PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pedalrückstrahler Sporträder StVZO



Abstrakte
06.10.2017, 11:52
mein Pedalsystem erlaubt keine Pedalrückstrahler. Trotzdem möchte ich StVZO-Konform mein Rad betreiben. Ich behelfe mir im Moment mit Reflektorband über den Knöcheln. Diese Variante ist in meinen Augen auch deutlich sichtbarer als Pedalrückstrahler. Leider nicht StVZO -Konform.

Mit einem Bußgeld der Rennleitung könnte ich noch leben, sollte ein eifriger Polizist mein Drahtesel bemängeln. Mit einer Schadensersatzforderung in Größenordnung, ausgelöst durch meinen nicht vorhandenen Pedalrückstrahler, nicht.

Ich könnte jetzt ein Touren SPD mit Rückstrahler montieren oder ein Pedal für handelsübliche Fahrräder. Das Problem wäre gelöst. Möchte aber mein jetziges SPD XTR nicht missen.

Idee: Sollte ein Systemschuh zum Pedal gehören und vorne wie hinten mit einem gelben Reflektionsaufkleber beklebt sein, wäre dem Gesetzgeber genüge getan. Aber nur dann wenn Pedal und Schuh als Einheit (Gesamtpedal) betrachtet wird.

Korinthenkackerei, ist klar. Aber wie macht man es richtig?

PAYE
06.10.2017, 11:56
... Möchte aber mein jetziges SPD XTR nicht missen.

...

Warum nimmst du nicht den passenden Reflektoradapter dafür? :confused:

Shimano Reflektor SM-PD60

https://www.bike-components.de/de/Shimano/Reflektor-SM-PD60-p53863/

https://img01-olxpt.akamaized.net/img-olxpt/834044689_1_644x461_reflector-para-pedais-de-encaixe-shimano-sm-pd60-lisboa.jpg

Ältere Shimano SPD Modelle hatten den Adapter Shimano SM-PD 22:

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcS7dCgRpIcU1kNo8TIxeH5wrlUBAOOeM fvtOkWiwxHaRdWgqz9X

Netzmeister
06.10.2017, 12:10
Ich habe Reflektionsfolie an die Hinterseite meiner Klickies geklebt. Ein Adapter gibt es für das Pedalsystem nicht.

Willst du unbedingt StVZO-konform unterwegs sein, wird an deiner Version oder der Idee von PAYE kaum ein Weg vorbei gehen.

Edit: bei bike-components.de seht nicht, ob die Reflektoren der StVZO entsprechen.:krabben:

prince67
06.10.2017, 12:28
Edit: bei bike-components.de seht nicht, ob die Reflektoren der StVZO entsprechen.:krabben:

Wenn man das Bild bei bike-components.de vergrößert sieht man das Wellenzeichen im schwarzen Rand

626945

Timbox
06.10.2017, 12:33
Mit einem Bußgeld der Rennleitung könnte ich noch leben, sollte ein eifriger Polizist mein Drahtesel bemängeln. Mit einer Schadensersatzforderung in Größenordnung, ausgelöst durch meinen nicht vorhandenen Pedalrückstrahler, nicht.

Für welchen Schaden sollst du Schadensersatz zahlen?

PAYE
06.10.2017, 12:33
Vielleicht noch eine kleine Anmerkung aus der Praxis:

bei den älteren XTR-Modellen war es so dass aufgrund des Gewichtes des SM-PD 22 Adapters sich dieser immer automatisch nach unten drehte, so dass die Klick-Seite des Pedals immer automatisch oben war.
die neuere Generation XTR PD-M9000 hat straffere Dichtungen, so dass das (nun leichtere) Gewicht des SM-PD 60 Adapter eben nicht ausreicht, dass sich dieser automatisch nach unten dreht. Also muss man immer darauf achten wenn man einsteigt, die Klick-Seite zu treffen.

Netzmeister
06.10.2017, 12:37
Wenn man das Bild bei bike-components.de vergrößert sieht man das Wellenzeichen im schwarzen Rand

626945
Muss mir entgangen sein, dass dieses Zeichen die Zulassung kennzeichnet. Ich kenne das nur mit einem "Z" im Reflektor.

prince67
06.10.2017, 12:43
Muss mir entgangen sein, dass dieses Zeichen die Zulassung kennzeichnet. Ich kenne das nur mit einem "Z" im Reflektor.

