PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scheibenbremse Pro/Contra



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 [28] 29

Cleat Commander
05.03.2020, 23:15
Wenn man mal stundenlang hinter einer schleifenden Scheibe herfahren musste, weiß man wie nervig das sein kann.

Mikasa
06.03.2020, 00:03
Wenn man mal stundenlang hinter einer schleifenden Scheibe herfahren musste, weiß man wie nervig das sein kann.

Als Disc Gegner ist Deine Aussage wohl ein klassisches Eigentor :D

kleinerblaumann
06.03.2020, 00:42
Wenn man mal stundenlang hinter einer schleifenden Scheibe herfahren musste, weiß man wie nervig das sein kann.

Wer stundenlang lutscht, hats nicht anders verdient ;)

UK_Uli
06.03.2020, 06:45
Es stehen alle Argumente pro und contra hier im ersten Beitrag:

https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?374992-Scheibenbremse-Pro-Contra&p=5590130#post5590130

Langsam ist mal gut. :drinken2: Jeder hat aus seinem Blickwinkel bzw. unter Berücksichtigung seiner Prioritäten
ja Recht, die Anderen aber auch.:ü

Da fehlt zb die Verfügbarkeit von Ersatzteilen bei normalen Rad Händlern Bremszüge bekommt man ja überall Hydraulik Leitungen wohl weniger

marcofibr
06.03.2020, 06:53
Da fehlt zb die Verfügbarkeit von Ersatzteilen bei normalen Rad Händlern Bremszüge bekommt man ja überall Hydraulik Leitungen wohl weniger

Ist bei allen Ersatzteilen fast so...

thigh
06.03.2020, 07:50
Da fehlt zb die Verfügbarkeit von Ersatzteilen bei normalen Rad Händlern Bremszüge bekommt man ja überall Hydraulik Leitungen wohl weniger

Genau, Hydraulikleitungen werden schließlich nur an diesen neumodischen Disc Rennern verbaut und sind daher total selten :rolleyes:

Voreifelradler
06.03.2020, 07:54
Da fehlt zb die Verfügbarkeit von Ersatzteilen bei normalen Rad Händlern Bremszüge bekommt man ja überall Hydraulik Leitungen wohl weniger

Ich kenne keinen "Häbdler um die Ecke" der Campa Brems- und Schaltzüge hat, von 6 bis 9-fach Kassetten und Ketten (auch Shimano) ganz zu schweigen. Warum sollte der auch unbedingt Hydraulikleitungen haben? Die stauchen sich nicht, und unterliegen auch sonst weitaus weniger einer Alterung als Außenhüllen.
Wieder sauber ein Problem konstruiert @Uli ;)

Können wir diesen Thread nicht langsam mal schließen oder ruhen lassen? Alles ist schon geschrieben worden und wiederholt sich alle paar Seiten.

elmar
06.03.2020, 08:25
Genau, Hydraulikleitungen werden schließlich nur an diesen neumodischen Disc Rennern verbaut und sind daher total selten :rolleyes:

Ja, aber das dauert nicht mehr lange und dann setzen sich Scheibenbremsen auch beim Mountainbikes, Trekking Rädern, elektrischen Fahrrädern, Cross Rädern, etc. durch. Dann hat jeder Händler auch eine Hydraulikleitung im Regal. Ich wechsle meine Hydraulikleitungen wöchentlich.


Seit Tagen regnet es. Gleich fahre ich wieder 350 Höhenmeter Hinunter ins Tal. Und so wie gestern erfreue ich mich an meiner Scheibenbremse. Das wäre jetzt ein Beitrag zum Thema: das Nassbremsverhalten.

seankelly
06.03.2020, 08:50
Ja, aber das dauert nicht mehr lange und dann setzen sich Scheibenbremsen auch beim Mountainbikes, Trekking Rädern, elektrischen Fahrrädern, Cross Rädern, etc. durch. Dann hat jeder Händler auch eine Hydraulikleitung im Regal. Ich wechsle meine Hydraulikleitungen wöchentlich.


Seit Tagen regnet es. Gleich fahre ich wieder 350 Höhenmeter Hinunter ins Tal. Und so wie gestern erfreue ich mich an meiner Scheibenbremse. Das wäre jetzt ein Beitrag zum Thema: das Nassbremsverhalten.

Aber vergiss die Ohrenstöpsel nicht! ;)

Ich fahre Disc (Shimano) seit 3 Jahren an verschiedenen Rädern. Bisher - abgesehen von Bremssattel-Justage und Bremsbelagwechsel - keinerlei Wartungsarbeiten nötig. Soviel zum Thema "Hydraulikleitung" ...

Mifri
06.03.2020, 08:53
Wenn man mal stundenlang hinter einer schleifenden Scheibe herfahren musste, weiß man wie nervig das sein kann.

Nur mal so als Info.

Sofern die Bremssättel korrekt eingestellt sind, schleift eine Disc weder bei Trockenheit oder Nässe, selbst bei schlammigen CX-Rennen ist genau das nicht ständig der Fall, kommt aber aufgrund des Untergrundes und der Bedingungen mal vor.

Und, auch mal so nebenbei, neben nicht korrekt eingestellten Bremssätteln die ein schleifen der Scheibe hervorrufen, gibt es noch knartschende Cleats, Sattelstützen und Tretlager. Wenn man sich dadurch in einer Gruppenfahrt gestört fühlt, fährt man halt an einer anderen Position, habe ich auch schon oft genug gemacht.

UK_Uli
06.03.2020, 09:35
Ich kenne keinen "Häbdler um die Ecke" der Campa Brems- und Schaltzüge hat, von 6 bis 9-fach Kassetten und Ketten (auch Shimano) ganz zu schweigen. Warum sollte der auch unbedingt Hydraulikleitungen haben? Die stauchen sich nicht, und unterliegen auch sonst weitaus weniger einer Alterung als Außenhüllen.
Wieder sauber ein Problem konstruiert @Uli ;)

Können wir diesen Thread nicht langsam mal schließen oder ruhen lassen? Alles ist schon geschrieben worden und wiederholt sich alle paar Seiten.

Die Brems und Schaltzüge von Shimano passen auch an Campagnolo - da gibt es auch keine Abstossungsreaktionen.
Bei 6 -7 fach Kassetten wird es langsam enger bei Shimano - Campagnolo hatte da eher Schraubkränze von Regina - da habe ich auch noch einige - beim Alltagsrad habe ich Shimano 5-fach Schraubkranz die werden Millionenfach in China produziert.
Ich halte von den modernen Sachen im Prinzip nichts da sie das Rennrad fahren kompliziert und wartungstechnisch auswändig machen und keine Vorteile bringen : Breite Reifen, Tubeless, Elektrische Schaltungen, Scheibenbremsen und integrierte Züge.

wingo
06.03.2020, 10:04
Können wir diesen Thread nicht langsam mal schließen oder ruhen lassen? Alles ist schon geschrieben worden und wiederholt sich alle paar Seiten.
Könnte man einzelne Threads ausblenden, so wäre dieser sicherlich der erste auf meiner Liste, wobei die Diskussion über FB vs. SB leider allgegenwärtig ist und in sehr vielen Threads dieses Forums herumgeistert.

Veto
06.03.2020, 10:18
Ja, aber das dauert nicht mehr lange und dann setzen sich Scheibenbremsen auch beim Mountainbikes, Trekking Rädern, elektrischen Fahrrädern, Cross Rädern, etc. durch.
.

Hab ich was verpasst? Scheiben jetzt auch am Mounti?

PAYE
06.03.2020, 10:18
Die Brems und Schaltzüge von Shimano passen auch an Campagnolo - da gibt es auch keine Abstossungsreaktionen.
Bei 6 -7 fach Kassetten wird es langsam enger bei Shimano - Campagnolo hatte da eher Schraubkränze von Regina - da habe ich auch noch einige - beim Alltagsrad habe ich Shimano 5-fach Schraubkranz die werden Millionenfach in China produziert.
Ich halte von den modernen Sachen im Prinzip nichts da sie das Rennrad fahren kompliziert und wartungstechnisch auswändig machen und keine Vorteile bringen : Breite Reifen, Tubeless, Elektrische Schaltungen, Scheibenbremsen und integrierte Züge.


Bei Shimano/SRAM Schaltzügen empfahl es sich für die Verwendung in Campagnolo Ergopower immer den Nippel etwas kleiner zu schleifen/feilen, damit er sich nicht in der engen Halterung der Ergopower verklemmt. Insofern ist hier die Kompatiblität nach meiner Erfahrung (allerdings nur bis zu Ergopower 8speed) nicht gegeben gewesen.


Klar kann man noch 5fach und 6fach Antriebe fahren.
Allerdings ist man damit mittlerweile eher ein "Sonderling".
Sowas sieht man üblicherweise nur noch an Bahnhofsgurken oder bei Sammlerrädern. Ohne Not fährt das kaum noch jemand freiwillig.

elmar
06.03.2020, 10:31
Aber vergiss die Ohrenstöpsel nicht! ;)

Ich fahre Disc (Shimano) seit 3 Jahren an verschiedenen Rädern. Bisher - abgesehen von Bremssattel-Justage und Bremsbelagwechsel - keinerlei Wartungsarbeiten nötig. Soviel zum Thema "Hydraulikleitung" ...

Null quietschen heute. Manchmal auf den ersten 10 Metern, wenn nass gibts das in der Tat.
Dafür bremst es fein, Felge sauber, Platz für breite Bleche, und Reifen.



Hab ich was verpasst? Scheiben jetzt auch am Mounti? :Applaus:

Das soll kommen, wird aber ähnlich hart diskutiert

kapi
06.03.2020, 10:42
Null quietschen heute. Manchmal auf den ersten 10 Metern, wenn nass gibts das in der Tat.
Dafür bremst es fein, Felge sauber, Platz für breite Bleche, und Reifen.
....

Ja, perfekt für Gravel, Granfondo, Winter,... ich hab halt gern auch minimalistische Rennräder. Also in meinem Fall nicht Pro/Contra, sondern sowohl als auch.

Abstrampler
06.03.2020, 12:39
Ja, perfekt für Gravel, Granfondo, Winter,... ich hab halt gern auch minimalistische Rennräder. Also in meinem Fall nicht Pro/Contra, sondern sowohl als auch.

Differenzierung ist aber doch sooo 20. Jahrhundert.
Du siehst ja überall, dass immer mehr Idioten nur noch Schwarz und Weiß wahrnehmen können.

derDim
06.03.2020, 21:23
vielleicht ist das ja ein weg
um die diskussion ein bisschen übersichtlicher zu gestalten


Kialo is an easy to use, yet powerful tool to engage in thoughtful discussion, understand different points of view, and help with collaborative decision-making.


zum thema felgenbremse gits da schon was
https://www.kialo.com/die-felgenbremse-ist-der-nabenbremse-%C3%BCberlegen-34200
vielleicht hat ja auch wer lust was eigenes zu starten

seankelly
06.03.2020, 21:35
vielleicht ist das ja ein weg
um die diskussion ein bisschen übersichtlicher zu gestalten



zum thema felgenbremse gits da schon was
https://www.kialo.com/die-felgenbremse-ist-der-nabenbremse-%C3%BCberlegen-34200
vielleicht hat ja auch wer lust was eigenes zu starten

Scheinbar ne Menge FB-Jünger auf kialo. Ist halt ne Diskussionsplattform mit simpler pro- und contra-Struktur. Wer sich für das Thema interessiert, kennt die Argumente. Sieht nach einer weiteren "Fakten-Check" - Plattform aus.

wissender
06.03.2020, 22:25
698458

Was hat die Kurbel damit zu tun?

kleinerblaumann
06.03.2020, 23:34
698458

Was hat die Kurbel damit zu tun?

Kettenlinie weiter außen? ist doch seit der Generation so, weil die Hinterbauten für Steckachs-disc breiter geworden sind.

UK_Uli
07.03.2020, 14:42
Bei Shimano/SRAM Schaltzügen empfahl es sich für die Verwendung in Campagnolo Ergopower immer den Nippel etwas kleiner zu schleifen/feilen, damit er sich nicht in der engen Halterung der Ergopower verklemmt. Insofern ist hier die Kompatiblität nach meiner Erfahrung (allerdings nur bis zu Ergopower 8speed) nicht gegeben gewesen.


Klar kann man noch 5fach und 6fach Antriebe fahren.
Allerdings ist man damit mittlerweile eher ein "Sonderling".
Sowas sieht man üblicherweise nur noch an Bahnhofsgurken oder bei Sammlerrädern. Ohne Not fährt das kaum noch jemand freiwillig.

Ich habe letztens einen Schaltzug austauschen müssen daß hat beim Ergopower einwandfrei funktioniert - der Vorteil bei Schraubkranz Nabe sind die günstigsten Teile ich kaufe 2 Kränze und 2 Ketten im Jahr -hochwertige Naben zu bekommen ist da schwieriger

usr
07.03.2020, 15:49
Ich habe letztens einen Schaltzug austauschen müssen daß hat beim Ergopower einwandfrei funktioniert - der Vorteil bei Schraubkranz Nabe sind die günstigsten Teile ich kaufe 2 Kränze und 2 Ketten im Jahr -hochwertige Naben zu bekommen ist da schwieriger

Entscheidend ist was vorher drin war: rein geht der Shimanozug immer, aber bei nächsten Wechsel nicht mehr raus.

UK_Uli
07.03.2020, 22:41
Entscheidend ist was vorher drin war: rein geht der Shimanozug immer, aber bei nächsten Wechsel nicht mehr raus.

Der Verkäufer wusste was er mir passend verkaufen muss.. in 10 Jahren muss der vielleicht mal wieder raus.. dauert also noch

Marco Gios
08.03.2020, 18:20
Der Verkäufer wusste was er mir passend verkaufen muss.. ...

Ja, bei solch einem "Fachhändler" war ich auch schon einmal: "Ne nee, Shimano-Zug ist identisch mit Campa...". Habe ich dann spät am Oster-Sonnabend nicht ausdiskutiert sondern den Zug mitgenommen, Tonne Zuhause passend gefeilt, montiert und ab auf die Autobahn zu RuK. Seitdem ist mein Lagerbestand deutlich aufgestockt und gut sortiert...

look_595
08.03.2020, 20:52
Ich bin jetzt nach 8 Monaten nur Disc fahren am Wochenende mal wieder felgenbremse gefahren 3 Rad bei den Eltern . Und man merkt wie sehr einen die Disc fehlt . Hatte das Gefühl am Anfang I bleib net stehen . Das lockere Bremsen mit einen Finger ha mir gefehlt.
Jetzt war dann wieder zupacken mit Kraft Bremse ziehen .

Ich glaub I leg mir noch ein Disc rr bei den Eltern zu

Mobi
09.03.2020, 10:57
Ich bin jetzt nach 8 Monaten nur Disc fahren am Wochenende mal wieder felgenbremse gefahren 3 Rad bei den Eltern . Und man merkt wie sehr einen die Disc fehlt . Hatte das Gefühl am Anfang I bleib net stehen . Das lockere Bremsen mit einen Finger ha mir gefehlt.
Jetzt war dann wieder zupacken mit Kraft Bremse ziehen .

Ich glaub I leg mir noch ein Disc rr bei den Eltern zu

Ich bin 4 Monate Disc gefahren (Crosser und dann mit anderen Laufrädern quasi als Winterrenner) und habe dann für eine Woche Spanien das erste mal wieder auf meinem RR mit Felgenbremse gesessen. War verwundert wie gut und dosierbar es auch in den Bergen bremst (mit einem Finger). Das zweite Wunder: 1.5 kg weniger merke ich sehr deutlich wenn ich das Rad aus dem Keller hoch trage :D

Bursar
09.03.2020, 15:29
Gibt es eigentlich mech. disc only Rahmen und Gabeln, also nur für mechanische Scheibenbremsen?
Das Prinzip wäre dasselbe wie bei Felgenbremsen, also mit Zuganschlägen und nur kurzen Abschnitten mit Zughülle.

cadoham
09.03.2020, 16:12
Gibt es eigentlich mech. disc only Rahmen und Gabeln, also nur für mechanische Scheibenbremsen?

Nein.



Das Prinzip wäre dasselbe wie bei Felgenbremsen, also mit Zuganschlägen und nur kurzen Abschnitten mit Zughülle.

Dir geht es sicherlich um reduzierte Zugreibung, aber seit Einführung der ersten hydrl. STI,
liegt der Fokus auf innenliegende Zugführung.

immerflach
09.03.2020, 16:28
Ich bin 4 Monate Disc gefahren (Crosser und dann mit anderen Laufrädern quasi als Winterrenner) und habe dann für eine Woche Spanien das erste mal wieder auf meinem RR mit Felgenbremse gesessen. War verwundert wie gut und dosierbar es auch in den Bergen bremst (mit einem Finger). Das zweite Wunder: 1.5 kg weniger merke ich sehr deutlich wenn ich das Rad aus dem Keller hoch trage :D

Aber der Unterschied sind doch niemals 1,5kg? Eher 0,5kg. Beim Trek Emonda SL6 (je mit FB oder DB)ist es z.B. exakt gewogen 415gr.

Beaver
09.03.2020, 16:39
Aber der Unterschied sind doch niemals 1,5kg? Eher 0,5kg. Beim Trek Emonda SL6 (je mit FB oder DB)ist es z.B. exakt gewogen 415gr.

Hatten wir weiter oben schon mehrfach: Im High-End Bereich passen die 500g, in der Mittelklasse 1kg und wenn das Rad für einen bestimmten günstigen Preis verkauft werden muss (und dann bei Disc günstigere Teile verbaut werden), werden es noch einmal ein paar Hundert Gramm mehr...

Das Emonda SL6 Rahmenset für Felgenbremsen ist sehr schwer und könnte aus Kostengründen schon genau wie die Disc Variante ausgelegt sein... :ü

Mifri
09.03.2020, 19:42
Aber der Unterschied sind doch niemals 1,5kg? Eher 0,5kg. Beim Trek Emonda SL6 (je mit FB oder DB)ist es z.B. exakt gewogen 415gr.

Nein, es sind auch keine 1,5kg. Nur wenn man in dem Fall Äpfel mit Birnen vergleicht, also ein CX, auch wenn mit Rennradpneus ausgestattet, mit einem Rennrad, dann können es natürlich schon 1,5kg sein. Besonders wenn man ohnehin beim RR etwas mehr investiert, weil es ja das überwiegende Jahressportgerät ist und für den winterlichen Ausgleich ein CX im unteren Preissegment nutzt. CX Rahmen sind grundsätzlich schwerer als RR Rahmen. Da kommt das Mehrgewicht nicht nur durch die Disc alleine.

NoWin
09.03.2020, 21:46
1 Kilo Mehrgewicht bei Disc ist Standard.

Unsere Synapse Carbon RimBrake mit Shimano 105 und Fulcrum Sport sind leichter als Synapse Disc Ultegra mit Fulcrum 5 Laufrädern ....

DaPhreak
10.03.2020, 10:22
1 Kilo Mehrgewicht bei Disc ist Standard.

Unsere Synapse Carbon RimBrake mit Shimano 105 und Fulcrum Sport sind leichter als Synapse Disc Ultegra mit Fulcrum 5 Laufrädern ....

Ach was.
Da geht halt die Waage falsch.

Rex Felice
10.03.2020, 11:06
(...) Oder Regenfahrten, bessere Bremsleistung als FB, aber gerade im Regen fängt die Disc gern das Schleifen und damit massiv zu nerven an. (...)

