PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbonlenker contra Aceton ?!



adidge
21.11.2017, 21:03
Darf ich die Klebereste am Carbonlenker mit Aceton entfernen?
Bin mir nicht sicher ob Aceton das Carbon angreift (beschädigt).

Lagrange
21.11.2017, 21:14
Epoxy ist normal stabil gegenüber Aceton. Aber Aceton ist schon ziemlich "scharf". Iso oder Spiritus sind sanfter, Waschbenzin ist auch ok.

G.Fahr
21.11.2017, 21:23
Geht vermutlich gut, aber ich würde Terpentinersatz ("Waschbenzin") nehmen; es ist auch viel weniger flüchtig. Gerade Klebereste entfernt man damit bestens.

kaeptnepo
21.11.2017, 21:31
ich reinige immer die Bremsflanken von Carbon Laufrad damit. Bis jetzt kein Schaden...

G.Fahr
21.11.2017, 21:45
Noch als Gedanke: Aceton greift die meisten Lacke an bzw. macht glänzende (Lack)oberflächen schnell blind. Sollte dein Lenker also klarlackiert sein, wäre ich vorsichtig bzw. würde zunächst die Verträglichkeit z.B. am Lenkerende oder einer anderen Stelle testen, die später unterm Lenkerband verschwindet. Oder sind es gar Kleberrückstände vom Lenkerband?

3RAUM
22.11.2017, 13:57
Warum muß man am Rad mit Aceton rumputzen? Aceton ist ein Kontaktgift und wird über die Haut gerne aufgenommen. Geht auf die Leber und Niere... Außerdem löst es ganz super alle Acryl basierten Lacke an.

Da gibts unbedenklichere Putzmittel

RS1325
22.11.2017, 14:32
Mich wundert eigentlich dass das Zaubermittel WD-40 hier noch nicht aufgetaucht ist :D

Marco Gios
22.11.2017, 15:10
Auf meinen Lightweights war Aceton beim Anlösen des Reifenkits kein Problem und auch nicht"carbonunfreundlich".
Allerdings waren die Teile ja ohnehin matt und wie schon erwähnt wurde kann Aceton Glanzlack zusetzen.

Manchmal braucht man halt dieses "harte Zeug", aber grundsätzlich sollte man erst mal Spiritus (also Alkohol) und dann Waschbenzin oderTerpentinersatz ausprobieren - quasi aufsteigend von zart nach hart.