PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbon Laufradsatz tubular bis 1.300 gr max. 40 mm hoch - welchen kaufen ?



Teufelchen
03.03.2018, 16:04
Halo

Mir schwirrt ein neues Projekt im Kopf rum. Möchte mir noch ein schickes Rad (konventionelle Bremsen - keine Disc) aufbauen.

Ich habe schon einige Carbonis in 25 mm Höhe ; Lighties habe ich auch.

Sehr gerne würde ich mit 35mm hohe Boras kaufen , hatte die 50er schon und war echt zufrieden damit. Jetzt mir der neuen Bremsflanke sind die ja wohl eher noch besser (meine hatten immer wieder mal gequietscht - soll jetzt j weg sein ; bin ich da richtig informiert?)

Weiterhin sind die Cosmic Ultimate ja auch nicht zu verachten - wozu würdet ihr mir raten ; höher als 40 mm sollten die Felgen nicht sein, max. 1.300 gr. strebe ich an.

Bin gespannt auf eure Tipps.

Gruss und einen schönen Rest-Samtag.
Klaus

Schmittler
03.03.2018, 16:14
33 mm zu flach? Dezente Optik, 1221 Gramm mit "schweren" 240er Naben:

https://c1.staticflickr.com/5/4600/39125508282_612a2ef979_b.jpg

mcwipf
03.03.2018, 16:24
Roval 32 CLX Tubular. Laut Homepage 1155 Gr.

Algera
03.03.2018, 16:39
Die Mavic Cosmic Carbone Ultimate halte ich für eine überlegenswerte Wahl.

Diese Laufräder habe ich an zwei Rädern und bin damit zufrieden.



http://fs1.directupload.net/images/180303/neueu2pj.jpg (http://www.directupload.net)

Trek Madone 6.9




http://fs1.directupload.net/images/180303/ygmuf9e3.jpg (http://www.directupload.net)

Scott Addict Team Issue

sevenm
03.03.2018, 17:34
33 mm zu flach? Dezente Optik, 1221 Gramm mit "schweren" 240er Naben:

https://c1.staticflickr.com/5/4600/39125508282_612a2ef979_b.jpg

Hübsches Rad insgesamt! Wo gibt mehr dazu?

Noch eine Empfehlung hinsichtlich LRS: Pac35 Felge bei Light-Wolf auf Chris King aufgespeicht, 1245g als Tubular! Bilder kann ich noch machen!

cryptocat
03.03.2018, 19:29
Mit Boras macht man nichts falsch, höchstens etwas teuer sind sie.

Teufelchen
05.03.2018, 09:04
sonst keine Empfehlungen mehr ?

rotohr
05.03.2018, 09:35
Vielleicht Leeze CT 38 ?

hate_your_enemy
05.03.2018, 09:43
Corima Viva

kapi
05.03.2018, 10:24
Ich bin grundsätzlich gar kein Mavic Fan, aber ich muss zugeben, dass die Ultimates die besten Laufräder sind die ich je hatte (und ich hatte schon fast alles Lightweight, Bora, EC90, C40,.....)

Mittlerweile hab ich mir einen zweiten Satz gekauft, jeweils gebraucht unter 1000 EUR.

Wenn die Ultimates von den Eckdaten in Frage kommen, dann eine klare Empfehlung!

Alex_SI
05.03.2018, 10:57
sonst keine Empfehlungen mehr ?

Zipp 202 Tubular

lowrider01
05.03.2018, 11:49
Wenn jemand so bittet:
Rolf Prima TdF4SL (https://rolf-prima.de/laufraeder/strasse), 42 mm hoch und mit 1195g angegeben

Teufelchen
05.03.2018, 14:15
Wenn jemand so bittet:
Rolf Prima TdF4SL (https://rolf-prima.de/laufraeder/strasse), 42 mm hoch und mit 1195g angegeben

Rolf hatte ich garnicht mehr auf dem Schirm - der Preis ist aber auch satt € 2.499,-- :heulend:

luesche
05.03.2018, 14:58
Hallo,

einen ausführlichen und garantiert nicht werbefinanzierten Test der Bora Schlauchreifen findest du in unserem Blogbeitrag:

https://blog.cycling-adventures.org/campagnolo-bora-one-35-schlauchreifen/

Ev. hilft dir das weiter. Viel Glück bei deiner Entscheidung und viel Fahrspass in der neuen Saison

