PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Minesteinbautiefe Sattelstütze



Azurblau
27.02.2018, 11:23
Frage: Welche Punkte sind zu beachten ?

mfG.

pepperbiker
27.02.2018, 11:32
Die meisten Sattelstützen haben eine Mindesteinbautiefe von 80 mm. In jedem Fall sollte die Stütze einige Zentimeter unterhalb des Sattelknotens (Verbindungspunkt Sattelrohr, Sitzrohr, Oberrohr) enden. Bei langem Auszug würde ich lieber zu lang als zu kurz wählen. Manche Rahmen sind aber auch nur im Bereich des Sitzknotens maßhaltig, darum lohnt länger dann auch nicht.

Ich habe aber auch eine 400er Stütze um 120 mm gekürzt, da es sie nur in 250 mm (zu kurz) und eben 400 mm Länge gab. War der beste Kompromiss aus Optik und Preis-Leistung ;-).

loellipop
27.02.2018, 12:29
Es kommt drauf an......

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?375534-Muss-die-Sattelst%FCtze-wirklich-deutlich-tiefer-als-Max-Auszug-in-den-Rahmen&highlight=Sattelst%FCtze

Joule Brenner
27.02.2018, 13:46
Das Zitat von Pinguin aus dem oben verlinkten Thread fasst es richtig zusammen:


Rechnerisch muss eine Stütze 2.5 x Stützendurchmesser in einem Sitzrohr stecken (Maschinenbauer sagen das) UND tiefer als der Knoten enden.

Ergänzung: Das gilt für übliche Diamantrahmen, nicht aber für ein "Damenrad" mit extrem tief angesetzter OR/SR-Kreuzung.

Azurblau
27.02.2018, 18:00
Merci für die gewichtigen Antworten :oke:

derDim
28.02.2018, 07:36
das mit mindestens bis zur MAX markierung reinstecken und passt schon
stimmt nicht
wenn zb die stütze knapp unter der MAX markierung abgeschnitten wurde.