PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Möglichst kleine Powerbank für Garmin gesucht



Cleat Commander
09.03.2018, 16:42
Ich suche eine möglichst kleine Powerbank, um meinen Edge 1000 bei sehr langen Fahrten oder wenn man mal 2 Tage keinen Strom zur Verfügung hat aufzuladen.
Ich habe beim bösen A gesehen, dass es sowas in 9.4 x 2.3 x 2.3 cm, 85g gibt mit 3200mAh. Der Akku vom Gamin hat glaube ich 1200mAh, also würde das locker reichen, aber ob das in der Praxis funktioniert ist die Frage.

Hat jemand dieses Problem berets gelöst und hat vielleicht einen Tipp?

BerlinRR
09.03.2018, 16:49
Natürlich geht das so. Ganz grob geht auch deine Rechnung auf, bisschen abrunden solltest du wegen dem Wirkungsgrad/Reibungsverlusten.

bulz
09.03.2018, 17:23
Hallo
Schau mal beim Gpsradler rein, der hat eine Loesung beschrieben.

Gruss Bulz

Pierce
09.03.2018, 18:01
Genau danach such ich auch noch :)

Cleat Commander
09.03.2018, 18:09
Ich denke ich werd mir sowas besorgen:
https://www.amazon.de/Anker-5200mAh-Externer-Ladeger%C3%A4t-PowerIQ-Schwarz/dp/B00P8Q5XW6/ref=sr_1_17?ie=UTF8&qid=1520611107&sr=8-17&keywords=mini+powerbank
oder
https://www.amazon.de/Anker-PowerCore-Ladeger%C3%A4t-Batteriezelle-Smartphones-Schwarz/dp/B005QI1A8C/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1520609524&sr=8-1&keywords=powerbank+stick&dpID=31CaHOuCPwL&preST=_SX300_QL70_&dpSrc=srch

Das dann untern Vorbau klemmen/kleben. Ich hoffe nur, dass ich irgendwie das Kabel in die Ladebuchse vom Garmin bekomme. Da gehts am Vorbau recht eng zu.

delirium
09.03.2018, 18:19
Mit nem Anker machst du jedenfalls nix falsch. Ich habe da ne große Variante von und die ist echt super.
Für den Anschluss, vielleicht mit nem Winkelstecker? sowas in der Art:
https://www.amazon.de/SCHWARZES-flaches-Standard-Synchronisierung-Aufladung-Black/dp/B075HCM49M/ref=pd_sim_23_6?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=ZVD0H5BPXHYEZ8EWN29J
Muesste man dann natürlich sehen, wie man das Kabel verlegt bekommt.

Cleat Commander
09.03.2018, 18:23
Ein Kabel mit Winkelstecker hab ich schon mit einkalkuliert, das von dir gepostet ist auch schön flach, leider trägt das Kabel ganz schön auf.

pirat
09.03.2018, 18:25
https://www.amazon.de/Anker-PowerCore-Ladeger%C3%A4t-Batteriezelle-Smartphones-Schwarz/dp/B005QI1A8C/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1520609524&sr=8-1&keywords=powerbank+stick&dpID=31CaHOuCPwL&preST=_SX300_QL70_&dpSrc=srch

Das dann untern Vorbau klemmen/kleben. Ich hoffe nur, dass ich irgendwie das Kabel in die Ladebuchse vom Garmin bekomme. Da gehts am Vorbau recht eng zu.


Ich habe genau diese.
Diese reicht mir locker. Wenn ich 13h am Fahrrad sitze und die Powerbank sofort einschalte hatte mein Garmin am Ende immer noch 100%.

delirium
09.03.2018, 18:35
Ein Kabel mit Winkelstecker hab ich schon mit einkalkuliert, das von dir gepostet ist auch schön flach, leider trägt das Kabel ganz schön auf.

Ja, lässt sich sicher nicht gut verlegen.
Ich werde wahrscheinlich meinen Garmin auf ne Aero Halterung schnallen, da komme ich hoffentlich mit nem normalen kabel vorbei.

BerlinRR
09.03.2018, 18:36
Das dann untern Vorbau klemmen/kleben. Ich hoffe nur, dass ich irgendwie das Kabel in die Ladebuchse vom Garmin bekomme. Da gehts am Vorbau recht eng zu.

