PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Taschenlampen-Thread



PAYE
02.03.2018, 09:16
Da es bislang hier offensichtlich keinen Taschenlampen-Faden gibt mache ich mal einen auf.


Bei mir entstand Bedarf für ein Upgrade der im Haushalt verwendeten Taschenlampen (neben Fahrradbeleuchtung und Stirnlampen). In manchen Situationen ist mir eine Taschenlampe doch sympathischer als die Stirnlampe.

Anforderungen:


1x eine kleine leichte kompakte wiederaufladbare Lampe, die in die Hosentasche passt
1x eine mittelgroße kräftige Leuchte, die wiederaufladbar sein soll



Ausführung sollte hochwertig sein, Preis erstmal sekundär, Technik auf aktuellem Stand.

Bei der kleinen Leuchte fiel mir die Ledlenser T² sehr positiv auf, da die Ausführung hochwertig gemacht ist:

https://www.amazon.de/dp/B00MNKA492/ref=pe_3044161_185740101_TE_item


Für die mittelgroße Lampe steht die günstigere Anker LC90 LED Taschenlampe, IP65 Wasserfest, Super Helle 900 Lumen CREE LED (https://www.amazon.de/dp/B01KH2JP5G/ref=pe_3044161_185740101_TE_item) einer LED Lenser P7R (https://www.amazon.de/dp/B016P27MGG/ref=pe_3044161_185740101_TE_item) gegenüber, welche etwa doppelt so teuer ist bei technisch vergleichbarer Leistung. :krabben:

Die amazon Bewertungen habe ich natürlich gelesen.


=> Was für Taschenlampen verwenden die Forumisten?

Vermutlich bin ich nicht der Einzige, der sowas im Haushalt verwendet...?

rumplex
02.03.2018, 09:19
=> Was für Taschenlampen verwenden die Forumisten?

Vermutlich bin ich nicht der Einzige, der sowas im Haushalt verwendet...?

Mein akkubetriebenen Fahrradlampen.

zwartrijder
02.03.2018, 09:20
In der Arbeit habe ich diese bekommen:

https://m.blackshadow.at/item/37303331


und privat verwende ich die maglite:

https://www.distrelec.at/de/led-3c-led-taschenlampe-131-lm-schwarz-mag-lite-st3d016/p/18095382?q=*&filter_Buyable=1&filter_Manufacturer=Mag-Lite&page=6&origPos=6&origPageSize=25&simi=99.65&manufacturerCode=man_mgl

derluebarser
02.03.2018, 09:21
Mein akkubetriebenen Fahrradlampen.

+1

für die wenigen Momente, bei denen ich mobiles Licht benötige, völlig ausreichend und stets verfügbar ;)

marvin
02.03.2018, 09:22
Ich bin ja schon alt. Zu meiner Jugend gab es nur eine Taschenlampe. Maglite.
Heutzutage mit LED und gefühlt ewiger Leuchtdauer im Batteriebetrieb.

Bzgl. aufladbar:
Wer - wie wohl die meisten Leute - Taschenlampen nur sporadisch benutzt, ist IMHO mit Batteriebetrieb besser bedient. Akkus sind im Bedarfsfall entweder entladen oder schon längst kaputt.
Wichtig dabei: 1-2x im Jahr aufschrauben und kontrollieren, ob auch keine Batterie ausläuft - das hat mir mal eine Maglite gekillt.

craze
02.03.2018, 09:31
Viel Geld würde ich heutzutage nicht mehr ausgeben. Aus China direkt bekommt man sowas für'n Appel und ein Ei.

