PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abplatzer an BMC Carbonrahmen - Schaden oder ok?



LeSchmiddi
29.12.2017, 13:15
Hallo zusammen und vielen Dank für die Aufnahme - ich bin Basti und fahr gern Rad :)
Erster Beitrag und auch erste Frage, zu der ich für eure Meinung sehr dankbar wäre.

Ich hatte vor einiger Zeit einen Crash mit meinem BMC Granfondo und einem Auto. Bin links in die Seite, als es beim Abbiegen die Vorfahrt missachtet hat. War nicht frontal, sondern so halb schräg. Den Lenker hats zur Seite gehauen, doch bis auf ein paar oberflächliche Kratzer ist am Rahmen nix erstmal zu sehen.

Jetzt würde ich den Rahmen nur ungern verschimmeln lassen und wieder aufbauen. Äußerlich konnte ich soweit nix weiter finden, und auch der Gabelschaft sieht komplett ok aus. Nur ein "Abplatzer" ist mir im Inneren des Rahmens im hinteren Bereich des Steuerrohrs aufgefallen, dort wo Ober- und Unterrohr zusammenlaufen:

636275
636276
636277

Ist das eurer Meinung nach bedenklich oder nur ein Schönheitsfehler? Abgeplatzte Stückchen konnte ich nirgends finden und auch auf der Außenseite sieht man keine Risse oder ähnliches.

Vielen Dank für euere Einschätzung und beste Grüße
Basti

cadoham
29.12.2017, 13:33
Wie lange ist der Unfall denn her und wurde das polizeilich aufgenommen?

LeSchmiddi
29.12.2017, 13:40
Der Unfall ist polizeilich aufgenommen und auch versicherungstechnisch abgewickelt. Das Ganze ist ca. 6 Monate her. Ich will jetzt nur noch rausbekommen, ob ich den Rahmen lieber nicht mehr anrühre oder ggf. irgendwann noch mal (selbst) verwerten kann...

Rhönschaf
29.12.2017, 13:47
Edit:

Dazu müsste man wissen, ob der mögliche Platzer schon am neuen Rahmen existiert hat oder erst durch den Unfall passiert ist.
Zudem gilt bei Unfällen, dass ein äußerlich unbeschädigtes Bauteil zwar wahrscheinlich tatsächlich intakt geblieben ist, aber dennoch ein Restrisiko besteht. Gewissheit bringt nur der entsprechende Scan eines Prüflabors.

Es gibt keinen Grund, das Risiko in Kauf zu nehmen, durch vorgeschädigte Komponenten zu Stürzen.

RS1325
29.12.2017, 14:40
Weiter nutzen ! Kann schon während der Fertigung entstanden sein

enasnI
29.12.2017, 14:50
Das Problem bei so Unfällen ist, dass ich zumindest im Nachhinein nie sagen könnte, wie hart der Einschlag wo genau passiert ist und welche Kräfte da so gewirkt haben. Man ist in so Situation immer mit anderen Dingen beschäftigt. Von daher würde ich bei Unfällen mit höheren Geschwindigkeiten immer das tauschen, was auch durch eine Versicherung reguliert wurde. Dass ein Rahmen so kritisch versagt, dass man schwer stürzt, ist zumindest recht unwahrscheinlich, aber bei der Gabel sollte man in jedem Fall tauschen. Für das gute Gefühl würde ich den Rahmen, falls reguliert, auch tauschen.

T-lo
29.12.2017, 14:53
Weiter nutzen ! Kann schon während der Fertigung entstanden sein

Würde ich auch meinen - aber natürlich keine Garantie dafür übernehmen.

Meiner Meinung nach wäre beim geschilderten Unfall an der Stelle nicht ein flächiges Stück aus dem Carbon gebrochen, ohne dass sich dort auch Risse zeigen.
Deshalb denke ich eher, dass irgendein Held an dem Rad zB mal die Gabel verkantet rein-gebolzt hat. Oder so.

Aber das ist, wie geschrieben, nur (m)eine Vermutung. Die Hand leg ich dafür nicht ins Feuer.

Rad_Thom
29.12.2017, 16:52
Denke den kannst Du weiter nutzen.

Glaube kaum, dass dieser Abplatzer etwas mit dem Unfall zu tun hatte.

