PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Winterhandschuhe



bulz
28.02.2018, 18:00
Hallo,
nach diversen Experimenten mit Winterhandschuhe, wie zB. Hummerhandschuhe und Innenhandschuhe bekomme ich weiterhin, bei diesen Wetter, kalte Finger.
Bei Temperaturen unter 0° und Gegenwind ist es besonders schlimm.

Ich war heute beim Radhändler und bekam die ehrliche Antwort: Kauf dir Skihandschuhe!

Welche Handschuhe benutzt ihr?

Gruß bulz

elmar
28.02.2018, 18:08
BarMitts

Kathrin
28.02.2018, 18:11
Welche Handschuhe benutzt ihr?
Skihandschuhe.
Oder auch dick gefütterte Motorradhandschuhe.

DaPhreak
28.02.2018, 18:15
BarMitts

Jo, besser geht nicht.

marvin
28.02.2018, 18:18
Ich bin immer wieder sehr zufrieden mit meinen Sugoi Firewall Z

SST
28.02.2018, 18:21
Welche Handschuhe benutzt ihr?
Skihandschuhe! Musst ausprobieren welche für dich funktionieren. Ist viel warme Luft in der Beschreibung der Modelle enthalten. Für mich hat keiner der ausprobierten FAhrradhandschuhe funktioniert - egal wie teuer.

pepperbiker
28.02.2018, 18:37
An der Stelle noch eine klare Empfehlung zu GoreTex-Handschuhe z.B. von Reusch. Im jetzigen Schlussverkauf meist zu erträglichen Preisen (um 50 €) zu bekommen. Dank guten Feuchtigkeitstransport sind kalte Finger selbst -10 °C beim Skifahren kein Problem. Beim Skifahren werden die Finger auch kaum bewegt, mal von Ziehwegen abgesehen. Trocknen auch sehr schnell.

kleinerblaumann
28.02.2018, 18:40
Ich habe in den letzten Tagen auch auf Skihandschuhe zurückgegriffen. Bei -10° reicht das aber auch nur ne halbe Stunde.

kaeptnepo
28.02.2018, 18:46
bei mir ist so, je dicker der Handschuh, desto kälter wirds...
Ich hab so Jogginghandschuhe von Tchibo und darüber Radhandschuhe. Geht Problemlos und bei mir besser als die dicken

Speiche
28.02.2018, 18:48
Mal ein neuer Winterhandschuh Thread. :confused:

http://roeckl.de/produkte/radsport/winter/handschuh/vadura-trigger/

Fahre ich seit Jahren bei allen minustemperaturen, die hier so vorkommen.

Cleat Commander
28.02.2018, 18:50
Bin heute erstmals diesen Winter wegen der Temperatur nicht aufs Rad gestiegen, nachdem mir gestern nach 20km mit meiner Standardkombi dünne Handschuhe drunter und fellgefütterte Lederhandschuhe drüber derrmaßen die Pfoten eingefroren sind, dass es nichtmehr schön war. Naja, das Elend hat ja hoffentlich bald ein Ende... :ü

Zeta
28.02.2018, 18:58
BarMitts


Für echten Frost die Lösung...

Ich komme derzeit sehr gut klar mit PI Lobstern und dünnen Unterziehhandschuhen oder Roeckl Fingergoretexichweissdennamennichtmher-Handschuhen.

Am kommenden Wochenden ist sowieso Schluss mit dem gefühlten absoluten Nullpunkt...



Zeta

bulz
28.02.2018, 19:01
Mal ein neuer Winterhandschuh Thread. :confused:

http://roeckl.de/produkte/radsport/winter/handschuh/vadura-trigger/

Fahre ich seit Jahren bei allen minustemperaturen, die hier so vorkommen.

Hallo,
diese Handschuhe plus Roeckl Kalamaris Winter Unterziehhandschuh waren in den letzten Tagen zu kalt.
Bei 0° fahre ich um die 70km und nach ca. 20 km bemerke ich die Kälte.

Bei 20 km bin ich schon durch Hamburg durchgefahren :-)))))

Speiche
28.02.2018, 19:23
Achso. Ich trage sie nur zum Brötchen holen. Da reichen Sie. Bei 0 Grad nutze ich sie allerdings noch nicht. 🙃

frankblack
28.02.2018, 19:56
dünne Handschuhe (zB. aus Merinowolle) und darüber diese Fäustlinge: http://www.skinfit.eu/at/de/products/09557.html

Schumann
28.02.2018, 20:33
642297
Die haben nichts mit den heutigen Dingern zu tun. Schwitzen an den Händen bei -5° auf dem Rad. Besser geht nix.

Compass-SO
28.02.2018, 21:07
BarMitts

+1 Diesen Winter erstmals probiert, klasse.

Herr Faust
28.02.2018, 21:08
Dünne Merino-Unterhandschuhe, aktuell von Giro, darüber entweder normale Langfinger (bei sicheren Plusgraden und Trockenheit). Bei Minusgraden oder Nässe Rapha Pro Team über den Merinos. Das funktioniert für mich bis etwa -8 Grad für mehrere Stunden.
Heute früh musste ich aber erfahren, dass das System bei -11 ratzfatz kollabiert, ich dachte nach 10 Minuten mir zerreißt es die Fingernägel.

bulz
28.02.2018, 21:20
+1 Diesen Winter erstmals probiert, klasse.

