PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwerfermontage



Rad_Thom
10.03.2018, 07:27
Habe ein kleines Problem mit meinem Umwerfer.

Die Schraube für die parallele Ausrichtung kann sich nicht am Sattelrohr abstützen.
Die geht sozusagen in die Luft.

Was machen?

Ein längeres Blech basteln oder einfach auf deren Funktion verzichten?

Gruß
Thomas

seankelly
10.03.2018, 07:31
oder einfach auf deren Funktion verzichten?

Gruß
Thomas

Eher nicht!

Am besten mal n Foto von der Situation machen.

marvin
10.03.2018, 07:44
So blöd wie sie ist, aber diese Abstützung ist wichtig für Schaltpräzision und Haltbarkeit des Umwerfers/der Schelle/der Anlötlasche.

Es gibt Rahmen, die im Bereich des Umwerfers absichtliche "Dellen" besitzen, um dem Umwerfer mehr Platz nach innen zu verschaffen. Da kann es wohl vorkommen, dass die Schraube das Sattelrohr nicht trifft.
Insgesamt wundert es mich aber doch, weswegen aussagekräftige, detaillierte Fotos nicht verkehrt wären.
Bei einem aktuellen Rahmen wäre das schon ein ziemlicher Entwicklungs-FauxPas. :ü

Probleme kann es bei älteren Rahmen geben, die noch aus der Zeit stammen, als sich Shimano-Umwerfer nicht am Sattelrohr abgestützt haben.
Als ich die DA9000 an mein 2010er Cervelo R3SL gebaut habe, musste ich auch einiges "modifizieren". Unter anderem musste ich das Anlötteil im letzten unteren Teil dünner feilen, weil sonst der Umwerfer dagegen gestossen ist.

Voreifelradler
10.03.2018, 07:53
Giant liefert beim TCR ein Metallplättchen mit. Diese werden auf den Rahmen geklebt damit diese Abstützung gegeben ist.

Rad_Thom
10.03.2018, 08:34
Giant liefert beim TCR ein Metallplättchen mit. Diese werden auf den Rahmen geklebt damit diese Abstützung gegeben ist.


Hast Du davon eventuell ein Bild?

Habe ich mir schon fast gedacht.

Aber ich habe nur die beiden Plättchen, die genauso aussehen wie die von Shimano

Gruß
Thomas

Rad_Thom
10.03.2018, 08:37
Hier ein Bild von der Situation

Voreifelradler
10.03.2018, 09:42
Hast Du davon eventuell ein Bild?

Habe ich mir schon fast gedacht.

Aber ich habe nur die beiden Plättchen, die genauso aussehen wie die von Shimano

Gruß
Thomas
Ich besitze den Rahmen nicht mehr :(

Hier wird es Anhand einer 6800er Gruppe gezeigt.
Ab 2:40 und die Plättchen siehst du ab 2:54.

https://www.youtube.com/watch?v=eLGnHbXuO_c
Du hast einen 8000er Umwerfer, oder?

Bambini
10.03.2018, 09:46
Du weißt aber schon, dass man die Abstützschraube mit einem Inbus weiter an den Rahmen bringen kann bis zum Kontakt?

cadoham
10.03.2018, 10:10
Das dachte ich auch, als ich nur das kurze Stück der Schraube gesehen habe. :D

Voreifelradler
10.03.2018, 10:23
Du weißt aber schon, dass man die Abstützschraube mit einem Inbus weiter an den Rahmen bringen kann bis zum Kontakt?


Das dachte ich auch, als ich nur das kurze Stück der Schraube gesehen habe. :D

Eben und dafür braucht er diese Plättchen.

Rad_Thom
10.03.2018, 10:31
Vielen Dank,

Aber die kleine Schraube geht in die Luft.

Man kann die Platte kleben wo man will, es ergibt sich kein Gegenlager/Abstützpunkt.

Es handelt sich um die aktuelle Dura Ace Gruppe.

Rad_Thom
10.03.2018, 10:38
Kann es sein, dass beim aktuelle Dura Ace Umwerfer die Schraube einfach weiter hinten ist?

Ca.3mm dass macht ne Menge aus

cadoham
10.03.2018, 10:52
Eben und dafür braucht er diese Plättchen.

Wie dick ist denn das Blech von Giant?

Das Abstützplättchen von Shimano hat lediglich 1,5mm und dürfte nicht das Zünglein an der Waage sein.

pepperbiker
10.03.2018, 11:17
Hab das gleich Problem auch mit zwei FD-5801 Umwerfern an zwei verschiedenen Rahmen. Beim Rundrohrrahmen stützt sich das Teil an eine geeigneten Schelle ab (Shimano Schellen sind da ungeeignet!!!), beim Carbonrahmen habe ich einen Aluminiumblech (1,5 mm) mit Montageband zwischen Anlötsockelschrauben und Umwerfer gebastelt. Das Umwerferschräubchen stützt sich darauf ab.

Bei der Konstruktion oben wüsste ich spontan aber auch keine Lösung. Kannst du mal ein Bild ohne Umwerfer machen?