PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbon-Felge muss ich mir Sorgen machen?



Ner0X
02.03.2018, 23:29
Hallo, mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich hoffe ich könnte mir weiterhelfen. :D

Ich habe vor kurzem einen gebrauchten Carbon-Laufradsatz gekauft. Es handelt sich um das Modell Vision Trimax TC50, aber das nur am Rande. Vielmehr ist mir eine Materialfehler aufgefallen, der mir zu denken gibt. Auf der Bremsflanke des Hinterrades ist eine Beschädigung zu erkennen (siehe Foto). Ich vermute sie stammt daher, dass der Vorbesitzer damit unachtsamerweise den Bordstein runtergefahren ist. Er gab jedoch an, dass der Laufradsatz lediglich "normale Gebrauchsspuren" hat.

Während des Bremsens ist nichts zu spüren. Was meint ihr dazu - sollte ich mir Sorgen machen?

Danke für eure Meinungen!

642492

bergschnecke
03.03.2018, 08:06
Unbedenklich.

zwartrijder
03.03.2018, 09:22
Finger weg - einfach fahren.

Ner0X
03.03.2018, 09:24
Danke zunächst mal!

Ich befürchte nicht direkt eine Instabilität der Felge sondern eher Auflösungserscheinungen. Also so etwas wie ein Abblättern der Beschichtung auf der Bremsflanke.

Die Idee mit dem Kleber würde die Schadstelle zumindest glätten, damit sie kein Ansatzpunkt für eventuelles Abblättern wäre.

Wäre 5min Expoxy vielleicht auch eine Idee? https://bindulin-shop.de/de/produkt/kleber/bindulin_5-min-epoxy-kleber_20g_tuben__EPX5.html

zwartrijder
03.03.2018, 09:27
Den Kleber kannst du nehmen - aber wenn du nicht 100% arbeitest wird dir ein Bremsruckeln bleiben - und das wird dich mehr ärgern als diese kleine Schramme.
Ich würde das LR einfach fahren und den "Schaden" beobachten - eventuell markieren, dann siehst du ob es sich weiterentwickelt.

Ner0X
03.03.2018, 09:56
Damit sind wohl die zwei Optionen auf dem Tisch. Entweder fahren und beobachten oder Kleben und Föhnen und möglicherweise eine Bremsruckeln riskieren.

Das mit dem Ruckeln wäre wirklich ärgerlich. Ich hatte mal ein Vorderrad, das geruckelt hat; keine angenehme Sache.

Ich glaube ich werde die Sache erst einmal etwas beobachten und falls sich etwas tun sollte auf die Idee mit dem Epoxy oder 2k-Kleber und dem Föhn zurück kommen.

Vielen Dank soweit für die Hilfe. :D

magicman
03.03.2018, 10:53
hatte vor 10 Jahren mal ein Scheibenlaufrad da war die Bremsflanke weitaus schlimmer beschädigt.
Hab das ganze mit Epoidharz aufgefüllt und plan geschmirgelt , Bremsverhalten tadellos und gehalten hats auch.

marvin
03.03.2018, 14:34
Wenn du ein guter Schrauber bist und es dich optisch stört, kannst du es mit 2K Kleber füllen und plan schleifen, falls das nicht plan wird, hast du aber ein Ruckeln beim Bremsen.
Technisch natürlich absolut unbedenklich, wäre auch schlimm, wenn Carbon bei jedem Kratzer direkt Probleme macht. :-)
Hab ich neulich erst an etlichen Stellen eines Zipp 303 VR gemacht.
Das hatte bei der üblen Regen-Transalp 2017 etwas gelitten und sah an einigen Stellen ähnlich aus.
Problem ist halt, dass solche "offenen" Stellen zu einem erhöhten Bremsbelagverschleiss führen, deswegen habe ich die mit UHU Plus Endfest gekittet und das ganze anschliessend mit einem extra dafür gebauten "Schleifkarussell :D*" plan geschliffen.

*Hab mir aus Aluprofil einen Arm gebaut, der in der Nabenachse befestigt wird und der einen kleinen Kunststoffblock reproduzierbar plan auf einer Kreisbahn über die Bremsflanke führt. Auf den Kunststoffblock habe ich dann Nass-Schleifpapier geklebt.
Der Aufwand lohnt sich aber nur, wenn man viele Stellen ausbessert. Eine einzelne kleine Stelle kann man natürlich auch von Hand schleifen.