Spontan springt mich z. B. sowas an https://de.aliexpress.com/item/SHENYU-Baseball-Bat-LED-Flashlight-2000Lumens-Super-Bright-for-Emergency-and-Self-Defense/32792015169.html?spm=a2g0x.search0104.3.30.3c48579 588NXxD&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_5_10320_10 152_10321_10065_10151_10344_10068_10342_10547_1034 3_10322_10340_10341_10548_10193_10194_10084_10083_ 10618_10304_10307_10302_5711211_10180_10313_10059_ 10184_10534_100031_10319_10103_10627_10626_10624_1 0623_10622_10186_5722411_10621_10620_5711311-5722411_10620,searchweb201603_25,ppcSwitch_2&algo_expid=29738740-3264-4790-9014-3bef0261677b-4&algo_pvid=29738740-3264-4790-9014-3bef0261677b&priceBeautifyAB=0

BOW82
02.03.2018, 09:36
ich hab als mittelgroße die Fenix UC30 und die Fenix RC15 anzubieten

beide am Rad sowie auch abseits in Verwendung

RC15:

https://www2.pic-upload.de/img/34927561/20180302_094147.jpg (https://www.pic-upload.de)

bulz
02.03.2018, 17:50
Hallo,
als Notfalllösung habe ich bei längeren Touren zwei Teile angeschaft:

Olight S1R Baton LED-Taschenlampe
642486

Die Taschenlampe ist nicht für Nachttouren geeignet, aber bei einsetzender Dämmerung wird man gut gesehen.
Batterielaufzeiten: 30 Min (900 lm), 60 Min (300 lm), 4,5 h (60 lm), 33 h (12 lm), 15 d (0,5 lm)

Mit dem Silikonband kann man gut die Taschenlampe am Lenker befestigen.

Hans_Beimer
02.03.2018, 19:10
Meine kleine Fenix war ihr Geld wert. Die bin ich etliche Jahre regelmäßig gefahren und hatte sie gerne beim Spaziergang im Dunkeln dabei. Die China-Böller sind zwar unschlagbar billig für die Lichtleistung. Leider waren sie bei mir spätestens nach 1-2 Jahren kaputt. Die Elektronik versagt dann und die Dinger fangen an zu schwächeln und zu blinken.

Itsme
03.03.2018, 20:49
Würde empfehlen, keine Lampe mit eingebautem Akku zu kaufen. Wenn der Akku defekt ist, rentiert sich ein Austausch meist nicht mehr. Zudem sind häufig die Ladegeräte für diese Lampen schlecht.

PAYE
04.03.2018, 07:38
Würde empfehlen, keine Lampe mit eingebautem Akku zu kaufen. Wenn der Akku defekt ist, rentiert sich ein Austausch meist nicht mehr. Zudem sind häufig die Ladegeräte für diese Lampen schlecht.


Das dürfte bei den meisten Taschenlampen mittlerweile unproblematisch sein, da zumeist ein ersetzbarer Rundakku vom Typ 18650 verwendet wird, der nicht teuer ist, jedoch sehr leistungsfähig.

z.B.
Panasonic Akku NCR18650B 3,7V 3400mAh

https://www.amazon.de/Panasonic-Akku-NCR18650B-3400mAh-401023-grau/dp/B00AIOH9VG/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1520145040&sr=8-8&keywords=akku+18650

Viele Lampen bringen eine Ladefunktion über USB mit, die den Akku in der Lampe auflädt. Hier ist bei hochwertigen Lampen von sinnvoller elektronischer Lade-Steuerung auszugehen, zumal der Ladevorgang beendet wird sobald der Akku voll ist. Refresh etc. ist natürlich hochwertigen Ladegeräten vorbehalten.

MartinRa
04.03.2018, 09:59
Ich verwende seit 2 Jahren
Fenix PD 35 Tac
2x Panasonic 18650er Akkus
Nitecore D2 Ladegerät
Twofish Lampenhalter

Ich bin mit de Lampe sehr zufrieden und die angegebenen Laufzeiten werden übertroffen. Ich verwende die Lampe im Haus und auch zum Radfahren, die Twofish halterung ist aus Gummi, passt auf alle Lenker und schützt die Lampe auch gut vor Vibrationen.
Bei 30kmh im flachen reicht schon die Zweite Leuchtstufe und da hält der Akku über 30Stunde.

