PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Disc Laufradsatz - Pendant für Fulcrum R3 gesucht - oder gibt es nur schwer und teuer



serum
04.10.2017, 22:25
Ich klicke mich grad durch Disc Laufradsätze: Gibt es da was robustes für Straße und Gravel für max. 350 Euro. Suche im Prinzip das Pendant für Fulcrum Racing 3.

Nach einer Stunde Suche scheinen mir die Disc-Sätze sowohl schwer als auch recht teuer.

Ist jetzt noch ein Projekt für ein einfaches Touren/Commuter Rad. Vermutlich wird es ein schwerer Rahmen, nur die Laufräder sollen bisschen besser sein. Vermutlich für Schnellspanner und hinten 142mm.

Über Vorschläge wäre ich dankbar.

marcofibr
04.10.2017, 22:34
https://www.bike24.de/p1140137.html

serum
05.10.2017, 07:44
Abgesehen vom Gewicht (1720g) schonmal interessant:)

Ich will 30mm Reifen fahren, wie sieht es da mit der Felgenbreite aus. Sind 18mm ok, ich blicke da nicht mehr durch...

Marsz
05.10.2017, 08:10
https://www.slowbuild.eu/übersicht/disk-gravel-cx-disk/1570-gr-rr521-db/#cc-m-product-13387701527

Ich würde die empfehlen.

PNB
05.10.2017, 08:17
Ich klicke mich grad durch Disc Laufradsätze: Gibt es da was robustes für Straße und Gravel für max. 350 Euro. Suche im Prinzip das Pendant für Fulcrum Racing 3.

Nach einer Stunde Suche scheinen mir die Disc-Sätze sowohl schwer als auch recht teuer.

Ist jetzt noch ein Projekt für ein einfaches Touren/Commuter Rad. Vermutlich wird es ein schwerer Rahmen, nur die Laufräder sollen bisschen besser sein. Vermutlich für Schnellspanner und hinten 142mm.

Über Vorschläge wäre ich dankbar.

Die R3 hatte ich auch einige Jahre in Verwendung.
Ganz nette LR.

Ich habe 2 Sätze von DT Swiss R24 db (die werden ggf. nicht mehr produziert, aber es wird etwas Ähnliches mit einem anderen Namen geben): 1x für das Arbeitspferd aka "Daily commuter" Rose DX Pro und 1x für den Inflite Freizeitcrosser/Gravel/whatever mit TL-Geländebereifung (für die Straße habe ich die R23 die mit dem Inflite schon dabei waren)

Es sind kein Federgewicht aber vollkommen i.O. aus meiner icht.
Haben etwas über 200 Euro gekostet. sind TL-Ready, Klebeband, TL-Ventile usw alles dabei und das Umrüstungskit für Schnellspanner und etliche Steckachsen ist soeben inkludiert.

Ein Satz habe ich seit 2J täglich in Verwendung und war soweit total unauffällig.
Mit dem 2. Satz bin ich leider noch nicht so wahnsinnig viel gefahren, aber soeben sorgenlos.

Das PLV ist aus meiner sicht schwer zu toppen.

PNB
05.10.2017, 08:21
https://www.slowbuild.eu/übersicht/disk-gravel-cx-disk/1570-gr-rr521-db/#cc-m-product-13387701527

Ich würde die empfehlen.

400 Euro und Novatec Naben.
Dann kann man sich gleich was von Mav... doch lieber nicht.

AyGee
05.10.2017, 08:53
Ich bin bei meiner Suche mit ähnlichen Anforderungen auf folgende Ergebnisse gekommen:

DT Swiss R 23 SPLINE db = 1655g
DT Swiss R 32 SPLINE db = 1720g
Fulcrum Racing 5 DB = 1715g

Preislich alle zwischen 300 und 400 EUR.

Hab mich selber dann aber erst mal für was schwereres, robusteres, günstigeres und gebrauchtes entschieden. ;)

Marsz
05.10.2017, 10:13
400 Euro und Novatec Naben.
Dann kann man sich gleich was von Mav... doch lieber nicht.