Hallo,
Barmitts sind bestimmt interessante Lösungen für MTB's.

Aber sind das auch Lösungen für Rennradschaltungen (STI, Etc)?

Die Diskussion zeigt wieder die realitätsfremde Test's und Testurteile der Fachzeitschriften und Hersteller auf!

avis
28.02.2018, 21:52
Shimano S-Phyre
http://road.cc/content/review/235138-shimano-s-phyre-winter-gloves

Zeta
28.02.2018, 22:21
Hallo,
Barmitts sind bestimmt interessante Lösungen für MTB's.

Aber sind das auch Lösungen für Rennradschaltungen (STI, Etc)?


Soll problemlos gehen, Campa wohl etwas leichter.
Elmar wird es wissen...



Zeta

Joule Brenner
28.02.2018, 23:01
Ich bin immer wieder sehr zufrieden mit meinen Sugoi Firewall Z

Dito, der Name ist Programm. Darunter irgendwas mitteldickes (z.B. Roeckl Windstopper), damit man ohne die Firewall auch mal etwas greifen (Rücklichtschalter, Hausschlüssel, ...) bzw. bei längeren Anstiegen an den Händen abdampfen kann.

Strampelmeister
01.03.2018, 00:26
1. dünne Seidenhandschuhe (Decathlon, glaube ich)
2. Mavic Inferno
3. Assos Lobster Shell Gloves - leider kaum noch zu bekommen, wirken bei mir aber wahre Wunder. Greifbarkeit ist auch ok, sogar bei gemäßigtem Cross/Gravel.

Bei den Firewall ist mir immer der Zeigefinger eingefroren.

zwartrijder
01.03.2018, 07:40
Interessant für alle die etwas erfroren sind:

https://bikeboard.at/Board/Castelli-Deep-Winter-Special-th239349

Joule Brenner
01.03.2018, 10:46
Auf dieser "Werbeseite" sind bis auf das Balaclava keine richtigen Artikel für tiefe Temperaturen und leicht frierende Menschen zu finden; nur Zeug für hartgesottene Hipster. :D


Zum Thema: Wie schon genannt bieten sich - zur Wärmesteigerung durch weitestgehend trockene Finger - sehr dünne Unterziehhandschuhe aus Merino oder Seide direkt auf der Haut unter den dicken Handschuhen an. Das Handling mit bis zu drei Paar Handschuhen übereinander will aber geübt sein. :)

zwartrijder
01.03.2018, 10:58
Auch hier an dieser Stelle sei gesagt, dass ich noch ohne Handschuhe unterwegs bin, wenn manch andere schon mit frieren.
Das Wärme/Kälteempfinden ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Zum Thema: kaufst du billig kaufst du doppelt - Assos ist hier sehr gut und hat für alle Lebenslagen sehr gute hochpreisige Produkte.

Joule Brenner
01.03.2018, 11:08
Das ist gut für dich, aber der TE hat kein Schweiss-, sondern ein Frostproblem. ;)

Deshalb sind hier eher Tipps "für tiefe Temperaturen und leicht frierende Menschen" gefragt.

Mr.MuluGulu
01.03.2018, 11:13
Ich habe auf unserer Weihnachtsfeier die CASTELLI - Estremo Gloves ersteigert...für 'nen Zwanni...
Damals dachte ich eigentlich das ich die nie anziehen würde...gestern war ich aber froh die Dinger zu haben.
Der Garmin hat -7 Grad angezeigt und der kalte Ostwind hat sein Übriges dazu getan.
Kalte Finger hatte ich keine...

VG
Der Mr.

Wernersberger
01.03.2018, 11:18
[...] Hummerhandschuhe und Innenhandschuhe [...]weiterhin [...]kalte Finger.
Bei Temperaturen unter 0° und Gegenwind ist es besonders schlimm.

Welche Handschuhe benutzt ihr?

Wenn's sackkalt ist: Lobster von Bontrager. Habe sie eine Nr. zu groß gekauft um noch was drunter ziehen zu können. Das war aber auch bei -10 nicht nötig. Über -5 sind sie mir zu warm, dann fahre ich mit Ziener-Skihandschuhen aus Leder, die ich mir in den frühen 80ern gekauft habe. Wenn du v. A. Probleme bei Wind hast, sind deine Handschuhe wohl nicht winddicht. Das ist das alpha und omega.

DaPhreak
01.03.2018, 11:19
... Der Garmin hat -7 Grad angezeigt ...

Ach, die Garmin Temperatur... ein Trauerspiel. Da kannste genau so gut selbst schätzen.

(Was nicht bedeutet, dass ich Dir nicht glaube, dass diese Handschuhe gut sind ;))


BTW: Hab noch, neben vielen anderen, Roeckl Vermex GTX, Pearl Izumi Lobster und Specialized Lobster mit extra Innenhandschuh (mein einziges Teil von denen, ich schwör!). Alle ganz gut, aber wenn's richtig kalt wird, geht nix über Bar Mitts! Die Lösung für alle mit diesem Problem.

Dass hier jetzt wieder Leute ihren Senf abgeben müssen, die bei 0° noch ohne Handschuhe fahren können, war ja klar... :rolleyes:

radeltgern
01.03.2018, 11:29
Mittlerweile vertraue ich nur noch Skihandschuhen. Und bei diesen gern auch 1 -2 Nummern größer, damit sich ein Luftpolster zwischen Handschuh und den Fingern bilden kann. Liegen sie eng an, so friert man mit diesen auch recht schnell. So meine persönlichen Erfahrungen.