Am MTB verwende ich dann noch eine China Lampe am Helm zusätzlich. Ich hab auch immer noch ein kleines Lezyne Blinklicht mit, das reicht um durch die Statt zu fahren, im Freiland dann Feuer frei.

delirium
04.03.2018, 10:04
Also von allen Ledlenser die ich bisher in der Hand hatte kann ich nur Gutes berichten, wobei dein genanntes Modell nicht dabei war.

PAYE
04.03.2018, 10:21
Also von allen Ledlenser die ich bisher in der Hand hatte kann ich nur Gutes berichten, wobei dein genanntes Modell nicht dabei war.

Da mir die T² sehr gut gefiel bezüglich Verarbeitung und Detailliebe habe ich mir nun die P7R auch bestellt.

Itsme
04.03.2018, 20:52
Das dürfte bei den meisten Taschenlampen mittlerweile unproblematisch sein, da zumeist ein ersetzbarer Rundakku vom Typ 18650 verwendet wird, der nicht teuer ist, jedoch sehr leistungsfähig.

z.B.
Panasonic Akku NCR18650B 3,7V 3400mAh

https://www.amazon.de/Panasonic-Akku-NCR18650B-3400mAh-401023-grau/dp/B00AIOH9VG/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1520145040&sr=8-8&keywords=akku+18650

Viele Lampen bringen eine Ladefunktion über USB mit, die den Akku in der Lampe auflädt. Hier ist bei hochwertigen Lampen von sinnvoller elektronischer Lade-Steuerung auszugehen, zumal der Ladevorgang beendet wird sobald der Akku voll ist. Refresh etc. ist natürlich hochwertigen Ladegeräten vorbehalten.

Das Problem ist, dass selbst bei hochwertigen Lampen teilweise schlechte Ladeelektronik verbaut ist. Für die verbaute Ladeelektronik gibt es kaum Tests, bei externen Ladegeräten kann man sich die passenden suchen. Zudem ist die Ladefunktion fast immer deutlich langsamer wie mit externen Ladegeräten. Gerade bei 18650er Akkus gibts hier ja einen große Auswahl an externen Ladegeräten. Aber Refresh ist bei 18650 nicht notwendig bzw. sogar schädlich.

schmadde
05.03.2018, 06:19
Die China-Böller sind zwar unschlagbar billig für die Lichtleistung. Leider waren sie bei mir spätestens nach 1-2 Jahren kaputt. Die Elektronik versagt dann und die Dinger fangen an zu schwächeln und zu blinken.

Kann ich nicht bestätigen. Hab so eine Billig-Lampe für <10€ von Dealextreme seit bestimmt 15 Jahren - lässt sich mit 2xAA oder 1x14500 LiIon betreiben und funktioniert immer noch wunderprächtig. Hatte als Zweitlampe mal eine vom Aldi gekauft, die war nach ein paar Wochen kaputt, weil sich die Linse rausgelöst hat :(
Also lieber direkt beim Chinesen kaufen.
Falls die Elektronik kaputt sein sollte, die kann man für ein paar Cent bei DX et al. nachkaufen, sind meist "Drop in replacements" weil rund und selber Durchmesser wie die LiIon Zellen.

pinguin
05.03.2018, 07:05
Ich bin viele Jahre gut mit einer Fenix LD20 unterwegs gewesen (Hosentasche, Camping, Helmleuchte usw.). Nun gibt es offensichtlich für diese Lampe (erste Generation) von mehreren keine Leuchtmittel mehr (bin da schon länger am Suchen).

D.h. ich habe in eine Walter mit rund 900 Lumen investiert (örtliches Waffengeschäft) und bin sehr zufrieden. Passt immer noch in die Hosentasche, läßt sich mit, ich glaube vier verschiedenen Batterie/Akkkukombinationen betreiben und macht auf dem Helm ein Schweinelicht. Genaue Bezeichnung weiß ich jetzt nicht, kann ich aber nachschauen, gelegentlich. Preis um die 80 Euro inkl. allem Zubehör.

