PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwerfer/STI rastet nicht mehr ein



Cleat Commander
30.01.2018, 19:22
Heute konnte ich aus bisher unerfindlichen Gründen nichtmehr aufs grosse Blatt schalten. Der Umwerfer bewegte sich noch, ist aber einfach nichtmehr eingerastet. Ein knackendes oder brechendes Geräusch war nicht zu vernehmen.
Zunächst dachte ich es muss am STI liegen und bin einfach auf dem 39er heim gefahren. Als ich mich eben aber dem Problem annehmen wollte, hab ich festgestellt, dass wenn ich den Umwerfer von Hand so weit es geht nach aussen bewege und dann den STI betätige, dass er einrastet und auch wieder runterschalten kann. Beim erneuten Betätigen des STIs rastet er aber nicht wieder ein, also nur mit Unterstützung.

Als erstes wollte ich mal schauen, obs an mangelnder Zugspannung liegt und den Zug etwas nachspannen (hab leider keinen Barrel Adjuster), aber ich dachte mir, bevor ich lange rummach, frag ich erstmal das Schwarmhirn. Vielleicht weiss ja jemand auf Anhieb, was die Ursache sein könnte.

Es handelt sich um alte Wäscheleinen 10x 105er Flight Deck STis, Umwerfer müsste gleiche Geration sein, ob Ultegra oder 105 ist weiss ich nichtmehr und ist auf Anhieb nicht zu erkennen, aber wohl auch belanglos. Züge und Hüllen hab ich erst vor ein paar Monaten gewechselt, seit dem arbeitete alles unauffällig.

Das kommt davon, wenn man bei GA Einheiten aufs grosse Blatt schaltet...

PAYE
30.01.2018, 19:23
Vermutlich brauchst du ein neues Rennrad.

Cleat Commander
30.01.2018, 19:29
Vermutlich brauchst du ein neues Rennrad.
Ja das sowieso und immer. Das alte Muli sollte eh nur noch 1-2 Monate überstehen und wäre dann in den wohlverdienten Ruhestand geschickt worden.

PAYE
30.01.2018, 19:31
Na, dann kannst du ja bis dahin Mono fahren.

Ansonsten liegts am:


STI
Seilzug(system)
Umwerfer



Eines davon oder eine Kombination von mehreren Ursachen gleichzeitig.
Könnte ein Federbruch im STI sein.

Cleat Commander
30.01.2018, 19:33
Könnte ein Federbruch im STI sein.
Aber dann dürfte er doch bei manueller Unterstützung nichtmehr einrasten, oder?

greyscale
30.01.2018, 19:41
Obere Anschlagschraube am Umwerfer?

g.

Cleat Commander
30.01.2018, 19:56
ALso mit gelöstem Zug rastet der STI noch ein. Allerdings will er mit Zug jetzt gar nicht mehr.

Cleat Commander
30.01.2018, 20:38
Bin irgendwie nur mäßig motiviert den STI zu zerlegen. Wird sich aber wohl nicht vermeiden lassen, um die Ursache zu finden, oder?

PAYE
30.01.2018, 20:40
Zerlegen ist einfach.




Die Sache mit dem korrekten Zusammenbau dann möglicherweise etwas aufwändiger. :D
Und es könnte sein dass du ein defektes Bauteil entdeckst welches du nicht auf Halde in Reserve hast.

BerlinRR
30.01.2018, 20:43
Mit WD40 fluten hilft öfter mal.
Kann sich über die Jahre eine "Kruste" innen bilden und dann verweigert der STI den Dienst.

Cleat Commander
30.01.2018, 20:45
Zerlegen ist einfach.




Die Sache mit dem korrekten Zusammenbau dann möglicherweise etwas aufwändiger. :D
Und es könnte sein dass du ein defektes Bauteil entdeckst welches du nicht auf Halde in Reserve hast.

Das ist mir klar, aber dann weiss ich wenigstens was der Grund für den Mangel ist. Der Vorteil wenn ich was gebrochenes finde besteht darin, dass ich mir ums zusammenbauen keine Gedanken mehr machen muss :D.

Naja, der Crosser wurde zuletzt eh sträfligst vernachlässigt. :(

seankelly
30.01.2018, 20:45
Nach nem gebrauchten suchen. Ein alter 10fach 105er wird sich doch wohl günstig finden lassen.