Warum soll eine Scheibenbremse bei Regen schleifen?

DaPhreak
10.03.2020, 11:15
Warum soll eine Scheibenbremse bei Regen schleifen?

Er meint wahrscheinlich quietschen.

hholgi
10.03.2020, 12:04
Enorme Scheibenbremsen Sachkenntnis hier wow :Applaus::D

Cleat Commander
10.03.2020, 12:06
Er meint wahrscheinlich quietschen.

Nein, schleifen. Das typische Zing Zing Zing in freier Fahrt eben. Das nervtötende Gequietsche beim Bremsen kommt aber noch erschwerend hinzu.

DaPhreak
10.03.2020, 12:09
Enorme Scheibenbremsen Sachkenntnis hier wow :Applaus::D

Messias, erleuchte uns!

derDim
10.03.2020, 12:14
Er meint wahrscheinlich quietschen.

gutes stichwort
hab ich gleich mal eingebaut
https://www.kialo.com/nabenbremsen-tendieren-sehr-h%C3%A4ufig-dazu-sehr-laute-ger%C3%A4usche-zu-machen-weil-die-kr%C3%A4fte-von-der-bremse-durch-nabe--34200.39?path=34200.0~34200.3_34200.39

Mr.MuluGulu
10.03.2020, 12:15
Warum soll eine Scheibenbremse bei Regen schleifen?

Ich fahre ja auch Disc am Gravel/Crosser...und bei Regen geht es mir manchmal schon auf den $ack wenn die Scheiben ne ganze Zeit schleifen....von mir aus auch zing zing zing machen...gerade nach einem Bremsvorgang...
Da muss man auch kein Experte sein, oder hohes Fachwissen haben...fahren und hören reicht da voll aus :ä
Man muss im Augenblick wohl damit leben...der Abstand von Belag zu Scheibe müsste einfach größer sein...

Der Mr.

DaPhreak
10.03.2020, 12:15
Nein, schleifen. Das typische Zing Zing Zing in freier Fahrt eben. ...

Und was soll das mit Feuchtigkeit zu tun haben?

Schleifen tut es dann sehr wahrscheinlich auch in trockenem Zustand, nur hört man es dann evtl. weniger.

Oder steh' ich auf dem Schlauch?

Mr.MuluGulu
10.03.2020, 12:16
Und was soll das mit Feuchtigkeit zu tun haben?

Schleifen tut es dann sehr wahrscheinlich auch in trockenem Zustand, nur hört man es dann evtl. weniger.

Oder steh' ich auf dem Schlauch?

Da sammelt sich bei Regen/Nässe wahrscheinlich immer ein wenig Siff...deswegen dann das Geräusch...kommt doch bei Felgenbremsen auch wenn die Beläge zu Nahe an der Felge stehen...

Cleat Commander
10.03.2020, 12:18
Und was soll das mit Feuchtigkeit zu tun haben?

Schleifen tut es dann sehr wahrscheinlich auch in trockenem Zustand, nur hört man es dann evtl. weniger.

Oder steh' ich auf dem Schlauch?

Jup, stehst aufm Schlauch. Bei Nässe sind einfach mehr Partikel im Umlauf, die sich zwischen Scheibe und Belag festsetzen und dann dieses technisch überelegene Meisterwerk schlimmer schleifen lassen, als eine Straßenbahn von 1910.

DaPhreak
10.03.2020, 12:28
Jup, stehst aufm Schlauch. Bei Nässe sind einfach mehr Partikel im Umlauf, die sich zwischen Scheibe und Belag festsetzen und dann dieses technisch überelegene Meisterwerk schlimmer schleifen lassen, als eine Straßenbahn von 1910.

Jo, leuchtet ein.

Mifri
10.03.2020, 12:40
Jup, stehst aufm Schlauch. Bei Nässe sind einfach mehr Partikel im Umlauf, die sich zwischen Scheibe und Belag festsetzen und dann dieses technisch überelegene Meisterwerk schlimmer schleifen lassen, als eine Straßenbahn von 1910.

Ebenfalls enorme Sachkenntnis. Vielleicht hilf es ja mal, selber Disc zu fahren, anstatt Glaskugel zu lesen.

Pedalierer
10.03.2020, 12:41
Mimimi
https://i.pinimg.com/originals/ff/16/92/ff169223e8e602d2db1a412379425df8.gif

Cleat Commander
10.03.2020, 12:42
Ebenfalls enorme Sachkenntnis. Vielleicht hilf es ja mal, selber Disc zu fahren, anstatt Glaskugel zu lesen.

Muss man selbst Disc fahren um zu wissen, dass das Schleifen bei Rädern von anderen doch nur in meinem Kopf stattfand oder warum jetzt genau?

marvin
10.03.2020, 12:43
...Bei Nässe sind einfach mehr Partikel im Umlauf, die sich zwischen Scheibe und Belag festsetzen und dann dieses technisch überelegene Meisterwerk schlimmer schleifen lassen, als eine Straßenbahn von 1910.
+1

Erlebe ich an jeden Regen-Tag am Disc-Stadtrad.

Dass sich die breite Masse nicht über schleifende Discs am Rennrad beschwert, liegt schlicht und einfach daran, dass RR-Fahrer eher selten im Regen fahren.
AM MTB und am CX fällt das Geschleife halt seit Jahren niemandem wirklich auf, weil die Fahrgeräusche auf rauhem/losem Untergrund das übertönen.
Discs schleifen bei Regen und Dreck. Schon immer. Isso.



...der Abstand von Belag zu Scheibe müsste einfach größer sein...
+1
Ist aber wohl schwierig zu realisieren in der technischen Gemengelage aus Kolbendurchmessern, Hebelweg, Handkräften und dem gewünschten Anpressdruck.

Shimanos ServoWave (https://bike.shimano.com/de-DE/technologies/component/details/servo-wave-action.html) versucht dem ja schon Herr zu werden, indem die Ratio aus Hebelweg und Kolbenhub variiert wird.

Zeta
10.03.2020, 12:58
Jup, stehst aufm Schlauch. Bei Nässe sind einfach mehr Partikel im Umlauf, die sich zwischen Scheibe und Belag festsetzen und dann dieses technisch überelegene Meisterwerk schlimmer schleifen lassen, als eine Straßenbahn von 1910.


Und das ist bei richtigem Siffwetter ja oft selbst bei Felgenbremsen so, wo die Abstände Bremsbelag <> Felgenflanke meistens grösser sind... Da quietscht es dann nicht, knirscht aber ekelhaft.

Die Schmutzanfälligkeit offener Scheibenbremssysteme war zu Zeiten vorwiegend nicht asphaltierter Strassen ein Grund für deren geringen Einsatz an Automobilen zugunsten der (weitgehend geschlossenen) Trommelbremse.


Zeta

Zeta
10.03.2020, 12:59
Muss man selbst Disc fahren um zu wissen, dass das Schleifen bei Rädern von anderen doch nur in meinem Kopf stattfand oder warum jetzt genau?


Es reicht völlig aus, sich ein CX-Rennern anzusehen, äh, anzuhören...


Zeta

Mr.MuluGulu
10.03.2020, 13:05
Ebenfalls enorme Sachkenntnis. Vielleicht hilf es ja mal, selber Disc zu fahren, anstatt Glaskugel zu lesen.

Bitte...welche Sachkenntnis braucht man denn hier???
Ich bekomme das bei fast jeder Ausfahrt mit wo es mal nass/feucht wird...Du nicht??? Oder fährst Du von vornherein mit Gehörschutz :D
Sonst stört mich eigentlich gar nix an der SB...würde deswegen auch nicht zurück auf Canti wechseln...aber am RR benötige ich sie einfach (noch) nicht...da freue ich mich über die einfache FB :Applaus:

Cleat Commander
10.03.2020, 13:11
Es reicht völlig aus, sich ein CX-Rennern anzusehen, äh, anzuhören...


Zeta

Ja gut, die finden in Sand und Schlamm statt, da ist ein Schleifen schon tolerabel. Die Canti an meinem Crosser klingt auch übel, wenn ich damit im Sand unterwegs bin. Allerdings nur beim bremsen, nicht in freier Fahrt.

Aber ein Rennrad das dauerschleift? "Hier, wir haben hier ein neues Rad für sie. Es ist etwas schwerer, etwas weniger aero, etwas unkomfortabler, aber dafür schleift es recht ordentlich!". Nein danke...

Zeta
10.03.2020, 14:03
Ja gut, die finden in Sand und Schlamm statt, da ist ein Schleifen schon tolerabel. Die Canti an meinem Crosser klingt auch übel, wenn ich damit im Sand unterwegs bin. Allerdings nur beim bremsen, nicht in freier Fahrt.

Aber ein Rennrad das dauerschleift? "Hier, wir haben hier ein neues Rad für sie. Es ist etwas schwerer, etwas weniger aero, etwas unkomfortabler, aber dafür schleift es recht ordentlich!". Nein danke...


Ich bin ganz bei dir - ich wollte nur damit sagen, dass mein Winterhobel zur Zeit der Rübenernte auch scheussliche Schleifgeräusche macht, wenn der Schmodder so richtig auf der Strasse verteilt ist. Nur ist das bei einer Felgenbremse leicht abzustellen. Wenn ich also grosspurig eine "technische Revolution" in Sachen Fahrradbremse ankündige, mir aber nicht mal Gedanken darüber gemacht habe, was im, in den gemässigten Zonen allgegenwärtigen Siff mit der Bremse passiert - dann ist das dilettantisch und demonstriert nur, dass es um ganz andere Dinge geht als eine technische Verbesserung der Bremsleistung von Fahrrädern. Die auch völlig unnötig wäre - es ist ein von Marketingn.tten erzeugtes Scheinproblem, dass man derzeit ein Rennrad sozusagen kaum zum Stehen bekommt.

Weitermachen!



Zeta

DaPhreak
10.03.2020, 14:06
Wir haben bisher alle nur mit großem Glück überlebt. Immer auf Messers Schneide.

Aber jetzt ist alles gut.

Cleat Commander
10.03.2020, 14:14
Ich bin ganz bei dir - ich wollte nur damit sagen, dass mein Winterhobel zur Zeit der Rübenernte auch scheussliche Schleifgeräusche macht, wenn der Schmodder so richtig auf der Strasse verteilt ist. Nur ist das bei einer Felgenbremse leicht abzustellen. Wenn ich also grosspurig eine "technische Revolution" in Sachen Fahrradbremse ankündige, mir aber nicht mal Gedanken darüber gemacht habe, was im, in den gemässigten Zonen allgegenwärtigen Siff mit der Bremse passiert - dann ist das dilettantisch und demonstriert nur, dass es um ganz andere Dinge geht als eine technische Verbesserung der Bremsleistung von Fahrrädern. Die auch völlig unnötig wäre - es ist ein von Marketingn.tten erzeugtes Scheinproblem, dass man derzeit ein Rennrad sozusagen kaum zum Stehen bekommt.

Weitermachen!



Zeta
Komischerweise scheint es eine weite Spanne zu geben, was die Wahrnehmung angeht. Manche berichten, dass sie mit herkömmlicher Bremse kaum zum stehen kommen, andere sehen keinen Unterschied in der Bremsleistung, die einen haben eine völlig schleiffreie Bremse unter allen Umständen, wieder andere haben ständig bei suboptimalen Bedingungen Schleifen. Vermutlich ist, wie eigentlich immer, der Nutzer schuld, nicht das System...

DaPhreak
10.03.2020, 14:15
... Vermutlich ist, wie eigentlich immer, der Nutzer schuld, nicht das System...

Selbstverständlich!

Die Technik, und zwar jede (!!!), ist über alle Zweifel erhaben.

hholgi
10.03.2020, 14:26
Messias, erleuchte uns!
Die Scheibenbremse schleift wenn:
- Die Scheibe leicht krumm ist
- sie nicht zentriert ist bzw. Bremssattel nicht eingestellt
- Bremsbeläge neu eingebaut sind, ohne die Kolben zurückzustellen
- (extrem selten, eher MTB) man sich ein Stück Zweig oder irgendwas von der Straße eingefangen hat.
- mit dem falschen Zwischenstück entlüftet wurde

Die Scheibenbremse quietscht wenn:
- Reste von Öl drauf sind
- Reste von Öl in den Bremsbelägen ist
- gelegentlich wenn es nass ist
- die Bremse nur schiebend kurz an getestet wird

DaPhreak
10.03.2020, 14:36
Die Scheibenbremse schleift wenn:
- Die Scheibe leicht krumm ist
- sie nicht zentriert ist bzw. Bremssattel nicht eingestellt
- Bremsbeläge neu eingebaut sind, ohne die Kolben zurückzustellen
- (extrem selten, eher MTB) man sich ein Stück Zweig oder irgendwas von der Straße eingefangen hat.
- mit dem falschen Zwischenstück entlüftet wurde

Die Scheibenbremse quietscht wenn:
- Reste von Öl drauf sind
- Reste von Öl in den Bremsbelägen ist
- gelegentlich wenn es nass ist
- die Bremse nur schiebend kurz an getestet wird

Danke für die Aufklärung. Hab ich alles noch nie gehört! ;)
Dann liegen die ganzen Probleme ja wie immer nur beim Anwender.
Wenn der z.B. "gelegentlich" im Regen fährt, selbst Schuld! :Applaus:

BTW. quietscht die Disc auch, wenn man die originalen Beläge nicht gegen die von den Super-Usern empfohlenen, niemals quietschenden, Beläge austauscht.

Zeta
10.03.2020, 14:56
Komischerweise scheint es eine weite Spanne zu geben, was die Wahrnehmung angeht. Manche berichten, dass sie mit herkömmlicher Bremse kaum zum stehen kommen, andere sehen keinen Unterschied in der Bremsleistung, die einen haben eine völlig schleiffreie Bremse unter allen Umständen, wieder andere haben ständig bei suboptimalen Bedingungen Schleifen. Vermutlich ist, wie eigentlich immer, der Nutzer schuld, nicht das System...


Ich hatte vor ein paar Monaten eine Diskussion mit einem entfernten Berliner Bekannten, der mir erzählen wollte, er könne im Berliner Stadtverkehr seine Möhre mit der verbauten TRP Euro-X nicht rechtzeitig zum Stehen bringen. Ich fahre diese Bremse an einem Crosser und habe zwar an längeren 18% Gefällen keinen wirklichen Spass damit - bringe das Rad aber auch dort problemlos zum Stehen, ja, auch bei Nässe.
Ich glaube also kein Wort. Ich habe keine Ahnung, was manche Leute dazu bringt, derartigen Müll zu vebreiten, kann mir einige Gründe vorstellen - eine lange Diskussion ist das so oder so nicht wert. Ich gehe auch davon aus, dass viele Fahrer gar nicht (mehr) wissen, wie man eine Cantibremse korrekt einstellt.

Mir wäre die SB vs. FB-Diskussion per se egal - wenn ich nicht das Gefühl hätte, mit dämlichem irrationalem Geschwätz zu etwas gebracht werden zu sollen, was ich begründet nicht will. Und bei so etwas werde ich wirklich bockig. SB sind zu schwer, technisch überflüssig und ihr einziger Zweck ist die Ankurbelung eines ansonsten aus guten Gründen "innovationsarmen" Geschäftsbereiches. Jetzt geht es nur noch darum, die Zielgruppe zum Kauf zu pressen - daran arbeitet die "illustrierte Fachpresse" (ohne, a-hem, Namen nennen zu wollen).
Fehlt nur noch eine "Abwrackprämie".
So oder so: Nada.



Zeta

hholgi
10.03.2020, 14:58
… Wenn der z.B. "gelegentlich" im Regen fährt, selbst Schuld! :Applaus:...
Im Gegenteil.
Bei Regen kann bei 25-30° mit Scheibenbremsen richtig Spass machen.

Mit FB nicht.:( Denn da muss man sehn wie man den ganzen Bremsstaub hinterher wieder abkriegt.....:D

Cleat Commander
10.03.2020, 15:00
Ich hatte vor ein paar Monaten eine Diskussion mit einem entfernten Berliner Bekannten, der mir erzählen wollte, er könne im Berliner Stadtverkehr seine Möhre mit der verbauten TRP Euro-X nicht rechtzeitig zum Stehen bringen. Ich fahre diese Bremse an einem Crosser und habe zwar an längeren 18% Gefällen keinen wirklichen Spass damit - bringe das Rad aber auch dort problemlos zum Stehen, ja, auch bei Nässe.
Ich glaube also kein Wort. Ich habe keine Ahnung, was manche Leute dazu bringt, derartigen Müll zu vebreiten, kann mir einige Gründe vorstellen - eine lange Diskussion ist das so oder so nicht wert. Ich gehe auch davon aus, dass viele Fahrer gar nicht (mehr) wissen, wie man eine Cantibremse korrekt einstellt.

Mir wäre die SB vs. FB-Diskussion per se egal - wenn ich nicht das Gefühl hätte, mit dämlichem irrationalem Geschwätz zu etwas gebracht werden zu sollen, was ich begründet nicht will. Und bei so etwas werde ich wirklich bockig. SB sind zu schwer, technisch überflüssig und ihr einziger Zweck ist die Ankurbelung eines ansonsten aus guten Gründen "innovationsarmen" Geschäftsbereiches. Jetzt geht es nur noch darum, die Zielgruppe zum Kauf zu pressen - daran arbeitet die "illustrierte Fachpresse" (ohne, a-hem, Namen nennen zu wollen).
Fehlt nur noch eine "Abwrackprämie".
So oder so: Nada.



Zeta

Die "Abwrackprämie" wird das UCI Verbot für FB sein. Dauert noch, kommt aber.

Rex Felice
10.03.2020, 15:29
Und was soll das mit Feuchtigkeit zu tun haben?

Schleifen tut es dann sehr wahrscheinlich auch in trockenem Zustand, nur hört man es dann evtl. weniger. (...)

Sehe ich auch so. Scheibenbremsen müssen penibel eingestellt sein.

Rex Felice
10.03.2020, 15:31
Jup, stehst aufm Schlauch. Bei Nässe sind einfach mehr Partikel im Umlauf, die sich zwischen Scheibe und Belag festsetzen und dann dieses technisch überelegene Meisterwerk schlimmer schleifen lassen, als eine Straßenbahn von 1910.

Das Bisschen Wasser das durch Regen auf die Scheibe kommt, ist doch nicht der Rede Wert und schnell wieder weg, sobald man mal bremst.

DaPhreak
10.03.2020, 15:34
Sehe ich auch so. ...

Ich sah es so, habe aber die Erklärung vom Commander verstanden.

Es geht auch nicht ums Wasser an sich, sondern um die Festpartikel, die darin enthalten sind. ;)

marvin
10.03.2020, 15:38
Das Bisschen Wasser das durch Regen auf die Scheibe kommt, ist doch nicht der Rede Wert und schnell wieder weg, sobald man mal bremst.
...Du hast gelesen und verstanden, was Du zitiert hast?

Das Wasser auf der Scheibe ist nicht das Problem. Auch nicht das Bremsen.
Es geht um die Schleifgeräusche beim Fahren (=ohne Bremsen!), die bei Nässe entstehen, weil das Spritzwasser Sandkörner in den Spalt zwischen Belag und Scheibe befördert.