Ansonsten steht im Hausgang eine Maglite, mit der man einen Einbrecher erschlagen könnte. Mono-Zellen. Das Ding habe ich seit 40 Jahren. Hat wohl das ewige Leben.

mgabri
05.03.2018, 08:40
Ich bin viele Jahre gut mit einer Fenix LD20 unterwegs gewesen (Hosentasche, Camping, Helmleuchte usw.). Nun gibt es offensichtlich für diese Lampe (erste Generation) von mehreren keine Leuchtmittel mehr (bin da schon länger am Suchen).

Was suchst du denn genau? Die LED? Oder den Treiber? Ich hab ne LD20 bei der sich der Treiber verabschiedet hat.

pinguin
05.03.2018, 08:57
Was suchst du denn genau? Die LED? Oder den Treiber? Ich hab ne LD20 bei der sich der Treiber verabschiedet hat.

Wenn ich das wüßte. Die Lampe geht halt nicht mehr. Denke zunächst, "Birne" kaputt. Oder ist das nicht so einfach?

schmadde
05.03.2018, 11:56
Wenn ich das wüßte. Die Lampe geht halt nicht mehr. Denke zunächst, "Birne" kaputt. Oder ist das nicht so einfach?

LEDs gehen nicht kaputt, wenn sie nicht ausserhalb ihrer Spezifikationen betrieben werden. Die werden nur mit der Zeit immer dunkler. Da wird wohl die Elektronik kaputt sein. Nicht dass es einen Unterschied machen würde, denn die LEDs sind da ja idr fest draufgebacken, als SMD Version.

pinguin
05.03.2018, 14:26
OK, dann suche ich da erst gar nicht weiter. Habe ja was Neues :D

PAYE
05.03.2018, 18:00
Was lese ich da bei einem Newbie gerade:


Hallo,

ich besitze weit über 80 verschiedene Taschenlampe und benutze am Fahrrad diese (Taschen)Lampe:
...

Grüße
Zappie


:Applaus: :Applaus: :Applaus:


Das könnte für fulminante Erhellung auch in diesem Thread führen...!

PAYE
28.10.2018, 06:59
Da es bislang hier offensichtlich keinen Taschenlampen-Faden gibt mache ich mal einen auf.


Bei mir entstand Bedarf für ein Upgrade der im Haushalt verwendeten Taschenlampen (neben Fahrradbeleuchtung und Stirnlampen). In manchen Situationen ist mir eine Taschenlampe doch sympathischer als die Stirnlampe.

Anforderungen:


1x eine kleine leichte kompakte wiederaufladbare Lampe, die in die Hosentasche passt
1x eine mittelgroße kräftige Leuchte, die wiederaufladbar sein soll



Ausführung sollte hochwertig sein, Preis erstmal sekundär, Technik auf aktuellem Stand.

Bei der kleinen Leuchte fiel mir die Ledlenser T² sehr positiv auf, da die Ausführung hochwertig gemacht ist:

https://www.amazon.de/dp/B00MNKA492/ref=pe_3044161_185740101_TE_item


Für die mittelgroße Lampe steht die günstigere Anker LC90 LED Taschenlampe, IP65 Wasserfest, Super Helle 900 Lumen CREE LED (https://www.amazon.de/dp/B01KH2JP5G/ref=pe_3044161_185740101_TE_item) einer LED Lenser P7R (https://www.amazon.de/dp/B016P27MGG/ref=pe_3044161_185740101_TE_item) gegenüber, welche etwa doppelt so teuer ist bei technisch vergleichbarer Leistung. :krabben:

Die amazon Bewertungen habe ich natürlich gelesen.


=> Was für Taschenlampen verwenden die Forumisten?

Vermutlich bin ich nicht der Einzige, der sowas im Haushalt verwendet...?


