PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Di2 Akku im Gabelschaft - wer hat das schon mal gemacht?



cadoham
21.02.2018, 00:36
Moin,

mir gefällt die Lösung vom MTB, wo der Di2 Akku mit Hilfe des
Pro Tharsis XC Vorbau im Gabelschaft plaziert wird.


weniger Kabel im Rahmen
einfachere Erreichbarkeit des Akku ohne Demontage der Stütze


http://up.picr.de/31891812io.jpghttp://up.picr.de/31891842go.jpg


Der Pro Vibe Di2 Vorbau wäre einerseits passend zu meinem Pro Vibe Carbonlenker,
aber trotz der Beschreibung "Di2 Kompatibel" fehlt mir auf den Bildern die Möglichkeit,
wie beim Tharsis den Steuersatz einstellen zu können, wenn der Akku im Gabelschaft
einen normalen Expander nicht nutzbar macht.

Pro Vibe-----------------------------------------Pro Tharsis mit Gewindering

http://up.picr.de/31891871dp.jpghttp://up.picr.de/31891872aw.jpg

Hat jemand den Pro Vibe Di2 Vorbau montiert und dabei den Akku mal testweise
im Gabelschaft plaziert, oder kann sagen ob dort auch ein Gewindering beiliegt,
mit dem der Steuersatz eingestellt werden kann?

Gruss, Patrick

johnyrecon
21.02.2018, 08:07
Moin,

kennst Du das Video schon? https://www.youtube.com/watch?v=pHoSDEXR3B0

Ab Minute 5:16 geht es um den Einbau des Akkus im Gabelschaft und dort wird auch ein entsprechender Adapter genannt.

https://www.pro-bikegear.com/global/de-de/accessories/Headsets/PRO_HS_DI2EXPANDER

marvin
21.02.2018, 09:27
Ich kann noch nicht so ganz erkennen, wo die Vorteile gegenüber der Akku-Platzierung in der Sattelstütze liegen.
Kabel durch den Rahmen legen muss man zu Umwerfer und Schaltwerk so oder so, dann kann vom 4-fach Verteiler auch grad noch ein Kabel hoch zur Sattelstütze.

So rein vom handwerklichen Standpunkt her betrachtet, finde ich den Einbau im Gabelschaft unnötig kompliziert.
Mal ganz abgesehen davon, dass man sich dadurch sämtliche Wartungsarbeiten an Gabel und Steuersatz unnötig verkompliziert.

cadoham
21.02.2018, 09:53
Ich kann noch nicht so ganz erkennen, wo die Vorteile gegenüber der Akku-Platzierung in der Sattelstütze liegen.
Kabel durch den Rahmen legen muss man zu Umwerfer und Schaltwerk so oder so, dann kann vom 4-fach Verteiler auch grad noch ein Kabel hoch zur Sattelstütze.

Einfach Interesse und Neugier mal von dem bisherigen abzuweichen. ;)

Ich teste einfach gern Dinge aus, auch wenn sie nicht immer notwendig erscheinen,
um mir eine eigene Meinung darüber bilden zu können.



So rein vom handwerklichen Standpunkt her betrachtet, finde ich den Einbau im Gabelschaft unnötig kompliziert.

Man benötigt halt Lenker und Vorbau mit entsprechenden Öffnungen und Kabelführungen,
wodurch das ganze nicht unbedingt für jeden etwas ist und die Auswahl der Anbauteile stark begrenzt.

Da ich mir 2017 aber den neuen Pro Vibe Carbonlenker für Di2 gekauft hatte und daher sowieso einen
passenden Pro Vibe Vorbau kaufen wollte, kam die Überlegung auf, das mal zu versuchen. :D



Mal ganz abgesehen davon, dass man sich dadurch sämtliche Wartungsarbeiten an Gabel und Steuersatz unnötig verkompliziert.


Ahead Deckel entfernen
Expander mit Di2 Akku rausziehen
Vorbau mit Lenker abziehen


So kompliziert ist es dann auch nicht. ;)

cadoham
21.02.2018, 10:15
Moin,

kennst Du das Video schon? https://www.youtube.com/watch?v=pHoSDEXR3B0

Ab Minute 5:16 geht es um den Einbau des Akkus im Gabelschaft und dort wird auch ein entsprechender Adapter genannt.