Rex Felice
10.03.2020, 15:44
Ich bin ganz bei dir - ich wollte nur damit sagen, dass mein Winterhobel zur Zeit der Rübenernte auch scheussliche Schleifgeräusche macht, wenn der Schmodder so richtig auf der Strasse verteilt ist. Nur ist das bei einer Felgenbremse leicht abzustellen. Wenn ich also grosspurig eine "technische Revolution" in Sachen Fahrradbremse ankündige, mir aber nicht mal Gedanken darüber gemacht habe, was im, in den gemässigten Zonen allgegenwärtigen Siff mit der Bremse passiert - dann ist das dilettantisch und demonstriert nur, dass es um ganz andere Dinge geht als eine technische Verbesserung der Bremsleistung von Fahrrädern. Die auch völlig unnötig wäre - es ist ein von Marketingn.tten erzeugtes Scheinproblem, dass man derzeit ein Rennrad sozusagen kaum zum Stehen bekommt. (...)

Naja, war am Wochenende 3 Tage mit Gepäck mit dem Rennrad in Regen, Schnee und auch Kies auf Tour und da ist mir schon aufgefallen wie unsäglich unergonomisch eine Rennrad-Felgenbremse im Vergleich zu den gewohnten Scheibenbremsen am MTB ist. Mal kurz in der Innenstadt bei der Hotelsuche über ein paar Randsteine, zwischen Fussgängern durch etc. Schlecht dosierbar, klobige Bremshebel, wenig Bremsleistung. Meine Mitfahrer wollen als kommende Rennräder für solche Touren Gravel-Bikes mit Scheibe und ich kann sie verstehen. Nicht, dass ich jetzt die Scheibenbremse am Rennrad für zwigend halten würde, aber es ist durchaus ein Fortschritt.

Ich fahre seit über 10 Jahren diverse Generationen von Scheibenbremsen an MTBs (Magura Marta, XT M760, M770, M780, 2x XTR Trail M9000, XTR 4-Kolben-Trail M9100 etc.) und Probleme bei Regen sind mir eher fremd und das obwohl Scheibenbremsen durchaus mal zicken und Geräusche machen. Bei manchem hier hat man schon das Gefühl, dass ihm die eigene Erfahrung mit Scheibenbremse fehlt.

Rex Felice
10.03.2020, 15:47
...Du hast gelesen und verstanden, was Du zitiert hast?

Das Wasser auf der Scheibe ist nicht das Problem. Auch nicht das Bremsen.
Es geht um die Schleifgeräusche beim Fahren (=ohne Bremsen!), die bei Nässe entstehen, weil das Spritzwasser Sandkörner in den Spalt zwischen Belag und Scheibe befördert.

Ja, habe ich.

Das Problem hier ist nicht der Regen, sondern die Grundeinstellung der Bremse. Wenn sie beim Fahren ohne Bremsen schleift, dann sollte man sie richtig einstellen. Das Bisschen zusätzliche Wasser inkl. Schmutzpartikeln macht nicht so viel aus.

marvin
10.03.2020, 15:50
...Bei manchem hier hat man schon das Gefühl, dass ihm die eigene Erfahrung mit Scheibenbremse fehlt.
Jo. Und bei manchen fehlt die Erfahrung mit Felgenbremsen.


...in der Innenstadt bei der Hotelsuche über ein paar Randsteine, zwischen Fussgängern durch etc. Schlecht dosierbar, klobige Bremshebel, wenig Bremsleistung...
:D

Aber wir drehen uns im Kreis. :new_silly

DaPhreak
10.03.2020, 15:52
... Bei manchem hier hat man schon das Gefühl, dass ihm die eigene Erfahrung mit Scheibenbremse fehlt.

Zum gefühlt 100.000. Mal:

Mir fehlt die Erfahrung nicht (z.B. durch das MTB), ich benötige aber dennoch keine Disc am RR.

Dass die Disc auch ihre Vorteile hat (geringere Handkräfte z.B.) bezweifelt wohl niemand ernsthaft.
Für mich, und viele andere (größtenteils sehr Erfahrene...), überwiegen aber die vielen Nachteile diese Vorteile nicht.
Ist das echt so schwer zu verstehen?

Aerotic
10.03.2020, 15:54
Ebenfalls enorme Sachkenntnis. Vielleicht hilf es ja mal, selber Disc zu fahren, anstatt Glaskugel zu lesen.

Yep, bei mir der Fall, die Symptome sind allesamt vorhanden.

hholgi
10.03.2020, 15:55
… Für mich, und viele andere (größtenteils sehr Erfahrene...), überwiegen aber die vielen Nachteile diese Vorteile nicht. Ist das echt so schwer zu verstehen? Nein

Aber bei mir ist es halt genau umgekehrt :)

Rex Felice
10.03.2020, 15:55
Zum gefühlt 100.000. Mal:

Mir fehlt die Erfahrung nicht (z.B. durch das MTB), ich benötige aber dennoch keine Disc am RR.

Dass die Disc auch ihre Vorteile hat (geringere Handkräfte z.B.) bezweifelt wohl niemand ernsthaft.
Für mich, und viele andere (größtenteils sehr Erfahrene...), überwiegen aber die vielen Nachteile diese Vorteile nicht.
Ist das echt so schwer zu verstehen?

Ich fahre beides, kenne beides und kenne die Vor- und Nachteile der jeweiligen Systeme.
Aber wie jetzt auf dem "Regenproblem" herum geritten wird, amüsiert mich. Typisch für solche Diskussionen.

Keine Ahnung warum du dich angesprochen fühlst. Ich hatte eigentlich den Cleat Commander gemeint. Habe diesen Thread seit gefühlten 320 Seiten nicht mehr verfolgt, keine Ahnung wer hier sonst noch seine Zeit verbringt...

Cleat Commander
10.03.2020, 15:58
Keine Ahnung warum du dich angesprochen fühlst. Ich hatte eigentlich den Cleat Commander gemeint...

Ich gestehe, ich habe keine eigenen Erfahrungen mit Scheibenbremsen am Rennrad. Aber ich habe ein Gehör. Reicht mir für die Entscheidungsfindung.

DaPhreak
10.03.2020, 15:59
Nein

Aber bei mir ist es halt genau umgekehrt :)

Du hast halt den Vorteil, dass die Industrie auf Deiner Seite ist.

Möge die Macht mit dir sein.

Abstrampler
10.03.2020, 16:00
Ich gestehe, ich habe keine eigenen Erfahrungen mit Scheibenbremsen am Rennrad.

Und? Hat er doch auch nicht.
Das hat in diesem Faden ja bekanntlich noch nie jemanden daran gehindert, seine Meinung offensiv zu verbreiten. :D

DaPhreak
10.03.2020, 16:02
...
Keine Ahnung warum du dich angesprochen fühlst. Ich hatte eigentlich den Cleat Commander gemeint. ...

Ach so, sorry, wusste nicht dass Du mit "bei manchen" und dem zitierten user @Zeta eigentlich Cleat Commander angesprochen hast.... :rolleyes:

UWEZ
10.03.2020, 16:41
Klasse, wie angeblich erwachsene Menschen hier auf 340+ Seiten gebetsmühlenartig ihre Argumente gegeneinander wiederholen und probieren andere Meinungen mit ihrem jeweils "letzten Wort" ausser Kraft zu setzen. Eine gute Wiederspiegelung unserer heutigen Gesellschaft.

wingo
10.03.2020, 17:01
Klasse, wie angeblich erwachsene Menschen hier auf 340+ Seiten gebetsmühlenartig ihre Argumente gegeneinander wiederholen und probieren andere Meinungen mit ihrem jeweils "letzten Wort" ausser Kraft zu setzen. Eine gute Wiederspiegelung unserer heutigen Gesellschaft.
Auf den Punkt gebracht.

a x e l
10.03.2020, 17:17
Klasse, wie angeblich erwachsene Menschen hier auf 340+ Seiten gebetsmühlenartig ihre Argumente gegeneinander wiederholen und probieren andere Meinungen mit ihrem jeweils "letzten Wort" ausser Kraft zu setzen. Eine gute Wiederspiegelung unserer heutigen Gesellschaft.

+1

PAYE
10.03.2020, 17:51
... Habe diesen Thread seit gefühlten 320 Seiten nicht mehr verfolgt...


Eine sehr gute Entscheidung! :Applaus:

Du hast nix verpasst. Die immergleichen Argumente werden täglich aufs Neue durchgewürgt.
Ist eigentlich sehr albern.

UWEZ
10.03.2020, 17:52
Danke wingo & a x e l für eure Zustimmung!

@All others:
Bitte weitermachen mit eurer "angeregten Diskussion". Wollte euch nicht unterbrechen und weiss, daß es euch doch schon wieder in den Fingern kribbelt.

Mifri
10.03.2020, 17:58
Mimimi
https://i.pinimg.com/originals/ff/16/92/ff169223e8e602d2db1a412379425df8.gif

Trage doch mal etwas sinnvolles zum Thema bei, als immer deine dämliche Provokation.

DaPhreak
10.03.2020, 18:01
Danke wingo & a x e l für eure Zustimmung!

@All others:
Bitte weitermachen mit eurer "angeregten Diskussion". Wollte euch nicht unterbrechen und weiss, daß es euch doch schon wieder in den Fingern kribbelt.

Ja, und Dir danke ich noch mal ausdrücklich für den Hinweiß diesbezüglich.

War wirklich ganz neu, und hätte ohne Deinen Beitrag ja keiner gemerkt.

Mifri
10.03.2020, 18:15
Ich gestehe, ich habe keine eigenen Erfahrungen mit Scheibenbremsen am Rennrad. Aber ich habe ein Gehör. Reicht mir für die Entscheidungsfindung.

Und genau das ist dein Problem. Du selber hast „null“ Erfahrungen mit Disc und pauschalisierst, was du siehst, hörst oder liest.

Eine korrekt eingestellte Disc schleift nicht, weder in trockenen und auch nicht bei Nässe. Wenn Du als Windschattenlutscher durch eine schleifende Disc genervt bist, liegt das nicht an der Disc selbst, sondern an dem, der sie offensichtlich nicht korrekt montiert, eingestellt oder sonst etwas nicht beachtet hat.

Hier werden immer wieder Argumente gebracht, die so nicht der Wahrheit entsprechen aber gut dafür sind seine tolle FB um jeden Preis zu verteidigen.

wingo
10.03.2020, 18:20
Ja, und Dir danke ich noch mal ausdrücklich für den Hinweiß diesbezüglich.

War wirklich ganz neu, und hätte ohne Deinen Beitrag ja keiner gemerkt.
Chapeau, Du hast einen derart sachlichen und trockenen Humor, dass ich Dir tatsächlich manchmal abnehme, dass Du weißt was Du schreibst. :D

DaPhreak
10.03.2020, 18:25
... dass ich Dir tatsächlich manchmal abnehme, dass Du weißt was Du schreibst. :D

Und was lässt Dich daran zweifeln?

marvin
10.03.2020, 18:27
...Eine korrekt eingestellte Disc schleift nicht, weder in trockenen und auch nicht bei Nässe...

Ja, klar. So wirds sein.
Und alle Leute, bei denen es schleift, sind halt nur zu doof, die Disc richtig einzustellen. :ü

Komisch ist halt, dass Generationen von Hobbyschraubern über Jahrzehnte hinweg in der Lage waren, ihre FB schleiffrei einzustellen, während Forumsbeiträge über schleifende Discs inzwischen etliche Terrabytes auf den Serverfarmen dieser Welt füllen.

Aber da haben bestimmt die Illuminati ihre Finger im Spiel.

wingo
10.03.2020, 18:37
Und was lässt Dich daran zweifeln?
Dein letzter Beitrag. Ist aber kein Thema für irgendeinen Faden hier. Wir waren ja schon relativ häufig verschiedener Meinung und können dennoch miteinander umgehen. Vielleicht kommst Du ja wirklich irgendwann nach Hamburg und meldest Dich vorher, da könnte man zusammen ein Bierchen oder Wein trinken und über Radreisen und Profilneurosen oder nicht reden. ;)

UWEZ
10.03.2020, 18:39
Ja, und Dir danke ich noch mal ausdrücklich für den Hinweiß diesbezüglich.

War wirklich ganz neu, und hätte ohne Deinen Beitrag ja keiner gemerkt.

Muss ja schon schlimm sein, wenn man irgendwann Blut geleckt hat und nicht aufhören kann.

Cleat Commander
10.03.2020, 18:53
Ja, klar. So wirds sein.
Und alle Leute, bei denen es schleift, sind halt nur zu doof, die Disc richtig einzustellen. :ü

Komisch ist halt, dass Generationen von Hobbyschraubern über Jahrzehnte hinweg in der Lage waren, ihre FB schleiffrei einzustellen, während Forumsbeiträge über schleifende Discs inzwischen etliche Terrabytes auf den Serverfarmen dieser Welt füllen.

Aber da haben bestimmt die Illuminati ihre Finger im Spiel.

Genau das wollte ich gerade auch schreiben. Aber ich hab halt keine Ahnung als windschattenlutschender Felgenspacko :rolleyes:

wingo
10.03.2020, 19:01
Dieser Faden und seine Argumente für und wieder sind ein Zombie. Es wäre schön, könnte mal irgendjemand den Kopfschuss in Form des stichhaltigen Arguments für oder gegen die Scheibenbremse bringen, sonst wandelt der Untote am Ende noch ewig, während die Felgenbremse schon lange von uns gegangen ist. :D

Beaver
10.03.2020, 19:02
Klasse, wie angeblich erwachsene Menschen hier auf 340+ Seiten gebetsmühlenartig ihre Argumente gegeneinander wiederholen und probieren andere Meinungen mit ihrem jeweils "letzten Wort" ausser Kraft zu setzen. Eine gute Wiederspiegelung unserer heutigen Gesellschaft.


Muss ja schon schlimm sein, wenn man irgendwann Blut geleckt hat und nicht aufhören kann.

Hm, kannst Du Dich denn mit dem Nachtrag selbst von dieser Feststellung ausnehmen? ;)

Alles nicht so eng sehen - niemand wird gezwungen, den Thread zu lesen oder darauf zu antworten. ;)

Pedalierer
10.03.2020, 19:11
Dieser Faden und seine Argumente für und wieder sind ein Zombie. Es wäre schön, könnte mal irgendjemand den Kopfschuss in Form des stichhaltigen Arguments für oder gegen die Scheibenbremse bringen, sonst wandelt der Untote am Ende noch ewig, während die Felgenbremse schon lange von uns gegangen ist. :D

Also neben den ganzen persönlichen Animositäten sind die Vor- und Nachteile ja nun all mehrfach genannt worden.
Die Disc ist eben kein System das nur Verbesserungen mit sich bringt sondern auch einige ganz bittere Kröten und rein sachlich gibt es da kein klar überlegenes System.

Marsz
10.03.2020, 19:20
Jetzt wird es kompliziert, da ich seit dieser Saison wieder mit FB unterwegs bin, musste ein Laufradsatzupgrade folgen.

Nun, die wunderschönen Mavic Cosmic Pro Carbon Sl pfeifen wie sau.
Die Beläge sind mittig und Keilförmig eingestellt.
Dazu kommt noch das originalen Giant Carbon Läufräder schön leise sind.
Die schöne, einfache FB Welt.

Man hat hier immer behauptet das nur Disc quitschen würde, nun es stimmt einfach nicht.

BerlinRR
10.03.2020, 19:23
Nun, die wunderschönen Mavic Cosmic Pro Carbon Sl pfeifen wie sau.

Kein Mavic kaufen. Thema erledigt.

Marsz
10.03.2020, 19:25
Dankeschön für deine Hilfe, bitte das Thema schließen 😁

wingo
10.03.2020, 19:31
Also neben den ganzen persönlichen Animositäten sind die Vor- und Nachteile ja nun all mehrfach genannt worden.
Die Disc ist eben kein System das nur Verbesserungen mit sich bringt sondern auch einige ganz bittere Kröten und rein sachlich gibt es da kein klar überlegenes System.
Ich fahre Beides und es taugt mir auch Beides (natürlich an verschiedenen Rädern :D). Weder FB noch SB sind die Eierlegende Wollmilchsau und da wären wir wohl auch beim Kern der nicht enden wollenden Therapie-Runde. ;)

Pedalierer
10.03.2020, 19:33
Mavic meiden mag helfen – wenn man die Pest erstmal gekauft hat, würde ich andere Beläge testen (Campa rot, Enve grau etc.) und Beläge toe in stellen.

bulz
10.03.2020, 19:37
https://www.youtube.com/watch?v=dkkzUtnP33M

wingo
10.03.2020, 19:48
https://www.youtube.com/watch?v=dkkzUtnP33M
Ich bin vor 10 Jahren bei einem Rennen mal unsanft abgesessen und bin mit der linken Arschbacke in einem Ritzelpaket gelandet. Resultat war eine 8cm lange und bis 2,5cm tiefe Riss-/ Schnitt-/ Sägewunde. Wie das ging frage ich mich heute noch, aber Ritzelpakete gibt es immer noch. ;)

BerlinRR
10.03.2020, 20:26
Wenn es nach der Verletzungswahrscheinlichkeit geht müssten erst mal Autos verboten werden. :ä

wingo
10.03.2020, 20:29
Wenn es nach der Verletzungswahrscheinlichkeit geht müssten erst mal Autos verboten werden. :ä
+1

bulz
10.03.2020, 20:34
Wenn es nach der Verletzungswahrscheinlichkeit geht müssten erst mal Autos verboten werden. :ä

Nicht die Autos sind das Problem sondern die Fahrer/inen.

bulz
10.03.2020, 20:36
Ich bin vor 10 Jahren bei einem Rennen mal unsanft abgesessen und bin mit der linken Arschbacke in einem Ritzelpaket gelandet. Resultat war eine 8cm lange und bis 2,5cm tiefe Riss-/ Schnitt-/ Sägewunde. Wie das ging frage ich mich heute noch, aber Ritzelpakete gibt es immer noch. ;)

Nicht Fleisch und Blut, das Herz macht uns zu Vätern und Söhnen.

So gesehen hast du Glück gehabt:D

BerlinRR
10.03.2020, 20:44
Nicht die Autos sind das Problem sondern die Fahrer/inen.

Auf jeden Fall, die ohne Fahrer sind recht friedlich.

derDim
10.03.2020, 21:09
Jetzt wird es kompliziert, da ich seit dieser Saison wieder mit FB unterwegs bin, musste ein Laufradsatzupgrade folgen.

Nun, die wunderschönen Mavic Cosmic Pro Carbon Sl pfeifen wie sau.
Die Beläge sind mittig und Keilförmig eingestellt.
Dazu kommt noch das originalen Giant Carbon Läufräder schön leise sind.
Die schöne, einfache FB Welt.

Man hat hier immer behauptet das nur Disc quitschen würde, nun es stimmt einfach nicht.

pfeifen und quietschen kann ein
nicht ganz merkbefreiter mensch
aber schon ganz gut unterscheiden

Rex Felice
10.03.2020, 21:10
Was soll uns dieses Video zeigen?