Lukas

Teufelchen
05.03.2018, 15:11
Hallo,

einen ausführlichen und garantiert nicht werbefinanzierten Test der Bora Schlauchreifen findest du in unserem Blogbeitrag:

https://blog.cycling-adventures.org/campagnolo-bora-one-35-schlauchreifen/

Ev. hilft dir das weiter. Viel Glück bei deiner Entscheidung und viel Fahrspass in der neuen Saison

Lukas

Hallo Lukas und vielen Dank für Deinen Beitrag.

Ich hatte die Boras in 50er Höhe schon und war top zufrieden damit. Die Verarbeitung begeistert immer wieder... Schon gut möglich dass es wieder ein Satz Bora's wird...

Pedalierer
05.03.2018, 15:20
Hallo,

einen ausführlichen und garantiert nicht werbefinanzierten Test der Bora Schlauchreifen findest du in unserem Blogbeitrag:

https://blog.cycling-adventures.org/campagnolo-bora-one-35-schlauchreifen/

Ev. hilft dir das weiter. Viel Glück bei deiner Entscheidung und viel Fahrspass in der neuen Saison

Lukas

Die Boras haben keine Aluspeichen (zum Glück).

mendel
05.03.2018, 15:20
Würde auch immer wieder Boras nehmen.

Schmittler
05.03.2018, 15:48
Wenn einem das Einspeichmuster gefällt...

mendel
05.03.2018, 15:50
Wenn einem das Einspeichmuster gefällt...

Ansonsten halt Fulcrum...

Schmittler
05.03.2018, 15:52
Das Muster bleibt aber gleich, wenn auch nicht ganz so ausgeprägt. Aber gut, das soll jeder so machen, wie er mag.

•Žarko
05.03.2018, 16:21
Das Muster bleibt aber gleich, wenn auch nicht ganz so ausgeprägt. Aber gut, das soll jeder so machen, wie er mag.

Ich verstehe tatsächlich auch nicht, wie man mit solch einem Muster derart erfolgreich sein kann.
Muss man respektieren oder zumindest akzeptieren.
Nebst den Felgen, die ich dir weiter oben aufgebaut habe, finde ich die 38er Carbonal einfach nur Top bewährt, und technisch sehr gut. Leider für manche schon zu preiswert, als dass sie es ernst nehmen können. Da gehts wieder in den Berech fremdlabeling, der viel rausholen kann.

Enve Felgenringe repräsentieren aus meiner Sicht das beste Gesamtkonzept und Stand des technisch Machbaren
Aufwendig produziert und vor allem mit dem besten mir bekannten crash Replacement und Garantieservice (5 Jahre, auch im Renneinsatz)
Bedauerlich (für Enve), dass ich bis heute tatsächlich noch kein einziges derer (Fertig)Laufräder gesehen habe, welches annehmbar oder zumindest ordentlich eingespeicht war.
Zipp kann das besser, nachdem sie ihre Nabenprobleme offenbar in den Griff bekommen haben. Die recht unbeliebte 202 ist in der Tubular Version allerdings ziemlich schmal und verhältnismässig weich.
Zipp bekommt man zu händlerähnlichen Preisen im Netz. Das ist natürlich ein Vorteil.

vektor
05.03.2018, 22:42
Enve Felgenringe repräsentieren aus meiner Sicht das beste Gesamtkonzept und Stand des technisch Machbaren
Aufwendig produziert und vor allem mit dem besten mir bekannten crash Replacement und Garantieservice (5 Jahre, auch im Renneinsatz)


Also ich bin ziemlich enttäuscht von ENVE. Ich hab einen Satz 3.4 mit CK und dem zweiten Felgenring vorne. Wenn die damals nicht so ein Gemurks mit ihrem Europvertrieb gehabt hätten, wäre das wahrscheinlich schon die dritte oder vierte Felge. Aber so hab ich damals eine Zeit lang warten müssen bis sich jemand der Thematik annimmt. Innerhalb kürzester Zeit kriegt die Bremsflanke Bläschen...das war bei der ersten Felge und auch bei der zweiten so. Habs dann halt hingenommen, mittlerweile hats auch so kleine Flankerl rausgerissen

Eventuell ist das jetzt mit der neuen Bremsflanke besser geworden und ich hab auch nur Pech gehabt, aber bei € 1.000,- pro Felge erwarte ich mir mehr.