Die Garmins halten ja schon recht lange, eventuell machst du ja unterwegs mal eine Pause, dann kann man bei Bedarf einfach mal den Garmin dabei nachtanken.

Cleat Commander
09.03.2018, 18:53
Ja, lässt sich sicher nicht gut verlegen.
Ich werde wahrscheinlich meinen Garmin auf ne Aero Halterung schnallen, da komme ich hoffentlich mit nem normalen kabel vorbei.

Mit der Aerohalterung würde es wohl gerade so gehen, allerdings darf der Winkelstecker nicht sehr breit sein, sonst wirds zu eng.

@Berlin: Pausen sind keine Option! :D

Cleat Commander
09.03.2018, 19:00
Diese Lösung funktioniert bei mir ganz gut. Falls du einen kleinen Lupine Akku hast. https://www.lupine.de/produkte/zubehoer/ladegeräte/usb-one

Leider (bisher) keine Lupine Lampen, also auch keinen Akku. So wie ich Lupine kenne, kostet der Akku mehr als mein Rad :D.

bulz
09.03.2018, 19:46
Eigentlich eine gute Idee, dann würde auch mein Lupine Akku im Sommer eine Verwendung haben.

ABER:
Auf Radreisen will ich nur ein Ladegerät mitnehmen, beim Lupine Akku müßte zwei Ladegeräte mitnehmen.
a) Ladegerät Garmin/Handy und b) Lupine Ladegerät

BerlinRR
09.03.2018, 19:49
@Berlin: Pausen sind keine Option! :D

OK :ä
Gut dass ich ein Weichei bin und die längsten Touren nach 6-8h vorbei sind. Da brauche ich gar keinen Akku.

855
09.03.2018, 21:01
ich nutze auf langen Touren eine ganz normale Powerbank, die ich mit einem Winkelstecker mit dem Garmin verbinde. die ist entweder in einer kleinen Lenkertasche oder mit Klettband unter dem Vorbau.

von Garmin gibt es jetzt Zusatzakkus, die unter der Halterung sitzen, bei den neuesten Modellen wird gleich der Direktkontakt genutzt:

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=242786;menu=1001,1005,1010 ,1021;page=2

wenn sie dort gleich noch ein kleines Licht integriert hätten, wäre ich glücklich...

bulz
09.03.2018, 22:17
ich nutze auf langen Touren eine ganz normale Powerbank, die ich mit einem Winkelstecker mit dem Garmin verbinde. die ist entweder in einer kleinen Lenkertasche oder mit Klettband unter dem Vorbau.

von Garmin gibt es jetzt Zusatzakkus, die unter der Halterung sitzen, bei den neuesten Modellen wird gleich der Direktkontakt genutzt:

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=242786;menu=1001,1005,1010 ,1021;page=2

wenn sie dort gleich noch ein kleines Licht integriert hätten, wäre ich glücklich...

Hallo,
wenn du, wie ich, bei mehrtätigen Radtouren eine Lenkertasche verwendest, wird es mit dem Garmin Zusatzakku nicht klappen. Der Garmin Zusatzakku wird unterhalb des Aero Garminhalters angebracht. Bei Lenkertaschen kannst du aber keinen Aero Garminhalter (vorn Vorbau) wg. Platzmangel anschrauben.
Weiterhin ist der Zusatzakku nur beim Edge 1030 kompatibel.

Ich habe mir "nur" aufgrund der Akkukapazität den Edge 1030 gekauft, nach meinen bisherigen Beobachtungen/Berechnungen hat das Gerät nach 2,5 Std Aufzeichnung bei 0° Celsius noch ca. 90% Kapazität, entspricht also ca. 25 Std Laufzeit.

Gruß Bulz

855
09.03.2018, 23:04
Hallo,
wenn du, wie ich, bei mehrtätigen Radtouren eine Lenkertasche verwendest, wird es mit dem Garmin Zusatzakku nicht klappen. Der Garmin Zusatzakku wird unterhalb des Aero Garminhalters angebracht. Bei Lenkertaschen kannst du aber keinen Aero Garminhalter (vorn Vorbau) wg. Platzmangel anschrauben.