„Verletzungsgefahr durch Scheibenbremse“ ist wie „Regenproblem Scheibenbremse“ enorm praxisrelevant und ein K.O.-Kriterium der Scheibenbremse. Oder doch nur ein Strohhalm?

derDim
10.03.2020, 21:15
Mal kurz in der Innenstadt bei der Hotelsuche über ein paar Randsteine, zwischen Fussgängern durch etc. Schlecht dosierbar, klobige Bremshebel, wenig Bremsleistung.

mit felgenbremse kann man also keine hotels suchen
in der innenstadt
mit diesen riesigen bremshebeln usw

da soll noch einer sagen
dass es hier nach 300 seiten nichts neues gibt

Marsz
10.03.2020, 21:27
pfeifen und quietschen kann ein
nicht ganz merkbefreiter mensch
aber schon ganz gut unterscheiden

Auch dir danke ich, sehr hilfreich.

marvin
10.03.2020, 21:31
mit felgenbremse kann man also keine hotels suchen
in der innenstadt
mit diesen riesigen bremshebeln usw

da soll noch einer sagen
dass es hier nach 300 seiten nichts neues gibt
:Applaus:
Mit den riesigen Bremshebeln in der Fussgängerzone an den ganzen Passanten hängengeblieben.

tacoma
10.03.2020, 22:41
Maybe it helps! :rolleyes:

Die Entstehungsgeschichte datiert für die Scheibenbremse am Fahrrad aus dem Jahr 1894 und für die Felgenbremse aus dem Jahr 1893
Die Felgenbremse war lange das Nonplusultra am Rennrad! Über den Mountainbike-Boom Mitte der neunziger Jahre hat die Scheibenbremse eine Renaissance erfahren.
Es wird langsam Zeit, dass man sich im Zeitalter von fortschreiender Elektrifizierung und Digitalisierung von Fahrrädern um eine Alternative für dieses mehr als 130 Jahre alte „Geraffel „bemüht.

Der Einsatz für eine Wirbelstrombremse (auch Induktionsbremse) am Rennrad wird ja schon überlegt
https://patents.google.com/patent/DE19935554A1/de

Die Vorteile eines mit solch einer Bremse ausgestatteten e-Rennrades addiert um ein Collision Prevention Assist System und Spurhalteassistenten wären in einem erhöhten Wartungsaufwand, verbunden mit der Entstehung von auf die Wartung spezialisierter Betriebe.
Und nicht zuletzt würde es das Rennrad in eine neue Preisdimension hieven.
Welcher Kunde möchte nicht gerne zeigen, dass er sich ein Rennrad in der Preiskategorie von 20000Euro +X leisten kann!
Ein Geschäftsmodell, das sich mit der Einführung der Scheibenbremse nachhaltig bewährt hat…

Möglicherweise genügt es auch schon, wenn man sich langsam etwas unaufgeregter auf das Wesentliche zurückbesinnt:

Es heißt RadFAHREN und nicht RadBREMSEN! ;)

698717 698718

Rex Felice
10.03.2020, 22:47
mit felgenbremse kann man also keine hotels suchen
in der innenstadt
mit diesen riesigen bremshebeln usw

da soll noch einer sagen
dass es hier nach 300 seiten nichts neues gibt

Doch kann man, aber es zeigt die Grenzen der Felgenbremse ziemlich schnell.

P.S: Sehr reif, die plumpe Polemik. Und sich dann beklagen...

derDim
10.03.2020, 23:18
Doch kann man, aber es zeigt die Grenzen der Felgenbremse ziemlich schnell.

P.S: Sehr reif, die plumpe Polemik. Und sich dann beklagen...

also hotels suchen in der innenstadt
mit felgenbremsen geht schon irgendwie
aber man bewegt sich dann doch schon sehr am limit

wäre vielleicht mal was für den GCN extrem corner

kleinerblaumann
10.03.2020, 23:29
https://www.youtube.com/watch?v=dkkzUtnP33M

Genau wegen solchen Sachen ist mir jedes Mal unwohl, wenn ich Leute in der Gruppe fahren sehe, die die Hände nicht so am Lenker positioniert haben, dass sie ohne umgreifen zu müssen den Bremshebel ziehen können. So auch hier der Kollege in gelb, die Hänge halb auf der Lenkerbeuge, halb auf dem STI, kommt nicht an den Bremshebel. Dann wandert die Hand zum Unterlenker, um den Bremshebel richtig ziehen zu können. Das macht er zwar mit der effektiveren Vorderradbremse (Motostyle), aber die Hinterradbremse auch noch zu betätigen, wäre sicher nicht falsch gewesen. Ging aber nicht, mit der linken Hand musste der während des Umgreifens den Lenker halten. Beim Umgreifen in den Unterlenker wandert dann der Zeigefinger dummerweise hinter den Bremsgriff, da bringt er nichts. Der Gelbe wäre auch mit Scheibenbremse nicht rechtzeitig zu stehen gekommen und er wäre auch drauf geknallt, wenn der vordere "nur" mit Felgenbremse gebremst hätte.

Wenn man beim Fahren in der Gruppe die Finger nicht bremsbereit hält, ist es auch egal, welche Art von Bremse man nicht mehr rechtzeitig betätigen kann und es ist auch egal, welche Bremse der Vordermann fährt.

Indurey
10.03.2020, 23:36
Genau wegen solchen Sachen ist mir jedes Mal unwohl, wenn ich Leute in der Gruppe fahren sehe, die die Hände nicht so am Lenker positioniert haben, dass sie ohne umgreifen zu müssen den Bremshebel ziehen können. So auch hier der Kollege in gelb, die Hänge halb auf der Lenkerbeuge, halb auf dem STI, kommt nicht an den Bremshebel. Dann wandert die Hand zum Unterlenker, um den Bremshebel richtig ziehen zu können. Das macht er zwar mit der effektiveren Vorderradbremse (Motostyle), aber die Hinterradbremse auch noch zu betätigen, wäre sicher nicht falsch gewesen. Ging aber nicht, mit der linken Hand musste der während des Umgreifens den Lenker halten. Beim Umgreifen in den Unterlenker wandert dann der Zeigefinger dummerweise hinter den Bremsgriff, da bringt er nichts. Der Gelbe wäre auch mit Scheibenbremse nicht rechtzeitig zu stehen gekommen und er wäre auch drauf geknallt, wenn der vordere "nur" mit Felgenbremse gebremst hätte.

Wenn man beim Fahren in der Gruppe die Finger nicht bremsbereit hält, ist es auch egal, welche Art von Bremse man nicht mehr rechtzeitig betätigen kann und es ist auch egal, welche Bremse der Vordermann fährt.

Reicht doch schon, wie der auf'm Klo - ähh, Rad - sitzt, das sagt alles, kann nix werden :rolleyes:

Rex Felice
10.03.2020, 23:47
also hotels suchen in der innenstadt
mit felgenbremsen geht schon irgendwie
aber man bewegt sich dann doch schon sehr am limit

wäre vielleicht mal was für den GCN extrem corner

Vielleicht nochmals lesen...


(...) Mal kurz in der Innenstadt bei der Hotelsuche über ein paar Randsteine, zwischen Fussgängern durch etc. (...)

Und ja, im Vergleich zum MTB mit Scheibe sind FB am RR ziemlich mau. Das kannst du ins Lächerliche ziehen, ändert aber nichts an den Tatsachen.

Indurey
10.03.2020, 23:53
(...) Mal kurz in der Innenstadt bei der Hotelsuche über ein paar Randsteine, zwischen Fussgängern durch etc. (...)

Ja, herzlichen Dank dann auch! Das sind genau die Rowdies, wegen derer die Radler einen so excellenten Ruf genießen.

Rex Felice
11.03.2020, 00:12
Noch einer der keine Ahnung hat, aber grosse Töne spuckt. Du warst nicht dabei, also kannst du es nicht beurteilen. Und nein, es wurde kein Fussgänger angefahren, keiner kam zu Tode, keiner hat sich erschreckt etc.

Für diejenigen die es noch immer nicht verstanden haben, es geht nicht um die Fussgänger und auch nicht um die Hotels, sondern um die vergleichsweise schwache Bremsleistung und schlechte Dosierbarkeit, die besonders dann auffällt, wenn man z. B. um Hindernisse herum manövriert oder kurz vor einem höheren Randstein anbremsen will.

Natürlich geht das auch mit der FB, aber die Technik entwickelt sich weiter. Das war die Aussage.

Indurey
11.03.2020, 00:22
Noch einer der keine Ahnung hat, aber grosse Töne spuckt. Du warst nicht dabei, also kannst du es nicht beurteilen. Und nein, es wurde kein Fussgänger angefahren, keiner kam zu Tode, keiner hat sich erschreckt etc.

Für diejenigen die es noch immer nicht verstanden haben, es geht nicht um die Fussgänger und auch nicht um die Hotels, sondern um die vergleichsweise schwache Bremsleistung und schlechte Dosierbarkeit, die besonders dann auffällt, wenn man z. B. um Hindernisse herum manövriert oder kurz vor einem höheren Randstein anbremsen will.

Natürlich geht das auch mit der FB, aber die Technik entwickelt sich weiter. Das war die Aussage.

Sicher, du könntest aber auch Parkour machen, ist noch cooler.

usr
11.03.2020, 01:03
Klasse, wie angeblich erwachsene Menschen hier auf 340+ Seiten gebetsmühlenartig ihre Argumente gegeneinander wiederholen und probieren andere Meinungen mit ihrem jeweils "letzten Wort" ausser Kraft zu setzen. Eine gute Wiederspiegelung unserer heutigen Gesellschaft.
Ich finds Klasse dass erwachsene Menschen noch seitenlang über Spielzeug aneinander vorbeireden können statt immer nur über tragisches zu sprechen oder von den Schlafgewohnheiten ihrer Blagen und/oder der steigenden Rolle diverser Wehwechen in ihrem Leben zu erzählen.

Mifri
11.03.2020, 05:40
Dieser Faden und seine Argumente für und wieder sind ein Zombie. Es wäre schön, könnte mal irgendjemand den Kopfschuss in Form des stichhaltigen Arguments für oder gegen die Scheibenbremse bringen, sonst wandelt der Untote am Ende noch ewig, während die Felgenbremse schon lange von uns gegangen ist. :D

Keine durchgebremste Felgenflanken mehr, speziell bei Carbon LRS und bedenkenlose Nutzung von Tubeless, weil es keine Bremsflanke mehr gibt.

Voreifelradler
11.03.2020, 07:31
Dieser Faden und seine Argumente für und wieder sind ein Zombie. Es wäre schön, könnte mal irgendjemand den Kopfschuss in Form des stichhaltigen Arguments für oder gegen die Scheibenbremse bringen, sonst wandelt der Untote am Ende noch ewig, während die Felgenbremse schon lange von uns gegangen ist. :D

Sozusagen ein Wiedergänger
https://de.wikipedia.org/wiki/Wiederg%C3%A4nger

Abstrampler
11.03.2020, 07:34
Noch einer der keine Ahnung hat, aber grosse Töne spuckt.

Vielleicht solltest jetzt auch mal einen Gang zurückschalten.
Du hast keinerlei Erfahrung mit einer Disc am Rennrad, noch nicht einmal am CX, vergleichst unentwegt MTB mit FB-Rennrad.
Dir sollte allmählich in den Sinn kommen, dass dieser Vergleich mehr als hinkt.

Rex Felice
11.03.2020, 07:45
Vielleicht solltest jetzt auch mal einen Gang zurückschalten.
Du hast keinerlei Erfahrung mit einer Disc am Rennrad, noch nicht einmal am CX, vergleichst unentwegt MTB mit FB-Rennrad.
Dir sollte allmählich in den Sinn kommen, dass dieser Vergleich mehr als hinkt.

Doch, natürlich habe ich das. Meine Frau fährt die Ultegra 8070 mit Scheibe und ich bin schon mehrfach mit ihrem Rad gefahren.

Abgesehen davon, sind Scheibenbremsen Scheibenbremsen und mit etwas Erfahrung kann man die Bremsleistungen verschiedener Scheibengrössen und Modelle durchaus abschätzen. Dass 160/140 am Rennrad gleich gut bremsen sollen wie z. B. 203/180 mit 4-Kolbenbremse am MTB habe ich auch nicht behauptet. Das ist auch nicht der Anspruch.

Abstrampler
11.03.2020, 08:01
Dann weißt Du ja, dass die beiden Systeme MTB und RR nicht vergleichbar sind, was Belagabstand und Hebelweg betrifft.
Das Thema hatten wir gleich zu Beginn des Fadens.

Beaver
11.03.2020, 09:07
Keine durchgebremste Felgenflanken mehr, speziell bei Carbon LRS und bedenkenlose Nutzung von Tubeless, weil es keine Bremsflanke mehr gibt.

Die meisten Rennradler sind Schönwetterfahrer, da hält so eine Bremsflanke länger als das Rad gefahren wird.

Auch Bremsflächen von Carbon LRS halten inzwischen - man bekommt sicher alles kaputt, aber dann eben auch Bremsscheiben. ¯\_(ツ)_/¯

Wo besteht die Gefahr bei Tubeless und Felgenbremsen? Mich stört da eher die potentielle Dichtmilchfontäne. Den zusätzlichen Durchschlagschutz brauche ich auf der Straße nicht, ich habe mit breiten Felgen keine mehr.

tacoma
11.03.2020, 10:03
Keine durchgebremste Felgenflanken mehr, speziell bei Carbon LRS und bedenkenlose Nutzung von Tubeless, weil es keine Bremsflanke mehr gibt.

Maybe it helps!

Alu FB Laufradsatz 1499g tubeless

TUNE TSR 35
z.B.
https://r2-bike.com/TUNE-Laufradsatz-28-TSR-35-Freilauf-Shimano-10-11-fach

UK_Uli
11.03.2020, 11:25
Ich denke mal wenn die Scheibenbremsen wirklich sinnvoll wären am Rennrad gäbs die deutlich früher - Tatsache ist das die Hersteller diese wollen und daher hat die UCI auch nachgegeben. Die Vorteile der Scheibenbremsen werden überall beworben.
Für Anfänger die sich unsicher fühlen Rennrad zu fahren sicherlich sinnvoll für mich- in meiner Gegend in der ich Rad fahre - Nordvogesen unnötig.

lakecyclist
11.03.2020, 11:26
Die meisten Rennradler sind Schönwetterfahrer, da hält so eine Bremsflanke länger als das Rad gefahren wird.

Auch Bremsflächen von Carbon LRS halten inzwischen - man bekommt sicher alles kaputt, aber dann eben auch Bremsscheiben. ¯\_(ツ)_/¯

Wo besteht die Gefahr bei Tubeless und Felgenbremsen? Mich stört da eher die potentielle Dichtmilchfontäne. Den zusätzlichen Durchschlagschutz brauche ich auf der Straße nicht, ich habe mit breiten Felgen keine mehr.

Eine Bremsscheibe unterliegt auch dem Verschleiß. Kennst du sicherlich vom Auto?

UK_Uli
11.03.2020, 11:54
Eine Bremsscheibe unterliegt auch dem Verschleiß. Kennst du sicherlich vom Auto?

hab ich immer ungerne gemacht vorallem Bremsscheiben einzubauen die doppelt so dick sind wie die ausgebauten. Irgendwann reissen die auch ab. Gibts das beim Disco Rad auch ?

RS1325
11.03.2020, 12:02
Ich denke mal wenn die Scheibenbremsen wirklich sinnvoll wären am Rennrad gäbs die deutlich früher - Tatsache ist das die Hersteller diese wollen und daher hat die UCI auch nachgegeben. Die Vorteile der Scheibenbremsen werden überall beworben.......


Der Ruf nach den Disc Brakes,auch in den Fachzeitschriften, wurde doch erst laut als man vor Jahren die untauglichen, nicht ausgereiften Carbonfelgen ( Bremseigenschaften, Hitzebeständigkeit) auf den Markt gebracht hatte. Und so eine Markteinführung, hier der Disc Brake, braucht halt seine Zeit. Jetzt hat man den Salat - die Carbonfelgen sind mittlerweile deutlich besser geworden und die Disc ist auf dem Markt.....

Voreifelradler
11.03.2020, 12:06
hab ich immer ungerne gemacht vorallem Bremsscheiben einzubauen die doppelt so dick sind wie die ausgebauten. Irgendwann reissen die auch ab. Gibts das beim Disco Rad auch ?

Natürlich, ab etwa 2000km intensiver Nutzung fliegen die nur noch so durch die Gegend ;)

Cleat Commander
11.03.2020, 12:16
Noch einer der keine Ahnung hat, aber grosse Töne spuckt.

Na immerhin beweist du hier deine unumstößliche Sachkenntnis:






Und ja, im Vergleich zum MTB mit Scheibe sind FB am RR ziemlich mau. Das kannst du ins Lächerliche ziehen, ändert aber nichts an den Tatsachen.

:facepalm:

bulz
11.03.2020, 12:22
Keine durchgebremste Felgenflanken mehr, speziell bei Carbon LRS und bedenkenlose Nutzung von Tubeless, weil es keine Bremsflanke mehr gibt.

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. Also überlege nochmal:

Richtig 1+ Auch eine Bremscheibe kann während einer Fahrt kaputt gehen!

Take5
11.03.2020, 12:30
...sondern um die vergleichsweise schwache Bremsleistung und schlechte Dosierbarkeit, die besonders dann auffällt, wenn man z. B. um Hindernisse herum manövriert oder kurz vor einem höheren Randstein anbremsen will.


Bin mit meinem Reiserennrad letzten Sommer mit 20kg Gepäck 1850 Kilometer und 13500 Höhenmeter durch England mit FB gefahren, Übernachtung AirBnB, so war ich auch öfter mal am suchen. Viele steile Abfahrten gab es auch. Weiß ja nicht ob ich besonderes Talent habe, aber über die Bremse habe ich mir die ganze Reise nicht 1x Gedanken gemacht.

Pedalierer
11.03.2020, 12:49
@Take5
Du hast halt keine Ahnung;)

DaPhreak
11.03.2020, 13:02
Bin mit meinem Reiserennrad letzten Sommer mit 20kg Gepäck 1850 Kilometer und 13500 Höhenmeter durch England mit FB gefahren, Übernachtung AirBnB, so war ich auch öfter mal am suchen. Viele steile Abfahrten gab es auch. Weiß ja nicht ob ich besonderes Talent habe, aber über die Bremse habe ich mir die ganze Reise nicht 1x Gedanken gemacht.

Ich hab es vor paar Wochen noch wilder getrieben. Mit Gepäck und Canties (:eek:) fast ausschließlich Feldwege in Kolumbien.
Die Hotelsuche war natürlich wegen der schwachen Bremse ein riesen Problem!
Und auch sonst alles nur mit Müh' und Not gerade so überlebt.

https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/496/496610-y01dg31vahdf-bikepack-large.jpg

Rex Felice
11.03.2020, 13:57
Na immerhin beweist du hier deine unumstößliche Sachkenntnis: (...)

Im Gegensatz zu dir habe ich mit beidem Erfahrung...

Ich warte gerne auf Belege, dass die Felgenbremse am Rennrad im Vergleich zur Scheibenbremse in Bezug auf Bremsleistung mithalten kann.

Rex Felice
11.03.2020, 14:01
Bin mit meinem Reiserennrad letzten Sommer mit 20kg Gepäck 1850 Kilometer und 13500 Höhenmeter durch England mit FB gefahren, Übernachtung AirBnB, so war ich auch öfter mal am suchen. Viele steile Abfahrten gab es auch. Weiß ja nicht ob ich besonderes Talent habe, aber über die Bremse habe ich mir die ganze Reise nicht 1x Gedanken gemacht.

Mal ganz abgesehen davon, dass dein geschilderter Fall ein anderer ist...

Natürlich geht das. Ich habe nicht behauptet, dass es nicht geht, sondern dass es mit Scheibenbremse eben besser ginge.
Ich habe einen ganz konkreten, erlebten, Fall geschildert, wo die Scheibenbremse eindeutig im Vorteil ist.

