PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Karten für Garmin Edge 820 erstellen



maze-m
06.10.2017, 15:17
Hallo zusammen!

Ich bekomme demnächst meinen Edge 820 und bin schon sehr sehr gespannt, wie das Fahrgefühl damit sein wird, da ich mir erhoffe, damit auch mal unbekanntere und neuere Routen in meiner Umgebung erkunden zu können.
Da ich in Hamburg wohne und sehr häufig am Deich (Oortkatener See, wem's was sagt) fahre, würde ich gerne auch mal Routen abseits dessen "auf der anderen Seite vom Deich" fahren und habe mir daher überlegt, einfach vorhandene
Touren welche ich bereits mit meiner Forerunner 920xt gefahren bin, zu erweitern.

Wie ist dies am einfachst möglich? Kann ich das mit Koomot z.B. machen?
Ich müsste ja quasi eine von mir abgefahren Route "aufbrechen" und bearbeiten, oder?

Und kann ich auch Routen bearbeiten, welche ich mir über GPSies heruntergeladen habe, bearbeiten?

Über vielerlei Anregungen eurerseits bin ich sehr dankbar.

Vielen Dank und viele Grüße,

Maze-M

Ziggi Piff Paff
06.10.2017, 16:49
Frag doch mal hier:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?355004-Garmin-Edge-820

Meine Routen mache ich in Bikemap oder Gpsies.

krisskross1969
06.10.2017, 19:17
Ich plane meistens mit Basecamp von Garmin auf Basis der Karten von velomap.org.

Das Routing hat sich im Lauf der Jahre sehr verbessert. Der Hauptvorteil ist aber, dass die Karten speziell für das Rennradfahren angepasst und auch einige Routingfunktionen speziell für Rennräder umgewidmet wurden (z. B. Schnellste Strecke = schönste Route mit möglichst kleinen Straßen).

Wie das genau funktioniert, wird auf den Seiten von velomap gut beschrieben.

Guckst Du hier:

https://www.velomap.org/de/

Vordrängler
06.10.2017, 21:30
ich bearbeite/speichere/erstelle meine Touren auf GPsies, in letzter Zeit auch öfters auf Strava.
Dir hier Vorgehensweisen zu erklären würde diesen Thread im Volumen sprengen.
Spiel einfach rum am Rechner, probier was aus, es geht ja nichts kaputt. Das meiste auf diesen Seiten ist selbsterklärend. Stelle konkrete Fragen bei konkreten Problemen hier im Forum im GPS-Bereich.

maze-m
09.10.2017, 17:26
Die vielleicht eleganteste Möglichkeit:

Route wird geplant auf iPad, Smartphone, PC oder was immer...

-> https://www.strava.com/routes/new

Der Service funktioniert auch ohne Premium–Mitgliedschaft!
Besonderer Clou ist die Möglichkeit, Cloud-Intelligenz bei der Planung zu nutzen. Dazu blendet man in der Karte die Global Heatmap ein. Dann kann man sicher sein, die Route funktioniert mit dem Rad! Plant man ohne diese wundervolle Information, kann es durchaus sein, dass die Route z.B. durch militärisches Sperrgebiet führt, man kommt nicht weiter und eine Alternativroute unterwegs mit dem kleinen Gerät zu berechnen, ist ein Abenteuer, ein Albtraum :)
So sieht ein kleines Beispiel aus ->





Die gespeicherte Route kann man ganz einfach mit einem Klick auf den 820 bringen. Vorher installiert man auf dem Garmin diese nützliche Strava Routes App: –> https://apps.garmin.com/de-DE/apps/945c964a-314b-41fa-9a13-32a1f7931335


Das habe ich jetzt auch einmal versucht und muss sagen, dass es wirklich gut geklappt hat. Allerdings würde ich genauso gerne Route von GPsies herunteladen / selber erstellen bzw. heruntergeladene Routen nachträglich bearbeiten wollen.
Ist das auch mit Strava mit Gpsies möglich?



ich bearbeite/speichere/erstelle meine Touren auf GPsies, in letzter Zeit auch öfters auf Strava.


