budget liegt - sind schließlich über 10% Mehrpreis.

RS1325
24.09.2017, 18:14
Alternative : https://www.slowbuild.eu/%C3%BCbersicht/aluclincher/rr511-dt-swiss/ ; 28 Speichen nehmen

whatever
24.09.2017, 18:47
Gibts auch hier, von DT Swiss gebaut.
http://www.bikestacja.pl/en/bicycle-parts/road/wheels-road/wheels-dt-swiss-rr511-aero-350-straightpull-20-off-46481.html

Pike
25.09.2017, 08:17
Vielen Dank für die verschiedenen Anregungen. Ich habe meinem Kollegen empfohlen, mit Slowbuild Kontakt aufzunehmen. Das Angebot scheint mir technisch wie auch preislich für ihn absolut passend zu sein.

Kathrin
25.09.2017, 08:25
ganz klassisch aufgebaut. Absoluter Sorglos-LRS:
CXP mit 32 oder 36 Speichen (1,8/2mm), Ultegra oder 105er Naben.

Thunderbolt
25.09.2017, 16:22
Nach meiner Ansicht ist Gewicht bis zu einer Grenze von 90 -110 kg nur eine Seite der Medaille.

Wer über jedes Loch und jeden Kanaldeckel drüberrumpelt ohne kurz den Druck aus dem Sattel zu nehmen und nicht wenigstens einmal alle 2-4000 km seine Speichen nachspannt, der kriegt alles klein.

Cxp33 mit 36 Speichen und Ultegra-Naben ist natürlich eine Bank und super fahrstabil. Habe ich aber verkauft. Komme mit Citecs und sogar mit den völlig unhaltbaren WHR550 am Winterrad gut zurecht.

Radlerfreund
25.09.2017, 16:56
ganz klassisch aufgebaut. Absoluter Sorglos-LRS:
CXP mit 32 oder 36 Speichen (1,8/2mm), Ultegra oder 105er Naben.

...genau so und nicht anders!

Skadieh
25.09.2017, 17:12
ganz klassisch aufgebaut. Absoluter Sorglos-LRS:
CXP mit 32 oder 36 Speichen (1,8/2mm), Ultegra oder 105er Naben.

+2

Gerade in dieser Gewichtsklasse sind weniger Speichen am HR ein Gefrickel und Ausfallrisiko. Die Antwort zur Abhilfe hat der TE bereits selbst gegeben: vernünftige Komponenten von no-nonsense LR-Bauer

felixthewolf
25.09.2017, 19:56
Für kräftige Fahrer verbauen wir sehr gern die Dtswiss RR511. Die sind so steif und robust, dass man bereits mit 24/28L und Sapim Laser/Race in belastungsgerechter Kombination einen extrem langlebigen LRS bauen kann.
Wichtig mit steigendem Fahrergewicht ist auch eine breite Felge. Auf einer R585 oder CXP mit 13-14mm Innenweite muss der Reifen mit extrem hohem Druck gefahren werden und hat dann null Dämpfungsverhalten und rollt auch schlechter und unsicherer.
Die moderne RR511 mit 18mm innen weiter kann man vergleichsweise mit wenig Druck fahren. Da schont Material und Fahrer weil es Lastspitzen herausnimmt.

Gruss, Felix