Marco Gios
01.03.2018, 11:36
...Zum Thema: kaufst du billig kaufst du doppelt - ...

Da bin ich im Prinzip ganz bei dir - allerdings gibt es immer wieder mal Ausnahmen.

Die hier (https://www.planetx.co.uk/i/q/PXLGWL/planet-x--waterproof-crab-hand-winter-glove) sind meine mit Abstand wärmsten Handschuhe - liegen meist nur im Schrank weil einfach zu warm, dieser Tage mit 2-stelligen Minusgraden habe ich sie mal wieder herausgeholt.

Joule Brenner
01.03.2018, 11:38
Ich habe auf unserer Weihnachtsfeier die CASTELLI - Estremo Gloves ersteigert...für 'nen Zwanni...
Damals dachte ich eigentlich das ich die nie anziehen würde...gestern war ich aber froh die Dinger zu haben.
Der Garmin hat -7 Grad angezeigt und der kalte Ostwind hat sein Übriges dazu getan.


Dann können die Castelli Handschuhe ja vllt. doch was, für den Einsatzzweck bin ich bislang mit Roeckl Windstopper Extra Warm unterwegs (heute Morgen minus 7 Grad - laut Sigma Tacho ;) ).

Btw.: Ihr habt ja geile Weihnachtsfeiern. :)


Edit: Ich überlege gerade, ob ich die Estremo Gloves schonmal irgendwo anprobiert habe und den Klettriegel am inneren Handgelenk unpraktisch bis nervig fand. :hmm:

schaule
01.03.2018, 11:47
642297
Die haben nichts mit den heutigen Dingern zu tun. Schwitzen an den Händen bei -5° auf dem Rad. Besser geht nix.

Die fahre ich auch noch. Teilweise muss ich die noch bei -10°C ausziehen, weil mir der Schweiß läuft. Bester Handschuh ever.

DaPhreak
01.03.2018, 12:17
Hallo,
Barmitts sind bestimmt interessante Lösungen für MTB's.

Aber sind das auch Lösungen für Rennradschaltungen (STI, Etc)?

Die Diskussion zeigt wieder die realitätsfremde Test's und Testurteile der Fachzeitschriften und Hersteller auf!


Ja, klar, sonst würde ich das doch nicht hier schreiben. ;)

Fahre schon viele Jahre damit am RR. Meine Freundin auch. Und einer meiner Radkumpels, der auch große Probleme mit kalten Händen und Füßen hat, seit neuestem auch.

Was Du mit dem letzten Satz in diesem Zusammenhang meinst, solltest Du mal genauer erklären...
Realitätsfremd ist eher Deine Unterstellung ;)

Das Bild ist vom vorletzten Wochenende:
642308

DaPhreak
01.03.2018, 12:21
Die fahre ich auch noch. Teilweise muss ich die noch bei -10°C ausziehen, weil mir der Schweiß läuft. Bester Handschuh ever.

Ja, die neuen Modelle sind leider eine totale Fehlkonstruktion.

Oberseite dick, Handinnenseite papierdünn. Da stimmt der letzte Satz von bulz dann wieder. Realitätsfremd.

moskito
01.03.2018, 12:50
Ach, die Garmin Temperatur... ein Trauerspiel. Da kannste genau so gut selbst schätzen.



Aber wenn Garmin -7 anzeigt, sind's halbwegs realistisch -12 :D


Ansonsten haltet's durch, ab Sonntag is Frühling ;)


PS: Wenn man ein bisschen überlegt, kann man durchaus drauf kommen, dass diese Barmitts (in Kombi mit anderen gut zu tragenden Handschuhen) durchaus die einzig ultimative Lösung sind, wenn man wirklich Probleme hat. So gut kann kein einzelner tragbarer Handschuh abschirmen.

Voreifelradler
01.03.2018, 13:00
Da bin ich im Prinzip ganz bei dir - allerdings gibt es immer wieder mal Ausnahmen.

Die hier (https://www.planetx.co.uk/i/q/PXLGWL/planet-x--waterproof-crab-hand-winter-glove) sind meine mit Abstand wärmsten Handschuhe - liegen meist nur im Schrank weil einfach zu warm, dieser Tage mit 2-stelligen Minusgraden habe ich sie mal wieder herausgeholt.

1+ Super Teile, geschwitzte Finger bei -5 Grad C.

Zeta
01.03.2018, 13:05
Dann können die Castelli Handschuhe ja vllt. doch was


Ich habe die eigentlich auch als absolute Normalohandschuhe in Erinnerung. Nicht schlecht, aber auch nichts besonders Isolierendes. Und ich bin auch nicht kälteempfindlich - erst recht nicht an den Händen.
Für den aufgerufenen (Listen-)Preis gibt es jedenfalls um Grössenordnungen Besseres.



Zeta

Zeta
01.03.2018, 13:06
PS: Wenn man ein bisschen überlegt, kann man durchaus drauf kommen, dass diese Barmitts (in Kombi mit anderen gut zu tragenden Handschuhen) durchaus die einzig ultimative Lösung sind, wenn man wirklich Probleme hat. So gut kann kein einzelner tragbarer Handschuh abschirmen.