Ich habe gesehen, dass man die Tracks bei GPsies über deren App auch auf das Handy runterladen kann (also die GPX-Files)...
Kann man diese dann auch direkt auf den Edge übertragen lassen, oder ist das nicht möglich?

Und kann man sich quasi auch zum Startpunkt von einer Route hinnavigieren lassen?
Ansonsten muss ich die Route ja immer erst so bearbeiten, dass ich den Start- und Endpunkt verändere, was aus meiner Sicht ein wenig umständlich ist...


Fragen über Fragen :)....
Über weitere anregende Antworten eurerseits bin ich sehr sehr dankbar.

Vielen Dank und viele Grüße,

Maze-M

Ziggi Piff Paff
09.10.2017, 17:43
Ich habe gesehen, dass man die Tracks bei GPsies über deren App auch auf das Handy runterladen kann (also die GPX-Files)...
Kann man diese dann auch direkt auf den Edge übertragen lassen, oder ist das nicht möglich?


ich hab meinen Edge über Kabel mit dem PC verbunden dann kann ich ihn wie ein Laufwerk ansprechen. GPX Dateien specherst du in dem Ordner New Files. Wenn der Edge neu gestartet wird hast du die neue Route zur Auswahl.


Und kann man sich quasi auch zum Startpunkt von einer Route hinnavigieren lassen?
Ansonsten muss ich die Route ja immer erst so bearbeiten, dass ich den Start- und Endpunkt verändere, was aus meiner Sicht ein wenig umständlich ist...


Wenn du eine Route über den Menüpunkt Navigieren im 820 lädst (laden tust) und dann auf los drückst rechnet er eine Weile und dann wirst du gefragt ob du zum Startpunkt navigieren willst.

maze-m
10.10.2017, 12:18
ich hab meinen Edge über Kabel mit dem PC verbunden dann kann ich ihn wie ein Laufwerk ansprechen. GPX Dateien specherst du in dem Ordner New Files. Wenn der Edge neu gestartet wird hast du die neue Route zur Auswahl.

Vielen Dank dir erstmal für deine Antwort. Aber gibts auch die Möglichkeit, die Daten aus der GPSies-App direkt auf den Edge zu übertragen?
Herunterladen kann ich die Route ja als GPX-File auf das Handy, aber aus meiner Sicht macht das ja wenig Sinn auf dem Handy alleine....

Ich hoffe, du oder jemand Anderes kann mir diesbezüglich vielleicht noch gute Tipps geben.

Vielen Dank und viele Grüße,

Maze-M

los vannos
10.10.2017, 13:28
Vielen Dank dir erstmal für deine Antwort. Aber gibts auch die Möglichkeit, die Daten aus der GPSies-App direkt auf den Edge zu übertragen?
Herunterladen kann ich die Route ja als GPX-File auf das Handy, aber aus meiner Sicht macht das ja wenig Sinn auf dem Handy alleine....

Ich hoffe, du oder jemand Anderes kann mir diesbezüglich vielleicht noch gute Tipps geben.

Vielen Dank und viele Grüße,

Maze-M

Klar geht das auch von GPSies....

Genau so wie von Wolfgang beschrieben. :gut:
Alle GPX-Datein, egal von wo, lassen sich unter new files auf dem Garmin speichern.


Der Garmin hat aber m.E.n. einen großen Nachteil, wenn es darum geht, unterwegs neu Orte zu finden. quasi das Gerät alleine navigieren lassen. Das kann mein Handy mit google Maps um Längen besser.
Bin schon öfters in der Großstadt im Kreis herum geführt worden, oder auch auf Landstraßen zu Orten, die mit dem Rad nicht fahrbar waren.
Dafür dass es der Platzhirsch ist, bekommt Garmin in der Navigation und dem selbstständigen Routen erstellen eine glatte 5-
Wäre das Teil nicht so teuer, hätte ich meinen 820 schon lange im Fluss versenkt, so ärgerlich wird man, wenn man unterkühlt im nirgendwo einfach nur nach Hause will und das Fahrrad-Navi einem eine Strecke von knapp 25 km Umweg errechnet :(

maze-m
10.10.2017, 14:52
Klar geht das auch von GPSies....