Dass man das nicht einfach akzeptieren kann, spricht für sich.

Cleat Commander
11.03.2020, 14:03
Im Gegensatz zu dir habe ich mit beidem Erfahrung...



Vor allem im Äpfel mit Birnen vergleichen.

DaPhreak
11.03.2020, 14:08
...
Ich warte gerne auf Belege, dass die Felgenbremse am Rennrad im Vergleich zur Scheibenbremse in Bezug auf Bremsleistung mithalten kann.

Wozu sollte man das belegen, wenn es dazu keine Notwendigkeit gibt?

Stell Dir mal vor: Es gibt sogar noch viel stärkere Bremsen als Deine jetzige Disc (oder die Deiner Freundin), die man sich an ein Rennrad montieren könnte, wenn man bereit wäre, die Nachteile (z.B. noch höheres Gewicht) in Kauf zu nehmen. Machst Du die dann drauf, oder reicht Dir die jetzige bereits?

Wenn Du in der Lage bist, zu verstehen, was ich Dir damit zu erklären versuche, hast Du es geschnallt. Wenn nicht, dann halt nicht.

Rex Felice
11.03.2020, 14:09
Vor allem im Äpfel mit Birnen vergleichen.

Du behauptest also, dass eine Scheibenbremse am RR mit 160/140 viel weniger Bremsleistung hat als vergleichbar grosse Scheiben am MTB hätte? Belege?

bulz
11.03.2020, 14:14
Wenn man sich die Mühe macht die Unterschiede zwischen Felgenbremsen und Disc Bremsen objektiv zu beurteilen muß man ua auch die Komplexität beurteilen:

Speichen
Bei Disc Bremsen wird die Bremskraft über die Speichen zu den Felgen/Reifen geleitet. Bei Felgenbremsen übernehmen hauptsächlich die Felgen die Kraftübertragung.

Annahme: Durch die höhere Speichenbelastung bei Discbremsen wird es vermehrt zu Speichenbrüchen kommen, bzw die Speichen müssen verstärkt werden.

Hydraulik Bremssystem
Kleine Fehler können großen Auswirkungen auf die Bremsanlage haben, daher ist eine regelmäßige Wartung erforderlich. Ein defekter Hydraulikschlauch - als technisches Teil eigentlich eine Kleinigkeit - setzt die gesamte Bremsanlage außer Betrieb und kann zur Katastrophe führen. Technische Probleme wie undichte Leitungen sind nicht sofort erkennbar.
Der durchschnittliche Radler ist mit der Wartung überfordert bzw das notwendige Spezialwerkzeug ist nicht vorhanden. Es komm zu erhöhten Wartungskosten.
Eine Wald/Wiesenreparatur ist nicht möglich.

Felgen Bremssystem
Auch hier gilt: Kleine Fehler können großen Auswirkungen auf die Bremsanlage haben, daher ist eine regelmäßige Wartung erforderlich. Ein defekter Bowdenzug - als technisches Teil eigentlich eine Kleinigkeit - setzt die gesamte Bremsanlage außer Betrieb und kann zur Katastrophe führen.
Technische Probleme wie gerissener Bowdenzug sind sofort erkennbar.
Der durchschnittliche Radler ist mit der Wartung nicht überfordert und es wird kein Spezialwerkzeug benötigt.
Eine Wald/Wiesenreparatur ist möglich.

Cleat Commander
11.03.2020, 14:14
Du behauptest also, dass eine Scheibenbremse am RR mit 160/140 viel weniger Bremsleistung hat als vergleichbar grosse Scheiben am MTB hätte? Belege?

Stichwort Reifen. Dein Satz, "im Vergleich zum MTB mit Scheibe sind FB am RR ziemlich mau", ist wie wenn ich sage ein LKW hat einen längeren Bremsweg als ein Kleinwagen, also ist die LKW Bremse schlechter...

Äpfel mit Birnen ;)

Rex Felice
11.03.2020, 14:16
Wozu sollte man das belegen, wenn es dazu keine Notwendigkeit gibt?

Er hat es behauptet. Darum soll er es auch belegen.


Stell Dir mal vor: Es gibt sogar noch viel stärkere Bremsen als Deine jetzige Disc (oder die Deiner Freundin), die man sich an ein Rennrad montieren könnte, wenn man bereit wäre, die Nachteile (z.B. noch höheres Gewicht) in Kauf zu nehmen. Machst Du die dann drauf, oder reicht Dir die jetzige bereits?

Ich habe einen konkreten Einzelfall geschildert, wo eine Scheibenbremse im Vorteil gewesen wäre; weil ja hier gerne bestritten wird, dass die höhere Bremsleistung der Scheibenbremse von Vorteil sei. Und ja, das nächste "Alltagesrennrad" mit dem ich auch mal bei schlechteren Bedingungen fahre, wird Scheibenbremse haben.

Aber abgesehen davon, geht es gar nicht darum...


Wenn Du in der Lage bist, zu verstehen, was ich Dir damit zu erklären versuche, hast Du es geschnallt. Wenn nicht, dann halt nicht.

Siehe oben, du hast den Kern der Frage nicht erkannt.

bulz
11.03.2020, 14:16
[QUOTE=Rex Felice;6072158]Du behauptest also, dass eine Scheibenbremse am RR mit 160/140 viel weniger Bremsleistung hat als vergleichbar grosse Scheiben am MTB hätte? Belege?[/QUOTE

Wie dir möglicherweise bekannt ist, sind die Reifen der limitierende Faktor! Einfache physikalische Antwort.

Rex Felice
11.03.2020, 14:19
Stichwort Reifen. Dein Satz, "im Vergleich zum MTB mit Scheibe sind FB am RR ziemlich mau", ist wie wenn ich sage ein LKW hat einen längeren Bremsweg als ein Kleinwagen, also ist die LKW Bremse schlechter...

Äpfel mit Birnen ;)

Nein, ist es nicht. Du vergleichst Äpfel mit Birnen, nicht ich. Ich habe von der Bremsleistung der Bremsanlage gesprochen, nicht vom Gesamtsystem.

Abstrampler
11.03.2020, 14:19
Ich habe einen ganz konkreten, erlebten, Fall geschildert, wo die Scheibenbremse eindeutig im Vorteil ist.

Dass man das nicht einfach akzeptieren kann, spricht für sich.

Na ja, Du musst zugeben, dass wer sich "in der Innenstadt bei der Hotelsuche über ein paar Randsteine, zwischen Fussgängern durch" über u.a. "klobige Bremshebel" beschwert, unter Rennradfahrern in einem Rennradforum vorhersehbar auf wenig Verständnis für sein Problem mit der Felgenbremse stößt.
Man könnte jetzt noch ein paar Fälle schildern, in denen die Federgabel eindeutig im Vorteil ist. Oder ein Flatbar. Oder ein Triathlonrahmen.
Hat aber alles wenig mit der üblichen Verwendung eines Straßenrennrades zu tun.

Rex Felice
11.03.2020, 14:20
Du behauptest also, dass eine Scheibenbremse am RR mit 160/140 viel weniger Bremsleistung hat als vergleichbar grosse Scheiben am MTB hätte? Belege?[/QUOTE

Wie dir möglicherweise bekannt ist, sind die Reifen der limitierende Faktor! Einfache physikalische Antwort.

Ich spreche von der Bremse, nicht vom ganzen System!

Cleat Commander
11.03.2020, 14:22
Nein, ist es nicht. Du vergleichst Äpfel mit Birnen, nicht ich. Ich habe von der Bremsleistung der Bremsanlage gesprochen, nicht vom Gesamtsystem.

Und wie misst du die Bremsleistung, ohne das Geamtsystem zu betrachten? Hast du einen Prüfstand? Ich nicht, ich zieh am Bremshebel und sehe was passiert. Und siehe da, es bremst. Mit Felgenkeifern auf Carbon :eek:

DaPhreak
11.03.2020, 14:22
Er hat es behauptet. Darum soll er es auch belegen.
Wo hat er was behauptet?
In den letzten drei Seiten hab ich diesbezüglich nichts von Cleat Commander gelesen.
Sorry, verliere hier den Überblick.


Ich habe einen konkreten Einzelfall geschildert, wo eine Scheibenbremse im Vorteil gewesen wäre;
Welchen (s.o.)?
Hotelsuche, oder was meinst Du?



Siehe oben, du hast den Kern der Frage nicht erkannt.

Stimmt.

Abstrampler
11.03.2020, 14:23
Ich spreche von der Bremse, nicht vom ganzen System!

Die Reifen gehören bei der Betrachtung selbstverständlich dazu.

DaPhreak
11.03.2020, 14:26
Ich spreche von der Bremse, nicht vom ganzen System!

Aha...

Deshalb denkst Du vielleicht nochmal über meinen Beitrag nach.
Du kannst Dir auch ne 225mm Scheibe an Dein Rennrad montieren. Noch leichtere Handkräfte! Nur bringen wird Dir das abgesehen davon genau: 0

Cleat Commander
11.03.2020, 14:31
Es hat nie jemand behauptet, dass die abolute Bremskraft einer Scheibenbremse schlechter ist als die der Felgenbremse. Auf der Straße kommt davon aber nur (sehr) wenig an. Dazu hat man eine Reihe an systembedingten Nachteilen.
(Ja, wir drehen uns im Kreis...)

Jetzt muss jeder selbst entscheiden, wie sehr Vor- und Nachteile ins Gewicht fallen (pun intended). Wer oft in Fußgängermassen Hotels sucht greift besser zur Scheibe, wer gerne agil auf einem leichten Rennrad unterwegs ist, zur Felge.
Solange beides parallel existiert können auch alle glücklich werden.

marvin
11.03.2020, 14:33
...Wer oft in Fußgängermassen Hotels sucht greift besser zur Scheibe, wer gerne agil auf einem leichten Rennrad unterwegs ist, zur Felge...
Ein hervorragender Schluss-Satz.
Endlich hat der verunsicherte Endkunde eine echte Entscheidungshilfe an die Hand bekommen. :)

Abstrampler
11.03.2020, 14:38
Ein hervorragender Schluss-Satz.
Endlich hat der verunsicherte Endkunde eine echte Entscheidungshilfe an die Hand bekommen. :)

:D

Rex Felice
11.03.2020, 14:38
Na ja, Du musst zugeben, dass wer sich "in der Innenstadt bei der Hotelsuche über ein paar Randsteine, zwischen Fussgängern durch" über u.a. "klobige Bremshebel" beschwert, unter Rennradfahrern in einem Rennradforum vorhersehbar auf wenig Verständnis für sein Problem mit der Felgenbremse stößt.

Dass viele nicht über den eigenen Tellerrand sehen können, ist mir bekannt, macht es aber nicht besser. :D

Richtig, das ist nicht das was man dauernd macht, aber es kommt auch vor. Letztlich geht es um ein Abwägen von verschiedenen Aspekten/Vor- und Nachteilen und das gehört für mich auch dazu. Genau so wie für andere Gewicht, Optik, Meinung der Stylepolizei, Tradition etc. dazu gehören.


(...) Hat aber alles wenig mit der üblichen Verwendung eines Straßenrennrades zu tun.

Bei mir gehört das zur üblichen Verwendung dazu, weil es immer mal wieder vorkommt.

wingo
11.03.2020, 14:40
Ein hervorragender Schluss-Satz.
Endlich hat der verunsicherte Endkunde eine echte Entscheidungshilfe an die Hand bekommen. :)
Ein hervorragender Schlusssatz ist der tatsächliche des zitierten Beitrags: „Solange beides parallel existiert können auch alle glücklich werden.“

Rex Felice
11.03.2020, 14:45
Die Reifen gehören bei der Betrachtung selbstverständlich dazu.

Nein, nicht in jedem Fall. Im beschriebenen Fall waren die Reifen nicht der begrenzende Faktor, sondern die Dosierbarkeit und die Bremsleistung der Felgenbremse.

Rex Felice
11.03.2020, 14:53
Es hat nie jemand behauptet, dass die abolute Bremskraft einer Scheibenbremse schlechter ist als die der Felgenbremse. Auf der Straße kommt davon aber nur (sehr) wenig an. Dazu hat man eine Reihe an systembedingten Nachteilen.
(Ja, wir drehen uns im Kreis...)

Schön, dass wir nun die Polemik und blöden Sprüche hinter uns haben und zu differenziern beginnen.

Im beschriebenen Fall - und das ist einer der Gründe warum ich gerade diesen genommen habe - sieht das eben anders aus. Hier wären die höhere Bremskraft und die Dosierbarkeit eindeutig im Vorteil gewesen. Ich bin ein eher schwerer Fahrer und hatte zudem Gepäck dabei und viele Kleider an, was es noch verstärkt.


Jetzt muss jeder selbst entscheiden, wie sehr Vor- und Nachteile ins Gewicht fallen (pun intended). Wer oft in Fußgängermassen Hotels sucht greift besser zur Scheibe, wer gerne agil auf einem leichten Rennrad unterwegs ist, zur Felge.
Solange beides parallel existiert können auch alle glücklich werden.

Wobei - wer später bremst bleibt länger schnell - das mit dem "FB = agil" würde ich nicht unterschreiben.

DaPhreak
11.03.2020, 14:54
Ein hervorragender Schlusssatz ist der tatsächliche des zitierten Beitrags: „Solange beides parallel existiert können auch alle glücklich werden.“

Stimmt.
Nur wird das eben nicht der Fall sein.
Und das ist ja der Grund der ganzen Aufregung der ewig gestrigen FB-Fetischisten.

Und die anderen können sich gelassen zurücklehnen, und sich über die sich Aufregenden echauffieren.

bulz
11.03.2020, 15:23
Schön, dass wir nun die Polemik und blöden Sprüche hinter uns haben und zu differenziern beginnen.

Im beschriebenen Fall - und das ist einer der Gründe warum ich gerade diesen genommen habe - sieht das eben anders aus. Hier wären die höhere Bremskraft und die Dosierbarkeit eindeutig im Vorteil gewesen. Ich bin ein eher schwerer Fahrer und hatte zudem Gepäck dabei und viele Kleider an, was es noch verstärkt.
.

Endlich kommt das tatsächliche Problem der Disc Befürworter offenkundig.

Dann haben wir jetzt die Lösung:

Gewicht < 100 kg = Felgenbremsen
Gewicht > 100 kg = Disc

Dazu noch folgender Tipp:
https://www.youtube.com/watch?v=VYi75-l-df0

alfton
11.03.2020, 15:29
Und die anderen können sich gelassen zurücklehnen ....
Bei aktueller Entwicklung ist das schon der Fall.


... und sich über die sich Aufregenden echauffieren.
Das ist wiederum absolut unnötig.

Nur frage ich mich, was es bringt hier gebetsartig Leuten die Nachteile von Scheibenbremsen immer wieder aufzuschreiben? Glaubt irgendjemand hier dadurch auch nur eine Person bei der Kaufentscheidung von Kauf eines Rads mit der Scheibenbremse zum Kauf eines mit der Felgenbremse zu überzeugen.

Die objektiven Vor- und Nachteile waren schnell aufgezählt. Ich behaupte mal in letzten sagen wir mal zwei Jahren kamen keine weitere hinzu.

Rex Felice
11.03.2020, 15:30
Endlich kommt das tatsächliche Problem der Disc Befürworter offenkundig.

Dann haben wir jetzt die Lösung:

Gewicht < 100 kg = Felgenbremsen
Gewicht > 100 kg = Disc

Dazu noch folgender Tipp:
https://www.youtube.com/watch?v=VYi75-l-df0

Ich war nie dreistellig und werde es auch nicht sein. :)

Aber in einem Sport wo alles über 60 kg zu den Schwergewichten zählt...

DaPhreak
11.03.2020, 15:35
...

Die objektiven Vor- und Nachteile waren schnell aufgezählt. Ich behaupte mal in letzten sagen wir mal zwei Jahren kamen keine weitere hinzu.

Richtig.
Allerdings werden die Nachteile der Disc immer wieder von verschiedenen Leuten bestritten.

Und dann poltern hier wieder ganz Neue user rein, und denken, sie können den Gehirnamputierten hier die Welt erklären, und die ganze Chose geht von vorne los.

Kann man auch dicht machen. Es ist alles gesagt, und das Thema ist ohnehin durch. Die Industrie hat gewonnen. Wie immer.

alfton
11.03.2020, 15:40
Kann man auch dicht machen. Es ist alles gesagt, und das Thema ist ohnehin durch. Die Industrie hat gewonnen.
Warum "die Industrie"?
Kannst du dir nicht vorstellen, dass es Leute gibt, für die die Vorteile die Nachteile überwiegen?

Mal ehrlich, nicht alles kann und wird von "der Industrie" durchgedrückt. Es müssen schon genug Leute mitmachen. Und es gibt sicher einige (mich eingeschlossen), die sich über aktuelle Richtung der Entwicklung freuen.

DaPhreak
11.03.2020, 15:44
Warum "die Industrie"?
Kannst du dir nicht vorstellen, dass es Leute gibt, für die die Vorteile die Nachteile überwiegen?
...

Doch, kann ich.

alfton
11.03.2020, 15:55
Doch, kann ich.

Meine Prioritätenliste beim Kauf neuer Teile / Räder dürfte ungefähr so ausschauen:

1. finde ich geil
2. kann ich mir leisten
3. ich habe noch Platz / Verwendung dafür
4. macht technisch halbwegs Sinn

Und Punkt 1 kann durchaus durch zB sehr geringes Gewicht begründet sein, muss aber nicht. Kann auch je nach Bauteil entsprechend eine wichtige oder absolute keine Rolle spielen.

Und ich kann mir vorstellen, dass die Liste bei meisten vergleichbar ausschaut, wenn man ganz ehrlich zu sich selber ist. Daher sind objektive Argumente gegen eine Neuerung nicht immer hilfreich.

DaPhreak
11.03.2020, 15:58
Meine Prioritätenliste. ...

Ja, meine ist halt ne andere.
Kannst Du Dir wiederum offensichtlich nicht vorstellen.
Oder warum fängst Du jetzt wieder mit der Überzeugungsarbeit an?

Hab verstanden, dass es erst mal keinen Sinn ergeben muss, man aber hinterher alles aufs Messer verteidigt und schön redet ;)

Cleat Commander
11.03.2020, 16:00
Vor allem, wieso "freut" einen die Entwicklung, dass es bald keine hochklassigen FB Rennräder mehr gibt? Was hat man denn davon, von Gehässigkeit und Schadenfreude abgesehen? Check ich nicht...

alfton
11.03.2020, 16:01
Ja, meine ist halt ne andere.
Kannst Du Dir wiederum offensichtlich nicht vorstellen.
Oder warum fängst Du jetzt wieder mit der Überzeugungsarbeit an?

Hab verstanden, dass es erst mal keinen Sinn ergeben muss, man aber hinterher alles aufs Messer verteidigt und schön redet ;)

Ne, ich versuche dich gar nicht zu überzeugen (das machen schon die andere hier)

Schönreden muss auch nicht sein, zu den Nachteilen kann man sich klar äußern.

alfton
11.03.2020, 16:04
Vor allem, wieso "freut" einen die Entwicklung, dass es bald keine hochklassigen FB Rennräder mehr gibt? Was hat man denn davon, von Gehässigkeit und Schadenfreude abgesehen? Check ich nicht...