Deutsches Prüfzeichen für STVZO-zugelassene Beleuchtungseinrichtungen (auch Reflektoren) ist die Wellenlinie mit einer K-Nummer.

Abstrakte
06.10.2017, 14:23
Für welchen Schaden sollst du Schadensersatz zahlen?

Wenn ich schuldlos verunfalle. Der Unfallgegner aber darauf pocht mein Rad sei nicht verkehrstüchtig, wird mir jedes Gericht eine Mitschuld und Kostenbeteiligung aufbrummen. Mit sehr viel Fantasie: Ich steh an der Bahnstrecke ohne Rückstrahler. Auto sieht mich spät weicht aus und landet auf den Schienen. Dabei kommt noch der ICE und entgleist dabei. Auf die Rechnung wäre ich gespannt. Genauso auf die Reaktion meiner Haftpflichtversicherung, wenn ich mit einem Fahrzeug umherfahre was nicht der StVZO entspricht und im öffentlichen Verkehr nichts zu suchen hat.


Ich bin da sehr sensibel: Vor 12 Monaten verunfallte eine Bekannte tödlich mit dem Rad auf gerader Strecke kurz nach Sonnenuntergang . Der arme Klein-LKW- Fahrer ist mir ebenfalls gut bekannt. Hier werkelt jetzt der Staatsanwalt. Vorschriftmäßige Beleuchtung (Komplett mit allen Rückstrahlern) ist bei dem Unglück jetzt Thema Nr.1.
Das Unglück war mir Anlass genug MTB und Rennrad mit Speichenreflektoren, vorne und hinten mit zugelassenen Rückstrahlern auszustatten. Vor- und Rückleuchte waren immer schon dabei. Im Dunkeln und bei Schummerlicht trage ich auch noch eine Sicherheitsweste. Das Argument "konnte ihn nicht sehen" zieht bei mir nicht, wenn man mich vom Rad holt.

Die empfohlenen Shimano Reflektoren teste ich mal. Wie löst ihr das Problem fachlich richtig bei Speedplay, Look oder anderen Systemen ? Oder ignoriert man und hofft alles bleibt gut?

Danke für das Feedback

PAYE
06.10.2017, 14:28
Vermutlich ist dies Thema für die meisten Klickpedalfahrer keines in der Praxis.
Es gibt IMHO auch für SPD-SL eine Lösung mit Reflektoradaptern.

Bedenken solltest du aber noch die hübschen gelben Reflektoren in den Speichen oder eben an *jeder* Speiche einen Reflexstick.

Timbox
06.10.2017, 14:36
Wenn ich schuldlos verunfalle. Der Unfallgegner aber darauf pocht mein Rad sei nicht verkehrstüchtig, wird mir jedes Gericht eine Mitschuld und Kostenbeteiligung aufbrummen. Mit sehr viel Fantasie: Ich steh an der Bahnstrecke ohne Rückstrahler. Auto sieht mich spät weicht aus und landet auf den Schienen. Dabei kommt noch der ICE und entgleist dabei. Auf die Rechnung wäre ich gespannt. Genauso auf die Reaktion meiner Haftpflichtversicherung, wenn ich mit einem Fahrzeug umherfahre was nicht der StVZO entspricht und im öffentlichen Verkehr nichts zu suchen hat.

Das ist ein neuer Sachverhalt.
Wenn du nur ohne Reflektoren fährst, hast du von der Polizei (und auch sonst niemandem) Schadensersatzsansprüche zu erwarten. Es hat ja keiner einen Schaden.

Beim Unfall siehts anders aus. Was da vor Gericht rauskommt, entscheidet der Einzelfall.

Nur noch ein Tipp (Radfahrer zumindest mit Teilschuld).
Als Autofahrer würde ich nicht darauf pochen, dass das Rad nicht verkehrstüchtig ist.
Wenns ganz blöd läuft, zahlt die Versicherung des Radfahrers nicht und der Radfahrer hat kein Geld. Dann bleibt der Autofahrer evtl. auf seinem Schaden sitzen.

schmadde
06.10.2017, 15:08
Wenn ich schuldlos verunfalle. Der Unfallgegner aber darauf pocht mein Rad sei nicht verkehrstüchtig, wird mir jedes Gericht eine Mitschuld und Kostenbeteiligung aufbrummen.