Genau so wie von Wolfgang beschrieben. :gut:
Alle GPX-Datein, egal von wo, lassen sich unter new files auf dem Garmin speichern.



Danke dir! Aber das habe ich schon verstanden ;)! Ich frage mich nur eher, ob ich das auch über das Handy machen kann, oder die GPX-Datei immer auf dem Handy speichern muss / kann und dieses dann an ein Notebook anschließen muss.
Dann müsste ich den Edge ja wiederum auch dort anschließen, um die Datei auf Diesen zu bekommen.
Und ich würde halt gerne diesen Schritt weglassen, um Routen auch "von unterwegs bzw. im Trainingslager" auf den Edge zu laden, ohne mein Notebook benutzen zu müssen...
Geht das, oder ist das nicht ohne Weiteres möglich?

Vielen Dank für eure Anregungen.

los vannos
10.10.2017, 15:13
Danke dir! ...
Geht das, oder ist das nicht ohne Weiteres möglich?

Vielen Dank für eure Anregungen.

okay, da bin ich überfragt,

ich nutze das Teil nicht auf diese Weise.
Ich weiß zwar, dass man den 820 mit dem Handy koppeln kann, aber da ich weder mit strava was zu tun habe, noch nach Karte fahre, brauch ich das Gedöns einfach nicht.

In HH gibt es aber so viele Möglichkeiten auch ohne Navi zu fahren (zumal es bei dem Verkehr hier -ich komme auch aus HH ;) - das ewige aufs Navi geglotze nicht unbedingt ungefährlich ist). Die besten Gegenden sind im Osten von HH zu finden, da dort das Verkehrsaufkommen nicht so groß ist. Der Norden geht auch noch, wenn man Richtung Bad Segeberg und nordöstlich Klingenberg und Lübeck mit einbezieht.
Ich bin i.d.R. bei Trittau, Großensee usw unterwegs, da dort auch einige Rampen zu finden sind, die eben sehr viel Abwechslung geben. Hab ich auch alles ohne Navi gefunden. ;)
Der Waseberg & co ist zwar auch super (einmal die Elbchaussee bis nach Blankeneese/Wedel)aber da kann man nur kleine Runden ohne großes Verkehrsaufkommen fahren. Kann aber, wenn man die Schleifen richtig ansetzt, auf 50-75 km mehr als 1000Hm zusammen bekommen.
Da ich dafür durch ganz HH muss, bin ich zwar ab und an dort, aber eben selten
Am Deich ist es dagegen so langweilig, dass ich dort nur Zeitfahr-Training mache, oder eben in eine große Schleife 3-4x im Jahr mit einbaue

maze-m
10.10.2017, 17:30
okay, da bin ich überfragt,

ich nutze das Teil nicht auf diese Weise.
Ich weiß zwar, dass man den 820 mit dem Handy koppeln kann, aber da ich weder mit strava was zu tun habe, noch nach Karte fahre, brauch ich das Gedöns einfach nicht.

Okay, ich könnte mir halt vorstellen, dass man den Edge 820 via USB OTG Kabel an das Handy anschließen kann, um die Karten auf den Edge zu bekommen.
Hat das jemand von euch schonmal ausprobiert und kann mir diesbezüglich was berichten?