Mich freut die immer größere Vielfalt an Gruppen, Rädern und Laufrädern mit Scheibenbremse.
Das Verschwinden von FB interessiert mich nicht im geringsten, das ist nur ein Nebeneffekt aber kein Grund zur Freude per se.

MyWay
11.03.2020, 18:40
Hallo, ich schreib jetzt auch mal was. Irgendwie müssen wir die 500-Seiten-Schallmauer ja mal durchbrechen. Wenn demnächst alle in häuslicher Quarantäne sind, geht der Thread hier nochmal richtig ab.



Dann haben wir jetzt die Lösung:

Gewicht < 100 kg = Felgenbremsen
Gewicht > 100 kg = Disc


Ok, und was machen wir bei = 100 kg? Der Punkt ist noch offen und müßte im weiteren Verlauf des Threads bitte genau geklärt werden.

alfton
11.03.2020, 19:02
Ok, und was machen wir bei = 100 kg? Der Punkt ist noch offen und müßte im weiteren Verlauf des Threads bitte genau geklärt werden.
Stempelbremse!

sabine-g
11.03.2020, 19:30
ich habe mir jetzt ein TT Rad mit Scheibenbremse gekauft. (Cervelo P5 Disc)
Ich mag die Optik von Scheibenbremsen und würde mir auch ein Rennrad mit Scheibenbremsen kaufen wenn ein Neuanschaffung anstehen würde.
Steht aber nicht an, da mein Rennrad (25 Jahre altes Principia mit aktuellen Komponenten und Laufrädern) nicht kaputt geht.
Mehr als diese beiden Räder brauch ich nicht.....

Die 500g Mehrgewicht sind mir ****** egal.
Ich schraube alles selbst und die Montage der Scheiben war eine Premiere für mich. Habe direkt ein Entlüftungskit bestellt und auch erfolgreich alles dicht inkl. Funktion :D hinbekommen.

Warum sich hier manche Disc-Allergiker so persönlich einbringen ist mir ein Rätsel, es wird ja keiner gezwungen ein Rad mit Disc zu kaufen.
Gibt schließlich genügend ohne....

Cleat Commander
11.03.2020, 19:33
Warum sich hier manche Disc-Allergiker so persönlich einbringen ist mir ein Rätsel, es wird ja keiner gezwungen ein Rad mit Disc zu kaufen.
Gibt schließlich genügend ohne....

Genau da liegt der Hase im Pfeffer ;)

wingo
11.03.2020, 19:54
Stimmt.
Nur wird das eben nicht der Fall sein.
Und das ist ja der Grund der ganzen Aufregung der ewig gestrigen FB-Fetischisten.

Und die anderen können sich gelassen zurücklehnen, und sich über die sich Aufregenden echauffieren.
Eher nicht, da gebe ich Dir vollkommen recht.
Nichts desto trotz werden Felgenbremsen wohl noch ein bis zwei Jahrzehnte im Portfolio der Hersteller bleiben, bevor irgendwann ganz Schluss ist. „Große„ Weiterentwicklungen wird es allerdings nicht mehr geben, sofern diese überhaupt noch möglich sind. Ja, alles sehr spekulativ und mit einem Schuss Hoffnung versehen.

DaPhreak
11.03.2020, 20:03
Jahrzehnte? Quatsch.

Radon hat z.B. jetzt schon kein einziges FB Modell mehr im Programm.

Nächstes Jahr wird man bei Serienrädern schon mit der Lupe suchen müssen.
In drei, vier Jahren wird es meiner Einschätzung nach bei neuen Gruppen keine FB mehr geben.

Youri712
11.03.2020, 20:06
Genau da liegt der Hase im Pfeffer ;)

Ich hab noch ganz viele tolle Räder mit FB gebunkert, kannst mir gerne eins abkaufen!:eek: Größe 56

Ich fahre gerade ein Specialized Venge mit DB - war Liebe auf den ersten Blick und es gab es halt nur mit Disc. Habe ich ganz pragmatisch zugegriffen. Hat sich gelohnt - das beste Rad was ich bisher gefahren bin...das Bremsen an sich ist mir allerdings nicht sooo wichtig, das taten die FB auch sehr ordentlich :rolleyes:

Cleat Commander
11.03.2020, 20:18
56 geht zur Not, 54 wäre besser :D

Hab aber auch noch einen unaufgebauten Rahmen auf Halde liegen ;)

wingo
11.03.2020, 20:18
Jahrzehnte? Quatsch.

Radon hat z.B. jetzt schon kein einziges FB Modell mehr im Programm.

Nächstes Jahr wird man bei Serienrädern schon mit der Lupe suchen müssen.
In drei, vier Jahren wird es meiner Einschätzung nach bei neuen Gruppen keine FB mehr geben.
Sicherlich wird der ein oder andere Hersteller früher aus dem FB Segment verschwinden, andere dafür länger anbieten. Alles Hochspekulativ.
Guck mal in den anderen Faden, mein erster Gedanke war: „So viele noch?“
Am Ende bleibt dann aber tatsächlich nur der Renner nach Maß, nicht das Schlechteste und auf jeden Fall nachhaltiger.

DaPhreak
11.03.2020, 20:39
...
Am Ende bleibt dann aber tatsächlich nur der Renner nach Maß, nicht das Schlechteste und auf jeden Fall nachhaltiger.

Und als Gruppe haue ich dann ne bis dahin in die Jahre gekommene (optisch veraltete...) DA 9100 drauf...

Es ist ja nett, dass Du Mitgefühl zeigst, aber das Thema ist gelaufen.
Für mich nach vielen anderen Fehlentwicklungen der letzten Jahre ein weiteres Quäntchen.

wingo
11.03.2020, 20:58
Und als Gruppe haue ich dann ne bis dahin in die Jahre gekommene (optisch veraltete...) DA 9100 drauf...

Es ist ja nett, dass Du Mitgefühl zeigst, aber das Thema ist gelaufen.
Für mich nach vielen anderen Fehlentwicklungen der letzten Jahre ein weiteres Quäntchen.
Mitgefühl eher nicht, fahre neben meinen Cyclocross Bikes selber noch ein RR mit FB und möchte das auch weiterhin tun ;).

Grendel696
11.03.2020, 21:34
Ich war nie dreistellig und werde es auch nicht sein. :)

Aber in einem Sport wo alles über 60 kg zu den Schwergewichten zählt...

Hier muss man wohl zwischen Profis und Hobbyfahrern unterscheiden. Ich habe in noch keiner anderen Sportart, zumal in einer Ausdauersportart, soviel übergewichtige gesehen wie im Radsport. Deshalb ist das Argument des Gewichts in Zusammenhang mit dem Bremssystem vielleicht gar nicht so verkehrt.

Pedalierer
11.03.2020, 21:55
Ob eine mechanische Gruppe nun outdated ausschaut ist doch sowas von egal – wer's schön haben will fährt eh Record/Chorus 10x.

Wer ein Komplettrad kauft, der ist halt drauf angewiesen was der Massenmarkt so anbietet – wer selber aufbaut kann auch in 10 Jahren noch ein leichtes FB Rad mit außen liegenden Zügen, BSA whatever zusammenstellen.

Und man kann seine Räder auch einfach fahren bis sie durch sind. So mach ich es halt.

Ich fahr auch aus Überzeugung noch 26er Lenker, krieg ich 10 Jahre nach dem Ende des Standards auch noch Teile für. Ich leg mir deshalb nix mehr groß auf Halde.

Indurey
11.03.2020, 22:11
... Ich leg mir deshalb nix mehr groß auf Halde.

Apropos auf Halde legen, bei meiner bevorzugten Kassette (9-fach, 14-25) bin ich tatsächlich unsicher, ob ich da mehr zurücklegen sollte. Wird das noch im Jugendbereich gefahren, würde mich etwas wundern?

Aerotic
11.03.2020, 22:25
Hier muss man wohl zwischen Profis und Hobbyfahrern unterscheiden. Ich habe in noch keiner anderen Sportart, zumal in einer Ausdauersportart, soviel übergewichtige gesehen wie im Radsport. Deshalb ist das Argument des Gewichts in Zusammenhang mit dem Bremssystem vielleicht gar nicht so verkehrt.

Weiß nicht, wo du rumfährst.
Kann ich für meine Region nicht bestätigen.

Beaver
11.03.2020, 23:28
Apropos auf Halde legen, bei meiner bevorzugten Kassette (9-fach, 14-25) bin ich tatsächlich unsicher, ob ich da mehr zurücklegen sollte. Wird das noch im Jugendbereich gefahren, würde mich etwas wundern?

Wenn Du bei 9-fach bleiben willst, solltest Du da etwas zurücklegen, die gibt es ja noch als Ultegra CS-6500 und Sora HG-50.

Für später gibt es allerdings 14-25 10-fach Ultegra CS-6600 und 14-28 11-fach CS-6800/8000. ;)

Indurey
11.03.2020, 23:43
Wenn Du bei 9-fach bleiben willst, solltest Du da etwas zurücklegen, die gibt es ja noch als Ultegra CS-6500 und Sora HG-50.

Für später gibt es allerdings 14-25 10-fach Ultegra CS-6600 und 14-28 11-fach CS-6800/8000. ;)

O.k., danke. Vorerst hab ich noch nicht vor, mehr oder weniger die komplette Gruppe zu ersetzen, ist ja auch eine Investition und mit 180er Kurbel die Auswahl begrenzt. Und die HG-50, die ich zur Zeit fahre, bekomm ich (noch) für <20 Euronen.

AG2R Mondial
12.03.2020, 00:09
Bleibe bei 10 fach Shimano mit CS-HG500-10 für 30 Euro das Verschleißset.
Die Cantis verschwinden aus dem Angebot --- dann wird halt mit den Schuhen gebremst
Haben wir doch alle so in der Jugend gemacht.

Mifri
12.03.2020, 07:07
Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. Also überlege nochmal:

Richtig 1+ Auch eine Bremscheibe kann während einer Fahrt kaputt gehen!

Bremsscheibe: 60,- EUR
Carbonlaufrad: 600,- EUR, oder wenn nur als Set verfügbar 1200,- EUR, oder bei FFwd 350,- EUR nur die Felge

Und, mir ist seit nun 6 Jahren Nutzung keine Bremsscheibe kaputt gegangen und bisher wurde auch nur eine Bremsscheibe aufgrund Verschleiß am CX ausgetauscht.

Mifri
12.03.2020, 07:19
Wenn man sich die Mühe macht die Unterschiede zwischen Felgenbremsen und Disc Bremsen objektiv zu beurteilen muß man ua auch die Komplexität beurteilen:

Speichen
Bei Disc Bremsen wird die Bremskraft über die Speichen zu den Felgen/Reifen geleitet. Bei Felgenbremsen übernehmen hauptsächlich die Felgen die Kraftübertragung.

Annahme: Durch die höhere Speichenbelastung bei Discbremsen wird es vermehrt zu Speichenbrüchen kommen, bzw die Speichen müssen verstärkt werden.

Hydraulik Bremssystem
Kleine Fehler können großen Auswirkungen auf die Bremsanlage haben, daher ist eine regelmäßige Wartung erforderlich. Ein defekter Hydraulikschlauch - als technisches Teil eigentlich eine Kleinigkeit - setzt die gesamte Bremsanlage außer Betrieb und kann zur Katastrophe führen. Technische Probleme wie undichte Leitungen sind nicht sofort erkennbar.
Der durchschnittliche Radler ist mit der Wartung überfordert bzw das notwendige Spezialwerkzeug ist nicht vorhanden. Es komm zu erhöhten Wartungskosten.
Eine Wald/Wiesenreparatur ist nicht möglich.

Felgen Bremssystem
Auch hier gilt: Kleine Fehler können großen Auswirkungen auf die Bremsanlage haben, daher ist eine regelmäßige Wartung erforderlich. Ein defekter Bowdenzug - als technisches Teil eigentlich eine Kleinigkeit - setzt die gesamte Bremsanlage außer Betrieb und kann zur Katastrophe führen.
Technische Probleme wie gerissener Bowdenzug sind sofort erkennbar.
Der durchschnittliche Radler ist mit der Wartung nicht überfordert und es wird kein Spezialwerkzeug benötigt.
Eine Wald/Wiesenreparatur ist möglich.


Was einige immer für ein „Wartungszwang“ haben, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Eine Disc wird montiert, eingestellt und entlüftet. Da muß anschließend nichts, aber auch garnicht gewartet werden. Die Disc wird genutzt, und je nach Nutzung (CX oder MTB) vielleicht mal öfter gereinigt (RR eher weniger) und ebenfalls je nach Nutzung werden die Beläge gewechselt. Das sind genau die gleichen Arbeiten, wie an einer FB.

Grifoncino
12.03.2020, 07:23
Was einige immer für ein „Wartungszwang“ haben, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Eine Disc wird montiert, eingestellt und entlüftet. Da muß anschließend nichts, aber auch garnicht gewartet werden. Die Disc wird genutzt, und je nach Nutzung (CX oder MTB) vielleicht mal öfter gereinigt (RR eher weniger) und ebenfalls je nach Nutzung werden die Beläge gewechselt. Das sind genau die gleichen Arbeiten, wie an einer FB.
Musst du nie entlüften? Neues Öl einfüllen?

Musste ich dieses Jahr am Rennrad meiner Freundin machen. Bremsleistung war übel schlecht am VR.
Keine schöne Arbeit. Vor allem, wenn der Schlauch zum Befüllen vom Nippel rutscht und das Öl sich dann auf die Scheibe verteilt.
Doppelte Arbeit. Gekotzt hab ich...

Voreifelradler
12.03.2020, 07:31
Musst du nie entlüften? Neues Öl einfüllen?

Musste ich dieses Jahr am Rennrad meiner Freundin machen. Bremsleistung war übel schlecht am VR.
Keine schöne Arbeit. Vor allem, wenn der Schlauch zum Befüllen vom Nippel rutscht und das Öl sich dann auf die Scheibe verteilt.
Doppelte Arbeit. Gekotzt hab ich...
Das Vorderrad soll ja auch nicht eingebaut sein und an anständigem Werkzeug kommt man auch bei der Felgenbremse nicht rum.

Mifri
12.03.2020, 07:37
Musst du nie entlüften? Neues Öl einfüllen?

Musste ich dieses Jahr am Rennrad meiner Freundin machen. Bremsleistung war übel schlecht am VR.
Keine schöne Arbeit. Vor allem, wenn der Schlauch zum Befüllen vom Nippel rutscht und das Öl sich dann auf die Scheibe verteilt.
Doppelte Arbeit. Gekotzt hab ich...

Nö, Shimano bin ich 4 Jahre an zwei CX gefahren und danach auf Sram, also DOT, gewechselt. Diese Bremsen werkeln nun seit 2,5 Jahren ohne Probleme, wobei das Entlüftungskit für Sram um Welten besser ist als das von Shimano.

Das entlüften, oder das Austauschen der Bremsflüssigkeit, ob Mineralöl oder DOT, bezeichne ich allerdings auch als „Wartungsarbeit“, aber das kommt in der Regel max. nur alle 2-3 Jahre vor und nicht ständig, insofern ist das Argument „eine Disc wäre wartungsintensiv“ völlig überzogen.

Rex Felice
12.03.2020, 09:10
(...) Glaubt irgendjemand hier dadurch auch nur eine Person bei der Kaufentscheidung von Kauf eines Rads mit der Scheibenbremse zum Kauf eines mit der Felgenbremse zu überzeugen.

Die objektiven Vor- und Nachteile waren schnell aufgezählt. Ich behaupte mal in letzten sagen wir mal zwei Jahren kamen keine weitere hinzu.

In solchen Diskussionen geht es nur die ersten 5 Minuten um Sache, danach beginnt die Bildung der zwei Fraktionen und danach das Gehaue. Das Gehaue dauert dann an. :D

Hier wird noch ums Thema gestritten werden, wenn die Frage in der Realität schon längst nicht mehr relevant ist.
Der Micro-Kosmos Tour-Forum ist halt nur für diejenigen interessant, die darin verkehren. Der Rest interessiert sich kaum dafür.

In meinem Radfahrer-Umfeld sind die meisten MTBler, ein Teil davon fährt auch RR.
- Einer will aus Gründen von Gewicht, Optik und Tradition auf jeden Fall bei der Felgenbremse bleiben
- Ich würde ein "Allwetterrennrad" mit Disc, ein "Schönwetterrennrad" aber tendentiell mit Felgenbremse kaufen und Vor- und Nachteile genau abwägen
- Für alle anderen ist das soweit mir bekannt, kein Thema und es kommt (sicher auch wegen der guten Erfahrungen am MTB) nur die Scheibe in Frage, resp. Felgenbremse kommt nicht in Frage.

immerflach
12.03.2020, 09:12
Musst du nie entlüften? Neues Öl einfüllen?

Musste ich dieses Jahr am Rennrad meiner Freundin machen. Bremsleistung war übel schlecht am VR.
Keine schöne Arbeit. Vor allem, wenn der Schlauch zum Befüllen vom Nippel rutscht und das Öl sich dann auf die Scheibe verteilt.
Doppelte Arbeit. Gekotzt hab ich...

Was du beschreibst, liegt nicht an der Technik, sondern am Mechaniker.

DaPhreak
12.03.2020, 09:21
In solchen Diskussionen geht es nur die ersten 5 Minuten um Sache, danach beginnt die Bildung der zwei Fraktionen und danach das Gehaue. Das Gehaue dauert dann an. :D

Hier wird noch ums Thema gestritten werden, wenn die Frage in der Realität schon längst nicht mehr relevant ist.
Der Micro-Kosmos Tour-Forum ist halt nur für diejenigen interessant, die darin verkehren. Der Rest interessiert sich kaum dafür.

In meinem Radfahrer-Umfeld sind die meisten MTBler, ein Teil davon fährt auch RR.
- Einer will aus Gründen von Gewicht, Optik und Tradition auf jeden Fall bei der Felgenbremse bleiben
- Ich würde ein "Allwetterrennrad" mit Disc, ein "Schönwetterrennrad" aber tendentiell mit Felgenbremse kaufen und Vor- und Nachteile genau abwägen
- Für alle anderen ist das soweit mir bekannt, kein Thema und es kommt (sicher auch wegen der guten Erfahrungen am MTB) nur die Scheibe in Frage, resp. Felgenbremse kommt nicht in Frage.

Du und Dein radsportliches Umfeld sind halt auch das beste Beispiel dafür, welche Klientel mittlerweile den Ton angibt. ;)
Mountainbiker, die sich an nem schönen Tag mal aufs Rennrad schwingen.

Da muss man hier nur mal an nem sonnigen Tag die Olympiastraße raus fahren, und sich die Leute anschauen, die da auf den Kisten hängen.
Da rollt halt der Rubel.

Mir klar, dass das jetzt wieder nen Shitstorm gibt, von wegen elitär und blah... Aber es ist halt die Realität.

Mathman
12.03.2020, 09:29
Musst du nie entlüften? Neues Öl einfüllen?

Musste ich dieses Jahr am Rennrad meiner Freundin machen. Bremsleistung war übel schlecht am VR.
Keine schöne Arbeit. Vor allem, wenn der Schlauch zum Befüllen vom Nippel rutscht und das Öl sich dann auf die Scheibe verteilt.
Doppelte Arbeit. Gekotzt hab ich...