Speichenreflektoren sind schon seit Jahrzehnten Pflicht und Klickpedale sind auch bei Alltagsfahreren recht beliebt. Fast niemand hat Reflektoren dran. Es verunfallen ständig Leute mit dem Fahrrad und obwohl durchaus mitunter eine (Mit)Schuld aufgrund nicht vorschriftsmäßiger Beleuchtung (z.B. Blinklichter, Anstecklichter) verhängt wird hab ich noch nie von einem Fall gehört, wo das wegen fehlender Speichenreflektoren der Fall war.

Ich bin ja auch sonst einer der versucht, die STVZO bzgl. Beleuchtung akribisch einzuhalten, aber bei Speichenreflektoren und dem zum Glück mittlerweile nicht mehr vorgeschriebenen zweiten Heckreflektor war auch mir das zuviel.

Viele Schuhe haben reflektierende Fersen und das ist de facto gleich gut. Für ein Verschulden müsste man AFAIK auch nachweisen, dass der fehlende Reflektor unfallursächlich ist, und das halte ich für unrealistisch.



Mit sehr viel Fantasie: Ich steh an der Bahnstrecke ohne Rückstrahler. Auto sieht mich spät weicht aus und landet auf den Schienen. Dabei kommt noch der ICE und entgleist dabei. Auf die Rechnung wäre ich gespannt. Genauso auf die Reaktion meiner Haftpflichtversicherung, wenn ich mit einem Fahrzeug umherfahre was nicht der StVZO entspricht und im öffentlichen Verkehr nichts zu suchen hat.


Jetzt wirds abenteuerlich. IANAL, aber nach meiner Kenntnis hast Du das Versicherungsschutz, solange Du keinen Motor einbaust, der die Pedelec-Richtlinien nicht erfüllt. Hier könnts eher Probleme mit der Deckungssumme geben ;)




Wie löst ihr das Problem fachlich richtig bei Speedplay, Look oder anderen Systemen ? Oder ignoriert man und hofft alles bleibt gut?

Genau so. Für SPD hab ich mir mal die Platten besorgt die man auf eine Seite klicken kann und die einerseits eine Plattform für normale Schuhe bieten, andererseits die Reflektoren. Die sind halt unpraktikabel, weil sie sehr rutschig sind und wegen des Marmeladenbroteffekts immer die falsche Seite oben. Hab die wieder abmontiert.

schmadde
06.10.2017, 15:10
Bedenken solltest du aber noch die hübschen gelben Reflektoren in den Speichen oder eben an *jeder* Speiche einen Reflexstick.
Es sind mittlerweile auch Speichen zulässig die selbst reflektieren. Sowas gabs glaube ich mal.

Die praktikable Lösung sind aber Reifen mit Reflexstreifen und da gibts durchaus was. Am "Sport" Renner hab ich sowas nicht, weil die Auswahl doch recht dünn ist, aber an den Rennrädern die auch im Alltag bewegt werden, habe ich das durchaus in Verwendung.

PAYE
06.10.2017, 15:13
...

Die praktikable Lösung sind aber Reifen mit Reflexstreifen und da gibts durchaus was. ...

Reifen mit Reflexstreifen sind eine feine Sache bei Nacht.
Allerdings weiss ich nicht ob die StVO diese anstatt Speichenreflektoren akzeptiert. Ich vermute eher nicht.

schmadde
06.10.2017, 15:48
Reifen mit Reflexstreifen sind eine feine Sache bei Nacht.
Allerdings weiss ich nicht ob die StVO diese anstatt Speichenreflektoren akzeptiert. Ich vermute eher nicht.

StVZO heisst das Ding. Und Reflexstreifen sind schon seit vielen Jahren zulässig.

analognavigator
06.10.2017, 15:52
§ 67 (5) "1. ringförmig zusammenhängenden retroreflektierenden weißen Streifen an den Reifen oder Felgen oder in denSpeichen des Vorderrades und des Hinterrades"

Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/BJNR067910012.html

Gibt es für Rennräder wirklich nicht viele. Mir aber egal, ich bin bekennender Schönwetterfahrer :D

PAYE
06.10.2017, 15:58
Z.B. der gute Conti GP4000 SII ist auch mit Reflexstreifen erhältlich:

https://www.bike-components.de/de/Continental/Grand-Prix-4000-S-II-Prem-BlackChili-Vectran-Breaker-Faltreifen-p36696/

https://s2.thcdn.com/productimg/0/600/600/98/10831098-1373551440-841561.jpg

goldstar
06.10.2017, 16:07
Es sind mittlerweile auch Speichen zulässig die selbst reflektieren. Sowas gabs glaube ich mal.