Kannte bis in die 60er jeder Motorradfahrer, teils beheizt.



Zeta

Joule Brenner
01.03.2018, 13:14
Ich habe die eigentlich auch als absolute Normalohandschuhe in Erinnerung. Nicht schlecht, aber auch nichts besonders Isolierendes.
Danke für die Klarstellung, das war bislang auch mein Eindruck. Dann bleibe ich um den Gefrierpunkt bei Roeckl Extra Warm mit dem schönen Strickbündchen. :)

bulz
01.03.2018, 13:31
Was Du mit dem letzten Satz in diesem Zusammenhang meinst, solltest Du mal genauer erklären...
Realitätsfremd ist eher Deine Unterstellung ;)

Hallo,
warum gibt es denn diese Diskussion?
Nach meinen Empfinden tendiert die Mehrzahl der Beiträge zu Skihandschuhe oder zu Bar Mitts. Dies sind, nach mE, praxisgerechte Lösungen.

Frage: Warum werden diese Lösungen von den Forumsmitgliedern empfohlen? Anscheinend bieten die Handschuhehersteller keine (oder zu wenige) praxisgerechte Lösungen an.

Wenn man sich aber die Empfehlungen der Rad Zeitschriften ansieht wird Handschuhe A;B.... empfohlen. Hieraus entsteht bei mir der Eindruck nach realitätsfremden Tests, aber vielleicht wurde nicht berücksichtigt, daß
a) Radler auch bei unter 0° längere Strecken fahren
b) die gefühlte Temperatur (Windchill) sich von der tatsächlichen Temperatur erheblich unterscheidet

Zeta
01.03.2018, 14:05
Frage: Warum werden diese Lösungen von den Forumsmitgliedern empfohlen? Anscheinend bieten die Handschuhehersteller keine (oder zu wenige) praxisgerechte Lösungen an.

Wenn man sich aber die Empfehlungen der Rad Zeitschriften ansieht wird Handschuhe A;B.... empfohlen. Hieraus entsteht bei mir der Eindruck nach realitätsfremden Tests, aber vielleicht wurde nicht berücksichtigt, daß
a) Radler auch bei unter 0° längere Strecken fahren
b) die gefühlte Temperatur (Windchill) sich von der tatsächlichen Temperatur erheblich unterscheidet


Da hast du natürlich recht - deshalb ist so etwas wie ein Tourforum ja auch eine praktische Sache, um die Werbung aka "Test" zu konterkarieren. Andererseits ist die Sache tatsächlich schwer objektivierbar: Der eine fährt bei 15 Grad/C mit LA-Trikot und Jacke herum, wo andere bereits kurz/kurz unterwegs sind. Und beim Kältempfinden an den Extremitäten wird es endgültig kompliziert.

Nach meinem persönlichen Eindruck sind Radillustriertentests von insbesondere Handschuhen und Winterschuhen meistens komplett unbrauchbar, weil ohne nachvollziehbare Vergleichsgrössen. Abgesehen mal von Fragen der Wasserdichtigkeit - das lässt sich ja tatsächlich testen.

Der Zweck des Großteils dieser "Tests" besteht darin, die Produkte namentlich bekannt zu machen und zu pushen.



Zeta

Zeta
01.03.2018, 14:16
Danke für die Klarstellung, das war bislang auch mein Eindruck. Dann bleibe ich um den Gefrierpunkt bei Roeckl Extra Warm mit dem schönen Strickbündchen. :)


Das Strickbündchen ist das entscheidende Feature nach meinem Eindruck. Ich habe auch ein paar ältere Winter(goretex)fingerhandschuhe von Roeckl - Modell weiß ich nicht mehr, steht auch nicht drauf - die ich bei den derzeit gefühlten -20 Grad/C problemlos stundenlang auf dem RR tragen kann ohne Eisfinger zu bekommen. Die sehen eigentlich nicht nach Polartauglichkeit aus - haben aber die Strickstulpe. Und die scheint die Handwärme im Inneren des Handschuhs zu halten.

Wichtig ist, dass die Fingerspitzen nicht vorne anstoßen. Das ergibt sofort eine Kältebrücke und dann ist alles zu spät.
Bei den PI Lobstern ist z. B. der Daumen (für mich) zu kurz ausgelegt, was sich nach kurzer Zeit bemerkbar macht.


Und manche Hersteller können einfach keine Handschuhe... :D



Zeta

Cleat Commander
01.03.2018, 14:49
Was auch sehr wichtig für die wärmende Wirksamkeit eines Handschuhs ist, ist wie weit die Handschuhe übers Handgelenk reichen. Über den "Pulsbereich" verliert man sehr viel Wärme. Dort sind leider viele (fast alle) Handschuhe meiner Meinung nach zu kurz geschnitten.


Aber wenn Garmin -7 anzeigt, sind's halbwegs realistisch -12 :D


Kommt aufs Modell an, beim 1000er sinds dann eher -5°, beim 1030er -10°. ;)

Zeta
01.03.2018, 15:00
Was auch sehr wichtig für die wärmende Wirksamkeit eines Handschuhs ist, ist wie weit die Handschuhe übers Handgelenk reichen. Über den "Pulsbereich" verliert man sehr viel Wärme. Dort sind leider viele (fast alle) Handschuhe meiner Meinung nach zu kurz geschnitten.