Und bei Felgenbremsen baust du wahrscheinlich die Beläge mit der Öffnung nach vorn ein und fragst dich, warum das jetzt falsch sein sollte.
Wer so unfähig ist, sollte besser keinen Schraubenschlüssel in die Hand nehmen. Wenn man zu dumm ist, die Bedienungsanleitung zu lesen und/oder zu verstehen (Stichwort: bleeding block), spielt man mit dem Leben anderer.
Deine Freundin, sollte sie noch unter uns weilen, sollte ihr Rad schleunigst zu einem ausgewiesenen Fachmann bringen und überprüfen lassen. Sollte wirklich Luft in das System bei der Nutzung gekommen sein, liegt wahrscheinlich ein Defekt vor, beispielsweise durch Sturz oder Vandalismus, denn das passiert nicht, wenn alles in Ordnung ist - wie hier schon oft beschrieben.
BTW: die Kosten eine Entlüftungssets entsprechen etwa denen eines Bowdenzugschneiders. Ich weiß, die Mehrheit hier nimmt dafür die gute alte Kombizange. Aber das ist ja nun wirklich kein Maßstab.

marvin
12.03.2020, 09:40
Was du beschreibst, liegt nicht an der Technik, sondern am Mechaniker.
Schon klar.
Kann man alles lernen, ist kein Hexenwerk.

Aber ist es wirklich ein Fortschritt, wenn die Wartung eines neu eingeführten Systems mehr Sorgfalt, mehr Fachkenntnis und spezielles Werkzeug erfordert?

Das wird vor allem den Fachwerkstätten zusätzlichen Umsatz bescheren - und somit ergibt sich auch an dieser Stelle letztlich eine WinWin-Situation für die Industrie.
Das ist exakt die gleiche Entwicklung wie im PKW-Sektor in den zurückliegenden 30 Jahren:
Im Grunde simple Technik wird unter dem Vorwand neuer Technologien und mehr Komfort immer komplizierter, integrierter und wartungsunfreundlicher gemacht.
Verloren hat, wer gewohnt war, kleine Reparaturen an seinem Auto selbst zu machen, gewonnen haben Handel und Industrie. :ü

Aber egal... wir drehen uns im Kreis...


Es ist mit grösster Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Disc sich letztlich auch im RR-Bereich zu 100% durchsetzen wird.
Die Felgenbremse wird zu einem Nischenprodukt werden. Neue Rahmen wird es nur noch von einer Handvoll Individual-Herstellern geben.

In diesem Zug werden die Felgenbremsen innerhalb der nächsten 5-10 Jahre auch aus den Gruppen der drei grossen Komponentenhersteller verschwinden und es wird nur noch jeweils eine mittelpreisige Felgenbremse ohne Gruppenzuordnung für die Nostalgiker und für den Ersatzbedarf im Sortiment verbleiben.

Schöne Neue Welt. :ü

Veto
12.03.2020, 10:12
Schon klar.
Kann man alles lernen, ist kein Hexenwerk.

Aber ist es wirklich ein Fortschritt, wenn die Wartung eines neu eingeführten Systems mehr Sorgfalt, mehr Fachkenntnis und spezielles Werkzeug erfordert?

Das wird vor allem den Fachwerkstätten zusätzlichen Umsatz bescheren - und somit ergibt sich auch an dieser Stelle letztlich eine WinWin-Situation für die Industrie.
Das ist exakt die gleiche Entwicklung wie im PKW-Sektor in den zurückliegenden 30 Jahren:
Im Grunde simple Technik wird unter dem Vorwand neuer Technologien und mehr Komfort immer komplizierter, integrierter und wartungsunfreundlicher gemacht.
Verloren hat, wer gewohnt war, kleine Reparaturen an seinem Auto selbst zu machen, gewonnen haben Handel und Industrie. :ü

Aber egal... wir drehen uns im Kreis...


Es ist mit grösster Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Disc sich letztlich auch im RR-Bereich zu 100% durchsetzen wird.
Die Felgenbremse wird zu einem Nischenprodukt werden. Neue Rahmen wird es nur noch von einer Handvoll Individual-Herstellern geben.

In diesem Zug werden die Felgenbremsen innerhalb der nächsten 5-10 Jahre auch aus den Gruppen der drei grossen Komponentenhersteller verschwinden und es wird nur noch jeweils eine mittelpreisige Felgenbremse ohne Gruppenzuordnung für die Nostalgiker und für den Ersatzbedarf im Sortiment verbleiben.

Schöne Neue Welt. :ü

Der Vergleich mit dem Auto paßt schon. Aber will man einfache ältere Fahrzeuge? Aus Liebhaberei gerne, dann muss man wie bei Rad und Auto auf vieles verzichten. Ich hab ein (modernes) Stahlrad mit FB, und auch ein Mercedes Coupe Bj. 80.
Beides geil, aber verglichen mit modernster Technik sch….. zu fahren.
Mein aktueller Carbonrenner mit Ultegra Scheibenbremsen kann alles besser. Und ein Durchschnittsauto wie eine C-Klasse 2020 kann leider auch alles besser.

cnyn
12.03.2020, 10:19
Schon klar.
Kann man alles lernen, ist kein Hexenwerk.

Aber ist es wirklich ein Fortschritt, wenn die Wartung eines neu eingeführten Systems mehr Sorgfalt, mehr Fachkenntnis und spezielles Werkzeug erfordert?


Jede Bremse und jede Wartung an der Bremse erfordert Sorgfalt, Fachkenntnis und (spezielles) Werkzeug.
Für ne Disc brauchst du halt 2 (ordentliche) Spritzen und die Brühe dazu (rede von SRAM).
Danach Vorgehen nach Kochrezept, fertig.
Was daran so schwer sein soll, verstehe ich nicht. Es ist halt einfach anders und anders als möglicherweise gewohnt, da Disc evtl. Neuland.

Indurey
12.03.2020, 10:23
Für mich ist nur eins relevant: Wenn/Sobald ich mit Scheibe schneller den Berg hoch fahren kann, denk ich über einen Wechsel nach. Alles andere ist ausreichend gut, so wie es ist.

Pedalierer
12.03.2020, 10:23
@Veto
Mich würde mal interessieren was ein modernes FB Stahlrad wirklich schlechter kann?
Die Steifigkeit kann es ja wohl nicht sein bei einem OS-Rahmen der Wig-geschweißt ist.

Ich fahre ja auch zwei davon und die wiegen weniger als ein typisches CFK Fertigrad mit Disc und ich kann einfachst damit so bremsen dass es mich fast vom Rad zieht. Der Autovergleich hinkt also mal wieder kräftig.

DaPhreak
12.03.2020, 10:26
Für mich ist nur eins relevant: Wenn/Sobald ich mit Scheibe schneller den Berg hoch fahren kann, denk ich über einen Wechsel nach. Alles andere ist ausreichend gut, so wie es ist.

Perfekter Beitrag. Danke.

cadoham
12.03.2020, 10:30
@cnyn. Eben.

Wer bis dato nicht selbst an seinem Rad geschraubt hat,
braucht auch erstmal das Wissen und Werkzeug,
um eine FB sauber zu montieren und einzustellen.

Innensechskant finden viele noch in der Werkzeugkiste,
aber ein wertiger Seitenschneider ist meist nicht dabei.

Das können viele auch heute noch nicht.





Ich fahre ja auch zwei davon und die wiegen weniger als ein typisches CFK Fertigrad mit Disc.

Der Vergleich hinkt aber auch. ;)

Es zweifelt niemand an, das man ein Stahl-RR mit passenden Komponenten unter das Gewicht eines
+8kg Ultegra Disc Komplettrad bekommt, aber es gibt hier nicht wenige, deren Disc-RR leichter sind,
als so manches Standard FB Rad.

Grifoncino
12.03.2020, 10:42
Und bei Felgenbremsen baust du wahrscheinlich die Beläge mit der Öffnung nach vorn ein und fragst dich, warum das jetzt falsch sein sollte.
Wer so unfähig ist, sollte besser keinen Schraubenschlüssel in die Hand nehmen. Wenn man zu dumm ist, die Bedienungsanleitung zu lesen und/oder zu verstehen (Stichwort: bleeding block), spielt man mit dem Leben anderer.
Deine Freundin, sollte sie noch unter uns weilen, sollte ihr Rad schleunigst zu einem ausgewiesenen Fachmann bringen und überprüfen lassen. Sollte wirklich Luft in das System bei der Nutzung gekommen sein, liegt wahrscheinlich ein Defekt vor, beispielsweise durch Sturz oder Vandalismus, denn das passiert nicht, wenn alles in Ordnung ist - wie hier schon oft beschrieben.
BTW: die Kosten eine Entlüftungssets entsprechen etwa denen eines Bowdenzugschneiders. Ich weiß, die Mehrheit hier nimmt dafür die gute alte Kombizange. Aber das ist ja nun wirklich kein Maßstab.

Danke Bruder für deine ehrlichen Worte, aber warum greifst du mich an?
Der Entlüftungsschlauch rutscht nun mal tatsächlich leicht vom Nippel... Warum ich deshalb unfähig bin verstehe ich also nicht.

Das entlüftungsset wurde benutzt.
Leitungen bei Montage mit entsprechendem Leitungscutter gekürzt.
Das Rad ist im übrigen sturzfrei.

Cleat Commander
12.03.2020, 10:49
Danke Bruder für deine ehrlichen Worte, aber warum greifst du mich an?
Der Entlüftungsschlauch rutscht nun mal tatsächlich leicht vom Nippel... Warum ich deshalb unfähig bin verstehe ich also nicht.

Das entlüftungsset wurde benutzt.
Leitungen bei Montage mit entsprechendem Leitungscutter gekürzt.
Das Rad ist im übrigen sturzfrei.

War doch klar, dass es so kommt (was die Antworten betrifft). Die Leute mit 2 linken Beinen werfen anderen 2 linke Hände vor...

Voreifelradler
12.03.2020, 10:55
War doch klar, dass es so kommt (was die Antworten betrifft). Die Leute mit 2 linken Beinen werfen anderen 2 linke Hände vor...

Alles Luschen, außer Mutti.

Pedalierer
12.03.2020, 10:58
Es zweifelt niemand an, das man ein Stahl-RR mit passenden Komponenten unter das Gewicht eines
+8kg Ultegra Disc Komplettrad bekommt, aber es gibt hier nicht wenige, deren Disc-RR leichter sind,
als so manches Standard FB Rad.

Nun kommt sicherlich das Preis Argument, aber wer derzeit ein 7,5kg FB Rad fahrfertig bewegt,
dem scheint max. Leichtgewicht auch nicht das wichtigste zu sein.


Mein derzeitiger Aufbau kommt trotz Ultegra Disc und Mittelklasse Rahmen auf 7.3kg fahrfertig,
womit ich absolut zufrieden bin.

Die 500gr. zum UCI Limit machen mich nicht schneller.

Es ging mir darum gar nicht, sondern um die Behauptung ein FB Stahlrad wäre in allem schlechter. also nicht wettbewerbstaugloch. Die Argumente dafür halte ich für wackelig gerade mit dem Autovergleich. Meine Gewichtsangabe war nur zur Einordnung da eben das Gewicht nicht der Grund sein kann im Vergleich mit Discrädern die ja auch einen Gewichtsmalus haben.
BTW wiegt mein leichteres Stahlrad auch 7,3 kg fahrfertig, aber eben nicht in S sondern XL und mit Nasslack;)

cadoham
12.03.2020, 11:01
Dann passt es ja. ;)

Allerdings nutze ich weiterhin schwere XT SPD Pedale.

wingo
12.03.2020, 11:02
Hat schon eine gewisse Ähnlichkeit mit den IKEA Bällebädern hier :D

Cleat Commander
12.03.2020, 11:03
Hat schon eine gewisse Ähnlichkeit mit den IKEA Bällebädern hier :D

Was die Ansteckungsgefahr angeht oder warum jetzt genau? :D

marvin
12.03.2020, 11:03
...Die 500gr. zum UCI Limit machen mich nicht schneller.
Das stimmt aber nur, solange Du in gleichbleibendem Tempo und ausschliesslich flach fährst.

Sobald es bergauf geht und beim Beschleunigen zählt jedes einzelne Gramm.
Isso.
Ob das für einen persönlich eine Rolle spielt und/oder ob es anderer Stelle mehr Einspartpotential gibt, sei dahingestellt.
Fakt bleibt: Leichter=Schneller!

Cleat Commander
12.03.2020, 11:04
Das stimmt aber nur, solange Du in gleichbleibendem Tempo und ausschliesslich flach fährst.

Sobald es bergauf geht und beim Beschleunigen zählt jedes einzelne Gramm.
Isso.
Ob das für einen persönlich eine Rolle spielt und/oder ob es anderer Stelle mehr Einspartpotential gibt, sei dahingestellt.
Fakt bleibt: Leichter=Schneller!

Vor allem fühlt es sich einfach geiler an. Fährt hier ja nicht jeder gegen Gegner oder die Uhr.

Beaver
12.03.2020, 11:15
In solchen Diskussionen geht es nur die ersten 5 Minuten um Sache, danach beginnt die Bildung der zwei Fraktionen und danach das Gehaue. Das Gehaue dauert dann an. :D

Hier wird noch ums Thema gestritten werden, wenn die Frage in der Realität schon längst nicht mehr relevant ist.
Der Micro-Kosmos Tour-Forum ist halt nur für diejenigen interessant, die darin verkehren. Der Rest interessiert sich kaum dafür.

In meinem Radfahrer-Umfeld sind die meisten MTBler, ein Teil davon fährt auch RR.
- Einer will aus Gründen von Gewicht, Optik und Tradition auf jeden Fall bei der Felgenbremse bleiben
- Ich würde ein "Allwetterrennrad" mit Disc, ein "Schönwetterrennrad" aber tendentiell mit Felgenbremse kaufen und Vor- und Nachteile genau abwägen
- Für alle anderen ist das soweit mir bekannt, kein Thema und es kommt (sicher auch wegen der guten Erfahrungen am MTB) nur die Scheibe in Frage, resp. Felgenbremse kommt nicht in Frage.

Hm, hat König Felix denn einen gesamten Marktüberblick? Wer ist "alle anderen"? Gravelkäufer? Da passt es in der Tat mit Disc.

Bei Wettkampfrädern für die Straße liegen wir je nach Hersteller noch bei rund 33% Felgenbremsanteil. Der Parallelthread zeigt, wie groß das Angebot (noch) ist. ¯\_(ツ)_/¯

wingo
12.03.2020, 11:23
Was die Ansteckungsgefahr angeht oder warum jetzt genau? :D
Auch. Nächster Hinweis: „Kinder, Miracoli ist fertig!“ :D

DaPhreak
12.03.2020, 11:27
Das stimmt aber nur, solange Du in gleichbleibendem Tempo und ausschliesslich flach fährst.

...

Besonders geil finde ich, dass es jetzt Konsens ist, dass das Disc Rad nur 500g mehr wiegen soll...

Das ist Bullshit, und gerade Leute mit technischem Interesse (wie cadoham einer ist) wissen das ganz genau.

Klar, wenn ich in den für Disc konstruierten Rahmen zwei Bohrungen für die FB haue, und paar sackschwere LR rein stecke, stimmt die Milchmädchenrechnung sogar...

Mein Look 795 Blade ist das beste Beispiel dafür... Leider. Das schwerste Rad, was ich die letzten 20 (wahrscheinlich sogar 35...) Jahre hatte. Übel.

Mifri
12.03.2020, 12:13
Besonders geil finde ich, dass es jetzt Konsens ist, dass das Disc Rad nur 500g mehr wiegen soll...

Das ist Bullshit, und gerade Leute mit technischem Interesse (wie cadoham einer ist) wissen das ganz genau.



Stimmt, es sind je nach Hersteller ja auch weniger als 500g.

Pedalierer
12.03.2020, 12:18
Stimmt, es sind je nach Hersteller ja auch weniger als 500g.

ja klar wenn die Ausstattung teurer/hochwertiger ist als beim FB-Rad.
Ein Sora-Rad ist ja auch schwerer als ein Di2-Disc Rad.

Machst Dir die Welt, wie sie Dir gefällt – wie Pippi Langstrumpf.

Daito
12.03.2020, 12:29
Im Gegensatz zu dir habe ich mit beidem Erfahrung...

Ich warte gerne auf Belege, dass die Felgenbremse am Rennrad im Vergleich zur Scheibenbremse in Bezug auf Bremsleistung mithalten kann.

Ich hatte letztes Jahr einen Unfall. Ein Auto kam mir in die Quere und ich hab voll in die Bremse gelangt. Das Hinterrad ist abgehoben und ich bin ins Auto geflogen. Die absolute Bremskraft ist also auch mit Felgenbremse (hier eine eher schwächliche Zubehör-Semileichtbau-Bremse) ausreichend. Eher beim Dauerbremsen, also bei langen kurvenreichen Abfahrten sehe ich Vorteile bei der Disc.

Ich steig trotzdem auf Disc um. Kann jeder machen wie er will.

Rex Felice
12.03.2020, 12:46
Du und Dein radsportliches Umfeld sind halt auch das beste Beispiel dafür, welche Klientel mittlerweile den Ton angibt. ;)
Mountainbiker, die sich an nem schönen Tag mal aufs Rennrad schwingen.

Das ist jetzt falsch angekommen. Das sind nicht einfach irgendwelche DAUs mit zuviel Geld. Das sind versierte Biker und die meisten davon können auch richtig gut Rad fahren und verstehen auch etwas von der Technik.

Aber vielleicht liegt ihr Vorteil eben gerade darin, dass sie sich nicht "elitär" fühlen wie gewisse Rennradfahrer und sind deshalb in ihren Ansichten auch weniger festgefahren.

Rex Felice
12.03.2020, 12:55
Hm, hat König Felix denn einen gesamten Marktüberblick?

Warum legst du mir das in den Mund? Dazu passt das hier doch ganz gut:


Vor allem, wieso "freut" einen die Entwicklung, dass es bald keine hochklassigen FB Rennräder mehr gibt? Was hat man denn davon, von Gehässigkeit und Schadenfreude abgesehen? Check ich nicht...

Schadenfreude liegt mir fern, aber ich kann nachvollziehen wenn jemand Schadenfreude verspürt, wenn die Felgenbremse ausstirbt, denn deren Befürworter machen sich mit ihrer Art keine Freunde. Siehe obiges Beispiel.

Ich persönlich glaube auch nicht, dass die Felgenbremse so schnell ausstirbt. Z. B. bei der XTR hat es Felgenbremsen bei zwei oder drei Generationen noch parallel zur Scheibenbremse gegeben. Ansonsten kann man sich auch etwas ans Lager legen, ein Rennrad hält problemlos Jahrzehnte. Wenn ich lese wieviele hier noch mit 9fach und 10fach fahren, seitdem sind auch 3 oder 4 neue Generationen gekommen.

Mathman
12.03.2020, 13:02
Ich steig trotzdem auf Disc um. Kann jeder machen wie er will.

Also, wo kämen wir dahin, wenn einfach jeder machen würde was er will? So geht das nicht.

DaPhreak
12.03.2020, 13:14
... Kann jeder machen wie er will.

Kann er eben nicht. Wie oft denn noch? :rolleyes:

cadoham
12.03.2020, 13:17
@DaPhreak

Wenn das deine einzige Sorge ist, warum dann hier deine
emotionalen Ausbrüche, die rein garnichts an der Situation verändern werden,
außer dich hier unnötig aufzuregen?

Hilft es dir?