In HH gibt es aber so viele Möglichkeiten auch ohne Navi zu fahren (zumal es bei dem Verkehr hier -ich komme auch aus HH ;) - das ewige aufs Navi geglotze nicht unbedingt ungefährlich ist). Die besten Gegenden sind im Osten von HH zu finden, da dort das Verkehrsaufkommen nicht so groß ist. Der Norden geht auch noch, wenn man Richtung Bad Segeberg und nordöstlich Klingenberg und Lübeck mit einbezieht.
Ich bin i.d.R. bei Trittau, Großensee usw unterwegs, da dort auch einige Rampen zu finden sind, die eben sehr viel Abwechslung geben. Hab ich auch alles ohne Navi gefunden. ;)
Der Waseberg & co ist zwar auch super (einmal die Elbchaussee bis nach Blankeneese/Wedel)aber da kann man nur kleine Runden ohne großes Verkehrsaufkommen fahren. Kann aber, wenn man die Schleifen richtig ansetzt, auf 50-75 km mehr als 1000Hm zusammen bekommen.
Da ich dafür durch ganz HH muss, bin ich zwar ab und an dort, aber eben selten
Am Deich ist es dagegen so langweilig, dass ich dort nur Zeitfahr-Training mache, oder eben in eine große Schleife 3-4x im Jahr mit einbaue

Ja klar ist's in Hamburg teilweise nicht wirklich geil, zu fahren bzw. muss man tierisch aufpassen, dass man nicht "plattgefahren" wird. Aber ich habe bereits auch schon eine Zeit in Berlin gewohnt und da ist's nicht wirklich besser ;)....
Allerdings bin ich halt immernoch auf der Suche, nach schönen Routen, weil ich hauptsächlich immer am Deich / im Norden über Appen, Pinneberg, Wedel und Blanenese oder im Raum Duvenstedt fahre, was allerdings mit der Zeit ein wenig langweilig wird.

Und da ich nächstes Jahr meine erste Langdistanz im Triathlon machen möchte, muss ich diesbezüglich auch noch einige mehr Kilometer fahren und will daher auch einiges Neues entdecken ;)

Ziggi Piff Paff
10.10.2017, 17:49
sorry

keine Ahnung,

Hab gerade mal diese Gypsiy App (oder eine) auf mein Handy geladen. Das ist ja schlimm. Oder ich bin blöd. Kriege es nicht hin eine Strecke zu planen.

maze-m
11.10.2017, 12:23
Ich weiß auch nicht, ob man GPSies-App wirklich zum Erstellen von Route nehmen sollte. Meine Idee wäre eher, Routen auf dem PC zu erstellen und dann im Account zu speichern, um Sie dann wiederum via Handy (vom Trainingslager aus ohne Laptop) auf den Edge zu laden.
So könnte ich mir die Routen zu Hause "vorbasteln" und müsste diese im Trainingslager nur auf den Edge 820 laden, oder ggf. spontan mir andere Routen draufladen, falls ich weiß das irgendwas gesperrt ist z.B....

Ich hoffe, jemand von euch hat das vielleicht schonmal gemacht und kann mir sagen, ob man die Routen auch direkt über die App auf den Edge laden kann, ohne den Umweg über den PC gehen zu müssen?

los vannos
11.10.2017, 13:01
...

Ja klar ist's in Hamburg teilweise nicht wirklich geil, zu fahren bzw. muss man tierisch aufpassen, dass man nicht "plattgefahren" wird. Aber ich habe bereits auch schon eine Zeit in Berlin gewohnt und da ist's nicht wirklich besser ;)....
Allerdings bin ich halt immernoch auf der Suche, nach schönen Routen, weil ich hauptsächlich immer am Deich / im Norden über Appen, Pinneberg, Wedel und Blanenese oder im Raum Duvenstedt fahre, was allerdings mit der Zeit ein wenig langweilig wird.

Und da ich nächstes Jahr meine erste Langdistanz im Triathlon machen möchte, muss ich diesbezüglich auch noch einige mehr Kilometer fahren und will daher auch einiges Neues entdecken ;)

Kannst dich gerne ab Frühjahr '18 bei uns in Rahlstedt (Dienstags 17:30 Uhr) mit einfinden.
Treffpunkt usw findest du dann auf der Seite der RG Uni HH (http://www.rg-uni-hamburg.de/training2.html)
Wir fahren i.d.R. dann verschiedene Runden bei Grossensee und Schönberg usw usf