+++1


Zeta

Joule Brenner
01.03.2018, 15:05
Das Strickbündchen ist das entscheidende Feature nach meinem Eindruck.
Da ist was dran, es hiess mal irgendwo (Quelle vergessen) "Ohne warme Unterarme keine warmen Finger", das lange Strickbündchen geht bei bei den meisten Roeckl Winterhandschuhen in die richtige Richtung (auch wenn ich dünnere Roeckl Windstopper mit Strickbündchen besitze, in denen ich relativ schnell kalte Fingerspitzen bekomme; alles hat seine Grenzen).


Edit: Da steht es ja! :)


Was auch sehr wichtig für die wärmende Wirksamkeit eines Handschuhs ist, ist wie weit die Handschuhe übers Handgelenk reichen. Über den "Pulsbereich" verliert man sehr viel Wärme.

DaPhreak
01.03.2018, 15:14
+++1


Zeta

+++2

Ja, warme Handgelenke/Unterarme sind schon entschiedend. Allerdings muss der Rest auch taugen, sonst nutzen die schönen Strickbündchen auch nix.

Hab mittlerweile das zweite Paar Roeckl GTX (früher hieß das Modell Vlaamse GTX). Mit Bündchen. Sind in der Vor-Barmitts-Zeit (montiere die erst, wenns richtig kalt wird) meine erste Wahl bei kalten Temperaturen.

Marco Gios
01.03.2018, 17:34
...

Die hier (https://www.planetx.co.uk/i/q/PXLGWL/planet-x--waterproof-crab-hand-winter-glove) sind meine mit Abstand wärmsten Handschuhe - liegen meist nur im Schrank weil einfach zu warm, dieser Tage mit 2-stelligen Minusgraden habe ich sie mal wieder herausgeholt.

Heute 2:15 Std. unterwegs gewesen bei ~ -5,5 Grad und erbärmlicheisigem Ostwind: Muggelig warme Hände, nach dem Durchkämpfen einer Tiefschneepassage sogar kochend warm und schwitzig. Trotzdem nicht kalt geworden auf der weiteren Fahrt, meist kühlen klamme Klamotten ja kräftig aus, diese Handschuhe zum Glück nicht.

Blechroller67
02.03.2018, 10:30
Heute 2:15 Std. unterwegs gewesen bei ~ -5,5 Grad und erbärmlicheisigem Ostwind: Muggelig warme Hände, nach dem Durchkämpfen einer Tiefschneepassage sogar kochend warm und schwitzig. Trotzdem nicht kalt geworden auf der weiteren Fahrt, meist kühlen klamme Klamotten ja kräftig aus, diese Handschuhe zum Glück nicht.


Die PlanetX-Lobster sind schon fein isoliert, aber auch eben nur das. Ich bekomme da nach 2h schwitzige Pfoten und dann wird es kühl. Abhilfe: Dünne Innenhandschuhe drunter ziehen und die nach 2h wechseln.

simosta
02.03.2018, 12:29
Wer keine Bar Mitts haben will, sollte sich die PEARL iZUMi P.R.O. AmFIB Super Glove (https://www.bike24.de/p1228700.html) Handschuhe mal ansehen.

Sind ähnlich "aero" wie die Mitts und fast so warm (bei gutem Fingerspitzengefühl).

Marco Gios
02.03.2018, 16:02
Die PlanetX-Lobster sind schon fein isoliert, aber auch eben nur das. Ich bekomme da nach 2h schwitzige Pfoten und dann wird es kühl. ...

Wobei das nun ein grundsätzliches Problem ist: Wenn es wirklich zu 100,0 % winddicht und superdupergut für 2-stellige Minusgrade isoliert sein soll, dann ist es auch nicht mehr atmungsaktiv; egal was Mr. Gore und Frau Sympatex versprechen.

Am Körper fällt das nicht so auf, da dank mehrerer Lagen die Feuchtigkeit von Körper weg zumindest in äußere Kleidungsschichten gelangt, an den Händen ist der Aufbau ja etwas flacher. Da sollte man dann wirklich für verschiedene Temperatur-Fenster auch unterschiedliche Handschuhe haben, die eben jeweils gut genug isoliert sind um warmzuhalten aber nicht so doll warm sind, dass man anfängt zu schwitzen.

bulz
02.03.2018, 17:39
Hallo,

ich hoffe, dieses Halbjahr werden ich keine "dicken" Handschuhe mehr benötigen, aber der nächste Winter kommt bestimmt und daher habe ich mir Bar Mitts und die PlanetX Handschuhe bestellt.

Danke für die sachdienlichen Hinweise!

bulz

heatric
20.03.2018, 06:40
Weil sie auch hier schon mehrfach erwähnt wurden hab ich mir die lobster von planetx bestellt. Sind letzte Woche gekommen, waren eigentlich für nächsten Winter gedacht, dass ich sie so schnell doch noch brauch hab ich nicht gedacht.
Heute Morgen also bei -6°C damit ca. 40 Minuten zur Arbeit gefahren. So ganz haben sich meine Erwartungen dabei nicht erfüllt. Zum Schluss wurden die Fingerspitzen dann doch ganz schön kalt, viel länger hätte das nicht gehen sollen.
Naja so sind die Empfindungen halt bei allen verschieden.
Was Fingerhandschuhe betrifft sind das bisher trotzdem die besten in meiner Sammlung. Bei Temperaturewn so wie heute werd ich wohl noch weiter mit meinen Fäustlingen fahren müssen, die sind da noch ein wenig wärmer.
Trotzdem eine ganz klare Empfehlung von mir. Bei dem Preis muss man die einfach kaufen.
Ich hoffe jetzt nur noch, dass sie nach ein paar mal tragen nicht gleich auseinanderfliegen.