Danke für den Link!

Nun erklärt sich das mit dem Pro Expander von selbst. :)

Ochsenfrosch
08.03.2018, 10:11
Wie verbindet man Schaltwerk und Umwerfer mit dem Akku, wenn der im Gabelschaft steckt?

Finde die Idee interessant, kann mir aber nicht vorstellen, wie es gemacht wird....:ü

cadoham
08.03.2018, 10:16
Man braucht dafür Vorbau und Lenker, die für interne Di2 Verlegung konzipiert sind.

Der Akku wird mit einem speziellen Expander im Gabelschaft versenkt und das Di2 Kabel wird aus dem
Schaft nach oben, durch den Vorbau, in den Lenker zum Verteiler geführt.

Von dort zu den STI und 1 Di2 Kabel geht letztlich immer vom Lenker in den Rahmen, zu den Schaltungskomponenten.

Ochsenfrosch
08.03.2018, 10:20
OK, verstanden - dass man von der Junction Box im Lenker zurück verlegen muss - diese Information hat mir gefehlt.

Vielen Dank!

BerlinRR
08.03.2018, 12:10
Ahead Deckel entfernen
Expander mit Di2 Akku rausziehen
Vorbau mit Lenker abziehen


So kompliziert ist es dann auch nicht. ;)

Machbar, aber halt auch nicht wirklich einfacher...

cadoham
08.03.2018, 12:17
Mir gefällt die Lösung, weil ich ungern den Sattel neu ausrichte, wenn es nicht sein muss. :)

Sicherlich muss man nicht oft an den Akku, aber wie aktuell im Di2 Thread bzgl. der WU-Einheit,
finde es eleganter, als letztlich das Tretlager demontieren zu müssen.

schibiker
08.03.2018, 12:49
Es ist auch absolut praktisch wenn man eine versenkbare Sattelstütze verbaut hat oder aber einen Rahmen hat der nicht für DI2 vorgesehen ist. In beiden Fällen kann man da den Akku elegant verschwinden lassen. So zumindest bei mir in zwei Fällen.

cadoham
08.03.2018, 13:07
Welche Komponenten hast du benutzt, um den Akku im Gabelschaft zu plazieren?

schibiker
08.03.2018, 20:29
Von Pro das Tharsis Zeug. Passt alles super und gut durchdacht.

cadoham
08.03.2018, 20:31
Magst mal ein Bild posten? Würde mich interessieren. :)

Ochsenfrosch
08.03.2018, 20:40
Wie lang muss der Gabelschaft eigentlich sein, um den Pro Expander-Plug mit integrierter Klemme + Akku unterzubringen?

Bei mir wird der Schaft nur so gut 18cm lang sein...

schibiker
09.03.2018, 11:23
Hier ein paar Fotos. Könnte man dieses blöde Display noch weg lassen würde es noch schöner aussehen. Aber dann geht kein Syncroshift mehr.

schibiker
09.03.2018, 11:29
[QUOTE=Ochsenfrosch;5683507]Wie lang muss der Gabelschaft eigentlich sein, um den Pro Expander-Plug mit integrierter Klemme + Akku unterzubringen?

Bei mir wird der Schaft nur so gut 18cm lang sein...[/QUOTE
Habe gerade mal gemessen, die 18cm sollten reichen.

Ochsenfrosch
09.03.2018, 12:30
Habe gerade mal gemessen, die 18cm sollten reichen.

Dankeschön! :gut:

Niggel
10.03.2018, 10:24
Mal einige Fragen zu der Integration der DI-2 Komponenten. Das ist im Video leider nicht so genau zu erkennen.

Ich möchte mir den Vibe-Vorbau (Länge 110 mm oder 120 mm) kaufen, da Dieser für DI-2 vorgesehen ist.
Der Hauptgrund ist der Vorbau-Winkel von 10 Grad.

Ist im Vorbau Platz genug, um die Junktionbox SM-EW90-A (oder B) unterzubringen?
Funktinell müsste das in Verbindung mit der Lenkerkontaktstelle EW-RS910 möglich sein.
Mein Lenker hat keine integrierte Kabelführung.