Duvenstedt ist aber doch dann in Richtung Bad Segeberg und Klingenberg usw. ;)

maze-m
11.10.2017, 15:53
Kannst dich gerne ab Frühjahr '18 bei uns in Rahlstedt (Dienstags 17:30 Uhr) mit einfinden.
Treffpunkt usw findest du dann auf der Seite der RG Uni HH (http://www.rg-uni-hamburg.de/training2.html)
Wir fahren i.d.R. dann verschiedene Runden bei Grossensee und Schönberg usw usf

Duvenstedt ist aber doch dann in Richtung Bad Segeberg und Klingenberg usw. ;)

Da bin ich doch sehr sehr gerne mal dabei. Ich finde es eh immer schade, dass es aus meiner Sicht so wenig Mitfahrgelegenheiten gibt.
Das war in meinem alten Triathlonverein in Kiel wirklich praktischer, da man sich da jeden Samstag bzw. Sonntag in den Wintermonaten an einem festen Punkt zum gemeinsamen Radfahren getroffen hat.

Nur leider habe ich (trotz Facebook-Gruppen wie "Rennrad Truppe Hamburg" bzw. "Rennrad Truppe Hamburg Süd") noch nicht so wirklich feste Fahrer gefunden, mit denen man häufiger auch mal eine Runde drehen kann :/....
Sowas fehlt mir doch schon ungemein....

maze-m
11.10.2017, 16:00
Ach, wegen meinem Problem des "Karten auf den Edge vom Telefon aus bekommen" habe ich folgendes vom Veloclub Lechhausen (http://www.veloclub-lechhausen.de/index.php/touren/gps-fachwart/240-tracks-auf-garmin-edge-geraete-uebertragen) gefunden:

*snip*

"
Kabelgebundene Übertragung mit dem Mobilgerät
Abhängig vom verwendeten Mobilgerät (Smartphone, Tablet) besteht die Möglichkeit, Tracks mittels eines USB OTG-Kabels (OTG = On The Go) zu übertragen. Hierfür wird das Mobilgerät mit dem Edge per OTG-Kabel verbunden. Der Edge erscheint danach als Laufwerk im Dateimanager des Mobilgerätes, womit jederzeit ein Datenaustausch möglich ist.
Ein OTG-Kabel kann z. B. bei älteren Edge-Geräten ohne drahtlose Schnittstellen eingesetzt werden, um auch unterwegs die Aufzeichnungen mittels Smartphone ins Netz hochladen zu können. Ein USB OTG-Kabel kostet rund 5-10 Euro.

Nicht jedes moderne Smartphone/ Tablet ist zwangsläufig OTG-tauglich und diese Art der Verbindung kann auch mit einem gewissen Risiko behaftet sein. In seltenen Fällen können hierbei Fehler am Dateisystem des Garmin Gerätes auftreten, oder es kann zu einer unbeabsichtigten Formatierung des Datenträgers kommen.

Alternativ besteht die Möglichkeit hierfür einen externen Kartenleser mit Bluetooth- und/ oder WiFi-Schnittstelle zu verwenden und diesen mit dem Mobilgerät zu verbinden. Häufig besitzen akkubetriebene Kartenleser neben den üblichen Speicherkartenslots auch einen USB Anschluss, über den das Garmin Gerät am Kartenleser angeschlossen werden kann. Brauchbare Kartenleser dieser Art beginnen bei ca. 30 Euro.

Drahtlose Übertragung per Bluetooth (BT)
Alle Garmin Modelle ab dem Edge 510 besitzen standardmäßig eine BT-Schnittstelle und modellabhängig auch eine WiFi-Schnittstelle. Üblicherweise wird die BT-Schnittstelle zum Hochladen von Trainingsaufzeichnungen zu Garmin Connect in Verbindung mit der Garmin Connect Mobile App verwendet.
Bei Nutzung der WiFi-Schnittstelle läuft der Upload über eine im Gerät hinterlegte WLAN-Netzwerkverbindung. Über beide Schnittstellen können aber auch Daten ans Gerät übertragen werden (z. B. Aktualisierungen der Benutzerdaten, Geräteeinstellungen, Gerätesoftware, Synchronisation von Segmenten etc.).

