PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbon mit 16 Speichen EINSPEICHEN - Besonderheiten gegenüber Alu 32x?



777
23.02.2018, 10:18
Folgendes habe ich vor: Vorderrad mit Carbonfelge und 16 CX-Ray Straigtpull-Speichen radial einspeichen.
Vor einer Woche habe ich erst ein Alu-Hinterrrad mit 32 Speichen gebaut.

Gibt es bei Carbon und so wenigen Speichen was besonderes zu beachten?

Z.B. was die Speichenspannung angeht?
Die würde ich etwa entsprechend dem dazugehörigen Hinterrad machen (also fühlen - Töne vergleichen geht nicht, da die anderen Speichen dickere Messerspeichen sind).

culpido
23.02.2018, 10:38
Ein bisschen Loctite mittelfest auf die Speichengewinde und nochmal Nachzentrieren, wenn die Reifen aufgezogen sind.

bergschnecke
23.02.2018, 15:22
Die Carbonfelge sollte ausreichend steif sein und die maximale Speichenspannung sollte nicht überschritten werden.

captain hook
23.02.2018, 15:27
Die Carbonfelge sollte ausreichend steif sein und die maximale Speichenspannung sollte nicht überschritten werden.

Besonders auch die der Nabe nicht. Idealerweise hat die auch noch ne Freigabe für "radial". King zB lässt maximal 900NM zu. Ich vermute, das ist für hinten rechts zu wenig und für hinten links zuviel (hinten hat ja rechts nicht die gleiche Spannung wie links - da war jetzt die Frage, weil er ja mit dem HR vergleichen wollte, mit welcher Seite).

schnellerpfeil
23.02.2018, 15:59
Ist doch eine SP Nabe. Da geht üblicherweise nur radial.
Ich würde bei 16 Loch schon irgendwie gewährleistet haben wollen, dass die Spannung stimmt. Suche dir jemanden, der das ermitteln kann. 900-950N sollten das schon mindestens sein. Hören könnte ich die Höhe der Spannung nicht. Da gibt es auch zu viele Variablen, die die Tonhöhe verändern. Lass das lieber machen. Gibt hier im Forum den einen oder anderen, der ein Tensio hat. (Keine Werbung für mich, ich mache das eh nicht)


Ein bisschen Loctite mittelfest auf die Speichengewinde und nochmal Nachzentrieren, wenn die Reifen aufgezogen sind.

Solche Ideen am besten ignorieren und wenn möglich nicht an dein Laufrad lassen :)

Sui77
23.02.2018, 18:05
Welche Felge nimmst du?

Ich habe auch noch 2 LR hin, bei denen die Felgen hin sind, beide Shimano WH-7850 (24&35mm).

BRäuchte tubular, notfalls geght aber auch Clincher.

777
24.02.2018, 08:45
Felge: Noname - ähnlich wie Zipp 303.

Das einspeichen mit radial Straightpull find ich viel angenehmer als bei den gekreuzten J-Bend. Ich konnte beispielsweise die Speichen (Enden vorher kurz in Leinöl getaucht) schon bis zum Gewindeende mit den Nippeln verschrauben und einfach durch die Felge fädeln und als Einheit in der Nabe (Powerway) einhängen. Die 45mm-Felge (clincher) hat auch ne sehr gute Eigenstabilität.
Was die Speichenspannung angeht, glaube ich dass auch nach Gefühl ohne ohne Tensiometer hinzukriegen. (durch den Vergleich mit anderen Laufrädern). Die Speichen untereinander hab ich erstmal durch Anschlagen und Tonvergleich angeglichen.

Höhenschlag ist schon raus, seitlich gleiche ich gerade noch ca. 1mm aus, dann mal das ganze recken, Spannung noch mal leicht erhöhen, noch mal mit Reifen prüfen und dann sollte es auch fertig sein...

Rolf1
24.02.2018, 12:56
Felge: Noname - ähnlich wie Zipp 303.

Das einspeichen mit radial Straightpull find ich viel angenehmer als bei den gekreuzten J-Bend. Ich konnte beispielsweise die Speichen (Enden vorher kurz in Leinöl getaucht) schon bis zum Gewindeende mit den Nippeln verschrauben und einfach durch die Felge fädeln und als Einheit in der Nabe (Powerway) einhängen. Die 45mm-Felge (clincher) hat auch ne sehr gute Eigenstabilität.
Was die Speichenspannung angeht, glaube ich dass auch nach Gefühl ohne ohne Tensiometer hinzukriegen. (durch den Vergleich mit anderen Laufrädern). Die Speichen untereinander hab ich erstmal durch Anschlagen und Tonvergleich angeglichen.

Höhenschlag ist schon raus, seitlich gleiche ich gerade noch ca. 1mm aus, dann mal das ganze recken, Spannung noch mal leicht erhöhen, noch mal mit Reifen prüfen und dann sollte es auch fertig sein...

Hallo,

bei so wenig Speichen im Vorderrad benötigt man leider eine hohe Speichenspannung, wenn man verhindern will, dass Speichen zu stark entlastet werden. Das könnte je nach Felge aber dazu führen, dass es an den Nippellöchern Risse gibt (insbesondere bei leichten und ungeösten Felgen). Für mich wäre das ein Grund, nach "Zupfprobe" die Speiche mit der höchsten Spannung zu ermitteln und deren Speichenkraft zu messen. Noch schlimmer ist es bei gekröpften Speichen, bei denen es bei zu hoher Speichenkraft zu Rissen an den Speichenlöchern der Nabe kommen kann.

Ciao Rolf