PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mtb Pressfit Tretlager



bosshmic
03.12.2017, 15:31
Servus

Musste feststellen das mein xtr pressfit lager abgeraucht ist. Da es fürs Bike ja keine alternative von Campa gibt ;-) wollte ich fragen zu welchem Produkt das Forum rät.
Danke und Gruss

cadoham
03.12.2017, 15:38
Musste feststellen das mein xtr pressfit lager abgeraucht ist.

Angezündet? :hmm:



wollte ich fragen zu welchem Produkt das Forum rät.

Die PressFit Lager von Shimano sind unauffällig, günstig und relativ langlebig.
Durch den Kunststoffkörper gibt es auch kaum Probleme mit Knarzen, etc.

serottasepp
03.12.2017, 15:40
Wenn der Kosten-Nutzenfaktor eine Rolle spielt würde ich bei Shimano bleiben.
Die Lager sind günstig und recht haltbar.

"Tuning"-Lager rechtfertigen m.A.n. ihren höheren Preis nicht.

bosshmic
03.12.2017, 19:48
Jetzt hoffte ich mir endlich mal was von crisking kaufen zu können und jetzt seid ihr alle so vernünftig...
Spielcerderber

cadoham
03.12.2017, 20:09
Sicherlich sind die Lager von CK sehr hochwertig und durchdacht konstruiert,
aber für den Preis könntest du auch 6x das Shimano XTR SM-BB94 Innenlager kaufen. :D

Bei Naben, oder aussenliegenden Lagerschalen, kann man sich wenigstens noch an den
schönen, eloxierten Farben erfreuen, aber beim PressFit Innenlager ... :ü

norman68
03.12.2017, 22:22
Ich verbaue keine Lager mehr die nur eingepresst werden. Mir sind solche die gegeneinander verschraubt werden lieber. wie z.B. dieses hier (https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=222066;menu=1000,2,81;mid% 5B1086%5D=1;pgc%5B10624%5D%5B10625%5D=1;pgc%5B61%5 D=10622)
Hab ich erst bei meinem neuen Projekt verbaut, macht einen guten Eindruck und es lassen sich im Falle eines Lagerschadens diese sehr einfach selber wechseln. Man muß also nicht das komplette Innenlager neu kaufen.

Pit
04.12.2017, 20:14
Wie funktioniert das mit dem geschraubten Lager genau. Wenn ich es auf der Hompage richtig verstanden habe wird die Schale auf der Antriebsseite ganz normal eingepresst. Die auf der anderen Seite dann geschraubt. Was mir nicht ganz klar ist, wie funktioniert das mit dem Schrauben auf der anderen Seite. Es muss ja auch eine Presspassung sein. Geht das drehen dann nicht sehr schwer? Bekommt die Presspassung dadurch nicht spiel? Wie verhält sich ganze beim Auseinanderbauen? Kann ich die eine Seite dann einfach wieder herausschrauben und muss die andere Seite dann ganz normal wie ein Pressfit Lager austreiben?


Ich verbaue keine Lager mehr die nur eingepresst werden. Mir sind solche die gegeneinander verschraubt werden lieber. wie z.B. dieses hier (https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=222066;menu=1000,2,81;mid% 5B1086%5D=1;pgc%5B10624%5D%5B10625%5D=1;pgc%5B61%5 D=10622)
Hab ich erst bei meinem neuen Projekt verbaut, macht einen guten Eindruck und es lassen sich im Falle eines Lagerschadens diese sehr einfach selber wechseln. Man muß also nicht das komplette Innenlager neu kaufen.

norman68
04.12.2017, 20:31
Wie funktioniert das mit dem geschraubten Lager genau. Wenn ich es auf der Hompage richtig verstanden habe wird die Schale auf der Antriebsseite ganz normal eingepresst. Die auf der anderen Seite dann geschraubt. Was mir nicht ganz klar ist, wie funktioniert das mit dem Schrauben auf der anderen Seite. Es muss ja auch eine Presspassung sein. Geht das drehen dann nicht sehr schwer? Bekommt die Presspassung dadurch nicht spiel? Wie verhält sich ganze beim Auseinanderbauen? Kann ich die eine Seite dann einfach wieder herausschrauben und muss die andere Seite dann ganz normal wie ein Pressfit Lager austreiben?

Das ist kein Hexenwerk. Die beiden Teile haben ein so langes Gewinde das du da schon das Schrauben anfängst ehe ein "Passstück" überhaupt das Innenlagergehäuse berührt.
Also in Endeffekt zieht sich erst die eine Seite dann die andere in den Rahmen. Zum entfernen drehst die eine Seite dann etwas heraus und schlägst einfach mit der flachen Hand (hat zumindest bei mir immer gereicht) auf das herausgedrehte so das die andere Seite auch aus dem Rahmen rutscht. Jetzt kannst ganz einfach das Lagergehäuse mit der Hand weiter auseinander schrauben.

Pit
04.12.2017, 20:55
Bedeutet dass dann, dass ich gar kein Einpresswerkzeug brauche, sondern die beiden Lager komplett über das Gewinde "eingepresst" werden? Wie ist deine Erfahrung mit der Halbarkeit und Dichtigkeit? Die Lager gibt es auch einzeln zu kaufen, kosten aber bei Bike24 auch knapp 40€.
Grundsätzlich finde ich das aber eine interessante Lösung. Muss ich mir merken, kannte ich noch nicht.

cadoham
04.12.2017, 21:00
Die Verschraubung soll vermutlich verhindern, das die beiden Lagerschalen
nicht ganz axial zueinander stehen, wenn der Lagersitz im Rahmen nicht sauber gearbeitet ist.

Allerdings werden die Lager letztlich auch nur eingepresst und bei Verschleiss wieder rausgedrückt.

Eleganter wäre eine Lösung, wo nur das Lager selbst getauscht werden muss,
aber das verschraubte Gehäuse im Rahmen bleibt.