Nach einem guten halben Jahr der Nutzung dieser 3 Taschenlampen nun ein kleines Fazit:

Anker:
bietet erstaunlich viel für kleines Geld! Gut verarbeitet, einen Spitzen-Akku (3400 mAh) verbaut, vernünftige Lichtverteilung.

LedLenser:
hochwertiger verabeitet als Anker, eine noch homogenere Ausleuchtung bei geringfügig mehr Lumen, dafür einen (austauschbaren) Akku mit weitaus geringerer Kapazität (2200 mAh) verbaut; mehr als doppelter Preis gegenüber Anker.
Es lohnt sich IMHO nur für Technik-Genießer diesen Aufpreis zu zahlen.

Zappie
28.10.2018, 09:47
Wer ein bisschen tiefer in die Materie einsteigen möchte:

https://www.taschenlampen-forum.de/

Aber bitte nicht mich dafür verantwortlich machen, wenn sich urplötzlich die Anzahl der erworbenen Lampen erhöhen wird :D :) :Applaus:

PAYE
28.10.2018, 09:49
:)

Ist vermutlich in der Summe billiger als schönen Uhren zu sammeln.
Und auch erhellender. :D

Zappie
28.10.2018, 10:18
Uhren hatte ich zu Beginn meiner Taschenlampen-Ära schon genug, ...... :D

Innerhalb der letzten drei Jahre wurde zwar die Taschenlampe nicht neu erfunden, aber doch "sehr deutlich" weiterentwickelt, so dass auch relativ kleine Lampen, wenn auch nur für kurze Zeit, um die 3 bis 4.000 lm !!! raushauen können, die Akkus intern per USB ladbar sind und sogar noch locker in normal große Jackentaschen passen, ..........
Die LEDs in diesen Lampen hören nahezu immer auf den Namen XHP 70.2 - falls es für den Einen oder Anderen interessant sein sollte.

Itsme
29.10.2018, 18:59
Eine gute und ziemlich günstige Lampe ist auch die Convoy S2+
Die gibts bei Gearbest immer mal wieder für ca 8 Euro
https://de.gearbest.com/led-flashlights/pp_44144.html

Thunderbolt
29.10.2018, 19:55
3-Zellen Mag-Lite auf Led umgebaut.

Wer mir nachts im Flur begegnet, frisst sie quer.

Nordwand
29.10.2018, 21:20
auch mal ein bißchen gestöbert und bei dieser hier hängen geblieben :D

Olight X7R Marauder


https://www.youtube.com/watch?v=yHI6kFa_A0Q

Zanderschnapper
30.10.2018, 05:26
auch mal ein bißchen gestöbert und bei dieser hier hängen geblieben :D

Olight X7R Marauder




289€ - alles klar :Applaus::Applaus:

Nordwand
30.10.2018, 09:33
289€ - alles klar :Applaus::Applaus:

nun ja dafür ordentlich Leistung :)

PAYE
30.10.2018, 15:22
289€ - alles klar :Applaus::Applaus:


Na komm, am Fahrrad zuckt man nicht mal mit der Wimper bei solche Beträgen.

12.000 Lumen für 289 € ist ja lediglich 24 € für 1000 Lumen. :Applaus:
Das ist wirklich preiswert im Vergleich zur Konkurrenz. Und du musst nicht 12 dieser Leuchtprügel mitschleppen ... ;)

Zanderschnapper
30.10.2018, 18:52
Na komm, am Fahrrad zuckt man nicht mal mit der Wimper bei solche Beträgen.

12.000 Lumen für 289 € ist ja lediglich 24 € für 1000 Lumen. :Applaus:
Das ist wirklich preiswert im Vergleich zur Konkurrenz. Und du musst nicht 12 dieser Leuchtprügel mitschleppen ... ;)

289 Öcken sind in Bezug auf die Lumenzahl ein wirklicher Schnapper :D:D