Gut..sie sind auch bei wenig Speichen (für mich - wenig PS) hinreichend steif und Seitenwind ist quasi nicht zu spüren, aber einmal schärfer bremsen ist wohl nicht drinnen.

vektor
05.03.2018, 23:19
33 mm zu flach? Dezente Optik, 1221 Gramm mit "schweren" 240er Naben:

https://c1.staticflickr.com/5/4600/39125508282_612a2ef979_b.jpg

Was sind denn hier für Felgen verbaut?

Hübsches Rad btw...

felixthewolf
06.03.2018, 00:15
Also ich bin ziemlich enttäuscht von ENVE. Ich hab einen Satz 3.4 mit CK und dem zweiten Felgenring vorne. Wenn die damals nicht so ein Gemurks mit ihrem Europvertrieb gehabt hätten, wäre das wahrscheinlich schon die dritte oder vierte Felge. Aber so hab ich damals eine Zeit lang warten müssen bis sich jemand der Thematik annimmt. Innerhalb kürzester Zeit kriegt die Bremsflanke Bläschen...das war bei der ersten Felge und auch bei der zweiten so. Habs dann halt hingenommen, mittlerweile hats auch so kleine Flankerl rausgerissen

Eventuell ist das jetzt mit der neuen Bremsflanke besser geworden und ich hab auch nur Pech gehabt, aber bei € 1.000,- pro Felge erwarte ich mir mehr.

Gut..sie sind auch bei wenig Speichen (für mich - wenig PS) hinreichend steif und Seitenwind ist quasi nicht zu spüren, aber einmal schärfer bremsen ist wohl nicht drinnen.

Das ist aber schon so knapp 2 Jahre her? Denn seit dem gibts die Felgen ja mit der neuen texturieren Flanke.
Auch in der alten Serie mit glatter Flanke hatten wir wenige Probleme, wenn dann aber wie du beschriebst mit Bläschen und ruckeln beim Bremsen. Ab und an tauschen wir alte Felgen im Rahmen der Garantie aus (gibt ja 5 Jahre). Da gibts dann die neue G2-Flanke und mit der haben wir bisher noch keinen einzigen Defekt.
Wenn man Enve eins vorwerfen kann, dann dass sie seit dem sie am Markt sind, für Europa noch nie eine langfristig funktionierende Struktur für Service und Warehousing gefunden haben. Das hat in den letzten zwei Jahren auch wirklich Boden gekostet als bestendes eingerissen wurde und Amer noch keine Strukturen aufgebaut hatte. Von daher kann ich deinen Ärger gut verstehen. Wir sind in dieser Übergangszeit auch fast verzweifelt.

Gruss, Felix

•Žarko
06.03.2018, 00:33
Bei den ersten, schmalen Modellen (Classic) sind ab und zu risse aufgetreten.
Mich hat beeindruckt, das Enve selbt solchen, die ihre Laufräder von Grauhändlern bezogen haben, sprich mit quittungsartigen Rechnungen, wie man sie z.B beim Bäcker bekommt, oder teilweise aus dem Ausland gekaufte oder gar ohne Rechnung z.T, alle anstandslos gegen neue Felgenpaare! ersetzt hat. (Produktionsdatum geht schliesslich aus der Seriennummer hervor)
Da gibt es Hersteller, die selbst bei Alufelgen kaum zu überreden sind Ersatz oder Ausgleich zu liefern.

Sehr viele der SES ohne G2 habe ich nicht verbaut, ein handvoll Satz vielleicht, diese laufen ale tadellos.

Manchmal wirken die Felgen etwas roh oder unfertig, auch war die Bremsperformance teils wirklich schlecht, weswegen viele gleich zum aggressiven, gelben Belag gegriffen haben, was eine semi gute Lösung ist.