Was passt dir an den Novatec Naben nicht? Hast du da persönliche Erfahrungen mit genau diesen Naben?

Ansonsten kann auch die 350er von DT nehmen, ist sogar günstiger.

Voreifelradler
05.10.2017, 10:20
Ich klicke mich grad durch Disc Laufradsätze: Gibt es da was robustes für Straße und Gravel für max. 350 Euro. Suche im Prinzip das Pendant für Fulcrum Racing 3.

Nach einer Stunde Suche scheinen mir die Disc-Sätze sowohl schwer als auch recht teuer.

Ist jetzt noch ein Projekt für ein einfaches Touren/Commuter Rad. Vermutlich wird es ein schwerer Rahmen, nur die Laufräder sollen bisschen besser sein. Vermutlich für Schnellspanner und hinten 142mm.

Über Vorschläge wäre ich dankbar.

Meiner Meinung nach wird Gewicht völlig überschätzt, wenn wir bis 2kg sprechen.
Die Alltagstauglichkeit sollte über allem stehen, wenn es um ein Pendlerrad geht. Letztendlich ist das beste Potential der Fahrer selbst. Ich selbst fahre an meinem Do-it-all Rad (Rennrad mit Flatbar) einen DT Swiss X1900 MTB LRS mit Steckachsen. Diese habe ich bei den MTB-News für 130€ geschossen. 20C breite Felge, stabil, etwas unter 1800g TL-fähig.
Rundum sorglos. Was will man mehr?

SDJ
05.10.2017, 10:26
Habe selbst die DT Swiss R 32 SPLINE db seit letzten Sommer

Leider Probleme vom Tag eins mit dem HR - nach viele Diskussionen mit DT dann Service und Freilauf ausgetauscht bekommen (aber DT hat behauptet es gab keine Probleme...)

Jetzt wieder die gleichen Probleme - wieder viele Diskussionen mit DT - wieder Service und Austausch von Naben teile - DT behaupten dass es normale Abnutzung ist und ich dafür zahlen muss...werde die Laufräder jetzt nach dem Reparatur verkaufen - habe da kein Bock mehr auf solche eventuelle Probleme...sehr enttäuscht von DT :(

Tipp wäre anscheinend nur die teureren Nabenmechanik bei DT zu kaufen...

Fahre gleichzeitig und viel mehr + härter ein "billig" China LRS mit carbonfelgen und Novatec Naben - kein Problem bisher. Auch shimano billig mtb Satz läuft besser...

Abstrampler
05.10.2017, 10:31
Die Lager an meinen Novatec Disc mussten nach zwei Jahren am CX ersetzt werden. Sonst waren sie unauffällig.
Keine Ahnung, ob die aktuellen besser gedichtet sind.

Aktuell fahr ich seit... (weiß gar nicht so genau - einem Jahr? länger?) die Fulcrum R5 Disc Brake, umgebaut auf Campa. Gewicht stimmte mit der Werksangabe recht genau überein. Naben, Freilauf, Aufbauqualität, alles top.

PNB
05.10.2017, 11:01
Was passt dir an den Novatec Naben nicht? Hast du da persönliche Erfahrungen mit genau diesen Naben?

Ansonsten kann auch die 350er von DT nehmen, ist sogar günstiger.

Ich habe mir einige Jahren mit LR-Bau reichlich beschäftigt und u.a. mit den Novatec Naben geliebäugelt weil sie so günstig waren.

Wegen wiederholter Meldungen über Lager die die schnell hinüber sind weil Feuchtigkeit eindringt, habe ich jedoch davon Abstand genommen.

Als Gegenbeispiel, habe u.a. 2 LRS mit Miche RC2 Naben gebaut, 70 Euro/Satz, in der Tat sauschwer (die hiintere Nabe allein wiegt wie ein Satz Campa Records)
Damit bin einige Jahre täglich gefahren, oft und (un)gern bei Sauwetter Sommer wie Winter und sie laufen noch (fast) wie am letzten Tag.
An einem LRS habe die Felgen schon ausgetauscht weil sie abgenutzt waren.