Cleat Commander
30.01.2018, 20:46
Mit WD40 fluten hilft öfter mal.
Kann sich über die Jahre eine "Kruste" innen bilden und dann verweigert der STI den Dienst.
Hab schon widerwillig etwas WD-40 reingesprüht. Schade um die gute Schmierung. Bisher ist aber keine Zustandsänderung zu beobachten.

Cleat Commander
30.01.2018, 20:47
Nach nem gebrauchten suchen. Ein alter 10fach 105er wird sich doch wohl günstig finden lassen.
Das wird der Weisheit letzter Schluss sein, aber erst muss sichergestellt werden, dass es am STI und nicht am Nutzer liegt ;).

hate_your_enemy
30.01.2018, 21:11
Wenn der STI mit gelöstem Zug einwandfrei funktioniert würd ich den Hebel sicherlich nicht zerlegen.

• Als erstes würde ich den Zug mal komplett ausbauen (aus dem Hebel ziehen)
• dann alles sauber machen (Umwerfer, STI, Zug, wenn er noch halbwegs neu ist)
• dann nochmal den STI testen. (muss man dazu nichtmal runterbauen)
Ein zweifach-Hebel aus der ersten 10-fach Zeit hat drei Stufen (rastet also zweimal beim Hochschalten) für den großen Hebel (1. Entspannt, 2. Hochgeschaltet, 3. Ganz hoch geschaltet bzw. getrimmt)

Cleat Commander
30.01.2018, 21:35
Wenn der STI mit gelöstem Zug einwandfrei funktioniert würd ich den Hebel sicherlich nicht zerlegen.

Zu spät! :D

Da ist der Übeltäter:

639548

Ich sollte Tutorials machen. How to waste a nice evening for beginners and professionals :rolleyes:.

Jedenfalls muss wohl ein neuer gebrauchter STI her. Ersatzteilversorgung wird wohl nicht überragend sein, auch wenns schade drum ist. Aber wer weiss, ob ich den jemals wieder zusammengefriemelt bekommen würde :D.

Also falls jemand einen funktionstüchtigen ST-5600 links übrig hat, bitte melden!

hate_your_enemy
30.01.2018, 22:19
mit dem gebrochenen Teil funzt er aber nicht mehr mit gelöstem Zug ... die Klinke hatte ich auf dem Schirm, das ist auch mehr oder weniger der Hauptdefekt bei den linken Hebeln ... wenn er damit gerastet hat wars ein reiner Zufall (dass sich das abgebrochene Teil irgendwie reinklemmt)


viel Erfolg bei der Suche nach nem neuen Hebel

Cleat Commander
30.01.2018, 22:27
Ja das hat mich auch gewundert. Wahrscheinlich war die Belastung ohne Zug so gering, dass das gebrochene Teil an seinem Platz geblieben ist, während es mit Zug nicht hielt. Komisch war ja auch, dass er mit Unterstützung noch eingerastet ist, bis ich die Zugspannung geändert hatte zumindest.

Mich ärgert ein wenig der Zeitpunkt. Das Ding ist mein Trainingsrad und soll eh demnächst ersetzt werden, sobald das Wetter etwas besser ist und ich einen passenden Rahmen gefunden hab. Danach wäre es dann für Fahrten benutzt worden, bei denen man das Rad mal wo abstellen muss und nicht weiss obs noch da ist, wenn man zurück kommt :D.
Solange hätte der alte Bock ruhig noch durchhalten können, nachdem er jetzt 5+ Jahre ohne Murren seinen Dienst verrichtet hat.

Raducanu
01.02.2018, 16:32
Hatte das selbe Problem
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?377103-Probleme-mit-Shimano-105-STI-Shifter-(ST5600)

Ich hab den Ersatzhebel hier gekauft
https://www.kurbelix.de/schalt-bremshebel-links-silber-ohne-halter-fuer-st-5601
Alle anderen Angebote bei eBay und Co waren deutlich teurer...
Nicht vergessen das "Spring Installation Tool" TL-ST03 zu besorgen. Alternativ tut es aber auch eine Plastikmine aus einem alten Kugelschreiber (die dünnen). Ebenfalls neue Züge verwenden.
http://bike.shimano.com/media/techdocs/content/cycle/SI/105/ST-5600_R700_rear/SI_6KD0B_En_v1_m56577569830599858.pdf