Vertiebsstrukturen sind vielerorts katastrophal. Gerade bei highend Produkten. Mittlerweile beliefert Amer halt so gut es geht. Zumindest haben die anscheinend das Potenzial es zu machen

@vektor

Schmittlers Laufräder sind sehr gute und dafür sehr preiswerte Fernost Importrfelgen. Etliche Satz von wirklich fitten Jungs über Jahre getestet, ohne eine einzige Reklamation. Bislang nur Tubular verbaut.
Bin ich mittlerweile ein echter Fan von und würde sie auch, nicht wirtschaftlich betrachtet, jedem Systemlaufradsatz deutlich vorziehen bzw empfehlen.

•Žarko
06.03.2018, 00:56
ENVE ist maßlos überteuert und wird überbewertet, die Qualität ist in meinen Augen auch nicht dem Preis gerechtfertigt.
Bester Rohling bisher von Corima, resistent und verschleißarm ohne Ende. Damit geht man mal locker 100.000km, trotz Winter und Dreck.

Corima kenne ich, jedoch nicht so gut.

Vermutlich bist du deshalb der "wissende" ;) - kleiner Spaß.

Ja, Enve ist teuer. Ist eben made in Usa (Corima Frankreich) und die Fertigung ist recht aufwendig. Garantie und Crash Replacement mit einbezogen plus der Fachhändlerrabatte, die eigentlich jeder bekommt + die freie Wahl des Aufbaus etc.. finde ich den Preis immer noch hoch, aber absolut gerechtfertigt. Insebsondere, wenn man sich direkte Mitbewerber anschaut.

Noch dazu besitzen sie das Quäntchen an bewährter Aeroperformance (für den, der es kann) um die es eben hauptsächlich geht bei Carbons, was man zumindest nicht von allen hier aufgezählten behaupten kann.

Im Vergleich zu oben genannter Importfelge ist es sicherlich schwer mit einer im Verhältnis 'möglicherweise' besseren Funktionalität zu argumentieren.

In anderen highend Bereichen, Hifi, Uhren etc etc.. ist es meines Ersachtens aber noch deutlich schlimmer (weil es dort eben geht)

Vejnemojnen
06.03.2018, 07:51
Hat jemand erfahrungen mit Prime wheels auf crc / wiggle? Gunstig, eu stock mit kostenloser versand... Leicht auch

Boniperti
06.03.2018, 08:10
Enve Felgenringe repräsentieren aus meiner Sicht das beste Gesamtkonzept und Stand des technisch Machbaren
...
Manchmal wirken die Felgen etwas roh oder unfertig, auch war die Bremsperformance teils wirklich schlecht, weswegen viele gleich zum aggressiven, gelben Belag gegriffen haben, was eine semi gute Lösung ist.


was soll man dazu sagen? :rolleyes::mad:

kapi
06.03.2018, 08:52
Die Corima Felgen sehen irgendwie den Mavic Ultimates sehr ähnlich, weiß jemand ob die aus gleicher Produktion stammen?

Mountainbiker
06.03.2018, 09:17
was soll man dazu sagen? :rolleyes::mad:

Ist doch alles gesagt, ENVE wird von Jahr zu Jahr besser und Campa funktioniert seit Jahren schon. Dazu bekommst du zum Preis einer ENVE Felge (fast) ein Satz Campa Bora One, da brauch ich dann auch kein Crashreplacement mehr.

Teufelchen
06.03.2018, 09:50
ENVE ist maßlos überteuert und wird überbewertet, die Qualität ist in meinen Augen auch nicht dem Preis gerechtfertigt.
Bester Rohling bisher von Corima, resistent und verschleißarm ohne Ende. Damit geht man mal locker 100.000km, trotz Winter und Dreck.

Das mit den Corimas kann ich voll bestätigen - davon hatte ich mal einen Satz zig tausende Kilometer im Einsatz , der war sowas von unauffällig, hat gut gebremst und man sah kaum Verschleiss and der Bremsflanke....

vektor
06.03.2018, 10:32
ENVE ist maßlos überteuert und wird überbewertet, die Qualität ist in meinen Augen auch nicht dem Preis gerechtfertigt.
Bester Rohling bisher von Corima, resistent und verschleißarm ohne Ende. Damit geht man mal locker 100.000km, trotz Winter und Dreck.