Dazu müssten aber drei Kabel an der Lenkerklemmung aus dem Vorbau geführt werden. Je einmal STI, 1mal durch den Rahmen nach hinten.
Ist die Kabelöffnung in dem Bereich gross genug?

Den Akku würde ich auch gerne im Gabelschaft versenken, aber da der Gabelschaft recht kurz ist, klappt das wahrscheinlich nicht. Das wäre aber sekundär.
Die Steuerrohrlänge ist 140mm, der Vorbau ist direkt auf dem Steuerersatz montiert.

Was auch nicht so recht zu erkennen ist: Wie wird der Steuersatz eingestellt? Benötigt man dazu auf jeden Fall den genannten speziellen Expander, oder klappt das auch mit nem Standardteil?

Wie ist der Deckel festgemacht, wenn man keinen Akku im Vorbau verbaut?

Der Vorbau ist jetzt nicht so teuer, ich hätte aber vor Anschaffung gerne gewusst, was machbar ist, bzw. was noch zur Montage benötigt wird.

cadoham
10.03.2018, 10:41
Ist im Vorbau Platz genug, um die Junktionbox SM-EW90-A (oder B) unterzubringen?
Funktionell müsste das in Verbindung mit der Lenkerkontaktstelle EW-RS910 möglich sein.

Wie möchtest du denn den Akku laden, den Schaltmodus wechseln, oder die Schaltung trimmen,
wenn der Verteiler (SM-EW90 oder EW-RS910) im Vorbau steckt?

Jedes mal den Lenker zu demontieren, kann nicht das Ziel sein. :krabben:

Wenn es dir um eine unauffälligere Montage geht, würde ich in den vorhandenen Lenker unten am Lenkerende
ein Loch Bohren, um das Kabel für den EW-RS910 nach aussen zu legen, oder das Geld für einen entsprechenden
Di2 Lenker ausgeben.



Was auch nicht so recht zu erkennen ist: Wie wird der Steuersatz eingestellt? Benötigt man dazu auf jeden Fall den genannten speziellen Expander, oder klappt das auch mit nem Standardteil?

Der Pro Vibe Vorbau kann mit einem normalen Steuersatz und Expander montiert werden.

Niggel
10.03.2018, 11:03
Danke schonmal für die promte Antwort1

War vielleicht missverständlich ausgedrückt.
Den SM-EW90-A (B) würde ich gerne im Vorbau verstauen, den "EW-RS910" als Lenkerendstopfen montieren.
Das Loch am Lenkerende wäre kein Problem, da die Belastung in dem Bereich eher gering ist.

Der Lenker ist ein Ritchey Superlogic in der Logik II Variante. Ich bevorzuge diese Lenkerform und und möchte davon nicht weg.

Laden des Akkus und Konfiguration des Systems sollte dann doch über den "Lenkerendstopfen" möglich sein.
So habe ich das zumindest verstanden.
Soweit ich auch verstanden habe, ist auf jeden Fall die "aktive Komponente" SM-EW90A (oder B) nötig.

Ich muss gestehen: Ich bin DI-2 Anfänger. Momentan fahre ich noch mechanisch.

cadoham
10.03.2018, 11:31
Den SM-EW90-A (B) würde ich gerne im Vorbau verstauen, den "EW-RS910" als Lenkerendstopfen montieren.

Soweit ich auch verstanden habe, ist auf jeden Fall die "aktive Komponente" SM-EW90A (oder B) nötig.


Für den Betrieb der Di2 benötigst du nur den SM-EW90 oder EW-RS910.

Wenn du den EW-RS910 im Lenkerende montieren möchtest, brauchst du nicht noch einen SM-EW90,
weil beide Komponenten die gleichen Funktionen haben.


Akku laden
Akkustand anzeigen
Schaltmodus bei Syncro Shift wechseln
Trimmen

Niggel
10.03.2018, 19:46
Aha! Danke für den Hinweis.
Das hatte ich in einem You-Tube Video anders gesehen oder missverstanden.

In dem Fall bräuchte ich aber auch keinen entsprechenden Vorbau. Es sei denn, der Akku würde in den Gabelschaft passen.
Das messe ich mal genauer aus.
Die im Thread angegebenen 18cm könnten knapp hinhauen.