Wegen Mav... fragst Du erst gar nicht, verständlicher Weise ;-)

Marsz
05.10.2017, 11:08
Nee, wegen Mavic frage ich nicht weil ich keine fahre.

Du hast also mit den Naben keine Erfahrung,
somit stimmen deine Erfahrungen zwar für die älteren Naben die du bewegt hast.
Haben aber mit denen hier nichts gemeinsam.

Ich verstehe aber wenn man etwas "negatives" erlebt hat, das man daran hält.

PNB
05.10.2017, 11:18
Nee, wegen Mavic frage ich nicht weil ich keine fahre.

Du hast also mit den Naben keine Erfahrung,
somit stimmen deine Erfahrungen zwar für die älteren Naben die du bewegt hast.
Haben aber mit denen hier nichts gemeinsam.

Ich verstehe aber wenn man etwas "negatives" erlebt hat, das man daran hält.

Ja, Du hast recht.
Es könnte sein, dass die aktuellen Novatec Naben wesentlich besser als vor einigen Jahren sind und ich sollte froh sein, wenn es jemand es verifiziert.

serum
05.10.2017, 19:52
Vielen Dank für die brauchbaren Tipps, ich werde mir die Kandidaten gleich mal genauer ansehen. Optisch gefallen mir schonmal einige.

@Micha0707 - beim Gewicht habe ich leider einen Spleen, alle meine RR-Laufradsätze sind um 1400g, ich mag einfach dieses leichtfüßige anfahren und beschleunige, nichts ist mir wichtiger oder alles andere ist zweitrangig.

serum
05.10.2017, 23:12
nochmal eine Nachfrage wegen Gewicht: Laufräder für Disc scheinen immer schwerer zu sein, z.B. Zonda DB ca. + 140g im Vergleich zu Version für Felgenbremse, vermutlich sind die Naben stabiler, oder?

und was ist mit den Breiten, 18c ist breit?

Marsz
06.10.2017, 07:26
18c ist breiter, aber mittlerweile langsam Standard.
Du magst ja 30er Reifen fahren, da würde ich eher auf 21c gehen. Die Suche wird schwerer.

Was heißt schwerer, als Systemlaufrad?
Deutlich schwerer, vom Laufradbauer nicht unbedingt.

Meine 40er Carbon Disc Laufräder wiegen unter 1500g.

Aber das ist für 350 Euro nicht zu machen.

PNB
06.10.2017, 09:36
nochmal eine Nachfrage wegen Gewicht: Laufräder für Disc scheinen immer schwerer zu sein, z.B. Zonda DB ca. + 140g im Vergleich zu Version für Felgenbremse, vermutlich sind die Naben stabiler, oder?

und was ist mit den Breiten, 18c ist breit?

Ich fahre derzeit mit 18C Felgen und Reifen von 28 bis 40mm ohne Probleme.

Früher hatte ich 35mm Crossreifen auf 15C Felgen und war auch problemlos.

Es kann wohl sein, dass breitere Felgen Vorteile mitbringen, aber es steckt viel Marketing drinnen, aus meiner Sicht und man sollte alles mit 'Granum Salis" nehmen.

serum
07.10.2017, 20:27
Ich tendiere momentan zu Fulcrum R5, da gibt es für 2018 jetzt ein neues Modell.

Weiß nicht was ich von der neuen Einspeichung halten soll: https://www.bike-components.de/de/Fulcrum/Racing-5-DB-2-Way-Fit-Disc-Center-Lock-Laufradsatz-Modell-2018-p59176/

Daher wohl eher die 2017er

los vannos
07.10.2017, 21:24
400 Euro und Novatec Naben.
Dann kann man sich gleich was von Mav... doch lieber nicht.

Und wo ist das Problem an den Novatec Naben? :confused:

Die sind gut, leicht und günstig - Ersatzteile sind schnell und einfach getauscht.
Ich hab mit DT Swiss und Mavic deutlich mehr Probleme gehabt, als je mit Novatec

Für 250-350€ bau ich mir selber mit Kinlin Felgen und Novstec Naben gute LR zusammen, die auch was aushalten.
Sind CX-bewährt und teilweise fahre ich da welche schon seit 8 Jahren ohne Probleme