ich habe da mit beiden Lenkertaschen kein Problem (die Kleine ist Custom, die Große Rapha Apidura):

https://c1.staticflickr.com/5/4081/35487946212_4ecf45a672_b.jpg

https://c1.staticflickr.com/5/4428/35817968964_09f69e63e8_b.jpg

BerlinRR
10.03.2018, 08:37
von Garmin gibt es jetzt Zusatzakkus, die unter der Halterung sitzen, bei den neuesten Modellen wird gleich der Direktkontakt genutzt:

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=242786;menu=1001,1005,1010 ,1021;page=2


Keine schlechte Sache, auch optisch noch ganz ok, aber bei dem Preis hat Garmin wie so oft den Schuss nicht gehört...

bulz
10.03.2018, 09:05
ich habe da mit beiden Lenkertaschen kein Problem (die Kleine ist Custom, die Große Rapha Apidura):

https://c1.staticflickr.com/5/4081/35487946212_4ecf45a672_b.jpg

https://c1.staticflickr.com/5/4428/35817968964_09f69e63e8_b.jpg

Hallo,
du hast Recht, bei deinen Lenkertaschen ist der Garmin Zusatzakku kein Problem. Ich habe aber eine Ortlieb Lenkertasche Ultimate mit Kartentasche und bei diesen Taschenmodellen ist leider kein Platz vorhanden.

Vielleicht sollte ich die Lenkertaschen wechseln?
Nachteile:
keine Kartentasche - braucht man noch Karten?
leichte Erreichbarkeit des Tascheninhaltes ist nicht gegeben (Handy, Riegel, Geld, etc)
Vorteile
Taschenmodell ist bestimmt leichter

Aber die Vor-/Nachteile von unterschiedlichen Lenkertaschenmodellen wäre ein neues Thema.

Danke für die Anregung bulz

*cl*
10.03.2018, 09:49
Keine schlechte Sache, auch optisch noch ganz ok, aber bei dem Preis hat Garmin wie so oft den Schuss nicht gehört...

Aber hallo, da sind sogar die kleinen Lupine-Akkus günstiger:

https://www.lupine-shop.com/de/akkus/fastclick-system/991/neo-2.2-ah-fastclick-akku

und die passen unter fast jeden Vorbau

Big-Ferret
11.03.2018, 12:39
Ich hatte auch vor, dieses Jahr eine elegante Lösung zu basteln. Es gibt ja einige Garminhalterungen, an die man auch unten Lampen etc. befestigen kann. Hatte mir daher überlegt, eine kleine Powerbank (z.B.: Intenso S2500 - von den Maßen her wie ein Garmin EDGE 1000) mit einem Garmin Male-Mount zu versehen (kleben). Ein kurzes Kabel ist da auch schon dabei. Wäre also eine einfach Variante, die man mit einer Viertelumdrehung und Einstecken des Kabels schnell montiert bekommt. Da der Akku nur 65g wiegt, was etwa einem EDGE 820 entspricht , sollte das hoffentlich auch halten. Wasserdichtigkeit bleibt natürlich ein Problem, aber ich gehe normal auf keine 10h+ Ausfahrten, wenn die Wetterprognose miserabel ist. Denkbar wäre es auch, den Spalt zwischen den zwei Teilen der Plastikhülle des Akkus fein mit Zeltkleber abzudichten. Als einziges Gegenargument dazu würde mir die Hitzeentwicklung einfallen, aber der Fahrtwind dürfte da Abhilfe schaffen, denke ich.

akiba89
11.03.2018, 13:56
Ich kann dir diese Kombination aus Lampe und Powerbank empfehlen. Meine KCNC Halterung fürs Garmin hat eine GoPro Halterung mit der ich beide Geräte schlicht an das Rad montieren kann.

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=239378;menu=1400,1480

Beste Grüße
Akiba

usr
11.03.2018, 19:53
Auf Radreisen will ich nur ein Ladegerät mitnehmen, beim Lupine Akku müßte zwei Ladegeräte mitnehmen.

Einer der Magicshine-Händler hat inzwischen auch einen Powerbank-artigen Akku im Angebot, also sowohl zum laden des Garmins geeignet als auch um selber mit dem Handy/Garmin-Ladegerät geladen zu werden. Der hat bei mir genau aus dem von dir genannten Grund dem Zuschlag bekommen (befeuert eine auf externen Akku umgerüstete Philips). Im Weltuntergangsregen habe ich den aber auch noch nicht getestet.

usr
11.03.2018, 19:56
Nachtrag: Modell 6112
https://www.magicshine-light.com/shop/akkus/

Cleat Commander
11.03.2018, 21:52
Keine schlechte Sache, auch optisch noch ganz ok, aber bei dem Preis hat Garmin wie so oft den Schuss nicht gehört...