Grüße Reinhold

Casul
20.03.2018, 08:32
ich habe mir jetzt mal Skihandschuhe ("extra warm") bestellt. Ja, geht schon besser. Aber es geht hier nicht wie bei anderen, ich bin schlichtweg zu empfindlich.
Nach dem drölfzigsten Versuch und nun schon ein paar 100 Euronen sehe ich es ein: Ich brauche etwas anderes.
Nun schaue ich nach beheizbaren Handschuhen.
Dann habe ich endgültig Ruhe. Kostet in der Anschaffung etwas mehr, aber ansonsten muss ich mir darüber keine Sorgen mehr machen.

DaPhreak
20.03.2018, 08:36
... Ich brauche etwas anderes.
...

Genau, Bar Mitts.

...Dann habe ich endgültig Ruhe. ...
Richtig.

Casul
20.03.2018, 11:08
nein, ich glaube, ich friere auch mit bar mitts.
Ich behaupte, damit friere ich auch. Irgendwelche beheizbaren kommen mir ins Haus, dann ist endgültig Ruhe

DaPhreak
20.03.2018, 11:15
nein, ich glaube, ich friere auch mit bar mitts.
Ich behaupte, damit friere ich auch. ...

Ich weiß, dass es anders ist. Jeder, der die Dinger hat, wird Dir das bestätigen.

Aber glaub' doch was Du willst ;)

Edit: http://www.tour-magazin.de/bekleidung/handschuhe/einzeltest-bar-mitts-lenkerfaeustlinge/a17161.html

Joule Brenner
20.03.2018, 11:52
Genau, Bar Mitts.
Wie fährt man damit eigentlich Oberlenker (vllt. kurzzeitig bis die Finger kalt werden) und vor allem Unterlenker (vermutlich im Winter nie)?


Edit: Steht ja in deinem Link zum Testbericht: MINUS Aussehen; nur eine Griffhaltung am Lenker möglich

DaPhreak
20.03.2018, 11:55
Wie fährt man damit eigentlich Oberlenker (vllt. kurzzeitig bis die Finger kalt werden) und vor allem Unterlenker (vermutlich im Winter nie)?

Beides richtig.

Oberlenker wenn die Hände mal zu warm werden. Ansonsten gibt es halt nur die eine Position an den Bremsgriffen. Mich stört das nicht. Hauptsache warme Hände :)

Joule Brenner
20.03.2018, 11:57
Beides richtig.

Oberlenker wenn die Hände mal zu warm werden. Ansonsten gibt es halt nur die eine Position an den Bremsgriffen. Mich stört das nicht. Hauptsache warme Hände :)

Danke, für die flache bis wellige Grundlagenrunde sollte das reichen. Die schnelle Mittelgebirgsabfahrt folgt dann erst im Frühjahr. :)

(Ich bin bislang aber zufrieden mit meinen Handschuhlösungen, selbst bei sehr tiefen Temperaturen.)

Joule Brenner
20.03.2018, 12:04
Oberlenker wenn die Hände mal zu warm werden.

Der Vollständigkeit halber (bin halt neu-gierig ;) ):

Wenn mal ein wärmerer Wintertag dazwischen fällt (hier hatte es einige), wie gehst du dann vor:
A) Viel Oberlenker greifen
B) Dünnere/keine Handschuhe in die Bar Mitts
C) Bar Mitts temporär entfernen (Zeitaufwand?)
D) Zweitrad

craze
20.03.2018, 12:09
Gott sei Dank bin ich an den Händen total unempfindlich. Da reichen mir auch bis -5° dünne Handschuhe. Im Gegensatz zu meinen Füßen :(

Aber mich würden trotzdem die Merino-Handschuhe von Isadore interessieren. Hat jemand damit schon Erfahrungen gesammelt? Zieht es durch die Maschen durch oder ist das relativ winddicht?

https://isadore.com/de/merino-radsport-handschuhe

DaPhreak
20.03.2018, 12:10
Der Vollständigkeit halber (bin halt neu-gierig ;) ):

Wenn mal ein wärmerer Wintertag dazwischen fällt (hier hatte es einige), wie gehst du dann vor:
A) Viel Oberrohr greifen
B) Dünnere/keine Handschuhe in die Bar Mitts
C) Bar Mitts temporär entfernen (Zeitaufwand?)
D) Zweitrad

B,D,C. In der Reihenfolge.

Fahre tatsächlich häufig ganz ohne Handschuhe in den Bar Mitts.

Ans Oberrohr greife ich während der Fahrt aber eher selten. Lenkt sich so schlecht :D

Joule Brenner
20.03.2018, 13:12
...
Ans Oberrohr greife ich während der Fahrt aber eher selten. Lenkt sich so schlecht
Oben korrigiert. :)

maze-m
26.10.2018, 12:44
Hallo zusammen!