Über das webbasierte Trainingsportal Garmin Connect (GC) können sowohl Aktivitäten als auch Strecken per WiFi an kompatible Geräte übertragen werden. Voraussetzung hierfür ist, dass sich Euer Garmin-Gerät im Empfangsbereich des WLAN-Netzwerks befindet.

Zudem ist es möglich Aktivitäten manuell in den GC-Account hochzuladen. Wer jedoch schon mal versucht hat, einen x-beliebigen Track auf diese Weise nach GC hochzuladen, wird festgestellt haben, dass der manuelle Import eines Tracks normalerweise nicht funktioniert und eine Fehlermeldung erscheint.

Das liegt daran, weil in gewöhnlichen Tracks i.d.R. kein Zeitstempel (Timestamp) enthalten ist und daher von GC nicht akzeptiert werden. Tatsächliche Aufzeichnungen/ Aktivitäten besitzen einen Zeitstempel, weil sowohl das Datum, als auch Beginn/ Ende der Aufzeichnung und alle geloggten Koordinaten mit der sekundengenauen Uhrzeit hinterlegt sind.

Geplante Tracks oder jene, die man aus beliebiger Quelle aus dem Netz lädt, können deshalb auf diese Weise nicht als Aktivität zu GC hochgeladen werden. Dieses Problem lässt sich jedoch umgehen.

Der GPSies-Konverter bietet die Möglichkeit, Geschwindigkeitsangaben nachträglich bzw. vor dem Download eines Tracks zu ergänzen, indem man das Optionen-Fenster öffnet, eine Durchschnittsgeschwindigkeit hinterlegt und „Setze auf aktuelle Zeit“ markiert.

Lädt man nun diesen mit dem aktuellen Datum und Zeitstempeln versehenen GPX-Track manuell zu GC hoch, wird dieser problemlos akzeptiert, erscheint als Aktivität und kann direkt ans Gerät übertragen werden.

Um diese hochgeladenen Aktivitäten auch unterwegs mit dem Smartphone/ Tablet über die Garmin Connect Mobile App auf das Garmin-Gerät übertragen zu können, müssen die Aktivitäten zuerst als Strecken in Garmin Connect abgespeichert werden. Hierfür öffnet man die Aktivitäts-Einstellungen und wählt die Option „als Strecke speichern“ aus.

Die Umwandlung in Strecken ist grundsätzlich zu empfehlen, weil die Aktivitäten anschließend wieder gelöscht werden sollten. Löscht man die Aktivitäten nicht, dann verfälschen sie die Statistik (Gesamtkilometer, Höhenmeter, Trainingsstunden etc.)

Drahtlose Übertragung per BT mittels Connect IQ App
Seit geraumer Zeit können u. a. die Garmin Edge-Modelle (520, 820, 1000) mit zusätzlichen Datenfeldern, Widgets oder Apps erweitert werden. Eine dieser Apps nennt sich routeCourse.
Mit dieser App ist es möglich GPX-Tracks, die zuvor in einer Cloud abgelegt wurden, drahtlos per BT ans Gerät zu übertragen. Voraussetzung ist eine bestehende BT-Verbindung zum Smartphone/ Tablet und Internetzugang.

Zuerst muss die App über Garmin Express oder mit der Garmin Connect Mobile App auf das Gerät heruntergeladen und ein kostenloser Account bei dynamicWatch erstellt werden. Anschließend können beliebige GPX-Tracks in die Cloud hochgeladen und danach mit der App routeCourse auf den Edge lokal heruntergeladen werden.

Wer den Google Chrome-Browser unter Windows nützt, kann optional die Erweiterung für dynamicWatch installieren. Damit ist es mit nur einem Mausklick möglich, Aktivitäten und/ oder Routen von folgenden Webseiten in die dynamicWatch Cloud hochzuladen.