Den Thread einfach als lustige, kurzweilige Comedy verstehen.

nino1081
12.03.2020, 13:30
Zu den Gewichtsunterschieden nur als Bsp Canyon MJ 2017 / Disceinführung RR-Bereich:

https://www.velomotion.de/magazin/2016/12/canyon-ultimate-cf-slx-disc-scheibenbremsen-aerorad/

"...Die Rahmen für Scheibenbremsen sind allesamt ca. 70g schwerer als ihre Pendants mit Felgenbremsen. Auch die Bremssysteme selbst bringen ein paar Gramm mehr auf die Waage und so ergeben sich doch Mess- und je nach Sensibilität wohl auch spürbare Unterschiede: So liegen beispielsweise zwischen Disc- und Felgenbremsmodelle des Aerorad CF SLX 8.0 Di2 bei weitestgehend identischer Ausstattung laut Canyon ca. 600g (7,2kg vs. 7,8kg)...."


Meine auch, dass ich, als ich 2018/2019 Ultimates für mich verglichen habe, tats. bei ca 600g lag (mein FB-Ultimate lag bei der heimischen Messung auch nicht über der Canyon-Angabe) - Ultimate CF SLX mit DA 9150 vs 9170 und jeweils Mavic Cosmic Carbon SL UST FB vs Disc Version.

Ohne Wertung - nur als "sachlicher" Beitrag !-)

Mifri
12.03.2020, 13:38
Machst Dir die Welt, wie sie Dir gefällt – wie Pippi Langstrumpf.

Fasse Dir mal selbst an die Nase.

Mich interessiert das Gewicht deine Stahldrahtesel auch nicht, ab mit FB oder ohne.

Wenn du keine Disc willst, ist doch gut, dann lebe halt damit, aber verbreite hier keine Unwahrheiten.

DaPhreak
12.03.2020, 13:40
@DaPhreak

Wenn das deine einzige Sorge ist, warum dann hier deine
emotionalen Ausbrüche, die rein garnichts an der Situation verändern werden,
außer dich hier unnötig aufzuregen?

Hilft es dir?

Den Thread einfach als lustige, kurzweilige Comedy verstehen.

Im Moment geht es auch darum, den ganzen Blödsinn, den unter anderem auch Du mit den 500g und der ach! so einfachen Wartbarkeit hier verbreitest, ein bisschen gerade zu rücken.

Das Ganze hat ja mittlerweile AfDeske Züge angenommen. Was die Zweifler da behaupten: Alles Fake-News!!!

Dass das ein sinnfreies Unterfangen ist, ist klar. Hab aber gerade nichts besseres zu tun. Mein Rechner rechnet.

cadoham
12.03.2020, 13:55
Bei deiner Art, persönlich zu werden, darf es dich nicht wundern,
wenn andere auf dich auch mit Häme reagieren.

Wie man in den Wald ruft ...


Ich schrieb vorhin, das mich die fehlenden ~500gr. meines Disc RR zum
UCI Limit nicht schneller machen, weil es in meiner Gegend nur flach und windig ist.

Davon das immer nur max. 500gr. Differenz zwischen Disc und FB sind,
schrieb ich an keiner Stelle, also bleib wenigstens bei der Wahrheit,
wenn du vermeintlich andere zitierst.

Das du dir ein schweres Look Blade RS mit FB kaufst zeigt ja auch,
wie wichtig dir das Gewicht letztlich ist, denn das wurde sicherlich wegen der Optik gekauft,

Das die Hersteller ihre Rahmen für FB reduzieren ist absehbar und kein
Weltuntergang.

Wie Pedalierer schrieb, auch kein Grund sich nun unzählige Teile auf Halde zu legen.

DaPhreak
12.03.2020, 14:00
...
Das du dir ein schweres Look Blade RS mit FB kaufst zeigt ja auch,
wie wichtig dir das Gewicht letztlich ist, denn das wurde sicherlich wegen der Optik gekauft,
...

Klar, aber zum Zeitpunkt meiner Bestellung gab es keine Informationen über das Gewicht des FB-Rahmens.

Dass die Bude ein derartiger Klotz ist, hätte ich niemals erwartet.
Zumal ich noch drei andere Look Räder habe, die ausgesprochen leicht (beim 695 trotz Äro...) sind.

Naja, "leicht" interessiert halt auch niemanden mehr.

BTW: Ein Kumpel hat sich grad ein Cannondale mit Disc zugelegt. Hab mich echt erschrocken, als ich das angehoben habe. Krass.
BTW2: Der Kumpel hatte in unserem Radurlaub letzte Woche auch prompt ne schleifende Scheibe vorne. Hat ne halbe Stunde rumgefummelt, bis ich es ihm dann eingestellt habe. Aber klar, alles kein Thema hier.

Pedalierer
12.03.2020, 14:04
Fasse Dir mal selbst an die Nase.

Wenn du keine Disc willst, ist doch gut, dann lebe halt damit, aber verbreite hier keine Unwahrheiten.

Die Unwahrheiten kommen wohl von Deiner Seite. Hier wurde schon mehrfach mit typischen Kompletträdern (Rose, Canyon etc.) belegt das ein Disc-Rad gleicher Modellreihe bei vergleichbarem Preis meist deutlich mehr als 500 g mehr auf den Hüften hat. Das geht schnell mal in Richtung 1 kg bei Modellen um 2.000 €.
Das es bei deutlich teueren Modellen weniger ist, ändert nichts an den Fakten bei den Brot und Butter Rädern.

Mit viel Geld kann man Defizite immer weitestgehend egalisieren, aber die 400 g die die Gruppe/LR/Stechachsen so mitbringen kann man auch mit Geld nicht wett machen. Den Schmarrn lassen wir Dir hier nicht durch gehen.

Pedalierer
12.03.2020, 14:05
@DaPhreak

ich versteh nicht warum Du den Blade-Rahmen nicht zurück gegeben hast.

DaPhreak
12.03.2020, 14:09
@DaPhreak

ich versteh nicht warum Du den Blade-Rahmen nicht zurück gegeben hast.

Wenn ich mal flach fahre, nehm ich den halt. Schnell isser ja :Applaus:

Ja, hätte ich besser gleich gemacht. Zumal es ziemliche technische Probleme gibt, die ich nicht richtig in den Griff bekomme (u.a. Sattelklemmung). Look weigert sich aber, da was zu machen. Hab schon eingeschickt, angeblich alles in Ordnung. Kann den Sattel aber trotz 1,5 fachem Anzugs-Drehmoment mit einer Hand verdrehen... Alles Murks.

Beaver
12.03.2020, 14:18
Zu den Gewichtsunterschieden nur als Bsp Canyon MJ 2017 / Disceinführung RR-Bereich:

https://www.velomotion.de/magazin/2016/12/canyon-ultimate-cf-slx-disc-scheibenbremsen-aerorad/

"...Die Rahmen für Scheibenbremsen sind allesamt ca. 70g schwerer als ihre Pendants mit Felgenbremsen. Auch die Bremssysteme selbst bringen ein paar Gramm mehr auf die Waage und so ergeben sich doch Mess- und je nach Sensibilität wohl auch spürbare Unterschiede: So liegen beispielsweise zwischen Disc- und Felgenbremsmodelle des Aerorad CF SLX 8.0 Di2 bei weitestgehend identischer Ausstattung laut Canyon ca. 600g (7,2kg vs. 7,8kg)...."


Meine auch, dass ich, als ich 2018/2019 Ultimates für mich verglichen habe, tats. bei ca 600g lag (mein FB-Ultimate lag bei der heimischen Messung auch nicht über der Canyon-Angabe) - Ultimate CF SLX mit DA 9150 vs 9170 und jeweils Mavic Cosmic Carbon SL UST FB vs Disc Version.

Ohne Wertung - nur als "sachlicher" Beitrag !-)

Hatten wir weiter oben schon mehrfach: Im High-End Bereich passen die 500g, in der Mittelklasse 1kg und wenn das Rad für einen bestimmten günstigen Preis verkauft werden muss (und dann bei Disc günstigere Teile verbaut werden), werden es noch einmal ein paar Hundert Gramm mehr...

Ihr müsst nur in die aktuellen Testberichte der Radmagazine schauen.

nino1081
12.03.2020, 14:24
Über die Worte High-End und (gehobene) Mittelklasse(schicht;)) kann man aktuell gut streiten, aber ein Aeroad CF (SLX) 8.0 - also Ultegra (Di2) etc Ausstattung - würde ich nicht unbedingt als High-End verbuchen. Auf dieses bezog sich der konkrete Vergleich mit 600g in der velom.
Dass es darunter und oder bei anderen Herstellern anders ausschauen mag, möchte ich damit nicht bestreiten.

tacoma
12.03.2020, 14:50
Stimmt, es sind je nach Hersteller ja auch weniger als 500g.

Es sind um die 330g!
Ist aber beim Vergleich von Disc mit FB nur eine Variable! Es kommt beim Disc-Rennrad, bauartbedingt, ein minimales Mehrgewicht beim Rahmen und der Gabel hinzu.

Entscheidend ist, und das ist der überragende Vorteil des FB-Rades, dass man extrem leichte Laufradsätze (um die 850g) montieren kann! Laufradsatzgewichte von 1100g sind hingegen bis dato beim Disclaufradsatz nicht leicht/kaum sinnvoll machbar!
Das UCI-Limit von 6,8kg spielt bei der vorgestellten Thematik keine Rolle und ist als Referenzmaßstab veraltet!

Bei der Diskussion um die Bremsleistung der Disc wäre, neben der unterschiedlichen Haftfähigkeit und Kurvenstabilität der Reifen, als der die Bremsleistung der Disc limitierende Faktor der Fahrer mit seinen Steuerkünsten zu sehen! ;)

Ob das FB-Rennrad, bedauert oder nicht bedauert, ausstirbt ist zudem stark zu bezweifeln!
Die neue Shimano Dura Ace Gruppe 9200 wird eine FB–Option enthalten!

BTW: Gerade bei den Teams in der dritten Kategorie des Radsports ist nicht zuletzt aus Kostengründen das FB-Rennrad noch lange nicht ausgestorben. Jedenfalls konnte man z.B. bei der International Tour of Rhodes ( 6.-10.März) noch bei nahezu der Hälfte aller Fahrer FB Rennräder sehen!
Der „Tod“ der FB-Bremse im Radsport wird wohl erst dann eingeleitet werden, wenn Radrennen wie die Tour de France (und die Überlegungen gibt es) von der UCI sanktioniert und von der Industrie initiiert mit e-Rennrädern bestritten werden…..

Im Profiradsport ist man bezüglich der Pro/Contra Disc-Diskussion schon etwas weiter (als hier) und demonstriert (zähneknirschend) die friedliche Koexistenz beider Bremssysteme :rolleyes:

DaPhreak
12.03.2020, 14:54
Es sind um die 330g! ...

Es geht um das Gesamtgewicht.

Vergleichbare Ausstattung, Rahmen explizit für den jeweiligen Bremsentyp konstruiert (findet man wohl kaum noch...).

Beaver
12.03.2020, 15:06
Über die Worte High-End und (gehobene) Mittelklasse(schicht;)) kann man aktuell gut streiten, aber ein Aeroad CF (SLX) 8.0 - also Ultegra (Di2) etc Ausstattung - würde ich nicht unbedingt als High-End verbuchen. Auf dieses bezog sich der konkrete Vergleich mit 600g in der velom.
Dass es darunter und oder bei anderen Herstellern anders ausschauen mag, möchte ich damit nicht bestreiten.

Den Rahmen bietet Canyon nicht besser an - das ist ihr High-End Modell. ;)

Aber man muss es sich auch immer individuell anschauen. Bei den Aerorahmen fällt der Unterschied geringer aus, da die Rahmen durch die Fläche sowieso stabiler sind und nicht so verstärkt werden müssen, wie ein Leichtmodell.

Wobei der Unterschied dort bei den Topmodellen von Canyon und Trek (Hersteller Quest Composite Technology Corporation) auch schon sehr gering geworden ist. Aber nicht jeder Hersteller kann das so.

Dann hatten wir das Emonda SL mit Rahmensetgewicht auf Aluniveau - auch fällt der Unterschied dann geringer aus. ¯\_(ツ)_/¯

Am Ende ist es alles nicht die Welt, aber wozu, wenn man es nicht braucht? Ich fahre nur unfreiwillig im Regen, bremse nur, wenn ich muss, hatte noch nie das Gefühl dann mehr Bremsleistung oder Dosierbarkeit zu benötigen, habe noch nie eine Felge durchgebremst, Bremsbeläge halten ewig. Das ist eine Lösung für ein Problem, das ich nicht habe.

Wenn es alles besser könnte, würden wir nicht darüber diskutieren. Keiner will auf LED Lampen verzichten oder zurück zu Rahmenschalthebeln.

DaPhreak
12.03.2020, 15:13
...Das ist eine Lösung für ein Problem, das ich nicht habe.

Wenn es alles besser könnte, würden wir nicht darüber diskutieren. Keiner will auf LED Lampen verzichten oder zurück zu Rahmenschalthebeln.

So ist es.

Und dieses Fortschrittsverweigerer-Zeugs hängt mir auch zum Hals raus. Bin ich nicht, im Gegenteil.

tacoma
12.03.2020, 15:33
Den Rahmen bietet Canyon nicht besser an - das ist ihr High-End Modell. ;)

Sorry! Aber ich denke Du irrst dich da! Es gibt noch die EVO-Modelle!;)


Ultimate CF Evo Disc 10.0 SL (6,0 kg RG =2XS)
https://www.canyon.com/de-de/road-bikes/race-bikes/ultimate/ultimate-cf-evo-disc-10.0-sl/2417.html?dwvar_2417_pv_rahmenfarbe=BK%2FGD&dwvar_2417_pv_rahmengroesse=2XS

Ultimate CF Evo 10.0 SL (5,67 kg RG =2XS)
https://www.canyon.com/de-de/road-bikes/race-bikes/ultimate/ultimate-cf-evo-10.0-sl/2414.html?dwvar_2414_pv_rahmengroesse=2XS&dwvar_2414_pv_rahmenfarbe=BK%2FGD

Pedalierer
12.03.2020, 16:04
Sorry! Aber ich denke Du irrst dich da! Es gibt noch die EVO-Modelle!;)


Ultimate CF Evo Disc 10.0 SL (6,0 kg RG =2XS)
https://www.canyon.com/de-de/road-bikes/race-bikes/ultimate/ultimate-cf-evo-disc-10.0-sl/2417.html?dwvar_2417_pv_rahmenfarbe=BK%2FGD&dwvar_2417_pv_rahmengroesse=2XS

Ultimate CF Evo 10.0 SL (5,67 kg RG =2XS)
https://www.canyon.com/de-de/road-bikes/race-bikes/ultimate/ultimate-cf-evo-10.0-sl/2414.html?dwvar_2414_pv_rahmengroesse=2XS&dwvar_2414_pv_rahmenfarbe=BK%2FGD

Die beiden Räder snd sicher eindrucksvoll aber werfen für mich ein paar Fragen auf.
Wieso ist der DB-Rahmen leichter als der FB-Rahmen?
Wieso hat das DB Rad leichtere Laufräder?

Ich würde einer 280 g Gabel nicht mein Leben anvertrauen, schon gar nicht mit den Belastungen durch die DB. Ist aber wohl Kopfsache?¿

tacoma
12.03.2020, 17:13
Maybe it helps!

Die Rahmen sind nicht identisch!
Beim Disc-Modell (641g) wurde auf den hinteren Bremssteg verzichtet und erklärt das Mehrgewicht von 24g beim FB-Rahmen (665g)!

Bei den Laufrädern bietet DT Swiss kein gewichtsoptimiertes Y25 FB- Laufrad an, im Gegensatz zum 1311g schweren DT Swiss Disc-Modell! Warum die Wahl auf den Zipp202 LS mit 1375g fiel….I don’t know!
Der Gewichtsunterschied von 65g ist jetzt nicht so dramatisch aber zugegebenermaßen etwas verwirrend.

Meine Wahl am FB-Rad wäre das nicht gewesen sondern eher ein Extralite77 Laufradsatz.
z.B. https://radsporttechnik-mueller.de/de/shop/laufradsaetze/28-zoll/laufradsatz-rennrad-extralite-77-composite-t25-carbon-cx-ray-838g-28-tubular

An die hyperleichten Rahmen und Gabeln werden wir uns, genauso wie an das Corona Virus, wohl oder übel gewöhnen müssen…:rolleyes:

Pedalierer
12.03.2020, 17:20
Danke für die Erklärung mit dem Bremssteg.

Bei den Zipp 202 CL hab ich eher Gewichte um 1450 g gefunden, was dem Gewicht eines gleich hohen Aluclincher entspräche. Da fragt man sich ob die da was mit Blei ausgegossen haben

a x e l
12.03.2020, 18:04
Beitrag zensiert...

Grund:



@Moorteufelchen schrieb am 12. März 2020 um 10:08:46 Uhr (https://www.motor-talk.de/forum/leichenwagen-anhupen-verwerflich-t6818983.html#post58598759):
Eventuell ist es besser mal die Finger von der Tastatur zu lassen wenn man nichts sinnvolles Beitragen kann.

Moorteufelchen

Beaver
12.03.2020, 19:35
Sorry! Aber ich denke Du irrst dich da! Es gibt noch die EVO-Modelle!;)

Da ich meine Pappenheimer hier kenne, hatte ich extra "Den Rahmen bietet Canyon nicht besser an" geschrieben. ;) Den Aeroad gibt es nicht als Evo.


Maybe it helps!

Die Rahmen sind nicht identisch!
Beim Disc-Modell (641g) wurde auf den hinteren Bremssteg verzichtet und erklärt das Mehrgewicht von 24g beim FB-Rahmen (665g)!


Die Erklärung allein reicht nicht, da der Disc Rahmen ja zum Ausgleich Verstärkungen an der Gabel und dem Hinterbau braucht. Aber Canyon hat ja selbst gesagt, dass FB Rahmen nicht weiterentwickelt werden (28mm Reifen passen auch immer noch nicht). Da wäre sicher noch etwas rauszuholen, denn Quest schafft es beim Emonda SLR ja auch noch leichter...

Und das Rad haben sie ja auch mal als sub5 angeboten: https://bikerumor.com/2017/02/02/found-canyons-sub-5kg11lb-ultimate-cf-evo-10-0-sl-road-bike/

Mifri
12.03.2020, 20:22
Wird Zeit, dass wieder Winter wird, dann sind diese bescheuerten Diskussionen hier wieder vorbei.

Bis dahin, fahre ich weiterhin Disc, AXS, Tubeless und Aerorahmen, also so ziemlich alles „böse“ in einem Rad vereint.

wingo
12.03.2020, 20:31
Wird Zeit, dass wieder Winter wird, dann sind diese bescheuerten Diskussionen hier wieder vorbei.

Bis dahin, fahre ich weiterhin Disc, AXS, Tubeless und Aerorahmen, also so ziemlich alles „böse“ in einem Rad vereint.
Ich könnte einen halbherzigen Exorzismus versuchen, sollte Dich das Böse in Deinem Rad stören :D
Wenn Ihr allerdings glücklich miteinander lebt, wird es wahrscheinlich nicht helfen. Viel Spaß miteinander!

Herr Sondermann
12.03.2020, 20:56
Bis dahin, fahre ich weiterhin Disc, AXS, Tubeless und Aerorahmen, also so ziemlich alles „böse“ in einem Rad vereint.
Endlich siehst du ein, dass dein Radzeugs nichts kann!

War die Diskussion also doch nicht umsonst.
Daher unbedingt: weitermachen!

:D