Wenn man eine Corima Felge einzeln kauft, sind dann die Bohrungen gleichmäßig über den Umfang verteilt, oder wie bei ihren Laufrädern? Optisch ist das ja noch furchtbarer als die G3 Einspeichung von Campa...und das sag ich obwohl ich ein Campajüngling bin

ahja...und gebremst hat die Enve auch nicht sehr gut, aber daran hab ich mich im Laufe der Zeit gewöhnt und halt den Bremsweg entsprechend berücksichtigt. Kenne bei Carbon aber auch nur Xentis zum Vergleich...ich glaub 2014er Modell? Die hab ich sehr gut in Erinnerung

OCLV
06.03.2018, 11:56
Nein. Zwischen Corima und Mavic liegen auch Welten Unterschied in Sachen Qualität.

+1

@vektor: sind dann gleichmäßig gebohrt, wie eine normale Felge halt. Gibt aber auch diese asymmetrische Bohrung zu kaufen wie bei den fertigen LR.

vektor
06.03.2018, 12:12
+1

@vektor: sind dann gleichmäßig gebohrt, wie eine normale Felge halt. Gibt aber auch diese asymmetrische Bohrung zu kaufen wie bei den fertigen LR.

Danke! :)

kapi
07.03.2018, 08:56
Die Corima Felgen sehen irgendwie den Mavic Ultimates sehr ähnlich, weiß jemand ob die aus gleicher Produktion stammen?

Nein. Zwischen Corima und Mavic liegen auch Welten Unterschied in Sachen Qualität.

+1.....

Wie darf ich das verstehen? Ich kann an der Qualität der Ultimate Felgen nichts aussetzen.



.....
Bester Rohling bisher von Corima, resistent und verschleißarm ohne Ende. Damit geht man mal locker 100.000km, trotz Winter und Dreck.


Das mit den Corimas kann ich voll bestätigen - davon hatte ich mal einen Satz zig tausende Kilometer im Einsatz , der war sowas von unauffällig, hat gut gebremst und man sah kaum Verschleiss and der Bremsflanke....

Genau so würde ich die Ultimate auch charakterisieren.

felixthewolf
07.03.2018, 10:04
Mir fallen da nich die Reynolds Assault SLG T ein.
Die haben aussen 25mm, sind mit 41mm nur 1mm zu hoch und wiegen 340gr.
Damit sind mit leichten Naben und Speichen 1100gr möglich, aber auch z.b. mit den nahezu unzerstörbaren Chris King R45 wiegt der LRS noch unter 1250gr.

Gruss, Felix

Kletterkönig
07.03.2018, 14:28
Die Mavic Cosmic Carbone Ultimate halte ich für eine überlegenswerte Wahl.

Diese Laufräder habe ich an zwei Rädern und bin damit zufrieden.



http://fs1.directupload.net/images/180303/neueu2pj.jpg (http://www.directupload.net)

Trek Madone 6.9




http://fs1.directupload.net/images/180303/ygmuf9e3.jpg (http://www.directupload.net)

Scott Addict Team Issue


Muss man einfach sagen: Beides superschöne, perfekte Räder

Ochsenfrosch
07.03.2018, 15:45
Die Mavic Cosmic Carbone Ultimate halte ich für eine überlegenswerte Wahl.

Diese Laufräder habe ich an zwei Rädern und bin damit zufrieden.



http://fs1.directupload.net/images/180303/neueu2pj.jpg (http://www.directupload.net)

Trek Madone 6.9




http://fs1.directupload.net/images/180303/ygmuf9e3.jpg (http://www.directupload.net)

Scott Addict Team Issue

Das Trek gefällt mir schon ganz gut - aber das Scott ist der Hammer! :Applaus:

CCU sind super - aber wenn man schon Lighties hat --> CCU: minus 6mm Felgenhöhe, minimal schwerer & steifer - fahren die sich wirklich anders?

kapi
07.03.2018, 19:00
.....
CCU sind super - aber wenn man schon Lighties hat --> CCU: minus 6mm Felgenhöhe, minimal schwerer & steifer - fahren die sich wirklich anders?

Ich hatte beide, die Lighties sind sehr seitenwindempfindlich, das dürfte weniger an den 6mm liegen, sondern am spitzen Profil, außerdem war die Bremsperformance meiner Lighties unterirdisch.