Garmin Connect: (nur Routen).
MapMyRun/MapMyRide: (Routen und Workouts)
Ride with GPS: (Routen und Trips)
Strava: (Routen und Aktivitäten)
RouteCourse ist eine praktische Ergänzung für den Edge, um Tracks in jeder Situation drahtlos auf das Gerät laden zu können. Interessant ist auch die Planungsmöglichkeit und das Teilen von Routen unter dynamicWatch, oder die automatische Integration von STRAVA-Routen in der Cloud. Näheres unter diesen beiden Links.

"
*snip*

Ich glaube, ich werde mal die Variante mit dem Kabel bzw. über die routeCourse-App probieren ;).

Ich danke euch erstmal für eure Hilfe und viele Grüße,

Maze-M

Ziggi Piff Paff
11.10.2017, 16:30
cool

danke! :)

*cl*
11.10.2017, 17:11
OT! Ich weiss, dass hilft Euch hier bei Garmin nicht weiter, aber Wahoo hat das sehr elegant gelöst: Mit dem Smartphonebrowser und der Wahoo-App auf dem Smartphone kann jede gpx-Datei aus dem Internet (egal von wo) direkt per BT an einen Elemnt weitergesendet werden. Ganz ohne Umwege. Ganz ohne irgendwelche Vorarbeiten. Ganz einfach.
OT Ende

Ziggi Piff Paff
11.10.2017, 17:25
OT! Ich weiss, dass hilft Euch hier bei Garmin nicht weiter, aber Wahoo hat das sehr elegant gelöst: Mit dem Smartphonebrowser und der Wahoo-App auf dem Smartphone kann jede gpx-Datei aus dem Internet (egal von wo) direkt per BT an einen Elemnt weitergesendet werden. Ganz ohne Umwege. Ganz ohne irgendwelche Vorarbeiten. Ganz einfach.
OT Ende

ja schade dass Garmin so etwas nicht kann. :ü

maze-m
17.10.2017, 13:33
Der Garmin hat aber m.E.n. einen großen Nachteil, wenn es darum geht, unterwegs neu Orte zu finden. quasi das Gerät alleine navigieren lassen. Das kann mein Handy mit google Maps um Längen besser.
Bin schon öfters in der Großstadt im Kreis herum geführt worden, oder auch auf Landstraßen zu Orten, die mit dem Rad nicht fahrbar waren.
Dafür dass es der Platzhirsch ist, bekommt Garmin in der Navigation und dem selbstständigen Routen erstellen eine glatte 5-
Wäre das Teil nicht so teuer, hätte ich meinen 820 schon lange im Fluss versenkt, so ärgerlich wird man, wenn man unterkühlt im nirgendwo einfach nur nach Hause will und das Fahrrad-Navi einem eine Strecke von knapp 25 km Umweg errechnet :(

Ich hab das jetzt mit dem Navigieren zum Startpunkt einer Route mal ausprobiert (bin vom Stadtpark in Hamburg gen Norden zum Startpunkt einer 100km Runde in Norderstedt navigiert worden) und hatte prompt das Problem, dass mir der Edge auf dem Weg dahin bestimmt zwei- oder dreimal abgeschmiert ist. Nach einem Reset musste ich die entsprechende Karte wieder neu laden und mich wiederum zum Startpunkt navigieren lassen.
Ist das normal so :)?

Und gibt's eine Möglichkeit, sowas quasi zu vermeiden, sodass der Edge stabil weiterläuft? Es ist doch ziemlich nervig, den Edge jedes Mal neustarten zu müssen.

Zudem habe ich versucht, den Edge über ein USB-OTG-Kabel mal direkt an mein Handy zu stöpsel. Dabei ist mir aufgefallen, dass es doch ziemlich lange dauert, bis dieser als Wechseldatenträger erkannt und eingebunden wird.
Hat das jemand von euch vielleicht auch schonmal ausprobiert und kann mir sagen, wie dieses "schneller" geht?

Vielen Dank für eure weiteren Anregungen und viele Grüße,

Maze-M