Aber eine Frage war noch offen. Ist die Kabelöffnung im Bereich Lenkerklemmung gross genug für mehrere Kabel.
Das ist auf den Bildern, die ich mir angeschaut habe, nicht zu erkennen.
Dann könnte man überschüssige Kabellängen im Vorbau verstauen. Ich mag ein aufgeräumtes Cockpit.

Danke nochmal für die Hinweise! Das hat mir schon mal weitergeholfen.

schibiker
10.03.2018, 21:40
An der Öffnung vom Vorbau passen locker drei Kabel durch.

18cm brauchst du nicht, ich kann es aber nicht genau ausmessen ohne wieder raus zu bauen. Am besten mal einen Akku nehmen und rein halten.

cadoham
10.03.2018, 22:01
Ich mag ein aufgeräumtes Cockpit.

Dann ist ein Lenker mit interner Kabelführung für Di2 und EW-RS910 Pflicht. :)

Somit verschwinden alle Kabel im Inneren des Lenkers und das einzige Kabel,
das in den Rahmen verlegt werden muss, tarnt man mit Schrumpfschlauch an
der Bremsleitung für die hintere Bremse. ;)

Dabei spielt es aber keine Rolle, ob der Akku in der Sattelstütze, oder im Gabelschaft montiert wird.
Letzteres schränkt eher die Auswahl an möglichen Vorbauten ein.

Niggel
11.03.2018, 10:56
Na, schon Ok. Wenn es so weit ist, halte ich den Akku mal rein oder nehme vorab mit etwas Anderem Maß.
Bei genauer Überlegung bräuchte ich dann aber wieder einen zusätzlichen Verbinder, der mir den Akku mit dem System verbindet.
Die Montage in der Sattelstütze ist dagegen problemlos möglich. So oft muss man ja auch nicht an den Akku.

Entweder ich mache das Ganze mit dem EW-RS910 (Lenkerendstopfen) und Verteilerkabel. Eventuell zu lange Kabel verstaue ich dann im Vorbau.

Eine Alternative habe ich noch.
Mein Halter für den Garmin (Barfly 2) hat eine Haltevorrichtung für den SM-EW90-A. Dieser Verteiler würde dann unterm Garmin sitzen. Wenn ich den "rückwärts" montiere, bräuchte ich eventuell nur etwas Stauraum für zu lange Kabel.
Der Knubbel unterm Garmin wäre dann zwar nicht so elegant, aber noch akzeptabel.

So sieht dass zur Zeit dort aus:

643248
643249







An der Öffnung vom Vorbau passen locker drei Kabel durch.

18cm brauchst du nicht, ich kann es aber nicht genau ausmessen ohne wieder raus zu bauen. Am besten mal einen Akku nehmen und rein halten.

Niggel
11.03.2018, 11:22
100% akzeptiert!

So ein Kabelkanal-Lenker :D ist schon optimal. Nur bei allen in Frage kommenden Lenkern passt mir die Form nicht so sehr.
Oder ich müsste dort einen Kompromiss eingehen. Und dass nur der Optik wegen. Ungern!

Wobei der Pro Vibe Carbon Aero meinem Superlogic recht nahe kommt, was Form, Drop und Reach angeht. Aber ich bin da sehr pingelig. :Angel:

Wenn man sich allerdings im Vorfeld Gedanken macht, und sich Tips beim Schwarmhirn holt, kann man durchaus auch zu einem passablem Ergebnis kommen.
So eine Raketentechnik muss schliesslich beherrscht werden. ;)

Ich bin auf jeden Fall schon mal weiter.




Dann ist ein Lenker mit interner Kabelführung für Di2 und EW-RS910 Pflicht. :)

Somit verschwinden alle Kabel im Inneren des Lenkers und das einzige Kabel,
das in den Rahmen verlegt werden muss, tarnt man mit Schrumpfschlauch an
der Bremsleitung für die hintere Bremse. ;)

Dabei spielt es aber keine Rolle, ob der Akku in der Sattelstütze, oder im Gabelschaft montiert wird.
Letzteres schränkt eher die Auswahl an möglichen Vorbauten ein.