Ich bin am überlegen, mir über die Seite des Herstellers die Bar Mitts Extreme Cold (http://www.barmitts.com/products.php?page=external) für den Herbst / Winter zu bestellen, um diese mit meinen alten Shimano STIs zu fahren, wo ja die Schaltzüge nach aussen verlegt sind.

Da ich mir aber auf absehbare Zeit auch gerne nochmal einen Crosser mit wahrscheinlich neuer Shimano- / Sram- oder Campa-Gruppe zulegen werden, wollte ich fragen, ob die die Bar Mitts auch - trotz den Angaben des Herstellers - mit den neuen Gruppen von Shimano, Sram und Campa fahren kann?

Hat das jemand von euch schon ausprobiert und kann das bestätigen, ob das funktioniert?

Zeta
26.10.2018, 21:26
Da ich mir aber auf absehbare Zeit auch gerne nochmal einen Crosser mit wahrscheinlich neuer Shimano- / Sram- oder Campa-Gruppe zulegen werden, wollte ich fragen, ob die die Bar Mitts auch - trotz den Angaben des Herstellers - mit den neuen Gruppen von Shimano, Sram und Campa fahren kann?

Hat das jemand von euch schon ausprobiert und kann das bestätigen, ob das funktioniert?


Die Website will damit wohl sagen, dass man die BM auch mit den aussengeführten Schaltzügen fahren kann (weil sie für deren Durchführung eine Öffnung haben) - ich sehe nicht, warum das nicht mit allen anderen Bremsschalthebeln auch gehen sollte. Die erwähnen das vermutlich extra, weil die STIs mit Aussenzügen ja schon etwas älter sind.

Elmar fährt m. W. seit Jahren Barmitts (und verkauft die auch (noch?)) und wird alles Notwendige dazu sagen können. Interessanter Preis übrigens auf der von dir angegebenen Website...



Zeta

maze-m
26.10.2018, 22:37
Die Website will damit wohl sagen, dass man die BM auch mit den aussengeführten Schaltzügen fahren kann (weil sie für deren Durchführung eine Öffnung haben) - ich sehe nicht, warum das nicht mit allen anderen Bremsschalthebeln auch gehen sollte. Die erwähnen das vermutlich extra, weil die STIs mit Aussenzügen ja schon etwas älter sind.

Elmar fährt m. W. seit Jahren Barmitts (und verkauft die auch (noch?)) und wird alles Notwendige dazu sagen können. Interessanter Preis übrigens auf der von dir angegebenen Website...



Zeta

Danke dir für deine Ausführung, aber ich habe derweil auch mal den Hersteller direkt angeschrieben mit meiner Frage:



Hi!

I wanna buy your Bar Mitts "Extreme Cold - for external cables" for my Older Shimano 2x10-speed groupset.
Is it also possible to use this one on an Camapgnolo Groupset or do I have to buy the Bar Mitts "Extreme Cold - for internal cables"?

Thanks for your reply and best regards,

Matthias


....und auch gleich die folgende Antwort bekommen:



Hi Matthias, You will be able to use them on the Campy also. Just won’t need to use the zipper.

Thanks
Ward


Aufgrund dessen, hab ich mir gleich die Bar Mitts "Extreme Cold - for external cables" bestellt und bin sehr sehr gespannt, wie die sind :)

Zeta
26.10.2018, 22:50
Aufgrund dessen, hab ich mir gleich die Bar Mitts "Extreme Cold - for external cables" bestellt und bin sehr sehr gespannt, wie die sind :)


Das bestätigt ja meinen "Verdacht"...

Berichte doch mal bei Gelegenheit über die Lieferabwicklung und das Handling der Barmitts - ich liebäugele auch schon längere Zeit damit.



Zeta

maze-m
26.10.2018, 23:03
Das bestätigt ja meinen "Verdacht"...

Berichte doch mal bei Gelegenheit über die Lieferabwicklung und das Handling der Barmitts - ich liebäugele auch schon längere Zeit damit.



Zeta


Klar, sehr gerne! Zur Lieferung kann ich schonmal so viel sagen, dass man über Paypal bezahlt und Sie ja weltweit "For Free" liefern.
Ich bin nur mal gespannt, ob die Bar Mitts so durch den Zoll kommen, wüsste aber auch nicht, was dagegen spricht :).....

Bezüglich des Handlings gibts noch Infos. Falls ich's vergessen sollte, gerne einmal dran erinnern ;)....

Maze-M

DaPhreak
27.10.2018, 07:09
...


Aufgrund dessen, hab ich mir gleich die Bar Mitts "Extreme Cold - for external cables" bestellt und bin sehr sehr gespannt, wie die sind :)
Du wirst begeistert sein.

Ich hab die schon viele Jahre, und schwöre drauf.

Zeta
27.10.2018, 13:47
Du wirst begeistert sein.

Ich hab die schon viele Jahre, und schwöre drauf.


Kommt man da problemlos heraus, wenn es "eng" wird?

Schalten kein Problem?

Ich gucke da auch schon seit Jahren drauf, konnte mich aber noch nicht so recht entschliessen...



Zeta

Joule Brenner
27.10.2018, 14:51
Mich erinnern die nach wie vor immer irgendwie an das Iditarod für echte Biker. :D

http://www.iditarodtrailinvitational.com/

Zeta
27.10.2018, 18:51
Mich erinnern die nach wie vor immer irgendwie an das Iditarod für echte Biker. :D

http://www.iditarodtrailinvitational.com/


:D - aber ich befürchte auch, es wird wohl nie kalt genug werden in Schland, um die Dinger zu amortisieren...