Als ich gelesen hab, dass es sowas von Garmin gibt, dachte ich mir "das wird bestimmt teuer", aber damit hab ich dann doch nicht gerechnet :D.

Ich denke ich werds mit der kleinen Anker Powerbank probieren. Es geht sicher eleganter, aber oft werd ich das Ding eh nicht brauchen. Wenns schifft muss das Ding halt weggepackt werden.

bulz
11.03.2018, 22:40
Hier noch der Link

https://gpsradler.de/test-technik/

Suche
Start Test & Technik Stromversorgung Zusatzpower für unter 20 Euro für Smartphone und GPS-Navi

esel
12.03.2018, 00:18
Ich habe den kleinen Anker mit Gaffertape unter den Vorbau geklebt.
Wenn man es nicht oft braucht, dann geht das.
Schickere und elegantere Lösungen wurde ja hier schon einige genannt.
Inzwischen habe ich die Powerbank auf ausgedehnten Touren in so einem „energy bag” untergebracht
https://www.deuter.com/DE/de/bikezubehoer/energy-bag-3290017-schwarz.html

peru73
12.03.2018, 06:29
Hi,

kannst Du mal bitte den Durchmesser ermitteln?

Ich suche solch eine Lösung für mein Canyon Trainingsrad. Da kann man durch die Öffnung des Ahead Deckels ja schön den runden Akku im Steuerrohr versenken und die Kabel rausschauen lassen, insofern er kleiner ist als der Innendurchmesser der Gabel.

Der kleine Anker Rundling war leider zu dick.

Vielen Dank und beste Grüße

peru


Ich kann dir diese Kombination aus Lampe und Powerbank empfehlen. Meine KCNC Halterung fürs Garmin hat eine GoPro Halterung mit der ich beide Geräte schlicht an das Rad montieren kann.

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=239378;menu=1400,1480

Beste Grüße
Akiba

akiba89
12.03.2018, 08:43
Hi,

kannst Du mal bitte den Durchmesser ermitteln?

Ich suche solch eine Lösung für mein Canyon Trainingsrad. Da kann man durch die Öffnung des Ahead Deckels ja schön den runden Akku im Steuerrohr versenken und die Kabel rausschauen lassen, insofern er kleiner ist als der Innendurchmesser der Gabel.

Der kleine Anker Rundling war leider zu dick.

Vielen Dank und beste Grüße

peru


Der Durchschnitt der kleine Packung ist 3cm. Ich bin damit sehr zufrieden.

usr
12.03.2018, 18:56
Ich suche solch eine Lösung für mein Canyon Trainingsrad. Da kann man durch die Öffnung des Ahead Deckels ja schön den runden Akku im Steuerrohr versenken und die Kabel rausschauen lassen

In den Packs stecken fast immer 18650er Zellen, also 18mm Durchmesser, der Rest ist Verpackung und Verkabelung.

Das Canyon-Loch übt auf mich ebenfalls eine große Faszination als Akkuversteck aus, aber eine wirklich vernünftige Konstruktionsidee ist mir noch nicht gekommen. Die Anforderungen sind nicht zu unterschätzen: schnell abnehmbar (soll ja irgendwann Sommer geben, wo man auch mal ohne Licht fährt), dann außerdem restlos zu entfernen und natürlich muss es trotzdem straff sitzen und darf auf gar keinen Fall wie der Glockenschlägel im Gabelschaft (oder gar unten in der Gabelkrone) herumeumeln. Weder dem Akku noch der Gabel würde ich das antun wollen.

Die bisher am wenigsten schlechte Konstruktionsidee wäre eine Art nachgiebiger Korb (z.B. aus Bowdenzugkabel? Wahrscheinlich zu knickempfindlich), der oben mit einem Ring gegen hineinrutschen gesichert ist (z.B. überzähliger Spacer), und der entlang der vertikalen Drähte irgendwelche weichen Füllobjekte hat, die sich beim einführen des Akkubehälters in den Korb von innen gegen den Gabelschaft spreizen, aber die ohne den Akku locker genug wären um ein- und ausgeführt werden zu können.