Die praktikable Lösung sind aber Reifen mit Reflexstreifen und da gibts durchaus was. Am "Sport" Renner hab ich sowas nicht, weil die Auswahl doch recht dünn ist, aber an den Rennrädern die auch im Alltag bewegt werden, habe ich das durchaus in Verwendung.

https://www.bruegelmann.de/continental-grandprix-4000-s-ii-28-zoll-faltbar-reflex-schwarz-359795.html

Habe diese und finde nicht, das ein schlechter Reifen ist.


Upps, zu spät;-)

Coloniago
06.10.2017, 17:22
Wenn ich schuldlos verunfalle. Der Unfallgegner aber darauf pocht mein Rad sei nicht verkehrstüchtig, wird mir jedes Gericht eine Mitschuld und Kostenbeteiligung aufbrummen. Mit sehr viel Fantasie: Ich steh an der Bahnstrecke ohne Rückstrahler. Auto sieht mich spät weicht aus und landet auf den Schienen. Dabei kommt noch der ICE und entgleist dabei. Auf die Rechnung wäre ich gespannt. Genauso auf die Reaktion meiner Haftpflichtversicherung, wenn ich mit einem Fahrzeug umherfahre was nicht der StVZO entspricht und im öffentlichen Verkehr nichts zu suchen hat.


Ich bin da sehr sensibel: Vor 12 Monaten verunfallte eine Bekannte tödlich mit dem Rad auf gerader Strecke kurz nach Sonnenuntergang . Der arme Klein-LKW- Fahrer ist mir ebenfalls gut bekannt. Hier werkelt jetzt der Staatsanwalt. Vorschriftmäßige Beleuchtung (Komplett mit allen Rückstrahlern) ist bei dem Unglück jetzt Thema Nr.1.
Das Unglück war mir Anlass genug MTB und Rennrad mit Speichenreflektoren, vorne und hinten mit zugelassenen Rückstrahlern auszustatten. Vor- und Rückleuchte waren immer schon dabei. Im Dunkeln und bei Schummerlicht trage ich auch noch eine Sicherheitsweste. Das Argument "konnte ihn nicht sehen" zieht bei mir nicht, wenn man mich vom Rad holt.



Das ist eine krasse Geschichte...:eek: Ich werde den Fuhrpark mal checken. Glow-Wheels hab ich kürzlich aufgesteckt, Pedalreflektoren sind nur bei meiner besseren Hälfte dran.

seankelly
06.10.2017, 18:00
Wenn ich schuldlos verunfalle. Der Unfallgegner aber darauf pocht mein Rad sei nicht verkehrstüchtig, wird mir jedes Gericht eine Mitschuld und Kostenbeteiligung aufbrummen. Mit sehr viel Fantasie: Ich steh an der Bahnstrecke ohne Rückstrahler. Auto sieht mich spät weicht aus und landet auf den Schienen. Dabei kommt noch der ICE und entgleist dabei. Auf die Rechnung wäre ich gespannt. Genauso auf die Reaktion meiner Haftpflichtversicherung, wenn ich mit einem Fahrzeug umherfahre was nicht der StVZO entspricht und im öffentlichen Verkehr nichts zu suchen hat.


Ich bin da sehr sensibel: Vor 12 Monaten verunfallte eine Bekannte tödlich mit dem Rad auf gerader Strecke kurz nach Sonnenuntergang . Der arme Klein-LKW- Fahrer ist mir ebenfalls gut bekannt. Hier werkelt jetzt der Staatsanwalt. Vorschriftmäßige Beleuchtung (Komplett mit allen Rückstrahlern) ist bei dem Unglück jetzt Thema Nr.1.
Das Unglück war mir Anlass genug MTB und Rennrad mit Speichenreflektoren, vorne und hinten mit zugelassenen Rückstrahlern auszustatten. Vor- und Rückleuchte waren immer schon dabei. Im Dunkeln und bei Schummerlicht trage ich auch noch eine Sicherheitsweste. Das Argument "konnte ihn nicht sehen" zieht bei mir nicht, wenn man mich vom Rad holt.

Die empfohlenen Shimano Reflektoren teste ich mal. Wie löst ihr das Problem fachlich richtig bei Speedplay, Look oder anderen Systemen ? Oder ignoriert man und hofft alles bleibt gut?