Zeta

Zanderschnapper
28.10.2018, 13:30
Hallo zusammen!

Ich bin am überlegen, mir über die Seite des Herstellers die Bar Mitts Extreme Cold (http://www.barmitts.com/products.php?page=external) für den Herbst / Winter zu bestellen

Den Preis von 74,95 USD finde ich ja ganz schön sportlich :eek:
Beim Elmar gibt es die schon für 44,95 €.
Ich weiß allerdings nicht, ob es die Extreme-cold Variante ist.

DaPhreak
29.10.2018, 08:58
Kommt man da problemlos heraus, wenn es "eng" wird?

Schalten kein Problem?

...

Jo, man gewöhnt sich halt dran.

Man hat halt die Hände dann fast ausschließlich an den Bremsgriffen.

Wenn man Oberlenker fährt (weil es zu warm wird :D), und bremsen muss, muss man halt zügig den Eingang treffen. ;)

Schalten geht OK, aber der Hebel hat einen etwas höheren Widerstand, weil er gegen das Neopren gedrückt wird.

Alles kein großes Ding, und die Vorteile überwiegen für mich eindeutig.


Den Preis von 74,95 USD finde ich ja ganz schön sportlich :eek:
Beim Elmar gibt es die schon für 44,95 €.
Ich weiß allerdings nicht, ob es die Extreme-cold Variante ist.

Die sehen genau aus wie unsere, die ich bei Elmar gekauft habe.

maze-m
10.11.2018, 13:24
Das bestätigt ja meinen "Verdacht"...

Berichte doch mal bei Gelegenheit über die Lieferabwicklung und das Handling der Barmitts - ich liebäugele auch schon längere Zeit damit.



Zeta


Du wirst begeistert sein.

Ich hab die schon viele Jahre, und schwöre drauf.


Gibt ein Mini-Update bezüglich der Bar Mitts... Ich warte leider immernoch auf die Lieferung aus den USA :(... Wenn ich in der Tracking-History des Versenders UDPS gucke, bekomm ich folgedes aufgezeigt:

663539

Ich weiß nicht, ob meine Sendung im Zoll feststeckt oder dergleichen :/... Hatte von euch auch schonmal jemand sowas?

Maze-M

Zeta
10.11.2018, 15:49
Gibt ein Mini-Update bezüglich der Bar Mitts... Ich warte leider immernoch auf die Lieferung aus den USA :(... Wenn ich in der Tracking-History des Versenders UDPS gucke, bekomm ich folgedes aufgezeigt:

663539

Ich weiß nicht, ob meine Sendung im Zoll feststeckt oder dergleichen :/... Hatte von euch auch schonmal jemand sowas?

Maze-M


Ja, die Sendung wird nach Entladung aus dem Frachtflugzeug beim Zoll zwecks Prüfung zwischengelagert worden sein (in Nidda/Hessen vermutlich). Das ist das übliche Vorgehen. Es kann jetzt ein paar Tage bis zu zwei Wochen bis zur Endzustellung dauern. Oft wird das genaue Zustelldatum nicht mehr geliefert - der Zusteller steht dann irgendwann plötzlich vor der Tür.


Zeta

DaPhreak
10.11.2018, 22:34
Hatte meine beim Elmar gekauft. Hat der die eigentlich nicht mehr?

Naja, aktuell ist es ja noch nicht so dringend. ;)

maze-m
14.11.2018, 23:00
Ja, die Sendung wird nach Entladung aus dem Frachtflugzeug beim Zoll zwecks Prüfung zwischengelagert worden sein (in Nidda/Hessen vermutlich). Das ist das übliche Vorgehen. Es kann jetzt ein paar Tage bis zu zwei Wochen bis zur Endzustellung dauern. Oft wird das genaue Zustelldatum nicht mehr geliefert - der Zusteller steht dann irgendwann plötzlich vor der Tür.

Zeta

Hmm, hattest du schon häufiger in den USA bestellt und kam das dann bei dir auch vor? Ich mein, nicht das ich nachher noch Zollgebühren oder so zahlen muss. Zudem ändert sich in ~2 Wochen meine Adresse, da meine Frau und ich dann umziehen. Ich hoffe schon, dass bis dahin meine Bestellung dann auch da ist :eek::confused:....


Hatte meine beim Elmar gekauft. Hat der die eigentlich nicht mehr?

Naja, aktuell ist es ja noch nicht so dringend. ;)

Ehrlich gesagt hab ich vom Elmar hier das erste Mal gehört. Normalerweise bestelle ich alles - soweit es das nicht a la "Support-your-local-Dealer" hier vor Ort gibt - bei bike24 oder bei Rose. Aber ich glaub die Bar Mitts sind schon eher "Exoten" hier in Deutschland :rolleyes::rolleyes:...

Joule Brenner
14.11.2018, 23:58
Ehrlich gesagt hab ich vom Elmar hier das erste Mal gehört.

:eek:

Willkommen im Tour-Forum! :D

Zanderschnapper
15.11.2018, 05:34
Ich habe mich jetzt erst mal für die Billigvariante aus China entschieden und warte auf die Lieferung.
Angeblich ist 5mm dickes Neoprene verarbeitet - kosten 12,48 € zzgl. 2 € Versand.