Aber das ist nur meine Einschätzung

Gruß
Thomas

LeSchmiddi
29.12.2017, 17:01
Ich danke euch vielmals für die Einschätzung, das hilft schon mal. Hab den Rahmen jetzt zusätzlich nochmal zu einem Radladen meines Vertrauens gebracht und lasse die Sache dort nochmal einschätzen, bevor ich ne Entscheidung treffe.

Viele Grüße
Basti

RS1325
29.12.2017, 17:04
[QUOTE=LeSchmiddi;5641154 Hab den Rahmen jetzt zusätzlich nochmal zu einem Radladen meines Vertrauens gebracht und lasse die Sache dort nochmal einschätzen.......
[/QUOTE]

Was erwartest Du von denen ? Noch nie so viel dummes Zeug über Carbon gehört wie bei "Fachhändlern"......Sieht mir übrigens nicht wie ein Abblatzer aus, sondern eher nach einer Blase/Lufteinschluss die beim Verpressen in der Form entstanden ist

enasnI
29.12.2017, 21:30
Was erwartest Du von denen ? Noch nie so viel dummes Zeug über Carbon gehört wie bei "Fachhändlern"......Sieht mir übrigens nicht wie ein Abblatzer aus, sondern eher nach einer Blase/Lufteinschluss die beim Verpressen in der Form entstanden ist

Wie steht es denn um deine Cabon-Referenzen? Wenn man mit gröbster Unfallschilderung und diesen Bildern prompt zu Weiterfahren rät, dann müssen diese ja quasi hellseherisch sein. Not bad!

gerohero
29.12.2017, 22:16
636275
636276
636277



Wow, gute Fotos. Sieht man selten hier...
Mit nem Endoskop aufgenommen ? :rolleyes:

Ach ja, Schäden in Bezug auf Carbon anhand von Fotos zu beurteilen halte ich auch nicht für so gut.
Sieht mir hier eher harmlos aus, aber eventuell sind anderswo Schäden entstanden, die mit blossem Auge gänzlich unsichtbar sind.

Reisender
30.12.2017, 16:20
Schnapp dir nen guten 2K Kleber und pap da davon einen guten Kleks drauf und gut ist. Dann hat die liebe Seele Ruhe.

derpuma
30.12.2017, 17:10
Wie steht es denn um deine Cabon-Referenzen? Wenn man mit gröbster Unfallschilderung und diesen Bildern prompt zu Weiterfahren rät, dann müssen diese ja quasi hellseherisch sein. Not bad!

Wer Ahnung hat wie Carbonrahmen hergestellt werden und weiß wie das Lay-up gerade an den Rohr-Übergängen läuft, sieht auf Anhieb, dass dieser Abplatzer schonmal nicht durch Einwirkung von Aussen kommen kann.

Beim Defekt handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um ein Stück Resin/Harz, das rausgebrochen ist, als dem Rahmen die Gabel spendiert wurde. Hier wurde meiner Meinung nach die Gabelschaftkante innen ans Steuerrohr geschlagen und dabei platzte dann ein Stück Harz ab. Hab ich auch schon ein paar mal so ähnlich bei anderen Rahmen gesehen. Insbesondere bei MTB mit Federgabel und Stahlschaft haut man sich da gerne mal ein wenig Harz ab. Solange also tatsächlich nichts an den Carbonfasern selbst defekt ist, ist das wirklich absolut unkritisch. Auf den Fotos sieht man das dennoch nicht ganz genau.

Wenn du der Sache also nicht traust, lieber z.B. hier für kleines Geld eine genauere Untersuchung machen lassen:

http://www.carbon-bike-check.com

Es muss nicht immer gleich ein CT sein. Die günstigere aktive Thermografie ist auch ein bewährtes Verfahren um hier Defekte aufzudecken, kostet aber nur einen Bruchteil. Der Volker Carl hilft da bestimmt gerne weiter, zudem kannst du vorab dort auch schonmal die Bilder hin senden.

Wer selbst mal Carbon entlackt hat, weiss wie es unter dem Lack schonmal aussehen kann. Dort sind so ähnliche Stellen häufig zu finden. Kleine Krater, die nicht mit Harz gefüllt sind, sehr oft in Übergangsbereichen.