Danke für das Feedback


Bei allem gebotenen Respekt vor dem Erlebten: deine Fantasie ist genau das: reine Fantasie. Die Wahrscheinlichkeit, dass sowas eintritt absolut verschwindend gering. Imho zu gering, um auch nur einen weiteren Gedanken daran zu verschwenden. Ein Leben komplett ohne Risiko gibt es nicht.

Ecoon
07.10.2017, 06:58
Z.B. der gute Conti GP4000 SII ist auch mit Reflexstreifen erhältlich

Wurde mir (ohne mein Zutun) anstatt der normalen Variante so am Neurad verbaut. Kannte ich noch gar nicht, fand ich aber gut. Noch besser, wenn es auch tatsächlich zulässig ist.

Aber wenn wir schon bei diesem (sinnvollen) Thread sind: Mein Renner ist schwarz in schwarz und soll nun auch im Winter fleisig genutzt werden. Unlängst hat uns die Dämmerung erwischt (Ich weis, kommt so unvorberitet :rolleyes:) und da wurde ich von meiner Nachbarin gleich "ermahnt" (bzw. besser informiert, ist ja ne Nette), dass man mich Nachts genau 0 sieht.
Ich hatte nur das rote Notfall-Blinklicht für hinten dabei.

Abgesehen von einem Blinklicht für vorne: Hat jemand Erfahrung mit Reflektorfolien, die man irgendwie am Rad anbringen kann und die auch was taugen? Im Zweifel würde ich ja nun zu 3m greifen, vielleicht gitbs ja noch was anderes?

Gruss

Abstrakte
07.10.2017, 07:44
Bei allem gebotenen Respekt vor dem Erlebten: deine Fantasie ist genau das: reine Fantasie. Die Wahrscheinlichkeit, dass sowas eintritt absolut verschwindend gering. Imho zu gering, um auch nur einen weiteren Gedanken daran zu verschwenden. Ein Leben komplett ohne Risiko gibt es nicht.

Ich stimme Dir zu. Mir geht's hauptsächlich darum: Wie bekomme ich Schuh-Pedalkombinationen aller Systeme StVZO-Konform. In den Shops vermisse ich bei allen Klick-Pedalen den Hinweis: Im deutschen Straßenverkehr nicht zugelassen.
Sporträder müssen bei Tage die Beleuchtung mitführen. Das gilt ja nicht nur für die Scheinwerfer sondern auch für alle vorgeschriebenen Rückstrahler. Eine feine Sache wäre, wenn die StVZO Reflektionsband im Knöchelbereich als Ersatzmaßnahme für Pedalreflektoren erlauben würde.
Die Konsequenzen sind für alle nicht nach StVZO ausgestatteten Fahrzeuge gleich. Moped, Mähdrescher, LKW, Auto, Rennrad.

Abstrakte
07.10.2017, 07:53
Reflektionsstreifen am Mantel ist nach StVZO §67 Abs. 7 2. eindeutig zulässig.

Abstrakte
07.10.2017, 08:06
Wurde mir (ohne mein Zutun) anstatt der normalen Variante so am Neurad verbaut. Kannte ich noch gar nicht, fand ich aber gut. Noch besser, wenn es auch tatsächlich zulässig ist.

Aber wenn wir schon bei diesem (sinnvollen) Thread sind: Mein Renner ist schwarz in schwarz und soll nun auch im Winter fleisig genutzt werden. Unlängst hat uns die Dämmerung erwischt (Ich weis, kommt so unvorberitet :rolleyes:) und da wurde ich von meiner Nachbarin gleich "ermahnt" (bzw. besser informiert, ist ja ne Nette), dass man mich Nachts genau 0 sieht.
Ich hatte nur das rote Notfall-Blinklicht für hinten dabei.

Abgesehen von einem Blinklicht für vorne: Hat jemand Erfahrung mit Reflektorfolien, die man irgendwie am Rad anbringen kann und die auch was taugen? Im Zweifel würde ich ja nun zu 3m greifen, vielleicht gitbs ja noch was anderes?