Hier mal ein Beispiel meines Zeitfahrrahmen nach Lackentfernung:

636465

enasnI
30.12.2017, 17:14
Ich habe mich mit keinem Wort auf die Bilder bezogen. Ich habe nur in Frage gestellt, wie jemand mit diesen spärlichen Informationen zum Unfall wirklich die Worte "Weiter nutzen!" formulieren kann.

derpuma
30.12.2017, 17:22
Ich habe mich mit keinem Wort auf die Bilder bezogen. Ich habe nur in Frage gestellt, wie jemand mit diesen spärlichen Informationen zum Unfall wirklich die Worte "Weiter nutzen!" formulieren kann.

Wie ich geschrieben hab, wenn jemand weiß, wie der BMC im Steuerrohr Bereich laminiert ist, dann geht das auch anhand der Fotos! BMC sollte da eigentlich der erste Ansprechpartner sein. Dort hätte ich die Fotos zuerst mal kommentarlos (ohne den Unfall überhaupt zu erwähnen) mit Bitte um Einschätzung hingesendet. Einfach damit die Bilder auch unvoreingenommen Beurteilung finden.

T-lo
30.12.2017, 17:55
Ich habe mich mit keinem Wort auf die Bilder bezogen. Ich habe nur in Frage gestellt, wie jemand mit diesen spärlichen Informationen zum Unfall wirklich die Worte "Weiter nutzen!" formulieren kann.

Meinst Du mich? Zumindest habe ich ja auch geschrieben, dass ich persönlich ihn weiter nutzen würde, wenn das wirklich der einzige Schaden am Rahmenset ist.

Grund ist, ohne die der Puma (der Andere :D) genannte Ahnung von der Fertigung zu haben, dass mir keine Möglichkeit bekannt ist wie innen in den Rohren ein Stück rausbrechen könnte, ohne dass um die Fehlstelle herum auch Risse zu sehen sind. Oder eben auf der Gegenseite außen ein deutlicher Einschlag.
Wo sollte denn an der Stelle die punktuelle (Über)Belastung des Materials herkommen? Und weshalb offenbar nur auf diese Stelle begrenzt?
Gleichzeitig ist es genau die Stelle, an der ich mit einer verkanteten Gabel anecke, wenn ich das Rahmenset zum lackieren aufhänge/einfädel/einspanne oder zusammenbaue. Und wenn im Gabelschaft dabei der Expander schon drin ist, kann ich mir gut vorstellen, dass das Resultat aussieht wie auf den Fotos - und vor dem Unfall da war.


Aber wie auch schon geschrieben: meine Hand würde ich dafür nicht ins Feuer legen und eine Garantie gebe ich für meine Vermutung natürlich auch nicht. Einzig ich selbst würde das Ding wieder aufbauen und mich mit etwa den gleichen Gefühlen im Bauch drauf setzen, wie ich das auf meine Räder nach einem Transport im EVOC-BikeBag auch auf der ersten Fahrt tue.
Man weiß ja nie... :ü

derpuma
30.12.2017, 18:02
von Pumare

:hmm: :lupe:

RS1325
30.12.2017, 18:04
Ich habe mich mit keinem Wort auf die Bilder bezogen. Ich habe nur in Frage gestellt, wie jemand mit diesen spärlichen Informationen zum Unfall wirklich die Worte "Weiter nutzen!" formulieren kann.

Was soll denn das für ein Unfallhergang gewesen sein bei dem aussen am Rahmen nichts zu erkennen ist, aber innnen eine scharfkantige "Abplatzung" entstanden ist ? Das kann nur vollkommen unwichtiger Harzüberschuss sein.....
Ein mir bekannter Händler hat mal einen aufgeschnittenen Markenrahmen, Hochpreissegmet, in seinem Laden präsentiert. Den hat er ganz schnell wieder weggeräumt. Die Kunden waren entsetzt über die "miese Verarbeitung" im Rahmen, gerade im Tretlager und Steuerrohrbereich, und auch über die dünnen Wandstärken....

T-lo
30.12.2017, 18:10
:hmm: :lupe:

Sorry. Ich bin nicht so firm in Raubtier-Fragen. Des halb ist mein Neckname auch T-lo, und nicht Grzimek oder Sielmann. :D

Ist korrigiert...
:drinken2:

Pedalierer
30.12.2017, 18:40
Dieser Pups im St-Rohr ist sicher nicht beim Unfall abhanden gekommen. Ich würd den Rahmen mit neuer Gabel fahren.