Gruss

Oben habe ich geschrieben warum ich bei mir ein Umdenken in Sachen Licht kam.
Ich habe die Warnweste erwähnt. Seit ich diese nutze ist mir eine deutlich aufmerksamere Fahrweise anderer Verkehrsteilnehmer aufgefallen.
Mein Rad ist BMC-schwarz-matt. Also auch suboptimal in Sachen Sicherheit.

derluebarser
07.10.2017, 08:11
Sporträder müssen bei Tage die Beleuchtung mitführen....
Der Passus wurde in der StVZO inzwischen überarbeitet.....

marvin
07.10.2017, 08:18
... Aber wenn wir schon bei diesem (sinnvollen) Thread sind: Mein Renner ist schwarz in schwarz und soll nun auch im Winter fleisig genutzt werden. Unlängst hat uns die Dämmerung erwischt (Ich weis, kommt so unvorberitet :rolleyes:) und da wurde ich von meiner Nachbarin gleich "ermahnt" (bzw. besser informiert, ist ja ne Nette), dass man mich Nachts genau 0 sieht.
Ich hatte nur das rote Notfall-Blinklicht für hinten dabei.

Abgesehen von einem Blinklicht für vorne: Hat jemand Erfahrung mit Reflektorfolien, die man irgendwie am Rad anbringen kann und die auch was taugen? Im Zweifel würde ich ja nun zu 3m greifen, vielleicht gitbs ja noch was anderes?

Gruss
Es gibt tatsächlich Reflexfolie, die am Tag schwarz aussieht.
Habe ich mir als Meterware gekauft und grosszügig auf mein (dukelgraues) Stadtrad geklebt.
Der Reflexionsgrad ist etwas geringer als bei weisser oder gelber Folie, dafür sieht es am Tag ansehnlicher aus.
>Google< (https://www.google.de/search?client=firefox-b&dcr=0&q=reflexfolie+3m+schwarz&oq=reflexfolie+3m+schwarz&gs_l=psy-ab.3..0i30k1.11283.14062.0.14476.4.4.0.0.0.0.112.3 87.1j3.4.0....0...1.1.64.psy-ab..0.4.384...0j0i5i30k1j0i8i30k1j35i39k1j0i8i7i30 k1j0i13i30k1j0i13i5i30k1j0i8i13i30k1j0i7i30k1.0.St bOI0SoXu0)

schmadde
07.10.2017, 08:28
Sporträder müssen bei Tage die Beleuchtung mitführen.

Die Mitführpflicht wurde mittlerweile gestrichen. Ausnahmen für Rennräder unter 11kg gibts auch schon seit einiger Zeit nicht mehr - für alle Räder gelten die gleichen Pflichten


Das gilt ja nicht nur für die Scheinwerfer sondern auch für alle vorgeschriebenen Rückstrahler.
Auch das ist falsch und war es schon immer. Die Reflektoren mussten schon immer auch an Rennrädern dauerhaft montiert sein.

marvin
07.10.2017, 08:33
Die Gedanken von TE Abstrakte kann ich absolut nachvollziehen.

Mich treiben bei der Ausstattung meines tägich genutzten Stadtrades die gleichen Überlegungen um.
- Das Rad soll eine Verkehrskontrolle möglichst ohne Beanstandung überstehen.
- Kein anderer Verkehrsteilnehmer soll mir nachweisbar vorwerfen können, mich im Falle des Falles nicht gesehen zu haben.
- Ich möchte maximal "unschuldig" sein, wenn es zu einer Unfalluntersuchung kommt (ähnlich o.g. Szenario ICE-Unfall).

In der Ausführung halte ich es dann aber doch wie seankelly - man kann nicht jedes erdenkliche Risiko ausschliessen...


Anstelle von Pedalrückstrahler "genügen" mir Reflexbänder an beiden Knöcheln.
Ansonsten besitzt mein Stadtrad alle StVZO-vorgeschriebenen Einrichtungen.

Am Rennrad halte ich es allerdings wesentlich pragmatischer.
Da kommt tatsächlich nur vorne und hinten eine LED-Leuchte dran, wenn sich (selten) Dunkelheit auf dem Heinweg von einer Runde mal nicht vermeiden lässt.
Dafür fahre ich dann umso aufmerksamer und meide bestimmte Strassen grundsätzlich.


Königsweg jibbet leider nich.
Umgefahren wird man ja meist von Leuten, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht hinschauen.
Und wer nicht hinschaut, der sieht auch ein gut beleuchtetes Rad nicht. :ü

seankelly
07.10.2017, 08:39
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?373006-Giant-Safety-Set-plus-Pedale&p=5560316#post5560316